Anonyme Kommentare und du!

Foren-Suche
51 Antworten [Letzter Beitrag]
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten
Larnak (22 AAA-Gamer, 32757 EXP)
..,-
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Stunden 8 Minuten Offline
Beigetreten: 26.7.2009
Inhalte: 58

@raumich:
Ich hatte den Thread ganz vergessen. Aber da du schon so nett darauf hinweist, dass ich doch bitte das letzte Wort haben darf, nehme ich das natürlich gern an mr.green

Die Regeln, die du gepostet hast, sind ja ganz schön, sagen aber noch nichts darüber aus, ob das Forum gut ist. Zunächst: Ich meine nicht (und habe das glaube ich auch nicht geschrieben), über Moderatoren diskutieren (Von "motzen" ganz zu schweigen), sondern über Regeln zu diskutieren sowie die Möglichkeit zu haben zu erfahren, warum eine bestimmte Handlung erfolgt ist.
Moderatoren sind natürlich an die Regeln gebunden; ihre Aufgabe ist es, sie zur Anwendung zu bringen. Wenn man so will sind sie also 'Opfer' der Regeln. Wenn jetzt User der Meinung sind, dass diese Regeln nicht passen, sollte darüber diskutiert werden können, wie wir ja beispielsweise auch über Format-Vorlagen für News diskutiert haben (Fettungen bei Schnäppchen-News), was auch nur eine Regel ist.

Für konkrete Fälle steht in Foren (auch deine Beispiele zeigen das) zudem tatsächlich oft, dass die Kontaktmöglichkeit per PN möglich ist, es gibt also gar nicht das Problem, dass man grundsätzlich nicht bereit wäre, das Handeln zu erklären. Das ist ja auch hier nicht so. Damit gibt es dann auch das Argument, dass ja nicht jeder verstehen muss, eigentlich gar nicht, schließlich kann jeder tatsächlich nachfragen und wird dann auch sicher begründet bekommen, wogegen sein Beitrag verstoßen hat und es wird bereits so gehandhabt, dass Moderatoren ihr Handeln idR auf Nachfrage auch begründen.
Dazu kommt noch, dass diese Regel-Abschnitte ja in der Regel wohl nicht den Zweck haben, eine ordentliche Diskussion zu unterbinden, sondern ein Mittel gegen Trolle/ sonstige komische Gestalten in der Hand zu haben, die sich lautstark, wahrscheinlich in mehreren Threads, über Mod-Entscheidungen beschweren, während ihr Verstoß offensichtlich ist. Das ist tatsächlich und vollkommen zu Recht in jedem Forum unerwünscht und dürfte auch der Punkt sein, auf den sich das "Motzen über Moderatoren" bezieht.

Zusammenfassung: Diskussion/ Unterhaltung, welche Regel ein Mod zum Anlass nahm, einen Beitrag zu sanktionieren, bitte per PN. Eine Diskussion/ Unterhaltung, ob diese Regel als solche sinnvoll ist, auch (und natürlich) im öffentlichen Bereich, denn das macht im stillen Kämmerlein keinen Sinn.
Und so ging es auch hier nicht um die Frage, warum hier etwas passiert ist, sondern nur darum, ob denn diese Regel so eigentlich sinnvoll ist.

Anfügen möchte ich zu deinen Regel-Beispielen noch, dass ich einige Details in diesen Regeln tatsächlich nicht für 'gut' halte. Mag sein, dass das sehr große Foren sind, die inhaltlich vielleicht auch etwas zu bieten haben. Aber das muss ja nicht gleichzeitig heißen, dass ihr Community-Management auch gut ist. Zugegeben, da beißt sich die Katze natürlich in den Schwanz: Wenn ich sage, dass ein gutes Forum nur eines ist, in dem auch gutes Community-Management in dem Sinne wie oben beschrieben stattfindet, dann ist es logisch, dass ein gutes Forum eben genau das auch bietet smilie

Gerade das Beispiel, dich wegen einer Kleinigkeit (die ich ja nun tatsächlich nicht im Detail kenne) direkt aus dem Forum auszusperren, nur weil du Newbie bist, zeugt nicht von besonders gutem Umgang, sondern eher von ausgeprägt elitärem Auftreten, wenn es auch möglicherweise aus Selbstschutz geschieht, weil die Seite nicht die Möglichkeiten ("Man-Power") hat, es anders zu machen. Das ist natürlich eine legitime Begründung, macht aber die Umgangsformen nicht besser. Ich finde es immer recht zweifelhaft, wenn eingeschworene Gemeinschaft derart respektlos und von oben herab gegenüber neuen Mitgliedern auftreten, und bemühe mich dann, gesuchte Informationen/ wasauchimmer an anderer Stelle zu finden.

Den Abschnitt mit der Logik lasse ich mal mit dem Kommentar, dass es keine personenspezifischen Logiken gibt, so stehen. Eine Diskussion über die Diskussion ist an der Stelle wohl nicht zielführend.
Wenn du meinst, dass dir die Diskussion keinen Spaß mehr macht, ist das natürlich dein gutes Recht smilie
Es stimmt, dass die Diskussion mittlerweile etwas durcheinander geraten ist, ich glaube aber nicht, dass wir uns ewig im Kreis drehen würden, wenn wir die einzelnen Punkte klar auseinander friemelten.

Bei dem Absatz mit "diktatorisch" ist mir natürlich ein Fehler passiert, in meinem 'Gegenvorschlag' muss am Anfang natürlich ebenfalls "Moderation" stehen, sodass dann auch nichts mehr durcheinander ist. Aber das ist auch nicht der inhaltliche Diskussionspunkt. Der Punkt war, dass dein Argument lautete, Moderation müsse diktatorisch sein, weil wir in dieser Diskussion möglicherweise nicht zu einer Lösung kommen könnten. Und diesen Kausalzusammenhang sehe ich einfach nicht. In Anbetracht der Tatsache, dass es keine personenspezifischen Logiken gibt, ist daher jetzt die Frage: Ist es für mich nur nicht verständlich erklärt oder gibt es diesen Kausalzusammenhang einfach nicht? In meiner Antwort oben bin ich davon ausgegangen, dass letzteres der Fall ist. Zugegeben, das war etwas voreilig. Leider werde ich die Antwort nun nie erfahren, da du mir ja hiermit bereits das letzte Wort überlässt.
Natürlich freut mich, dass wir in dem anderen Abschnitt einer Meinung sind. Für mich ist aber gerade das der Punkt, warum Moderation nicht diktatorisch sein darf. Denn das schließt in meinen Augen aus, dass die Dinge, die ich dort genannt habe, überhaupt ausgespielt werden können.

Abschließend sei mir dann noch die Bemerkung erlaubt, dass du auf weite Teile und damit auf wichtige Kernpunkte meines Beitrags gar nicht eingegangen bist und auf Nachfragen nicht eingegangen bist. Ich deute das jetzt einfach mal frech als Hinweis darauf, dass meine Logik deine geschlagen hat (Ja, mir ist klar, dass das nicht logisch ist) und du mir mittlerweile im Stillen zustimmst razz