Tim Schafer ist zurück:

Brütal Legend Preview

Was haben nordische Mystik, Goth Metal, Hieronimus-Bosch-Gemälde und Jack Black gemeinsam? Sie liefern das Szenario für das abgedrehte Brütal Legend. Das Action-Adventure wird von niemanden Geringerem designt als Tim „Monkey Island“ Schafer.
Jörg Langer 21. Mai 2009 - 20:14 — vor 9 Jahren aktualisiert
360 PS3
Brütal Legend ab 27,25 € bei Amazon.de kaufen.
Bei Tim Schafer gerät dank Miniburger selbst das Fotoshooting zum Lacher.
Es ist heiss hier, verdammt heiss. Der japanische Journalist hat Mühe, Contenance zu bewahren. Schweissperlen tropfen auf seinen Kragen. Wir wollen ihm nicht zu nahe kommen! Überhaupt: Die erschöpfte Journalistenschar, die sich in den Raum im Londoner Hammersmith gequetscht hat, ringt nach Luft. War es eine gute Idee, herzureisen? Was wollen wir nochmal genau hier? Ach ja: dem Meister lauschen! Dieser, mit bürgerlichem Namen Tim Schafer genannt, bekommt von alledem nichts mit. Er spricht ruhig, konzentriert und geradezu kühl im übervollen, stickigen und entsetzlich warmen Demo-Raum über sein neues Spiel Brütal Legend -- einer ungewöhnlichen Mischung aus Action-Adventure, Wirtschaftsspiel, Rennspiel, Strategie und Lachsalven-Stakkato.

Tim Schafer ist Legende. Seine Spezialität: Geschliffene Dialoge voller Witz und Charme in Spiele zu packen, die auch noch Spaß machen. So geschehen bei seinem letzten Werk Psychonauts, auch wenn es keine höheren Weihen gewinnen konnte. Viel bekannter ist er für seine -- selbst heute, nach über 20 Jahren noch auf Emulatoren gespielten -- LucasArts-Klassiker Day of the Tentacle (die Fortsetzung des ersten "richtigen" Adventures von Lucasfilm Games, Maniac Mansion -- vorher hatte die Firma allerdings schon Labyrinth herausgebracht) und das skurril-düster-lustige Grim Fandango. Und natürlich lieben ihn Veteranen-Abenteuerspieler insbesondere für die Monkey Island-Serie, für die er Skript, die meisten Texte und einigen Programmcode schrieb. Wenn Tim Schafer sich nun mit seinem Team von Double Fine Productions das Metal-Genre vorknöpft, um dessen nordische Mystik und grundsätzlich zwischen tiefem Seelenschmerz und lustvoller Übertreibung changierenden Texte in ein Spiel zu verwursten, dürft ihr etwas Besonderes erwarten. Selbst wenn daraus kein klassisches Anklick-Adventure mit unten eingeblendeter Verben-Liste (oder, "neumodisch", Icon-Aufreihung) wird...

Im Kampf gegen seltsame Kreaturen setzen wir die Waffen eines Metallers ein. Nicht immer ist klar, woher die Inspirationen kommen, doch der Unhold rechts erinnert sehr an den "Mund von Sauron" in Herr der Ringe 3...

Eine 15 Jahre alte Idee

Die Idee zu einem „Metal-Spiel“ kam Schafer bereits vor über 15 Jahren, erzählt er uns: „Ich fuhr mit dem Bus von der Arbeit nach Hause -- da hatte ich aus heiterem Himmel plötzlich diesen Namen im Kopf. Wir arbeiteten damals an Monkey Island, und Brütal Legend klang wie das krasse Gegenteil.“ Tim programmierte zehn Jahre lang andere Spiele für LucasArts; doch dieser Spieletitel blieb in seinem Gedächtnis hängen. Schließlich wusste der bekennende Metalfan, was es werden sollte: Eine Mischung aus Metalmystik, harter Mukke und einer dicken Portion Ironie, verpackt in einen schönen Spielemix. 

Die Story ist ziemlich komplex. Eddie Riggs arbeitet als Roadie für eine Metalband. Er besitzt ein fotografisches Gedächtnis für Metalalben-Cover, kennt alle Lyrics auswendig, liebt Hot-Rod-Karren, kann Gitarren in Sekundenschnelle stimmen und problemlos Ampburgen schleppen. Brütal Legend startet, wie es sich für ein gutes Spiel gehört, auf einem Metal-Konzert, wo Eddie als „bester Roadie für die schlechteste Band der Welt“ gerade eine Rutsche Verstärker auf die Bühne wuchtet. Im Vorspann sehen wir, wie ein Unfall Eddie ausknockt, ein paar Blutstropfen auf seine Gürtelschnalle fallen (ein verfluchtes Amulett von Ormagöden)… und damit beginnt eine der schrägsten Stories, die je in einem Computerspiel erzählt wurde.

Eddie wird in eine Parallelwelt gesaugt, in der alle Plattencover-Scheusslichkeiten zum Bühnenbild und alle besungenen Endzeit-Monster zu Fleisch geworden sind. Eddie erwacht in dieser Szenerie, ohne den Unterschied zu bemerken. Leider haben sich die Musiker in Monster verwandelt und greifen ihn an. Nun beginnt das Tutorial, in dem der Spieler langsam an die Steuerung herangeführt wird.

Ähnlich wie beim LucasArts-Adventure Vollgas werdet ihr immer wieder "Rennspiel"-Einlagen erleben.

Taller Ghost Walt 15 Kenner - 3210 - 21. Mai 2009 - 21:23 #

Sehr schön geschrieben, nur der Seitenhieb auf die Screenshot-Previews anderer Magazine wäre vielleicht nicht nötig gewesen, das klang etwas überheblich.

Das Spiel...äh, tja, entweder es wird richtig genial, oder... Jedenfalls bin ich trotz des genialen Szenarios angesichts des wilden Genre-Mixes erst mal skeptisch, lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 377636 - 21. Mai 2009 - 21:42 #

Der Seitenhieb stammt von mir, nicht von Anatol -- mir ist es gerade am Anfang wichtig, darauf hinzuweisen, dass wir eben nicht diese Fake-Previews machen. Hat aber nichts mit Brütal Legend speziell zu tun, mir sind dazu keine Fake-Previews bekannt.

bolle 17 Shapeshifter - 7617 - 25. Mai 2009 - 8:47 #

Ich fands lustig, ein bisschen Seitenhiebe dürfen immer sein. Ist aber fraglich ob das ein Eigentor wird, wenn User anfangen, selbst Previews schreiben zu wollen und eben nur Screenshots zur Verfügung haben.

Name 21. Mai 2009 - 22:02 #

Hab die Preview mit großem Genuss gelesen. Anatol kann wirklich schreiben. G'lernt ist halt g'lernt!

Name 21. Mai 2009 - 22:57 #

Mir war das spiel erhlich gesagt überhaupt kein Bgeriff, aber die Preview amcht echt Lust aufs Spielen!

Name 21. Mai 2009 - 22:57 #

Mist, wie kann man seine Kommentare editieren wg. Schreibfehlern?

Tom 15 Kenner - 2998 - 21. Mai 2009 - 23:05 #

Super Preview, freu mich auch schon auf das Spiel und vor allem den Humor :)
Hoffentlich wird das was mit dem Genremix - aufjedenfall toll dass sie ein Risiko eingehen und was Neues probieren.

Psychonauts muss ich auch irgendwann noch nachholen, ist ja inzwischen recht günstig. :)

Name 22. Mai 2009 - 0:22 #

Brütal Legend ist auch für den PC schon angekündigt? Ich bin bislang davon ausgegangen, dass das nur auf den Konsolen erscheinen wird?!

Vankog 09 Triple-Talent - 256 - 22. Mai 2009 - 0:45 #

Ich weiß auch nur etwas von Konsolen-Versionen.
Aber bin echt gespannt auf das Spiel und hoffe, dass es vlt. wirklich für den PC kommt.

Name 22. Mai 2009 - 1:51 #

@Tom: Sogar mehr als günstig ;) Google mal "Psychonauts Download", da findest du ganz schnell etwas, was auch völlig legal ist. Wirklich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 377636 - 22. Mai 2009 - 11:42 #

Übrigens, Du brauchst kein "@" schreiben, benutz einfach die Antwortfunktion direkt unter dem entsprechenden Kommentar :-)

Ridger 19 Megatalent - P - 15433 - 22. Mai 2009 - 2:43 #

Metal ist leider nicht mein Geschmack, aber ein Spiel von Tim Schafer wär auch mal wieder was spielenswertes. Hoffen wir das Beste.

Gadeiros 15 Kenner - 3166 - 22. Mai 2009 - 8:56 #

ich zweifle, daß die "hab ich mir vor 15 jahren einfallen lassen"-geschichte stimmt. die frage, die man sich stellt ist, ob man wirklich ohne metalfan zu sein auch spaß haben kann. denn bei sehr bunten mischungen hält normalerweise das theme den spielewert hoch. und wenn da eben die dialoge großartig, die aufbauten toll und die welt schön gebaut ist, aber der geschmack des spielers nicht zulässt, daß das ganze einen anspricht, wenn die anspielungen in wort und bild nicht zünden, dann wird das spiel wahrscheinlich ganz hinten in den regalen als geheimtipp für insider dieser einen peergroup, die zwar groß ist, jedoch nicht in ihrer gänze computerspiele zockt, extrem versauern.
we'll see

Ridger 19 Megatalent - P - 15433 - 22. Mai 2009 - 9:40 #

Es scheint viele Spieler zu geben die Metal mögen. Z.B. ist ja Eye of Judgment oder auch Motorstorm von Metal als Soundtrack unterlegt. Meine erste Reaktion war ins Optionsmenü zu gehen und die "Musik" auszuschalten.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9252 - 22. Mai 2009 - 12:03 #

Schau dir den Erfolg von Guitar Hero an. Und ich habe festgestellt, dass eine ganze Reihe Kiddies durch diese Reihe überhaupt erst mal an Hard Rock und Metal herangeführt werden und das jetzt mögen. Ich meine woher sollen sie das auch sonst kennenlernen? Aus dem Radio oder Musikfernsehen jedenfalls nicht.

Viele Menschen bevorzugen handgemachte Musik gegenüber dem seelenlosen Konservenkram aus den Charts - oft müssen sie nur erst mal einen Einstieg finden. Ich hoffe Brütal Legend trägt seinerseits einen Teil dazu bei.

cyril25376 09 Triple-Talent - 249 - 22. Mai 2009 - 12:26 #

Day of Tentacle war recht lustig und abgedreht. Zuerst hat mich der Titel etwas geschockt - klang so noch Action-Shooter (Nicht so mein Ding) Der Artikel hat mit Lust auf mehr gemacht. Ist eine Demo geplant?

Imbazilla 15 Kenner - 3066 - 22. Mai 2009 - 13:42 #

Mit gefällt der Charakter Joe Black... an wen der wohl angelehnt ist :D

floxyz 16 Übertalent - 4953 - 22. Mai 2009 - 14:55 #

Woah, Metal, Jack Black, Tim Schaefer...
Das Spiel klingt ja fast zu gut um wahr zu sein, mal schauen wie gut es wirklich wird, aber da steckt Potential drinnen!

SUB ZER0 10 Kommunikator - 525 - 23. Mai 2009 - 1:57 #

Ich freue mich total auf das Spiel und ich denke wir werden noch mal einen fetten Podcast zu dem Thema aufnehmen. Dafür ist das Thema echt zu gut. Metal meets Games + Jack Black. Wenn alles so klappt wie angekündigt wird das ein riesen Spass.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - 20481 - 23. Mai 2009 - 3:10 #

kein Spiel für mich, ich mag weder Metal noch Jack Black, und wieso kommt ein Adventure nur für Konsolen raus, das macht mich Misstrauisch.

bolle 17 Shapeshifter - 7617 - 25. Mai 2009 - 8:55 #

Es gab früher ne Website http://www.brutallegendgame.com/splash/, bei der man über das Publikum eines Metalkonzerts schweben konnte, bis vor an die Bühne ran. Und wenn man in das Guestbook schrieb wurde das ein Arm mit Feuerzeug. Nach ner Weile waren das viele Feuerzeuge.

Leider ist die Seite jetzt unerreichbar, keine Ahnung warum sie die offline genommen haben...

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 28. Mai 2009 - 18:37 #

Für mich als Metalfan eigentlich ein Pflichtkauf. Schade nur das ich noch keine 360 habe wird vlllt Zeit sich eine anzuschaffen ^^

GingerGraveCat (unregistriert) 2. Juni 2009 - 19:17 #

Ich bin sehr gespannt auf das Spiel, schließlich sind mit Tim Schäfer schon einige Spieleperlen entstanden. Day of the Tentacle hab ich geliebt und natürlich auch die Monkey Island Serie. Grim Fandango war auch ein klasse Spiel, wenn auch die Steuerung ungewohnt war, da die Figur nicht mehr wie gewohnt mit der Maus gesteuert wurde, sondern per Tastatur Eingabe. Psychonauts habe ich leider nie gespielt, werde das aber bald nachholen müssen.

Ich denke mit Brütal Legend wird eine weitere Spieleperle auf uns zukommen.

Nachtrag:
Habe mir mittlerweile die Demo zu Psychonauts heruntergeladen und gespielt und bin begeistert. Es ist abgedreht und witzig. Aufgrund der guten Demo, bin ich nach dem spielen direkt ins Internet und habe mir das Spiel bestellt.

monokit 14 Komm-Experte - 2380 - 8. Oktober 2009 - 22:17 #

Hab die Demo von Brütal Legend eben durch gezockt und MANN...endlich mal wieder ein Spiel was sich selbst nicht so ernst nimmt und was vor allem mal irgendwie frisch rüberkommt. Hab mich die dreiviertel Stunde der Demo bestens amüsiert! Ein tolles Spiel, was ich auf jeden Fall haben möchte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)