The Saboteur: vier Gameplay-Videos zeigen Missionen

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 161706 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

1. Oktober 2009 - 21:05 — vor 9 Jahren zuletzt aktualisiert
Saboteur ab 25,00 € bei Amazon.de kaufen.

In The Saboteur von Entwickler Pandemic Studios schlüpft der Spieler in die Rolle von Sean Devlin, einen Rennfahrer aus Irland. Persönliche Rachegedanken haben ihn nach Paris verschlagen, wo er während des zweiten Weltkrieges die deutschen Besatzer sabotiert. Dabei kann Devlin in der frei begehbaren Welt auf ein umfangreiches Waffenarsenal zurückgreifen sowie auf die Unterstützung verschiedener Geheimdienste, zum Beispiel dem britischen SOE, zählen.

Die ersten der vier neuen Videos -- beide jeweils über fünf Minuten lang und auch in den Quellenangaben verlinkt -- zeigen einen der zahlreichen Aufträge und geben bereits einen recht umfangreichen Einblick in das Gameplay sowie das Spiel an sich. Kommentiert werden die Filme durch einen der Entwickler.
Im ersten Video ist beispielsweise zu sehen, wie der Protagonist eine feindliche Uniform nutzt, um unerkannt Sprengladungen an einer Brücke anbringen zu können. Blutiger geht es dagegen im zweiten Video zu: In diesem wird ein kurzes Gefecht mit deutschen Soldaten sowie die elegante Flucht vor selbigen gezeigt. Zurück nach Paris geht es schließlich in einem schicken und schnittigen Fahrzeug.

Die Videos Nummer 3 und 4 sind beide unkommentiert und zeigen den Missionsverlauf auf einem fahrenden Zug. Zahlreiche Gegner auf und neben diesem werden beseitigt, teilweise mit stationären Maschinengewehren.

Video: