Pentiment

Pentiment Interview

Angespielt und interviewt

Jörg Langer / 22. November 2022 - 20:54 — vor 1 Woche aktualisiert
Steckbrief
PCXOne
Adventure
Detektivspiel
16
15.11.2022
Link

Teaser

Stellt euch einen reich illustrierten mittelalterlichen Folianten vor, den ihr aufschlagt – und dann in eine Bildszene springt, um darin zu spielen. Pentiment ist was für Historienfans und Leseratten.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Wer schon mal Kupferstiche aus dem Spätmittelalter betrachtet hat oder die Illustrationen zeitgenössischer Bücher – beispielsweise in einer Pracht-Bibel –, wird den Grafikstil von Pentiment sofort wiedererkennen. Seltsam zweidimensionale, aber nicht undetaillierte Figuren laufen dort durch Szenen ohne echte Räumlichkeit. Im folgenden möchte ich euch einerseits das Spiel Pentiment kurz vorstellen, das ich mehrere Stunden gespielt habe, und andererseits dessen Game Director Josh Sawyer zu Wort kommen lassen.
Karten, Glossar, ein Personenregister und mehr helfen euch, in der Spielwelt und in der Story den Überblick zu wahren.
 

Der Maler Andreas

Wir übernehmen im Spiel die Rolle des Künstlers Andreas Maler, den es aus Nürnberg nach Südbayern verschlagen hat. In einem kleinen Dorf namens Tassing untergekommen, arbeitet er für die nahe gelegene Abtei, wo er unter anderem eine reichhaltige Buchillustration fertig zu stellen hat. Damit ist er ein Wanderer zwischen den Welten – der dörflichen Gemeinde und der religiösen. Wobei letztere, ungewöhnlich, aber nicht ahistorisch, noch mal in die Welten der Nonnen und der Mönche unterteilt ist, denn es handelt sich um ein "gemischtes" Kloster (auch wenn die beiden Geschlechter streng getrennt sind).
 
Die sich über 25 Jahre erstreckende Handlung von Pentiment wird hauptsächlich durch Dialoge erzählt – und zwar geschriebene, nicht vertonte. Viel Liebe haben die Entwickler in die Schriften investiert: Eine "Schreibschrift" steht für ungebildete Menschen wie die meisten Dorfbewohner, während eine serifenlastige, feinere für die Äußerungen von Adligen und gebildeten Handwerkern steht, zu denen auch Andreas gehört, als Maler, der nur darauf wartet, seinen Meister zu machen. Dann gibt es noch eine altdeutsch anmutende Schrift, die für Latein steht (gerne vom Erzdiakon des Klosters verwendet) und eine Druckschrift, die anfänglich nur der Buchdrucker des Dorfes verwendet (sie erscheint auch nicht buchstabenweise, sondern jeweils komplett pro Sprechblase). Im Laufe des Spiels könnte euch auffallen, dass mit der zunehmenden Bildung der Menschen durch den Buchdruck auch diese Art der etwas gewählteren Sprache zunimmt.
 
Dieser Effekt ist schon nett (wer die Schriften schwer lesbar findet, kann auf einfachere umschalten), etwa wenn eine Person gebildet tut, dann aber doch wieder ins Bäuerische abgleitet. Er nutzt sich aber auch ab und nervt mit seinem ständigen Kritzelgeräusch.
Bevor die Aussage des Buchdruckers Claus zu lesen ist, erscheinen kurz Lettern wie aus einem Setzkasten auf der Textbox, als würde der Satz soeben gedruckt.
 

Entscheidungen

Viel Spiel ist nicht drin in Pentiment, sofern ihr unter einem Spiel Geschicklichkeit oder ständige aktive Entscheidungen versteht. Ihr lauft durch das große Doppel-Areal aus Dorf und Kloster (eine Map hilft) und sprecht mit vielen, vielen Charakteren (ein Glossar hilft, den Überblick zu behalten). Die Figuren sind in drei Gruppen eingeteilt – im Wesentlichen Dorfbewohner, Abteibewohner und Andere, etwa den adligen Gönner des Klosters und sein Gehilfe.
 
Nach den ersten Spielminuten begegnet euch eben jener Gönner und gibt euch im Gespräch nicht nur erste Hinweise, dass irgendetwas faul sein könnte im Kloster, sondern erlaubt euch durch seine Nachfragen, in einem halben Dutzend Punkten euren Spielcharakter zu bestimmen: Was ist seine größte Stärke? Was hat er studiert? Solche Dinge.
 
Und natürlich wirkt sich die Wahl auch aus, vergleichbar mit Antworten in RPG-Dialogen, wenn ihr bestimmte Skills oder Attributswerte habt. Wobei nicht immer die Spezialantworten die besten sind – es sind einfach mehr Optionen. Denn "gespielt" wird quasi ausschließlich über die Dialoge, und welche Fragen ihr stellt oder welche Antworten ihr gebt. Schafft ihr es, einer Nonne Informationen zur Geschichte des adligen Gönners und des Erzdiakons zu entlocken? Bringt ihr gar das verbotene Buch an euch, das sie besitzt? Je nach euren Entscheidungen verändern sich später unter Umständen Story-Aspekte. Oder ihr bekommt zumindest einige neue Informationen.
In einem frühen Gespräch definiert ihr eure Version von Protagonist Andreas aus.
 

Die Story

Die Handlung ist nicht streng linear, sondern macht mehrere große zeitliche Sprünge. Das Dorf und die Abtei verändern sich, vor allem auch die Gedanken und Überzeugungen, auf die ihr bei den Gesprächen trefft. Und: Wie beim geheimen Vorbild des Spiels, Umberto Ecos Der Name der Rose, geht es auch um die Aufklärung eines Mordfalls. Ihr werdet zwangsläufig zum Ermittler und müsst versuchen, unter den zahlreichen Verdächtigen einen überzeugend zu beschuldigen und zu überführen. Ich habe bewusst nicht geschrieben, "den wahren Mörder finden" – nach dem, was ich bislang mitbekommen habe...
 
Pentiment ist mehr eine interaktive Geschichte als ein Spiel – ich hatte nach einigen Stunden erst mal genug: Man muss definitiv in der richtigen Stimmung sein (und Spaß daran haben, viel zu lesen), sonst fängt man an, Dialoge schnell wegzuklicken und nimmt sich damit selbst den Spaß. Da Pentiment unter anderem im Gamepass erschienen ist, dürfte vielen von euch das Probespielen nicht schwer fallen.
Anzeige
Ihr könnt nicht alle möglichen Fragen stellen, bevor das Rad der Zeit sich weiterdreht und einige Gelegenheiten verstreichen. 
Hagen Gehritz Redakteur - P - 121987 - 22. November 2022 - 19:39 #

Viel Spaß!

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8150 - 22. November 2022 - 21:08 #

Trotz Gamepass konnte ich mich bisher nicht durchringen.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 138741 - 22. November 2022 - 21:28 #

Schöner Bericht. Mit Baudolino musste ich mich auch erstmal anfreunden, immerhin konnte ich auf der zugehörigen Lesung mit Umberto Eco sprechen, das war schon ein tolles Erlebnis.

Pentiment finde ich auch sehr interessant, das ist für mich ein Spiel für die Feiertage.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16965 - 22. November 2022 - 22:30 #

Boah, Neid! Ich habe das foucaultsche Pendel leider erst kurz nach seinem Tod gelesen, inspiriert dadurch. Seitdem eines meiner absoluten Lieblingsbücher.

Burtchen Freier Redakteur - P - 2926 - 22. November 2022 - 22:57 #

Oh wow, das ist cool. Hm, heißt das bei Büchern auch "Pile of Shame|Joy"? Jedenfalls habe ich von Eco - neben jeder Menge Semiotik-Kram aus dem Studium - die Insel des vorherigen Tages durch, war auch fein.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 138741 - 22. November 2022 - 23:19 #

Bei mir zumindest nicht, da meine Bücher nebeneinander im Schrank stehen. ;)

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16965 - 23. November 2022 - 7:51 #

Umberto Eco hat witzigerweise tatsächlich den Begriff der Antilibrary geprägt, solltest du mal googlen. :)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 73280 - 28. November 2022 - 14:44 #

Ich habe mal "Shelf of Opportunities" gehört. Könnte in der Zankstelle gewesen sein, die ja auch den "Pile of Shame" zum "Mountain fo Joy" umgelabelt haben. ;-)

EvilNobody 15 Kenner - 2979 - 28. November 2022 - 17:16 #

Bei Büchern heißt es einfach SuB: Stapel ungelesener Bücher. Nennen alle Booktuber so.

TheRaffer 22 Motivator - - 35909 - 22. November 2022 - 22:17 #

Pentiment klingt schon interessant.

Prometheus 16 Übertalent - - 5042 - 22. November 2022 - 22:27 #

Schöner Artikel und Interview!

heini_xxl 18 Doppel-Voter - P - 9170 - 22. November 2022 - 22:42 #

Schön, dass ihr das auch testet. Im Gamepass gehabt, bin 45 min drin, es kitzelt mich an den richtigen Stellen. Wahrscheinlich nicht für jeden was, aber toll, dass es so Nischenspiele gibt und diese gemacht werden konnten/durften.
Und Lob an das Format mit dem Interview nach dem Test, der Artikel gewinnt m.E.n. sehr dazu!

Mr. Tchijf 17 Shapeshifter - - 6027 - 22. November 2022 - 22:55 #

Schöner Artikel

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 230710 - 23. November 2022 - 5:01 #

Schön aufbereitet. Hab ich gern gelesen.

-Stephan- 14 Komm-Experte - 2078 - 23. November 2022 - 5:42 #

Schöner Bericht :) Gerade auch die letzte Frage in Interview kann ich nur lautstark unterstützen :D

Zum Spiel selbst: Ich hatte da schon ein wenig meine Zweifel, ob das was für mich ist, ich denke ohne Gamepass hätte ich es nicht oder nur im Sale gekauft. Es hat aber was eigenes an sich. Klar, viele Texte, aber die finde ich durchaus interessant präsentiert. Sehr weit bin ich noch nicht, werde es aber definitiv weiterspielen.

rammmses 22 Motivator - P - 31064 - 23. November 2022 - 7:50 #

Spannendes Interview, interessant, dass es gezielt fur den Gamepass gemacht wurde. Hätte eher gedacht, dass da besonders massentaugliche Spiele eher rein sollen. Bin mal gespannt drauf, wird auf jeden Fall bei Gelegenheit angetestet.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 23. November 2022 - 7:59 #

Interessant fand ich auch dass Ms gezielt so etwas haben möchte. Wo es doch immer heißt "nun geht Obsidian kaputt weil in der Vergangenheit bla blup". Dies hier hört sich aber nicht nach Fehler der Vergangenheit wiederholen an.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 23. November 2022 - 8:00 #

Hab schon Mal reingespielt, dass nd nach anfänglicher Skepsis gefällt es mir überraschend gut.

Ozymandias 15 Kenner - P - 3345 - 23. November 2022 - 8:12 #

Bin sehr angetahn von Pentiment, auch die darin enthaltene Hommage an das bekannte Werk Umberto Eco‘s „Der Name der Rose“ (insbes. beim Stöbern in der verbotenen Bibliothek).
Übrigens der „Protagonist“ heißt Andreas Maler und nicht Hans Maler…

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 23. November 2022 - 8:33 #

Huch, ist korrigiert. Ruhig als Fehler melden das nächste Mal.

heini_xxl 18 Doppel-Voter - P - 9170 - 23. November 2022 - 9:20 #

wo ich drauf gestoßen wurde: im Inhaltsverzeichnis unter dem Artikel steht auch nochmal Hans.

heini_xxl 18 Doppel-Voter - P - 9170 - 23. November 2022 - 9:22 #

jetzt hab ich auch zum ersten Mal die Fehler-Melden funktion überhaupt wahrgenommen und benutzt

euph 29 Meinungsführer - P - 117956 - 23. November 2022 - 9:09 #

Schon eure Erzählungen im SVP haben mich abgeschreckt. Ich mag einfach keine Textwüsten in Spielen. Daher passe ich wohl, trotz GP.

Das Interview finde ich allerdings sehr gelungen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22395 - 23. November 2022 - 9:27 #

Schöne Kombi aus Spielen und Interview. Wird heute Abend gleich angespielt.

Wotan der Greise 12 Trollwächter - P - 1123 - 23. November 2022 - 10:24 #

Das klingt ja von News zu News besser. Der Name der Rose muss man ja eh nicht weiter kommentieren, und auch Baudolino habe ich damals weggelesen wie man sonst allenfalls einen klassischen Page-Turner wegliest. Kann mich mittlerweile zwar nicht mehr recht erinnern, was mich da so gepackt hatte, aber wenn Pentiment auch nur ansatzweise ähnliche Qualitäten hat, wäre das ja fast zu gut, um wahr zu sein für ein Spiel.

Bin mir bloß nicht ganz sicher, ob dieses, nennen wir es mal Interaktiver-Comic-mit-RPG-Einschlag-Format für mich so richtig passt. Mit so Spielbuch-Geschichten wie Sorcery! bin ich irgendwie bisher nie richtig warm geworden. Also schaun 'mer mal. Spannend klingt das alles auf jeden Fall.

ds1979 19 Megatalent - - 13126 - 24. November 2022 - 9:02 #

Äh nein, an das literarische Vorbild eines Umberto kommt das Spiel nicht ran. Die Schreibe ist halt auf dem Niveau eines Ubisoftromans.

Gorkon 19 Megatalent - - 19381 - 24. November 2022 - 11:23 #

Ubisoft lässt Romane schreiben *brrr* mich fröstelst.

Wotan der Greise 12 Trollwächter - P - 1123 - 24. November 2022 - 11:35 #

Habe ich gestern Abend beim Anspielen auch gemerkt leider. Einen spielbaren Eco-Roman hatte ich gar nicht erwartet. Aber doch gehofft, das würde ähnlich interessant werden wie vor einiger Zeit The Forgotten City.

Zwei weitere Stunden werde ich dem Ding noch geben, vielleicht wird's ja noch. Irgendwo müssen die ganzen guten Bewertungen doch herkommen, vedammt...

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22395 - 26. November 2022 - 22:50 #

Dieses großkotzige Herunterreden von ganz oben ...
Ja, es hat nicht die literarische Qualität eines Umberto Ecco. Man stelle sich das mal vor. Unglaublich.
Und nein: Es hat auch nicht die Schreibe eines Ubisoft Romans. Es ist ein Spiel und kann da sicher mit anderen qualitativ hochwertigen Adventures locker mithalten.

rammmses 22 Motivator - P - 31064 - 27. November 2022 - 12:23 #

Ja, finde Jörg hat das im Podcast ganz gut auf den Punkt gebracht, dass solche Spiele immer gern einladen, sich selbst (der Tester) als großen Kulturkenner zu stilisieren. Dabei ist auch hier die Textqualität maximal auf dem Niveau eines durchschnittlichen Romans. Aber das ist ja ein uraltes Problem der Spielekritik, dass "gute Story" sehr gern mit "viel Text" verwechselt wird.

antares 17 Shapeshifter - P - 7209 - 23. November 2022 - 11:51 #

Schöner Artikel und tolles Interview!

Gorkon 19 Megatalent - - 19381 - 23. November 2022 - 14:45 #

Ich dachte die Zeit von Text-Adventures ist vorbei. O-o ;-) Wenn ich lesen möchte, dann greife ich lieber zu einem Buch anstatt zu einem Spiel.

samm 17 Shapeshifter - P - 6384 - 23. November 2022 - 22:10 #

Oh! Das klingt ja vielversprechend! Da würde ich mich gern drin vertiefen :) Aber wie erwirbt man das denn für den PC? Ist Gamepass zwingend? "Buy now" leitet auf eine Xbox-Seite um, Microsoft ftl :(

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 71946 - 23. November 2022 - 22:22 #

Gibts auf jeden Fall auch bei Steam. Wo sonst noch, keine Ahnung, kannst du selber googlen. ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 24. November 2022 - 5:54 #

Du kaufst es über Win Store. GP brauchst du nicht dafür. Wohl aber ein Microsoft Konto.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11544 - 24. November 2022 - 8:00 #

Das sieht aus und hört sich nach einem Spiel an, da ich sowohl die Geschichte ganz gut kenne als auch die Werke von Eco alle las. Durfte ihn auch noch bei einer Lesung erleben. Der einzige Autor dessen Unterschrift ich in einem Buch habe... Und im Game Pass eh keine weitere Überlegung wert.

rgru0109 14 Komm-Experte - P - 1845 - 24. November 2022 - 16:15 #

Wirklich schönes und entspanntes Spiel. Kann ich jeden empfehlen, der den gamepass hat.

EvilNobody 15 Kenner - 2979 - 25. November 2022 - 8:18 #

Ein interessantes Video von „Geschichtsfenster“ zum Spiel: https://youtu.be/sPbnAaHMFF4

Rud3l 05 Spieler - 35 - 25. November 2022 - 12:08 #

Hei, so richtig gar nicht meins und erwartungsgemäß bei metacritic ein 95+% Kandidat. Ich finde es schön, dass es diese Nischenspiele gibt. Allerdings finde ich es auch immer etwas übertrieben, wie jetzt alle Redakteure zu Kulturexperten mutieren und das Spiel durch die Bank abfeiern. Es ist und bleibt halt ein Nischentitel.

Edit: nur um das klarzustellen, dass "alle" bezog sich nicht auf diesen Artikel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 25. November 2022 - 12:26 #

Ja, das ist so ein Titel, wo man dann gerne den eigenen feinen Geschmack raushängen lässt als Spielejournalist. Man könnte ja vielleicht noch mal einen Monat später nachfragen, ob es die Jubelnden wirklich weiter/zu Ende gespielt haben :-)

Wohlgemerkt, ich denke schon auch, dass das ein wahres Kleinod darstellt – für ungefähr 0,1 Promille der Spieler.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 138741 - 25. November 2022 - 12:52 #

Passend zum feinen Geschmack, für die PS5 wird das wahrscheinlich nicht herauskommen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 25. November 2022 - 13:10 #

Ich kenne zumindest keine Ankündigung dazu.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 138741 - 25. November 2022 - 13:11 #

Schade, das dachte ich mir schon. Dann werde ich es wohl unter Parallels spielen müssen.

rammmses 22 Motivator - P - 31064 - 25. November 2022 - 21:59 #

Das ist Microsoft First Party. Also höchstwahrscheinlich Nein.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 22691 - 25. November 2022 - 17:03 #

Irgendwie fand ich die Idee schon spannend. Aber bin wirklich kein Krimi-Fan. Ich mag zwar Adventures, aber dann doch eher die Klamauk-Richtung, die gibts in anderen Genres so wenig.
Das Interview fand ich da interessanter, auch wenn es etwas kurz war. Die Konkurrenz vom Spielestern konnte länger mit ihm sprechen, sogar auf Deutsch (was sogar ganz gut ist). Weiß nur nicht mehr, ob der Podcast hinter der Paywall war...

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20829 - 26. November 2022 - 18:04 #

Das ist ein besonderes Spiel. Macht mir bislang viel Spaß. Jeden Abend ein Stündchen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22395 - 26. November 2022 - 22:43 #

So gehts mir auch. Es ist sehr liebevoll gemacht, ich genieße es sehr.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 73280 - 28. November 2022 - 14:48 #

Ich finde Pentiment von der Aufmachung und dem Szenario schon sehr reizvoll. Aber nur Dialoge und keine Rätsel oder andere Gameplay-Elemente, das schreckt mich dann wieder etwas ab. Scahde...

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20829 - 30. November 2022 - 18:38 #

Das wirkt schon interaktiver. Du kannst oft nur einen Satz wählen und klickst dich nicht durch alle Fragemöglichkeiten. Du bekommst die Auswirkung der Limitierung öfters bilanziert, indem Charaktere dich mögen oder nicht. Ich kann bislang nur sagen, wenn man Adventures mag, ggf auch Historie und besondere Spielgestaltungen zu schätzen weiß, sollte man einen Blick riskieren. Mir macht es weiter viel Spaß.
Die Ortschaft wirkt auch sehr glaubwürdig...