Guide: Erfolgreich gegen Furien

God of War - Ascension Guide

Christoph Vent 12. März 2013 - 20:59 — vor 4 Jahren aktualisiert
Gerade noch rechtzeitig geschafft: In diesem Rätsel müsst ihr Schalter in der richtigen Reihenfolge umlegen.
Anzeige

Kapitel 4: Der HekatonchiereNach einer Zwischensequenz folgt die nächste Gegnerwelle. Bleibt hier im vorderen Bereich und haltet euch von dem dicken Zwischengegner fern. Passt zusätzlich auf die Platten links und rechts von euch auf. Beharkt danach den Dicken und greift ihn, sobald möglich, mit eurer Kette, zieht euch nach oben und gebt ihm den Rest.

Kapitel 5: Das Dorf KirraOrientiert euch am Dorfplatz nach rechts und öffnet die zwei weißen Kisten, die ein Gorgonenauge und eine Phönixfeder beinhalten. Im linken Bereich des Levels bekommt ihr es nun unter anderem mit zwei Elefanten (Moloch) zu tun. Erledigt zuerst die normalen Feinde, damit diese euch keinen weiteren Schaden anrichten können. Auf den höheren Schwierigkeitsgraden empfielht es sich allerdings, anders vorzugehen und zunächst die Elefanten im Infight zu erledigen. Sie geben euch dann nämlich neue Lebensenergie, die für die Kampf gegen die verbleibenden Feinde ausreichen sollte.. Benutzt nach dem Gefecht den Käfig auf der rechten Seite als Plattform, sodass ihr im oberen Bereich an eine weitere Feder und ein Artefakt kommt. Schiebt den Käfig auf den Platz, lasst die zwei Kisten oben aber erst mal links liegen. Folgt dem Weg und dreht an der Kurbel. Jetzt klettert ihr auf das Dach, leert die roten Kisten und hangelt euch das frisch gespannte Seil entlang. Nach einigen Insekten geht ihr die Leiter hinauf und klettert bis auf die obere Plattform.

Ihr gelangt zum Ares-Feuer. Aktiviert es. Ab sofort könnt ihr mit euren verdienten roten Orbs Spezialangriffe der Feuerkategorie freischalten. Verwendet im folgenden Arenakampf gegen mehrere Gegnerwellen so häufig wie möglich die neu erlernte Wut des Ares und setzt zusätzlich auf Magie – ansonsten könnte der Kampf ein hartes Stück Arbeit werden. Habt ihr das Gefecht überlebt, frischt an der grünen Kiste hinter dem Tor eure Gesundheit auf. Im nächsten Gefecht solltet ihr zuerst die zwei Feinde mit den Speeren ausschalten. Bevor ihr weiterzieht, schaut links und rechts nach je einer Kiste – sie sind in der Standardperspektive nicht zu sehen. Etwas weiter bekommt ihr es mit Vögeln zu tun. Über eine Markierung auf dem Boden bekommt ihr aber angezeigt, wo sie das nächste Mal zuschlagen. Weicht diesen Markierungen aus und zieht die Flugviecher mit der Kette heran, falls ihr sie nicht anders erreicht.

In Kirra erlernt ihr das Feuer des Ares und müsst es im Folgenden auch gleich gekonnt einsetzen.
An der zerstörten Leiter kraxelt ihr kurzerhand an der Wand weiter und erledigt danach die drei Speerkämpfer. Bevor ihr das Riesenrad in Gang setzt, geht rechts herum zu zwei roten Orb-Kisten. Zieht an der Kettenwinde an der Vorderseite und lauft schnell auf die rechte Seite des Rads, um die Plattform nach oben zu erwischen. Nun schleicht ihr an der Wand entlang und bekämpft die Insekten. Zerstört auch die Kokons, sie sind meist leer und geben rote Orbs. Links führt der Weg nach Delphi hinunter – nehmt aber vorher die leicht zu übersehende rote Kiste mit. Unten angekommen gibt es den nächsten Arenakampf. Hier empfehlen wir euch, die Hunde zuerst zu beseitigen und den Vögeln bis dahin möglichst geschickt auszuweichen.

Das Rotunden-RätselJetzt folgt das erste größere Rätsel von God of War - Ascension: Lauft in Uhrzeigerrichtung in die Mitte des Raums und aktiviert nacheinander die drei Hebel, die die Steinblöcke aus der Wand ziehen und damit den Kreisel aufhalten. Beginnt mit dem Hebel im linken Bereich, sobald der rollende Stein die entsprechende Stelle gerade passiert hat. Löst danach den oberen und den rechten Hebel und verlasst ohne Zögern die Mitte des Raums. Lauft außen gegen den Uhrzeigersinn und springt die herausgefahrenen Steine hinauf auf die obere Plattform. Wenn alles geklappt hat, sollte die Zeit gerade so ausgereicht haben.

Zurück in der Arena von vorhin reißt ihr mit eurer Kette die Säule ein und nutzt ihre Trümmer, um auf die obere Ebene zu gelangen. Dort begegnet ihr zum ersten Mal einer Medusa: Weicht ihrem rotem Atem aus, er versteinert euch sonst für mehrere Sekunden. Passt zudem auf ihre Kreiselattacken auf. Diese werden euch wenige Bruchteile vorher als Markierung angezeigt. Im QTE haut ihr wie wild mit schwachen und starken Angriffen auf die Schlange ein. Behaltet ihren „Oberkörper“ im Auge und geht ihrem Atemangriff und mehreren Schlagbewegungen mit dem linken Stick rechtzeitig aus dem Weg. Im nachfolgenden langen Gang lohnt es sich übrigens, in die Seitengänge zu schauen.

Kapitel 6: Die Zisterne
Der Zyklop ist riesig aber nicht gerade wendig – euer Glück!
Nach einem kurzen Insektengeplänkel klettert ihr die Statue hinauf. Auf der linken Seite verstecken sich ein paar Kisten, bevor rechts entlang eine Rutschpartie auf euch wartet. Macht euch bereit, euch im letzten Moment mit der Kette vor dem Abgrund zu retten. Jetzt erlangt ihr die Kräfte des "Eis von Poseidon": Den folgenden Arenakampf besteht ihr relativ leicht, wenn ihr eure neue Spezialfähigkeit regelmäßig einsetzt. Öffnet danach das Tor und löst die riesige Steinschlange in einem Quick-Time-Event.

Nach der Cutscene dockt ihr mit eurer Kette am Turm zu Delphi an und hangelt euch nach links. Folgt der Mauer zur Leiter oben links. Bevor es euch nach oben verschlägt, geht den Abgang hinunter zur weißen Kiste, die eine Phönixfeder beinhaltet. Oben im Außenbereich angekommen zerstört ihr rechts die zwei roten Kisten, zerschlagt die roten Kokons und bekämpft die geschlüpften Vögel. Sammelt noch links die zwei Kisten ein und steigt dann die Leiter empor.

Kapitel 7: Der Turm zu DelphiOben erwartet euch eine hartnäckiger Chimäre – die geflügelte Mischung aus Löwe, Schlange und Ziege macht euch das Leben mit Säure- und Kreiselangriffen mit seinem Schwanz schwer. Diese Attacken sind erst im letzten Moment zu erkennen, bleibt daher lieber etwas auf Abstand und versucht ihn von der Rückseite aus zu bekämpfen. Habt ihr ihm in einem Quick-Time-Event den Schwanz abgeschlagen, geht der Kampf in die zweite Phase. Nun auf zwei Beinen spuckt er mit Eis auf euch. Auch hier müsst ihr ständig in Bewegung bleiben und der Chimäre in den Rücken fallen. In der letzten Phase des Kampfes ist er wieder auf allen Vieren und stürmt euch wie ein Rammbock entgegen. Diesen Angriffen weicht ihr am besten mit einer Rolle zur Seite aus.

Nachdem ihr den Großgegner endgültig ins Nirvana geschickt habt, zieht ihr an der Kettenwinde und betretet das Innere der Steinschlange. Hier bewegt ihr euch auf den vorderen Bildschirmbereich zu und findet dort eine rote Kiste. Nach einer Rutschpartie die Schlange hinab stoßt ihr auf Gegner mit Schilden. Greift sie mit R1 und entreißt ihnen durch schnelles Drücken der Kreistaste ihren Schutz – ihr könnt damit auch auf sie einschlagen. Hüpft rechts wieder in den Außenbereich, hangelt euch unterhalb der Schlange entlang und geht dann zuerst nach links für zwei weitere Orb-Kisten.

Kapitel 8: Der Bauch des Pythons
Springt wieder in die Schlange hinein und erlernt im folgenden Arenakampf den Blitz des Zeus. Hinter dem großen Tor klettert ihr die Schlange hinauf. Von dort aus gesehen befinden sich unten links zwei rote und eine weiße Kiste mit einer Phönixfeder. Begebt euch wieder zurück und springt hinunter. Bevor ihr jetzt ins Innere hüpft, lauft ihr in genau die andere Richtung für weitere Kisten. In der folgenden Rutschpartie müsst ihr mehrere Quick-Time-Events bestehen, um nicht in den Abgrund zu fallen. Rettet euch am Schluss mit eurer Kette, zerstört danach alle Kokons sowie die daraus schlüpfenden Minimantikors und springt dann an den leuchtenden Vorsprung. Die Schlange setzt sich nun in Bewegung und aktiviert nach einem QTE gegen einen Vogel eurerseits die zweite Energieleitung im Turm zu Delphi.

Springt wieder ins Innere und haltet euch bereit für spontane Sprünge und Einsätze eurer Kette. Hüpft auf den schmalen Steg oben rechts und schleicht an der Wand entlang nach links, gefolgt von etwas Klettern und einer Hängepartie. Jetzt ist euer Geschick gefragt: Schwingt am Haken im Kreis, erwischt den richtigen Zeitpunkt für den Absprung mit X und schwingt sofort zweimal weiter an Haken entlang. Orientiert euch nach dem nächsten Kampf und zwei Kisten nach rechts, wo ihr erneut mit eurer Kette springen müsst. Nach kurzem Kraxeln löst ihr in einem QTE die dritte Schlange.
 
Der Bossgegner auf dem Dach des Turm zu Delphi nervt mit Säureattacken. Kommt ihm daher nie zu lange nahe.