Tipps, Cheats und Walkthrough, v4

Watch Dogs 2: Komplettlösung und Tipps Guide

Marvin Fuhrmann 16. November 2016 - 13:14 — vor 3 Jahren aktualisiert

Wrench ist von Rays Plan nicht gerade begeistert.
Anzeige


Roboterkrieg

Wrench will sich mit euch wegen Tidis in der Werkstatt treffen. Um Tidis zu infiltrieren, müsst ihr den geklauten HAUM-Roboter einschleusen. Fahrt zu der Fabrik, um eine EMP-Bombe zu basteln. Hier lohnt sich der Skill zur Abschaltung von Robotern. Diese werden euch hier zu Hauf begegnen. Geht in die Eingangshalle und schaltet diesen Roboter gleich aus. Wechselt auf den Jumper und fahrt durch die Klappe hinter ihm. Wendet euch nach links und rollt dann über die kleine Treppe nach rechts bis zu einem Förderband, das euch ins Innere führt.

Lenkt die Wachen mit einem Hack ab, um vorbeizukommen.
Hier geht es die Treppen nach oben, am Wachmann vorbei und in die Kanzel über der Halle. Holt euch hier das erste Teil und den Zugangsschlüssel vom Laptop, bevor es weitergeht. Fahrt wieder nach draußen und gleich nach links. Springt in die nächste Halle und holt euch dort das zweite Teil. Nun müsst ihr nur noch über das Haupttor nach draußen und das letzte EMP-Teil holen. Ist dies geschafft, fahrt ihr zum Eingangsbereich zurück und öffnet für Wrench das Tor. Hat er sich verabschiedet, platziert ihr das EMP auf Junior und könnt im Anschluss fliehen.


Roboterkrieg: Tidis infiltrieren

Jetzt geht’s zu Tidis. Dort steuert ihr zunächst Junior zum Ziel. Nutzt die Schaltkästen in der Nähe, um die Förderbänder umzustellen und euch so den Weg freizumachen. Es gibt auch Aufzüge, die euch hier voranbringen. Im Grunde gibt es nur wenige Konstellationen. Ihr solltet damit schnell durch sein. Im Serverraum zündet Marcus die EMP-Bombe und Tidis wird komplett dunkel. Nun wird es Zeit zum Gebäude vorzurücken. Geht im Inneren gleich nach links und die Treppe nach oben, wenn die Wache an euch vorbei ist. Lenkt die anderen oben ab und geht dann in den langen Gang. Am Ende der Treppe geht es durch eine Verbindung zwischen den Gebäuden.

Im Inneren müsst ihr mit der Deckung arbeiten, um nicht entdeckt zu werden.
Vor dem nächsten Wachmann geht ihr nach rechts, dann in den Hauptraum und die Treppe erneut nach oben. In dem kleinen Raum habt ihr kurz Zeit zum Verschnaufen. Geht dann weiter vor den Serverraum. Hier lohnt es sich das Sicherheitssystem kurz zu deaktivieren, um hindurch zu kommen. Ausreichen Forschungspunkte solltet ihr für diesen Skill besitzen. Sind sie deaktiviert, nehmt ihr in einer der hinteren Ecken Platz. Packt nun den Jumper aus und fahrt in den Vorraum vor dem eigentlichen Ziel. Hier findet ihr einen Luftschacht, der nach unten führt. Sucht dort dann nach dem Lüftungssystem für den Serverraum. Dieser Eingang ist gekennzeichnet.

Hackt dann den Server und wechselt wieder zu Marcus, bis der Download komplett ist. Schaltet wieder die Sicherheitssysteme ab und geht nach oben in das Büro des CEOs. Hier könnt ihr den Fahrstuhl benutzen. Ihr gelangt so ins Prototyp-Labor


Roboterkrieg: Prototyp-Labor

Zunächst wartet dort ein Netzwerkrätsel auf euch. Allerdings ist es nicht wirklich schwierig. Ihr müsst nur die drei Prototyp-Labore öffnen, um die versteckten Knoten freizuschalten. Alles andere erledigt sie fast wie von selbst. Dadurch öffnet ihr die große Tür und dürft mit einem Prototyp spielen. Dabei handelt es sich um den Spinnenpanzer, der schon im ersten Watch Dogs einen Auftritt hatte. Krabbelt mit ihm durch die Halle und zerstört die Wasseranlage. Bedenkt, dass ihr mit dem schicken Gerät auch an Wänden krabbeln könnt.

Dadurch erreicht ihr die nötigen Winkel für die Treffer. Ist dies geschafft, geht es durch den Schacht zu zwei Prototypen. Erledigt sie und geht dann wieder in die Halle zurück, wo sie die Tür zum dritten Prototyp befindet. Sind alle zerstört, müsst ihr nur noch zum Aufzugsschacht und dadurch nach oben. Dort zerstört ihr alle Server, die euch vor die Flinte kommen. Schon ist die Mission erledigt.
 
Mit dem Spinnenpanzer könnt ihr euch komplett austoben.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 413243 - 16. November 2016 - 13:15 #

Viel Erfolg, vielleicht hilft euch ja der Walkthrough an der einen oder anderen Stelle!

godsi (unregistriert) 16. November 2016 - 13:36 #

Danke für den Tipp, wie man am Besten der Polizei entkommt.

Sierra 27 Spiele-Experte - 84419 - 16. November 2016 - 17:22 #

Marvin hat bei dem Machwerk ja bestimmt auch leiden müssen... bzw. Unter dem Charakterdesign.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 413243 - 16. November 2016 - 23:45 #

Wer weiß, vielleicht gefällt es ihm ja?

Sierra 27 Spiele-Experte - 84419 - 17. November 2016 - 11:37 #

Also Marvin, hättest du Watch Dogs 2 frewillig in deiner privaten Zeit gespielt?

Marvin Fuhrmann Freier Redakteur - 1733 - 17. November 2016 - 22:49 #

Tatsächlich, ja. Nachdem Mafia 3 meiner Meinung nach alles falsch gemacht hat, was ein Open-World-Spiel falsch machen kann, habe ich mich auf Watch Dogs 2 gefreut. Und bislang bin ich nicht enttäuscht worden :)

Dr. Ernst Grimm (unregistriert) 18. November 2016 - 16:22 #

Ich spiel das ja nicht weil ich ein seriöser erwachsener Mann bin, und die Charaktere total die doofen Kiddies sind. Aber der Guide ist trotzdem ganz praktisch, für meine Nichte natürlich :)

foobar123 (unregistriert) 20. November 2016 - 9:32 #

Danke für die Komplettlösung. Das bei der Cyberdriver Mission die Keycard im U-Bahn-Wagen im Filmstudio im 1. Stock versteckt ist - habe ich nicht selbst herausgefunden und hier nachgelesen.

Btw. die Dishonered 2 Werbung war übergroß und störend im PS4 Browser.

Braddock (unregistriert) 11. Dezember 2016 - 22:27 #

Blendet man die teils echt schlechten Dialoge aus und hätte man einen etwas ernsthafteren Stiel bei den Desaec Videos gewählt - hätte ich glatt ne 1 mit Sternen vergeben ! Ich bin trotzdem froh WD2 gespielt zu haben .