GC2016: Watch Dogs 2 Multiplayer angespielt – auf Kopfgeldjagd in San Francisco

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 416109 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

17. August 2016 - 15:56 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Teaser

Im ersten Teil konnten sich multiplayerfreudige Spieler lediglich ein Hacking-Spiel mit anderen Spielern liefern. Im neuen Teil in The City by the Bay erweitert Ubisoft das Open-World-Spiel um ein umfangreicheres Mehrspieler-Angebot, bei dem wir uns heute als Jäger und Gejagter im Bounty-Hunt-Modus gemessen haben.
Watch Dogs 2 ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Watch Dogs 2 ab 16,90 € bei Amazon.de kaufen.
Wir stehen mitten in der Spielwelt San Francisco. Mittlerweile kann man mit einem Smartphone ja praktisch alles anstellen, im Falle von Watch Dogs 2 (zur E3-Preview) starten wir darüber auch mit wenigen Knopfdrücken eine Kopfgeldjagd. Natürlich wollen wir lieber selbst der Gejagte sein und unseren Häschern entkommen. Dummerweise entscheiden sich parallel alle in unserer Spielwelt befindlichen Spieler, die Jagd anzunehmen. Aber es wäre doch gelacht, wenn wir da nicht entkommen würden!

Verdammte Fernbedienung
Unser Standort wird bei der Kopfgeldjagd genau auf der Karte vermerkt, eine der möglichen Routen zu uns per GPS angezeigt. Prinzipiell würde es also reichen, wenn wir nur schnell genug das Weite suchen, um unseren Verfolgern zu entkommen. In der leicht künstlichen Testumgebung, in der wir uns alle relativ nahe beieinander befinden, ist das allerdings leichter gesagt als getan. Denn schon nach wenigen Sekunden ist der erste Verfolger zur Stelle, der seine Fernsteuerungs-Hackingfähigkeit nutzt, um unsere Karre kurzerhand lahmzulegen.
Nutzen wir parallel das Hacking, können wir die Fremdeinwirkung kurzzeitig unterbinden, allerdings hilft uns das nur so lange, bis die anderen beiden Verfolger ebenfalls zur Stelle sind. Dann steigen wir halt aus unseren Kompaktwagen aus, der sich wie alle der ansonsten von uns gefahrenen Vehikel im Spiel deutlich besser steuert als noch im ersten Watch Dogs, und gehen zu Fuß weiter.

Parcours für Coole
Nein, wir mögen diesen möchtegern-coolen Helden aus Watch Dogs 2 immer noch nicht wirklich. Aber seine Parcours-Fähigkeiten sind schon sehr nett anzuschauen. An Busstationen klettern wir durch ...

7 Kommentare

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Mersar 15 Kenner - P - 3902 - 17. August 2016 - 16:13 #

Ich hoffe wirklich, dass WD2 besser wird als der Vorgänger. Das Setting ist im Prinzip immer noch unverbraucht und es spricht mich sehr an.

NickL 14 Komm-Experte - 2540 - 17. August 2016 - 16:43 #

Was habe ich den Multiplayer im ersten Teil gehasst. Aber abschalten wollte ich auch nicht, denn dann wäre erarbeitete der Fortschritt weg.
Gehasst habe ich daran das die Spieler nicht das gemacht haben was sie sollten. Die meisten haben statt versucht mich zu hacken, lieber versucht mich mit dem Auto zu überfahren oder sonstigen Blödsinn gemacht. Also alles nur nicht das was man sollte.
Schlimm fand ich auch, das man aus Kampagnen Missionen oder schlimmer bei gerade freigehackten Privatsphäreneinbruch raus fliegt wenn man von Spielern gehackt wird. Besonders beim Privatsphäreneinbruch ist es fatal, denn das meist skurrile was man sieht kann man sich danach nicht wieder anschauen. Und das man innerhalb Kampagnen Missionen gehackt werden kann, habe ich bis heute nicht verstanden. Laut Ubisoft soll das nämlich nicht gehen.

timb-o-mat 16 Übertalent - P - 4243 - 17. August 2016 - 17:39 #

Der erste Teil hatte außer dem lahmen Hacken ein ganz nettes Koop-Feature. Wollte ich nur mal erwähnen.

Olphas 24 Trolljäger - - 59772 - 17. August 2016 - 18:05 #

Der Multiplayer interessiert mich bei Watch_Dogs 2 gerade mal gar nicht. Aber ansonsten freu ich mich drauf. Mir hat auch der erste Teil mit Abstrichen schon gut gefallen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 183711 - 17. August 2016 - 19:48 #

Also seinen Vorgänger wird es sicher übertreffen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61579 - 17. August 2016 - 23:36 #

Der Multiplayer interessiert mich kein Stück, das war schon im ersten Teil so. Bin aber sehr gespannt auf Teil 2.

NickL 14 Komm-Experte - 2540 - 18. August 2016 - 9:37 #

Mir wäre es lieber gewesen hätten sie den MP Part weg gelassen und in den Singleplayer gesteckt. Der Erste Teil hatte gerade mal 5 Verschiedene Missionsarten, die sich ständig wiederholten. Da wäre mehr Abwechslung schöner gewesen