Lasst mich bitte allein

Lasst mich bitte allein Meinung
Teil der Exklusiv-Serie Die Hengst-Chroniken

Die Hengst-Chroniken #21

Michael Hengst / 29. November 2020 - 18:02 — vor 2 Jahren aktualisiert

Teaser

Dass Spieleveteran und GamersGlobal-Kolumnist Michael Hengst gerne spielt, dürfte niemanden überraschen. Allerdings ist er dabei am liebsten ganz allein im Keller statt massiv multiplayernd.
Anfuehrung
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Ich gebe zu, ich bin der Archetyp eines Computerspielers. Zumindest so, wie ihn die klassischen Mainstream-Medien gerne beschreiben – übergewichtig, sozial weitestgehend inkompatibel, sportliche Aktivitäten weitestgehend ablehnend, vornehmlich im Keller und am liebsten im Schein der Monitore sitzend. Mehr Konsolen als Freunde, überschaubare Freizeit und ein Faible für Junk-Food – das aber immerhin selbstgekocht. Vor die Wahl gestellt, einen Urlaub am Strand oder in Hyrule zu verbringen, ziehe ich Hyrule allemal vor. Gar keine Frage!

Aber bei aller Begeisterung für Spiele und elektronische Unterhaltung: Ich bin kein großer Fan von Multiplayer-Spielen. Um genauer zu sein: von Massive Multiplayer Online Spielen. Kooperativ oder kompetitiv spielt dabei eigentlich keine Rolle. Ob EVE, League of Legends oder World of Warcraft – die Kronjuwelen der Multiplayer-Fraktion gehen mir am digitalen Allerwertesten vorbei. Selbst viele vergleichsweise "kleinere" Titel wie Battlefield und Co. sorgen bei mir maximal für ein Schulterzucken. Und bitte, ich will auch keine Online-Varianten beliebter Klassiker. Final Fantasy Online, Dragon Quest-Multiplayer: grauenhaft. Schon in der Frühzeit der Spiele hatte das Wort "Online" eher abschreckende Wirkung. Ich erinnere mich mit Schrecken an Ultima Online.

Es gibt für mich viele Gründe, um Online-Spiele einen großen Bogen zu machen. Aber vielleicht ist es auch einfach nur ein Jugendtrauma: Schon zu ...

95 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 02.11.2022: Michael Hengst hat ein Zeitdehnungsgerät im Keller, das es ihm erlaubt, an einem Wochenende 100-Stunden-RPGs durchzuspielen. Wieso er auch die kleinste Fetch-Quest erfüllt, darüber rätselt er selbst.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Inhaltsverzeichnis
    Michael Hengst 29. November 2020 - 18:02 — vor 2 Jahren aktualisiert
    Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 95 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.