Hochloot vor dem Fall Meinung

Haralds Brief ans Christkind

Harald Fränkel / 24. Dezember 2017 - 10:00 — vor 2 Jahren aktualisiert

Teaser

Harald Fränkel ist ein großer Fan der NHL-Spiele. Aber selbst sein kritikloses Fanboyherz blutet angesichts gewisser Monetarisierungspraktiken von EA. Doch das ist nicht das Einzige, was ihn in seiner Weihnachtskolumne bewegt.
Anfuehrung
Liebes Christkind!
 
Ich habe für Weihnachten einen Wunsch: Bitte mach, dass Blake Jorgensen auf eine Tasse Tee bei mir vorbeikommt. Servieren würde ich einen Sud, den ich aus den Achselhaaren einer sehr alten und fetten Frau gewinne – weil mir wegen Jorgensen, er ist Finanzvorstand bei Electronic Arts, jetzt die Loot-Schnur gerissen ist: Während einer Veranstaltung der US-amerikanischen Börse NASDAQ sagte der Mann vor einger Zeit sinngemäß, dass es EA mit dem Sammelkartenprinzip im FIFA-Modus Ultimate Team nicht in erster Linie darum gehe, dass die Käufer des Spiels im Rahmen von Mikrotransaktionen noch mehr Geld ausgeben. Neukunden zu gewinnen, sei das Ziel. Immerhin habe FUT sehr viele Fans, 70 bis 75 Prozent der FIFA-Käufer zockten es. Die Hälfte davon nutze Mikrotransaktionen, um ihre Mannschaft schnellstmöglich zu verbessern. Nachzulesen hier: klick!
 
Ich formuliere es vorsichtig, obwohl ich langsam wirklich zum Lootbürger mutiere: Verehrte Hersteller, zieht euer Ding so durch, wie ihr es für richtig haltet, damit ihr eure Mitarbeiter bezahlen könnt. Ihr seid schließlich eine Firma und nicht der Heilige Sankt Martin. Was ich aber partout nicht abkann: Versuche, mich für dumm zu verkaufen. Im März dieses Jahres hieß es, FUT setze umgerechnet mehr als 700 Millionen Euro jährlich um. Das soll eine Nebensächlichkeit sein? Und dann immer wieder das Märchen, ihr hättet einzig das Wohl der Spieler und ihren Spielspaß im Sinn, wenn ihr mit Mikrotransaktionen um die Ecke kommt – oder auch mit ...

159 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 21.08.2020: Böse Zungen sagen, Death Stranding sei nur ein öder DHL-Simulator. Viele plappern es ungeprüft nach. Die Welt braucht endlich einen Vergleichstest mit einem echten Postboten-Game. Fränkel, übernehmen Sie!

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Harald Fränkel 24. Dezember 2017 - 10:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 159 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.