Star Citizen Production Schedule Report: Chris Roberts veröffentlicht interne Terminplanung

PC Linux
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 396368 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

18. November 2016 - 23:54 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Chris Roberts hat sich heute mit einem "Letter from the Chairman" an seine Community gewandt. Genau vier Jahre nach erfolgreichem Ende der ursprünglichen Kickstarter-Kampagne von Star Citizen ist er es offenbar leid, ständig nach Terminen gefragt oder auf Schätzungen festgenagelt zu werden. So erklärt er es wortreich und durchaus nicht allzu defensiv im erwähnten "Brief". Während man noch denkt, okay, er will darauf hinaus, nun gar keine Termine mehr zu nennen, bis das ganze Ungetüm von einer Weltraum-und-Planeten-und-überhaupt-alles-Sim dann irgendwann mal fertig ist (sollte dieser Punkt je eintreten), folgt die Überraschung: Roberts will nun die internen Planungen offenlegen. Und das tut er auch – zumindest zu einem Teil.

Der nun veröffentlichte Production Schedule Report enthält detaillierte Infos im staubigen Excel-Balken-Look zum anstehenden Patch 2.6, in mehreren Kategorien wie "Arena Commander Balance", "Tech/Systems" und "Content", jeweils mit genauen Zeitangaben bis hin zum 8.12.2016, an dem der Patch erscheinen soll. Dazu kommen zahlreiche Angaben über Inhalte und deren aktuellen Stand.

Nach diesen detaillierten Informationen wird es etwas nebulöser: Unter "3.X und später – Meilensteine-Überblick" finden sich die anstehenden Groß-Patches, jeweils mit Unterpunkten, aber ohne Zeitangaben. Die nächsten Versionsnummern behandeln demnach:

  • 3.0 – The Stanton System
  • 3.1 – Mining & Refining
  • 3.2 – Repair & Salvage
  • 3.3 – Farming & Rescue
  • 4.0 – Jump Points

Der Production Schedule Report soll ab jetzt laufend aktualisiert werden. Ein Termin oder ein Zeitfenster für die Fertigstellung des Gesamtkunstwerks wird nicht genannt, aber dennoch ist diese Art der detaillierten Vorausschau – der man glauben kann, dass zumindest der erste, balkenlastige Part tatsächlich direkt aus der internen Planungssoftware stammt, ein ungewöhnlich transparenter Zug von Chris Roberts, Verzeihung, von Roberts Space Industries, natürlich.

Claus 30 Pro-Gamer - - 259338 - 18. November 2016 - 23:59 #

Klingt doch gar nicht so schlecht. Irgendwie wäre es sehr schade, wenn der das nicht zuende bringen würde, nur um der alten Zeiten willen (du möchtest Wing Commander spielen? Kein Problem, kauf dir zum Spiel bittet nur noch diesen High-End PC dazu, junger Padawan).

Maulwurfn (unregistriert) 19. November 2016 - 0:02 #

Das wird bestimmt mal toll.

Pro4you 19 Megatalent - 14907 - 19. November 2016 - 0:13 #

Bis das komplett fertige Spiel draußen ist, kann ich es auf meinem Handy spielen.

Horschtele 16 Übertalent - 5515 - 19. November 2016 - 0:17 #

Schade, dass Squadron 42 darin keine Erwähnung findet. Dennoch eine nette Geste.

EDIT: Halt, doch: "We have a high level feature and content set that we want to achieve for Star Citizen and Squadron 42." Also genau einmal :P

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 19. November 2016 - 1:13 #

Die Capships wurden nochmal gezeigt

https://youtu.be/iGWggc7KjJE
Idris Fregatte, Javelin Zerstörer und Bengal Träger. War auch im Sale - 50 Javelins und 200 Idris für 3000 Dollar bzw. 1500 Dollar - Javelin in Sek. weg

https://youtu.be/Rp43tiIpi4Y
Javelin wird ein Ingame Ziel. Und ein teures. Ich hab ja die Polaris Korvette gegen meine Jump und noch ein Schiff getauscht (Wert 750 Dollar) und das soll Ingame bereits über 20 Millionen UEC kosten (Factor x27 wäre das) Geh von einem hohen 3 stelligen Millionen Betrag aus. Anders - ohne Hilfe der Org nicht möglich. Und brauchst ja eh eine große. Die Polaris braucht 13 Leute min und optimal 28. Die Javelin min. 25.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 19. November 2016 - 0:32 #

Der zeitliche Kleinkram interessiert doch niemanden. Die Frage ist doch, wann Squadron 42 erscheint und wann endlich die erste vollständige Version von dem MP erscheint. Quasi die Punkte, die in Richtung 3.X gehen. Aber da steht zufällig kein Datum. Wobei mit 10.0 dürfte endlich alles Grundlegende enthalten sein.

Wenn man bedenkt, dass nun echt schon vier Jahre vergangen sind, ist die Ausbeute einfach schwach. Ich glaube da schon den Berichten, dass Roberts gerne immer wieder etwas umwirft und immer alles Aktuelle haben will. Und so das Spiel am Ende nicht fertig wird.

De Vloek 15 Kenner - 3156 - 19. November 2016 - 3:51 #

Vor 4 Jahren hab ich auch gedacht, "Squadron42 will ich haben, das wird der Hammer". Mittlerweile ist mein Interesse aber so gut wie erloschen. Da muss schon bald was passieren damit die Flamme nochmal auflodert, ansonsten ist der Ofen ganz aus. Aber wer weiss, wenn es dann in nochmal 4 Jahren endlich erscheint, wird der Überraschungsmoment wohl für Freude sorgen ;)

Drugh 16 Übertalent - P - 4925 - 19. November 2016 - 7:56 #

Das mag dich vielleicht nicht interessieren, aber sehr viele Backer, die seit Monaten auf neues Futter in der Alpha-Entwicklung warten, hatten fast das Vertrauen über die mangelnde Transparenz verloren. CIG ist mit Gamescon und vor allem bei CitizenCon ein taktischer Fehler unterlaufen, der hiermit behoben wird.

Andererseits bekommt man durch diese Details einen so genialen Einblick in die Spieleentwicklung, wie sonst nirgendwo. Ich habe seit 3 Jahren das Projekt begeistert verfolgt und bin weiterhin sehr interessiert daran, wie die verschiedenen Disziplinen (Art, Animation, Modeling, Tech, Design, Network usw.) zusammenarbeiten, um ein Spiel dieser Größenordnung zu schaffen. Die Videos auf der Salesseite sind auch alle durchweg sehenswert.

https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/15601-Intergalactic-Aerospace-Expo-Day-One-The-Prowler

Das findet man tolle fly-bys der Idris, Javelin und Bengal Carrier, sowie Entwicklungsstand der Drake-Reihe, eher harter industrieller Schiffe. Das absolute Highlight ist der neue Truppentransporter, die Prowler in einem exotischen, insektoid-aggressiven Design. Sehr gelungen und das bereichert das Universum weiter.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54167 - 19. November 2016 - 8:06 #

Wenn du wissen willst, wie eine Spieleentwicklung mit all ihren Tücken aussieht, schau dir die Doku Serie von Double Fine an. Da bekommst du wirklich Einblick.

Just my two cents 16 Übertalent - 5308 - 19. November 2016 - 10:01 #

Oh ein farbiger Balken - Vertrauen wiederhergestellt. Ernsthaft?

Goremageddon 15 Kenner - P - 2888 - 19. November 2016 - 12:43 #

Da hast du sicherlich Recht aber ich glaube viele Backer vergessen auch gerne dass es nahezu unmöglich ist in einer Pre-Alpha irgendwelche fundierten Infos zu Zeitplänen zu geben. Es kann so viel Unerwartetes eintreten was den Zeitplan durcheinander wirft.

Hinzu kommt dass das erstellen jener Zeitpläne und Veranschaulichungen jener ebenfalls Zeit kostet die in der eigentlichen Entwicklung besser investiert wäre.

Druck ausüben um Zeitpläne zu Gesicht zu bekommen die letztlich einem Blick in eine Kristallkugel gleichkommen kann eigentlich im Sinne von keinem sein.

Wenn sich die Leute nun besser fühlen da Sie auf ein buntes Dokument schauen dürfen ist das schön. Hauptsache Sie meckern nicht wenn die darauf angedeuteten Termine dann nicht der Realität entsprechen.

Just my two cents 16 Übertalent - 5308 - 19. November 2016 - 12:48 #

"Da hast du sicherlich Recht aber ich glaube viele Backer vergessen auch gerne dass es nahezu unmöglich ist in einer Pre-Alpha irgendwelche fundierten Infos zu Zeitplänen zu geben."

Die Memo hätte mal wer Roberts geben sollen - der hat nämlich auch ohne Druck munter Daten in die Welt geworfen, vor nicht so langer Zeit war das 3.0 noch dieses Jahr...

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 19. November 2016 - 13:24 #

Er meinte 3.0 aber versprach nicht, dass es klappt. Ich muss selbst sagen, dass ich enttäuscht bin wegen 3.0. 2.6 mit Star Marine...da kann ich mir auch den Crap Battlefield 1 kaufen. Ich hab das Spiel wegen den Weltraumkämpfen gekauft und nicht wegen den FPS Modus der in jeden heutigen dahergelaufenen Spiel steckt...
Mal reinsehen ja - aber ansonsten wart ich lieber auf 3.0

hier für die Fans von Star Marine...
https://youtu.be/QW-f4ourFEc
Im PU soll das hingegen anders laufen als im Spiel im Spiel.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. November 2016 - 12:27 #

Wäre mal schön eine Statistik zu sehen. Ich vermute mal, dass es so ist, wie so oft: Ein kleiner Prozentsatz der Gesamtspender verfolgt haarklein die Entwicklung und spielt den aktuellen Fortschritt. Der Rest würde gerne ein fertiges Endprodukt haben.

zombi 16 Übertalent - - 4221 - 19. November 2016 - 8:26 #

Mein Interesse ist nicht erloschen, bin mit 3000 Euro investiert :-).
Wird sicher der Kracher...hoffentlich noch vor meiner Rente...PC ist schon aufgerüstet zum Maximum.

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 7955 - 19. November 2016 - 8:29 #

3000€ ... wow! Du spielst nicht zufällg auch EVE? ;-)

zombi 16 Übertalent - - 4221 - 19. November 2016 - 8:46 #

Nein. Bin alter WC III Fan...Hab ein paar dicke Pötte gekauft (Multicrew ships).

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10306 - 19. November 2016 - 11:51 #

3000€ für ein paar In-Game Raumschiffe?! Ist das ernst gemeint? Und ich hab ein schlechtes Gewissen gehabt, als ich mir nach 20 Jahren spielen ein hochwertiges Stage Piano für 2500€ gekauft hab... Danke dir, das werd ich jetzt wohl nicht mehr haben ;)

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 20. November 2016 - 12:36 #

3000 € - sind mal eben 7 PS4 Pros und eine Xbox One Slim ;)

Dennoch für viele von uns ok dafür das endlich mal wieder ein Spiel erscheint das uns gefällt. Nein - dieses Jahr kam nix gutes was mir nur ansatzweise gefallen hat. Da investier ich lieber nochmal 50 Euro in Star Citizen.

Old Lion 27 Spiele-Experte - 77339 - 21. November 2016 - 17:19 #

Aber....aber...No Man's Sky!

Stonecutter 20 Gold-Gamer - P - 21818 - 21. November 2016 - 19:00 #

SC ist doch schon deutlich weiter als NMS, man kann anderen Spielern zuwinken und gemeinsam im Kreis im Hangar rumsitzen und chillen. Ich denke die 50€ sind da besser aufgehoben.

Drugh 16 Übertalent - P - 4925 - 19. November 2016 - 9:45 #

*tops his hat and touches his monocle*
Der PC ist bei mir erst nächstes Jahr dran.
1080Ti und 3440x1440 21:9 Monitor wird es werden, dazu eine groooße SSD, sowie einen schönen Sechskerner.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 19. November 2016 - 11:59 #

nur bei 2500 Dollar. Aber nehm da gern meinen Zylinder runter ;)

/bow

Bastro 16 Übertalent - P - 5784 - 19. November 2016 - 10:04 #

Und ich hab damals doch nur mit einem ca. 50$-Paket gebackt(Name des Schiffs hab ich inzwischen schon wieder vergessen, irgendwas mit Origin) und möchte eigentlich immer noch nur ein neues Wing Commander...

Goremageddon 15 Kenner - P - 2888 - 19. November 2016 - 11:15 #

Du meinst sicherlich die 300i von Origin. Quasi der Benz unter den Cruisern. Mit der bin ich auch gestartet aber irgendwie wurde dann auf die F7C geupgradet, die wiederum einen Tower und etwas zusätzliche Bewaffnung bekommen hat, welche nun an der F7C-Ghost kleben. xD

Mehr gebe ich aber definitiv nicht aus.....hatte ich mir bei der 300i auch schon gesagt^^

Bastro 16 Übertalent - P - 5784 - 19. November 2016 - 11:21 #

Genau, die 300i. Ich hab die damals dann noch für ein paar Dollar mehr in eine Explorer-Variante umgebaut. Aber das war's dann auch.

Goremageddon 15 Kenner - P - 2888 - 19. November 2016 - 12:41 #

Es macht ja eigentlich auch überhaupt keinen Sinn schon viel Geld für Schiffe auszugeben. Erstens kann man die ja auch im Spiel erspielen und zweitens ist ja auch kaum eins der Schiffe wirklich Final. Es kann jederzeit sein das ein Schiff nochmal überarbeitet wird und man letzten Endes etwas anderes erhält als das wofür man bezahlt hat.

Ich habe irgendwann echt mit den Ohren geschlackert als ich gesehen habe das ich schon ~170€ in das Projekt investiert habe. Nach meinem Gefühl hätte ich gesagt es waren vlt-80€ ^^

Habe mich dummerweise voll in die F7C verliebt, daher bereue ich dass nicht wirklich. Ich muss nun nur standhaft bleiben und es bei den bisherigen Ausgaben belassen.

Ich denke mit der 300i Explorer bist du für die anfänglichen Missionen gut gerüstet und letzten Endes will man ja auch inGame noch etwas erreichen können und sich neue Schiffe
"erarbeiten" anstatt Sie schon direkt zu besitzen.

zombi 16 Übertalent - - 4221 - 19. November 2016 - 14:19 #

Absolut richtig. Macht keinen "Sinn", aber Spass. Das blöde ist das man mit diesem Mouse Button einfach klicken muss und schon hat man ein Schiff gekauft, hab auch mit 150 Dollar angefangen. Die Investition ist mehr als "Unterstützer" gemeint weniger als sinnvolle Investition. Wobei ich whs. aktuell, wenn ich die Schiffe verkaufen würde, mehr rausbekommen würde...
Ich kenne jemand der bei über 10000 Dollar liegt, wenn das seine Frau wüsste...verrückt :-)

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9692 - 19. November 2016 - 13:25 #

Wenn man schaut, was da gebaut wird, ist die Entwicklungszeit eigentlich kein Wunder. Insofern bin ich als frühzeitiger Backer (habe auch eine Origin 300i) nicht überrascht, weil es nun mal Chris Roberts ist ;)
Ich fühle mich auch nicht schlecht informiert und kann durchaus noch 1-2 Jahre warten.
Worüber ich mir aber Gedanken mache, ist, ob das Ergebnis dann nicht zu ambitioniert in Richtung Simulation gehen wird. Mir hätte ein Wing Commander oder Freelancer mit moderner Engine und spannenden PVP-Bereichen genügt. Gerade die Bedienung finde ich unnötig komplex und wenig zugänglich.
Aber vieles ist auch positiv "irre", wenn man an die übergangslosen Landungen auf den Planeten und den Wechsel zwischen Raumflug und FPS denkt.
Und ohne Star Citizen hätte es aus meiner Sicht auch keinen solchen Aufschwung anderer Weltall-Projekte gegeben, das muss ich ihm immer zu Gute halten.

Triton 17 Shapeshifter - P - 6923 - 19. November 2016 - 16:32 #

"Wenn man schaut, was da gebaut wird, ist die Entwicklungszeit eigentlich kein Wunder."

Besonders wenn man bedenkt das sie im Dezember 2012 nur mit 7 Mann angefangen haben, das wird gerne verschwiegen. Wäre es damals schon ein etabliertes Entwicklerstudio mit 300 Mitarbeitern gewesen, wären sie jetzt fertig.

Maulwurfn (unregistriert) 19. November 2016 - 16:42 #

Wäre es wohl nicht, dann wäre Roberts wohl noch grösser an das Projekt gegangen, als es durch die, aus meiner Sicht, unnötige Aufblähung inzwischen geworden ist. Aber es wird irgendwann der Tag kommen, da kann ich hoffentlich ganz entspannt, mit meiner vergammelten Aurora durch die Systeme fliegen. Hoffentlich gehen mir dann nicht zu viele dieser Orgas auf den Sack.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 19. November 2016 - 16:43 #

Und Roberts hat ja auch auf Wunsch der Community das Spiel für größer gemacht als es zu Anfang kommen sollte - World of Tanks in Space - sprich mit Arena Commander war der eigentliche Plan für Mplayer erfüllt. Bis wir die 3.5 Millionen überschritten haben. Nun sind wir bei knapp 132 Millionen ^^

Just my two cents 16 Übertalent - 5308 - 19. November 2016 - 23:47 #

Wie jetzt, ich denke der wurde mit Geld beworfen damit er genau DAS Spiel machen kann, dass er will. Nun hört er auf Communitywünsche?

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 20. November 2016 - 10:56 #

Kommen sie ja entgegen. Nur die Frage ist - bist du bei der Mehrheit oder der Minderheit?

Mit Patch 2.6 werden Schiffe und Flugverhalten eher in die Richtung Freespace 2 / Wing Commander 3 gehen und nicht in Richtung I-War, Elite. Für die Großkampfschiffe oder Allgemein Schiffe mit Geschütztürmen wird es besser als immo weil man endlich auch Abschüsse mit den Türmen hat. Immo fliegen die Jäger zu schnell an einer Retaliator zb. vorbei.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 30644 - 20. November 2016 - 1:16 #

Ich finde es übrigens recht spaßig ältere Interviews aus der Anfangszeit von SC zu lesen. Ein paar Absätze von damals habe ich einst in diesem Text untergebracht. Finde das immer noch recht lesenswert, wenn man so seine Pläne damals mit heute vergleicht, die Begeisterung rausliest. --> http://browsergames.de/public/downloads/eBook_Zukunft_Spiele.pdf

tintifaxl 13 Koop-Gamer - P - 1222 - 19. November 2016 - 16:49 #

Ich bin davon überzeugt, dass das Spiel erst dann fertig ist, wenn der letzte Dollar durchgebracht ist.

rammmses 19 Megatalent - P - 18401 - 20. November 2016 - 10:46 #

Ab wann genau ist SC ein längerer Running Gag als damals Duke Nukem Forever?

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 20. November 2016 - 10:53 #

Gar nicht. Weil es ja schon Kontent zu spielen gibt. Aber es wird halt nicht für jeden das Spiel sein. Und wie jedes MMO - es ist nie fertig solange immer wieder neuer Kontent, Berufe, Schiffe eingefügt werden. SC wird für Min 10 Jahre laufen. Dh. bei einem Start von sagen wir 4.0 wo mehrere Systeme bereits angeflogen werden können 2018 - 2028.

SQ42 Part 1-3 sieht anders aus. Aber um die Endschlacht der Kampagne zu spielen - nicht vor min. 6 Jahren. Nächstes Jahr SQ42 Part 1 und dann ca. 2-3 Jahre Abstand der nächste Teil.

rammmses 19 Megatalent - P - 18401 - 20. November 2016 - 10:58 #

Also Duke Nukem war sicher auch schon Jahre vor Release spielbar, nur hat man damals noch keine Spiele vor Fertigstellung verkauft. Aber wäre sicher lustig, wenn es da genießen hätte, "den letzten Level gibt es in 6 Jahren oder so" :D

Maulwurfn (unregistriert) 20. November 2016 - 12:54 #

Also, wenn zum offiziellen Verkaufstart nicht alle Systeme im PU sind, die durch die Backstube finanziert wurden, wäre ich als Backer ziemlich angepisst.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 20. November 2016 - 13:33 #

Werden es nicht. Wir werden mit 10 großen Systemen starten und wie bei WoW mit der Zeit die anderen Systeme freischalten. Das ist bei der Gamescom nochmals bestätigt worden. Statt 100 kleine kommen erstmal 10 große mit je ca. 4 Planeten, mehreren Monden und bis zu 40 Stationen.

Maulwurfn (unregistriert) 20. November 2016 - 13:59 #

WOW waren Add-Ons, keine Freischaltungen. Zum Rest sage ich besser nichts mehr, sonst platzt mir ne Synapse.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 20. November 2016 - 14:10 #

GC2016 Artikel von Jörg Seite 3

Ende 2017 solle Star Citizen „sich dann anfühlen, als sei so gut wie alles drin. Irgendwann zu dieser Zeit werden wir dann aufhören, den Inhalt per Wipe zu löschen.“ Das heißt, dass das Universum und die Spieler darin nicht mehr auf Null zurückgesetzt werden, bei MMOs das typische Zeichen, dass sie bald live gehen. “Wir könnten also irgendwann nach Ende 2017 sagen: Wir haben jetzt genug Spiel drin, wir haben vielleicht zehn Sternensysteme fertig, und wir nennen das dann den Release von Star Citizen.” Die weiteren rund 90 Sonnensysteme würden dann nach und nach fertiggestellt, und natürlich auch weitere Inhalte und Features inkludiert.

Maulwurfn (unregistriert) 20. November 2016 - 15:52 #

Ich meinte nicht, das ich dir nicht glaube, ich finde es nur ziemlichen Mist, wenn Roberts das dann als Release benennt.

Edit: Inzwischen wünsche ich mir doch ein Privateer ohne den MMO Teil und irgendwann damals dachte ich Star Citizen würde mir das bieten, als es hieß man kann es auch Solo spielen, aber dieses Star Citizen ist wohl irgendwann friedlich eingeschlafen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 8490 - 20. November 2016 - 21:32 #

Star Citizen wird dir das nicht liefern, das stimmt. Vielleicht solltest du deine Hoffnungen da besser auf Squadron 42 setzen.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 20. November 2016 - 22:28 #

SQ42 Part 1-3 ist eine Militärkampagne ala Wing Commander 1-3

Star Citizen ist praktisch Privateer Online und spielt 5 Jahre nach SQ42 Episode 3. Da gibt's auch viel Storymissionen aber haben halt nix mehr mit der Kampagne zu tun.