The Elder Scrolls Online – Stunde der Kritiker
Teil der Exklusiv-Serie Stunde der Kritiker

PC XOne PS4 andere
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123674 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

7. Februar 2014 - 16:00 — vor 26 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 720p (mp4, 630 MB)
The Elder Scrolls Online ab 12,00 € bei Amazon.de kaufen.
Hinweis: Diese SdK entstand mit einer Beta-Version von TESO.

Die The Elder Scrolls-Reihe zeichnete sich bisher vor allem für seine epischen Einzelspieler-Abenteuer in großen, hübsch designten Welten aus. Mit The Elder Scrolls Online möchte Zenimax nun erstmals nicht nur Solo-Rollenspieler, sondern auch Fans von MMOs ansprechen und die Stärken beider Genres miteinander verbinden. Doch kann das wirklich gutgehen? Kommt hier gar ein ernstzunehmender World of Warcraft-Konkurrent auf euch zu? Genau diese Frage stellten sich auch Jörg Langer und Heinrich Lenhardt.
 
Als sie vor kurzem eine Einladung zur Presse-Betaphase in ihren Postfächern vorfanden, war schnell klar: Die Beta von The Elder Scrolls Online ist der nächste Kandidat für die Stunde der Kritiker – schließlich handelt es sich um das vielversprechendste MMO des Jahres. Zudem darf auch ein Online-Rollenspiel nicht erst im Endgame Spaß machen, sondern sollte bereits von der ersten Minute an zum Weiterspielen motivieren. Damit ihr in der Stunde der Kritiker möglichst viele Einblicke in das Spiel bekommt, entschieden sich Langer und Lenhardt, mit unterschiedlichen Rassen und damit auch in unterschiedlichen Gebieten in das Abenteuer zu starten: Heinrich spielt eine Zauberin im Süden Tamriels, Jörgs Kriegerin hingegen kommt aus dem verschneiten Skyrim. In der ersten Stunde schaut ihr den beiden Kritikern unter anderem dabei zu, wie sie gegen erste Skelettkrieger und Seevipern in den Kampf ziehen. Darüber hinaus bekommt ihr natürlich auch einen Überblick über das Quest- und Levelsystem sowie das stark an Skyrim erinnernde Interface.
 
Für alle, die das "Stunde der Kritiker"-Format noch nicht kennen, hier eine kurze Zusammenfassung: Nachdem sie euch von ihren Erfahrungen mit der Spielereihe und ihren Erwartungen an das Spiel erzählt haben, geht es gleich los: Unabhängig voneinander spielt jeder der beiden seine erste Stunde, wobei die Stoppuhr in diesem Fall erst nach dem Tutorial-Dungeon startet. Zusätzlich läuft die ganze Zeit die Kamera mit, die sowohl die Reaktionen als auch Emotionen der zwei Spieleveteranen einfängt – in der Stunde der Kritiker seht ihr eine Auswahl der besten, witzigsten, aber auch peinlichsten Momente. Anschließend geht es zum Fazit, in dem die beiden ihre in den ersten 60 Minuten gesammelten Erfahrungen Revue passieren lassen, bevor sie die Frage der Fragen beantworten: Würden Heinrich Lenhardt und Jörg Langer The Elder Scrolls Online nach der ersten Stunde freiwillig in ihrer Freizeit weiterspielen?
 
Abonnenten sehen die Stunde der Kritiker sofort in voller Länge. Allen anderen steht sowohl eine zehnminütige Preview als auch der Einmalkauf für 99 Cent zur Verfügung. Für das gleiche Geld erhaltet ihr auch ein einmonatiges Probeabo, das euch auch alle weiteren Vorteile des Abos bietet.
Stonecutter 19 Megatalent - - 15392 - 7. Februar 2014 - 16:53 #

Heinrich schreit wieder nach seiner Mutti, super SdK! :)

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 7. Februar 2014 - 16:53 #

Kleiner Tippfehler im zweiten Absatz. Da steht "Heinrich spielt eine Zauberin im Süden Tamriels, Jörg Kriegerin hingegen kommt aus dem verschneiten Skyrim." Das müsste wohl "Jörgs Kriegerin" heißen.

Auf jeden Fall vielen Dank für diese SdK. Werd ich mir gleich ansehen und bin schon sehr gespannt.

joernfranz (unregistriert) 7. Februar 2014 - 17:20 #

Wieder mal eine sehr schöne Stunde der Kritiker. Wenn's nicht so ein Zeitfresser wäre würde ich bestimmt auch mal einen Blick riskieren.

Krusk 14 Komm-Experte - 2668 - 7. Februar 2014 - 17:28 #

" ich hatte 1-2 Issues [...] und ab und zu rennt auch mal ein anderer Spieler rum" Der soziopath Langer bei der Arbeit? ;)
Ansonsten schöne Stunde, schade mit dem Spielzeit-Embargo.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 7. Februar 2014 - 22:17 #

Darüber bin ich auch gestolpert :D

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 7. Februar 2014 - 17:39 #

Schöne SDK. Der 1080p-Download hat bei mir bei "Kommen wir jetzt aber zur Frage der Fragen. Lieber..." abgebrochen, weiß nicht ob's an mir lag oder irgendein Fehler auf dem Server vorliegt, ich habe es aus dem Video ergänzen können.

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 7. Februar 2014 - 18:26 #

Schöne erste Stunde, dankeschön!

Aber mich reißt es nicht vom Hocker.... wenn ich Skyrim spielen will spiel ich Skyrim... hab die Onlinekomponente noch nicht verstanden, aber vieleicht kommt es ja im späteren Spiel (mal ein bisschen Zwang zu Gruppenkämpfen und Zusammenspiel) ;)

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 7. Februar 2014 - 19:47 #

Was ist das denn immer für eine Aussage? "Hmm, gefällt mir nicht so, ich spiel lieber wieder Skyrim" oder eben wie bei dir "Wenn ich Skyrim spielen will, spiele ich Skyrim" ... in Skyrim gibt es normalerweise nach etwas über 100h nichts mehr zu tun. Natürlich hat etwas neues da seine Daseinsberechtigung.

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 7. Februar 2014 - 20:43 #

Es ging in der Aussage um den geringen MMO Anteil in dem MMO...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 7. Februar 2014 - 20:48 #

Wenn du dich explizit auf die SdK beziehst: Die allermeisten MMOs sind am Anfang (und das ist nicht nur die erste Stunde...) eher Solospiele mit Chat. Davon würde ich jetzt nicht aufs ganze Spiel schließen. Dass der Presseserver eher leer war, wird ja glaube ich thematisiert (zumindest steht es in unserer Preview).

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 7. Februar 2014 - 21:11 #

natürlich ist mir sowas klar : )
Ich ahne schlimmes, hoffe aber natürlich auf das Beste!

Es geht ja momentan in vielen MMO´s in Richtung Solospaß, ist vlt nicht die Zielgruppe zu der ich gehöre.
Schauen wir einfach mal wie es in ein paar Monaten aussieht

RaC 08 Versteher - 186 - 8. Februar 2014 - 1:35 #

Das ist richtig, aber lohnen sich dafür die geschätzt 15€ pro Monat + Neupreis des Spiels? In Zeiten in denen "MM"ORPGs nach dem Motto ablaufen "du kannst auch alleine Spielen oder max in einer Party von 5-10 Leuten" hinterfrage ich mich sowieso warum man da noch monatlich etwas für zahlen soll. Das hat doch nichts mehr mit "massivly multiplayer" zu tun.
Da ist mir ein offline RPG mit guten Online Features/Koop tausendmal lieber (Borderlands, Diablo, Dark Souls). Da zahle ich dann auch nur einmal den Betrag und steck auch meine an die 200h rein, hab dazu noch eine tolle Story und nicht immer den Zwang "neue Instanz, neue Items, Neverending Story".

tax 13 Koop-Gamer - 1508 - 10. Februar 2014 - 15:13 #

Yep, da muss ich Xariarch und RaC beipflichten - ich persönlich seh' den "MMO-Anteil" in diesem Spiel bisher als sehr fragwürdig an.
Ich habe vor ein paar Wochen für ein paar Stunden an einem Wochenende in der beta verbracht und war vom Spiel an sich sehr angenehm überrascht - aber mein Fazit zu den Erfahrungen im Spiel bisher war auch ein "und warum muss das jetzt bitte ein MMO sein"? Und als ich gespielt habe, war deutlich mehr los auf den Servern als auf diesem "Presse-Server".
Ich glaub, ich werde bei den single-Player Teilen der Serie bleiben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 11. Februar 2014 - 14:54 #

Ich persönlich sehe das so: Ich habe mit ganz wenigen Ausnahmen (Everquest, Dark Age of Camelot, Age of Conan, WoW) kein MMO länger als ein oder zwei Monate gespielt, und auch die erwähnten nicht jahrelang. Wenn mich TESO einen Monat lang anspricht, und vielleicht werden es ja auch zwei, wäre es bereits voll in meinem normalen MMO-Nutzungsbereich, und zwar eher am oberen Ende. Das Problem der Monatsgebühren stellt sich mir somit gar nicht erst groß, und auch bei nur einem Monat oder einigen Wochen Nutzungszeit fände ich den Geldwert gegeben. Ob es nun wirklich so sololastig wird (jenseits der ersten Stunden) muss man zudem sehen, auch dies wäre aber für mich persönlich eher ein Vorteil.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1607 - 7. Februar 2014 - 19:11 #

Jo war lustig:)
Ich weiss bis heut noch nicht ob ich´s zocken soll, obwohl ich es schon so lange auf amazon vorbestellt hatte.

Und da ja RoS/D3 im März kommt, naja, vielleicht mal irgendwann.

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 7. Februar 2014 - 20:36 #

"... Morrowind öd und leer, ..."
Pfft. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 7. Februar 2014 - 20:44 #

Aber hallo. Ich erinnere mich noch mit Schrecken an diese Mission in der Blight, wo man irgendwelche Zettel aufklauben musste, oder so ähnlich...

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15073 - 12. Februar 2014 - 10:56 #

Das waren noch Zeiten ;-)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 10. Februar 2014 - 9:11 #

Ich fand allerdings auch Morrowind eher das beste TES-Spiel bislang. Es gab tatsächlich ruhige und friedliche Bereiche und genau das hat es glaubwürdig erscheinen lassen. In Skyrim bin ich kaum ein paar Meter gelaufen, da hat mich gleich irgend eine Einsiedlerin ungefragt angegriffen.
Auch bei Outcast fand ich es so fantastisch, dass die Welt eher friedlich ist, wenn man die Wachen, wilden Tiere und deren Lager umgeht. So kann man auch mal entspannt sammeln gehen oder Quests erfüllen, die nichts mit Totschlagen zu tun haben.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 7. Februar 2014 - 20:38 #

Eine SDK am Freitag Abend. Das Wochenende fängt schon mal gut an!

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55782 - 7. Februar 2014 - 21:59 #

Interessant, Jörg spielt die englische Fassung und Heinrich die deutsche. Meistens ist es andersherum. Schöne und informative SDK, wie immer.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 7. Februar 2014 - 22:05 #

Keine Absicht auf meiner Seite, ich war zu doof, um auf Deutsch umzustellen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 7. Februar 2014 - 22:31 #

Pft, der Langer hat doch einfach keine Ahnung von Morrowind. Mach mal Kopfkino an :p

*Fanboybrille aufhab*

Danke für die SdK. Nicht, dass mein Interesse jetzt geweckt wäre, aber zumindest gewinne ich den Eindruck, dass das Spiel der Serie nicht unwürdig sein könnte. Wobei ich da jetzt auch keinen wirklich Grund sehe, warum man das als MMO machen muss. Wobei ich glaube, dass ich es mir mit einem Bezahlsystem wie bei Guild Wars 2 dennoch mal anschauen würde, allein schon um ein wenig durch Vvardenfell und Cyrodiil zu stromern.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166107 - 7. Februar 2014 - 22:37 #

Gute SDK, hat mich prima unterhalten. :)

Ein grundsätzliches Interesse an ESO besteht natürlich als Fan der Elder Scrolls-Serie und das Entdecken der verschiedenen Tamriel-Gebiete macht bestimmt Laune ohne Ende. Eigentlich stören mich nur die monatlichen Abo-Gebühren, mir wäre es lieber wenn man das Hauptspiel bezahlen muss und nochmal für neue Add-Ons, wie bei Guild Wars halt.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15392 - 8. Februar 2014 - 19:18 #

bin zwar ein eingefleischter WOWler, aber alleine das Kampfsystem wirkt testwürdig.

Karston Marston 11 Forenversteher - 841 - 8. Februar 2014 - 0:23 #

gab es wirklich so wenige zeigenswerte Stellen, dass insgesamt nur knapp 15 Minuten Spielszenen aus dieser Stunde zu bekommen war? Das machte quasi nur 7,5 Minuten pro Kritiker. Hätte gern mehr gesehen, auch einige Kämpfe wurden zum Teil weggeschnitten, dabei wars da grad so spannend für mich.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 8. Februar 2014 - 0:36 #

Wurde am Anfang von Jörg gesagt: Sie durften wegen NDA nicht mehr als 15 Minuten zeigen.

jediii 17 Shapeshifter - P - 6736 - 8. Februar 2014 - 10:02 #

Schöne Folge! Die begeisterung kann ich allerdings nicht teilen :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20616 - 8. Februar 2014 - 10:29 #

"Mutti!"
"Bist Du böse? Du BIST böse!"

:D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 8. Februar 2014 - 10:52 #

Hmm, ich bleibe dann doch lieber bei Skyrim. Weniger nervige Mitspieler. ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5683 - 8. Februar 2014 - 12:17 #

Schöne SDK aber ich warte wohl lieber auf TES VI.
Vorher vermutlich noch Fallout 4.

MichaelK.. (unregistriert) 8. Februar 2014 - 15:52 #

Ich habe irgendwie das Gefühl, man macht nur ein Online Spiel, damit man jeden Monat abkassieren kann. Oder welcher Oblivion oder Skyrim Fan wollte unbedingt ein MMO haben?

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 8. Februar 2014 - 16:32 #

Gegen eine Koop-Kampagne hätte ich nix gehabt :-D

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 8. Februar 2014 - 17:33 #

Ich glaube das wäre auch ein besseres Spiel gewesen. Ein normales Elder Scrolls für Gruppen von etwa 1-5 Leuten.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33721 - 8. Februar 2014 - 15:58 #

"Es gibt zu wenig Bumms und Plumps."
Das sind so Kommentare, die aus dem Zusammenhang gerissen besonders gut klingen. :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32745 - 8. Februar 2014 - 22:22 #

Die SdK hat mir wieder gut gefallen, obwohl ich persönlich mit MMOs nichts anfangen kann.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11641 - 9. Februar 2014 - 20:29 #

Alles ganz nett, aber schon sein seltsames Konzept ein MMO, das kein MMO sein will... Habe es für PS4 vorbestellt, hoffe die Grafik ist dann besser, denn die sieht in dem Video nicht sehr toll aus.

Grimwood 12 Trollwächter - 863 - 21. Februar 2014 - 17:06 #

Warum sollte es denn bitte plötzlich besser aussehen??

Es ist einfach immer wieder aufs Neue unglaublich, wenn man sich 99,9% aller MMOGs anschaut - wie weit die alle zurückgeblieben sind. Jedes exakt wie das andere, grottenlangweilig, grottenhässlich, grottenschlecht.

Allein solche Szenen, wie beim Ritual.. "klick", abgehacktes Animationsende, Charakter läuft nichtssagend weg ins Nichts. Schauder.

Gut, das habe ich schon vor 2 Jahren gesagt, aber es ist langsam wirklich an der Zeit für die guten Next-Gen MMOGs...

1000dinge 15 Kenner - P - 2852 - 10. Februar 2014 - 18:42 #

Hmmm. Kommt besser rüber als befürchtet, bleibt noch abzuwarten wie sich die MMO-Kompontente einfügt und wie die Kosten nun wirklich aussehen.

Ich persönlich würde keine Monatsgebühr zahlen, das lohnt sich für mich nicht.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1243 - 10. Februar 2014 - 19:32 #

Bin ja mal gespannt. Sieht schon interessant und "gut" aus. Aber ob das die Monatsgebühr wert ist, gerade bei so wenig MMO Anteil...?

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18183 - 11. Februar 2014 - 0:03 #

ich werde so langsam schwach. eigentlich will ich keine MMOs spielen, aber die Vorstellung, unabhängig durch die Gegend zu streifen und ab und zu auf einen einzelnen oder auf eine kleine Gruppe zu stoßen, sich ihnen anzuschließen und kurz etwas zu erleben. beim nächsten Mal geht es allein oder mit anderen weiter. so stelle ich mir Rollenspiel eigentlich vor. nicht so mit den Massen wie bei WoW und Co. wird drauf an kommen, wie dicht das Begehen der Server und die Spielerdichte auf der Welt sein wird...

mw08 13 Koop-Gamer - P - 1714 - 12. Februar 2014 - 16:10 #

Eigentlich fände ich ein MMO, welches Einzelspieler berücksichtigt (z.B. Destiny) ganz reizvoll. Ohne den Zwang ständig immer irgendwo parat sein zu müssen. Ich muss aber auch zugeben, dass ich bisher keine Erfahrung mit MMOs hatte.

Die SdK fand ich gut. Das was ich vom Spiel gesehen habe aber weniger. Es sind irgendwie unansprechend aus. Ich habe die Beta aber auch nicht gespielt. Sollte es für die PS4 eine Beta geben, versuche ich mal einen Platz zu bekommen. Ist jedenfalls kein Bornestell-Kandikat.

Skeptiker (unregistriert) 21. Februar 2014 - 17:01 #

Das schmale Werbebanner am unteren Rand des SdK-Videos hat bei mir gerade den Namen Hugh Jackman eingeblendet, als das Bild auf HL gewechselt hat, so dass es aussah wie eine Namenseinblendung im TV.
Die SdK jetzt mit Hugh Jackman - cool! Ohne Schminke sieht der aber genau aus wie HL ...

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3919 - 21. Februar 2014 - 17:09 #

Schön, Heinrich spielt MMO, hat mich an selige Buffed Zeiten erinnert. :-)
Lustig fand ich auch das Jörg in München auf englisch gespielt hat, während Heinrich in Vancouver auf deutsch unterwegs war. Das globale Dorf...

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 21. Februar 2014 - 18:37 #

Ein Jammer - Ich *liebe* die Elder Scrolls, eigentlich wäre dieser Titel ein Pflichtkauf. Aber Vollpreis+Abogebühr? Ich habe einfach nicht die Zeit, so viel zu spielen, dass sich das lohnt.

13€ im Monat können für Hardcore-Spieler, die täglich davor sitzen, angemessen sein. Für Gelegenheits-Spieler, die nur mal am Abend eine Stunde oder am Wochenende spielen wollen, ist das deutlich zu viel Geld. Diese Leute entgehen dem Hersteller als Kunden. Das ist etwa so klug, als wenn ein Vergnügungspark nur Jahreskarten verkauft, keine Tageskarten.

TESO will TES- und MMO-Fans gleichermaßen ansprechen, und ich finde es prima, dass bei diesen unterschiedlichen Fangruppen ein integrierendes Spiel herausgekommen ist. Aber es ist schade, dass die beiden Gruppen durch ein Abomodell getrennt werden, das auf klassische MMO-Spieler zugeschnitten ist. Das ist eindeutig eine verpasste Gelegenheit für Abo-Innovationen, beispielsweise für optionale Tages- und Wochenendtickets.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 21. Februar 2014 - 20:43 #

Allerdings kannst du es einen Monat lang spielen -- ganz wie ein Vollpreisspiel. Natürlich kannst du letzteres dann auch immer wieder rausholen, aber bei sehr vielen Solospielen ist man doch nach einigen Wochenenden durch beziehungsweise sieht bei MMOs eh zu sehr die Spielmechanik, um noch fasziniert zu sein.

Ich weiß, der Vergleich hinkt, aber in der Praxis habe z.B. ich wenige MMOs länger als einen Monat gespielt.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 21. Februar 2014 - 23:11 #

Ich habe die TESO-Beta gespielt, und bin wie Ihr davon sehr angetan. TESO ist ein echtes Premium-MMO. Aber der Premium-Preis richtet sich m.E. an Hardcore-MMO-Spieler, die ständig spielen, nicht an Gelegenheitsspieler wie mich.

Ich komme als Gelegenheitsspieler pro Monat nur ein paar Stunden zum Spielen. Bei Skyrim zum Anschaffungspreis von 60€ habe ich für die 200 Stunden Spielinhalt mehr als 1 Jahr zum Durchspielen gebraucht, ergibt monatliche Kosten für mich von rund 5€. TESO ist wohl genauso umfangreich für Skyrim, aber da schaffe ich im ersten Monat wahrscheinlich gerade mal die Einführungsregion. Anders herum gesagt: Das vollständige TESO-Paket kostet 80€ plus 13€ pro Monat, macht für das erste Jahr 236€ bzw. rund 20€ pro Monat. TESO ist für mich als Gelegenheitsspieler also umgerechnet etwa 4x so teuer wie Skyrim.

Ich würde mir wünschen, dass Zenimax zusätzlich zum Monatsabo für Hardcore-Spieler auch kleine Tickets für Gelegenheitsspieler anbietet. Man könnte z.B. *optional* auch Wochenend- und Tagestickets anbieten, wie in Freizeitparks. Auch Freizeitparks leben nicht allein von Jahreskarten, selbst wenn Stammbesucher diese bevorzugen. Die Gelegenheitsbesucher greifen meist zur Tageskarte. Langfristig erfolgreiche Geschäftsmodelle sollten m.E. möglichst für jeden Kundentyp etwas bieten.

WizKid 14 Komm-Experte - 2089 - 22. Februar 2014 - 2:10 #

An sich hab ich auch keine Probleme mit Onlinegebühren wenn der Gegenwert stimmt aber ich hab das gleiche Problem wie du. Ich zock einfach viel zu selten und da sind dann 15€ monatlich ein Ärgerniss.

Ich versteh nicht, warum sie nicht wie in Asien optional einen Stundenpreis anbieten. Das Gute dabei ist, daß man nach einigen Monaten beobachten könnte, ob sich 15€ dann doch lohnen, weil man unerwarteterweise doch öfter bzw. länger zockt.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 21. Februar 2014 - 22:07 #

Sehe ich auch so. Selbst wenn Zenimax mit neuen Inhalten nur so um sich schmeißen sollte, um die monatliche Gebühr zu rechtfertigen - an den Gelegenheitsspielern geht das Abomodell vorbei. Entweder sollten sie sich an "Der Herr der Ringe Online" oder an "Guild Wars" orientieren.

Was ich bisher von ESO gesehen habe, haut mich nicht vom Hocker. Da kann ich genausogut diverse Skyrim-Mods zocken. Bin echt mal gespannt, was ESO im Highlevel-Bereich so liefert.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 21. Februar 2014 - 22:29 #

tolle sdk, leider ist eine stunde mmn zu wenig, um das spiel "anzuspielen".
um lvl 6-7 herum kommt die erste ermüdung, weil man nach etlichen stunden immer noch im gleichen gebiet rumdümpelt.
hab nichts gegen langsames leveln, nur gegen stundenlanges rumgerenne in den gleichen paar hektar ohne etwas neues zu erleben bzw. zu entdecken.(ich levele in mmos bewusst langsam beim ersten durchgang, um ja nichts zu verpassen)
diese erste ermüdudungserscheinung so früh im spiel hat meine anfängliche begeisterung dann doch eher sehr getrübt.
vielleicht ist es bei den zwei anderen bündnissen anders, aber wüsten mag ich nicht und berge und schnee hab ich hier um mich mehr als genug :)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 21. Februar 2014 - 22:59 #

Spätestens Anfang nächsten Jahres wird es F2P, wetten?

ToOldForElder (unregistriert) 22. Februar 2014 - 1:28 #

Collect 3 Runes
Collect 3 Stones
Collect 3 Blablabla

Und dann folge dem Kompass. Im Video wird ja von "finden" gesprochen, aber das englische "collect" passt viel besser, denn nur wer suchet, der findet! Wer nicht suchen muss, der sammelt.

Da ein Rätsel! Monde und Sonnen in Steinkreisen, das sieht interessant aus! Oh, drücke "E". OK. Da ein Endgegner! Der wird mich fordern! Oh, 2 Hits und vorbei. OK. Da ein Mitspieler! Mit dem werd ich mich anfreunden! Oh, man ignoriert sich komplett, so als wäre der andere gar nicht da. OK. Da, eine Truhe! Die geht wie alles im Spiel sicher mit "E" auf. Oh NEIN, ein Minispiel wie aufm C64. OK.

Also wirklich. Es wird Zeit für einen radikal anderen Ansatz. Etwas wirklich Neues! Ein Rollenspiel, wo man mit seinen virtuellen Händen etwas anderes tut ausser nur töten. Wo Mitspieler nicht nur dafür da sind, Endbosse leichter zu besiegen. Wo man vom Bauer zum (von allen Mitspielern gewählten) Präsidenten aufsteigen kann, statt nur Punkte auf Stamina zu verteilen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 22. Februar 2014 - 2:52 #

Du sprichst von sogenannten Sandbox MMOs. Also so etwas wie Ultima Online oder EVE. Alternativen gab es da einige, allerdings wurde Vanguard inzwischen eingestellt und Archeage wird gerade zum Themepark umgebaut, weil wohl doch die meisten lieber solo spielen möchten. Bleibt noch Black Desert Online http://www.black-desert.com/. Das hat fantastische Grafik, es ist auch schon in der Beta, leider ist nicht bekannt, ob es hierzulande überhaupt kommt und mit welchem Zahlmodell, denn auch dieses Spiel kommt aus Asien und wird entsprechend hierzulande nicht viele Spieler ansprechen. Es gibt entsprechend auch noch keinen Publisher für Europa / Nordamerika.

Das grundsätzliche Artdesign ist zwar eindeutig von westlicher Fantasy inspiriert, die Charaktermodelle sind aber koreanische Schauspieler. Das sieht toll aus aber viele hier können sich mit den asiatischen Supermodel-Gesichtern (auch bei den Männern) sicher nicht so anfreunden. Gerade Sandbox Spieler gelten ja in der Hinsicht eher als Puristen.
Auch das Sandbox-Konzept erfordert halt meist (große) Gilden, weil man alleine halt nicht so viel auf die Beine stellen kann (ist in EVE z.B. ja auch nicht anders).

Das alles ist grundsätzlich schade, wie gesagt, die große Hoffnung war ja zunächst Archeage. Immerhin, der westliche Publisher ist wohl Trion Worlds und die haben mit Rift bewiesen, dass sie ein Spiel gut pflegen können. Allerdings soll es eben inzwischen auch für "Casualspieler" umgebaut worden sein. (Was es für mich persönlich übrigens eher interessant macht, denn ich bin auch nicht so der Hardcore-MMOler, sondern eher der Solo PvE Explorer). In den entsprechenden Foren ist Archeage aber inzwischen dadurch ziemlich in Verruf geraten.

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1232 - 22. Februar 2014 - 3:01 #

Absolut sehenswerte SDK.

Ich habe Morrowind und Oblivion gespielt. Derzeit (ich weiß: etwas verspätet) bin ich Skyrim verfallen, da es meiner Meinung nach wirklich ein Meisterwerk unter den Rollenspielen geworden ist und mich in eine fas­zi­nie­rende Welt mit unglaublich spannenden Abenteuern entführt hat. Die Dinge, die mich in Morrowind oder Oblivion aufgeregt oder verärgert hatten, gibt es in Skyrim fast nicht mehr. Die verbliebenen kleinen Macken habe ich mit Mods aus der Community entfernen können. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Modding-Community.

Auch "The Elder Scrolls Online" hat mein Interesse wecken können. Ich hatte mir eigentlich geschworen, nie wieder ein ("zeitfressendes" und mit Abo-Gebühren behaftetes) MMORPG zu spielen. Bei diesem Spiel oder einem gut gemachten "Witcher Online" könnte ich unter gewissen Voraussetzungen schwach werden:

Wenn ich eine monatliche Abo-Gebühr zahlen muss, dann darf das Spiel nicht auch noch den Vollpreis eines Singleplayer-Spiels kosten.
- oder -
Wenn ich eine monatliche Abo-Gebühr und einen Vollpreis für ein Spiel zahlen muss, dann möchte ich mit dem Vollpreis für das Spiel ein Online-Stundenkontingent erhalten, dass ich über mehrere Monate abspielen kann. Erst nach dem Abspielen des Kontingents darf eine Abo-Gebühr fällig sein.
- noch besser -
Anstelle von Monatsgebühren kann ich mir Stundenkontingente kaufen. Mit dem Vollpreis für das Spiel erhalte ich bereits ein fair bemessendes Stundenkontingent.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 22. Februar 2014 - 10:21 #

stell dir vor, du wartest 30 minuten um eine gruppe für einen dungeon voll zu bekommen. diese 30 minuten kannst du aber nicht viel tun(berufe schon gemaxt etc.).
wäre doof, das warten dann stundenweise zu bezahlen, nicht?^^

gibt noch viele bsp. gegen stundenabrechnung, wie dauernde disconnects(kann immer mal was nicht funktionieren), einen "schnell-schnell community" inkl. du machst zu wenig schaden, du darfst nicht mit, sonst müssen wir alle mehr bezahlen, entdecken wird teuer, weil leerlauf uswusf.

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1232 - 22. Februar 2014 - 15:02 #

Jupp, es gibt auch Argumente dagegen. Ich würde dennoch eine Stundenabrechnung vorziehen, da es bei mir garantiert einige Monate gäbe, in denen ich nur wenige Abende kurz Zeit zum Spielen hätte.
Man könnte ja z.B. auch beide Abomodelle anbieten.

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 22. Februar 2014 - 10:40 #

Sieht ja ganz nett aus. Aber bilde ich es mir ein, oder sieht die Grafik (sowohl bei Jörg als auch Heinricht) schlechter, detailärmer und comichafter aus als Skyrim auf der Xbox? Insbesondere die Charaktermodelle sehen irgendwie nicht so pralle aus (im Vergleich zu Skyrim). Der Eindruck mag täuschne.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 22. Februar 2014 - 14:45 #

Zumindest ich hatte ziemliche Performanceprobleme und hab die Grafik stark runtergedreht. Ich fand die Grafik subjektiv weniger cartoonhaft als noch auf der E3 vor einem Dreivierteljahr.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 22. Februar 2014 - 16:42 #

Nicht nur subjektiv, die ersten Screens vor zwei Jahren erinnerten doch erheblich an Darksiders. Letztes Jahr hatten sie dann schon ordentlich in Richtung "Realismus" geändert und jetzt sieht es halt aus wie Skyrim Light.

Allerdings sind die Hardwareanforderungen trotz deutlich schwächerer Grafik als bei Skyrim doch ziemlich hoch.

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 22. Februar 2014 - 18:57 #

Hi Jörg und auch Spirit,

danke für die Eindrucke! Die schwache Grafik und Performanceprobleme sind vielleicht dem Entwicklungsstadion geschuldet, dem Spiel zu wünschen wäre es.

An die Cartoon-Kritik kann ich mich jetzt auch wieder erinnern. Ich finde es fällt schon ziemlich auf, dass der Grafikstil ein anderer ist. Dass z.B. Gegner oder Leichen farbig umkreist werden, mag vielleicht dem MMO-Charakter geschuldet sein.

Die Innenlevels sehen einen Tick besser als die Außenlevels aus. Ich denke, der komplette Boden wirkt irgendwie (im Vergleich zu Skyrim) unorganisch und fake (damit meine ich nicht unbedingt die Texturen). Die Charakteranimationen (Bewegungsabläufe, auch wenn man nur die Hände sieht), finde ich sehr misslungen.

Auch diese Steine mit dem leuchtenden z.B. Blau drin sehen nicht wirklich nach 2014 aus.

Habe jetzt extra nochmal kurz in ein Xbox LP von Skyrim geschaut - jap, Landschaft und Charaktermodelle/Animationen sehen einfach besser aus. Und auch organischer / realistischer. Sehr erstaunlich.

Die Karte finde ich ähnlich wie Jörg auch nicht so gelungen, aber ok.

Trotz meiner Kritik habe ich durch die Stunde jetzt schon den Eindruck, dass das Spiel Spaß machen kann. *daumendrück* Entscheidend wird die Multiplayerkomponente. Das, was man davon jetzt sah, war eher ein Atmosphärekiller: Mitspieler muss zufällig denselben Gegner killen, beide tun das dann auch, jeder nimmt sich den Runenstein und weiter gehts. Ok, die einzigen MMORPGs bei denen ich längere Zeit dabeiblieb, waren UO auf einem RP Freeshard und LOTRO auf einem RP-Server. In die Richtung scheint es (bis jetzt) nicht zu gehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 22. Februar 2014 - 22:49 #

Spiele dieses Wochenende gerade Wildstar an. Als Spiel gefällt es mir viel besser als ESO. Zumindest wenn man die jeweiligen ersten zwei Stunden vergleicht.

Allerdings ist die Grafik dort nicht so wirklich meins und - Überraschung - die Systemanforderungen bei maximalen Settings sind noch höher als bei Elder Scrolls Online. So oder so, bei beiden Spielen spricht das nicht gerade für eine gute Optimierung (man denke, wie Guild Wars 2 dagegen rennt). Und ob sich da bis Release noch was tut? Das bezweifle ich ehrlich gesagt. Bei Wildstar kann es allerdings sein, da so ein Wasserzeichen-Beta-Filter über dem Bild liegt. Vielleicht kostet das ordentlich Leistung?

Ich muss Wildstar jedenfalls auf mittleren Einstellungen spielen, damit es gut flutscht und dann sieht es erheblich schlechter aus als selbst World of Warcraft. ESO lieft bei mir auf vollen Details recht flüssig. Wildstar hat dann bei mittleren Settings so einen gewissen PS2 Charme. Bei voll hoch gedrehten Einstellungen sieht es allerdings schon ziemlich nett aus, sofern man eben den Stil mag: WoW im Titan A.E. Stil / Setting.

Größtes Problem von Wildstar bisher, es ist viel zu leicht! Erster "Bossgegner", ich lese noch irgendwelche HUD Einblendungen und aufploppende Tooltipps während der Kampf schon läuft, drücke dabei eigentlich nur "1", schaue dann noch mal, was macht der eine neue Skill da eigentlich und plötzlich kippt der Boss tot um und ich so "Hä? Das war's"? An einer anderen Stelle mal zwei Gegner angelockt, denke schon, na, das könnte ja mal eng werden, was ist? Beide tot und mein Lebensbalken steht immer noch bei 90 Prozent obwohl ich mich nicht mal von der Stelle gerührt habe. Wohlgemerkt als Stoffi!

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 22. Februar 2014 - 19:41 #

Vielleicht sollte man beim SdK künftig einmal kurz die Grafik bis zum Anschlag hochdrehen, damit die Leute auch einen Eindruck von der vollen Grafik bekommen. Mit meiner älteren GTX 660 kann ich alle Grafikoptionen auf MAX setzen und bekomme damit ein für MMO-Maßstäbe hervorragend aussehendes Spiel. Folgende TESO-Videos zeigen den PVP-Modus bzw. PVE-Dungeons mit wahrscheinlich maximalen Grafikeinstellungen:
PVP-Modus: http://www.youtube.com/watch?v=8r8Ohd1TAbA
PVE-Dungeons: http://www.youtube.com/watch?v=JC4GVM1kCnA

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 22. Februar 2014 - 20:33 #

Danke für den Hinweis! Ich denke, die Landschaft sieht aufgrund von mehr Büscheln einen Tick echter aus in den Videos.

Ich habe trotzdem die Empfindung (also selbst bei den Max-settings) sieht es unorganischer und schlechter aus als die Landschaften bei Skyrim auf der Xbox (!).
https://www.youtube.com/watch?v=4WBey-Shh_8

Charaktermodelle und Animationen sind auch weiterhin nicht ansprechend aus. Kann ich schwer in Worte fassen. Vielleicht liegts am extremen Rundrücken bei gezogener Waffe oder den Proportionen.

Vielleicht trifft es deine Aussage, dass es für ein MMO-Maßstäbe setzt, den Kern. Denn imho sieht es schlechter aus als das SP-Spiel Skyrim auf der Xbox (zumindest beim Zuschauen).

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 22. Februar 2014 - 22:17 #

Natürlich sieht TESO nicht so gut aus wie Skyrim. Es hat auch eine geringere Questtiefe und weniger Möglichkeiten der Interaktion mit der Umwelt als Skyrim. TESO ist ein *MMO*, und wenn im Extremfall Hunderte von Spielern und deren Handlungen *gleichzeitig* auf dem Bildschirm dargestellt werden müssen, lässt sich dieses nur durch Abstriche erreichen. Ansonsten könnten nur Spieler mit Hochleistungs-PCs das Programm spielen, was nicht im Interesse des Herstellers und der MMO-Spieler liegt. Wer die Bildqualität und Tiefe von HighEnd-SinglePlayer-Spielen bei MMOs sucht, ist leider auf dem Holzweg. Ein MMO hat andere Prioritäten. Dennoch leistet TESO bezüglich der Bildqualität und der Qualität der Spielwelt m.E. mehr als die meisten vergleichbaren MMOs.

Cat Toaster (unregistriert) 27. Februar 2014 - 16:58 #

Nett? Die Landschaft sieht so eckig aus das ich mich spontan in einen LHX Attack Chopper sitzen will um ein paar Dreiecke zu bekämpfen. Gut, leicht übetrieben, doch schön geht irgendwie anders.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 22. Februar 2014 - 21:59 #

vielen dank

Noodles 21 Motivator - P - 30130 - 25. Februar 2014 - 1:23 #

Wieder eine schöne SdK. Aber ich brauche keine Elder-Scrolls-MMO, ich warte lieber auf den nächsten Singleplayer-Teil.

dragon235 18 Doppel-Voter - P - 11388 - 6. März 2014 - 4:00 #

Schöne SdK. Scheint ja als ob TESO so einiges richtig gut macht. Ich bin mir nur noch nicht sicher ob ich wirklich die Zeit und das Geld für ein weiteres MMORPG haben werde. Werde wohl erstmal die Tests und ersten Wochen abwarten und mich dann entscheiden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)