The Surge Letsplay #25: Zug ins Nirgendwo
Teil der Exklusiv-Serie Spender-Serie

PC XOne PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 355211 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

7. Juli 2017 - 9:00 — vor 23 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p (mp4, 2,1 GB)
Aktion: SURGE [beendet]
3800€
 
500 €
#1-5
 
1000 €
#6-10
 
1500 €
#11-15
 
2000 €
#16-19, #20 live
 
2500 €
#21-25
 
3000 €
#26-30
 
3500 €
#31-35
 
4000 €
#36-39, #40 live
 

Smartphone-Nutzer: Bitte Querformat nutzen, um den Balken voll zu sehen.

The Surge ab 42,49 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Surge ab 24,90 € bei Amazon.de kaufen.
In Folge #25 unseres großen The Surge-Letsplays erlebt ihr die Verwandlung eines hochmotivierten, siegessicheren, auf neue Aufgaben gespannten Chefredakteurs zum verwirrten, schimpfenden, ungläubigen Dark Jörg. Und zwar binnen einer einzigen halbminütigen Bahnfahrt. Wie das sein kann? Fragt die lustigen Designer von Deck 13 – oder bestaunt Jörgs Abenteuer in dieser Folge.
 
Was ist The Surge? Wir spielen Warren, der als anscheinend letzter Rekrut in einer Ausbildungsstation von CREO ankommt – einem Konzern, dass die lebensfeindlich gewordene Erde wieder auf Vordermann bringen möchte. Außer einigen Wachen ist die Station ausgestorben. Irgendwie geht auch gleich etwas schief, und als unser Held wieder erwacht, befindet er sich auf einem Raketenfriedhof, der von angriffswütigen Robotern, Drohnen und Cyborgs bevölkert ist. In schönster Dark Souls-Manier und natürlich auch mit etlichen Elementen aus dem letzten Deck-13-Titel, Lords of the Fallen, müssen wir uns nun vorankämpfen, um mehr über die Situation zu erfahren und was wir tun können, um aus dem riesenhaften Firmengelände wieder zu entkommen.

Das Letsplay wird für Spender jeweils am Dienstag, Freitag und Samstag einer Woche veröffentlicht, alle anderen User sehen es mit zwei Tagen Verzögerung. Premium-Abonnenten haben den Vorteil, sich jede Folge auch direkt von unserem Video-Server streamen zu lassen (oder das meist um die 2 GB große File von dort downzuloaden), in besserer Qualität als auf YouTube.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 7. Juli 2017 - 9:11 #

Viel Spaß beim Ansehen!

Übrigens wird die nächste Folge der Hammer, aber das werdet ihr euch eh denken, wenn ihr das Ende von dieser erlebt habt.

jguillemont 21 Motivator - P - 30861 - 7. Juli 2017 - 11:47 #

Bosskampf? Die willst mir nicht erzählen, dass du schon beim Boss angekommen bist?!

Marko B.L. 14 Komm-Experte - 2657 - 7. Juli 2017 - 10:15 #

Liebes Deck 13, ihr habt ein tolles Spiel entwickelt. Teilweise ist es besser als das große Vorbild DS3, aber teilweise auch schlechter.

Glaubt dem Grumpy Old Dark Jörg mit seiner Perception von -10 im Rage-Mode nichts alles, was er sagt :)

Tiger0100 09 Triple-Talent - 327 - 7. Juli 2017 - 11:46 #

Da hast Du eindeutig recht.

Besser als DS - na ja
Im Kampf verschiedene Körperregionen anzuvisieren ist ganz lustig.

Die Gegner sehen halt alle ziemlich gleich aus - da gibts bei DS doch sehr viel mehr optische Highlights.

Bei der Levelstrucktur ist es ähnlich - jede Ecke sieht fast gleich aus - wenig Variation.

Die Orientierung wird dadurch nicht gerade erleichtert - aber wenn man auf die Schilder schaut gehts dann doch ganz gut.
Steht eh an jeder 2ten Ecke z.B. OBS - wenn man lesen kann ist man ziemlich im Vorteil :)

Der Kampf selbst ist schön gelöst - es kommt ein Flow auf - und mit Ausweichen - zurückspringen usw. ähnelt es auch fast einem Tanz. Man kann sich auch gut um den Gegner herumbewegen.
Jörg kennt halt nur eine Methode - auf den Gegner zulaufen und draufkloppen bis der Umfällt - wenn die Ausdauer nicht reicht halt Schaden einstecken.

Glaub aber nicht, daß das so gewollt ist vom Design.
Daher der Kampf eindeutig der Höhepunkt des Games.

Eindeutig nichts für absolut Orientierungslose - Grobmotoriker und Leute die nicht frustresistent sind.

lg
Ralf

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 7. Juli 2017 - 12:25 #

Hey, manchmal springe ich auch weg!

Tiger0100 09 Triple-Talent - 327 - 7. Juli 2017 - 13:13 #

Ja aber nur wenn er auf Dich zugelaufen kommt - wenn Du mal drann bist - bist Du Mister Erbarmungslos :) :)

lg
Ralf

Marko B.L. 14 Komm-Experte - 2657 - 7. Juli 2017 - 13:15 #

Sehe ich genau so. Die große Stärke von The Surge ist das Kampfsystem. Die Abwechselung ist leider nicht so gut, sowohl was Gegner als auch Archtitektur angeht.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3835 - 7. Juli 2017 - 11:56 #

Interessante Folge!
Die ersten zwei Minuten hätte ich schwören können, Jörg hat sich vor der Aufnahme durch einen Walkthrough gelesen. Sofort die richtige Richtung eingeschlagen, das "Rätsel" mit der zuvor nicht zu öffnenden Tür souverän gelöst und geradlinig ins neue Gebiet, ... nur um dann 25 Minuten planlos herum zu irren.
Ich bin nur Zuschauer und spiele selbst nicht. Trotzdem ein paar Mutmaßungen zum Spiel.
1. Die Bahn. Bei Benutzung der Bahn erscheint als Ladebildschirm eine Karte. Wenn ich die richtig interpretiere, besagt sie, dass die Bahn zwischen zwei Gebieten pendelt. Weiterfahren in neue Gebiete dürfte damit unmöglich sein.
2. Neue Fähigkeiten zu erhalten, um damit in alten Gebieten neue Bereiche zu erschließen, ist eine altbewährte Designformel. Stichwort: Metroidvania.
Im Normalfall sind die Level dann aber auch so designt, dass sie dem Spieler sagen: "Hey, lieber Spieler! Hier geht es im Moment für dich nicht weiter. Komm doch später wieder, wenn du Neues gelernt hast!"
Das hat Deck13 leider nicht sonderlich gut hinbekommen. Um so erstaunlicher fand ich es, wie Jörg schnurstracks die richtige Richtung eingeschlagen hat. Leider ist er gedanklich dann falsch abgebogen.
3. Questlog. Es gibt keines, weil das offensichtliche Vorbild DS auch keines hat. Nur weiß man da grob, was zu tun ist. In prägnanten Konversationen mit interessanten Charakteren erhält der Spieler Hinweise, wo er ungefähr hin muss. In The Surge führt man langweilige Gespräche mit austauschbaren Charakteren. Ich nehme mal an, Dr Chavez hat dem Spieler in der letzten Folge erklärt, wo es weiter geht. Nur: ich habe das längst wieder vergessen und Jörg offensichtlich auch. Wenn man schon kein Questlog einbaut, wäre zumindest ein Log der storyrelevanten Gespräche wünschenswert.
4. Saferooms und Leveldesign. Pro Gebiet gibt es genau einen Saferoom. Um längere Wege zu vermieden, gibt es immer wieder Abkürzungen zu diesem. Offensichtliches Vorbild ist wieder das zu Recht viel gepriesene Leveldesign von DS1. DS1 schafft es insbesondere zu Spielbeginn in der Burg mit weniger als einer Handvoll Leuchtfeuer und trotz vieler Verwinklungen und Verzweigungen dem Spieler ein Gefühl von Größe und Komplexität der Anlage zu geben, ohne ihm die Orientierung zu nehmen. Deck13 hat das entweder nicht verstanden oder war nicht in der Lage, dieses Spielgefühl angemessen zu kopieren. Zu ihrer Ehrenrettung muss man sagen, dass auch From Software selbst das in DS2 nicht mehr geschafft hat.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 7. Juli 2017 - 12:24 #

Sehr gute Analyse.

Tiger0100 09 Triple-Talent - 327 - 7. Juli 2017 - 13:11 #

Seh ich genauso.

Story leider sehr schwach. Auswirkungen bei der Interaktion mit den Leuten gering bis nicht vorhanden.

Kann mich jetzt nur an den einen Typen erinnern, den man am Anfang aus einem Raum rauslassen kann und der danach im OBs wiederzufinden ist - dieser gibt wenigstens einige Materialien als Dank.

Dann gibts noch die Frau die einen Stab will - ok die zwei Gegner bei der Bahn besiegt - Arm abgeschlagen und den Stab der Tussi gegeben. Dafür gibts aber nichts keine Infos - keine Vorteile nichts.

Questlog nicht vorhanden - eigentlich kommts doch aufs selbe raus wie bei DS - durchquere den Level - finde Endgegner - besiege Endgegner. Nur der Weg dahin ist leider relativ langweilig.

lg
Ralf

Marko B.L. 14 Komm-Experte - 2657 - 7. Juli 2017 - 13:22 #

Das Leveldesign von DS1 ist immer noch unerreicht. Beim ersten mal spielen hatte ich unzählige WTF Momente, das war großartig. DS2 und DS3 (mit Ausnahme der Kathedrale der Tiefen) sind doch leider sehr linear.

spooky74 14 Komm-Experte - P - 2184 - 7. Juli 2017 - 15:09 #

Hääääähhhh.....

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20121 - 7. Juli 2017 - 15:36 #

Für's Gefluche kamen anscheinend noch mal 5 Euro rein ;)

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7141 - 7. Juli 2017 - 15:58 #

Ach, das ist kein Spendenbalken, sondern ein Fluchglas? Hoffentlich müssen wir User da nichts zahlen, wenn wir die Bildschirme über die korrekte Bewegungsrichtung "belehrt" haben. ;-)

Zup 11 Forenversteher - 625 - 7. Juli 2017 - 16:36 #

Anfangs war ich noch motiviert, dieses Spiel irgendwann mal selbst zu spielen. Mittlerweile breitet sich bei mir ein mit jeder Folge zunehmendes Mitleidsgefühl für Jörg aus, das er sich das antun muss. Diese Art der Spiele ist doch grundsätzlich schon etwas für Menschen mit einer spielerisch ausgeprägten masochistischen Neigung, aber bei The Surge wird man dafür noch nicht einmal belohnt. Quasi eine Lose-Lose Situation. Da muss man dicke Nerven und eine gute Psyche haben, um das irgendwie zu kompensieren. Rennst du am Ende einer Folge eigentlich nackt in den Wald und schreist auf einer Lichtung den Mond an ?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 7. Juli 2017 - 17:10 #

Woher weißt du, was ich nachts immer mache?!

Aber warte mal die ersten 5 Minuten der morgigen Folge ab. Die schlagen alles... Ansonsten ist es halt ein Auf- und Ab, es kommen auch wieder Folgen, wo ich viel Spaß habe. Ganz bestimmt.

jguillemont 21 Motivator - P - 30861 - 7. Juli 2017 - 19:13 #

Sicher Jörg, sicher. Es fragt sich nur in welchem Spiel?

jguillemont 21 Motivator - P - 30861 - 7. Juli 2017 - 17:05 #

Auch von mir eine Runde Mitleid mit Jörg. Die Kritikpunkte kann ich nachvollziehen, vor allem der Übergang nach dem "Resolvehöhepunkt" zurück zur Produktion B ist schwach. Ich spiele allein und kann mich das dann in Ruhe fragen, musste aber auch zuerst überlegen.

Diskutiert ihr bei GG deine Spielerfahrung mit The Surge?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 7. Juli 2017 - 17:41 #

Ab und zu, vor allem mit Hagen, weil der die Videos synchronisiert und online bringt. Oder ich frage mal Benjamin nach einem groben Tipp, was so als nächstes kommt, oder wo ich ungefähr weitermuss (damals bei der Brücke z.B.).

Habe mich aber, falls du das meinst, noch nicht groß mit Benjamin gestritten oder so, aber vielleicht holen wir das ja noch nach :-)

Und sollte es dir um die Wertung gehen (und ich komme ja auch immer wieder auf sie zu sprechen, wenn ich am Motzen bin): Die steht aus meiner Sicht. Sie erscheint mir mittlerweile etwas zu hoch, vor allem, weil sie gleichauf mit Dark Souls 3 liegt. Ich persönlich fände eine 7.5 vermutlich passend, oder zumindest "nur" eine 8.0. Aber Benjamin hat sich ja die Wertung nicht aus den Fingern gesaugt, sie ist gut begründet, und ich habe ihr damals als Chefredakteur zugestimmt. Es gibt keine wirklich neuen Erkenntnisse, und ich kann mich auch nicht an massive Kritik vonseiten der Userschaft erinnern.

Auf mich wirken halt die Kamera- und Wegfindungs-Probleme (also meine, aber schon bedingt durchs Leveldesign) wesentlich schwerer, und mich stören einige Bugs, Unsauberkeiten und Designentscheidungen mehr. Gleichzeitig kann ich bestimmt das Kampfsystem in seinen Nuancen nicht richtig schätzen, weil ich es gar nicht ausreize.

Ja, ich hätte mit meinem jetztigen Wissen eine 8.5 eher nicht mitgetragen. Aber eine Fehlwertung, die man korrigieren muss, sehe ich wirklich nicht.

jguillemont 21 Motivator - P - 30861 - 7. Juli 2017 - 19:20 #

Danke für die Antwort, es ging mir nicht um die Bewertung. Diese ist für mich auch mit den Kritikpunkten nachvollziehbar. Meine Frage war mehr von der Vorstellung geprägt, dass du nach einer Session aus dem Zimmer stürmst und laut BENJAMIN brüllst. ;-)

Ich glaube auch die Ursache deines heutigen Problems gefunden zu haben - dir war im Hemd einfach zu warm! Habt ihr wieder Winter in München?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 7. Juli 2017 - 19:39 #

Ach, ich dachte, ich mach mich mal schick für euch, nicht immer diese T-Shirts... Folge 30 dann mit Jacke und Kapuze.

Injustice 12 Trollwächter - P - 1092 - 7. Juli 2017 - 19:52 #

Ich musste bei der Rückkehr in diesen Level tatsächlich auch ein Youtube Video anschauen, um zu sehen, wo ich laut Meinung der Entwickler hinlaufen muss.

Jac 16 Übertalent - P - 5841 - 10. Juli 2017 - 1:11 #

Das fand ich sogar sehr einfach. Immerhin rumpelt es ja oben, wenn man hochschaut sieht man den Boss sogar in Position fahren. Außerdem die Gegner, die über die Brücke leiten und dann nur dort ganz nach oben durcharbeiten. Fand ich jetzt nicht subtil ^^

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2260 - 10. Juli 2017 - 9:10 #

Ich habe auch Glück gehabt und diese Route dank der optischen und akustischen Hinweise intuitiv erfasst.Aber einmal falsch abgebogen und man verliert den Glauben an die Spieldesigner - wie Jörg hier quälend eindrucksvoll beweist.

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7141 - 7. Juli 2017 - 20:00 #

Jörg morgens in der Redaktion:

"Wo bin ich? War ich hier schon einmal? Häääh? Och, nicht immer die gleichen drei Gegner! Und wie komme ich wieder zurück in mein safe house?"

floppi 23 Langzeituser - P - 38113 - 8. Juli 2017 - 12:33 #

Wer die Folge zum ersten mal schaut, bitte eine Flasche Hochprozentiges bereitstellen. Bei jedem "Hääää" und "äääh" ein Schnäpschen. PS: Nehmt lieber zwei Flaschen. ;)

"Ihr habt das doch alle schon gespielt. Seid ihr blind? Ertragt ihr das?"
Nein, deswegen habe ich das Spiel auch nicht weitergespielt. Es ist unerträglich schlechtes Spieldesign. ;)

joker0222 28 Endgamer - - 102014 - 9. Juli 2017 - 19:42 #

Ich glaube, ich muss mir echt auch mal ein paar Folgen anschauen...

floppi 23 Langzeituser - P - 38113 - 9. Juli 2017 - 19:55 #

Ja, lohnt sich unter Umständen durchaus.

Wie sieht es an der Zelda-Front aus? Hat es sich gelohnt? :)

joker0222 28 Endgamer - - 102014 - 9. Juli 2017 - 20:26 #

Eins vorweg: Geflasht bin ich nicht. Ich muss mich aber auch nicht zwingen es zu spielen. Allzuviel hab ich aber auch noch nicht gespielt, die WiiU sagt 11 Stunden, also wohl kaum die Oberfläche angekratzt. Liegt vor allem an der Zeit. Ungefähr die Hälfte habe ich es auf dem WiiU-gamepad gespielt, während nebenbei nochwas anderes im TV lief (etwa heute Formel 1) oder neulich als ich mal abends nicht einschlafen konnte. Ich habe offenbar eine gute WiiU erwischt, die auch noch zwei Zimmer weiter die Verbindung mit dem Pad hält.

Das Ausgangsszenario mit der untergegangenen Hochzivilisation, den Ruinen und der Weite der Spielwelt hat schon was. Die Kämpfe sind mir mitunter fast ein wenig zu knackig. Vor allem weil die Steuerung mir nicht so eingängig ist. Aber dann freu ich mich umso mehr, wenn ich den Laser eines Wächters pariere, so dass er durch seinen eigenen Beschuss stirbt. Ständiges Management im Inventar mit den Waffen, die nach 3 Schlägen kaputt sind nervt auch. Dann findet man mal was, ist das Inventar ständig voll. Die Puzzeleien in den Schreinen gefallen mir aber und auch, dass man sich oft denkt, wäre schön wenn dies und jenes ginge...und dann geht es.

Aber irgendwelche Höhepunkte hab ich noch keine erlebt. Irgendwie geht das mit dem Hochleveln auch ziemlich zäh. Hab Videos gesehen, wo Leute 20 Herzen hatten..ich hab immer noch drei. Na ja, aber das Spiel könnte auch mehr erklären. Kann z.b. auch die ganzen Items im Inventar gar nicht einschätzen.

Ich werde wohl noch einiges an Spielzeit investieren, bisher ist das mehr ein Ersteindruck. Jetzt ist Urlaub, da könnte etwas mehr gehen.

floppi 23 Langzeituser - P - 38113 - 10. Juli 2017 - 10:53 #

Ok, haltbarere Waffen kommen noch. Herzen ♥️ oder Ausdauer kannst du dir an Schreinen für je vier abgeschlossene Tempel abholen. Oder durch kochen, da gibt es gelbe ♥️ oder Ausdauer, die halten halt nur einmalig. Für ♥️ einfach eine einzige Maxi-Irgendwas kochen. :)

Und das Inventar kannst du auch noch erweitern, da findest du später noch jemanden, der dir dabei hilft. Das geht gegen Krog-Samen.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40769 - 8. Juli 2017 - 18:49 #

Mich nervt allmählich das immergleiche Gemotze über die immergleichen Sachen. Mehr spielen und weniger rummotzen würde das zusehen für mich erträglicher machen.

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 10116 - 8. Juli 2017 - 19:06 #

Ja, das Genöhle war wirklich schwer zu ertragen. Dafür ist die nächste Folge viel viel besser. Na, Jörg ist halt ein Emotionaler.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5521 - 9. Juli 2017 - 15:59 #

Das Wort "Kamera" kam diesmal doch gar nicht vor...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 9. Juli 2017 - 18:00 #

Hey, die 31. Folge ist voll! Ich will ja schon noch ein wenig weiterspielen, insoweit freut mich das. Und in dieser Woche fällt der nächste Boss!

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7141 - 9. Juli 2017 - 18:15 #

Ist das ein Versprechen? Hast Du die Folge(n) schon aufgenommen? Würde mich echt freuen, der Ausblick am Ende der letzte Folge sah spannend aus.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 9. Juli 2017 - 18:23 #

Also bitte, ich habe drei Folgen Zeit!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40769 - 9. Juli 2017 - 18:27 #

Mit Telefonjoker oder ohne? :)

Jac 16 Übertalent - P - 5841 - 10. Juli 2017 - 0:51 #

Der ist einfacher als der 2., finde ich. Drücke die Daumen!

jguillemont 21 Motivator - P - 30861 - 10. Juli 2017 - 7:01 #

Ich fand den zweiten Boss lesbarer als den dritten Boss. Und die Kamera hat es mir echt schwer gemacht. Dass ich den Boss besiegt habe, lag mehr an der Anzahl meiner Vital Injectionen als an meinem Geschick.

Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie Jörg den Boss erleben wird.

Aladan 23 Langzeituser - - 39994 - 10. Juli 2017 - 7:52 #

Im Grunde ist nur die zweite Phase etwas unübersichtlich. Die erste und dritte Phase sind ziemlich einfach gehalten, solange man in Bewegung bleibt und gerade in der dritten Phase gern mal die rechte Wand knutscht. :-P

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2260 - 10. Juli 2017 - 9:06 #

So, die geschwätzigen Werbetafeln sind ruhigstellt dank Patch. Danke.
Jetzt müsste man nur noch die Motzereien beim LPer muten können :P

Ich bin ernsthaft für eine The Surge Diskussion zwischen Deck13 (Jan Klose?) und Jörg Langer als Podcast. Da könnte man doch wunderbar die ein oder andere Spieldesignentscheidung sezieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 10. Juli 2017 - 9:11 #

Das wird eine kostenpflichtige Premium-Funktion :-)

Deck13-Streitgespräch finde ich gar keine schlechte Idee...

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2260 - 10. Juli 2017 - 9:32 #

Perfide - Eine ergiebige Geldquelle tut sich da auf!!! ;)

Ein The Surge Streitgespräch wäre ein runder Abschluss für dein LP. Und wie ich finde hochinteressant.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 10. Juli 2017 - 10:53 #

Oh, bitte nicht drauf freuen, wenn würden wir das extra machen. Das The Surge-LP wird ein reines Letsplay bleiben.

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2260 - 10. Juli 2017 - 11:05 #

Keine Sorge ;)

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7141 - 10. Juli 2017 - 14:15 #

Weil's mir gerade auffällt: Kann es sein, dass zum Zug eine Rampe mit einem dicken Rollstuhlfahrer-Symbol angebracht ist, man den Bahnsteig aber nur über Treppen verlassen kann?!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355211 - 10. Juli 2017 - 14:38 #

Ich glaube, du könntest Recht haben :-)

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2411 - 14. September 2017 - 5:40 #

Den Drohenschalter am C-Tower habe ich nicht gesehen und wusste nicht, dass es in dem 2. Level weiter geht.
Den Wink-mit-dem-Zaunpfahl-Kampf mit den neuen Flammenwerfertypen in Richtung des C-Towers habe ich auch nicht gesehen, weil ich gleich über den Support Link 1 zum Saferoom gerannt bin, schließlich wollte ich dem einen Arbeiter das "Drogen-Implantat" geben, ansonsten wäre ich gar nicht in Level 2 zurückgekehrt.
Ich war mir stattdessen sicher, in Level 3 noch einen Drohnenschalter nicht wiederzufinden ...

PS; Und ihr wollt nicht wissen, wie viele Stunden ich am 2. Boss hing, obwohl ich wusste, wie diverse LPler ihn erledigt haben. Problem waren diverse One-Hit-Kills und die schräge "Rotorattacke", der ich zu 80% nicht ausweichen konnte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)