Mass Effect - Andromeda: Einige bekannte Rassen werden fehlen, könnten aber in den Fortsetzungen auftauchen

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287129 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

27. November 2016 - 8:15 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 7,50 € bei Amazon.de kaufen.

Im kommenden Science-Fiction-Rollenspiel Mass Effect - Andromeda werdet ihr bekanntlich die Milchstraße verlassen und die namensgebende Nachbargalaxie ergründen. Nicht alle Völker der alten Trilogie werden mit euch gemeinsam in den Archen zu den neuen Welten aufbrechen; einige bleiben zurück. Wie Creative Director Mac Walters jedoch kürzlich gegenüber Game Informer verriet, könnten diese in späteren Fortsetzungen wieder auftauchen: „Wir haben das Franchise so gestaltet, dass jede dieser Rassen zurückkehren könnte“ so der Entwickler.

Die britischen Kollegen von Eurogamer.net haben sich das bisher veröffentlichte Material zum Spiel erneut angeschaut, um festzustellen, welche Rassen aus der Milchstraße bereits einen Auftritt hatten. Bisher konnten so nur Menschen, Asari, Salarianer und Turianer bestätigt werden. Sie alle haben eine Arche voll mit angehenden Andromeda-Kolonisten. Die Kroganer sind wohl ebenfalls wieder dabei, auch wenn sie offenbar keine eigene Arche besitzen.

Gar nicht aufgetaucht sind bisher die Quarianer, Geth, Batarianer, Vorcha, Hanar, Elcor, Drell und die Volus. Am 1. Dezember werden im Rahmen der Game Awards neue Spielszenen aus Mass Effect - Andromeda präsentiert. Vielleicht werden wir da noch die eine oder andere alte Rasse wiedersehen. Das fertige Spiel soll im Frühjahr 2017 für PC, Xbox One und die PS4 erscheinen.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22439 - 27. November 2016 - 8:59 #

Quarianer ist klar - sind auf ihren eigenen Schiffen
Geth - zerstört
Batarianer und Vorcha - Bad Guys
Restlichen Rassen waren doch bereits in ME3 ziemlich ausgelöscht oder irre ich mich? Da gibt's nicht mehr so viele von denen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55009 - 27. November 2016 - 9:06 #

Die Geth sind zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall zerstört.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 7625 - 27. November 2016 - 9:07 #

Der Aufbruch in die Andromeda-Galaxie erfolgte meines Wissens nach vor den Ereignissen von Teil 3. Wie viele verstreute Batarianer es dann beispielsweise noch in der Galaxis nach Teil 3 gegeben hat und was auch immer du also mit den Geth angestellt hast, spielt in diesem Fall keine Rolle für Andromeda.

NickL 14 Komm-Experte - 2475 - 27. November 2016 - 11:38 #

Bin mal gespannt, je nach ME3 Ende sind die Geth ausgelöscht oder alle Rassen, halb Biologisch/Maschine (auch die Geth). Würde gerne mal wissen auf welchen der 3 Enden Bioware aufbaut.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81035 - 27. November 2016 - 11:44 #

Auf keinem.

Denis Michel Freier Redakteur - 287129 - 27. November 2016 - 11:48 #

Wie Baumkuchen schon richtig anmerkte, die Enden von ME3 spielen keine Rolle, da die Archen noch vor den Ereignissen in ME3 auf die Reise gehen. Es vergehen danach noch 600 Jahre im Kryoschlaf bevor du in Andromeda aufschlägst. Die Enden von ME3 sind da irrelevant. :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81035 - 27. November 2016 - 11:53 #

Was in meinen Augen ein guter Kniff ist um unbelastet von Shepard durchstarten zu können. Hoffentlich bauen sie nicht doch noch was aus den alten Folgen ein. Ich freu mich drauf.

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 12339 - 27. November 2016 - 12:03 #

Das Ende von ME3 könnte aber relevant für eine Fortsetzung von Andromeda sein. Denn wenn alte Rassen auf einmal doch wieder vorkommen können, dann nur weil es eine Verbindung zur Milchstraße gibt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105630 - 28. November 2016 - 9:27 #

Natürlich gibt es eine Verbindung zur Milchstraße, von der sind sie schließlich aufgebrochen. Theoretisch könnte jede Rasse in geringer Zahl an Bord eines der vielen Schiffe der Flotte sein. Die Mission ist schließlich nicht Menschen-exklusiv. Die Quarianer könnten sich ebenfalls theoretisch ihnen teilweise in eigenen Schiffen angeschlossen haben. Das heißt aber noch lange nicht, daß das Ende von ME3 hierfür relevant ist.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55009 - 28. November 2016 - 9:37 #

Lustig wäre es, wenn die Andromeda Mission am Ende von Teil 1 ein stabiles Portal in die Milchstraße öffnen könnte und dann feststellen, dass sie komplett zerstört wurde. ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105630 - 28. November 2016 - 9:58 #

Na, zum Glück hat Bioware den erheblichen Logik-Fehler mit dem Extended Cut korrigiert ;).

Aladan 24 Trolljäger - P - 55009 - 28. November 2016 - 9:59 #

Ach 600 Jahre ist ne Menge Zeit. 2 Jahre nach der Vernichtung der Reaper kam der große grüne Blob und hat alles vernichtet :-D

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 12339 - 28. November 2016 - 10:36 #

Ich meinte damit eine direkte Reiseverbindung zur Milchstraße durch die Schiffe nachkommen könnten. Wenn besagte Rassen bereits auf einem der Schiffe im ersten Teil sind, gehe ich davon aus man sieht sie auch irgendwo mal kurz. So habe ich zumindest die Aussage verstanden.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105630 - 28. November 2016 - 12:35 #

Das kommt dann auf, ob man sie sieht. Dann ist je nicht jede Rasse, ich sag mal, so ohne weiteres "reisefähig" wie z.B. die Elcor. Was die direkte Verbindung angeht, müßten einige Mass Relays gebaut werden. Das kostet Zeit und kann erst nach dem Kälteschlaf vollführt werden. Ob das der Fall ist, steht jedoch in den Sternen. Wir können natürlich allgemein darüber weiter spekulieren, denke aber, wir warten lieber auf konkretes ;). Persönlich vermisse ich jetzt nicht jede der bisher bekannten Rassen. Wir lernen ja in der neuen Galaxie schließlich neue kennen.

Zudem steht auch noch nicht fest, ob Andromeda wirklich eine neue Trilogie wird bzw. darauf ausgelegt werden soll.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4492 - 27. November 2016 - 12:21 #

Ach so... muss zugeben, bisher hatte mich ME:Andromeda wenig interessiert, deshalb hatte ich mich bisher wenig mit der Story auseinandergesetzt.

Ein solcher Anknüpfpunkt macht aber Sinn... klingt doch vielversprechend.

Cuauhtemoc (unregistriert) 27. November 2016 - 12:52 #

Quarianer stimme ich zwar zu, allerdings würden ein paar als wohl beste Technikexperten (was Raumschiffe betrifft), durchaus Sinn machen. Für mich jedenfalls deutlich mehr als Kroganer.

Dolochow 11 Forenversteher - 806 - 27. November 2016 - 9:40 #

*Enttäuscht*: Ich hatte gehofft, die Elcor wiederzusehen. *Zugeneigt*: Die waren meine Lieblingsvolk. *Hoffnungsvoll*: Aber nach dem Interview könnte es ja doch noch ein Wiedersehen geben. *Witzelnd*: Vielleicht braucht deren Arche ja nur etwas länger.

Harry67 19 Megatalent - - 13049 - 27. November 2016 - 11:49 #

Sehr gut *zustimmend begeistert*

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 28. November 2016 - 8:37 #

Net schlecht ^^

-Stephan- 14 Komm-Experte - 1839 - 27. November 2016 - 9:50 #

Na, ich bin mal gespannt. Die Reihe zählte zu meinen Lieblingen auf der X360, ich freue mich auf die Fortetzungen.

Iceblueeye 15 Kenner - 3085 - 27. November 2016 - 10:36 #

Ich würde mich über eine Rückkehr der Quarianar freuen, das war mein Lieblingsvolk.

Red Dox 16 Übertalent - 4819 - 27. November 2016 - 11:20 #

Keine Hanar bisher ist gut (Spezies nervt) und schlecht (Wir lieben Blasto!) zu gleich.

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 27. November 2016 - 16:10 #

Vielleicht - vielleicht aber auch nicht. Ich liebe präzise Aussagen...^^

Harry67 19 Megatalent - - 13049 - 27. November 2016 - 16:21 #

Die Volus würde ich schon vermissen. Ich fand jeden von ihnen ein kleines Hilight.

Toxe (unregistriert) 27. November 2016 - 19:19 #

Ja geht mir auch so.

Harry67 19 Megatalent - - 13049 - 27. November 2016 - 20:24 #

Die kleinen Profilneurotiker ... ;)

Bastro 17 Shapeshifter - 6106 - 27. November 2016 - 23:07 #

Ich bin ein biotischer Gott!

Harry67 19 Megatalent - - 13049 - 27. November 2016 - 23:12 #

Herrlich :) Wenn Andromeda diesen Witz besitzt, dann ist das schon die halbe Miete.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 28. November 2016 - 8:38 #

Ja, Ferengis auf Valium ^^

NoRd 12 Trollwächter - 1035 - 27. November 2016 - 19:04 #

Ich werde auch so einige Rassen vermissen, freue mich allerdings auf neue Rassen, welche sicher kommen werden. Das Design der Aliens ist eines der Highlights des Universums und übertrifft so manches Andere im Sci-Fi Bereich. Insbesondere, weil man auch andere Formen als Humanoide und Künstliche/Androide Lebewesen berücksichtigt. Es wäre schön, wenn diese auch in der Story eine grössere Rolle einnehmen würden. Die "klassischen" Rassen dominieren dann doch.

Persönlich finde ich es im Übrigen gut die neue Serie unbelastet von der Shepard Trilogie zu starten. Über Zusammenhänge bei einem Folgeteil kann man sich dann immer noch Gedanken machen. Es wird aber vermutlich ohnehin darauf hinauslaufen, dass BW sich für eines der ME3 Enden entscheiden wird und dieses dann für alle gillt. Es dürfte zu komplex und aufwändig sein alle Enden zu berücksichtigen, wenn dann auch noch Entscheidungen aus dem ersten Andromeda berücksichtigt werden müssen. Irgendwo muss man halt wieder zusammenführen, so dass auch ein einheitlicher Lore Kanon entsteht, auch wenn das vielen missfällt.

Weryx 19 Megatalent - 13705 - 28. November 2016 - 2:29 #

Häts auch schön gefunden wenn man Asari und co auswählen könnte als Charakter.

NoRd 12 Trollwächter - 1035 - 28. November 2016 - 19:28 #

Ja, das wäre super gewesen. Glaube die Synchro stand dem im Weg. Asari z.B. könnten die gleiche Stimme haben, wie ein weibl. menschlicher Charakter aber die Kroganer oder Geth klangen schon anders, soweit ich mich erinnere und dann bräuchte es mehr Sprecher als "nur" 1 weiblicher und 1 männlichen für den Hauptcharakter. Dass ist bei einem Spiel mit vollvertontem Spielercharakter zu aufwändig und kostspielig...

Ich bevorzuge in der Regel stumme Spielecharaktere aber ME ist so eine Ausnahme bei der ich meinen Charakter vertont haben will.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 28. November 2016 - 8:41 #

Allein diesse Diskussion betätigt mein Empfinden das Bioware, was das Lore ihres ME-Universums angeht doch vieles richtig gemacht hat.
Wo gibt es denn sonst eine so detailierte Diskussion über die Völker eines SF Action RPGs und derer Eigenarten.
Da ist ja doch so einiges hängen geblieben. (Bei mir ja auch)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55009 - 28. November 2016 - 9:13 #

So ist es. Da hat Bioware wirklich etwas tolles geschaffen. Bin froh, dass es damals das Problem mit den Lizenzen gab :-D

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81035 - 28. November 2016 - 9:17 #

Welches Problem ?

Aladan 24 Trolljäger - P - 55009 - 28. November 2016 - 10:03 #

In der ersten Ideenfindung gab es noch den Gedanken, die Star Wars Lizenz zu nutzen. Jedoch hat sich Bioware dazu entschlossen, eine eigene Welt zu erschaffen, weil sie einfach mehr Freiheiten wollten. Das Problem bezieht sich nur darauf, dass sie Storytechnisch eingeschränkt gewesen wären ;-)

NoRd 12 Trollwächter - 1035 - 28. November 2016 - 19:31 #

Wusste ich gar nicht, danke für die Info. Bin in dem Fall auch einfach froh um die Entscheidung, weil ich Star Wars schrecklich finde *duckt sich:D.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81035 - 28. November 2016 - 23:40 #

Ganz schnell Land gewinnen...sonst klatscht es ! :D

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22439 - 28. November 2016 - 11:08 #

Grade das macht ein gutes Spiel aus. Sich später noch über die Raumschiffe, Rassen oder Planeten zu unterhalten. Deswegen ein Instabuy. Das Mass Effect Universum hat bei mir einen Platz neben dem Star Wars, Wing Commander und Battlestar Galactica. Star Trek und Babylon 5 war auch ok. Aber alle 4 Serien haben gewaltige Space Combat Battles ;)

Mit der Carrack und der Polaris in Star Citizen hab ich sogar 2 Schiffe die von der Größe die Normandy SR1 und SR2 knapp um je 5 Meter verpassen ;) Und der Javelin Zerstörer genauso groß ist wie der Alliance Cruiser :)

Fr4nkt4stic 09 Triple-Talent - 323 - 28. November 2016 - 11:02 #

Instant Buy :)

defndrs Game Designer - 1380 - 28. November 2016 - 21:17 #

Klar fehlt da die Hälfte, insgesamt geht es bisher ja kaum liebloser. Zu Mass Effect 3 Zeiten hätte das die Leute noch aufgeregt, heute ist man schon voller Nostalgie und redet von den tollen alten Völkern (die ja laut News schonmal NICHT alle dabei sind und so wie ich das heutige BioWare einschätze, sicherlich auch nicht an die Gestaltung und Detailtiefe der alten rankommen werden, aber gut, da muss man ihnen auch Post-DA:I wohl einfach eine Chance geben). Nach wie vor kann mich EA hier als Fan der alten Teile nicht überzeugen, das sieht nach einem Stückwerk aus, maximal mit einem sehr ausgefeilten DLC-Plan (vielleicht wird der ja Warhammer Total War Style noch geleaked vorher).

Die wollen im Prinzip neue Sachen machen, weil die "Urväter und Urmütter" der alten Rassen schlicht nicht mehr im kreativen Team sind, da ist längst Wissen und Leidenschaft verloren gegangen. Da ist es doch nur logisch, dass sich das neue Team auch auf neue Dinge konzentrieren will (manchmal auch besser so). Bestimmte Rassen werden nur wiederkommen, wenn es sich a) sehr gut verkauft und/oder b) Spieler sehr fordernd bzw. erzürnt reagieren. Das mit den neuen Horizonten kann natürlich alles ganz toll werden, vielleicht viel besser als die alten Rassen jemals waren aber das glaube ich wie gesagt erst wenn es denn mal raus ist.

Das kann schlicht nicht mehr das alte Mass Effect Universum sein, dort sitzen längst nicht mehr all die Köpfe, die das Ding mal zum Leben erweckt haben. Das wird eine Neuschöpfung, nur ob es gut oder durschnittlich (bezweifle, dass EA bei dem Budget etwas "schlechtes" rausbringt) wird, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55009 - 28. November 2016 - 21:42 #

Allein den Mitarbeitern fehlende Leidenschaft zu unterstellen ist absolut lächerlich. Als wären frühere Bioware Spiele ausschließlich von den paar Leuten gemacht worden, die weg sind. Kreative leute gibt es mehr als genug auf der Welt und jeder bringt frischen Wind. Also immer mit der Ruhe mit Vorverurteilungen.

Auch ein Naugty Dog hatte z. B. einige Abgänge zu beklagen gehabt und was ist dabei raus gekommen? The Last of Us und Uncharted 4..

defndrs Game Designer - 1380 - 28. November 2016 - 23:44 #

Ja genau, Last of Us und Uncharted 4. Hervorragend beide, aber ich sage mal Uncharted 2 haben beide Spiele (natürlich meiner persönlichen Meinung nach) nicht noch einmal toppen können. Aber dafür ist ja auch der Wechsel gut, es kommen neue Ideen und neue Ansätze ;) Ich beziehe mich auch insbesondere auf die Nostalgie-Gefühle, die derzeit so wegen Andromeda in Sachen ME aufkommen, für mich hat schon in Teil 3 etwas die Leidenschaft gefehlt (man siehe mal alles zum Thema "Thane Krios", der zunächst wie später offiziell zugegeben "vergessen" wurde und für den irgendwann während der Entwicklung ein Story-Ark, der nur als "notdürftig" zu bezeichnen ist eingefügt wurde). Das war ganz einfach, weil der original Writer/Schöpfer des Chars nach Teil 2 weg war usw. Nun ich finde trotzdem ME3 wird häufig schlechter gemacht als es ist, aber dieses Thema ist hier ein passendes Beispiel.

Zum Vorverurteilen möchte ich sagen, das ist etwas was niemand mag und tun sollte, in diesem Fall habe ich aber die News verfolgt und mir Trailer angeschaut, das bisher gebotene ist für mich als Fan des Universums absolut ein Grund hier fehlende Leidenschaft zur Sache zu attestieren. Schließlich erwartet EA hier, dass Hype aufgebaut wird, ich denke da ist es (gerade in Zeiten von NMS) auch mal ganz gut, etwas Kritik zu üben. Und ich meine nicht Dauermeckerei, das kann ja nun keiner ab, aber die gibt's hier glücklicherweise eh nicht so arg ;)

Weiterhin kann man mal die Einführung der Charaktere in DA:I mit der in DA:O vergleichen (und da war Gaider wohlgemerkt noch am Werk, genau wie in DA:O). Ich denke man kann versuchen, sich auf etwas Neues in Andromeda zu freuen, ich persönlich setze hier aber wirklich keine großen Hoffnungen an, bis es raus ist.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55009 - 29. November 2016 - 0:00 #

Tjo ich finde DA:I vom Kampfsystem, den Dialogen, der Aufmachung und der Inszenierung Wesentlich besser als DAO, welches bei mir noch hinter DA2 mit seiner tollen Geschichte steht.

Und natürlich schaut ein ME Fan nostalgisch auf die Trilogie. Soviele Momente haben sich eingebrannt, vor allem in Teil 2 und 3. Und trotzdem bin ich froh, dass sie sich davon lösen, denn diese Geschichte ist erzählt und jetzt geht es um eine andere Galaxie.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105630 - 28. November 2016 - 21:46 #

Wieso soll das lieblos sein, wenn du in einer FREMDEN und UNERFOSCHTEN Galaxie nicht auf all die bisher bekannten Rassen triffst?

Ansonsten hast du (bisher bestätigt) Menschen, Asari, Turianer, Salarianer und Kroganer in deinem Team und lernst neue Rassen kennen. Das reicht doch.

Wo bleibt denn dein Forscher in dir, der fremde Welten entdeckt, unbekannte Lebensformen und neue Zivilisationen in einer weit weit weit entfernten Galaxie? ;)

defndrs Game Designer - 1380 - 28. November 2016 - 23:37 #

Na das ist durchaus ein Argument! :) Ich sag's ja, es ist halt etwas neues und da liegen auch Chancen. Bin (ganz persönlich) etwas enttäuscht von den letzten BioWare-Produktionen gewesen (eigentlich mit Teilen von ME3 angefangen aber wie ich schon erwähnte, das wird ja öfter schlechter gemacht als es ist). Vielleicht bin ich daher was den Aufbau von Hype in Sachen neues Mass Effect angeht auch etwas übervorsichtig mittlerweile, wer weiß ;) Mich kann man gewinnen, wenn der nächste Trailer mal entweder etwas wirklich neues und individuelles für den neuen Teil zeigt oder zumindest die alten Stärken in Sachen Design und Soundtrack mal so richtig nach außen trägt. Bisher war (auch wenn die Trailer objektiv wirklich nicht schlecht waren) einfach nichts besonderes dabei. Ein bisschen wie dieses Remake zu Total Recall oder Robocop, solide gemacht, tolle Trailer, einiges an Fan Service. Aber kommen die an den echten Robocop und das original Total Recall ran? Für mich zumindest fühlte sich das nicht so an - und so geht's mir gerade mit den Andromeda-Sachen.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. November 2016 - 12:43 #

Schalt einfach einen Gang zurück und behaupte es bereitet dir unbehagen und stimmt dich skeptisch. Lass das unterstellende "Lieblos" weg, dann passt es ;-)