The Witcher 3 (Technikvergleich PC, PS4, Xbox One)

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostet

17. Mai 2015 - 23:22 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p HQ (mp4, 590 MB)
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 34,95 € bei Amazon.de kaufen.
In unserem Technikvergleichsvideo zu The Witcher 3 - Wild Hunt stellen wir die Fassung für PC (Version 1.02) denen auf PS4 und Xbox One (jeweils Version 1.01) gegenüber. Wir vergleichen die Grafik anhand von Spielscreen-Sequenzen direkt aus der Spielwelt und aus liveberechneten Zwischensequenzen, zeigen aber auch in direkter Abfolge inhaltlich identische Szenen in direkter Abfolge. Wenn ihr weitere Informationen zu The Witcher 3 sucht, steht euch unser großer Testbericht samt zahlreicher Vergleichsbilder zwischen Konsolen und PC-Fassung sowie unser 18-minütiges Testvideo zur Verfügung.

Wer in den kommenden Tagen und Wochen eine kleine Hilfestellung benötigt, der kann unseren im Aufbau befindlichen Guide konsultieren, der neben allgemeinen Tipps und Tricks auch diverse Tabellen zu Charakterfähigkeiten und ähnlichem sowie einen vollständigen Walkthrough umfassen wird (noch am Montag vor dem Release gibt es das zweite große Update). Unsere Abonnenten können sich bereits Jörg Langers komplette erste Stunde in The Witcher 3 - Wild Hunt anschauen, voraussichtlich am Dienstag erscheint unsere Stunde der Kritiker, in der neben Jörg auch Spieleveteran Heinrich Lenhardt auf Monsterjagd geht.

Das Dailymotion aktuell leider Probleme bei der Videoverarbeitung macht, bitten wir unsere Abonnenten auf die (ebenfalls streambare Downloadvariante auszuweichen). Wir werden den werbefreien Dailymotion-Stream so bald wie möglich nachreichen.


Viel Spaß beim Ansehen!
Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 17. Mai 2015 - 23:40 #

Wieso habt ihr es nicht auf Ultra getestet, damit man auch weiß, was nun mit der "versprochenen" Grafik passiert ist^^

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70262 - 17. Mai 2015 - 23:41 #

vielleicht war das für den rechner zuviel.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 17. Mai 2015 - 23:48 #

Danke für die Frage, ich hätte mir auch wenigstens ein paar Szenen mit Ultra-Einstellungen gewünscht. Trotzdem aber auf jeden Fall ein "Danke" für das Video, vor allem Sonntag abends... armer Benjamin :/

Elfant 15 Kenner - P - 3805 - 18. Mai 2015 - 0:49 #

Läuft das Aufnahmeprogramm eigentlich auf dem gleichen Rechner oder wie macht man soetwas heute? Das würde zumindest gut erklären warum man eben nicht die Ultraeinstellungrn zeigen konnte.
Danke für das Hochladen zu so früher Stunde, Herr Braun. Ich hoffe, dafür darf man dann auch am Morgen etwas später zur Arbeit kommen.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 18. Mai 2015 - 0:55 #

Denke mal die haben den Atomos Shogun dafür verwendet, der kommt ohne PC aus.

http://www.gamersglobal.de/video/weihnachtsaktion-2014-atomos-shogun-ausgepackt

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4629 - 18. Mai 2015 - 4:32 #

Was beim Hexer auf dem PC Grafikmässig so geht, soll sich mal auf Youtube ein 4k Video anschauen.
Ist wirklich beeindruckend die Grafik.
allerdings nur mit HighEnd Karten wie die Titan von Nvidia.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 6:09 #

http://gpuboss.com/gpus/GeForce-GTX-TITAN-BLACK-vs-GeForce-GTX-970

Cat Toaster (unregistriert) 18. Mai 2015 - 6:55 #

Weder ist das die aktuelle Maxwell Titan X die Du da mit der Maxwell-970 vergleichst noch spielt der Preis für die Leistungseinordnung eine Rolle. Für das Rating auf diesem Portal allerdings sehr wohl.

http://gpuboss.com/gpus/GeForce-GTX-TITAN-X-vs-GeForce-GTX-970

Abgesehen davon sind bei beiden Probanden die Messwerte für "Gaming" nicht vorhanden. 3,5GB VRAM vs 12GB VRAM. Die Titan X ist im Mix bei UHD 60% schneller als die 970:

http://www.computerbase.de/2015-03/nvidia-geforce-gtx-titan-x-im-test/3/

Und eine R9 290X übrigens auch gleichauf mit einer GTX 980 in diesem Szenario wobei spielbare Bildraten noch ein separates Thema sind im Vergleich zur Titan X die dann immer noch 50% schneller ist. Ob man dafür 200-300% mehr bezahlen will steht wiederum auf einem anderen Blatt.

Worum geht es hier? Mumpitz? Firlefanz?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 7:06 #

Eine Titan allein zum Spielen zu benutzen ist schon dekadent^^

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 18. Mai 2015 - 7:37 #

Wenn, dann überhaupt zwei im SLI-Verbund.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Mai 2015 - 7:18 #

Grafikkartenneid.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 8:01 #

Der Pennisneid der Neuzeit.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Mai 2015 - 8:13 #

Das hast DU jetzt gesagt. Ironischerweise.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 8:20 #

Muss dir ja nicht unangenehm sein^^

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Mai 2015 - 8:23 #

Das mit dem Dizzen und dem Lesen übe nochmal. Wie viele DPI für Text kriegt man den aus so ner Graka raus? :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 8:49 #

Man hast du dich in mich eingefahren. Es ist nur eine Grafikkarte, reg dich ab^^ Du machst das Thema größer als es ist. Reicht es dir nicht, dich in einer News über mich zu echauffieren?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Mai 2015 - 9:56 #

Wer echauffiert sich? Außerdem geht es mir ja darum in jeder zweiten News von dir deine Grafikkarte zu lesen. Da mache ich mir sorgen ob sonst alles okay ist.

Zudem hab ich lediglich auf Cat-Toaster geantwortet der verzweifelt versuchte deinen Post zu interpretieren. ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 10:31 #

Man wir können einfach nur so froh sein dich als Community Moderator zu haben;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Mai 2015 - 10:46 #

Sind wir uns mal einig.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 10:48 #

Eigenlob stinkt:p

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 18. Mai 2015 - 8:16 #

Das ist ganz klar ein reiner Busenneid!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 18. Mai 2015 - 8:21 #

Man kann nie genug um sich rum haben!

Wolfen 14 Komm-Experte - P - 2026 - 18. Mai 2015 - 7:08 #

Schönes Video, aber ich würde mir für die Zukunft eine FPS Anzeige direkt im Video wünschen, da ich irgendwie nie so richtige Unterschiede erkennen konnte, wo Benjamin meinte, "sichtbar mehr FPS" oder "deutliche FPS Einbrüche".

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3008 - 18. Mai 2015 - 7:38 #

Hm, also Benjamin benutzt im Video das Wort "drastisch" um den Unterschied Konsole/PC zu beschreiben - ich kann beim besten Willen nichts derartiges sehen.

Ganz ehrlich: es mutet für mich fast comedyhaft an, wenn in solchen Videos gezeigt werden soll, dass der PC in Sachen Texturqualität und Effekte die Nase vorn hat, und letztlich dann zwei gefühlt völlig identische Videos nebeneinander laufen - garniert mit den Worten "...wie hier deutlich sichtbar ist..." oder ähnlich...

Zu Beginn der CD-ROM-Zeit in den 90ern gab es einige Games, die mit ihrer tollen Präsentation inhaltliches Mittelmaß kaschierten. Rebel Assault werde ich immer als das Spiel in Erinnerung halten, welches dazu führte, dass staunende Menschenmengen im Foto Allkauf um einen Monitor standen, auf dem das Intro in Endlosschleife lief - und das nach dem Kauf meist nur zum einmaligen Anspielen taugte.

Zum Glück sind diese Zeiten vorbei. Da gefühlt jedes Spiel gut aussehen kann, liegt es viel mehr am Design als am Ausloten der technischen Grenzen.

Egal ob ein comichaftes Valiant Hearts, ein reduziertes Limbo, ein pompöses AC Unity oder ein fast fotorealistisches Witcher 3 - wenn Geschichte, Emotionen und Spielwelt überzeugen, dann sorgt das sicher für mehr Spielspaß als FPS oder Texturschärfe.

Was mir im obigen Video eher auffällt: Ich beziehe mich auf die Szene mit der Hexenverbrennung. Ich habe vor kurzem in Sons of Anarchy bei einer Szene, in der ein Mensch verbrannt wurde, fast ausschalten müssen, so eindringlich fand ich das Geschehen dargestellt. Beim Witcher hingegen sehe ich ein 3D-Gesicht und eine Feuerwand. Es lässt mich fast kalt, das zu sehen. Worauf ich hinaus will: bei all dem technischen Fortschritt, bei all den FPS-Diskussionen und den High-End-Grafikoptionen...

WANN schaffen es spiele endlich mal, in Sachen Emotionalität selbst an mittelmäßige Serienproduktionen im TV heranzureichen? Und ist es überhaupt der richtige Ansatz, dieses Ziel über noch bessere Technik erreichen zu wollen?

Ich habe bei einigen 16bit-Spielen mehr mit den Charakteren "gefühlt", als bei heutigen Vorzeigetiteln wie "The Last of Us" - vielleicht weil eine reduzierte Pixelfigur am Ende doch noch eher als Projektionsfläche für die eigene Phantasie taugt als ein nahezu perfektes Ellen-Page-Rendergesicht mit Uncanny-Valley-Problem...

Von daher: Vielen Dank für die Mühe und das Video, aber meiner Meinung nach solltet Ihr nicht noch mehr Wasser auf die Mühlen der FPS-Vergleicher und Plattformkuschler gießen, sondern als meinungsbildendes Medium versuchen, ein Verständnis für eine inhaltlichere Betrachtung von Spielen zu vermitteln. Ich glaube, das würde letztlich der Szene mehr nützen als immer wieder die Bestätigung, dass 60 FPS besser aussehen als 30...

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 18. Mai 2015 - 8:22 #

Kann Dir eigentlich überall nur zustimmen.

Zu Top-Grafik vs. Design: Ginge es nach mir, könnten die Entwickler von Nvidia oder AMD gerne fünf Jahre Urlaub machen und die Grafikkarten auf dem aktuellen Stand stehenbleiben. Ich finde, wir sind an einem technischen Stand angekommen, der für MICH vollkommen ausreichend ist.

Zu den Emotionen: Ich habe gestern Abend mal eine Viertelstunde auf der PS4 via PS Live in ein paar Live Streams von Witcher 3 reingeschaut und muß sagen, daß mich das nicht so umgehauen hat, daß ich nun sofort W3 kaufen müßte. Das ganze hat mich eher kalt gelassen. Einige der Gespräche in Zwischensequenzen wirkten doch ziemlich leblos und steif, das hätte gefühlt auch aus einem Risen sein können.

Mir ist natürlich auch klar, daß ich deutlich mehr fühle, wenn ich das Spiel selbst spiele und meiner eigenen Geschichte nachgehe, deshalb interpretiere ich auch in Streams oder Let's Plays nicht zu viel hinein, aber der Punkt ist einfach, daß bei mir zu keinem Zeitpunkt dieser nagende "hmmm, vielleicht sollte ich doch mal schnell X oder Y beenden und mir spontan W3 kaufen..." Gedanke aufkam.

Im Vergleich dazu konnten Gespräche in zB. dem 16 Bit Tactics Ogre (PSP bzw. vorher SNES) mit ihren winzigen Sprites und Mini-Animationen mehr ausdrücken oder mindestens genau so stark im Gedächtnis bleiben.

Oder nehmen wir Fire Emblem Awakening: Auch nach anderthalb Jahren kenne ich immer noch dessen Charaktere und ihre Eigenheiten, und das trotz seiner simplen Art, die Dialoge darzustellen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70262 - 18. Mai 2015 - 16:57 #

Ging mir ähnlich mit Witcher nach der Uncut-Stunde. Das hat weder Interesse für die Charaktere, die Story oder die Spielwelt in irgendeiner Form bei mir geweckt und ich fands eigentlich nur langweilig.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 18. Mai 2015 - 23:30 #

Das lag aber mit Sicherheit auch an Jörgs Kommentaren, war für mein Empfinden diesmal etwas lustlos, was sich auch auf den Betrachter niederschlägt.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70262 - 18. Mai 2015 - 23:49 #

Das hab ich versucht auszublenden, obwohl mir das auch aufgefallen ist.
Hab mir inzwischen auch das Testvideo angeschaut und ich hätte echt nicht im Mindesten Lust das zu spielen.
Obwohl die "Product Values" unübersehbar sind.

Die SDK fehlt noch, aber von Heinrich schau ich ja eh alles.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11646 - 18. Mai 2015 - 10:13 #

Solche Videos gehen spätestens in ein paar Jahren als Comedy durch. Schau dir jetzt Grafikvergleiche zwischen 360/PS3 und PC von nur etwas älteren Spielen und es wirkt bereits mehr als lächerlich, da die "drastischen" Unterschiede immer mehr von der allgemeinen Veralterung der Grafik überschattet werden. Hier mal Dead Space 3 als Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=9110ERaLNAU

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70262 - 18. Mai 2015 - 16:55 #

Lustig, dass du gerade Dead Space 3 als Beispiel nimmst, bei dem sogar die Entwickler klipp und klar gesagt haben, dass die PC-Fassung keinerlei grafische Optimierung bekommen hat.

Trotzdem hat es mir sogar auf der PS3 (grafisch) sehr gut gefallen. Mehr Grafik brauch ich eigentlich gar nicht.

Borin 13 Koop-Gamer - 1684 - 18. Mai 2015 - 10:41 #

"WANN schaffen es spiele endlich mal, in Sachen Emotionalität selbst an mittelmäßige Serienproduktionen im TV heranzureichen? Und ist es überhaupt der richtige Ansatz, dieses Ziel über noch bessere Technik erreichen zu wollen?"

Das finde ich die beiden entscheidenden Fragen, wobei ich mir schon vorstellen kann, dass die Antwort auf die erste, wichtigere Frage zumindest ein wenig von der in der zweiten abhängt. Das tut sie, weil eine veraltet wirkende Spielegrafik oftmals störend wirken kann. Es ist auch bei Fernsehserien erstaunlich, dass man nach drei bis vier Minuten erkennen kann, wann die gedreht wurden. Dann kommen Nostalgie und / oder das Gefühl, dass das alles etwas altbacken wirkt. Bei letzterem Gefühl ist es dann meist dahin mit der Emotionalität. Bei Spielen ist es wahrscheinlich ähnlich. Daher sollte die Grafik nicht gegenüber anderen zu sehr abfallen, muss aber auch nicht jeweils HighEnd sein (ich bin mit meiner PS3 und meinem älteren Computer immer nich zufrieden). Die Grafik ist es sicherlich nicht, die einen heute noch emotional bei einem PS1 oder C64-Spiel angreift.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3008 - 18. Mai 2015 - 11:37 #

Es gibt ja auch Zeichentrickfilme, die eine unheimliche emotionale Dichte aufbauen, und das Publikum zu Tränen rühren können. Man denke z.B. an einige Hayao Miyazaki-Produktionen oder auch Disney-Klassiker. Das liegt dann im Vergleich zu RTL2-Vormittagsproduktionen an hochbegabten Zeichnern und tollen Drehbuchschreibern. Das sind alles Ressourcen, auf die ein Videospielstudio auch heute schon zugreifen könnte.

Statt dessen versucht man sich an fotorealistischer Grafik, im Wissen, dass es mit heutiger Technik unmöglich ist, dem Betrachter einen Menschen vorzutäuschen, der ihn unterbewusst überzeugen kann. Stichwort "uncanny valley" - und somit haben wir zwar auf Standbildern toll aussehende Ellen-Page-Polygonmodelle - aber einen emotionalen Ausdruck auf dem Level von Laienschauspielern in der Theater-AG.

Ich würde mir daher viel weniger Tech-Porn und mehr Besinnung auf Narration, Darstellung, Emotionalität und Storytelling wünschen.
Denn genau das sind die Gründe, warum einige(!) der alten Klassiker trotz verstaubter Pixelgrafik heute noch fesseln können, während selbst der geilste 4K-Ultra-Super-High-End-Look in 5 Jahren nur noch zum Gähnen anregt. Siehe Rebel Assault.

Und daher würde es mir auch reichen, dass die Grafik vom Witcher vielleicht in einer kurzen Randnotiz erwähnt wird, und nicht gefühlt jeden Bericht zum Spiel seit Wochen dominiert.

Borin 13 Koop-Gamer - 1684 - 18. Mai 2015 - 12:06 #

Beim letzten Satz stimme ich Dir vollkommen zu: Mich nervt bei Spielberichten auch der große Anteil, den die Passagen zur Grafik haben. Wobei das jetzt kein neues Phänomen ist. Da musst Du Dir nur mal auf entsprechenden Seiten Spielberichte der 80er durchlesen. Ich fände es auch schöner, wenn viel mehr auf die Narration hingewiesen würde, wobei klar ist, was dann passiert, nämlich ständige "Spoiler"-Rufe.
Was ein wenig untergeht, ist, dass jenseits von Grafik und packender Erzählung Spaß ein entscheidender Faktor von Spielen ist. Wie viel Spaß es macht, stunden-, tage, gar wochenlang ein Spiel zu spielen, hängt vielleicht weniger von der Grafik ab als die emotionale Tiefe. Da können mich alte Spiele mit einfachen Konzepten echt packen.
Mich bekommen aber letztendlich auch Bücher viel stärker, wie es in der Antwort unter der Deinen steht (ich will nur nicht dauerend neue posts schreiben). Bei Spielen sind es vielleicht eine Handvoll, ebenso bei Zeichentrickfilmen. Serien sind da teilweise schon anders.

Elfant 15 Kenner - P - 3805 - 18. Mai 2015 - 11:54 #

Da würde ich widersprechen. Serien, Filme und Spiele packen mich nur selten emotional, während bei Büchern meine Verbundenheit schon höher ist. Ich würde deswegen, die Oberfläche komplett außen vorlassen und stattdessen das gesamte geschichtserzählende Handwerk betrachten. Jenes ist bei Videospielen im Allgemeinem noch immer im Vergleich zu anderen Medien schlecht und unausgegoren.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11646 - 18. Mai 2015 - 12:06 #

Was daran liegt, dass es bei Romanen nahezu ausschließlich um das Erzählen einer Geschichte geht, während bei Spielen die Interaktivität im Vordergrund steht. Es sind eben immer noch Spiele in erster Linie und keine narrativen Medien, Schach hat gar keine Geschichte. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28914 - 18. Mai 2015 - 12:07 #

Erzähl das mal Telltale ;-)

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3008 - 18. Mai 2015 - 12:14 #

Es geht ja hier im Beispiel um den Witcher - und der möchte schon eine Geschichte erzählen. Natürlich gibt es narrationslose Spiele wie Schach oder Tetris (Nachtfischer, ick hör Dir trapsen ;-)), auf die meine Ausführungen nicht passen. Die Forderungen nach ultrarealistischer Grafik übrigens ebensowenig...

Elfant 15 Kenner - P - 3805 - 18. Mai 2015 - 12:14 #

Verunglimpfe nicht meine heldenhaften Bauern. :)
Das Videospiele kein narratives Medium ist, halte ich zwar für falsch, aber Du hast recht damit, daß Interaktivität und Narrativ sich nicht gut vertragen. Emotionale Ergriffenheit kann man aber aus meiner Sicht nur über die Erzählung herstellen.... Die Ausnahme sind natürlich alle möglichen Eskortmissionen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28914 - 18. Mai 2015 - 12:20 #

Mit Eskort-Damen?

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 18. Mai 2015 - 11:50 #

Ich mag das Wort "Plattformkuschler" und schlage es deshalb zum Wort des Jahres 2015 vor.

immerwütend 21 Motivator - P - 28914 - 18. Mai 2015 - 12:01 #

Ich hab's noch nicht probiert, aber sind diese Kisten nicht arg hart und kantig zum Kuscheln?

Noodles 21 Motivator - P - 30134 - 18. Mai 2015 - 14:44 #

Kannst ja Plüsch drumwickeln. ;)

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 18. Mai 2015 - 8:40 #

Auf meinem PC könnte ich vermutlich auch nur in hohen Einstellungen spielen und eine neue Grafikkarte würde ich mir hierfür sicher nicht kaufen.

Für mich sind die Unterschiede zwischen PC (Hoch) und PS4 so minimal, da müßte ich gar nicht lange nachdenken, da reicht die PS4 Version vollkommen aus.

Magnum2014 16 Übertalent - 4716 - 18. Mai 2015 - 9:33 #

Sehe ich genauso. Also drastische Unterschiede habe ich da jetzt auch nicht gesehen. Vielleicht wäre es besser gewesen die Ultra-PC-Grafik mit der höchsten PS4-Einstellung zu vergleichen oder gibt es da auch nur noch kaum Unterschiede. Ich stimme Dir zu da reicht eine PS4 völlig aus.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. Mai 2015 - 15:04 #

Das ist so ein wenig das Problem. Ich wollte mir eigentlich eine neue Grafikkarte kaufen - endlich mal. U.a. war Witcher 3 einer der Gründe, warum sich das hätte lohnen können. Wenn ich jetzt die zwar hübsche aber nicht spektakuläre Grafik sehe, dann geht mir schon ein wenig die Lust flöten, sowohl was die Karte als auch das Spiel selbst angeht. D.h. ich werde das Spiel dann irgendwann mal in der Enhanced Edition kaufen wenn es vollständig ist und gepatcht, ein Sofortkauf ist es jetzt nicht mehr. Und auch bei der Grafikkarte kann ich jetzt noch abwarten und doch erst mal schauen, was AMD denn im Sommer neues raushaut.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28186 - 19. Mai 2015 - 13:49 #

Ich warte sowieso auf die bestimmt kommende enhanced edition. Bis dahin hab ich es dann endlich mal geschafft, die ersten beiden Teile durchzuspielen.
Und da mein PC bis dahin nicht besser werden wird, wird mir auch die PS4-Version "reichen". Bei der weiß ich wenigstens vorher, was ich kriege.

Detractor 12 Trollwächter - 965 - 18. Mai 2015 - 8:46 #

Ich spiele es auf der One mit einen 55" TV. Ich finde das Spiel sehr gelungen von Grafik und Atmo. Kann nicht sagen das ich bis jetzt eine Stelle gesehen habe wo ich dachte WOW ist das hässlich.
Hab dann das Spiel auf der PS4 gespielt auch auf dem gleichen 55".
Man sieht hier und da schon Unterschiede von der Grafik aber es ist nicht so das ein neues Spielgefühl auf kommt. Wie es beim PC mit 4K ist kann ich nicht sagen xD.

Mir ist nur aufgefallen das die Ladezeiten bei PS4 etwas länger sind das schiebe ich jetzt mal auf die 1080p bei PS4.

Philley 16 Übertalent - 5353 - 18. Mai 2015 - 9:19 #

Gleicher Kritikpunkt, wie schon im GTA-Video:

Wo ist der Sinn, wenn man auf PC nicht die Einstellungen vergleicht, welche die höchste Grafikqualität bieten? Mann werfe noch eine Prise Video-Kompression dazu und schon, hätte man sich die Arbeit fast gänzlich sparen können.

Oder anders: Wenn schon Penisvergleich, dann doch wenigstens im erigierten Zustand.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1568 - 18. Mai 2015 - 11:30 #

Auch von mir vielen Dank für das Video, in dem sicher viel Mühe steckt, wenn man da immer vergleichbare Szenen auf allen Plattformen suchen und zusammenschneiden muss. Leider kann ich dem Kommentar auch wenig folgen, die Unterschiede sind so im bewegten Bild für mich nur wenig nachvollziehbar.
Sicher kann man bei Standbildern Unterschiede ausmachen, und auf einem großen Bildschirm wird man auch mehr sehen, aber die Entwickler scheinen einen guten Job gemacht zu haben. Insofern kaufe ich es eher für den PC, weil ich da mein Savegame importieren kann und ich weniger bezahle. Natürlich ist es schön, dass ich mit der gtx980 Ultra Setting fahren kann, aber das Sofa mit 55" TV und der XBox scheint mir auch ziemlich attraktiv. Offenbar eine gute Konsolenversion.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33739 - 18. Mai 2015 - 14:38 #

Hm, also trotz 1080p-Downloadversion kann ich die angeblich drastischen Unterschiede und Framerate-Einbrüche so gut wie gar nicht sehen. In anderen Technikvergleichsvideos sind mir die beschriebenen Unterschiede wesentlich deutlicher aufgefallen, aber hier scheinen alle Version echt fast gleichauf zu liegen. Wirkt dann halt sehr komisch, wenn der Kommentar trotzdem Unterschiede herbeibeschwört, die nicht zu erkennen sind.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 18. Mai 2015 - 14:43 #

Also die Grafik ist schon richtig gut. Was mir nicht gefällt und für alle Versionen gilt, ist die veränderte Farbwahl (Sättigung, Mischung) im Vergleich zu den Trailer Demos. Witcher muss für mich einfach etwas "schmutziger" daherkommen.

Solstheim (unregistriert) 18. Mai 2015 - 16:18 #

Schmier doch einfach den Monitor mit Dreck an und nimm Farbe heraus!

Noodles 21 Motivator - P - 30134 - 18. Mai 2015 - 16:19 #

Die Unterschiede zwischen der PC- und den Konsolenversionen sind wirklich sehr gering. Auf Gamestar.de hab ich ein Video gesehen, in dem die Unterschiede zwischen niedrigsten und Ultra-Details gezeigt wurden. Die waren auch geringer, als man erwarten würde, selbst auf niedrigsten Details sieht das Spiel nicht schlecht aus.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3008 - 18. Mai 2015 - 19:39 #

Genau das habe ich auch gesehen! Auf der einen Seite steht sowas wie "Ultra High Settings" und auf der anderen dann "Minimum Settings" - und auf beiden Seiten sieht man Gerald durch die gleiche wunderschöne Landschaft reiten.
Wer für diesen Unterschied wirklich Hunderte von Euros in Hardware steckt der hat es auch nicht anders verdient... ;-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 18. Mai 2015 - 19:45 #

Also den Unterschied zwischen Low und Ultra fand ich schon sehr deutlich. Kleiner war der Unterschied dann bereits von Medium zu Ultra.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2266 - 18. Mai 2015 - 19:59 #

geht mir wie vielen hier: das ohr hört "wie man hier deutlich sieht, drastische unterschiede" und das auge funkt ans hirn "scheisse, scheisse ich seh nix, brauche ne brille". finde es auch eher lächerlich für solche videos ressource aufzuwenden UND es ist auch irgendwie slapstick hoch 5 wenn die redakteure in reglemässigen abständen jammern das es keine innovationen mehr gibt sondern nur noch grafikupdates von altebekanntem, dann aber solche videos fabriziert wo jeder grashalm kritisch beäugt wird.

andreas1806 16 Übertalent - 4176 - 19. Mai 2015 - 10:33 #

Ich sehe keinen drastischen Unterschied.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)