Lösung, Romanzen, Loyalitätsmissionen

Mass Effect Andromeda Komplettlösung Guide

Marvin Fuhrmann 20. März 2017 - 10:48 — vor 2 Jahren aktualisiert
Der Archon hat anscheinend nichts Gutes vor.
Anzeige


Mass Effect Andromeda – Wiedersehen mit der Nexus

Ryder erwacht im SAM-Kern der Hyperion. SAM meldet sich bei ihm und erklärt ihm die Situation. Sein Vater hat sich geopfert und ihm die Pathfinder-Rechte übertragen. Dadurch steht ihm ein privater Kanal mit dem System zur Verfügung. Der Pathfinder hat zudem dafür gesorgt, dass der Energienebel verschwunden ist. Die Hyperion befindet sich schon im Anflug auf die Nexus. Doch dort ist es zu still. Begebt euch mit eurer Crew nach dem Andocken auf die Zentrale der Andromeda Initiative.
 
Dort angekommen, findet ihr aber nur eine leere Eingangshalle. Weiter unten ist ein Mechaniker, der euch auch nicht wirklich erwartet. Wie Kandros, ein Turianer, euch erklärt, hat die Nexus schon vor einigen Monaten den Nebel getroffen und hat seitdem Probleme. Aufgrund von Energieverlust und Nahrungsknappheit kam es sogar zu Ausschreitungen. Die Rebellen auf dem Schiff konnten zurückgeschlagen werden. Doch die Lage ist immer noch angespannt. Die Crew kann erst aufgeweckt werden, wenn sie eine Heimat zum Wohnen haben. Deshalb braucht die Nexus den Pathfinder umso mehr. Ihr lernt auch noch Addison, die Kolonialspezialistin, Direktor Tann und Stationsleiterin Kesh kennen. Ihr sollt nach einem kurzen Gespräch in das Büro von Tann kommen und auch Kesh einen Besuch abstatten.
 
Die Nexus braucht einen ersten Planeten, der besiedelt werden kann. Tann schlägt dafür Eos vor. Der Pathfinder und seien Crew bekommen ein Aufklärungsschiff. Doch vorher solltet ihr noch einmal zur Hyperion zurück. SAM will sich dort mit Ryder über den geheimen Kanal und dessen Möglichkeiten austauschen. Zudem spricht er von verschlüsselten Erinnerungen. Geht aus dem Kern raus und gleich nach links. In den Quartieren des Vaters findet ihr eine solche verschlüsselte Energie. Damit könnt ihr bei Sam eine Erinnerung freischalten.


Eos – Ein besserer Anfang

Eos ist verlassen. Nur die Überreste der ersten Siedler sind geblieben.
Ist dies geschafft, könnt ihr zur Tempest im Hangar gehen und die Reise nach Eos antreten. Dort lernt ihr auch Vetra und den Rest eurer neuen Crew kennen. Sprecht mit dem Piloten auf der Brücke sobald ihr die Mission starten möchtet. Auf Eos angekommen, findet ihr zunächst nur versperrte Türen und einige Behälter mit Bergungsgut. Sucht in einem der Häuser auf der anderen Seite des Camps nach einem Zugangscode und hört dann die Logs im Zielraum ab. Offenbar hat jemand die Relais abgeklemmt. Geht zu dem Turm und ihr trefft auf einen Mann namens Clancy. Er hat sich verschanzt und wartet ab, bis die Kett wieder verschwunden sind.
 
Natürlich kann der Pathfinder mit seinem Team helfen, die Bedrohung zu beseitigen. Clancy schaltet das Relais ein, was für einen Ansturm der Gegner sorgt. Hier ist ein Scharfschützengewehr enorm von Vorteil. Damit macht ihr kurzen Prozess mit den Feinden, die auf dem Hügel auftauchen. Danach könnt ihr zu Clancy und das Relais aktivieren. Damit ihr weiter in die Gebiete vordringen könnt, braucht ihr einen fahrbaren Untersatz.
 
Geht zu dem markierten Container und aktiviert dann den Außenposten, bevor ihr euch den Nomad schnappt. Damit könnt ihr nun das äußere Schutzfeld verlassen und zu der großen Säule vorrücken, die auch schon auf Habitat 7 zu sehen war. Auf dem Plateau findet ihr eine Konsole. Jedoch fehlen noch ein paar Glyphen, um die Verschlüsselung zu knacken. Scannt und ihr seht eine Leitung, die auf einen der Pylonen führt. Klettert über das Gerüst nach oben und scannt die Rune dort. Anschließend könnt ihr mit dem Interface unten interagieren.


Eos  – Monolithen aktivieren

Ihr „trefft“ nun auf Peebee. Die Asari beschäftigt sich schon seit einer Weile mit den Relikten und kann euch etwas mehr darüber verraten. Doch zunächst müsst ihr die Wächter erledigen. Bleibt bei diesem Kampf immer in Bewegung. Die Roboter umschwärmen euch. Deckung macht nur wenig Sinn, wenn sie euch in den Rücken schießen können. Für die Feinde mit Schild, braucht ihr eine biotische Fertigkeit. Lanze hilft hier enorm. Zudem solltet ihr auf eine schnell feuernde Waffe setzen. Sind alle Gegner zu Schrott verarbeitet, könnt ihr euch den Weg zu zwei weiteren Monolithen machen, die solche Gefahren bergen. Zum Glück steht der Nomad schon bereit.
 
So lässt sich das Rätsel lösen.
Fahrt zunächst zur Anlage im Westen des Gebiets. Nachdem ihr die Gegner erneut zerlegt habt, müsst ihr auf zwei der Spitzen gelangen und dort Glyphen scannen. Dafür findet ihr neben den jeweiligen Spitzen Terminals, die Säulen im Boden aktivieren. Springt über sie dann nach oben und scannt die Verschlüsselung. Anschließend müsst ihr eine Art Sudoku mit Glyphen lösen. Die Lösung findet ihr im Bild rechts. Danach kann es zum zweiten Monolithen weitergehen.
 
Am zweiten Monolithen haben sich schon die Kett breit gemacht. Mit einem Scharfschützengewehr seid ihr auch hier gut beraten, da ihr gegen die Festung anstürmen müsst. Passt dabei unbedingt auf die Schilde auf, die im Weg stehen. Ihr könnt nicht durch sie hindurchschießen. Die Kett sind aber von ihrer Seite aus dazu in der Lage. Kämpft euch nach und nach weiter den Weg vor und beharkt die restlichen Truppen dann mit Biotik und Granaten. Im Inneren der Anlage deaktiviert ihr den Generator und trefft auf den Kroganer namens Drack. Er richtet schon seit einiger Zeit Schaden gegen die Kett an.
 
Sucht nach seinem Verschwinden erneut bei dem Interface nach Glyphen. Diese findet ihr ebenfalls auf den Spitzen, die ihr über die Plattformen daneben erreicht. Sobald auch der letzte Monolith aktiviert ist, führen euch die Energielinien in die Mitte des Sees von Eos. Dort wartet auch schon Peebee auf euch. Aktiviert die Konsole, geht über die entstandene Brücke und begebt euch dann ins Innere. Hier könnt ihr auch noch einmal eure Ausrüstung anpassen, bevor es weitergeht.
 
Unten angekommen, müsst ihr der Energieleitung unterhalb des Gravitationsschachtes folgen. Der Weg ist mit einigen Relikten gespickt. Nutzt die Platten als Deckung und schaltet die Maschinen aus. Zielt dabei möglichst auf die roten Lichter an ihren Körpern. Dort scheinen sie deutlich mehr Schaden zu erhalten. Am Ende gelangt ihr in eine große Kammer, in der sich erneut einige Relikte und ein weiterer Schacht befinden. Bleibt in Deckung, da hier noch ein Geschütz auf die Gruppe feuert. Dieses könnt ihr nur aus der Deckung heraus nach und nach zerstören. Ist alles abgeschlossen, aktiviert ihr die beiden Konsolen und springt dann im Schacht nach unten.
 
Scannt unten die Konsolen. Sie sind leider beschädigt und lassen keinen Zugriff auf die Türen zu. Wartet, bis Peebee euch die entsprechenden Codes schickt und versucht das Ganze nochmal. Jetzt lässt sich alles öffnen. Im Raum dahinter müsst ihr die Konsolen aktivieren, um die Säulen aus dem Boden fahren zu lassen. Nur so gelangt ihr über die Abgründe. Passt auf die Relikte auf, die euch auf der linken Seite entgegenkommen. Hier hilft erneut der Gebrauch eines Sturm- oder Schrotgewehrs. Bleibt immer in Bewegung und die Feinde sind kein Problem.
 
Das Geschütz ist ein harter Brocken. Bleibt in Deckung!
Geht dann wieder zurück auf die erste Plattform und folgt dem neuen Weg. Hier könnt ihr rechts nach oben und zuerst diese Konsole aktivieren. Sie errichtet ebenfalls einen Pfad an der letzten Insel. Nehmt ihr diesen und zerstört einige Relikte, könnt ihr Glyphen scannen und eine weitere Reliktentschlüsselung vornehmen. Danach geht es wieder entlang des Hauptpfades. Ihr gelangt endlich zum Atmosphärenwandler. Sobald ihr ihn jedoch aktiviert, wird das System neu gestartet und ein tödliches Gas freigesetzt. Rennt entlang der vorgegebenen Punkte und nutzt den Dash des Jetpacks, um schneller zu sein.


Eos – Außenposten errichten

Am Ausgang angekommen, schließt sich Peebee dem Trupp an. Nun müsst ihr nur noch einen Außenposten für die Kolonisten errichten, die sich bereits auf dem Weg befinden. Schwingt euch mit dem Nomad zu dem Zielpunkt. Dort kämpft Drack bereits gegen die Kett. Helft ihm bei seinem Kampf. Geht hinter den Steinen in Deckung und erledigt die Feinde vor euch mit einem Sturmgewehr oder der Schrotflinte. Sobald das nächste Landungsschiff anrückt, solltet ihr vorpreschen und die Position einnehmen, die gerade noch eure Feinde hatten. So werdet ihr nicht eingekesselt und könnt gewinnen. Drack schließt sich nach dem Kampf der Truppe an.
 
Nun steht die Wahl des ersten Außenpostens an. Er repräsentiert, ob ihr als Pathfinder eher wissenschaftlich oder militärisch in der neuen Galaxie auftreten wollt. Wir haben uns für die etwas friedlichere Variante entschieden und den Wissenschaftsposten errichtet. Kehrt dann noch auf die Nexus zurück und schon ist diese Mission abgeschlossen.
 
Auf Eos können nun die ersten Siedler eine Kolonie errichten.
 
Jörg Langer Chefredakteur - P - 409452 - 20. März 2017 - 11:07 #

Wir freuen uns auf eure weiteren Tipps und bauen sie gerne (und bei registrierten Usern: gegen EXP-Belohnung) noch ein!

Sierra 27 Spiele-Experte - 84408 - 20. März 2017 - 11:09 #

Marvin war schon wieder super fleißig. Ich freue mich auf den Romanzen-Guide. ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 20. März 2017 - 11:12 #

Gibt schon einmal ein paar Daumen hoch :-)

Olipool 17 Shapeshifter - - 6279 - 20. März 2017 - 12:16 #

Wau, das ist mal ausführlich, danke!

Bin ich nostalgisch verklärt, wenn ich schade finde, dass Lösungen immer zeitgleich zum Release bereit stehen? Ich fand das früher immer cool, wer das spiel zuerst durch haben mag und seine Lösung an die Fachzeitschrift seiner Wahl schickt. Aber logisch, das macht heut gar keinen Sinn mehr.

Ocejanus 10 Kommunikator - 495 - 20. März 2017 - 13:39 #

"Nostalgisch verklärt", konservativ, oldschool :-)

Ich finde es auch ein bisschen komisch, dass es bereits einen kompletten Walkthrough durch ein Spiel gibt, welches noch nicht einmal erschienen ist.

Oranje 14 Komm-Experte - 1939 - 20. März 2017 - 14:55 #

Das funktionierte doch bereits bei Spaceballs. Da konnte man den Film schon sehen bevor er gedreht wurde. ;)
Aber ich muss sagen mir gefällt das auch nicht. Man fühlt sich irgendwie als Spieler 2. Klasse.

Olipool 17 Shapeshifter - - 6279 - 20. März 2017 - 15:54 #

Dass du das sagen würdest, war mir schon klar, ich hatte vorhin schon mal vorgespult :D

Ich kanns allerdings verstehen, wenns hier keinen Guide gibt, ziehen die Ungeduldigen eben weiter zur nächsten Webseite.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 409452 - 21. März 2017 - 10:54 #

Wir haben die Beobachtung gemacht, dass das möglichst frühe Veröffentlichungen ganz konkret zu mehr Abrufen führt. Sind wir zu spät, kommt nicht einmal das Honorar für den Guide wieder rein.

Olipool 17 Shapeshifter - - 6279 - 21. März 2017 - 14:51 #

Klar, verstehen tu ich das aus eurer Warte. Ebenso sorgt ein früher Guide vielleicht via Google auch für mehr neue "Vorbeisurfer". Damals waren die Zeitschriften ja so ziemlich die einzige Quelle für Lösungen und kamen nur alle vier Wochen.

GeschaelteAnanas (unregistriert) 24. März 2017 - 10:45 #

Wenn ich vor der Angara Basis stehe befindet sich niemand mit dem ich rede kann. Ich weis nicht was ich noch tun soll.

Kaanor (unregistriert) 26. März 2017 - 23:14 #

SO ich Soll den Archon jagen.
Die mission soweit gemacht bis ich das teil zu Gil bringen sollte.
dadurch soll ich ins Tafeno-System.
geht aber nicht.
Auf der Galaxy map ist das system einfach nicht da. kan es nicht auswählen weils nicht da ist ;)
ist über NOL aber da is es nicht.
Habe jez fast alle side quest etc gemacht da ich den fehler dort vermutete aber nix da.
kan das spiel also nicht weiter spielen ;)
Habe die Digitale Standart version.

Maddin87 (unregistriert) 27. März 2017 - 0:29 #

Huhu super walkthrough...tolle arbeit

Ich brauche Hilfe :-\ Hat der ein oder andere hier ein Problem mit Uests die sich nicht aktualisieren ? Als Beispiel die Quest der Turianischen Arche bin im teil "noch nicht tod" obwohl es keine Trümmer mehr zum scannen gibt steht es als aktueller Schritt verzeichnet... Ist damit die Mission gescheitert für mich oder bekomme ich die in dieser Lösung besagte E Mail irgendwann automatisch ?

Jadiger 16 Übertalent - 5509 - 29. März 2017 - 17:20 #

Komplettlösung bei dem Spiel ist genauso sinnvoll wie zu Uncharted. Folge dem idioten sichern Marker und hoffe das die Skripte funktionieren. Da braucht man ganz bestimmt hilfe weil es ja so komplex ist und es gibt ja soviele Geheimnisse.

Zu Nier hätte es eine geben sollen, aber nicht zu dem Spiel aber hier gab es schon oft Fragwürdige Lösungen.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 10572 - 29. März 2017 - 17:37 #

Ich finde das gut, wenn hier Komplettlösung sowie Tipps und Tricks zu ME:A angeboten werden. Wer sie nicht lesen mag, muss es ja auch nicht tun. Ich lese z.B. erstmal nur die Tipps und Tricks durch, den Rest warte ich ab.

Maulwurfn (unregistriert) 29. März 2017 - 19:51 #

Stets gern zudiensten.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 30. März 2017 - 11:39 #

Und hier ein sympathischer Beitrag Jadiger's zu einem kostenlosen Service von GG.

kommentarabo 15 Kenner - 2841 - 16. April 2017 - 11:29 #

jadiger trägt hier inhaltlich durchaus mehr bei als bspw. du.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 19. April 2017 - 13:18 #

Hat wer die Null gewählt?

STONIE (unregistriert) 14. April 2017 - 3:24 #

Habe heute versehentlich einmal nicht das Herz Symbol in einer Unterhaltung genommen. Ist somit das flirten mit diesem npc Geschichte oder bekomme ich nochmal die Chance dazu???

Bitte um schnelle Antwort

Maxxy (unregistriert) 10. Dezember 2017 - 0:21 #

Wie sammele ich die Munition ein? Ich checks nicht. Hilfe bitte!