GDC16: The Climb angespielt — es fühlt sich, untypisch für VR, wirklich wie ein Spiel an

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 400815 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

18. März 2016 - 20:53 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Es lässt schon Rückschlüsse zu, wenn wir es extra betonen: Aber so großartig Erfahrungen wie Trials on Tatooine sind (das wir übrigens bei NVidia noch mal in besserer Qualität ausprobieren konnten) oder Everest (Tipp: nicht runterschauen!): Sie fühlen sich meist mehr nach Jahrmarktsattraktion an oder kommen über den "Minispiel-Status" nicht hinaus.

Bei den gut zehn VR-Demos, die wir auf der GDC in San Francisco erlebt haben, waren bislang erst zwei "echte" Spiele dabei: das Unterwasser-Horror-Erkundungsspiel Narcosis, das wir fast unspielbar und zudem übelkeitserregend fanden, und das bereits vorgestellte Adventure Time: Magic Man's Head Games (siehe Angespielt-News). The Climb von Crytek ist das dritte.

Wir wurden bei unseren Kletterversuchen ein wenig von Senior Level Designer Matthias Otto unterstützt, der wohl am selben Morgen einen neuen internen Rekord aufgestellt hat und in unter zwei Minuten von ganz unten nach ganz oben geklettert ist auf einer der Routen. Denn genau darum geht's: Um Free Climbing. Bislang bekannt sind Südasien und die Alpen als "Levels", wobei es für jede der drei Schwierigkeitsstufen jeweils einen eigenen Berg gibt. Echte Vorbilder gibt es nicht, es handelt sich, wie sich Cryteks David Bowman ausdrückt, eher um "Postkarten-Versionen". Wir selbst kletterten von der ersten zur zweiten Plattform im Asien-Szenario und dann noch eine Weile auf der Map "The Old Mine" in den Alpen (wir spielten mit Oculus Rift).

So einfach das Prinzip ist, so schwierig ist die Umsetzung und so wirklichkeitsnah das Erlebnis (wobei es nicht wirklich eine Simulation ist, so fehlen die Füße als Kletterinstrumente): Durch Vor-und Zurücklehnen beziehungsweise dem Neigen unseres Körpers nach links oder rechts sowie natürlich durch unsere Blickrichtung visieren wir mögliche Griffstellen im Gestein an, und greifen dann mit dem linken beziehungsweise rechten (für die rechte Hand) Trigger beherzt zu. Wenn wir nur an einer Hand hängen, bleiben uns nur wenige Sekunden, bis wir entkräftet abstürzen, verlängern können wir diese Frist, ...

12 Kommentare

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 12 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.
Mitarbeit