Diablo 3 - "We have done the research" Jubiläumsdungeon

Foren-Suche
2 Antworten [Letzter Beitrag]
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Wizard (13 Koop-Gamer, 1378 EXP)
https://www.youtube.com/user/Vadyr82
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 8 Wochen Offline
Beigetreten: 17.6.2009
Inhalte: 10

"We have done the research" Was den Necro angeht auf jeden Fall, nur in alle anderen Richtungen in Diablo3 wohl nicht. Die Fans wollen etwas mehr als das hier:

https://www.youtube.com/watch?v=YJIt9BWf7Ts hier mal ein Eindruck vom Dungeon.

Und seit wann stelle ich mich als Konsument an die Seite des Unternehmens und sage: "Beschwert euch doch nicht, seit froh das ihr was bekommt"

Ich hab ja die ganze Zeit gedacht, der Mike trollt uns. So wie der drauf war. Und dann das! Ich halte davon gar nichts. Das zockste doch in einer Woche runter. Das ist Content für zwei Seasons, aber nicht im Ansatz eines Jubiläums, Diablo 20 Jahre und Blizzcon 10 Jahre, würdig. So eine krasse Enttäuschung. Denkt mal an die Ankündigung von Diablo 3 zurück… Sowas in der Art habe ich erwartet. Aber darf man das? Ich finde, ja. So wie Blizzard sich um die Fans in den vergangenen Jahrzehnten gekümmert hat. In den letzten Jahren allerdings hypen sie Pseudocontent und feiern sich für die allerdünnsten Ankündigungen. Blizzard, wo ist der Zauber hin?

____________________________________

Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken wenn er sie findet

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 100 der SpenderFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.
Nayfal (20 Gold-Gamer, 24675 EXP)
Moin
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 19 Wochen 1 Tag Offline
Beigetreten: 5.5.2012
Inhalte: 3

World of Warcraft hat viel von dem Zauber verschlungen!

Dass noch etwas von dem Zauber da ist, zeigte zuletzt eigentlich nur Hearthstone, welches von ner handvoll Leuten gemacht wurde. Ich sehe es aber genau wie du. 10 Jahre Blizzcon, 20 Jahre Diablo... Da haben viele mehr erwartet.

Früher, auf den ersten Blizzcons, konnte man sich sicher sein, dass irgendwo ein Kracher angekündigt wird. Heute wird Overwatch als letzte große Ankündigung gefeiert (und ich kann mit dem Spiel überhaupt nix anfangen).

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Erdtag (13 Koop-Gamer, 1461 EXP)
Vita formosum est.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 28 Wochen Offline
Beigetreten: 31.7.2013

Ich hoffte stark auf eine HD-Version von Diablo 2, da sich die alte Version ja nur im Fenstermodus optimal spielen lässt, sofern man nicht über einen Röhrenbildschirm mit dem Bildverhältnis 4:3 verfügt. Ein klassisches Spiel in modernem Gewand, mit überarbeiteter K.I. und entfernter Kollisionsabfrage zwischen Co-op-Charakteren - ich denke nur mal an den engen Wurmdungeon im 2. Akt, durch den immer nur ein Char laufen konnte.

Solche kleinen Fehlerchen hätten sie einfach ausmerzen, dazu die Grafik in einem schönen Retrostil aufhübschen können und schon wären bestimmt eine Menge Spieler glücklich geworden.
Manch einer erhoffte sich bereits ein Diablo 4, was ich für sehr unwahrscheinlich hielt. D3 ist dafür noch nicht alt genug und allein die bereits im Spiel befindlichen, jedoch noch nicht freigeschaltenen Portraitrahmen für die Saison zeigen, dass noch genug Material vorhanden ist, um sich für die nächsten 9 Saisons keine Gedanken zu machen (es sind 9 komplette Rahmensets einprogrammiert, die man nur über Saison bekommen wird; Bei einer Laufzeit von jeweils 3 Monaten hat Blizzard also für den Zeitraum von über 2 Jahren vorgesorgt). Diablo 4 ist vielleicht für 2020 denkbar, wenn überhaupt - bzw. dessen Ankündigung. Je später, desto lieber - denn nur so kann man eine vernünftige Qualität erwarten.

Die neue, alte Charakterklasse Totenbeschwörer mag als Lückenfüller dienen, um Blizzard mehr Zeit zu verschaffen; Mehr ist es wohl nicht. Zumal es mit ihm wieder ein Ungleichgewicht zwischen den Klassentypen Stärke, Intelligenz und Geschick geben wird. Davon ausgehend, dass der Totenbeschwörer mit Intelligenz arbeitet, gibt es von diesem Typ somit 3 Klassen, wobei die anderen Attribute nur mit jeweils zwei Chars vertreten sind. Gut möglich, dass es in Zukunft zwei weitere Chars geben wird, vielleicht als kostenpflichtigen, herunterladbaren Inhalt, der in keinem Ladengeschäft erhältlich ist.

Ich werde weiterhin auf eine HD-Version von Diablo 2 hoffen, weil der zweite Teil der für mich beste der Diablo-Serie ist. Würde mich die Spielweise im Fenstermodus nicht derart stören, ich opferte dem Spiel auch im Jahr 2016/17 viele Stunden meines Lebens.

Wie muss nun das Fazit lauten? Früher war alles besser? Ich weiss es nicht... Aber Nostalgie muss ja nicht zwingend etwas negatives sein und sämtliche Spieleperlen von einst sind nach wie vor zu erleben; Man muss nur hier und da einige Umwege gehen.

Ausserdem gebe ich zu Bedenken, dass Blizzard zusammen mit Activision eine Aktiengesellschaft ist, also aus einem völlig anderen Kontext heraus arbeitet als so manch anderer Spielehersteller. Dieser Umstand spielt mit Sicherheit eine Rolle, hinter die Otto-Normalspieler nicht ganz blicken kann.

____________________________________

"Man kann das Herz eines Menschen danach beurteilen, wie er Tiere behandelt." - Immanuel Kant