Lost Ember: Kurzvorstellung & Interview-Beteiligung

PC XOne PS4
Bild von schlammonster
schlammonster 149032 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S4,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

23. Oktober 2016 - 12:30 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Die Gründer der Mooneye Studios, Matthias Oberprieler, Pascal Müller, Maximilian Jasionowski und Tobias Graff, hatten bereits einige Jahre in der Spiele- und Medien-Industrie gearbeitet, bevor sie das Wagnis einer eigenen Firma eingingen. Der ausschlaggebende Grund war, dass sie nicht mehr in "großen Unternehmen mit riesigen Hierarchien und ohne kreative Freiheiten" angestellt sein wollten. Zusammen gearbeitet hatten sie bereits vorher, trotzdem machten sich die Gründer erst einmal an ein paar kleinere Mobil-Projekte. Dabei hatten sie das große Ziel immer vor Augen: Spiele für PC und Konsolen zu entwickeln. Dieses Vorhaben wollen sie jetzt umsetzen: Mit dem 3D-Adventure Lost Ember wagen sie den Schritt in die ausgewachsene Spieleentwicklung.

Ihr Debüt erhielt bereits einige, auch internationale Aufmerksamkeit. So erschienen kurze Artikel auf Kotaku und PC Gamer, letztere Redaktion twitterte "Lost Ember ist ein wunderschön aussehendes Adventure aus Hamburg". Auf der GDC 2015 wurde das Spiel auf der Pressekonferenz der Unreal Engine, welche die technische Basis für Lost Ember liefert, vorgestellt. Zuletzt spielte der reichweitenstarke Youtuber Gronkh die Pre-Alpha-Demo mit sicht- und hörbarem Genuss. Auch Preise und Nominierungen hat das Spiel-Konzept bereits im Vorfeld eingeheimst. Auf dem diesjährigen Deutschen Computerspielpreis wurde es als "Bestes Nachwuchs-Konzept" ausgezeichnet und ist als "Most Creative Game" für das Play-Festival nominiert.

Kickstarter-Erfolg binnen zwei Tagen
Die am 12. Oktober gestartete Kickstarter-Kampagne zu Mooneyes Erstlingswerk verlief bereits kurz nach dem Start sehr erfolgversprechend und sicherte dem Team bereits nach zwei Tagen die Finanzierung. Auch das erste Stretch-Goal für umfangreichere Animationen wurden bereits erreicht. Wenn es in diesem Tempo weitergeht ist es nicht unwahrscheinlich, dass die folgenden Ziele ebenfalls umgesetzt werden können: So steht die Übersetzung in mehrere Sprachen, die Veröffentlichung des Soundtracks sowie, bei erreichen von 400.000 Euro, sieben weitere Tiere für das Gameplay auf der Roadmap. Vor diesem letzten, der bisher bekannt gegebenen Ziele, haben die Entwickler als Information ergänzt, dass sie das Adventure beim überschreiten von 385.000 Euro aus der Kampagne selbstständig und ohne weitere Unterstützung durch Dritte umsetzen können. Bisher wurde die Entwicklung durch Auftragsarbeiten im Bereich Internet, Serious-Games und Spielen für mobile Plattformen eher nebenbei finanziert. Weitere Unterstützung erhielt das Spiel jüngst auf Steam, wo das Projekt im Rahmen des Greenlight-Programms angenommen wurde.

Seelenwanderung mit Wolf
Hinter Lost Ember ("Verlorene Glut") verbirgt sich ein schön gestaltetes 3D-Adventure. Als Wolf durchstreift ihr die Überreste einer vergangenen Zivilisation, könnt dabei durch Seelenwanderung aber auch die Kontrolle über andere Tiere übernehmen. Diese, durch die Übernahme neu erhaltenen Fähigkeiten, benötigt ihr um, zum Beispiel, in Gebiete vordringen zu können, die euch als Wolf ansonsten verwehrt geblieben wären. In der lebendig wirkenden und mit zahlreichen Tieren bevölkerten Spielwelt soll die Neugier euer größter Anreiz werden. Visuell gut erkennbare Hinweise helfen euch bei der Orientierung. Am Ende steht die Entschleierung des Geheimnisses, warum die Zivilisation, über deren Artefakte ihr im Spielverlauf immer wieder stolpern werdet, aus dieser Welt verschwand. Unterstützt wird euer Wolf von einem Lichtwesen; dieser Kompagnon gibt euch Hinweise und ist euer Medium, wenn ihr in die Körper anderer Tiere schlüpft.

Macht mit beim Interview!
"Die hohe grafische Qualität sowie der Anspruch auf eine AAA-Umsetzung hat uns überzeugt. Geschichte, Gameplay und Grafiken sind bereits im Konzeptstadium hervorragend ausgearbeitet." fasst die Jury des Deutschen Computerspielpreises den Entwicklungsstand von Lost Ember bei der Vergabe ihres Preises zusammen. Zurzeit befinden sich die Entwickler auf einer Promotion-Tour quer durch Europa, bei der unter anderem Polen, die Niederlande, Frankreich und Spanien auf der Reiseroute stehen. Sobald sie wieder in ihrer Heimat eingetroffen sind, werden sie sich mit uns zu einem Interview zusammensetzen.

Solltet ihr Fragen haben oder euch ein besonderer Aspekt des Spiels oder der Entwicklung besonders interessieren, dann schreibt es in die Kommentare!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 23. Oktober 2016 - 12:31 #

Interessante Idee, also Spiel & Interview-Ankündigung :-)

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43344 - 23. Oktober 2016 - 13:13 #

Tolle Idee mit den Interviewfragen. Da muss ich aber erst mal in mich gehen. Wie lange wird denn gesammelt?

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 149032 - 23. Oktober 2016 - 14:29 #

Etwa eine gute Woche

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 23. Oktober 2016 - 13:13 #

Klingt sehr interessant.
Meine Frage ist wie lange die geplante Spieldauer sein wird.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6372 - 23. Oktober 2016 - 13:40 #

Da schließe ich mich an!

Brezel 11 Forenversteher - 815 - 23. Oktober 2016 - 13:47 #

Laut deren Homepage 5 Stunden.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6372 - 23. Oktober 2016 - 13:52 #

Ok. Danke.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 37214 - 23. Oktober 2016 - 13:33 #

Sehr schöner Artikel, vielen Dank für die Zeit und die Arbeit, die Du hier investiert hast.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48748 - 23. Oktober 2016 - 14:06 #

Den schliesse mich mich mit an.

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 23. Oktober 2016 - 16:58 #

Ich auch ;-)

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9080 - 23. Oktober 2016 - 23:21 #

Frage: wird es nur adventuretypische Puzzles geben oder auch noch zusätzliche Spielmechaniken?

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30055 - 24. Oktober 2016 - 3:50 #

Tolle Idee und schon jetzt vielen Dank für die Mühen rund um das Projekt hier.
Meine Fragen:
Wird es in der Spielwelt auch Gegner geben?
Ist die Einbettung komplexer Rätsel in die Spielwelt geplant?
Wie wird die Geschichte präsentiert?

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 11160 - 24. Oktober 2016 - 11:01 #

Gute Idee mit dem Interview!

Mich würde interessieren wie stark und durch welche Hochkulturen die Inrahsi inspiriert sind.

Dann würde mich interessieren wie Linear die Welt ist. Auf der Karte und der Alpha/Techdemo macht es einen eher linearen Eindruck. Es passt aber für mich nicht unbedingt zu der Aussage dass Neugier der größte Anreiz sein soll die Welt zu erkunden. Man wird hoffentlich nicht immer nur genau die Tierart sehen um genau an der aktuellen Stelle weiter kommen zu können.

Nicht alle Tiere und ihre Fähigkeiten werden wohl benötigt um zum Ende des Spiels zu kommen, stelle ich mir vor. Wie werden die die Tiere aus den Stretch Goals und die legendären Tiere integriert? Hat jede Tierart einzigartige Fähigkeiten? Was passiert mir den Tieren aus dem Social Stretch Goal sollten sie nicht freigeschaltet werden?

Wird es Erfolge geben? *hust*

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)