Kompletter Walkthrough & Lesertipps ,v8

The Witcher 3 Guide

Benjamin Braun 15. Mai 2015 - 20:20 — vor 3 Jahren aktualisiert
Nur Mitstreiter, bei denen eine Lebensenergie-Leiste angezeigt wird (wie hier bei Ves), können im Rahmen von Quests wie dieser sterben. Erscheint keine Leiste, besteht in dieser Hinsicht normalerweise keine Gefahr.
Anzeige
 
Hinweise zu den SchwierigkeitsgradenZu Beginn des Abenteuers könnt ihr euch für einen von vier Schwierigkeitsgraden entscheiden, die sich später auf Wunsch aber im laufenden Spiel noch nachträglich ändern lassen. Ein Wechsel im laufenden Spiel hat Einfluss auf die Trophäen/Achievements. Für eines davon müsst ihr The Witcher 3 auf "Blut, Schweiß und Tränen", für das andere auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad "Todesmarsch" abschließen.

Einfach nur die Geschichte (Einfach): Geralt teilt im Kampf extrem viel Schaden aus und büßt bei kassierten Treffern keine allzu hohen Trefferpunktverluste ein. Ihr müsst euch viel seltener mit dem Inventar-Management auseinandersetzen und kommt auch durch, ohne regelmäßig auf eine bessere Waffe oder Rüstung zu wechseln. Der Einsatz von Tränken ist ebenfalls nicht so zentral. Inhaltlich ändert sich ansonsten aber nichts.

Empfehlung für Spieler, die die Geschichte erleben möchten, ohne sich herausfordern zu lassen.

Die Witcher-Timeline
Wenn ihr eine Einordnung der Handlung der Spiele in Sapkowskis Hexer-Universum in größter Detailtiefe sucht, findet ihr auf der Website Ninjalooter genau das. Dort gibt es natürlich auch umfassende Informationen zu den Hintergründen und den Charakteren.
Das Schwert und die Geschichte (Normal): Geralt ist seinen Gegnern nicht ganz so überlegen und nimmt im Falle von Treffern mehr Schaden. Der Einsatz von Tränken und der regelmäßige Wechsel zu besseren Waffen bringt Vorteile. Meditieren ist außerhalb von Kämpfen und Dialogen praktisch immer möglich und regeneriert automatisch die Lebensenergie vollständig.

Empfehlung für die meisten Spieler, die in den Kämpfen nicht völlig unterfordert werden möchten.

Blut, Schweiß und Tränen (Schwer): Gegner ab derselben Stufe sind kein Selbstläufer, Fehler im Kampf wie die falsche Verwendung von Zeichen führen deutlich schneller zu einer Niederlage. Die Meditation regeneriert die Lebensenergie nicht, was auch das Mikromanagement durch die Aufnahme von Nahrungsmitteln deutlich verstärkt. Getötete Gegner hinterlassen nicht mehr in allen Fällen Loot, Questbelohnungen fallen teilweise kleiner aus.

Empfehlung für die Spieler, denen eine etwas größere Herausforderung in den Kämpfen wichtig ist und mit deutlich extremerem Mikromanagement kein Problem haben.

Todesmarsch (Sehr schwer): Gegner sind noch ein wenig stärker als auf "Blut, Schweiß und Tränen", der Einsatz von Tränken und Ölen sowie der nachhaltige Umgang mit den Ressourcen ist zumeist unerlässlich.

Empfehlung nur für Hardcore-Spieler, die es gerne gnadenlos mögen.
Das Steuerungschema des PlayStation-4-Controllers. Die beim Xbox-Controller ist fast identisch, lediglich das Spielmenü, nämlich über den sogenannten Menü-Button, und das Speicher- und Optionsmenü über den View-Button.

Charaktermenü und Mutagen-BoniGeralt verfügt über insgesamt 12 Slots, in denen ihr eure freigeschalteten Fähigkeiten platzieren könnt (mehr Details dazu findet ihr in den Tabellen auf den folgenden Seiten. Nur der erste Slot davon steht direkt zur Verfügung, die übrigen folgen auf den Stufen 2, 4, 6, 8, 10, 12, 15, 18, 22, 26 und 30. Darüber hinaus gibt es 4 Mutagen-Slots, die auf den Stufen 1, 9, 16 und 28 belegbar sind. Es gibt lediglich drei Mutagen-Typen, aber in unterschiedlichen Stärken. Die blauen Mutagene verbessern eure Zeichenintensität (plus 5, 10 oder 15 Prozent), die roten eure Kampfkraft mit den Schwertern (plus 5, 10 oder 15 %) und die grünen eure maximale Lebensenergie (plus 50, 100 oder 150 Vitalität).

Ihr findet Mutagene im Regelfall bei erlegten Monstern, wobei gerade die Hexeraufträge hierbei besonders ergiebig sind. Aufgrund der unterschiedlichen Stärken der Mutagene solltet ihr regelmäßig überprüfen, ob sich ein Austausch empfiehlt. Zudem könnt ihr zusätzliche Boni aktivieren. Ein rotes Mutagen, das allein lediglich plus 10 % Kampfkraft gibt, gewährt zusätzlich jeweils ein weiteres Plus von 10 % auf die Kampfkraft, wenn auf den direkt daneben liegenden Fähigkeitenslots Kampffähigkeiten platziert wurden. Bei drei Kampffähigkeiten gibt es also ein Kampfkraft-Plus von satten 40 %. Genauso verhält es sich bei Alchemie-Fähigkeiten in Verbindung mit grünen Mutagenen sowie Zeichen-Fähigkeiten neben blauen Mutagenen.

Steuerung und Inventar
Im Gegensatz zur Waffen und Rüstungen, für die ihr Schmiede besuchen müsst, könnt ihr selbst Tränke und Bomben herstellen.
Da wir The Witcher 3 bislang nur auf Konsole spielen konnten, geben wir euch zunächst nur eine Übersicht über die Gamepad-Eingabe (siehe Bild oben). Mit Ausnahme des Touch-Pads (View-Button auf dem Xbox-Controller), mit dem ihr zur Übersichtsseite mit Alchemie, Charakterscreen, Glossar mit Informationen zu Charakteren und Monstern, Inventar oder zur Karte gelangt, ist die Tasten-Belegung identisch. Auf der PS4 haben Konsolenspieler den Vorteil, dass sich durch Gedrückthalten des Touchpads ohne Umwege ins Inventar und durch eine Wischbewegung nach oben direkt auf die Karte kommen (Danke an User Fischwaage für den Hinweis!). Auf beiden Konsolen schließt ihr alle spielinternen Menüs durch einen einfachen Klick. In den Kämpfen sowie beim freien Reisen durch die Spielwelt gibt es keine automatische Kamerajustierung beziehungsweise dauerte es sehr lange, bis sie sich wieder von allein ausrichtet. Gerade in den Kämpfen müsst ihr deshalb immer wieder mit dem rechten Stick korrigieren, um die Übersicht nicht zu verlieren.

Im Inventar gibt es neben den Slots für die beiden Schwerter sowie die vierteilige Rüstung Fächer für die Fernkampfwaffe (eine Armbrust, die auch unter Wasser abgefeuert werden kann) und spezielle Bolzen (Standard-Bolzen habt ihr unendlich). Es gibt jeweils zwei Quick-Slots für Tränke (oder Nahrungsmittel) und Bomben, die ihr ausschließlich außerhalb von Kämpfen anders befüllen könnt. Zudem verfügt ihr über zwei Taschen, wobei ihr hier spezielle Objekte wie etwa eine Geisterlampe von Keira ablegen könnt. Im Inventar findet ihr zudem vier Slots für euer Pferd Plötze. Das erste ist für Trophäen, die ihr von besonders mächtigen Feinden (meist im Rahmen der Hexeraufträge) erhaltet. Diese gewähren Schadens- oder auch Erfahrungspunkteboni gegen bestimmte Gegnertypen. Die drei übrigen Slots sind für Satteltaschen (höhere Belastbarkeit für Geralt und damit ein aufnahmefähigeres Inventar), Sattel (bestimmt Menge der Ausdauer Plötzes für den schnellen Gallopp) und Scheuklappen. Letztere bewirken, dass Plötze innerhalb eines Kampfes nicht so schnell Panik bekommt, Geralt abwirft und das Weite sucht. Plötze unterstützt euch dann auch abgestiegen länger durch Huftritte gegen die Angreifer.

Die HexersinneDie Hexersinne benötigt ihr in The Witcher 3 sehr häufig, um Spuren von Monstern in den Hexeraufträgen aufzuspüren, aber auch in vielen anderen Missionen, um zu untersuchende Objekte oder auch einen schwer erkennbaren Schlüssel zu finden. Die wichtigen Objekte, Fuß-, aber auch Duftspuren werden im Hexersinne-Modus (den ihr außerhalb der Kämpfe durch Gezogenhalten des linken Triggers aktiviert) grundsätzlich rot schimmernd hervorgehoben, zudem gibt es in der Nähe von relevanten Objekten meist auch ein kurzen Rumble-Effekt des Gamepads. All diese roten Spuren müsst ihr normalerweise nicht finden. Gerade Duftspuren müsste ihr durch das Untersuchen bestimmter Objekte aber meist zunächst "freischalten". Manchmal sind Fußspuren durch Gewässer auch unterbrochen, weshalb ihr manuell und ohne den ansonsten oft vorhandenen Zielmarkierungsbereich zum nächsten Abschnitt auch mal ein wenig selbst weitersuchen müsst.

Schwierig sind die Aufgaben mit Hexersinn auch dann aber praktisch nie, teilweise jedoch gilt es auch längere Entfernungen zurückzulegen. Bedenkt deshalb, dass ihr die Hexersinne auch im Sattel eures Pferdes Plötze sitzend aktivieren und entsprechend nutzen könnt.

Waffen und RüstungenIn The Witcher 3 habt ihr Zugriff auf unzählige Waffen und Rüstungen, die allesamt einen bestimmten Mindestlevel des Charakters erfordern. Es gibt leichte, mittlere und schwere Rüstungen, die sich in speziellen Fällen auch in mehreren Stufen verbessern lassen, insofern ihr die richtigen Schemata findet und Zugriff auf einen Schmied mit ausreichenden Fähigkeiten habt. Meisterschmiede, egal ob für Waffen oder Rüstungen, müsst ihr grundsätzlich im Rahmen von Nebenquests freischalten. Ein Waffenschmied-Meister ist etwa der Schmied Hattori in Novigrad, der sich vor der Erfüllung seiner Quest mit dem Herstellen von Knödeln beschäftigt statt mit Waffen.

Bei den verbesserungsfähigen Rüstungen handelt es sich im Regelfall um Teile von Rüstungssets, die ihr etwa im Rahmen der Schatzsuchen oder auch der Hexeraufträge erhaltet. Dabei ist besonders zu beachten, dass ihr als "Zutat" für die Herstellung der nächstbesseren Version die vorherige im Inventar haben müsst, genauso, wie das auch bei Tränken und Bomben der Fall ist. Die meisten Teile, von besonderen Questitems abgesehen, könnt ihr auch an versteckten Plätzen in der offenen Spielwelt finden. Teils in der hergestellten Form, teils als Schema. Haltet also immer die Augen offen und lasst nichts liegen. Lediglich das Aufsammeln von Standard-Waffen lohnt sich später aufgrund des vergleichsweise geringen Verkaufserlöses beziehungsweise der geringen Ausbeute an Handwerkszutaten beim Zerlegen nur begrenzt.

Alchemie und BombenbauDer Hexer muss in The Witcher 3 seine Tränke wie gehabt selbst brauen, wobei er diesen Arbeitsschritt auch von einem Kräuterexperten oder einem Alchemisten ausführen lassen kann (ohne Aufpreis). Die Zutaten müsst ihr aber dennoch selbst im Inventar haben. Im Unterschied zu The Witcher 2 gibt es aber nicht bloß eine Version der Tränke, sondern gleich drei, für die ihr jeweils ein separates Rezept benötigt. Die besten davon findet ihr meist erst in den späteren Gebieten, bei Monstern oder in Banditenlagern. Viele davon könnt ihr aber auch bei kundigen Händlern erwerben. Da die Tränke aufeinander aufbauen, könnt ihr die stärksten "überlegenen" Trankversionen aber erst brauen, wenn ihr die normale und die verbesserte Version erstellt habt -- das gilt für Bomben genauso.

Sobald ihr die Tränke oder Bomben verbraucht habt, müsst ihr sie allerdings nicht erneut manuell herstellen. Stattdessen füllt sich euer Vorrat beim Meditieren automatisch auf, vorausgesetzt, ihr habt genügend Schnaps im Inventar. Es funktionieren praktisch alle Schnäpse, welche verwendet werden hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit beziehungsweise Stärke. Mit den verbesserten Versionen der Tränke und Bomben erhöht sich auch deren Anzahl im Inventar. Statt zwei Bomben mit der ersten Version gibt die verbesserte Ausgabe bereits drei frei. Ebenfalls herstellen solltet ihr die verschiedenen Öle wie Geisteröl, die gegen spezielle Monstertypen (das Öl der Erhängten wiederum ist für humanoide Gegner gedacht) Zusatzschaden freischalten. Auch hiervon gibt es jeweils drei Versionen, wodurch Schadensbonus oder Wirkungsdauer des Öls erhöht werden.

Darüber hinaus könnt ihr diverse Absude herstellen, für die neben Pflanzen und Alkohol, die für Tränke und Bomben benötigt werden, auch Mutagene verwandt werden. Diese haben spezielle Wirkungen. Das "Alter-Waldschrat-Absud", dessen Rezept ihr in einer der Nebenquests erhaltet, bewirkt etwa, das jedes im Kampf eingesetzte Zeichen bis zum Ende des Kampfes die Regeneration der Ausdauer steigert. Die Absude wirken 30 Minuten (vorausgesetzt, ihr meditiert nicht zwischendrin), setzen dafür aber eure Vergiftung automatisch auf 100 Prozent und sind deshalb mit Vorsicht zu genießen.

>>Hier geht's zum Walkthrough zum Addon Hearts of Stone<<

Kombiniert ihr Kampf-Skills mit roten Mutagenen, erhaltet ihr pro passendem Skill den Mutagen-Bonus noch mal oben drauf. Das funktioniert bei Alchemie-Skills und grünen Mutagenen respektive Zeichen-Skills und blauen Mutagenen genauso.
Christoph 17 Shapeshifter - P - 8357 - 15. Mai 2015 - 20:26 #

Ich les' da jetzt nix! Aber danke Euch für die Mühe und freue mich, später nachschauen zu können!

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 15. Mai 2015 - 20:35 #

Wäre ja schön blöd, wenn wir jetzt schon in den Guide reinschauen, wo das Spiel ja noch nicht einmal bei uns angekommen ist :)
Aber das Wissen, im Notfall eine Lektüre für das Spiel zu haben, ist schon toll :)

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 20. Mai 2015 - 11:46 #

Da schließe ich mich gerne an :-)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 51744 - 21. Mai 2015 - 18:07 #

Ich mich auch.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1656 - 19. Mai 2015 - 17:38 #

Ich danke auch für die Mühe an dieser Stelle. Auch wenn ich noch nicht vorhabe mir das Spiel zu kaufen, aber eine kleine Anerkennung an dieser Stelle für all die Mühe die sich Benjamin gemacht hat.

reveets 17 Shapeshifter - P - 8749 - 15. Mai 2015 - 20:40 #

Cool, vielen Dank! Wird mir in naher Zukunft wohl nützlich sein. :)

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 15. Mai 2015 - 21:41 #

Das Spiel ist noch nicht mal raus, und schon gibt es einen Guide?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 15. Mai 2015 - 21:48 #

The early bird catches the worm ... oder so ähnlich.

floppi 24 Trolljäger - - 48129 - 15. Mai 2015 - 23:42 #

Der frühe Vogel kann mich mal! ;)

Ardrianer 19 Megatalent - 19639 - 16. Mai 2015 - 3:28 #

Den frühen Vogel frisst Mittags die ausgeschlafene Katz. :P

Mclane 20 Gold-Gamer - P - 20196 - 15. Mai 2015 - 22:23 #

So, runtergeladen hab ich es schon mal. Jetzt muss nur noch der 19. kommen.

Olipool 16 Übertalent - F - 5020 - 16. Mai 2015 - 0:46 #

Ist das Pullen von Gegnern eigentlich heute schon eine Art Standardvorgehen, dass kein Entwickler durchbrechen mag? Ich versteh ja technisch, dass Gegner so eine Awarenesszone haben, wo sie den Spieler bemerken, aber wenn ich jetzt Gegner wäre und mein Kumpel 10m von mir losstürmt auf irgendwas zu was ich nicht sehen kann, dann bleib ich doch nicht brav am Lagerfeuer stehen :)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 16. Mai 2015 - 11:20 #

Besonders witzig ist: Wenn man sich aus der Zone entfernt, in die man nicht verfolgt wird und die Feinde beginnen, wieder zurückzulaufen, dauert es eine zeitlang, wenn wir sie direkt wieder verfolgen, bevor sie überhaupt wieder auf den Spieler reagieren. Ist aber vor allem bei Monstern, besonders bei Wölfen so. Bei menschlichen Gegner ist es aber in vielen Situationen auch recht ähnlich.

Aber wie gesagt: Einzeln anlocken bei größeren Gegnergruppen funktioniert nur begrenzt, nicht so extrem, wie das etwa in den Spielen von Piranha Bytes der Fall ist.

Olipool 16 Übertalent - F - 5020 - 16. Mai 2015 - 11:49 #

Haha lustig :) Vermutlich ist das gar nicht so einfach, wie man immer meint, eine gescheite KI hinzubekommen, die nicht einfach realistisch, sondern auch spielmechanisch Sinn macht. Realistisch wäre ja, ich werde über die ganze Karte von einer Gruppe Banditen verfolgt, aber wer will das schon.

Danke für die Info!

BigBS 15 Kenner - 3236 - 16. Mai 2015 - 17:26 #

UI, danke für den Guide, werde ich bestimmt öfters mal rein schauen.
Spiel leigt auch schon bei mir, nu muss ich nur noch warten bis mein Köddel im Bett ist.

Wie spät is jetzt? Hm, halb sieben....passt. ZWERG! Ab ins Bett, is schon spät!

:-)

Habsgleich 11 Forenversteher - 708 - 16. Mai 2015 - 23:22 #

Danke; T-2 Tage und 39 min :))

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 18. Mai 2015 - 19:10 #

Spiel das Spiel grade auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad und finds mal richtig doof das Monster schnetzeln absolut gar nichts bringt! 1 Ghul = 1/2 EP ! Das is nix! Selbst am Anfang ein Witz!

ElCativo 14 Komm-Experte - 2054 - 24. Mai 2015 - 21:41 #

Spiel halt ein MMO wenn du Monster Farmen willst..

Etomi 16 Übertalent - P - 5224 - 18. Mai 2015 - 19:15 #

Runtergeladen hab ichs schon. Jetzt muss es nur noch freigeschalten werden. Ich werd erstmal keinen Blick in den Guide werfen, aber es ist gut zu wissen das ich hier nachlesen kann, falls ich hänge.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71751 - 18. Mai 2015 - 19:22 #

Respekt, noch nicht erschienen und schon ein Guide. Sobald der Witcher bei mir eingetroffen ist, werde ich hier noch mal reinschauen.

Lostboy 13 Koop-Gamer - P - 1521 - 18. Mai 2015 - 19:26 #

Könnt Ihr Tips auch zum doch umfangreichen und sehr spaßigen Kartenspiel Gwint geben?

Lg

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 76946 - 19. Mai 2015 - 17:45 #

Klasse wieder mal, was ihr euch für einen Aufwand mit einem Guide macht. Großes Lob, hoffentlich zahlt es sich auch aus!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77231 - 19. Mai 2015 - 18:02 #

Der Todesmarsch SG ist aber schon ein schlechter Scherz, oder ?
Ich bezweifle daß jemand das Spiel regulär auf dem durchspielt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 19. Mai 2015 - 19:17 #

Es ist sau schwer und du musst zwingend ALLE (!) Möglichkeiten des Spiels (Buffs, Öle, besseres Equip usw.) immer ausnutzen, dich oft zurückziehen usw. Aber unmöglich ist es nicht!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77231 - 19. Mai 2015 - 19:54 #

Meinst du das ernsthaft ?
Ich könnte einen Permadeath bei einem 10 h Spiel verstehen, aber nicht bei einem Game wo laut Entwickler allein die HS locker 50 h dauern soll.
Und wie schnell stirbt man auf hohen SG, wenn man einmal nicht ganz bei der Sache ist. ;)

floppi 24 Trolljäger - - 48129 - 19. Mai 2015 - 20:06 #

Ach, wieso nicht? Diablo 2 und 3 habe ich auch viele Stunden in Hardcore gespielt und nach einem Tod wieder begonnen. Beim Witcher 3 reizt mich das jedenfalls nicht mehr, aber ich kann den Reiz nachvollziehen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 19. Mai 2015 - 21:18 #

Permadeath? Auf der PS4 gibt es im Todesmarsch SG jedenfalls keinen Permadeath Modus!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77231 - 19. Mai 2015 - 23:09 #

"Todesmarsch (Sehr schwer): Gegner sind hier nicht unbedingt viel stärker als auf "Blut, Schweiß und Tränen". Stirbt Geralt allerdings, ist das Abenteuer vorbei und auch eure Savegames können nicht mehr für einen zweiten Versuch auf Todesmarsch genutzt werden."

Dann hat unser Guideschreiber hier wohl keinen Plan :D

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 20. Mai 2015 - 1:12 #

Das Verrückte daran: Für die Platin-Trophäe ist tatsächlich das Durchspielen im Todesmarsch-SG notwendig und als ich vorhin in die Liste geschaut habe, haben schon 0,1% der Spieler den SG geschafft.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. Mai 2015 - 10:09 #

Tja wie gesagt ich spiel auf Todesmarsch und bin schon zig mal gestorben !
Neuladen, wieder probieren - kein Problem ! (PS4) Es gibt dort definitiv kein Permadeath Modus !

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 20. Mai 2015 - 10:12 #

Okay. Erscheint mir soweit sogar durchaus plausibel, weil sich der Schwierigkeitsgrad während des Spielens anpassen lässt. Das würde bei einem Permadeath keinen Sinn ergeben.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77231 - 20. Mai 2015 - 11:02 #

Ah, unser Guideschreiber hat es angepasst ;)
Ist das Game auf dem SG eigentlich sehr schwer, oder im Vergleich zu zb DS ein Spaziergang ?

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. Mai 2015 - 12:10 #

Ich finde es defintiv schwerer als DS2 / Bloodborne !
Das liegt vor allem an dem echt miserablen Kampfsystem und dem ganzen Mikromanagment. An vielen Stellen hilft einem aber die gnadenlos dämliche KI zum Glück weiter....

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77231 - 20. Mai 2015 - 12:16 #

Inwiefern dämlich ? Meine Messlatte liegt immer bei den Orks aus Gothic 3, die sich immer schön im Kreis aufgestellt haben, und abwarteten bis sie dran waren mit abschlachten.
Auf die Idee mich zu zweit anzugreifen, kamen die Hohlköpfe nie :)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. Mai 2015 - 12:29 #

Hab mal nen Video hochgeladen...bahnbrechende neue KI! :-)
https://youtu.be/ji91767m900

Was aber viel mehr nervt ist wie die Gegner sich im Kampf dann verhalten - wenn du nen Meter zu weit zurückgehst fangen die schon an wegzugehen als wär nix gewesen! Bei Banditen die dich im 3er Pack angreifen ist es mit der Wegfindung auch so ne Sache...1 greift dich an und die anderen rennen bei gegen Bäume oder verabschieden sich vorschnell vom Kampf.

Was aber am meisten nervt ist die Steuerung - man springt sooooo oft einfach ins leere ohne irgendwas zu treffen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77231 - 20. Mai 2015 - 14:34 #

Yeah Baby, das ist mal Hammerdoof. Fehlt nur noch daß sie Schilder umhaben wo "Kill me, please" draufsteht.
War wohl wieder das übliche Marketinggewäsch.....
Aber entweder deine Zielkunst ist nicht die beste, oder die Armbrust macht kaum Schaden. Welches davon ?

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. Mai 2015 - 14:57 #

Ja ist die Anfangsarmbrust die macht nur 30 Schaden pro Schuss! Und im freien Zielen hat er es irgendwie nicht gezählt / getroffen. Nur beim Auto anvisieren. Aber für Mitte 2015 ist das wirklich keine gute KI !

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77231 - 20. Mai 2015 - 15:03 #

Absolut. Das gehört noch gefixt.
Naja, bis ich es mir kaufe gibts bestimmt die EE. Dann ist sowas hoffentlich Vergangenheit.

Jadiger 16 Übertalent - 5459 - 24. Mai 2015 - 23:25 #

Dein Beispiel hat überhaupt nichts mit einer Ki zutun da stimmt nur die Wegfindung nicht. Das kannst in so gut wie allen Spielen machen die auf Nahkampf ausgelegt sind in denen es aber Fernkampf Waffen gibt. Das ist kein Ki Beispiel schlechte Ki oder besserer gesagt skripte sieht man in Formsoft Spielen. Eine Ki gibt es sowieso nicht nur wie gut die skripe geschrieben sind und wie gut sich das der Situation anpassen kann. Grobe Fehler sind wie Ds 1 das man Gegner einfach manipulieren kann das sie in den Abgrund springen. Witcher hat keine gute "Ki" aber auch keine schlechte und sowas hat überhaupt nichts mit 2015 zu tun weil es einfach nur immens viel mehr Arbeit ist eine gute Ki zu erstellen. Witcher 3 benutz MMO ähnliche Skripte und ist nicht schlechter oder besser wie in anderen Spiele.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 20. Mai 2015 - 17:48 #

Ja, ich hatte es angepasst und vergessen, es auch noch zu kommentieren. Das war natürlich Unsinn meinerseits.

Und noch zur Frage: Die im Test beschriebenen Schwächen der Spielbalance gelten für alle Schwierigkeitsgrade. Man muss aber natürlich trotzdem auf den höheren Schwierigkeitsgraden wesentlich stärker bzw. effektiver sein, um gegen Feinde bestehen zu können. Alles andere wäre ja auch reichlich seltsam. Quests, für die eine niedrige Stufe empfohlen werden, sind mit einem hochstufigen Charakter dennoch später zu leicht. Je nachdem, welche Stufe man vor dem Antritt bestimmter Storymissionen hat, sind die natürlich ebenfalls betroffen.

Dark Souls ist anders schwer. Da hängt der Schwierigkeitsgrad doch schon sehr stark auch damit zusammen, dass einem vieles nicht direkt erklärt wird.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 21. Mai 2015 - 8:14 #

Aktuell habe ich den Eindruck, dass man sich auf die Stufenempfehlungen nicht wirklich verlassen kann. Hab jetzt schon ein oder zwei Quests gehabt, deren Empfehlungen zwei Stufen über meiner aktuellen waren und ich konnte sie trotzdem bewältigen, obwohl ich auf "Blut, Schweiß und Tränen", also dem zweithöchsten SG, spiele. Und die Faustkämpfe in Velen sind z.B. mit einer Empfehlung Stufe 11 versehen. Ich selbst habe gerade mal Stufe 5 erreicht und trotzdem hatte ich zumindest in dem ersten Faustkampf keine großen Probleme. Wie die nächsten Kämpfe ausfallen, weiß ich aber noch nicht. Vermutlich bezieht sich die Stufenempfehlung vor allem auf den finalen Faustkampf in Velen.
Nichtsdestotrotz sterbe ich aber auch so verdammt oft in dem Spiel. Die Gegner hauen ganz schön rein.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 19. Mai 2015 - 22:17 #

Mit dem Pferd kann man auch Treppen hochreiten. Am PC z.B. zweimal auf Shift + W und Leertaste (= Galopp plus hochsprung). Sieht etwas komisch aus, ist aber ganz praktisch um in Städte hinein zu reiten.

Y und Z Taste sind in PC-Version 1.02 auf deutscher Tastatur vertauscht. Achtung auch bei solchen Info-Einblendungen und im Tutorial.

Im Tutorial sollte man nicht zu vorschnell etwas (augenscheinliches) machen, immer auf die Texteinblendung warten, sonst kommt die Abfrage durcheinander und man kann unter Umständen das Tutorial nicht abschließen.

Manche Orte kann man nur per Schnellreise-Funktion bereise, zu Fuß/Pferd ist es aus Level-technischer Sicht nicht möglich: https://youtu.be/IXwRhcBrzS4 . Witcher 3 ist zwar ein Open World spiel, hat aber eben Levelgrenzen und teile zwischen den Levels sind als Levels nicht modelliert.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. Mai 2015 - 19:12 #

Man könnte dem Guide noch paar Steuerungstricks hinzufügen:
PS4:
Touchpad gedrückt halten = Direkt ins Inventar
Touchpad nach oben streifen = Direkt auf die Map !

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 20. Mai 2015 - 20:18 #

Danke, habe es eingepflegt und dir 10 EXP dafür gutgeschrieben.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 21. Mai 2015 - 8:16 #

Das Touchpad kann man in jede Richtung streifen, um die Weltkarte zu öffnen. Hatte das selbst gestern durch Zufall herausgefunden.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 21. Mai 2015 - 10:29 #

Oben / Unten - das kann ich bestätigen!
Bei Links / Rechts wischen passiert bei mir aber rein gar nichts.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 22. Mai 2015 - 17:17 #

Stimmt, da haste recht. Hab beim Ausprobieren wohl versehentlich immer schräg gewischt, sodass das Spiel mein "links/rechts" auch als "oben/unten" wahrgenommen hat.

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 22. Mai 2015 - 17:26 #

Entscheidungsschwäche?^^

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 21. Mai 2015 - 10:28 #

Vielen Dank!

Habe in einem Forum aufgeschnappt das es bei der Xbox One wohl auch einen Shortcut gibt: Menü Taste gedrückt halten = Direkt ins Inventar. Den Map Shortcut gibts aber wohl nur auf der PS4 dank Touchpad und Wischbewegungen.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 21. Mai 2015 - 8:16 #

Danke für die Tipps! Den Inventar-Shortcut kannte ich noch nicht.

Lostboy 13 Koop-Gamer - P - 1521 - 23. Mai 2015 - 1:31 #

Kannte ich auch noch nicht, danke auch von mir dafür.

Lg

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Mai 2015 - 23:12 #

Gibt es eigentlich Tipps zu Grafikoptionen?

Bin ja recht zufrieden, dass es eigentlich fast auf Ultra 1080p mit meiner R9 270 läuft. Habe Hairworks ausgestellt, Schatten auf Hoch, Bewegungsunschärfe aus und Umgebungsverdeckung auf SSAO. Damit erreiche ich eigentlich gute 30fps. Bei Kämpfen geht es aber noch leicht runter. Irgendwelche Tipps, wo man Kleinigkeiten noch umstellen kann, die viel fps geben? Find vieles einfach unverzichtbar. Sichtweite, Wasserqualität etc. Findet sich vielleicht etwas kleineres bei "Nachbearbeitung"?

Ach und den PS4-Controller scheint er nicht zu finden.

floppi 24 Trolljäger - - 48129 - 20. Mai 2015 - 23:12 #

Schau doch mal hier vorbei: http://www.gamersglobal.de/news/100149/the-witcher-3-nvidia-erstellt-grafik-und-tweaking-guide

Die Leistungseinbußen respektive Gewinne dürften für AMD in den meisten Fällen genauso zutreffen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Mai 2015 - 23:36 #

Danke, stimmt schon, man sieht immerhin die FPS. Mal gucken, ob ich mit einer geringeren Objektsichtweite leben kann. Das bringt wohl das Meiste.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 21. Mai 2015 - 10:53 #

Nachtrag zum PS4-Controller:

Mit DS4 to XInput Mapper findet das Spiel immerhin den Controller. Das Interface zeigt er aber als Xbox-Controller an, sodass man wissen muss, welche Taste auf dem Xbox-Controller dem PS4-Controller zugeordnet werden kann.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 21. Mai 2015 - 8:29 #

Bezüglich dem Auffüllen von Tränken:
Im Spiel gibt es ja zahllose, alkoholische Getränke - neben Schnäpsen auch Weine, Liköre, Biere. Helfen für das Auffüllen der Tränke wirklich nur die Schnäpse aufgrund ihres hohen Alkoholgehaltes oder werden auch die anderen Spirituosen verwendet?

Christoph 17 Shapeshifter - P - 8357 - 21. Mai 2015 - 10:28 #

Wißt Ihr, wie man am PC von der Karte zurück ins Spiel kommt, ohne 3 x ESC drücken zu müssen (Gebietskarte/Weltkarte/Menü - dann erst wieder Spielwelt)? Das nervt etwas.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 22. Mai 2015 - 7:26 #

Mit "M"

Christoph 17 Shapeshifter - P - 8357 - 22. Mai 2015 - 15:38 #

Genial! Und so eine abwegige Lösung... danke! ;-) (hab wohl viel gespielt und wenig geschlafen)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 390704 - 22. Mai 2015 - 13:49 #

So, mit Version 4 unseres Guides hat jetzt Marvin Fuhrmann von Benjamin übernommen, er wird die nächsten Tage dranbleiben und den Walkthrough bis zum Ende führen, und einiges andere mehr.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1548 - 22. Mai 2015 - 13:55 #

Ich hab leider in Weißgarten bei dem kleinen Friedhof im Keller der Kapelle die Türe geschlossen. Ging dann weiter, und bevor ich aus Weißgarten abhaue, wollte ich noch da rein.

Nur leider lässt sich die Tür nicht mehr helfen (obwhol mit Witcher-Sinn eine Tür angezeigt wird)

Ist das ein Bug? Falls nein, gibt es eine Möglichkeit, da noch irgendwie reinzukommen? Laden schließt sich leider aus, hab schon zu viel getrieben in der Zeit :P

maddccat 18 Doppel-Voter - F - 12847 - 22. Mai 2015 - 14:38 #

Hast du die Tür selbst zugemacht? Kenne nur eine Kapelle, wo die Tür [MINI SPOILER] hinter dir ins Schloss fällt.[Mini SPOILER ENDE].

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1548 - 24. Mai 2015 - 10:03 #

Geht um die Quest "Vipernschulen...dingsbums" :D

Ohje, das kann dann natürlich die Erklärung sein, warum ich sie von außen nicht mehr auf kriege :(

Ich war leider zu sehr ins Spiel vertieft, und noch relativ am Anfang. Da dacht ich mir "uuuh dunkle Gänge unterm Friedhof, Blutspuren an der Tür - da geh ich noch nicht rein. Machste lieber mal die Tür zu...."

Tja und jetzt komm ich da wohl erst beim nächsten Durchspielen rein. Was wohl ne ganze Weile dauern wird ^^

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 28. Mai 2015 - 5:24 #

Mit Priscilla ist keine Romanze möglich? -.- Neben ihr verblassen die ganzen anderen Tusen doch ><

Bin gerade dabei das Katzen Set an den Start zu bringen, zwei Teile habe ich schon, aber für den Rest benötige ich Dunkeleisenerz. Wenn da jemand Hinweise hätte, ich wäre unendlich dankbar^^

Danke für den Guide übrigens, gute Arbeit!

Michel07 (unregistriert) 28. Mai 2015 - 8:55 #

Dieser Mammut-Guide ist ja sagenhaft, da habt Ihr Euch richtig Mühe gegeben, Hut ab!

Stephan Leichsenring 12 Trollwächter - 943 - 28. Mai 2015 - 16:32 #

Frage: Bin mit dem Spiel durch, sogar auf Todesmarsch, Endresultat: Level 31.

Habe nun gestern alle Hexeraufträge komplett gemacht, dabei war ein Biest dabei das mich auf Level 32 brachte, weil ohnehin nicht mehr viel fehlte. Nun ist Sense, ich klapper grad alle restlichen Quests und Ausrufezeichen ab, meist Level 15 Quests, man kriegt dafür nichts, mal 50 EXP hier und da, bringt den Balken keinen Schritt weiter.

Wie soll ich nun auf Level 35 kommen fürs Achievment? Hätte das noch gerne komplettiert

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 28. Mai 2015 - 17:22 #

Da hilft leider nicht mehr als EXP zu grinden, noch mehr Quests zu machen, durch die Welt reisen und Monster für mickrige Mengen EXP töten. Ich hatte ab und zu jedoch den Eindruck, konnte es aber nicht überprüfen, dass es für Nebenquests mit niedrigeren Stufenvoraussetzungen auf höheren Charakterlevels weniger EXP gibt. Monster bringen in jedem Fall abhängig von der eigenen Stufe EXP. Wie das System genau funktioniert, weiß ich nicht. Aber Gegner, die am Anfang 3 oder 4 EXP pro Stück gaben, brachten später nur noch 2 (weniger gibt es außer bei Ratten usw. mWn nicht). Endriagen, die vorher, keine Ahnung, 8 oder so brachten, gaben später auch deutlich weniger. In jedem Fall hatte CD Projekt an der EXP-Menge bei Quests und bestimmten Aktionen geschraubt. Die Überzeugung auf Stufe 3 brachte in der PS4-Testfassung 35 EXP, bei meinem aktuellen Durchgang sind es aber 40.

Stephan Leichsenring 12 Trollwächter - 943 - 28. Mai 2015 - 17:30 #

Hm, okay Danke. Werd noch bissl probieren. Habe irgendwas gelesen von: Level-Cap bis zu Level 70, also das kann ich dann beim besten Willen nicht glauben.

Auf Skellige hab ich bestimmt 50 Fragezeichen offen, aus meiner Erfahrung aus Velen/Novigrad heraus, die ich zu 99% gemacht habe, bringen die aber auch nicht all zuviel, nur in der Main-Quest ging es sehr gut weiter und es gab viel EXP.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 28. Mai 2015 - 17:59 #

In dem Fall lohnt sich in jedem Fall, die "verlassenen Orte" (heißen anders, mir fällt's aber gerade nicht ein) zu befreien. Die in Velen/Novigrad und Skellige bringen, glaube ich, grunsätzlich 120 EXP, in Weißgarten sind es, meine ich, nur 80 (gibt auch nur zwei oder drei). Auch das Zerstören der Monsternester kann helfen. Die Zerstörung selbst gibt zwar nur 20 EXP, aber oft gibt es für das Töten aller anwesenden Monster noch 75 oben drauf, aber irgendwie nicht immer.

Stephan Leichsenring 12 Trollwächter - 943 - 28. Mai 2015 - 22:59 #

Es gibt was neues: alle Quests die mindestens 6 Level unter dem eigenen liegen geben keine EXP, scheinbar soll es ein Bug sein, die Entwickler wollen es fixen. Mich hats schon gewundert: kein einziger Hexer-Auftrag gab EXP bei mir, nur der letzte für mich ein Level31 Auftrag warf etwas ab.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 28. Mai 2015 - 23:38 #

Genau sowas hatte ich auch, aber nicht nur bei den Hexeraufträgen. War mir schon beim Spielen auf der Debug aufgefallen, aber sicher war ich erst, als ich die Xbox-Version noch mal angefangen habe, wo es ja (aktuellere Version) auch teils mehr EXP gibt als vorher. Wenn das mit den 6 Charakterlevels Unterschied grundsätzlich stimmt, dann sind mir garantiert extrem viele EXP entgangen. Viel zu leicht wird es später trotzdem, was natürlich besonders in den Storyquests ziemlich nervt.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 400425 - 3. Juni 2015 - 11:00 #

Auch an dieser Stelle noch mal der Hinweis, dass ihr Ergänzungsvorschläge für diesen Guide machen könnt. Hinterlasst dazu einfach einen Kommentar unter dem Guide. Eure Hinweise sollen natürlich nicht unbelohnt bleiben. Für alle User-Tipps, die wir in diesen Guide aufnehmen, schreiben wir euch ein paar EXP in eurem Profil gut und erwähnen euch zudem als Hinweisgeber an der entsprechenden Stelle im Artikel.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 3. Juni 2015 - 11:19 #

Mhh, das mit den Romanzen ist ja wirklich mau diesmal. Aber Zitat "ich bin ja auch Hexer, und kein Weiberheld" ;-)
Da denke ich an den ersten Teil, allein die Erste mit der Mühle, hab gut gelacht.
Ich brauch den Romanzenkram nicht unbedingt, aber gerade in Witcher 1 war das ein witziger und stimmiger Bestandteil des Spiels, und vor allem mit den Karten sehr stilvoll umgesetzt. Und nie so platt wie in den Bioware Games.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23423 - 3. Juni 2015 - 11:35 #

Ist das jetzt der meistaufgerufene Artikel auf dieser Seite?

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 76946 - 3. Juni 2015 - 11:38 #

Ne, gibt noch andere Guides die mehr haben. Aber so in aller Munde wie Witcher 3 momentan ist könnte das schon noch werden, denke ich.

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 3. Juni 2015 - 12:05 #

Ein paar Absätze zum durchaus spassigen Kartenspiel Gwint könnten den Guide gut abrunden. Wenn ihr da einen Experten am Start habt würde ich mich über ein paar Tipps freuen. Ansonsten würde ich mich auch bereit erklären zumindestens einen Überblick für Einsteiger zu verfassen.

Ich lege euch dieses Spiel im Spiel jedenfalls ans Herz, macht sehr viel Spass und bietet eine gute Abwechslung zum Quest- und Romanzen-Alltag :)

Cat Toaster (unregistriert) 5. Juni 2015 - 7:21 #

Ja...das wäre was. Ich hab maximal 6er-Karten und jeder mit dem ich mich anlege packt eine oder mehrere 10er aus. Ist tatsächlich das einzige wo ich nach 36h im Spiel einen Guide bisher brauchen könnte. Ich wäre auf jeden Fall sehr dankbar :)

floppi 24 Trolljäger - - 48129 - 5. Juni 2015 - 9:01 #

Einfach alle Händler/Schmiede abklappern mit denen du spielen kannst, vorher Karten kaufen, wenn sie welche anbieten und je einmal besiegen. Beim ersten Sieg gegen irgendwem erhälst du einer Karte. Die werden dann nach und nach immer besser, so dass du deine schlechteren Karten nach und nach aussortieren kannst. Ab und an braucht es eben auch ein paar Versuche bei einer Person, ist halt auch ein Stück weit Glückssache.

Was sich für mich bewährt hat sind Spione. Idealerweise mit 2-3 Spionen in der Starthand, diese in der ersten Runde ausspielen, Spione die der Gegner ausspielt mit Finte auf die Hand nehmen und wieder ausspielen. Wenn alle gespielt sind, die erste Runde an den Gegner überlassen und passen. Die nächsten beiden Runden sollten dann mit den vielen Karten leicht machbar sein. Oft passen die Gegner dann die zweite Runde sogar ohne Karte zu spielen. Und manchmal passen sie auch in der ersten Runde bevor alle Spione gespielt sind, dann lässt es sich ja gut abschätzen ob es sich lohnt die Runde noch zu gewinnen oder zu passen.

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 5. Juni 2015 - 15:28 #

Mache ich eigentlich auch so, die Sonderkarten sind wirklich das entscheidende Moment. Hab gestern den O-Punkte Spion bekommen^^ *freu*

Danke für die gute Erklärung, ergänzend möchte ich noch sagen dass es auch Quest-Reihen gibt welche einen Stück für Stück an immer besser werdende Gegner heran führen. Bei den Gegnern der Quest-Reihe gibt's dann auch seltene Karten, die einen wirklich weiter bringen.

Man munkelt dass man sogar zu einem Turnier eingeladen wird wenn man sich als gut genug erweist ;)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33123 - 5. Juni 2015 - 19:46 #

Ja, Dein zweiter Absatz ist eine sehr gute Anleitung. Genau die Taktik habe ich mir nämlich auch überlegt und das funktioniert ziemlich gut.

Cat Toaster (unregistriert) 5. Juni 2015 - 20:55 #

Danke für die Taktikanleitung, werde ich auf jeden Fall mal versuchen!

Greedy 13 Koop-Gamer - 1754 - 4. Juni 2015 - 11:46 #

Wo finde ich den die Tips aus den Kommentaren? Sind die auf einer Seite zusammengefasst?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 390704 - 4. Juni 2015 - 19:07 #

Es sind noch nicht so viele, sie werden in die Tipps eingefügt (mit Nennung des Users).

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 4. Juni 2015 - 17:05 #

Mich würden ja die Gegnerlevel auf einer Karte interessieren, wenn man es überhaupt so genau sagen kann.

Ich hab nun mit etwa Level 10 das Gebiet um Krähenfels, Mittelhain und Heidfelde abgegrast. Südlich von Mittelhain finde ich nun aber schon Level 15 Gegner. Beim Maulbeertaal bzw. westlich von Oxenfurt scheint das Level ähnlich zu sein. Wollte nun nochmal rund um Niederwirr gucken. Hab da bis jetzt nur die Quests gemacht.

floppi 24 Trolljäger - - 48129 - 5. Juni 2015 - 2:00 #

Die Level sind oft bunt gemischt, da lässt sich keine sinnvolle Karteneinschränkung machen.

Zille 19 Megatalent - P - 13771 - 6. Juni 2015 - 22:23 #

Da kann ich nur sagen: WOW!!! Danke!

Chris1308 18 Doppel-Voter - 9493 - 11. Juni 2015 - 13:39 #

Ein ganz toller Guide. Respekt.

Elfant 21 Motivator - P - 30801 - 24. Juni 2015 - 19:20 #

2 Korrekturen:
1. Wachen leveln mit einem mit und liegen etwa 10 Stufen über einem ( Zum Beispiel wenn sie einem beim Stehlen erwischen und feindselig werden). Eventuell gilt jenes auch für unmarkierte Quest in Novingrad.
2. Monster können gekontert werden. Das Problem ist eher das nicht jeder Angriff auch gekontert werden kann. "Schwere Angriffe" von Monstern wie der Sprungangriff eines Nekkar oder Ertrunkenden werden zwar vermindert, man verliert 1 Punkt Vitalität, aber man ist anschließend benommen, was zu unabwendbaren Angriffen des Monsters und seiner Kollegen führt. "Leichte Angriffe" können normal gekontert werden und bewirken direkt Schaden.
PS: Das Kontern habe ich bis jetzt nur bei etwa menschengroßen Monstern probiert.

conny127 11 Forenversteher - P - 754 - 1. August 2015 - 19:05 #

Die nachfolgende Aussage unter "Allgemeine Tipps" stimmt nach Patch 1.07 (Truhen in Spielwelt) doch nicht mehr, oder?
"Ihr könnt Waffen und andere Items nirgendwo dauerhaft lagern."

Baldo (unregistriert) 20. September 2015 - 17:30 #

Hallo Leute

Wäre super wenn mir jemand bei meinem Problem helfen könnte und zwar in der HauptQ Wanderung im Dunkeln ganz am ende,nach dem man den EndBoss Nithral besiegt hat gibt es links unter der Treppe unter dem Eingang des Raumes eine Tür die man Einreißen kann.Wenn man durchgeht verspärrt ein Erdrutsch oder ein Einsturz den Weg und links und rechts vom Einsturz sind 2 Zeichen das aussieht wie eine Sonne könnte man sagen und da komme ich nicht durch,keine Ahnung was man machen muss.Wäre dankbar für einen Tip