Tipps und Tricks

Ghost of Tsushima Guide

Wuslon 22. Oktober 2020 - 19:27 — vor 3 Jahren aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
 
Die Talismane geben euch passive Boni, die euren Spielstil unterstützen.
Anzeige
 

Ausrüstung


Talismane
Talismane geben euch passive Boni. Es gibt zwei Arten: Goldene Talismane sind mächtiger, von ihnen könnt ihr nur zwei ausrüsten. Niedere (silberne) Talismane, sind weniger mächtig, für sie habt ihr (nach Freischalten) vier Plätze zur Verfügung. Wählt die Talismane so aus, dass sie euren bevorzugten Spielstil ergänzen. Hier meine Empfehlung, die auf Nahkampf ausgelegt ist – ihr könnt euch aber beispielsweise auch auf Bogenschießen oder Schleichen fokussieren.
 
Goldene Talismane:
  • Talisman von Mizu no Kami: Vereinfacht das Ausführen von Paraden, perfekten Paraden und perfektem Ausweichen. Ich bin alt und brauche diese Art der Reaktionshilfe. Für die Skill0rs und Dark Soulers unter euch gibt es aber sicher bessere Alternativen.
  • Talisman von Ammterasu: Das Töten von Gegnern füllt eure Gesundheitsleiste um eine mittlere Menge wieder auf. Da ihr die meisten Zeit in Kämpfen gegen mehrere Gegner zubringt, ist das meines Erachtens einer der besten Talismane überhaupt.
Niedere (silberne) Talismane:
  • Charm der Macht Inaris: Erhöht Gesundheit und Nahkampfschaden. Der einzige Talisman, der zwei Charakterwerte erhöht – allein deshalb ist er ein Muss. Wie stark er die Werte erhöht, hängt davon ab, wie viele Fuchsbauten ihr abgeschlossen habt.
  • Talisman der Entschlossenheit: Erhöht den Gewinn der Ressource Entschlossenheit. Hiervon gibt es verschiedene Stufen, schaut daher regelmäßig ins Inventar und rüstet die höchste aus, die ihr dabeihabt.
  • Talisman der Wildheit: Erhöht den Nahkampfschaden, den ihr austeilt.
  • Talisman der Resistenz: Verringert jeglichen erlittenen Schaden. Hiervon gibt es verschiedene Stufen, schaut daher regelmäßig ins Inventar und rüstet die höchste aus, die ihr auswählen könnt.
Schwerter
Jin besitzt von Beginn an zwei Schwerter, ein Katana und ein Tanto. Es kommen keine weiteren Schwerter im Spielverlauf hinzu, ihr könnt also alle eure Ressourcen (dazu gleich mehr) in die Aufwertung dieser beiden Waffen stecken.
 
Bögen
Im Laufe des Spiels erhält Jin zwei Bögen – zunächst den Kurzbogen und später den Langbogen. Der Kurzbogen ist sehr hilfreich, um Gegner heimlich aus der Entfernung auszuschalten. Allerdings durchdringen seine Pfeile weder die später vorkommenden Helme (beziehungsweise ihr benötigt mehrere Pfeile) noch ist er gegen durch Schilde geschützte Gegner effektiv. Der Langbogen eignet sich für weiter entfernte Ziele und besitzt die bereits beschriebene Zoom-Funktion. Er durchschlägt Helme und Schilde, allerdings könnt ihr auch in der höchsten Ausbaustufe nur acht reguläre Pfeile bei euch tragen.
 
Rüstungen
Im Laufe des Spiels findet ihr elf verschiedene Rüstungen. Sie gewähren euch passive Vorteile und können grob den Spielstilen Nahkampf, Bogenkampf (hierfür gibt es nur eine) und Schleichen zugeordnet werden. Manche Rüstungen verfügen auch über einen Mix aus passiven Boni für Schleichen und Nahkampf – wählt die Rüstung, deren Boni euch am meisten entgegenkommen. Ihr könnt fast jede der Rüstungen durch den Einsatz von Rohstoffen verbessern – dazu gleich mehr. Da man mit den Ressourcen aber haushalten muss, ist es gut zu wissen, welche Rüstungen sich lohnen.
Die voll ausgebaute Sakai-Klan-Rüstung.

Wenn ihr wie ich hauptsächlich im Nahkampf unterwegs seid, investiert entweder in die Samurai-Klan-Rüstung, die ihr schon sehr früh erhaltet, oder die Sakai-Klan-Rüstung, die ihr in Kapitel 2 über eine Quest freischaltet. Die Samurai-Rüstung verringert den Schaden, den ihr einsteckt, erhöht die Gesundheit und steigert den Entschlossenheitsgewinn, wenn ihr Schaden erleidet. Sie eignet sich daher sehr gut für Nahkämpfer, die damit rechnen, relativ viel Schaden einzustecken. Die Sakai-Rüstung erhöht ebenfalls die Gesundheit, steigert aber anders als die Samurai-Rüstung euren Schaden. Zudem erhöht sie die Zahl der Gegner, die ihr in einer Herausforderung besiegen könnt, auf bis zu fünf. Kleine Patrouille und kleinere Stützpunkte besiegt ihr damit fast sofort.

Für Bogenschützen eignet sich Tadayoris Rüstung. Sie ist die einzige Rüstung, die eure Bogenfähigkeiten verbessert. Wenn ihr hauptsächlich schleicht oder Geist-Techniken nutzt, habt ihr die Auswahl zwischen einigen Rüstungen, die verschiedene Fähigkeitskombinationen verbessern. Die Kensei-Rüstung gewährt zum Beispiel größeren Entschlossenheitsgewinn, mehr Schaden für Geistwaffen und schwächt Gegner, die mit Geistwaffen verletzt wurden. Die Tracht des Reisenden solltet ihr wählen, wenn ihr Artefakte sammeln oder die Karte aufdecken wollt. Im Kampf gewährt sie euch allerdings keine Boni.

Wer wirklich das Maximum aus den Rüstungen herausholen will, kann dem Tipp des User rammmses folgen: Es ist nämlich möglich, die Rüstung jederzeit – also auch mitten in Kämpfen – zu wechseln und an die aktuelle Situation anzupassen. Rein theoretisch könnt ihr also zuerst in einen Stützpunkt mit einer der Rüstungen, die die Geist-Fähigkeiten unterstützen (z. B. die Ronin-Rüstung), hinein schleichen, dann zu Tadayoris' Rüstung wechseln und ein paar Gegner per Bogen ausschalten und schließlich eine der Nahkampf-Rüstungen anziehen. Wer sogar noch weiter optimieren will, kann zusammen mit der Rüstung auch die Talismane tauschen. Dem Spielfluss ist das Ganze wahrscheinlich nicht zuträglich, aber vielleicht hilft es euch, einen besonders schweren Kampf zu überstehen.
 
Ressourcen
Bei Bogenmachern könnt ihr eure Bögen gegen gesammeltes Holz upgraden lassen.
Ghost of Tsushima kennt verschiedene Ressourcen, von denen einige erst im Laufe des Spiels freigeschaltet werden. Am wichtigsten sind dabei die, die ihr zur Aufwertung eurer Ausrüstung benötigt. Das sind Holz für die Bögen (Bambus, Eibenholz und Ligusterholz), Tuch für die Rüstungen (Leinen, Leder und Seide) und Metall für die Schwerter (Eisen, Stahl und Gold). Ligusterholz, Seide und Gold erhaltet ihr ausschließlich durch das Erledigen von Quests; die ersten beiden Ressourcen sammelt ihr in der Spielwelt ein. Wenn ihr also Ausrüstung aufwertet, solltet ihr auf die Ressourcen Ligusterholz, Seide und Gold achten, da sie am rarsten sind.

Hinzu kommen Vorräte, die als generelle Währung dienen, und Raubtierfelle, mit denen ihr die Tragekapazität, etwa von Pfeilen, erhöhen könnt. Vorräte sammelt ihr ebenfalls in der Welt ein, für Felle müsst ihr Tiere töten. Holz, Tuch und Metall werden ausschließlich zur Verbesserung von Bögen, Schwertern und Rüstungen genutzt. Sind diese voll ausgebaut, könnt ihr den Rest der entsprechenden Ressourcen guten Gewissens beim Fallensteller verkaufen. Raubtierfelle werdet ihr auch noch relativ spät im Spiel benötigen, da ihr auch im dritten Kapitel noch neue Waffen erhaltet. Daher solltet ihr sie nicht schon zu früh verkaufen. Es gibt noch eine weitere Ressource, nämlich Blüten, die ihr ebenfalls in der Spielwelt einsammeln könnt. Mit ihnen kauft ihr Vanity Items, also Hüte und Stirnbänder beziehungsweise neue Farben für eure Ausrüstung.
 
Und jetzt seid ihr dran. Was sind eure Tipps für Ghost of Tsushima? In die Kommentare damit!
Zum Abschluss des Guides eine der besten Belohnungen, die es jemals in einem Spiel gab: Ihr dürft euch bei einem der hilfreichen Füchse mit einer Streicheleinheit bedanken.
Wuslon 22. Oktober 2020 - 19:27 — vor 3 Jahren aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 471502 - 22. Oktober 2020 - 19:18 #

Viel Spaß mit diesem Guide, den Wuslon sicher auch noch gerne erweitert, wenn ihr weitere Tipps oder Hinweise habt!

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 23. Oktober 2020 - 9:25 #

Genau. Wer weitere Tipps hat, kann die gern in die Kommentare schreiben oder mir eine PM schicken.

Nochmal danke an alle Beteiligten und danke für die netten Worte in den Kommentaren :-)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 162321 - 22. Oktober 2020 - 19:33 #

Tolle Sache, Danke! Hab das Spiel noch vor mir und werde bestimmt darauf zurückgreifen.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130472 - 22. Oktober 2020 - 20:13 #

Geht mir genau so.

Gentleman77 18 Doppel-Voter - - 12014 - 22. Oktober 2020 - 21:09 #

Bin mit dem Spiel zwar schon durch, trotzdem ein toller Guide!
Viele Sachen werden mir im Nachhinein durch den Guide klarer als beim Spielen ;-)

Necromanus 20 Gold-Gamer - - 23148 - 22. Oktober 2020 - 22:09 #

Muss ich mal überfliegen. Habe das Spiel zwar mit Platin abgeschlossen (erst letzte Woche) aber vielleicht gibt es ja neue Erkenntnisse

rammmses 22 Motivator - - 32775 - 22. Oktober 2020 - 22:25 #

Bin auch längst durch und naja, "Guide" ist ja eher was von früher, heute sind doch zumindest alle AAA-Games absolut idiotensicher. Was ich hier so überfliege, wird auch alles im Spiel erklärt.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130472 - 23. Oktober 2020 - 6:46 #

Selbst bei AAA-Spielen kommt es vor, das man mal auf dem Schlauch steht und einen Denkanstoß braucht. Die Wichtigkeit eines Guides mag daher zwar abgenommen haben, aber vollkommen unwichtig sind sie IMO nicht.

rammmses 22 Motivator - - 32775 - 23. Oktober 2020 - 8:54 #

Wenn es Puzzle Elemente oder schwerer Bossfights gibt vielleicht, aber konkret jetzt bei tsushima wüsste nicht, was man da aus einem Guide ziehen könnte. Aber gut, nur meine Meinung, vielleicht gibt es ja jemanden, der seit Monaten verloren in der Open World steht und nun den entscheidenen Tipp bekommt ;)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130472 - 23. Oktober 2020 - 11:29 #

Die Abrufzahlen werden es uns im Laufe der Zeit zeigen, ob es einen Bedarf gibt, oder nicht ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 471502 - 23. Oktober 2020 - 12:03 #

Für eine wirkliche Vergleichbarkeit mit anderen Guides hätte dieser direkt nach Release kommen müssen. Aber ich bin sicher, er wird im Laufe der Monate dennoch etliche Tausend Abrufe bekommen.

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 23. Oktober 2020 - 15:22 #

Ich gehe auch nicht davon aus, dass jemand im ersten Akt festhängt und ohne den Guide nicht weiterkommt. Wir reden hier ja nicht von einem Point&Click der 90er-Jahre oder so was wie Antichamber :-) Mir hätte es aber definitiv geholfen zu wissen, wie das mit den Bonuszielen oder mit den Anführern funktioniert. Das soll der Guide vermitteln und damit den Spieleinstieg vereinfachen...

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163760 - 22. Oktober 2020 - 22:57 #

Wuslon, danke für Deine Arbeit bei Erstellung des Guides!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24617 - 22. Oktober 2020 - 23:05 #

Danke sehr, klasse!

Maverick 34 GG-Veteran - - 1334854 - 23. Oktober 2020 - 7:04 #

Sollte ich mal Ghost of Tshushima angehen, schaue ich bestimmt mal rein in den ausführlichen Guide. :)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130472 - 23. Oktober 2020 - 7:11 #

Hast du denn den Plan, das Spiel mal zu spielen?

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 23. Oktober 2020 - 9:28 #

Ich kann wirklich nur empfehlen, das Spiel zu spielen. Hatte seit Horizon - Zero Dawn nicht mehr so viel Spaß in einem Open-World-Spiel. Und ich hab dank Corona unter anderem die ebenfalls fantastischen God of War und Spiderman nachgeholt. Ich hoffe sehr, dass es noch ein paar DLCs geben wird.

rammmses 22 Motivator - - 32775 - 23. Oktober 2020 - 12:14 #

Einen guten Tipp habe ich dann noch: Man kann jederzeit (auch mitten im Kampf) die Ausrüstung übers Menü wechseln. Wer also Min-Max spielt, erkundet mit der Rüstung, die da Boni gewährt, schleicht mit der Ronin-Rüstung und wechselt bei Entdeckung auf Samurai. Wer es übertreiben will, kann auch alle Talismane entsprechend austauschen, um die maximalen Boni für die jeweilige Situation zu haben. Stört natürlich die Immersion und nervt weil man immer ins Menü muss, aber grundsätzlich funktioniert das.

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 23. Oktober 2020 - 15:26 #

Danke, nehm ich noch auf :-)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45163 - 23. Oktober 2020 - 12:20 #

Ich habe mal den Fehler-melden-Button verwendet ;)

Zum Guide:
Hier möchte ich mich im Großen und Ganzen rammmses anschließen, Spiele wie Ghost of Tsushima machen Guides beinahe obsolet. Am Hilfreichsten ist hier wahrscheinlich noch, wo man die Technikpunkte am Ehesten investieren sollte. Alles andere ergibt sich größtenteils automatisch im Spielverlauf und wird gut erklärt (bis auf wenige, im Guide auch explizit hervorgehobene Details).
Und tatsächlich habe ich sogar noch was erfahren, was ich zuvor nicht wusste: Nämlich, dass Konzentration auch im Nahkampf eingesetzt werden kann.

Nichtsdestotrotz:
Vielen Dank für diesen Guide, wuslon! Gute Arbeit :)

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 23. Oktober 2020 - 15:25 #

Danke :-)

Ich hab oben auch schon rammmses geantwortet: An manchen Stellen schweigt sich das Spiel ja tatsächlich über Mechaniken aus, andere vermittelt es "nur" in Ladebildschirmen. Deshalb der Guide als Hilfe/Vereinfachung des Spieleinstiegs.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45163 - 23. Oktober 2020 - 16:17 #

Völlig in Ordnung, habe ja sie gesagt selbst noch was gelernt (habe das Spiel längst auf Platin gebracht). Und Tipps für die Technikpunkte können ja gerade im Spieleinstieg hilfreich sein :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 471502 - 26. Oktober 2020 - 10:55 #

Unterschätze einen weiteren Punkt nicht: Bei Open-World-Spielen sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da kann es auch schon hilfreich sein, wenn man gesagt bekommt, "du musst nicht jede Quest machen" oder "Achtung, wenn du in Kapitel 3 gehst, kommst du erst mal nicht in die bisherige Spielwelt zurück". Klar wird dir das auch im Spiel gesagt, in dem Fall sogar per Textbox zum Bestätigen, aber es kann dir die Planung deiner Spielweise schon erleichtern und Frust vorbeugen.

rammmses 22 Motivator - - 32775 - 26. Oktober 2020 - 15:20 #

Jetzt hast du dein Argument ja selbst entkräftet, denn genau das sagt einem eben auch das Spiel unmissverständlich.

LegionMD 15 Kenner - 3805 - 23. Oktober 2020 - 12:30 #

Gelungener Guide, das mit der Konzentration im Nahkampf probiere ich nachher direkt aus. Habe das Spiel vor einer Woche entdeckt und bin hellauf begeistert. Dieses Kampfsystem! Ein Traum.

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - 6998 - 24. Oktober 2020 - 0:24 #

Respekt.
Ich könnte wohl nie einen Guide erstellen. Dafür spiele ich wohl zu „willkürlich“ oder diffus. Ich habe (glaube ich) bisher noch kein Spiel so strukturiert begriffen, dass ich einen Guide auch nur im Ansatz verständlich für andere erstellen könnte.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40497 - 25. Oktober 2020 - 11:39 #

Da muss ich mich anschließen. Viele Zusammenhänge erschließen sich mir nicht und ich bewundere Menschen, die das dann alles herausfinden :)

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61969 - 27. Oktober 2020 - 16:54 #

Ich habe den Guide nur kurz überflogen, da ich schon noch vorhabe Ghost of Tsushima zu spielen. Ein zweischneidiges Schwert: Benötige ich einen Guide wirklich, nehme ich mir nicht zu viel vom Spiel schon vorweg oder spoilere mich zu sehr?

Mmmhhh, ich weiß noch nicht, wann ich genauer reinlese...

Auf jeden Fall sieht der Artikel super interessant und detailliert aus. Für die Mühe schreibe ich dir: "Danke! :-)"

euph 30 Pro-Gamer - P - 130472 - 27. Oktober 2020 - 16:58 #

Ich habe GoT auch noch auf der Liste und werde vorher nicht in den Guide schauen. Erfahrungsgemäß kommt sowas bei mir aber im Laufe des Spiels, weil sich hier und da Fragen auftun, die ich dann hier vielleicht beantwortet bekomme.

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 27. Oktober 2020 - 21:06 #

Ganz allgemein: Der Guide enthält keinerlei Story-Spoiler und nimmt hauptsächlich Ausrüstung und Skills vorweg, die ihr erst im Laufe des Spiels freischaltet.

Nach ein bis zwei Stunden seid ihr aus dem Tutorial raus, dann öffnet sich die Spielwelt. Dann würde ich Folgendes vorschlagen:

- Seite 1: Bonusziele & Orientierung in der Spielwelt könnt ihr lesen.
- Seite 2: Hier werden (fast) alle Skills kurz behandelt. Wollt ihr sie alle selbst entdecken, solltet ihr die Seite auslassen. Allerdings: Aus dieser Seite könnt ihr auch den größten Nutzen ziehen - Abwägungssache.
Die letzte Zwischenüberschrift (ich nenne sie absichlich nicht) gibt euch aber einen Tipp, wie ihr in einem der Skillbäume schneller vorankommt. Wenn ihr ganz sicher gehen wollt, dass der Eintrag nichts vorwegnimmt, spielt nach dem Tutorial noch 1, 2 Stunden weiter - danach seid ihr meines Erachtens safe.
- Seite 3: Hier geht es um Kämpfe. Der allgemeine Abschnitt enthält einen Ausrüstungsspoiler. Außerdem werden später auf der Seite zwei Gegner beschrieben, die erst später im Spiel ausftauchen - und zwar schon in den Zwischenüberschriften.
- Seite 4: Hier geht es detailierter um die Ausrüstung, auch um die, die erst spät im Spiel freigeschaltet wird.

Ich hoffe, das hilft ein wenig :-)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130472 - 27. Oktober 2020 - 22:34 #

Ich lese deinen Post dann, wenn ich ein bisschen gespielt habe :-)