Schiebung! Meinung

Spiel verspätet, trotzdem Crunchtime

Dennis Hilla / 1. April 2020 - 17:36 — vor 6 Wochen aktualisiert

Teaser

Verkündet ein Entwickler den Release-Termin für sein neues Spiel, so hat das immer öfter nicht viel zu heißen. Gefühlt jeder dritte Titel wird dann eh noch geschoben. Aber nicht nur das stört mich...
Anfuehrung
Was ist eigentlich los mit den Publishern und Entwicklern? Gefühlt immer öfter ködern sie uns mit zeitnahen Release-Terminen, nur um unsere Erwartungen ein paar Wochen vor der Veröffentlichung wieder platzen zu lassen. Verschiebungen von Spielen sind sowohl im Indie- als auch im Triple-A-Bereich fast schon zum Standard geworden. Wie bei Hermes erwartet man schon gar keine fristgerechte Lieferung. Man ist froh und dankbar, wenn das Spiel überhaupt kommt (eine weitere Analogie zum eben genannten Paketdienst). Natürlich muss man die aktuelle weltpolitische Situation beachten, denn dank des Corona-Virus ist nicht nur das öffentliche Leben stark eingeschränkt, auch Spiele werden zuhauf verschoben. Das kann man den Entwicklern in der aktuellen Lage natürlich nicht wirklich krummnehmen, denn in Zeiten von Kurzarbeit, geschlossenen Grenzen, auf die Schnelle herbeigeführten Homeoffice-Situationen und vielen weiteren Widrigkeiten ist die pünktliche Realisierung eines Projekts nahezu unmöglich geworden. Doch neu ist es eben trotzdem nicht, dass Studios, klein wie groß, uns gerne etwas länger zappeln lassen.

Prinzipiell stehe ich der Verlegung von Spiele-Veröffentlichungen nicht negativ gegenüber, auch wenn mir die Gründe manchmal so glaubhaft vorkommen wie die Wahlversprechen des orangen USA-Häuptlings. CD Projekt Red braucht eben mehr Zeit, um mit Cyberpunk 2077 das Genre-definierende Rollenspiel abliefern zu können, das es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden wird? Von mir aus. Die Avengers retten jetzt statt im Mai erst im September (wo sie sich mit besagtem RPG-Epos balgen werden) die Welt, weil die Entwickler mehr Zeit für das ach so gern zitierte Polishing benötigen? Feel free. Lieber so, als dass ihr einen unfertigen und verbuggten Haufen Softwaremist abliefert. Wobei uns das zu einem nächsten Knackpunkt führt: Allzu oft werden Spiele trotz mehrfacher Verschiebungen so fehlerverseucht abgeliefert, dass man den Software-Exorzisten beauftragen möchte. Ohne jetzt in irgendeine Richtung sehen zu wollen. But now it's time to kick ass ...

44 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 20.05.2020: Harald Fränkel gilt als großer Freund von Tierversuchen. In seiner neuen Dissertation erörtert er, wie es ist, anno 2020 zum ersten Mal Gothic zu spielen. Ein bestialisches Selbstexperiment!

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Dennis Hilla 1. April 2020 - 17:36 — vor 6 Wochen aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 44 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.