Die Party ist vorbei

Die Party ist vorbei Meinung
Teil der Exklusiv-Serie Die Hengst-Chroniken

Die Hengst-Chroniken #29

Michael Hengst / 30. Juli 2021 - 13:28 — vor 1 Jahr aktualisiert

Teaser

Unser Kolumnist Michael Hengst schwelgt in Erinnerungen an ausschweifende Feiern und feuchte Feste aus seiner Zeit als junger Spieleredakteur. Es geht ihm natürlich um die nachfolgende Generation!
Anfuehrung
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Die 90er Jahre haben nicht nur den Ruf, für die Spielebranche wegweisend gewesen zu sein, sondern gelten auch abseits unserer Szene als unerhörte Spaßdekade. Die Mauer war weg, "Der Osten" machte einem keine Angst mehr. Vokuhila-Frisuren, G-Shock und Schweißbänder waren die neusten Trends und das Arschgeweih nahm an Fahrt auf. Wer das Revival von Schlaghosen, die Modeerscheinung Plateau-Schuhe und die ersten Tribal-Tattoos er- und überlebt hat, hielt sich für unbesiegbar. Das galt auch für uns Jungspunde von der schreibenden Spiele-Zunft!
  Der Markt an Computerspiele-Zeitschriften war noch sehr eng besetzt. Hersteller und Presseagenturen aus den USA, Frankreich oder England hatten höchstens vier lokale Anlaufstellen. Dementsprechend kannten einander alle persönlich. Wir waren wie eine große Familie. Und hipper als die Jackson Five und Kelly Family zusammen – zumindest in unserer eigenen Wahrnehmung.


Natürlich mussten wir auch ackern: Termine waren unbedingt einzuhalten, Muster zu akquirieren, Spiele zu testen, Fotos zu machen, Berichte zu schreiben, Layouts zu prüfen. Doch konnte man das überhaupt Arbeit nennen, wenn man dabei so viel Spaß hatte? Schließlich durften wir unter anderem in jungen Jahren auf Firmenkosten zu weltweiten Fachmessen reisen. Jet-Set-Leben für Einsteiger!

Ich werde nie die mit Industrievertretern und Redakteuren vollgestopften Branchenbomber vergessen, die sich von München-Riem anlässlich einer ECTS in London oder ...

96 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 18.08.2022: Wären unsere Steam-Bibliotheken ein Restaurant-Besuch, ein guter Teil aller Speisen würde unangetastet zurück in die Küche geschickt. Woran liegt das und wo ist Gordon Ramsay, um uns zu helfen?

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Inhaltsverzeichnis
    Michael Hengst 30. Juli 2021 - 13:28 — vor 1 Jahr aktualisiert
    Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 96 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.