Ein Plan, sie zu binden Meinung
Teil der Exklusiv-Serie Die Hengst-Chroniken

Die Hengst-Chroniken #24

Michael Hengst / 27. Februar 2021 - 16:42 — vor 6 Wochen aktualisiert

Teaser

Sie nannten es Projektplan, doch Michael Hengst sah nur Prognosen, die das Werk von wahnsinniger Selbstüberschätzung sein mussten. Lest seine Chronik aus dem Gruselkabinett der Spielentwicklung.
Anfuehrung
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Theodor Fontane hat angeblich Folgendes gesagt: „Wer rechnet, ist immer in Gefahr, sich zu verrechnen. Die dumme Kuh trifft immer das richtige Gras.“ Nun hat der 1898 verstorbene Dichter und Apotheker nie ein Spiel gemacht, einen Businessplan für eine Softwarefirma erstellt und wohl auch keinen mehrjährigen Projektplan verfolgt. Natürlich geht eine Firmengründung oder ein Spieleprojekt auch ohne Plan – viel Glück bei diesem wahnsinnigen Vorhaben!

Aber selbst die beste Vorbereitung kann fehlschlagen: Zahlen können schon mal nicht stimmen – vor allem, wenn es die Basisdaten nicht tun. Fehler werden gemacht oder es passiert etwas, mit dem nicht gerechnet wurde. Aber das, was ich in den letzten Jahrzehnten an Projektplänen, Budgets und Gewinn-Verlust-Berechnungen sehen musste, lässt mich nicht nur an unserem Bildungssystem verzweifeln, sondern auch an dem Erziehungsniveau im Elternhaus. Um beim berühmten Dichter zu bleiben: Bei den Zahlen, die mir so oft vorgeschlagen werden, würde selbst das Glück der dümmsten Kuh nicht reichen, ihre Weide zu finden.

  Ich werfe mal einen Blick in die dunklen Abgründe der Spieleentwicklung. Die Probleme starten dabei mitnichten bei höherer Mathematik, sondern bei einfachen Grundrechenarten oder einem gewissen Hausverstand. Aber warum ist sowas überhaupt wichtig? Mit Unterlagen wie Businessplänen werden in der Regel potenzielle Geldgeber für ein Projekt geworben. Oder es wird bei internen Vorhaben im Vorfeld untersucht, wie wirtschaftlich eine Entwicklung sein wird. Denn am ...

89 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 21.02.2021: „Liebes Spiel, ich habe heute leider kein Foto für dich!“ Mit diesen Worten löschte unser Autor das enttäuschende Werewolf the Apokalypse. Doch er fand Ersatz: eine brutale Raubtier-Simulation!

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Michael Hengst 27. Februar 2021 - 16:42 — vor 6 Wochen aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 89 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.