Überlebenskampf auf dem Mars

Mars - War Logs Preview

Angekündigt war es schon lange, im März soll das Action-RPG nun doch in einer angeblich von Grund auf neu entwickelten Fassung als Downloadspiel zum kleinen Preis erscheinen. Wir haben uns Mars - War Logs vom Entwickler ausführlich vorstellen lassen und glauben, dass dieses Spiel viele positiv überraschen könnte.
Benjamin Braun 30. Januar 2013 - 0:30 — vor 6 Jahren aktualisiert
Mars - War Logs ab 14,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Mars - War Logs ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.
Eigentlich stand es um das Action-Rollenspiel Mars - War Logs nicht allzu gut, nachdem die Entwickler in finanzielle Schwierigkeiten geraten waren. Nach der intensiven Zusammenarbeit mit Cyanide, bei der unter anderem das taktisch anspruchsvolle Action-RPG Of Orcs and Men (GG-Test: 7.0) herauskam, hat die Spieleschmiede Spiders die Arbeit am Spiel aber wieder aufgenommen und laut eigener Aussage von Grund auf neu gestaltet.

Bereits im März soll das Rollenspiel im marsianischen Cyberpunk-Setting aber doch noch an den Start gehen. Aber nicht als Vollpreisspiel, sondern als kostengünstiger Downloadtitel für PC, Xbox Live und im PSN. Wir haben uns Mars - War Logs bei Koch Media von den Entwicklern zeigen lassen und glauben, dass es ein richtig starker Titel werden könnte.

Der Kampf ums WasserAuf dem Mars ist nichts mehr wie es war, als Roy Temperance zehn Jahre nach seinem letzten Besuch in die Marsstadt Shadowlair kommt. Mehr als ein Jahrhundert liegt nun die globale Katastrophe auf der Erde zurück, die große Teile der Menschheit dahingerafft und die letzten Überlebenden auf den roten Planeten getrieben hat. Doch mit der Umsiedlung auf den Mars hat der Überlebenskampf kein Ende gefunden: Die Menschen müssen das Tageslicht meiden, da ihnen ansonsten ein grausames Schicksal droht. Und wenn sie nicht durch die unwirtliche Außenwelt grässlich mutieren oder umkommen, müssen sie die rätselhaften Wesen fürchten, die in letzter Zeit gehäuft in den Städten und Dörfern ihr Unwesen treiben.

Auch in den menschlichen Enklaven darf niemand Nächstenliebe erwarten. Zwei wetteifernde Wasserfirmen haben diktatorische Regime errichtet und versuchen sich gegenseitig den Rang abzulaufen. Unterdessen unterdrücken sie jeden Widerstand mit brutaler Gewalt. Die Grundlage ihrer Macht ist die Kontrolle über das Wasser, die auch andere Interessensgruppen für sich beanspruchen. Allen voran die sogenannten Technomancer, die sich selbst zu Halbgöttern erklären und ihre übernatürlichen Kräfte in einem unerbittlichen Kampf gegen die Herrschenden und die Aufständischen einsetzen. In dieses Chaos und gleich zwischen die Fronten gerät unser Held. Er hat scheinbar die Macht, die Kräfteverhältnisse neu zu ordnen.

Viel Action, ein bisschen Taktik und jede Menge FähigkeitenNachdem Roy in Shadowlair eingetroffen ist, dauert es nicht lange bis zum ersten Kampf. Ein grimmiger Fettwanst mit dem passenden Namen Fatso stellt sich uns in den Weg – und bringt seine Freunde gleich mit. Mehr als einen ausrangierten Baseballschläger hat Roy nicht zur Hand, mit geschickten Ausweichsprüngen und Hieben im rechten Moment siegt er dennoch. Durch gutes Timing beim Abblocken von Schlägen sind außerdem Konterattacken möglich. Das sind aber nur die Grundzutaten des Kampfsystems von Mars - War Logs, das zwar sehr actionorientiert, aber alles andere als RPG-fremd daherkommt. Kernstück des Charaktersystems ist nämlich ein dreiteiliger Skilltree, in dem ihr sowohl eure Fertigkeiten mit Schlag- und Schusswaffen als auch eure Technomancer-Fähigkeiten in jeweils drei Stufen verbessert. Letztere stellen sozusagen die Magie in War Logs dar, die Roy etwa den Einsatz von Elektroschocks oder Druckwellen ermöglicht.

Möglich sind auch die elektrische Aufladung der Schusswaffen oder das Erschaffen eines Schutzschilds. Baut ihr Roys Technomancer-Baum bis aufs Maximum und ihn damit zum Experten aus, verfügt er über die Overload-Fähigkeit. Setzt er diese ein, kann er sämtliche Technomancer-Fähigkeiten für eine Zeitlang quasi spammen. Oder besser: Er muss das tun. Denn solange die Kraft aktiv ist, lädt sich sein "Fluid" (quasi das Mana im Spiel) nämlich automatisch in Windeseile wieder auf. Füllt sich die Anzeige komplett, fügt euch der Overload großen Schaden zu.

Im zweiten Skilltree verbergen sich die Kampffertigkeiten wie bessere Ausweichmanöver oder Angriffe, mit denen gleich mehrere Gegner attackiert werden können. Der dritte Skilltree (wenigstens übergangsweise heißt er "Renegade") beherbergt Fähigkeiten wie Schleichen oder das Blenden eines Gegners mit einer Handvoll Marssand. Auch der verbesserte Umgang mit Bomben oder die Erhöhung der Wirkung von Tränken fällt in diesen Bereich. Laut Spiders wird im fertigen Spiel höchstens der komplette Ausbau von zwei der Skilltrees möglich sein. Ihr werdet euch also entscheiden müssen, mit welchen Fähigkeiten ihr lieber in die Schlacht zieht.

Hobbythek des WaffenbausWährend ihr die Skilltrees mit jedem Stufenaufstieg aufwertet, gibt es noch einige weitere Optionen, Roys Chancen im Kampf zu verbessern. Das Zauberwort lautet Crafting. Einerseits könnt ihr die Waffen verbessern, indem ihr zum Beispiel euren Baseballschläger mit einem Stein kombiniert und so zum Kriegshammer macht. Andererseits lässt sich eure Ausrüstung aufwerten und damit viele eurer Fähigkeiten. Voraussetzung fürs erfolgreiche Basteln sind die entsprechenden Zutaten. Die sind in Kategorien eingeteilt, die nur bei bestimmten Gegnertypen aufgefunden werden können. Updates für Schlag- oder Wurfwaffen sind ausschließlich durch den Loot von Monstern möglich. Seltene chemische oder elektronische Komponenten, die ihr später für die Herstellung von Fluidtränken braucht, müssen hingegen bei Händlern erworben werden. Hier
Anzeige
nimmt das Wasser eine zentrale Rolle ein, da es in der Welt von Mars - War Logs als Zahlungsmittel dient. Nur selten erhaltet ihr den wertvollen Stoff einfach so, weshalb ihr nicht umhin kommt, Wasser aus menschlichen Gegnern zu "extrahieren". Nachdem ihr sie im Kampf besiegt habt, sind eure Gegner zunächst lediglich ohnmächtig – entnehmt ihr ihnen die Flüssigkeit, sterben sie.

Das Wasser, in War Logs heißt es schlicht Serum, dient nicht nur zum Handeln. Nur damit kann Roy etwa Heiltränke herstellen. Wie vielfältig die Möglichkeiten beim Crafting und die Auswirkungen durch diese Faktoren tatsächlich sind, können wir aktuell nicht bewerten. Die große Menge an Einträgen im Charaktermenü und der Mangel an Wasser in der Spielwelt machen uns aber zuversichtlich, dass die Anpassungen den taktischen Tiefgang deutlich erhöhen werden. Als problematisch könnte sich die Masse an Fähigkeiten auf den Konsolen auswirken: Uns schien die Menüauswahl per Gamepad noch recht umständlich. PC-Spieler werden Perks und Waffen hingegen auf den üblichen Shortcuts platzieren können.
Joe kämpft nicht nur mit Schlag-, Schuss- und Wurfwaffen, sondern darf als Technomancer auch "Zauber" einsetzen.
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 27 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.