User-Video: Duke Nukem Forever (Review)

PC 360 PS3
Bild von OtaQ
OtaQ 4359 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

24. Juni 2011 - 10:35 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
User-Video: Stammt nicht von der GamersGlobal-Redaktion
Duke Nukem Forever ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.
It´s done! Nach 14 Jahren des Wartens hat sich unser User OtaQ den wohl meisterwarteten Shooter aller Zeiten genauer angesehen, zeigt Gameplay-Szenen, erläutert Stärken und Schwächen und gibt euch seine Antwort auf die Frage: Wird was lange währt, wirklich gut?
LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 24. Juni 2011 - 14:07 #

Nettes Video, auch wenn ich Deine Wertung nicht teile. Wo bleibt z.B. das Kriterium Einfallsreichtum?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. Juni 2011 - 14:50 #

Danke! :)

Aber... Einfallsreichtum? Reden wir vom selben Spiel?

Meinst Du etwa die Sprüche?

Sprüche wie http://www.youtube.com/watch?v=Wp_K8prLfso
oder http://www.youtube.com/watch?v=vd1kzNBt4f4 ???

Geklaut ^^

Vom Gameplay her fällt mir Nichts großes auf, das nicht schon vor 10 Jahren irgendwo gewesen wäre oder direkt Duke Nukem Forever entstammt :(

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 25. Juni 2011 - 0:30 #

Es geht um zig elemente schau dir doch mal die ersten 1,5 Stunden an da gibts einiges.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 25. Juni 2011 - 11:03 #

ähm... ja und zwar?

Die ersten 1,5 Stunden sind wirklich unterhaltsaMER - Aber an Einfallsreichtum konnte ich da wirklich Nichts erkennen. Nenn mir ein Beispiel!

Übrigens, verschiedene Gegenstände die beim Benutzen "BLA BLA" machen zählen da nicht ;)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 25. Juni 2011 - 17:55 #

Wieso zählt das nicht? Ne Ratte in einer Mikrowelle zu zerlegen ist schon mal einfallsreicher als einen Knopf bei CoD zu drücken. Und derlei Kleinigkeiten gibt es an jeder Ecke.

CrEEp3r 10 Kommunikator - 407 - 24. Juni 2011 - 15:22 #

Ich finde vor allem die Beleuchtung in den späteren Damm-Leveln unter aller Sau. Viel zu dunkel. Statt sich die Mühe zu machen die Beleuchtung anzupassen wurde einfach eine "Duke-Vision" draufgeklatscht. Auch wenn es Ironie ist, aber ich glaube da hat dann einfach die Zeit gefehlt...

interceptor 12 Trollwächter - 1015 - 24. Juni 2011 - 19:20 #

Was ich immer nicht ganz verstehe ist, wenn von "zahlreichen Verschiebungen" die Rede ist. So weit ich weiß, wurde nur einmal verschoben (von Mai 2011 auf Juni 2011) oder lieg ich da falsch? Vorher war das doch immer nur "When it's done!".

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 24. Juni 2011 - 22:29 #

Das war nur die letzte Verschiebung, die auf die Kappe des Entwicklers Gearbox geht. 3D Realms wollte es eigentlich schon 1998 und dann noch 2x später raus bringen. Zuletzt um 2006 rum glaub ich.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 24. Juni 2011 - 23:55 #

Buh. Du hast das Spiel nicht verstanden.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 25. Juni 2011 - 0:26 #

Aber genau das was du als negativ schreibst stimmt auch für black ops ( schlauch levels, moorhuhn gegner, 2 Waffen und noch einige Punkte)
Grafisch ist es klar nicht toll aber ich habs mir schlimmer vorgestellt.
Und es ist mal was anders und positiv ist doch das es mehr idden hat als die meisten Spiele von 2011.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 25. Juni 2011 - 11:30 #

Black Ops bietet Dir zwar ebenfalls Schlauchlevels, aber lässt Dich ohne Leerlauf (!) spannend (Michael Bay lässt grüßen) inszeniert auf viele Gegner ballern, in aktueller teilweise wirklich schöner Grafik. Je nach Schwierigkeitsgrad musst Du auch mal in Deckung gehen.

Beim Duke hast Du eine handvoll Gegner die Du meist mit einem bis drei Schüssen wegballerst und kaum übertrieben ausgedrückt, musst Du nachdem Du ca. 10 Gegner getötet hast, für ne halbe Stunde irgendwo nach einem Schalter suchen oder durch einen leeren Gang laufen...

Das mag jetzt nicht nach dem riesigen Unterschied klingen, aber dadurch das beim zweiten Spiel die Grafik teilweise unter aller Sau ist, die Gegner-Animationen direkt nostalgischen Wert versprühen (1997) und eine Ballerei IMMER gleich abläuft (links scroll....rechts scroll...), ist da einfach ein gewaltiger Spielspaß-Unterschied.

Von welchen Ideen wird immer gesprochen??? Wenn es um den Duke-Charme geht und die gerade am Anfang zahlreichen Interaktionsmöglichkeiten innerhalb der Spielumgebung geht, mag das ja für die ersten paar Spielstunden gelten, aber mehr als "Klick-Gegenstand triggert Kommentar von Duke" ist da doch nicht. In Zeiten von Bioshock, der KI- und Umgebungs-Dynamik eines Crysis oder der Action von Bulletstorm (bitte UK Version) wirkt Duke Nukem Forever geradezu lächerlich.

Ich nehme an dass die teilweise positiven Meinungen über Duke Nukem Forever größtenteils auf den raubkopierten Versionen beruhen. Die Leute spielen das Spiel die ersten (durchaus unterhalsamen) Stunden, da sie nicht dafür bezahlt haben, haben sie an der teilweise unterirdischen Grafik und Technik kaum was auszusetzen und kaum wirklich angespielt, bleibt das Spiel mit einem positiven Eindruck auf der Platte liegen... forever ;)

Zahlreiche Kiddies schauen sich dann noch diverse Let´s Plays davon an (das Spiel ist genügsam und läuft auf 90% aller Hardware) und werden gut unterhalten, da es durch diese ganzen Duke-Brabbeleien usw. viel zu erzählen gibt.

Ist das nun eine komische Theorie eines Spinners wie mir oder steckt da vermutlich mehr hinter... was meint ihr?

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 27. Juni 2011 - 2:56 #

Du bist offensichtlich ein komplett entgegengesetzer Spielertyp wie ich. Ich liebe Duke Nukem für die Abwechslung und die Einzigartigkeit. Ich mag den Humor, die Schalterrätsel, den "Leerlauf", das Oldschool-School Gameplay, die Gags.
Mit Call of Duty kann ich hingegen überhaupt nichts anfangen. Monotone, hirnlose und unrealistische Brutalo-Ballerei, dazu stellenweise ohne jeglichen Sinn für Geschmack, mit Schienenlevels, die wirken wie eine Geisterbahn. Nach 4 -5 Stunden und 3 Millionen Explosionen ists dann auch vorbei. Spaß machts mir nur bedingt. Es wirkt kalt, absolut berechenbar, irgendwie austauschbar und emotionslos.

An deiner Theorie kann ich überhaupt nichts finden. Gerade den Spielanfang fand ich im Vergleich recht öde. Nach hinten wirds dann immer besser. Denn dann kommen neben Action auch die Jump&Run Einlagen, die Rätsel, die Ideen wie der Stripclub, der Monstertruck, die coolen Locations, die fordernden, imposanten Kämpfe, und Szenen, die man so noch nicht gesehen hat. Zahnrad-Rätsel als Shrink Duke. Duke Burger Levels. Der Damm. Das geile, "scheiß" Ende. Der Humor.

Grafik ist völlig nebensächlich. Und Duke sieht auf nicht schlecht aus. Gerade das Zahnradlevel als Shrink-Duke und das Alien-Level hat tolle Effekte.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 27. Juni 2011 - 12:31 #

Die Einzigartigkeit hat Duke definitiv... und wenn ich Dir mal einen Spieletipp geben darf, besorg Dir "Eat Lead: The Return of Matt Hazard". Wem Duke Nukem gefällt, dem dürfte "Eat Lead: The Return of Matt Hazard" einen riesigen Spaß bereiten - Das meine ich völlig ernst. Glücklicherweise ist das Spiel übrigens schon in einigen Märkten für 5-10 Euro zu haben!

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 29. Juni 2011 - 21:26 #

Danke für den Tipp :)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 27. Juni 2011 - 15:44 #

Eindeutig die Theorie eines Spinners. Dein Problem ist, dass Dir andere Perspektiven verwehrt bleiben. Deine gesamte Argumentation basiert auf Kriterien, die Dir (und vielleicht der Mehrheit aller Spieler) wichtig zu sein scheinen. Allerdings trifft diese Sichtweise längst nicht auf -alle- Spieler zu. Beispiel gefällig?

--> Mir geht es einfach auf den Sack, "ständig" wie bei CoD "unterhalten zu werden" ohne ein Mal anzuhalten (und Michael Bay interessiert mich einen feuchten Kehricht). Ich mag es eben, stundenlang nach Schaltern zu suchen und jede Ecke eines Levels abzugrasen .. auch die Grafik ist mir total egal. Spielen würde ich es auch in Doom2 Grafik (und ja, das spiele ich heute auch noch ^^).

Und das mit den Ideen hab ich oben schon mal erwähnt: wann immer ich in Titty City bin, aktiviere ich sämtliche Vibratoren in den Schränken. Die Idee gefällt Dir nicht lange genug? Gut, mir schon. Lerne einfach damit umzugehen, dass DEINE Kriterien anderen evtl. am ***** vorbei gehen, weil sie andere haben.

Vermutlich liegt Dir jetzt aber schon der nächste Spruch auf den Lippen, in denen es darum geht, dass Deine Kriterien besser sind als die der anderen. Oder etwa nicht (mehr)?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 27. Juni 2011 - 16:16 #

Keine Ahnung was Dein Problem ist :) Versuchs mal mit Kaugummikauen! ;)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 27. Juni 2011 - 16:38 #

Das Problem habe nicht ich. Aber dass Dir das auch wieder entgeht, hab ich mir schon gedacht. :)

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 28. Juni 2011 - 2:09 #

Mensch, ich meine nur - calm down - Es gibt Wichtigeres. Kein Grund um persönlich zu werden.

Ich war früher auch so unterwegs wie Du :) Manche Bemerkungen bereue ich bis heute ^^

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 29. Juni 2011 - 12:30 #

Lass uns nicht drauf rumreiten. Ich respektiere Deine Wertung, teile sie aber nicht - ebensowenig wie Du die Gründe mit mir, die zu einer anderen Wertung führen würden. Meine Meinung steht: Mangel an Ideen werfe ich DN4E nicht vor. :)

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2011 - 12:03 #

3D Realms war doch nicht für Max Payne verantwortlich. Das ist von Remedy...

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 25. Juni 2011 - 12:15 #

Max Payne wurde von Remedy zusammen mit 3D Realms entwickelt mein ängstlicher und scheuer anonymer Freund ;)

Siehe Gathering

http://de.wikipedia.org/wiki/Gathering

Sermon 12 Trollwächter - P - 888 - 25. Juni 2011 - 16:51 #

Sehr schöner Test und trifft's eigentlich haargenau. Gratulation. Der Meinung ist eigentlich nix mehr hinzuzufügen. Ich zumindest sehe die Sache genau so.

Auch die Wertung finde ich absolut gerechtfertigt und zur Abwechslung mal erfrischend realistisch, da in der heutigen Zeit (trotz dem Umstand, daß sich viele Spiele heute auf einem recht hohen Niveau bewegen) meiner Meinung nach zu hoch bewertet wird.

Ein durchschnittliches Spiel sollte nunmal 5 oder 6 Punkte auf einer 10er Skala erreichen, nicht 8 oder 8,5 von 10 Punkten, wie's uns viel zu viele Spielemagazine heutzutage weismachen wollen (GamersGlobal sei hiervon mal ausgenommen, denn hier wird um einiges realer bewertet als im Regelfall).

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 25. Juni 2011 - 21:54 #

Ich danke Dir :) Freut mich sehr

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 27. Juni 2011 - 13:20 #

Der Test geht in Ordnung. Selbst mit Duke-Bonus würde ich nicht mehr als 7 bis 7,5 Punkte vergeben. Was ja nicht schlecht ist, nur eben kein Top-Titel. Gilt übrigens für die PC-Version, Mängel auf Konsole sind mir egal. Und zum Multiplayer kann ich auch noch nichts sagen, konnte ich noch nicht ausprobieren. 15-20 Stunden Spielzeit ist mir aber zu hoch gegriffen. Ich hab ca. 11 gebraucht (und dabei durchaus alles mögliche ausprobiert, in vielen Levels gibt's aber leider nix zu entdecken).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)