Memory Hunter

Memory Hunter Meinung

Zeitreise zurück auf den Pausenhof

Dennis Hilla / 21. April 2021 - 15:10 — vor 47 Wochen aktualisiert

Teaser

Mit der Monster-Hunter-Reihe konnte Dennis noch nie viel anfangen. Von Bekannten gestützt, hat er es erneut gewagt – und erlebt aktuell ein unerwartetes Nostalgie-Flashback zurück in Pokemón-Zeiten.
Anfuehrung
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Im Frühjahr 2000 konnte es ein gerade neunjähriger junger Bub gar nicht aushalten, bis endlich die Schulglocke ertönte. Der kleine Dennis sehnte den markerschütternden Klang des Lautsprechers aber nicht etwa herbei, weil er so dringend aufs Klo musste oder sich auf eine Runde auf dem Bolzplatz freute.

Vielmehr konnte er es kaum erwarten, sich mit seiner Clique in einem zwar geheimen, aber gut ausgeleuchteten Eck zu treffen und, nein, nicht etwa die Zigaretten, sondern die Blaue Edition von Pokémon nebst Gameboy herauszuholen und mit dem links angebrachten Schieberegler zu starten.

Der für schmale Kinderhände gnadenlos überdimensionierte Handheld und die Taschenmonster bestimmten das Leben der jungen Meistertrainer, nicht nur, weil man mit ihnen so super Hausaufgaben verdrängen und meckernde Lehrer ausblenden konnte. Diese konspirativen Treffen waren auch deshalb wichtig, da dann gleich die neuesten Erkenntnisse ausgetauscht werden konnten. Man half sich, tauschte Pokémon. Ganz ohne Internet wurde diese kleine Blase eingeweihter Profitrainer zur wichtigsten Informationsquelle der Viertelsstarken.

Es mag aus heutiger Sicht unwirklich erscheinen, aber die Ausfahrt der Datenautobahn zum Hause Hilla wurde erst ein paar Jahre später gebaut. Oder zumindest hatte der kleine Dennis keine Auffahrberechtigung. So war das Leben im bayerischen Hinterland kurz nach der Jahrtausendwende eben. Während die Stadtkinder also mit DSL-gestützter Hochgeschwindigkeit durch das Internet rauschten, blieb diese Art der Informationsgewinnung für mich und meine Freunde ein urbaner Mythos. Wir mussten uns Geheimnisse selbst erarbeiten, gelegentlich schwappte mal etwas rüber, das kam aber nur höchst selten vor. Der Schulhof wurde zum Quell des Wissens.

Ich erinnere mich noch deutlich, als mein Freund Konsi erstmals von dem MissingNo-Glitch erzählte. ...

35 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 20.03.2022: Angesichts der Lage in der echten Welt flüchtete Michael Hengst in die Open Worlds von Horizon Forbidden West und Elden Ring. Doch auch in den Gaming-Foren dazu holen ihn Missgunst und Wahnsinn ein.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Dennis Hilla 21. April 2021 - 15:10 — vor 47 Wochen aktualisiert
Zum mitzudiskutieren benötigst du ein Premium-Abo.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 21. April 2021 - 15:12 #

Na, wie geht es der versammelten Userschaft? Katapultiert ihr euch auch mit bestimmten Spielen zurück in bessere Zeiten...?

Maestro84 19 Megatalent - - 15645 - 21. April 2021 - 15:18 #

Jo klar, allen voran mit Master of Orion 2, Monkey Island 3 oder Zelda-OoT bzw MM 3d. Die 90er waren einfach besser. Zum Glück bin ich ein Millenial oder, neudeutsch, Boomer.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28114 - 21. April 2021 - 16:01 #

"in bessere Zeiten" würde ich nicht sagen :D Aber klar, bringen manche ältere Titel auch Erinnerungen zurück. Sowas wie GTA 1, das erste Resident Evil oder Half-Life sind direkt an Kindheitserinnerungen und erste Spielerfahrungen gekoppelt. :)

euph 29 Meinungsführer - P - 114810 - 22. April 2021 - 9:51 #

Mit meinem besten Freund werfen wir uns halbwegs regelmäßig zurück in bessere Zeiten, in dem wir uns in Virtua Tennis oder Bubble Bobble duellieren und das Flipper- und Arcademuseum zu besuchen.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25572 - 22. April 2021 - 22:51 #

Ne, wir leben doch in der besten zeit :)

Regenschirm 2014 15 Kenner - 3841 - 21. April 2021 - 16:08 #

Wenn ich „TI Invaders“ auf dem Emulator spiele muss ich, logisch, immer an meinen ersten Computer (TI 99 / 4A) denken. Das war damals so aufregend.... Mein erster richtiger Bug in einem Spiel war in FBI auf dem Thomson MO5E. Das war mein zweiter Computer. Ja, das waren die 80er für mich.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28114 - 21. April 2021 - 16:16 #

Finde ich gut solche persönlichen Einblicke; also zuletzt schon Hagens Nier-Rückblick und auch dieser Artikel sind echt nett!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41662 - 21. April 2021 - 16:42 #

Gefällt mir, der Artikel.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38739 - 21. April 2021 - 17:47 #

Ich spiele aktuell wieder mal das 23 Jahre alte Jagged Alliance 2 (v1.13) und das ist immer noch das beste Taktik-/Strategiespiel aller Zeiten. Trotz der fummeligen Bedienung und der pixeligen Grafik.

Es steckt einfach so viel drin in dem Spiel, alles hardgecoded, dass ich selbst nach zig Durchläufen und hunderten Spielstunden immer noch neue Dinge und Mechaniken entdecke. Der Quellcode muss ein echtes Monster sein...

Schade, genau deswegen wird es so ein Spiel auch nie wieder geben. Alle großen Entwickler, die ein Projekt mit dem Umfang stemmen könnten, hantieren nur noch mit Baukästen (UniCryRealFrost). Und für Indies, die sich an eine eigenen Engine trauen, ist so ein Spiel viel zu groß.

Naja, dafür gab es früher kein Cyberpunk 2077. So hat jedes Zeitalter seine Ikonen :)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132873 - 21. April 2021 - 18:36 #

Ein schöner Einblick von Dennis, danke dafür!

Wir haben früher auch immer zusammen Adventures durchgespielt, das hat dann einer gespielt und zwei-drei Leute saßen drumrum. So haben wir an einem Wochenende z.B. Indiana Jones 3 durchgespielt.

Heute machen wir das via Onlinemeeting und Screensharing. :)

TheRaffer 22 Motivator - - 33865 - 21. April 2021 - 19:03 #

Schöne neue digitale Welt. :)

10vorne 14 Komm-Experte - P - 2041 - 21. April 2021 - 21:51 #

Du könntest mal das Tool Parsec (kostenlos) dafür testen. Ich spiele momentan Baphomets Fluch 5 (wegen Corona) mit einer Freundin online. Mit Parsec funktioniert das ganz wunderbar, Du kannst dem anderen dann ein gewünschtes Steuergerät (Mouse, Tastatur, Controller) freigeben und schon können beide im Spiel mitmischen, wir unterhalten uns dabei über Discord. Funktioniert besser als alles andere was ich bisher getestet habe, zum Beispiel Remote Play together von Steam. Ich wollte für GG auch mal was dazu schreiben...aber die Zeit ... die Zeit :)

Funatic 19 Megatalent - - 15816 - 21. April 2021 - 19:21 #

Sehr schöner Artikel, da hattest nen guten Flow beim Schreiben.
Ich bin froh, das ich den Großteil meiner Jugend mit zocken vergeudet habe. Bin nämlich ein, frei nach Green Day,Melancholic Fool und es gibt nichts besseres als alte Spiele um Erinnerungen an die „Gute alte Zeit“ abzurufen. Sehe ich nen Screenshot von Battle Isle 2 hab ich sofort den Geruch unseres Dachbodens in der Nase, wo unser erster PC stand. Bei Warlords denke ich an meinen Sommerferienkumpel, den ich immer nur zu der Zeit gesehen habe, und mit dem ich vorm Amiga saß während neben an unsere Eltern plauderten. Bei Mario Kart hab ich sofort meine Schulfreunde vor Augen und das Geschrei und Gezanke während wir das N64 malträtiert haben. Solche Erinnerungen hab ich zu zig Spielen von daher kann ich Dennis sein „Schulhoffeeling“ voll und ganz verstehen.

hotzenrockz 17 Shapeshifter - - 7012 - 21. April 2021 - 19:45 #

Mich führt der Artikel geistig zu endlosen Empire-Hot-Seat-Stunden inkl. Comics lesen sowie zu meiner HDRO-Sippschaft. Das waren schon schöne Zeiten. Auf eine gutes MMORPG inkl. Sippschaft hätte ich mal wieder Bock.

Gibt es eigentlichen aktiven WoW-Classic-Clan von GG?

Und Danke für den guten Artikel.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16115 - 21. April 2021 - 21:44 #

Genau so bin ich damals in Monster Hunter Freedom Unite auf der PSP bzw. später Vita geraten. Der Einstieg war sehr sehr holprig, aber ich spielte in der Mittagspause mit Kollegen, die mich immer wieder motivierten und mir alles erklärten. Als ich dann nach 40h quasi aus dem Tutorial-Status so langsam rauskam packte es mich dann. Seitdem habe ich ebenfalls tausende Stunden in der Reihe versenkt. Und da Monster Hunter Rise so kurz nach Release noch nicht allzuviel Content und vor allem keinen G-Rank hat werden meine Frau und ich wohl mal den Master Rank in MHW nachholen - MHR haben wir jetzt fast durch. Wir hatten MHW ebenfalls direkt bei Release gespielt, auch da dann recht zügig durch (schwer war es ja nicht) und seitdem nicht mehr ausgepackt. Wie schön, dass dort jetzt tonnenweise Content wartet.

Ridger 21 AAA-Gamer - - 28259 - 22. April 2021 - 6:58 #

Wegen Rise habe ich noch mal mit Monster Hunter Freedom auf PSP begonnen und wollte lieber das spielen um Geld zu sparen. Hat ungefähr eine Woche geklappt. Jetzt spiele ich beides. Auf dem Weg zur Arbeit auf PSP und zuhause in den Abendstunden Rise. :)
Denkst du es wird noch massiv Content nachgeschoben? Auf howlongtobeat wurde ja Rise, um alles gesehen zu haben, mit 95h veranschlagt.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16115 - 22. April 2021 - 8:46 #

Ich denke die 95h sind realistisch, wir haben als alte Fans der Serie ca 50-60h bis zum höchsten Hunting Rank gebraucht und optimieren jetzt noch das Equipment und machen schwierige optionale Quests.

Da kommt sicher noch ordentlich Content, bisher hat jedes MH Spiel eine Ultimate Version bzw. einen G-Rank/Master Rank und auch neue Monster bekommen.

marcw11 15 Kenner - - 3830 - 21. April 2021 - 22:13 #

Schöner Artikel. Erinnert mich an meine aktuelle Warframe Runde. Da bin ich auch immer wieder baff, wenn die Vielspieler nach ner Woche wieder nen neuen Modus, Ressourcenquelle, ... gefunden haben. Wo ich am Anfang dachte, dass das ein sehr monotones, wenig kreatives geballer ist.

Für Schulhoferinnerungen bräuchte es wahrscheinlich eher ein Skat, oder Doppelkopf Spiel

ZEROize76 19 Megatalent - 14732 - 21. April 2021 - 22:45 #

Genau für solche Artikel bin ich gern hier, vielen Dank dafür, Dennis!

Denn obwohl mich das erwähnte Spiel nicht interessiert, ist dein Text einfach schön zu lesen. Die Schilderung um das Spiel herum und was es dich so positiv erleben lässt, macht es für mich so lesenswert.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 19015 - 21. April 2021 - 22:56 #

Schöner Artikel. Erinnert mich an meine WoW-Zeit, wo wir auch im Chat rumhingen und an Raid-Taktiken feilten, und sich sogar ein paar Echtwelt-Freundschaften ergeben haben. Monster Hunter 3 Ultimate habe ich gerade auf dem 3DS angefangen, und auch wenn ich nur die Hälfte verstehe (wozu ist der Hafen?), macht es trotzdem Spaß.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16115 - 22. April 2021 - 0:23 #

Port Tanzia? Es ist zwar sehr lange her, aber ich glaube das war in dem Teil einfach der Multiplayer Hub. Die Quests dort sind so gestaltet, dass sie von der Schwierigkeit von mehreren Spielern gemacht werden sollten. Wenn man aber erst mal etwas besser ist und auch bessere Ausrüstung hat, ist es eigentlich meistens kein Problem auch diese alleine zu machen, wenn man ein Spiel nachholt. Aber die alten Teile scalen nicht nach Anzahl der Mitspieler, dort wird nur unterschieden zwischen Einzelspieler und Multiplayer.

Ridger 21 AAA-Gamer - - 28259 - 22. April 2021 - 7:06 #

Dennis, ganz großes Kino. Wirklich feiner Artikel der mich darin bestätigt keinen Fehler mit Rise gemacht zu haben, obwohl mir leider so ein Professor fehlt. Die meiste Zeit schnetzele ich mich mit den gleichen Tastenkombinationen durch die Monster. Die Seilbinderaktionen klappen nur zufällig und du schreibst hier von Wechselkunst von der ich nicht mal wusste, das so etwas existiert. Bist du vielleicht mein Schulhofprofessor?

Das letzte Mal hatte ich so ein Gefühl bei Thimbleweed Park. Dafür gibt es auch ein Forum auf dem ich viel unterwegs war und viele Leute kennengelernt habe, die sich mit dem Universum Thimbleweed Park auseinander gesetzt haben. Das war sehr schön. Leider bin ich in letzter Zeit aber auch gar nicht mehr da. Die anderen Verpflichtungen rufen.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16115 - 22. April 2021 - 8:48 #

Bei welcher Waffe denn? Die Wirebug-Moves unterscheiden sich sehr, finde ich. Bei der LBG musste ich ziemlich üben, beim Great Sword ging es fast direkt.

Ridger 21 AAA-Gamer - - 28259 - 22. April 2021 - 10:30 #

Ja, es ist das Great Sword. In meinem Alter klappt es wahrscheinlich nicht mit den Reflexen. Ich schaffe es auch oft nicht zu springen und dann die Seilkäfer zu zünden, stattdessen drücke ich „Waffe ziehen“. So ungeschickt. Kann es mir einfach nicht merken. Ich hoffe auf „Übung macht den Meister.“ ;)

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16115 - 22. April 2021 - 20:31 #

Ja, das ist definitiv Übungssache. :)

Moriarty1779 17 Shapeshifter - - 8636 - 22. April 2021 - 8:53 #

Ich habe es ja schon bei verschiedenen Gelegenheiten erwähnt: Spielen hat für mich seit bald 35 Jahren (oh Gott...) immer eine soziale Komponente. Meine Schulhofzeit war nicht von Pokemon, sondern vom Tauschen von C64- oder später Amiga-Disketten nebst Fachsimpelei geprägt.

Meine schönsten Spielemomente beinhalten immer den Austausch mit anderen Menschen, seien es die gemeinsamen Turrican-Sessions im Hochbett-Cockpit in meiner Kindheit, durchgezockte Wochenenden auf den großen LANs in den Nullerjahren oder endgemütliche Coop-Sessions mit meinem Kumpel vor den aktuellen Konsolen.

Bei meinem so langsam pubertierenden Sohn sehe ich das ganz extrem: Wenn keiner seiner Freunde in Fortnite, Roblox oder Minecraft online ist, wird die Konsole schlechtgelaunt wieder ausgemacht.
Sommerabende (zumindest im letzten Jahr zwischen den Lockdowns...) wurden in der Clique auf den Tischtennisplatten auf dem Schulhof vor unserem Haus verbracht, mit Spotify aus dem Handyspeaker und gemeinsamem Zocken von Brawl Stars und Co - Jungs und Mädels übrigens, DAS gab es zu meiner Zeit wirklich sehr sehr selten ;-)

...Toller Artikel übrigens, ich liebe ja solche Erinnerungen. Da kommt in mir ja direkt der Wunsch auf, unter dem Claim "Memory Hunter" öfter so etwas von Euch zu lesen.

bluemax71 18 Doppel-Voter - - 9828 - 22. April 2021 - 9:35 #

Genieß es solange es dauert. Das hatte ich in der Form das letzte mal bei Herr der Ringe Online. Unsere Gilde war einfach klasse, irgendwer war immer Online und viele hatten richtig Ahnung was sie da machten. Seufz ist das schon wieder lange her.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132873 - 22. April 2021 - 9:56 #

Aktuell spielen StefanH und ich übrigens zusammen Timquest, das 1991er Textadventue von Bob Bates, das macht sehr viel Freude!

Unsere Berichte der einzelnen Spielsessions könnt ihr hier lesen, https://www.gamersglobal.de/forum/194383/play-together-timequest.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66606 - 22. April 2021 - 10:20 #

Du kennst meine Meinung dazu. Ihr macht das toll!

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132873 - 22. April 2021 - 10:27 #

Mein Kommentar sollte eigentlich unter meinen Remotespiel-Kommentar, aber so ist auch gut.

Jürgen, danke Dir! :)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71366 - 22. April 2021 - 10:24 #

Schöner Artikel, ist schon itneressant, was man manchmal für Assoziationen hat, die einen plötzlich in die Kindheit versetzen. Am nahesten kommt bei mir wohl heran, dass ich mit dem Kumpel, mit dem ich früher immer Worms an einem PC gespielt habe, nun ShellShock Live online zocke. Und das Remake von Tony Hawk hat mcih geistig runde 20 jahre zurückversetzt, schon allein die Musik, herrlich...
Ich gehöre allerdings nicht zur "Früher war alles besser"-Fraktion. auch wenn ich gelegentlich etwas Nostalgie schätze, begeistern mich doch aktuelle Spiele mindestens genauso wie die Klassiker.

nothingad 11 Forenversteher - 645 - 22. April 2021 - 10:48 #

"..halbwegs funktionstüchtiger Erwachsener mit eigenem Internetanschluss..." Fühle ich!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217588 - 22. April 2021 - 11:46 #

Danke für den Rückblick, du Jungspund. ;)

MiLe84 11 Forenversteher - P - 703 - 22. April 2021 - 14:03 #

Ich habe kürzlich bei meinen Eltern meinen Gameboy wiederentdeckt. Funktioniert noch. Habe eine Runde Super Mario Land gespielt und fühlte mich wieder wie der 7-jährige der ich im Jahr 1991 war. Kann mich noch daran erinnern, wie ich irgendwann das Spiel durch hatte und freudig zu meinem besten Freund im Nachbarhaus gelaufen bin um anzugeben. Ich kann das also absolut nachvollziehen :)

funrox 15 Kenner - P - 3442 - 22. April 2021 - 19:38 #

Toller Artikel!
Ich erinnere mich daran, wie ich als Jugendlicher in der Textdatei von Simon the Sorcerer 1 gestöbert habe, um weiterzukommen. :-)
Ansonsten spiele ich meistens für mich. Oder mit meiner Tochter. Es gibt halt Spiele, die machen alleine keinen Spaß.