User-Video: DTM Experience 2013 angespielt

PC
Bild von rastaxx
rastaxx 4663 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

1. Juli 2014 - 22:57 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
User-Video: Stammt nicht von der GamersGlobal-Redaktion
DTM Experience 2013 ab 29,95 € bei Amazon.de kaufen.
Gerade erst wurde Grid - Autosport (GG-Note: 7.5) von Codemasters veröffentlicht. Das hat unseren User rastaxx motiviert, sich dem Genre generell noch einmal zu widmen. Da es ihm aber besser gefällt eine klassische Rennsaison durchzuspielen, ganz ohne Rollenspiel-Elemente und das Hopping durch zahlreiche Rennserien, geschweige denn Drift-Events, hat er sich nach einer Alternative umgehört.

GG-User Inso empfahl ihm den DLC DTM Experience 2013 zum Free-to-Play-Titel RaceRoom Racing Experience der Simulationsprofis von SimBin auszuprobieren.

Ob DTM Expereince 2013 nun genau das Rennspiel mit der richtigen Mischung aus Arcade und Simulation ist, dass rastaxx gesucht hat, verrät er euch in dem Video, das er zum Spiel erstellt hat. Es handelt sich hierbei aber nicht um ein Testvideo, sondern nur einen ersten Eindruck – ähnlich wie bei der Stunde der Kritiker – des Spiels.
Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 2. Juli 2014 - 2:34 #

Mit dem unlauteren Vorteil bei der Kurve hast du recht. Ich kenn die DTM Version nicht aber ich kenne Race Room da kann man jeden mist einstellen. also in einem F1 findest du nicht im Ansatz so viele Einstellungen. Wieso spielst du nicht ganz einfach Race Room? Außerdem scheinst du nicht der Typ für eine sim zu sein wenn du schon selber sagst du suchst einen Arcade Racer. Eins muss ich noch sagen kannst du es erst mal auf hohen Schwierigkeit Graden macht es sehr viel Spaß, weil es eben nicht der Arcade 0815 Racer ist.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 2. Juli 2014 - 8:15 #

Ich finde es irgendwie unsinnig eine Rennsimulation dafür zu kritisieren, dass es es eine Simulation ist und kein Arcade-Racer...Das Video kann man sich doch sparen, wenn man hört, dass du nach einem Arcade-Spiel suchst und diese Simulation spielst. Ich habe, bis ich vorgestern ein Lenkrad bekommen habe, DTM Experience mit Gamepad gespielt, auf dem Amateur Schwierigkeitsgrad, und es macht total viel Spaß.
Am Auto herumschrauben kannst du, wenn du in Get Real spielst - ohne Fahrhilfen. In dieser Schwierigkeit ist es auch eine Simulation. Die anderen Schwierigkeitsgrade sind nicht simulationslastig. Beim Sichtfenster in der Cockpitansicht kannst du per Field of View einstellen, wie viel du sehen willst. Kleineres FoV bedeutet näher dran, ganz einfach.
Dann versuch doch mal das neue Grid. Das ist ein sehr guter Kompromiss zwischen Authentizität und Arcade. Du kannst verschiedene Fahrhilfen abstellen und dir deine eigene Erfahrung basteln.
Aber eine Simulation so zu kritisieren ist irgendwie einfach blödsinn.
Klar, Raceroom und DTM Experience haben Probleme, aber der Großteil dessen ist nicht, was du erzählst.

rastaxx 16 Übertalent - 4663 - 2. Juli 2014 - 9:39 #

du widersprichst dir ein wenig - zuerst sagst du, es ist eine simulation, dann schreibts du die ersten beiden schwierigkeitsgrade wären nicht simulationsartig.

ich kritisiere das spiel nicht dafür eine simulation zu sein - ich stelle dar, für wen es etwas ist. daher sage ich am anfang auch, was ich gesucht habe und wie es MIR gefällt. du kannst dann selber einschätzen, ob du ähnliche ansprüche an ein rennspiel hast wie ich. wenn dem so ist, dann ist es wahrscheinlich ,dass du zu einem ähnlichen schluss kommst wie ich.

und grid ist absolut keine lösung denn - und auch das sage ich im video: ich will zb. eine dtm-rennsaison fahren. die f1-spiele von codemasters sind einfach generell ziemlich halbgarer müll - aus meiner sicht. zu schwierig sind die nicht.

die probleme die raceroom hat, sind mir übrigens ziemlich wurscht, mir geht es darum darzustellen, was MIR spaß bereitet. aber das hab ich ja gerade schon geschrieben.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 2. Juli 2014 - 10:02 #

Ich halte es für gewagt zu sagen, dass du darstellst, für wen das Spiel etwas ist. Du lässt einfach nur deinen Frust raus und gehst auf das, was an dem Spiel gut ist, nicht ein. Du zählst nur auf, was du dir erwartet hast. Du gehst z.B. gar nicht auf das Fahrgefühl ein, das selbst mit Gamepad besser ist, als bei den meisten "Simcade"-Titeln, weil der Wagen wirklich gut gesteuert werden kann, richtige Rennsituatioenen entstehen können, wo du deine Linie an die Gegner anpasst, um sie zu überholen.
Ich will dich da auch gar nicht mehr weiter kritisieren, noch ein Tipp:
Bei Autosport kannst du dir individuelle Cups/Meisterschaften erstellen, mit variabler Rennlänge, mit allen möglichen Einstellungen. Du hast halt keine DTM Lizenz, dafür eine Rennklasse, die mit einem Mercedes und einem Audi daran angelehnt ist. Du kannst aussuchen, wie viele und welche Strecken du fahren willst, etc. Und die Karriere ist eigentlich auch nichts anderes als solche Meisterschaften, die aneinander gereiht werden, nur halt mit verschiedenen Rennklassen. Die Rennlänge kannst du auch dort einstellen.
Ich weiß nicht, ob es das ist, was du suchst, aber es klingt nachdem, was du im Video sagst. Du musst halt leider nur auf Lizenzen verzichten.

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 2. Juli 2014 - 12:31 #

"Ich finde es irgendwie unsinnig eine Rennsimulation dafür zu kritisieren, dass es es eine Simulation ist und kein Arcade-Racer [...]"

Also waren 90% der Reviews zu GT5/GT6 unsinnig? ;-)

"Ich habe, bis ich vorgestern ein Lenkrad bekommen habe, DTM Experience mit Gamepad gespielt, auf dem Amateur Schwierigkeitsgrad, und es macht total viel Spaß."

Sagt doch keiner das du keinen Spaß damit haben darfst. Ich hingegen hab mit den SimBin-Spielen bis jetzt nie klar kommen können, da hab ich selbst mit der early-access version von Assetto Corsa mehr Spaß. Auch weil ich die Cockpit-Perspektive schräg fand und im Gegensatz zu AC nicht finden hab können wie ich die Kamera verstellen und näher an die Windschutzscheibe klatschen kann.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9246 - 2. Juli 2014 - 12:06 #

Ist halt schwierig, denn du scheinst wirklich mehr der Arcade-Racer zu sein. Bei einem, der Simulationen mag, geht es ja schon in die Richtung, möglichst wenige Fehler zu machen, also optimale Bremspunkte finden etc.

Klar eine Rückspulfunktion wäre schon super und das Spiel ist auch eher Durchschnittsware. Es gibt schon wesentlich bessere Simulationen.

Aber ich glaube schon, dass dir ein Grid prinzipiell besser liegt. Auch wenn man sich da durch nervige Events beißen muss. Selbst bei einem F1 2013 wäre ich mir nicht sicher, denn auch da werden Fahrfehler in gewisser Weise bestraft. Dennoch wäre das dann noch eine Alternative, beim Schwierigkeitsgrad und den Fahrhilfen kann man dort einiges einstellen.

Nur so als Hinweis: Wenn dein Gamepad entsprechend eingestellt ist, macht es einen Unterschied, ob man das Gaspedal voll durchdrückt oder mit Gefühl Gas gibt. Gleiches gilt für die Bremse; beides übrigends Gründe für Dreher und Abflüge.

//Bin jetzt mal ein paar Runden in der Demo gefahren. Das mit dem Ausrutschen und die Zeit ist futsch stimmt. Wobei deine "Ausrutscher" schon mehr sind, aber das Problem tritt auch bei einem Dreher auf der Strecke oder einem Reifen im Gras auf. Kleiner Hinweis hier noch: Die roten Flächen beim Hockenheimring dürfen nicht überfahren werden.
Ansonsten ist es auf 'Get Real' schon recht haarig mit einem Gamepad, auf Amateur hab ich hingegen direkt eine konkurrenzfähige Runde hingelegt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)