E3 2016: God of War angeschaut

PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 174734 EXP - 29 Meinungsführer,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtXbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

16. Juni 2016 - 18:37 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
God of War ab 22,99 € bei Amazon.de kaufen.

Natürlich hätte man damit rechnen können, dass Sony auf ihrer E3-Pressekonferenz ein neues God of War ankündigt – dass es sich hierbei aber um einen Reboot handelt, der auch nicht vor einer Änderung des Spielprinzips Halt macht, war dann allerdings doch eine Überraschung. Auf der Messe konnten wir kürzlich einen Termin bei den Santa Monica Studios wahrnehmen, die uns einige neue Details zur Wiederbelebung von Kratos verrieten. Da die Präsentation bis auf minimale Unterschiede dasselbe Spielmaterial wie in der PK-Demo enthielt, beschränken wir uns in diesem Messebericht auf neue Infos.

Zur Story von God of War halten sich die Santa Monica Studios aktuell zwar noch bedeckt, dennoch ließen sie sich erste Detail entlocken. Bestätigt wurde unter anderem, dass der Junge, der mit Kratos in der Demo unterwegs ist, definitiv dessen Sohn ist. Das Setting ist die nordische Mythologie, und die beiden befinden sich „auf einer Reise“, so die vage Beschreibung der Entwickler. Eines der Hauptthemen, das sich durch das gesamte Spiel ziehen soll, ist der Zorn, mit dem Kratos zu kämpfen hat. Er hat sich nur schwer unter Kontrolle und neigt immer wieder zu Ausrastern. Das ist gut, wenn er sich im Kampf befindet und so mächtige Spezialangriffe entfesseln kann – lässt er seine Wut allerdings an seinem Sohn aus, bereut er dies meist sehr schnell.

Bei der Inszenierung der Story von God of War legen die Santa Monica Studios besonderen Wert darauf, dass es innerhalb eines Levels keine Kameraschnitte zu sehen gibt. Stattdessen zoomt das Bild in Zwischensequenzen auch mal weit von Kratos weg oder dreht sich so, dass er auch mal von vorne aus der Perspektive seines Sohnes zu sehen ist. Die Entwickler bezeichnen dies als „One Shot Experience“.

In den Kämpfen wird Kratos tatkräftig von seinem Sohn unterstützt. Der feuert unter anderem elektrische Pfeile auf die Gegner, die bei einem Treffer für mehrere Sekunden betäubt werden, sodass wir sie ohne ...

17 Kommentare

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 17 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.
Mitarbeit