User-Video: Stone Tales - das Steinzeit Jump'n'Run ausprobiert

PC
Bild von Zaunpfahl
Zaunpfahl 14948 EXP - 19 Megatalent,R9,S3,C10,A6
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

2. Februar 2016 - 14:16 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
User-Video: Stammt nicht von der GamersGlobal-Redaktion
Stone Tales erzählt die Geschichte von zwei Brüdern in der Steinzeit, Uga und Buga. Einer davon groß und kräftig, der andere klein und schnell, die ihr auch stets zusammen steuert. Passend zum Steinzeit-Szenario ist die Grafik gehalten. Wir hüpfen und kämpfen uns durch stilisierte Wandmalereien und müssen dabei stets auf der Hut vor wilden Tieren und tiefen Abgründen sein. Zwischendurch bietet das Spiel kleinere Rätsel, was euch sonst noch erwartet, stellt euch unser User Zaunpfahl im Video vor.
RobGod 14 Komm-Experte - 2412 - 2. Februar 2016 - 14:19 #

Oha....fast übersehen ^^

Danke für das nette Video! Hast eine sehr angenehme Stimme :)

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14948 - 2. Februar 2016 - 23:19 #

Dankeschön :)

Mantarus 16 Übertalent - P - 5179 - 2. Februar 2016 - 19:05 #

Gutes Video, aber mit der Aussage zu Preis / Leistung kann ich dir absolut nicht zustimmen.

6€ für eine Stunde Spielzeit geht gar nicht :) Um 1€ wäre das vielleicht akzeptabel.

Die Leute regen sich auf, dass CoD so wenig Story fürs Geld bietet aber die haben zumindest halbwegs hohe Ausgaben für die Entwicklung, aber bei dem Spiel zieht das nicht wirklich. Ausserdem dauert die Story da doch um die 6 Stunden.

Wenn ich es mal mit anderen JnRs vergleiche ist das ein Schlag ins Gesicht. :)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6650 - 2. Februar 2016 - 19:29 #

Von CoD werden aber auch mehr Einheiten verkauft, das macht es wiederrum relativ "günstig" pro Einheit.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5179 - 2. Februar 2016 - 19:47 #

Von dem Gewinn den sie mit CoD machen, finanzieren sie aber andere Projekte vor und fangen Verluste ab. :)

Worauf ich hinaus will ist, dass Spieldauer und dafür verlangtes Geld in keinem Zusammenhang stehen. Und ein Jump n Run ist jetzt nicht unbedingt ein Genre, dass Millionen ans Budget braucht um ein paar Levels zu erschaffen.

Ich bin gerne bereit 6€ für ein Indie Spiel auszugeben (das hab ich schon unzählige mal) aber dann bitte mit mit einer Gegenleistung. 1 Stunde Spiel ist keine Gegenleistung ;)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6650 - 2. Februar 2016 - 21:38 #

Überleg mal, da haben mindestens 2-3 Leute mindestens ein Jahr dran gearbeitet. Bei solchen Indie Spielen gehen meist niedrige Stückzahlen weg, so 10.000 bis 20.000 wenn es gut läuft. Dann geht ein großer Teil an die Publisher und Vertrieb weg, da bleibt später von den 6 Euro wenns gut Läuft 60.000 fürs Team übrig. Durch 2 Leute = 30.000 €. Für ein Jahr intensive Arbeit. Ohne Versicherung, Bürokosten etc.

Indy-Games entwickeln ist echt ein hartes Brot. Wenn man nicht gerade zu den erfolgreichen Glückspilzen gehört, die einen mega Durchbruch haben (Minecraft). Auf jeden erfolgreichen Titel kommen geschätzt 1000 Nieten. Einer der Gründe, weshalb ich, obwohl ich es gerne machen würde, davon Abstand genommen habe.

Und das schlechte/gute an Software ist eben ihr materieller Charakter. Wenn 1 Million Leute sich das Spiel kaufen würden, dann könnten sie es auch für 6 Cent verkaufen. Und das ist vollkommen losgekoppelt von der Spielzeit. Es ist einfach, ein Spiel länger dauern zu lassen, zu strecken (sieht man bei vielen AAA Games). Aber vielleicht sind sie diesen Weg extra nicht gegangen, weil sie sich lieber auf ein knackiges Spielerlebnis ohne langeweile konzentriert haben? (nur ne Vermutung).

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14948 - 2. Februar 2016 - 23:19 #

Ok, so gesehen stimmt es schon mit dem Preis/Leistungsverhältnis. Aber hier steckt halt echt viel Mühe drin, komplett eigener Soundtrack und man merkt, dass das Spiel mit Liebe entstanden ist.
Wenn du dich übrigens dauerhaft so blöd anstellst wie ich am Anfang mit der Steuerung wirds länger als ne Stunde dauern um durch zu kommen ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)