Trip auf der Memory Lane Meinung
Teil der Exklusiv-Serie Die Hengst-Chroniken

Die Hengst-Chroniken #19

Michael Hengst / 29. September 2020 - 14:57 — vor 2 Wochen aktualisiert

Teaser

Achtung, es wird sentimental. Michael Hengst ist im wahrsten Sinne ein Spieleveteran und verbindet viele schöne Momente mit der guten alten Zeit. Einen Teil will er mit euch Revue passieren lassen.
Anfuehrung
Seit meinen ersten 50-Pfennig-Sessions an einem Pong-Automat im Jahr 1972 habe ich gefühlt ein paar tausend Spiele wenigstens an-, wenn nicht gar durchgespielt. Ich habe den großen Crash von 1983 erlebt (und ein T-Shirt, um es zu beweisen), den Aufstieg und Fall von Sega beobachtet, lag beim großen Konsolenkrieg im Schützengraben und sah den Siegeszug des PCs.

Meine Erfahrungen reichen so weit zurück, ich habe noch Spielfiguren mit Texteingabe gesteuert, minutenlang auf einen Spielstand, der von Datasette geladen wurde, gewartet, meine Augen an flimmernden 1084-Monitoren versaut, CGA-"Grafiken" ertragen und kann wahrscheinlich das 300-Baud-Modem-Einwahlkreischen auch heute noch fehlerfrei nachpfeifen. Ich war beim "Goldenen Zeitalter" der Videospiele dabei, habe Artikel noch mit MS Word 5 geschrieben und einem Nadelprinter ausgedruckt sowie die autoexec.bat und config.sys auf meinem PC per Hand konfiguriert. Meine erste Festplatte hatte satte 10 MByte.

Mein erstes internationales "Interview" war ein kurzes Telefonat mit David Braben.
Meine erste Auslandreise ging nach London, wo ich den damaligen Chef von Microprose befragen durfte, und ich hatte vor lauter Aufregung meine Fragen (und die Antworten) im Hotel liegen gelassen. Kurzum: Ich bin ein digitales Fossil. Ein alter Sack. Ein ergrauter Industrie-Veteran der zweiten Stunde und bewunderte Spielemacher wie Don Daglow, Richard Garriott, Steven Meretzky, Roberta Williams, Dani Bunten, Anne Westfall, Paul Reiche III und natürlich Macher wie Nolan Bushnell.

Kurioserweise – vielleicht auch aufgrund von Altersweisheit (oder Starrsinn) – bleiben und blieben im Laufe der Jahrzehnte nicht zwingend die Software-Highlights der Geschichte in der verklärten Erinnerung hängen. Natürlich gibt es Titel, die mich persönlich berührten, meinen beruflichen Weg beeinflussten oder einfach nur einen Heidenspaß machten. Star Cross, ...

66 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 30.08.2020: Entwickler sollen Politik aus ihren Spielen raushalten? Die ist doch schon längst drin, denkt sich Michael Hengst. Eine Kolumne über Spiele als Spiegel der Gesellschaft.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Michael Hengst 29. September 2020 - 14:57 — vor 2 Wochen aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 66 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.