Xbox One X vs PC & X1 bei Gears of War 4

XOne
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 36124 EXP - Redakteur,R10,S9,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

6. November 2017 - 13:26 — vor 5 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p HQ 60fps (mp4, 537 MB)
Xbox One X ab 495,00 € bei Amazon.de kaufen.
Wie sieht Gears of War 4 (im Test: 9.0) auf der brandneuen Xbox One X verglichen mit den Fassungen für die normale Xbox One sowie dem PC aussieht. Alle Spielszenen sind mit 1080p aufgenommen und kommen in bis zu 60 Bildern pro Sekunde (wenn es die Plattform hergab). Natürlich haben wir sie auch entsprechend rausgerendert im fertigen Video – weshalb unser Download/Stream (15.000 KBit/s bei 60fps) auch ungewöhnlich groß ist für ein fünf Minuten langes Video.

Bis auf einige einleitende Worte sparen wir uns jeden Kommentar, denn letztlich müsst ihr selbst sehen, ob und welche Unterschiede es gibt zwischen den Versionen. Leider verfälscht die YouTube-Komprimierung einiges, deshalb empfehlen wir allen Premium-Abonnenten, unseren Download-Stream anzusehen.
Golmo 16 Übertalent - P - 5055 - 6. November 2017 - 13:53 #

Wieso baut ihr immer noch keine Standbilder ein? Es gab doch diesen Wunsch / Kritik nun schon bei allen bisher veröffentlichen Vergleichsvideos. Richtig gut vergleichen kann man es nur auf Standbildern - selbst im HQ MP4 File sind die Unterschiede kaum zu erkennen. Bei den drei nebeneinander gezeigten Szenen fällt es sogar noch schwerer irgendwas zu erkennen - diesen Aufwand könntet ihr euch also eigentlich sparen und dafür Standbild Vergleiche einbauen. Schaut euch doch mal ein bisschen die Videos von Candyland oder gar DigitalFoundry an - da sieht man relativ schnell und gut was ein aussagekräftiges Vergleichsvideo beeinhalten sollte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355168 - 6. November 2017 - 13:56 #

Weil wir nicht jeden Wunsch und jede Kritik automatisch umsetzen? Weil wir die drei 1080p-Vergleichsvideos in derselben Machart haben wollen? Weil wir vielleicht sogar, Gott behüte, der Meinung sein könnten, dass es hinrissig ist, in einem Video Standbilder zu nutzen, um etwas zu zeigen, was man sonst nicht sieht?

Um nur mal drei Optionen zu nennen. Aber vielleicht bauen wir ja ein Standbild-Element bei dem 4K-Video ein, das heute abend kommt.

rammmses 19 Megatalent - P - 13453 - 6. November 2017 - 14:15 #

Also zumindest DF zoomt sogar auf Standbilder ein, um Unterschiede in der Schattendarstellung von milimetergroß dsrgestellten Objekten zu zeigen, die man mit dem bloßem Auge nicht sieht. Sie messen sogar die Framerate, um zehntelsekundenlange Einbrüche von angeblich stabilen 60 auf 58 FPS zu zeigen. Du willst doch nicht etwa andeuten, dass das in Anbetracht der üblichen Wahrnehmung von Spielgrafik "hirnrissig" ist? ;)
Die Erbsenzählerei liegt aber in der Natur der Sache, dann einfach gar keine solche Videos machen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355168 - 6. November 2017 - 14:17 #

Frage: Spielst du ein Spiel als eine Abfolge von Standbildern, in die du reinzoomst?

Nein, machst du nicht. Damit sind solche Vergleiche und Reinzoomereien unsinnig. Sie dienen letztlich nur dazu, den Kauf einer 1000-Euro-Grafikkarte irgendwie zu rechtfertigen, obwohl man faktisch keinen Unterschied wahrnimmt. Denn entweder sehe ich ein Detail in der normalen Spielrealität, oder ich sehe es nicht. Wenn ich es nur in einem Standbild sehe und/oder nach Reinzoomen, habe ich im realen Spiel keinen Vorteil dadurch. Ergo: hirnrissiges Prozedere, da irrelevant für Spieler, die eine schönere Grafik haben wollen.

Anders sieht es bei fps aus: Hier kann ich mir durchaus vorstellen, dass man eine schwankende Rate unwillkürlich wahrnimmt, ohne es "beweisen" zu können. Dass man also ein Spiel als leicht ruckelig wahrnimmt. Dann mag es helfen, wenn das jemand genau ausmisst, um das eigene Gefühl zu unterfüttern.

rammmses 19 Megatalent - P - 13453 - 6. November 2017 - 14:58 #

Dann sind wir uns ja einig, außer der Frage, ob das Ausmessen wesentlich zum Erkenntnisgewinn beiträgt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355168 - 6. November 2017 - 15:14 #

Naja, du würdest halt erst gar kein Video machen, und da bin ich anderer Meinung: Man kann schon Unterschiede erkennen dadurch, und zwar solche, die auch in echt ins Auge springen.

rammmses 19 Megatalent - P - 13453 - 6. November 2017 - 15:26 #

Wenn exakt das gleiche Spiel einfach nur in höherer Auflösung gerendert wird, wird einem da insbesondere bei einem 1080p Video nichts ins Auge springen. So ein Vergleich machte Sinn, als Spiele noch für PS3/PS4 gleichzeitig kamen, aber um 4K Upscaling zu demonstrieren, ich weiß ja nicht. Ich meine, was kann man denn bei den Video hier groß erkennen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355168 - 6. November 2017 - 15:41 #

Es geht nicht um 4K in diesem Video, alle Konsolen liefen mit 1080p. Da lassen sich z.B. Effekte und Supersampling vergleichen.

Ein 4K-Video ist in Vorbereitung.

X1X LIVE 10 Kommunikator - P - 478 - 6. November 2017 - 16:52 #

Die ersten beiden Sätze sprechen alles aus, was nötig ist. Wenn man beim normalen Spielen keine oder keine großen Unterschiede sehen kann, wenn das Spiel in Bewegung ist, dann will ich das wissen. Für Standbilder brauche ich keine neue Konsole.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11584 - 6. November 2017 - 21:51 #

Das halte ich allerdings für völlig unnütz. Mit 600% Zoom auf die Flügel des Adlers in AC: Origins zu gehen, bringt nun wirklich nix.

Mir wäre ein Standbild mal kurz recht, was per Audio-Kommentar mal eben erzählt, wo man Unterschiede ausmacht, die einem vielleicht im 5min Video nicht auffallen/stören, aber nach 1-2h bis 20h schon ein angenehmeres Bild besorgen.

Golmo 16 Übertalent - P - 5055 - 6. November 2017 - 14:12 #

Findet ihr die Kritik/Wünsche diesbezüglich den wirklich nicht angebracht? Jede größere "Vergleichsplattform" arbeitet mit Standbildern weil die Kompression und Aufnahme halt ganz viele Details in Bewegung frisst. Klar, bei eurem Download ist es etwas besser aber auch da geht noch verdammt viel verloren und die Hauptzielgruppe dieser Videos dürfte ja auch eher das Youtube Publikum sein und bei denen macht ihr euch mit diesen Videos sicherlich keine Freunde.*

(*siehe Youtube Kommentare "Hier wäre ein Kommentar hilfreich gewesen. Ich sehe nicht, auf welche Unterschiede ich achten sollte.", "Wow. Das dürfte das schlechteste Vergleichsvideo sein, welches ich bisher gesehen habe." und viele weitere dieser Art: https://www.youtube.com/watch?v=lC4Spwu8_E8)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355168 - 6. November 2017 - 14:22 #

Willst du ernsthaft mit irgendwelchen YouTube-Kommentaren argumentieren? Das sind minderjährige Xbox-Fanboys, die von "Xbox-Bashing" fabulieren, nur weil ein von uns unverändertes Gameplay-Video im Vergleich zu anderen keine klaren Unterschiede zeigt. Gäbe es klare Unterschiede, würde man die auch bei YT sehen, so einfach ist das.

Davon abgesehen, wo schreibe ich denn, dass wir diesbezügliche Wünsche/Kritik nicht angebracht finden?

falc410 14 Komm-Experte - 2594 - 6. November 2017 - 15:11 #

Du schreibst nicht, dass es nicht angebracht ist, aber betitelst weiter oben den Verbesserungvorschlag (den ja doch ein paar Leute gebracht haben) als "hirnrissig". Ich empfände einen kurzen Hinweis worauf man achten sollte doch angebracht. Das kann entweder als kurzes Standbild mit Pfeil an entsprechende Stelle / Region sein oder auch nur per Audio Kommentar ala "Achtet auf die Bäume im Hintergrund". Denn wenn gar nichts angegeben ist, sehe ich keinen Unterschied. Und die letzten beiden Videos sollen doch die 1000 Euro Grafikkarte oder 500 Euro teure Xbox One X rechtfertigen (aus Herstellersicht), oder etwa nicht?

Ich finde es trotzdem gut dass ihr GG weiter ausbaut aber Verbesserungsvorschläge muss man ja nicht gleich so zynisch ablehnen. Vielleicht bist du heute auch nur etwas gestresst - alljährlicher vorweihnachtlicher Streß? ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355168 - 6. November 2017 - 15:16 #

Nein, lies noch mal genau, was ich geschrieben habe.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 6. November 2017 - 14:25 #

"Jede größere "Vergleichsplattform" arbeitet mit Standbildern weil die Kompression und Aufnahme halt ganz viele Details in Bewegung frisst."

Ja genau, und die Vergleichsbilder sind dann manchmal noch so mit Slidern und alle auf maximal Full HD runtergerechnet und im JPG Format, das ohnehin komprimiert und verlustbehaftet arbeitet, sodass sie genau NULL Aussagekraft haben,

Am albernsten sind aber immer diese 4k vs 1080p vs 720p Vergleichsvideos wo dann alles auf eine gleiche Größe nebeneinander gezogen wurde, d.h. die Originalgröße auch nicht mehr vorhanden ist, was den Vergleich ad absurdum führt.

Wenn man wirklich vergleichen will, dann muss man bei allen Plattformen den gleichen Grabber benutzen und der muss im RAW format abspeichern. Dann kann man z.B. auch auf Farbunterschiede achten, die systembedingt vorliegen.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 106844 - 6. November 2017 - 14:30 #

Nun ja, YouTube-Kommentare...........Jedenfalls find ichs ok, dass man selbst einfach mal schauen kann, ob einem da was auffällt im Vergleich, ohne mit der Nase draufgestoßen zu werden, ohne dass man es selbst wahrgenommen hätte. Mir fiel bisher in den Vergleichsvideos einiges auf, die Unterschiede der Plattformen sind für mich deutlich, hab ja auch ein gutes Auge. ;) Wenn ich Vergleiche anderer Art haben möchte, gehe ich zu Digital Foundry. Im Übrigen würde mich interessieren, ob die ganzen "Kritiker" hier, die DF immer als Vergleich anbringen, die Jungs und Mädels auf finanziell unterstützen oder sie nur gern konsumieren und damit die ganze Zeit impertinent herumkokettieren?

vgamer85 16 Übertalent - P - 4363 - 6. November 2017 - 14:34 #

Wer oder was ist DF?

Golmo 16 Übertalent - P - 5055 - 6. November 2017 - 14:35 #

DigitalFoundry
https://www.youtube.com/user/DigitalFoundry

vgamer85 16 Übertalent - P - 4363 - 6. November 2017 - 14:36 #

Ok danke

Golmo 16 Übertalent - P - 5055 - 6. November 2017 - 14:34 #

Ich muss DF erst Geld geben um deren Videos sehr gut zu finden und als den Masstab aller Dinge was Vergleichsvideos angeht anzupreisen?

Logik komm mal kurz raus, ich will mit dir reden!

defndrs Game Designer - - 1180 - 6. November 2017 - 20:22 #

Nun, da Du nochmal nachfragst (was ich gut finde), diese Kritik finde ich in der Tat nicht angebracht. Klar gibt es Videos, die das en detail mit Standbildern zeigen aber das sind meist Portale, die im Prinzip auch nicht viel anderes machen und sich absolut darauf spezialisiert haben. Sicherlich auch mit größerem Stab, Budget und Sponsoren, als GG hier zur Verfügung hat.

Wichtig ist, dass das Spiel hochauflösend und mit gut vergleichbaren (und repräsentativen) Szenen gezeigt wird (was oft auch die "großen" Vergleichsvideos nicht richtig machen). Ein Standbild ist ein netter Bonus, Jörg hat aber Recht, wenn er findet, dass das nicht unbedingt sein muss. Worum geht es denn am Ende? Die Unterschiede herauszufinden. Wenn sie wirklich nur mehr mit der Lupe zu suchen sind, ist es bei einem Spiel einfach den Aufwand nicht mehr wert, außer es geht in einem Plattformkrieg um Erbsenzählen. Für das Gameplay ist das dann nicht mehr wichtig (schlechte Grafik, niedrige Auflösung, Flackern, Pop-Ins usw. können nämlich tatsächlich das Gameplay beeinträchtigen, denn Gameplay ist in der Tat bei Spielen nicht alles - aber Grafik ist gleichzeitig auch nicht das Wichtigste).

Unterschiede nur noch für die Lupe heißt, es handelt sich um gute Ports und die Detail-Suche nach der schlecht weichgezeichneten Kante bei 4096x4096er Äuflösung von Schatten-Texturen oder was auch immer klingt nach einem verzweifelten Versuch, hier für irgendein Argument krampfhaft einen Gewinner rausfinden zu wollen, damit man beispielsweise die jeweils andere Plattform danach runtermachen kann.

Ich war früher immer ein Fan von "Lens of Truth", wenn das noch wem was sagt. Damals, zu meiner Zeit... als die Konsolenkriege noch heiß waren... ;) Naja, im Ernst, da gab es zumindest noch gravierende Unterschiede, zB. bei Red Dead Redemption, noch heute nervt mich, dass ich die 360 dafür anschalten muss, denn auf der PS3 sieht's wirklich sichtbar schlechter aus. Und dann gibt's natürlich die Version als Emulation auf PSN, hmpf. Aber egal, führt zu weit.

Dennis Hilla Redakteur - P - 36124 - 6. November 2017 - 13:51 #

Viel Spaß beim Ansehen!

andreas1806 16 Übertalent - P - 5359 - 6. November 2017 - 14:06 #

Danke für die Videos. Davon losgelöst eine Frage: Habt Ihr die 4K-Capture-Funktion der Xbox One X schon benutzt ? Kann man auf die Videos der Konsole zugreifen bzw. die aufgenommenen Clips auf ne externe Platte speichern und am Pc (zur Bearbeitung) nutzen (Dateiformat) ?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355168 - 6. November 2017 - 14:22 #

Ja, mit wirklich mäßig bis schlechtem Ergebnis. Es gibt z.B. im Himmel (bei AC Origins) große blockweise Artefakte, wo offensichtlich die Komprimierung nicht mitkommt. (Wir haben dazu mit höchster Datenrate gespeichert, also nicht mal gestreamt.)

Farang 14 Komm-Experte - 2470 - 6. November 2017 - 14:11 #

Ich sehe echt kaum ein Unterschied zwischen den 3 Versionen

Golmo 16 Übertalent - P - 5055 - 6. November 2017 - 14:16 #

Schau dir dieses Video mal an - würdest du danach die gleiche Aussage treffen?
https://www.youtube.com/watch?v=f-mb09hAjyY

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 6. November 2017 - 14:35 #

Die Schärfe ist ein wenig anders, der Rest eigentlich komplett identisch. Jedenfalls macht das beim Zocken keinen Unterschied.

Wir haben inzwischen ein Grafikniveau, da ist der Monitor viel entscheidender. Wer wie viele Zocker mit einem (Gaming-) Monitor mit TN Panel oder einem 08/15 Fernseher zockt hat ohnehin ein schlechtes Bild, was kratzen da also minimale Unterschiede bei Vergleichsbildern, wenn selbst die schlechteste Variante davon auf einem guten Monitor mit IPS Panel besser aussehen würde!?

Farang 14 Komm-Experte - 2470 - 6. November 2017 - 20:34 #

Ich sehe da minnimale Unterschiede ..das würde für mich kein Neukonsolenkauf rechtfertigen...

Thomas Barth 21 Motivator - 28274 - 6. November 2017 - 16:00 #

Vielen Dank für den Vergleich, in Bewegung sehe ich so gut wie keinen Unterschied. Zumindest keiner für den ich irgendwie Geld zahlen und mir eine neue Konsole ins Haus stellen würde.

Diese Standbilder und das rangezoome bei DF nerven sogar mittlerweile meine Freundin, es interessiert sie einfach nicht, ob da hinten rechts in der Ecke ein Busch besser aussieht wenn man ranzoomt.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4602 - 6. November 2017 - 16:30 #

Ich bin vollkommen bei Jörg, Standbilder und Reinzoomen, um irgendwie einen Vorwand zu suchen, der eine 500-Euro-Investition rechtfertigt? Entweder man sieht beim „normalen“ Spielen was, oder die 500 Euro können woanders mit mehr Ergebnis ausgegeben werden.

g3rr0r 14 Komm-Experte - 2126 - 6. November 2017 - 17:05 #

Na also Ich kann nur sagen weiter so mit den Videos, Ich seh auf jeder Plattform nen Unterschied und bin froh über meinen (Ultra) Pc ^^ aber klar mit der richtigen ausrüstung brauch ich halt wirklich keine One X... (habe jedoch immer noch die normale ;)

g3rr0r 14 Komm-Experte - 2126 - 6. November 2017 - 17:08 #

Aber um die Diskussion über Standbilder nochmal anzuheizen ;) Ehrlich gesagt mag ich die Videos von Candyland auch sehr gern und vergleich da auch die Bilder. (Bin aber ein extremer Grafikfreund) soll heissen Ich würd mir morgen ne 2te 1080ti holen nur um ein Detail mehr zu sehen...

Alain 12 Trollwächter - P - 1030 - 6. November 2017 - 17:54 #

Ich weiß ja nicht. Mir geben diese Graphik Vergleiche nichts. Ich sehe einen minimalen Unterschied, aber weiß nicht wirklich welches besser aussieht.

Da fände ich einen Vergleich Switch Version Mobil vs Switch Version Dock vs. PC viel informativer - da sehe ich zumindest noch unterschiede. Weiterhin würde mein privater PC (2013er) vermutlich nicht mit dem GamersGlobal PC so wirklich mithalten.

(Kaufe ich W2 für die Switch weil es einfach mein präferiertes System ist, oder lieber am PC, weil der Graphikunterschied einfach zu krass ist?)

Thomas Barth 21 Motivator - 28274 - 6. November 2017 - 18:14 #

Es ist doch der Sinn hinter solchen Grafikvergleichen zu sehen, was es für Normalo-Gamer bringt, 500€ für eine Xbox One X auszugeben, wenn er bereits eine Xbox One oder einen starken PC hat, bzw. es hilft bei der Entscheidungsfindung wenn man vor hat sich eine Konsole zu kaufen und keinen Wert darauf legt, immer auf der neuesten Konsole zu spielen.

Wenn du keinen Unterschied siehst, bzw. nicht sicher bist ob es nun besser aussieht, dann wäre wohl eine Xbox One für dich die beste Wahl, die gibt es desöfteren für unter 200€ mit Spiel, anstatt einer Xbox One X für 500€ ohne Spiel.

Ein Vergleich zwischen einer 329€ Switch und einem 1000€ PC fände ich dagegen langweilig, ich weiß schon welches besser aussieht, zwischen einer Switch und einer günstigeren PS4 Slim oder Xbox One S dagegen, wird es schon wieder interessanter.

Alain 12 Trollwächter - P - 1030 - 7. November 2017 - 12:03 #

Dank des neusten MoMaCasts habe ich dann auch mal bemerkt, dass dies Teil einer Xbox One X Test Initiative ist...

Sogesehen war es für *mich* überflüssig.

Grundsätzlich finde ich aber Vergleiche 300€ Switch gegen aktuellen PC *sehr* interessant - weil ich beides besitze. Und solange die Einschnitte nicht zu groß sind - würde ich immer die Switch bevorzugen. Teilweise habe ich Titel ein zweites mal gekauft, weil sie nun auf der Switch sind, obwohl ich schon auf dem PC eine Version hatte - ggf. sogar eine Humble Bundle Version.

Einschränkungen könnten Steuerung (Tastatur, Maus?!) oder zu harte Graphikeinschnitte sein - und da würde mir persöhnlich Videovergleiche schon viel weiterhelfen!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 7. November 2017 - 12:23 #

Ernsthaft? Die Switch ist nun fernab aktueller Grafik, die PC Version sieht immer besser aus und läuft immer flüssiger und ist immer günstiger. Einzig kleinere Indie-Titel und 2D Sachen werden gleich aussehen.
Die Switch ist eben grafisch immer noch in der PS3 / 360 Ära verwurzelt und fernab der Leistung einer PS4 / X One oder gar eines moderneren PCs.

defndrs Game Designer - - 1180 - 7. November 2017 - 19:18 #

Die Switch mal hin und her, aber "die PC Version sieht immer besser aus und läuft immer flüssiger". Nun ja. Eine PS4 Pro kostet 369€ und sagen wir mal Witcher 3 GOTY kostet noch 69€. Es gibt zwar Leute, die meinen, einen PC für das Geld zusammenbauen zu können, der Witcher 3 ebenfalls in (pseudo) 4K auf zumindest 30 FPS durchgängig flüssig und stabil (!) zum Laufen kriegt, aber das möchte ich erstmal gesehen haben. Zudem habe ich am PC sehr oft noch zusätzliche Arbeit mit dem Einrichten, Installieren und Konfigurieren. Das ist doch "keine Arbeit" sagt jetzt der ein oder andere, klar, aber alles zusammen läppert sich der ganze Kleinkram irgendwann und ich habe einfach mehr Hassle rundherum bis ich das Spiel einfach so genießen kann, wie vom Entwickler mal gedacht.

Nun mag ich ja auch meinen PC und mein CivVI und Quake Champions sowie Emulationen und nicht zuletzt die Mods, die Witcher 3 noch Dinge hinzufügen oder ändern usw. Ich würde einfach mal sagen, der PC ist irgendwo von den Vor- und Nachteilen gleichauf mit Konsolen, was Spiele angeht, da gibt es keinen Gewinner und muss es auch keinen geben. Meinen, dass es "immer" besser ist usw. ist schonmal pauschal eine Verallgemeinerung und kann nicht richtig sein. Es gibt eine Menge Dinge, die PCs besser machen und eine Menge Dinge, die Konsolen besser machen. Keine Plattform ist an sich nun schlechter. Es kommt auf die Anwendung an und wir reden hier von den Spielen, da hat der PC eben auch ein paar eindeutige Nachteile.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15793 - 7. November 2017 - 19:23 #

Die PC-Version verglichen mit der Switch-Version, nur darum geht es.

defndrs Game Designer - - 1180 - 7. November 2017 - 19:25 #

Ja stimmt schon, ich habe da das die "PC Version sieht immer besser aus und läuft immer flüssiger" vielleicht etwas aus dem Zusammenhang rausgenommen. Trotzdem eine schwierige Aussage.

Alain 12 Trollwächter - P - 1030 - 7. November 2017 - 21:19 #

> Die Switch mal hin und her, aber "die PC Version sieht immer besser aus und läuft immer flüssiger".

Nun... Mein PC ist nun mal ein stand PC und funktioniert nun mal schlecht auf dem Sofa. (Genauso schlecht wie die PS3 , PS4 oder eine Xbox)

Daher schaue ich immer wieder auf alle Switch Versionen - die Frage ist halt wie viel schlechter sieht es aus.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 8. November 2017 - 14:13 #

Wie oben angeführt, die Switch ist halt von der Grafikleistung vergangene Generation, die vor nicht ganz vier Jahren endete.

Wenn du die Switch aber ohnehin nur als Handheld verwendest, dann ist das völlig egal, denn auf so einem kleinen Schirm sehen auch PS2- oder Gamecube-Spiele sehr gut aus. Deine Augen können da die Details eh nicht wahrnehmen. Dazu bräuchte die Switch nicht nur einen größeren Schirm sondern auch erst mal mehr als ein 720p Display.

Wenn du einen Stand-PC hast und ein großes Smartphone oder (kleines) Tablet, dann kannst du dir natürlich trotzdem die PC-Fassung holen und dann dazu ein entsprechendes Gamepad, wo du das Smartphone einklemmen kannst, und dann die PC Games auf das Tablet streamen. So bist du flexibel beim Zocken und hast in jedem Fall immer die grafisch beste Version.

Alain 12 Trollwächter - P - 1030 - 8. November 2017 - 16:28 #

Ja, die Streaming Variante habe ich mit meinem Tablet und Moonlight probiert, aber bei 720p setzt das WLAN bereits aus - und ist somit keine gute Option mehr.

Das liegt aber eher an den gefühlt 55 weiteren WLANs die hier um Bandbreite kämpfen. Nichts was ich ernsthaft ändern könnte.

Wenn das Streaming funktionieren würde, dann wäre das größte Problem eher die Bedienung - weil das Tablet dann für die Maus plötzlich z.B. eine Maus via "Touchpad als Trackpad" simuliert. Was einfach keinen großen Spaß macht. Und da einen Controller (FC30 PRO o.ä.) und das Handy dran... Ist auch kein gutes Feeling und Spaß. Ich habe mal ein GPD XD gekauft - da fühlt sich das schon besser an - aber auch hier macht das WLAN einen strich durch die Rechnung.

Ein Steam Link mit Ethernet angebunden wiederum funktioniert bestens. Aber dann brauche ich wieder stationären TV / Bildschirm.

Mcnose 07 Dual-Talent - P - 114 - 6. November 2017 - 19:00 #

Danke für das Video. Ich finde die Diskussion sehr interessant. Erinnert mich an die Diskussionen von damals, PS4 gegen XBox ... „auf dem Standbild sieht man doch klar den Unterschied zwischen 900p und 1080p“ ....gähnnnn

defndrs Game Designer - - 1180 - 6. November 2017 - 21:07 #

Allerdings. Hätte ich damals bloß auch schon so gedacht. Ich habe da tatsächlich beide Plattformen gehabt und dann immer das Spiel für die Plattform gekauft, für die es am besten umgesetzt wurde. Manchmal hat man echt hin und her überlegen müssen und die Videos im Detail immer wieder angeschaut und angehalten... was für eine Menge an verschwendeter Zeit.

Immerhin, damals war's noch ein Unterschied und es hatte fast ein wenig Bedeutung als es drum ging Sony gegen die Box. Heute ist das doch lächerlich. Die Unterschiede sind mit der Lupe zu suchen und die Box (früher meist mein Favorit, ich weise nur nochmals auf Red Dead Redemption hin) gibt sich doch heute praktisch keine Mühe mehr. Weiß nicht, was da irgendwann schiefgelaufen ist aber vor der PS4 haben die doch Sony eine Zeit lang fast den Rang abgelaufen. Würde dieser "Konsolenkrieg" von damals mit den beiden aktuellen Plattformen geführt werden, wäre der Krieg doch längst entschieden, ist doch nur noch langweilig. Naja besser gesagt gibt es diese Gefechte ja eh kaum noch, hab ich zumindest das Gefühl. Maximal noch PCMR gegen Konsolen aber das ist ja auch albern.

obiwandi 16 Übertalent - - 4095 - 6. November 2017 - 19:39 #

Danke an Dennis für seine Mühe und die vielen gelungenen Videos. Ich sehe mir Vergleichsvideos wie diese gerne an, freue mich geradezu über die hohe Veröffentlichungsfrequenz, ganz stark!

Ich frage mich, wie lange es dauern wird, bis moderne Plattformen von Entwicklern optimal ausgereizt werden. Zum Beispiel hätte niemand 1982 gedacht, ein Space Rogue (1988) oder Creatures (1990) wären auf dem c64 möglich gewesen. Könnten heutzutage individuelle Stärken der Current Gen Konsolen nicht mittelfristig zu größeren Unterschieden führen, entsprechende Programmiererfahrung vorausgesetzt?

Thomas Barth 21 Motivator - 28274 - 6. November 2017 - 21:34 #

Man könnte wahrscheinlich noch weitaus mehr aus den Konsolen rausholen, aber dann müsste man wieder anfangen Engines zu entwickeln, die auf eine Architektur zugeschnitten sind, obwohl wir uns in einer Zeit befinden, in der alle es sich möglichst einfach und kostensparend machen wollen.

Guck dir mal die Vita an, dort siehst du an Uncharted und Killzone sehr genau, wozu optimierte Engines imstande sind, während die Entwickler von 2064 - Read only Memorys, einer Pixellook Visual Novel, das Spiel gecancelt haben, weil sie es nicht ruckelfrei zum laufen kriegen.

So etwas passiert nunmal, wenn man es sich einfach macht und nur ans Geld denkt, bei der Xbox One X gibt es nur ein Unternehmen das zeigen muss, zu was die Konsole imstande ist wenn man alles perfekt optimiert und das ist Microsoft, die kaum noch Exklusivspiele bringen und alle Spiele auch auf der normalen One lauffähig haben wollen.

Also ich sehe weder mittel- noch langfristig eine Optimierung der Hardware, es ist einfacher und Gewinnbringender dem Kunden eine stärkere Hardware zu verkaufen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 7. November 2017 - 12:29 #

Wirklich hardwarenah zu programmieren um das Letzte aus einer Kiste rauszuholen ist aufgrund der Größe der Software heute unmöglich.

Damals wurde die Hardware direkt in Assembler angesprochen, heute hängen da Treiber und sonstige Software-Schnittstellen dazwischen, die müsste man alle überspringen und die Hardware selbst ansprechen und ob man das als Entwickler überhaupt besser hinbekommt als Intel, NVidia oder AMD ohne überhaupt deren Wissen um die Hardware zu haben halte ich für ausgeschlossen.

Auch dürfte man natürlich keine Game-Engine verwenden die den Code automatisch generiert sondern müsste es eben direkt tun. Wie gesagt, bei dem heutigen Umfang der Programme eine Unmöglichkeit.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)