Alles Gute zum Vadertag! Meinung
Teil der Exklusiv-Serie Fränkel spielt verrückt

Fränkel spielt verrückt: TIE Fighter TC

Harald Fränkel / 25. Juli 2021 - 18:19 — vor 7 Wochen aktualisiert

Teaser

Harald Fränkel hat seinen Sohn Luke genannt und ihm Sekunden nach der Entbindung eine Laserschwert-Taschenlampe in die Hand gedrückt. Sollte er als Fanboy wirklich das TIE-Fighter-Remake testen?
Dieser Premium-Inhalt ist für kurze Zeit frei für alle, als Teil unserer aktuellen Premium-Beispiele. Infos zu GamersGlobal Premium gibt es hier.
Anfuehrung
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Was ist der Unterschied zwischen den Youtubern MontanaBlack88 und Angel? Damit ihr keinen 50:50-Joker braucht, wenn ihr mal bei Günther Jauch abhängt, verrate ich es euch: Der zuerst Genannte verfügt über eine erhebliche Vorstrafen-Liste, äußerte sich mehrfach rassistisch sowie frauenfeindlich und informierte seine in Teilen minderjährige Kundschaft gelegentlich über die besten Online-Casinos, ohne das ausreichend als Werbung zu kennzeichnen. Das machte den "Bösen Buben aus Buxtehude" (Spiegel.de) nicht nur in puncto Follower zum zwei- bis dreifachen Millionär.

Angel hingegen hat tatsächlich etwas geleistet. Deshalb folgen ihm, wie das bei Youtube so ist, weniger Abonnenten. Genau genommen 1.760. Er influenct halt nicht stabil genug. Wenn ich könnte, würde ich dem guten Mann als Denkmal einen Todesstern im Maßstab 1:1 bildhauern. Aus Marmor. Der Hobby-Entwickler und sein "XWA Upgrade"-Team haben nämlich endlich ihr Remake der antiken Weltraumkampfsimulation Star Wars - TIE Fighter veröffentlicht. Gewissermaßen pünktlich zum 27. Geburtstag des Originals. Das erblickte am 17. Juli 1994 das Licht der Sterne. Hach, was waren das für glorreiche Zeiten, als wir noch keinen Micky-Maus-Klub-Ausweis benötigt haben, um das Star Wars-Universum zu erleben!

Ich habe viele Vader Unser gebetet, dass die Neuauflage laser wird. Nun kann ich sie gar nicht genug würdigen. Ich denke zunächst an den finanziellen Aspekt. Elite Dangerous geht für 25 Euro ja noch in Ordnung. Es gibt aber seeehr viele Space-Opera-Fans, die gerne 45 Goldtaler und mehr abdrücken, um letztlich Frondienst für den weltbekannten Spieldesigner Chris Roberts zu leisten. Seine eifrigsten Anhänger suchen seit Äonen in einer Alpha-Welt namens Star Citizen nach Bugs. Sie zahlen dafür, unbezahlt zu arbeiten. Klar, ich kaufe mir ja auch bei VW einen Diesel und führe die Abgastests selbst durch, damit der Hersteller die Karre irgendwie TÜV-tauglich hinmurkst und sie 100 Jahre später an mich ausliefert.
Mr. Roberts offeriert für die Mitarbeit an Star Citizen ein virtuelles Raumschiff und die Aussicht, den Heiligen Gral zu finden (Fachbegriff: Gameplay). Eine Karotte vor dem Cockpit der eifrigen Testdrohnen ist allem Anschein nach der Terminus "Singleplayer". Immerhin haben Archäologen bei Ausgrabungen in Los Angeles antike Steintafeln entdeckt, die darauf hindeuten, dass Star Citizen tatsächlich mal eine Solo-Kampagne mit ganz viel Story drumherum bekommen sollte (siehe auch meine Doktorarbeit Odysseus im Weltraum).

Gewiefte PC-Piloten unterzeichnen besser einen Taschengeldtarifvertrag und zocken das neue alte Star-Wars-Spiel. Die Macher nennen ihr Baby bescheiden TIE Fighter Total Conversion (TFTC), weil sie es "nur" als kostenlose Mod für X-Wing Alliance realisiert haben. Für mich geht ihr Kind locker als Remaster oder gar Remake durch. Ich hoffe, Angel und sein Team erleben dieser Tage wegen vieler positiver Rückmeldungen verdientermaßen echte Vaderfreuden.

Ihr habt noch kein X-Wing Alliance? Das findet ihr für schlanke 8 Euro bei Steam oder GOG. Das öffnet euch den Hangar zu der von Moddern auf 145 Missionen (!) erweiterten Story-Kampagne von TIE Fighter, darunter viele gute Tutorials. Einsteiger sollten sich unbedingt erst nach einem Vaderschaftstest ins Abenteuer stürzen. Das Spiel ist nämlich sehr viel mehr Simulation als tumbe Ballerei. Schade, dass ich als freier Spielejournalist nur mit Wasser und Brot bezahlt werde und mir deshalb statt einer VR- nur eine Rosarot-Nostalgie-Brille leisten kann. Von Fielmann. TFTC unterstützt nämlich den neumodischen Virtual-Reality-Kram. Na ja, wenigstens darf ich das Breitbildformat und die hohen Auflösungen feiern. 
Anfänger sollten sich unbedingt erst nach einem Vaderschaftstest ins Abenteuer stürzen.


Zugegeben, die Mod macht aus dem Pixel-Klassiker keinen Optik-Kracher wie Star Wars Squadrons. Naja, Cher wird nach Lifting Nummer 35 ja auch nicht plötzlich Miley Cyrus. Schönsaufen muss man sich TFTC aber keinesfalls: Es wartet beispielsweise mit komplett neuen 3D-Cockpits auf, die hübsch grün und blau illuminieren, wenn der Pilot die Laser- beziehungsweise Ionenkanonen der fünf TIE-Fighter-Typen sprechen lässt. Schiffe vergehen dann in wunderbaren Explosionen. Mir imponieren aber auch die farbenprächtigen Blingbling-Bedienfelder in der Pilotenkanzel des ebenfalls steuerbaren imperialen Kanonenbootes. 

An den Sternenzerstörern lässt sich besonders gut erkennen, dass sich die Schiffe erheblich detaillierter und plastischer präsentieren als noch im Lucas-Evangelium-Kapitel 17:7,94. Bei der Neuinterpretation vermittelt das gepimpte All dank vieler Sterne, schmückender Planeten und bunter Gas- und Plasma-Wolken einen Hauch von Unendlichkeit. Wegen der größeren Anzahl an Schiffen fühlen sich die Gefechte noch mehr wie gewaltige Schlachten an. Ich könnte die Grafik noch länger lobpreisen, verweise stattdessen aber einfachheitshalber auf meine beiden Vergleichs-Screenshots, die mehr sagen als 1.000 Worte. 
before
after
Rechts: dieselbe Situation in TFTC. Wirklich, das ist das gleiche Spiel!

Trotz des im Weltraum gemeinhin herrschenden Vakuums regiert in TFTC eine Top-Atmosphäre. Auch wegen der Soundeffekte: Wenn die TIE-Starfighter mit ihrem charakteristischen Kreischen durchs All jagen und reger Funkverkehr herrscht, funktioniere ich schnell als Zahnrädchen in der Maschinerie des Imperiums. Ich gebe mich wie Darth Vader düsteren All-Machtphantasien hin.

Ertönt plötzlich ohrenbetäubender Raketenalarm, geht nicht nur meinem Schiff die Düse. Besonders, wenn in der Cockpitscheibe bereits ein Carglass-Gedenk-Riss prangt. TIE-Jäger tragen nämlich dummerweise, anders als etwa die X-Wings der Rebellen, keinen Deflektorschild mit sich rum. Abgesehen vom TIE Defender, der vorher weder in Filmen, Romanen noch Comics auftauchte.

Die Entwickler von Lucas Arts erfanden diesen sechsflügeligen Hybrid-Jagdbomber anno 1994 extra für ihr Spiel. Es galt, die überlegene Technik der Rebellen auszugleichen. Das Schiff generierte Begeisterung ohne Ende und schaffte es deshalb sogar ins offizielle Star-Wars-Universum. Lego adelte die tödliche Kampfkugel im Jahr 2010 zudem mit der Veröffentlichung eines Bausatzes. Und auch wenn das Spiel eigentlich TIE Fighter heißt, dürft ihr trotzdem den Defender fliegen. Heiliges Ionenrohr!

Ich muss etwaig mitlesendes Jungvolk dennoch warnen: TFTC kredenzt für heutige Zeiten vergleichsweise wenige Zwischensequenzen. Die Story entsteht überwiegend im Kopf, während der Missionsbesprechungen. Wer einem Benjamin Blümchen-Hörspiel folgen kann, sollte dafür jedoch genug Phantasie mitbringen. Luke Skywalker und Prinzessin Leia Organa kreuzen nicht unseren Weg. Darth Vader und Imperator Palpatine hingegen schon, allerdings nur am Rande.
Ich muss etwaig mitlesendes Jungvolk dennoch warnen: TFTC kredenzt für heutige Zeiten vergleichsweise wenige Zwischensequenzen.


Stattdessen bekamen B-Promis wie Großadmiral Thrawn, Großadmiral Zaarin, Admiral Harkov und General Midi tragende Rollen. Wobei General Midi – ich habe gerade wieder das Jungvolk vor Augen – kein Charakter ist, sondern ein Musikstandard, der in den 90ern als richtig heißer Scheiß galt. Wer fürchtet, dass wegen des Gedudels seine Gehörknöchelchen fliehen, aktiviert im Startprogramm der Mod einfach die moderne Orchesterfassung.

Der Launcher hat's ohnehin voll drauf. Er schaltet unter anderem zwischen klassischer und neuer Kampagne hin und her. Ein besonders krasses Beispiel für die Detailverliebtheit: Ihr entscheidet, ob in YT-1300-Frachtern irgendwelche No-Name-Typen als Piloten herumlungern oder etwa Lando Calrissian. Wünscht ihr euch Han Solo und Chewbacca? Auch das geht!
     
Was die Neufassung dummerweise ebenfalls mit der Ur-Version gemein hat: den stark schwankenden Schwierigkeitsgrad. Einige Missionen schafft selbst der durchschnittliche Kikaninchen-Konsument, weil ihm die eigenen Wingmen fast schon zu viel Arbeit abnehmen. Hin und wieder habe ich aber auch geflucht. Mit Worten, die ich besser nicht niederschreibe. Sie hingen jedenfalls mit den Entwicklern, einem gewissen Gilles de la Tourette und schlimmen mittelalterlichen Foltermethoden zusammen.

Oft nerven Trial-and-Error-Passagen. Ich muss beispielsweise immer wieder nach dem Versuch-und-Irrtum-Prinzip herausfinden, welchen Frachter ich zuerst scannen oder welches Feindschiff ich zuerst erledigen sollte. Das feige Rebellenpack entschwindet nämlich ganz gerne im Hyperraum, was mit dem sofortigen Scheitern der ganzen, oft mehrteiligen Mission einhergeht. Einmal habe ich sogar bitterlich geweint und wollte bei der hilfreichen Fernsehserie Aktenzeichen XY-Wing ungelöst anrufen. Leider gibt's die gar nicht.

Ich habe TIE Fighter Total Conversion mangels Flugstick mit einem ollen Xbox-360-Gamepad gespielt. Das funktionierte ganz ordentlich. Was mich fast horny gemacht hat: Die Entwickler denken angeblich darüber nach, ihrem Game einen Koop-Modus zu spendieren. Wie genial wäre das denn?

Bleibt ein letzter Hinweis: Die Mod steht hier zum Download bereit. Möge die Macht mit euch sein! 

Schönes Leben noch,
Euer Harald Fränkel
Abfuehrung
Anzeige
Harald Fränkel 25. Juli 2021 - 18:19 — vor 7 Wochen aktualisiert
Zum mitzudiskutieren benötigst du ein Premium-Abo.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 429002 - 25. Juli 2021 - 18:22 #

Viel Spaß beim Lesen!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20285 - 25. Juli 2021 - 18:42 #

Das mit dem VR Support war mir bis jetzt entgangen. Schönes Feature.
Danke für den Artikel!

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 20818 - 27. Juli 2021 - 13:29 #

Da hab ich auch große Augen bekommen! Wenn es weniger Grafikpracht aber dafür mehr Tiefgang bietet als Squadrons wär es genau mein Ding.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26774 - 25. Juli 2021 - 18:58 #

Hier hatte Harald wohl mehr Spaß als im ESO. Der VR-Support entging mir, gleich mal die Quest anschließen.

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 24449 - 25. Juli 2021 - 20:12 #

Cool, ne Kolumne als Spieletest versteckt. Auch mal ne neue Idee. Gefällt mir, da ich gar nicht wusste dass es ein genialen MOD für Tie Fighter gibt. Danke.

zuendy 16 Übertalent - P - 4264 - 25. Juli 2021 - 20:35 #

Ich sehe da keinen Unterschied zwischen der ursprünglichen Version und dem Mod.
Vielen Dank für den Kolumnentest gleich mal alles zusammensuchen.

Necromanus 19 Megatalent - - 14358 - 25. Juli 2021 - 20:46 #

Okay, das Spiel muss ich mir wohl näher ansehen. Mir hat schon Star Wars Squadrons ein ordentlichen Nostalgietrip beschert. Oh und natürlich ein herrlicher Text.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 11892 - 25. Juli 2021 - 21:56 #

Ich muss das auch unbedingt noch spielen. TIE Fighter ist einer meiner Allzeitfavoriten. Ich denke, dass ich das 4-5x durch habe.

heini_xxl 17 Shapeshifter - P - 7519 - 25. Juli 2021 - 22:51 #

Bin gerade dran, schön nostalgisch. Im GGsatz zu Squadrons kein Speichern in Missionen, keine Reparatur, da ist nach 12 min spielen und einem ungünstigen Treffer gerne mal die Mission hin. Oldschool halt...

LRod 18 Doppel-Voter - P - 11892 - 26. Juli 2021 - 0:10 #

Squadrons hat mich irgendwie nicht gepackt. Dieser ständige Seitenwechsel trägt jedenfalls nicht zur Immersion bei und auch die Steuerung ist irgendwie seltsam. In VR war der Effekt sehr cool, aber da war mir wiederum die Tastenbelegung zu komplex ;)

TIE Fighter ist und bleibt ungeschlagen.

Feldarzt 12 Trollwächter - P - 929 - 26. Juli 2021 - 9:17 #

Volle Zustimmung in allen Punkten. Squadrons ist ein kurzweiliges Effektspektakel mit Multiplayershootermechaniken. Dennoch war ich froh, dass sich so eine "Sim" endlich mal getraut wurde.

Feldarzt 12 Trollwächter - P - 929 - 26. Juli 2021 - 9:15 #

Danke Harald! Das kommt definitiv auf die Platte. Jetzt bitte noch eine X-Wing TC und dann, als mein Coop Favorit, noch X-Wing vs Tie Fighter inkl. Balance of Power.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429002 - 26. Juli 2021 - 20:01 #

Ich habe auch noch mal Lust bekommen, obwohl ich es eigentlich nach dem Neuspielen für einen SPV vor ein paar Monaten zu den Akten gelegt hatte...

Danywilde 24 Trolljäger - - 116873 - 27. Juli 2021 - 7:34 #

Da kann ich mich nur anschließen. Ohne Haralds Artikel hätte ich nichts von der Mod erfahren.

TheLastToKnow 24 Trolljäger - - 48307 - 27. Juli 2021 - 8:39 #

Lest ihr denn keine News hier? ;-)
https://www.gamersglobal.de/news/199376/star-wars-tie-fighter-total-conversion-veroeffentlicht

Wie soll sich denn jetzt der arme B1ixX0r fühlen, der euch schon vorletzte Woche davon berichtet hat? ;-)

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8798 - 27. Juli 2021 - 8:58 #

Klar habe ich die gelesen und Kudos gegeben und ein paar andere auch. :)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20285 - 27. Juli 2021 - 10:37 #

Also ich hatte die auch gelesen, VR war mir aber entgangen.

Danywilde 24 Trolljäger - - 116873 - 27. Juli 2021 - 11:54 #

Die ist mir doch tatsächlich entgangen.

Feldarzt 12 Trollwächter - P - 929 - 27. Juli 2021 - 21:27 #

Habe ich natürlich gelesen. Aber Herr Fränkel hat mich nochmal mit sanftem Druck daran erinnert ;)

StefanH 21 Motivator - - 25658 - 26. Juli 2021 - 12:42 #

Das sieht ja mal echt schnicke aus! Danke für den Hinweis und den unterhaltsamen Text :D

TheRaffer 21 Motivator - - 30253 - 26. Juli 2021 - 20:49 #

Schicker Text und das Spiel sieht echt gut aus. Hach, noch einmal Tie Defender fliegen... *träum*

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203120 - 26. Juli 2021 - 21:40 #

Geilo! Muss ich ausprobieren. Und nebenbei, geiler Text, hab mich konkret amüsiert. :)

Gorkon 19 Megatalent - P - 13827 - 27. Juli 2021 - 10:21 #

Naja, Text diesmal nicht so spannend und pointiert. Liegt wohl am Spiel. ;-)

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 12595 - 27. Juli 2021 - 11:24 #

Für alle VR-Jünger eine kleine Ergänzung: Als ich mich mit dem Spiel befasst habe, bin ich auf ein YT-Video gestoßen, bei dem ein Brite das Game in VR und mit Spracherkennung zockt.

https://www.youtube.com/watch?v=cHFKQVjIgq8

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20285 - 27. Juli 2021 - 22:24 #

Schon nett. Etliche spielen ja Elite Dangerous so. Ich bin da auch manchmal hin- und hergerissen. Letztlich rede ich aber eh schon zuviel mit meinem PC ;)

rofen 14 Komm-Experte - P - 2095 - 29. Juli 2021 - 23:03 #

Das ist aber mal echt cool. Fehlt nur noch direktes Reden mit R2D2, der Geruch von verschmortem Metall, etc. ;-)

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 20818 - 27. Juli 2021 - 13:37 #

Tolle Info und auch noch sehr unterhaltsam, vielen Dank!

Jac 19 Megatalent - P - 13308 - 27. Juli 2021 - 16:22 #

Klasse Text und ein gutes Thema!

Micha 17 Shapeshifter - P - 8284 - 27. Juli 2021 - 17:01 #

Hab das gute X-Wing-Alliance zwar noch hier auf CD, aber DAFÜR werde ich es mir glatt nochmal für die paar Euro auf Steam holen :)

Danke für den unterhaltsamen, informativen Artikel!

Black Baron 17 Shapeshifter - P - 6539 - 27. Juli 2021 - 18:29 #

Hab die Mod bereits installiert und bin begeistert, TIE Fighter war nämlich auch mein absolutes Lieblingsspiel vor meiner Hinwendung zu Rollenspielen, ist aber trotz allem immer einer meiner Alltime-Favoriten geblieben... auch wenn ich es schon ewig nicht mehr gespielt habe.

Die Story ist freilich klischeehaft, aber trotzdem sind da viele sehr gute Ansätze drin und sie profitiert ungemein von dem damals aufblühenden Expanded Universe in Form vieler Romane, allen vorran die berühmte originale Thrawn-Trilogie. Nicht umsonst hat das blauhäutige Rotaugen-Strategie-Genie auch in TIE Fighter seinen Auftritt. Sehr schön ist eben einfach auch, dass man hier auf Seiten des Imperiums agiert ohne wirklich ein Bösewicht zu sein. Man ist ein aufstrebender Offizier im Pilotencorps der Imperialen Raumflotte, man führt Befehle aus, die aber nicht nur darin besteht armen Wookies den Pelz zu verbrennen oder dreckigen räudigen Rebellen das Fürchten zu leeren, sondern es gibt auch lange Kampagnen gegen Verräter aus den eigenen Reihen, die selbst nach der Macht greifen. Im Grunde sorgt man - so klischeehaft und wie eine Ausrede das in den Filmen und Serien auch rüberkommt, hier stimmt das in großen Teilen - für Frieden und Ordnung.

Zur Mod: Denkbar einfach zu installieren! Die Modder haben hier grandiose Arbeit geleistet. Ebenso wie beim Rest. Es ist zwar schade, dass die Gespräche zu den Missionen technisch bedingt noch dröger sind und ohne Darstellung der Gesprächspartner auskommen müssen, was meiner Meinung nach schon an der Atmosphäre nagt, aber zumindest sind die Dialoge nicht weggefallen. Ansonsten gilt halt was Harald dazu in seinem Test schreibt, das Ding sieht zwar nicht taufrisch aus, mit seiner extrem aufgebretzelten X-Wing-Alliance-Engine ist die Grafik aber gut genug, um auch in heutigen Zeiten mehr als nur genießbar zu sein. Und hey, das ist ne Mod! Und ich seh's wie Harald... seinerzeit hab ich für Star Citizen bzw. die ursprünglich zuerst angekündigte Singleplayer-Kampagne gespendet, die dann wegen des dramatischen Crowdfunding-Erfolgs zu Gunsten von Chris Robert's Traum eines gigantischen persistenten Online-Universums recht schnell als Nebenprojekt an den Randstreifen verdrängt wurde. Und wenn seine Leute einfach nicht liefern - ursprünglich sollte der Star Citizen Singleplayer 2014, dann 2016 erscheinen, nun weiß keine Sau wann, weil sie das Ding einfach zurückhalten... mich interessiert Star Citizen nicht mehr die Bohne. Und da kommt diese Mod grad recht. 1. endlich mal wieder ein anständiges Weltraumspiel, zweitens endlich wieder mal mit Anspruch und drittens endlich wieder Star Wars. Vor allem dahingehend ist der Zeitpunkt des Erscheinens super, denn ich finde The Mandalorian versprüht viel Atmosphäre wie ich sie beim Lesen der EU-Romane und beim Zocken vieler Star Wars Spiele aus den 90ern empfand.

Nicht falsch verstehen, Jedi Fallen Order ist auch großartig. UND anspruchsvoll. Aber der Rest, der so momentan rauskommt... Star Wars Squadrons hat mich nach kurzer Zeit verloren, weil es mir zu hektisch, zu bunt und zu gimmiky war, außerdem zu viel hohler Fanservice mit langweiligen Dialogen mit bekannten Charakteren, das wirkte auf mich einfach nicht originell genug. Das kann TIE Fighter einfach viel besser.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 648002 - 30. Juli 2021 - 9:51 #

Eine unterhaltsame Kolumne. :-)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 59250 - 30. Juli 2021 - 23:23 #

Dem möchte ich zustimmen. :)

OPuni 11 Forenversteher - P - 614 - 6. August 2021 - 22:15 #

Beide Daumen hoch!