Switch angespielt: Legend of Zelda - Breath of the Wild

Switch WiiU
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 346591 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

14. Januar 2017 - 23:30 — vor 35 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p (mp4, 620 MB)
The Legend of Zelda - Breath of the Wild ab 56,39 € bei Amazon.de kaufen.
Jörg Langer ist aus Offenbach zurück von Nintendos Switch-Anspiel-Event. Dort hat er 100 Minuten lang The Legend of Zelda - Breath of the Wild gespielt (in fünf 20-Minuten-Häppchen, einer Begrenzung im Spiel wegen), und zwar offensichtlich den realen Anfang, ohne Demo-Einschränkungen.

Ihr erlebt diesen Anfang mit, erlebt, was passiert, als Jörg einfach mal die Switch aus der Docking-Station zieht, und seht mehrere Szenen aus der Open World, das Inventar, mehrere Kämpfe, Klettereinlagen und mehr.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 14. Januar 2017 - 23:37 #

Wünsche viel Spaß beim Ansehen! Detailnachfragen gerne, sofern ich sie halt beantworten kann :-)

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 10:57 #

Ich setze es mal hier hoch: Der Premium Link tut es nicht. Ich nutze den nämlich ganz gerne ;)

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12847 - 15. Januar 2017 - 11:17 #

Jup bekomme einen "404"

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7156 - 15. Januar 2017 - 14:57 #

Bei mir ist es jetzt ganz weg.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 15:20 #

Sorry, wir arbeiten dran!

(Edit: Geht jetzt)

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 14. Januar 2017 - 23:39 #

warum durftet ihr das spiel eigentlich nicht direkt abgreifen, so wie es zum beispiel digital foundry getan hat?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 14. Januar 2017 - 23:57 #

Keine Ahnung, das Equipment hatte ich jedenfalls dabei.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 14. Januar 2017 - 23:40 #

Sehr schönes Video. Das mit der Dockingstation sieht ja echt easy aus.
Grafikstil sieht Klasse aus und ,OMG!,Link hat jetzt richtigs Craftingequipment.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 14. Januar 2017 - 23:45 #

Kannst du was zu den Ladezeiten bei Spielstart bzw. im Spiel sagen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 0:00 #

Beim Spielstart nicht, weil das Spiel immer schon im Hauptmenü war. Die Ladezeiten nach einem Tod waren erfreulich okay, unter einer Minute auf jeden Fall. Komisch fand ich das "Authorizing" beim Einlegen des Slates am Anfang, als würde da was nachgeladen (sieht man am Anfang im Video, glaube ich). Vielleicht aber auch wirklich nur Dramaturgie. Im Spiel selbst gab es keine merklichen Ladezeiten, wobei man natürlich nie weiß, was in Cutscenes so im Hintergrund getrieben wird.

euph 23 Langzeituser - P - 44239 - 15. Januar 2017 - 0:17 #

Zumal die Zwischensequenzen nicht abbrechbar waren.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 15. Januar 2017 - 9:25 #

Doch, man konnte mit Y die "Anfrage" stellen und dann mit X skippen (nach einer gewissen Ladezeit)!

euph 23 Langzeituser - P - 44239 - 15. Januar 2017 - 10:18 #

Das sagst du mir jetzt.....Die Tante beim ersten anspielen hat auf Nachfrage gesagt, dass das nicht ging. Menno.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 15. Januar 2017 - 0:37 #

Cool, vielleicht die ersten Anzeichen das die Ladegeschwindigkeitn von den Cards wirklich gut sind.

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 0:38 #

Naja, ne Ladezeit unter einer Minute finde ich jetzt nicht sooooo berauschend. Unter ein paar wenigen Sekunden schon eher. ;D

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 12:49 #

Puh, unter einer Minute. Also bei Dishonoured 1 (PC) habe ich nach dem Tod eine Ladezeit von rund einer Sekunde. Maximal. Ok, ist PC, aber das ist für mich nun ein Benchmark. Bei Konsolen gelten andere Maßstäbe, klar.

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 13:04 #

dishonored ist aber auch kein open world spiel

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 13:08 #

Werde es mal demnächst in einer Open World testen und berichten :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 13:08 #

Bei Dishonored 2 hast du auf PC keine Nachladezeit von "maximal 1 Sekunde", auch nicht mit SSD.

GamingGott (unregistriert) 15. Januar 2017 - 13:51 #

von Dishonored 2 hat aber ja auch keiner geredet. Und die bei teil 1 sind blitzschnell.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 14:02 #

Ja, daher übernehme ich den Service, die eh etwas abseitige Diskussion wenigstens auf die ungefähr gleiche zeitliche Realität zu hieven. Nun hat nicht mehr niemand über Dishonored 2 geredet, verstehst du?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 14:34 #

Ich werde es mal mit irgendeiner Open World probieren.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 15. Januar 2017 - 15:27 #

Witcher 3 auf der PS4 hat ca. 40 sek ladezeit nach nem tod. Ausserdem hast da auch noch Ladezeiten beim wechsel zwischen den Regionen. Mal als kleiner Vergleich.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 15:40 #

Vielen Dank! Dann sind die 29 Sekunden / Maximal 1 Minute im Konsolenvergleich ja echt ok. Soooo oft stirbt man ja vermutlich eh nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 16:44 #

So, hatte einige Tode auf Band: Es dauert zwischen 5 Sekunden (runterfallen von Klippe, tot, aber kein "game over", zurück an diesrlbe Stelle) und nach einem "Game Over" – ab dem Continue-Drücken – 14 Sekunden; zählst du das Stoppen des Bildes beim Tod, das Reinfahren des "Game Over"-Schriftzugs mit und drückst sofort Continue, sind es 21 Sekunden.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 16:56 #

Hi Jörg,

klasse, vielen Dank. Also das ist schon sehr geschwind. Da kann man gar nix sagen.

Im Vergleich zu den HD Remakes wirkt es schon auch interessanter, vielleicht wird es ja mein erstes Zelda zum Durchspielen (das für den SNES und N64 habe ich glaube ich auch, aber war nicht so meines). Mal schauen. Dann aber vermutlich für die WiiU (hoffentlich ist das Gamepad integriert), weil ich die Switch nebst nötigem Zubehör für mich als zu teuer empfinde und es noch keine Spiele gibt, die ich unbedingt haben muss. Das wird sich mit Xenoblade und dem ersten Multiplayer Mario (2018?) vielleicht ändern. Der Preis (Konsole, nötiges Zubehör für zwei Spieler) muss sich dann aber auch ändern.

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 17:06 #

Danke für die Infos. Das ist ja mehr als ok. :)

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5956 - 15. Januar 2017 - 15:14 #

Ein Savegame aus dem Hauptmenü zu laden hat bei Treehouse 29 Sekunden gedauert.

Edwards (unregistriert) 14. Januar 2017 - 23:57 #

Was für ein schönes Spiel. Würde es doch nur auf leistungsfähigerer Hardware laufen.

Nintendo ist wie eine Jugendfreundin. Leider kann ich hier nicht einfach lächelnd darüber stehen und mir einreden, es sei mir egal. Habe ich eine Zeit lang versucht, funktioniert aber einfach nicht richtig.

Nintendo zu betrachten ist so, als müsse man einer guten Freundin aus der Kindheit, in die man selbst ein bisschen verliebt war, dabei zusehen wie sie nur noch rumhurt, nicht mehr auf sich achtet und einfach immer fetter und hässlicher wird. Man kramt dann traurig ein altes Photo aus dem Portemonnaie, betrachtet es traurig und schafft es trotzdem nicht, ihre Handynummer aus den Kontakten zu löschen. Weil man die Hoffnung einfach nicht aufgeben will, dass sie sich doch wieder fängt.

Neben all der Verachtung für die bescheuerten Entscheidungen die Nintendo zu der unbedeutenden Klitsche gemacht haben die sie heute leider sind, tut es mir trotzdem immer wieder aufs neue weh, diesen Untergang hilflos mit ansehen zu müssen. Wenn ich mir nur ausmale, welche geilen Games nie erschienen sind und wohl nie erscheinen werden weil man so gottverdammt stur an der eigenen, beschissenen Hardware festhält, als wäre es das Wort Gottes.

Mir graut vor dem Gedanken, was von Nintendo in fünf Jahren noch übrig sein wird - technisch hat man sowieso längst den Anschluss verloren. Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr, ob mich selbst ein Metroid noch zum Kauf von diesem mehr als nur kompromissbehafteten Mist bewegen könnte.

Wenn das Ruder in den nächsten 2-3 Jahren nicht entschieden Richtung Multiplattform herumgerissen wird, dann brauchen sich die verbliebenen Fans keine Sorgen mehr um SEGA-Vergleiche machen.

Nintendo ist dann das Atari von morgen. Und dass sie dann selbst schuld sein werden wird mir nicht die geringste Befriedigung bringen. :(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 0:05 #

Ich sehe das längst nicht wie du, Nintendo dürfte im Vergleich zum Sony-Konzern die deutlich solidere Firma mit den größeren Geldreserven sein. Komisch, dass du einerseits Multiplattform verlangst, andererseits mit Sega warnst. Sega hat doch seinen Marsch in die relative Bedeutungslosigkeit begonnen, als sie vom Plattformbetreiber zum Spiele-Publisher wurden.

Allein wegen Zelda werden sich Millionen von Leuten die Switch kaufen (oder, wer weiß, vielleicht erlebt stattdessen oder zusätzlich auch die WiiU einen zweiten Frühling)...

Edwards (unregistriert) 15. Januar 2017 - 1:01 #

Sony ist doch ein ganz anderes Kaliber. Die produzieren Filme, Musik, Fernseher, Smartphones, Kameras etc.

Wenn so ein Konzern ins Wanken geraten sollte, dann springt der (japanische) Staat als Retter ein.

Sega existiert im Grunde nicht mehr. Das ist nur noch der Markenname. So wie es bei Blaupunkt, Grundig und Telefunken der Fall ist. Sie wurden 2004 vom Pachinko-Hersteller Sammy aufgekauft, die einfach keine Ahnung von Videospielen hatten und haben. Daher sind heutzutage alle wichtigen Sega-Marken bis auf Sonic Geschichte und auch das hat Qualitätsschwankungen, die es unter Sega nie gegeben hätte.

Zelda ist super für die Fans, aber die Wii war nicht wegen Twilight Princess ein Erfolg, sondern wegen Wii Sports. Twilight Princess hat sich nur 7 Millionen mal verkauft. Selbst wenn die sich alle nur wegen Zelda die Wii gekauft hätten wäre die Konsole kein Erfolg geworden.

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 15. Januar 2017 - 2:47 #

Irgendwie erinnern mich solche Ansichten immer an den plötzlichen Hass auf Warren Spector.

Einerseits finde ich es interessant, wie wenig sich Fans mit Zahlen beschäftigten und andererseits wie unterschiedlich die Ansichten sind.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 15. Januar 2017 - 5:16 #

ich frage mich immer wieder, wieso leute auf diese schlussfolgerung kommen. jetzt höre ich das von dir als spieleredakteur auch noch. SEGA ist nicht bergab gegangen weil sie angefangen haben andere platformen zu supporten, umgekehrt wird ein schuh draus.

SEGA war vor dem boom der heimkonsolen ein erfolgreicher hersteller von arcade-spielen, konnte aber diese marken nicht erfolgreich fortführen im heimkonsolen-markt. dort wurden auf einmal andere genres interessant und SEGA-konsolen wurden mehr und mehr mit spielen von drittentwicklern assoziiert. aufgrund fragwürdiger platform-entscheidungen (hmm, das erinnert doch verdächtig an Nintendo), stichwort MegaDrive-addons, saturn-systemarchitektur, haben sie stetig an drittentwickler-support und kunden eingebüßt, bis sie dann mit der dreamcast endgültig raus waren.

erst ab dem punkt hat sich SEGA zwangsweise umorientiert und angefangen ihre marken für alle systeme anzubieten, da sie ja selbst keines mehr hatten. für SEGA war das die rettung und nicht der grund des untergangs, ansonsten würde das unternehmen heute gar nicht mehr bestehen. der vergleich passt hier insofern nicht, da Nintendo nie probleme hatte mit ihrem angebot an marken und deren populärität. ganz im gegenteil, der absatz ihrer systeme limitiert den kommerziellen erfolg ihrer spiele.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 10:03 #

Lies meinen Comment bitte noch mal. Da steht "Bedeutungslosigkeit"; da steht nicht die kausale Folgerung, die du ihm unterstellst; er schließt nicht aus, dass die Entscheidung wirtschaftlich nötig erschien. Ich glaube nur nicht, dass bei Nintendo diese Entscheidung als Vorbild dient...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 15. Januar 2017 - 12:45 #

"Sega hat doch seinen Marsch in die relative Bedeutungslosigkeit begonnen, als sie vom Plattformbetreiber zum Spiele-Publisher wurden."

auch wenn du damit keine kausale folgerung implizieren willst, aber die aussage ist dennoch unsinn. der marsch in die bedeutungslosigkeit Segas begann ja schon vorher. der wechsel zum spiele-publisher verhalf ihnen, dass sie nicht darin untergegangen sind. das war keineswegs der beginn, sondern umgekehrt das ende dieses abstiegs per notbremse.

daher finde ich es immer wieder kurios, wenn man innerhalb von diskussionen über Nintendo mit Segas angeblichen untergang durch den ausstieg aus dem konsolenschäft "droht". da komme ich mir bei solchen verdrehungen der videospiel-geschichte manchmal vor, als ob ich der einzige bin, der die damaligen konsolengenerationen bewusst verfolgt hat.

der verweis Edwards auf die irreführenden Sega-vergleiche von Nintendo-fans fand ich daher in seiner argumentation passend. das wird merkwürdigerweise immer wieder hervorgebracht, obwohl sich ja Nintendo schon länger auf diesem pfad befindet. das unternehmen beschränkt sich schlussendlich nämlich selbst, indem es weiterhin an eigens produzierten systemen festhält. aber Nintendo sieht sich selbst wohl immer noch in erster linie als spielzeug-hersteller und nicht als entwickler von videospielen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 13:21 #

Im Nachhinein ist man immer schlauer, und sehen die letzten Konsolen von Sega wie sichere Verlierer aus. Das musste aber nicht so sein, schon relativ kleine Timing-Änderungen hätten die Sache ganz anders aussehen lassen können. Darum ist der "vorher begonnene Marsch in die Bedeutungslosigkeit" nur deine nachträgliche Einordnung. Es hätte auch anders laufen können. Strategisch aber hat sich Sega mit der Abkehr vom Konsolenbusiness dazu entschieden, davon bin ich überzeugt. Von da an konnte man nur noch auf die eigenen Marken vertrauen, nicht mehr auf eine eigene Hardware-Plattform. Vielleicht siehst du ja den Unterschied.

Du kannst aber gerne weiterhin Rechthaberei betreiben. Schließlich bist du ja der Einzige, der den Durchblick hat, weil es ja in diesem Fall die unumstößliche einzige Wahrheit gibt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 15. Januar 2017 - 13:30 #

ich habe nicht behauptet, dass mir das vorher schon alles klar war. wir reden ja gerade im rückblick über die vergangenheit und in der hinsicht ist deine aussage einfach mumpitz. da gehst du echt zu weit mir rechthaberei unterstellen, nur weil ich dir inhaltlich widerspeche.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 14:04 #

Ich reagiere eher auf dein Vokabular als auf den Umstand, dass du eine andere Meinung hast. Mir schien es nämlich, du bezeichnetest meine Meinung als Unsinn, und dass nun auch Spieleredakteure nicht in der Lage sind, eins und eins zusammenzuzählen.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 15. Januar 2017 - 13:54 #

Segas endgültiger "untergang" als konsolenhesteller kam ja mit der dreamcast. Für mich war das damals nicht nachvollziehbar da ich die dc , beim launch, als stärkste Konsole empfunden habe und auch das spiele lineup mit soul calibur, crazy taxi, sonic adventures&co ziemlich stark war. Am horizont wartete allerdings schon die neue playstation und daher ging die dreamcast unverdient unter. Wenn man diese geschichte zu grunde legt handelt nintendo gar nicht dumm: sony und microsoft kämpfen doch schon im Bereich "klassische konsole, highend hardware" um den markt. Wenn nintendo mit einer gleich konzipierten konsole als dritter mitbewerber einsteigen würde wäre das wohl nicht sooo klug. Stattdessen versuchen sie ihren konsolen ein alleinstellungsmerkmal zu geben, bei der wii mit grossem bei der wii u mit mässigem erfolg, und sich mit starken exklusivtiteln zu empfehlen. Ich bin sogar mal so böse und sag das die nintendo konsolen ab dem GC die perfekten zweitkonsolen sind. Bei mir stellt sich immer die frage PS oder xbox (schwankt von Generation zu Generation) und nebendrann steht immer die aktuelle nintendoplattform. Somit habe ich, für mich, die beste spieleabdeckung und bekomme bis auf 1-2 ausnahmen alle spiele die mich interessieren.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 14:05 #

So ähnlich kenne ich das auch. Nintendo ersetzt natürlich keinen PC und auch nicht mein Fallout 4 oder was ich an Brocken auch immer gerade spiele. Aber eine Nintendo gehört ebenso in jeden ordentlichen Haushalt, wie ein Toaster ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 14:06 #

Sehe ich ähnlich. Allerdings frage ich mich, ob die klare Spreizung zwischen Familien-Kiste (die Fun-Con-basierten Spiele) und "Hardcore-Konsole" (Zelda und Co., und bitte nicht den Fehler machen, Hardcore mit Grafik-Power gleichzusetzen) so schlau ist. Aber das werden sich die Herrschaften schon genau überlegt haben, und genug Zahlenmaterial dürften sie seit spätestens Wii-Zeiten zu dem Thema auch besitzen.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 15. Januar 2017 - 14:23 #

Der Gamecube war definitiv noch als Hauptkonsole gedacht. Von der Leistung aktuell (zwischen PS2 und Xbox) und mit vollem 3rd Party Support.
Alle Electronic Arts Sportspiele, alle Shooter dieser Generation (Timesplitters, CoD, MoH) Rennspiele und auch damals ganz neu die besten Sega Spiele incl. neuer Franchises wie Super Monkey Ball.
Dazu natürlich die Nintendo Titel mit Metroid, Zelda, Pikmin, Mario Kart, Smash usw usw.
Der Gamecube wurde nur zwischen der Xbox (die ja kaum erfolgreicher war als der GC) und der PS2 (die damals mega erfolgreich war) eingequetscht.
Die Xbox war erste Wahl für die Technik Freaks, damals mit der mit Abstand höchsten Leistung und neuen interessanten Franchises (Halo) und die PS2 wurde von allen Leuten gekauft die gute Erfahrungen mit der PSX gemacht hatten und Sony jedes Versprechen geglaubt haben (es hiess anfangs das die PS2 so Leistungsfähig wäre das sie bei Fussballspielen jeden Grasshalm auf dem Spielfeld einzeln darstellen könne). Dazu kam natürlich das mit dem sich einstellenden Erfolg auch die Publisher immer mehr auf die PS2 als Leadplattform gesetzt haben obwohl sie damals die technisch schwächste Konsole war.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 16:19 #

Die PS2 hat wie die PS1 einen Haufen richtig guter Spiele gebracht.
Als ich vor wenigen Jahren die Sammlung aufgelöst hatte war ich echt erstaunt über die guten Preise die die Teile gebracht hatten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 15. Januar 2017 - 20:52 #

die basis ist halt bei Sega auch schon vor der Dreamcast weggebrochen und an Sonys PS1 und Nintendos N64 verloren gegangen. und mit seinen 9 millionen verkauften geräten ist das auch gar nicht so weit entfernt von dem erfolg einer WiiU.

wenn denn dieses konzept auch aufgehen würde sich abseits aufzustellen. du hast ja seit dem SNES einen stetigen rückgang der spielerbasis bei ihren konsolen. die meisten konsolenspieler dürften ohnehin einen PC im haushalt und damit auch schon ein zweitsystem haben (mal abgesehen von smartphone oder sogar handhelds). dem ziel bei seinem system ein alleinstellungsmerkmal zu haben steht es ja nicht im wege, dieses auch konkurrenzfähig zu entwerfen.

denn der rückgang der spielerzahlen hat ja auch entscheidend mit dem schwinden des dritthersteller-supports zu tun. die nostalgie zum NES und SNES kommt ja auch nicht zustande durch die nintendo-spiele alleine, sondern weil diese systeme so etlich viele klassiker hatten, die von verschiedensten entwicklern kamen. wenn Nintendo bei ihren konsolen wenigstens das normale technische niveau liefern würde, dann hätte man zumindest auch multiplatform-titel im angebot. und ihr gerät wäre dann inklusive alleinstellungsmerkmal eine echte alternative zu den konkurrenzprodukten und würde nicht nur als zweitsystem in frage kommen.

nach der jetzigen präsentation zu urteilen scheint aber Nintendo gar nicht interessiert zu sein, ihre spielerbasis auszubauen. offensichtlich will man mittels hoher preise das ganze rentabel gestalten. ich kann mir nicht denken, dass das gut geht.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 15. Januar 2017 - 0:46 #

Ich glaube du müsstest dir die Spielebranche mal etwas genauer anschauen bevor du so nen Käse postest!
Nintendo = unbedeutende Klitsche?! *headdesk*
Unangefochtener Führer im Handheldsektor
Hast gesehen wie sie von Apple hofiert wurden für Mario Run?
Dank Pokemon Go diesen Sommer in allen Medien gewesen.
Immer noch einige der Zugstärksten Franchises im Portfolio
Und wenn du dir vor einem Jahr Aktien gekauft hättest würdest du jetzt jubeln.
Nintendo ist weit davon entfernt unbedeutend zu werden, zumal sie, im Gegensatz zu Sega damals, über ordentlich Kapitalrücklagen verfügen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4824 - 15. Januar 2017 - 3:03 #

Unangefochtener Führer im Handheldsektor
- Weil sie als einziger noch einen Handheld aktiv unterstützen. Kein Kunststück in einem Rennen erster zu sein, wenn man der einzige Teilnehmer ist. Wenn wir jetzt Smartphones mitzählen sieht es auf einmal schon ganz anders aus.
Hast gesehen wie sie von Apple hofiert wurden für Mario Run?
- Sie waren auf einer Keynote von Apple. Apple hat auch Beats hofiert, sagt das was aus?
- Dank Pokemon Go diesen Sommer in allen Medien gewesen.
Und praktisch nichts damit verdient...
Immer noch einige der Zugstärksten Franchises im Portfolio
- Was sich bei der WiiU nicht zu entsprechenden Hardwareverkäufen geführt hat.
Und wenn du dir vor einem Jahr Aktien gekauft hättest würdest du jetzt jubeln.
- Und wenn du vor einem halben Jahr welche gekauft hättest weinen...
Nintendo ist weit davon entfernt unbedeutend zu werden, zumal sie, im Gegensatz zu Sega damals, über ordentlich Kapitalrücklagen verfügen.
- Was sagt uns das über die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, wenn selbst du dich bei der Verteidigung auf die hohen Kapitalreserven zurückziehst?

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 3:43 #

-sie waren auch gegen psp und vita klar vorne
-beats sind teil von apple
-sie waren mit pokemon go prominent in den medien, von hohem gewinn war doch keine rede
-die zugstärksten franchises neben mario sind unter anderem pokemon und animal crossing, beide nicht mit einem hauptteil auf der wiiu vertreten
-nintendo macht immernoch gewinn

Teut Game Designer - 503 - 15. Januar 2017 - 10:54 #

Du sagtest:

- Weil sie als einziger noch einen Handheld aktiv unterstützen. Kein Kunststück in einem Rennen erster zu sein, wenn man der einzige Teilnehmer ist. Wenn wir jetzt Smartphones mitzählen sieht es auf einmal schon ganz anders aus.

Spielt eine Rolle, trotzdem machen sie ein sehr gutes Geschäft damit.

- Dank Pokemon Go diesen Sommer in allen Medien gewesen.
Und praktisch nichts damit verdient...

Solltest du mal genauer recherieren. Durch Pokemon Go waren alle älteren 3DS Titel wieder in den Charts und der 3DS ausverkauft (!) in USA. Nix verdient? Oh man.

Und wenn du dir vor einem Jahr Aktien gekauft hättest würdest du jetzt jubeln.
- Und wenn du vor einem halben Jahr welche gekauft hättest weinen...

Diskussion nur wegen Diskussion. Aha, schau dir die Entwicjklung von Nintendo der letzten Jahrzehnte an und vergleiche dies mit den vielen anderen Firmen in der Branche. Ach halt, viele davon gibt es ja nicht mehr.

Nintendo ist weit davon entfernt unbedeutend zu werden, zumal sie, im Gegensatz zu Sega damals, über ordentlich Kapitalrücklagen verfügen.
- Was sagt uns das über die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, wenn selbst du dich bei der Verteidigung auf die hohen Kapitalreserven zurückziehst?

Nintendo ist gut aufgestellt. Sowohl Reserven als auch Umsätze und IP's. Du siehst wohl alles negativ und trollst rum statt beizutragen.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 15. Januar 2017 - 11:25 #

@Teut Hast eigentlich alles gesagt was ich ihm antworten wollte. :-)
Kurz zum handheldsektor: Mittlerweile sind sie der einzige anbieter aber nur weil sie sich gegen alle konkurrenten, inklusive sony, durchgesetzt haben. Auch die ganzen analysten und kritiker die behauptet haben der 3DS würde floppen da keiner mehr nen handheld braucht wurden eines besseren belehrt. Klar spielen viele leute auf dem smartphone aber wenn du ernsthaft mobile spielen willst brauchst ein digikreuz und knöpfe.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 11:52 #

Mich erstaunt eher, wie kampflos der Handheld Markt dem 3DS überlassen wurde. Was kauft man seinem computerspielfähigem Kind als erstes? Natürlich ein DS. Ist ja quasi schon kulturelle Pflicht.
Alternativen? Keine echten.

zuendy 14 Komm-Experte - 2319 - 15. Januar 2017 - 13:00 #

Mein Gedanke.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 15. Januar 2017 - 13:14 #

Die Frage ist, ob diese Pflicht auch von denen so gesehen wird, die nicht in den 80ern bis frühen 2000ern sozialisiert wurden? Heutige Kinder wachsen ab der Grundschule mit einem Smartphone auf, ich weiß echt nicht, ob der Drang zu einem Handheld da später so groß sein wird? Konsole, klar, aber Handhelds, die fast eh nur zu Hause genutzt werden, fallen irgendwie aus der Zeit.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24945 - 15. Januar 2017 - 19:02 #

Also bei Kindern im Grundschulalter sind Nintendo-Marken wie Pokemon immer noch hoch im Kurs. Ein iPhone haben die meisten doch erst auf der weiterführenden Schule.

Just my two cents 16 Übertalent - 4824 - 15. Januar 2017 - 13:41 #

Hach der Trollvorwurf.
- Nintendo ist gut aufgestellt. Sowohl Reserven als auch Umsätze und IP's. Du siehst wohl alles negativ und trollst rum statt beizutragen.
http://www.ntower.de/news/43173-so-viel-gewinn-erzielte-nintendo-im-ersten-gesch%C3%A4ftshalbjahr-2016-2017/
"Der Umsatz des Unternehmens fiel im Vergleich zum vorherigen Halbjahr um 33%, auf 136,812 Milliarden Yen (1,2 Milliarden Euro). Innerhalb des operativen Geschäfts Nintendos, also sämtlichen Unternehmensaktivitäten, kommt man daher auf einen Verlust von 5,947 Milliarden Yen (52,32 Millionen Euro)."
Das sind die Zahlen des letzten Geschäftshalbjahrs - 52 Millionen Euro Verlust. Das Nintendo am Ende trotzdem Gewinn machte lag nur daran, dass man Beteiligungen an den Seattle Mariners verkauft hat. Und wenn sie Switch nicht reinknallt, was ich aktuell nicht glaube, wird sich das auch erstmal nicht ändern - dass das letzte Weihnachtsgeschäft unter völligem Ausschluss von Nintendo stattfand und die ihre ganze Hoffnungen auf den März legen müssen macht es nicht besser. Trollen mit Zahlen...
Und Nintendo nützen ihre IPs nichts, wenn es ihnen nicht gelingt damit Hardware zu verkaufen.
- Solltest du mal genauer recherieren. Durch Pokemon Go waren alle älteren 3DS Titel wieder in den Charts und der 3DS ausverkauft (!) in USA. Nix verdient? Oh man.
Muss ich einem Game Designer erklären, dass es nicht auf Steigerungen sondern auf absolute Zahlen ankommt? So blendend verkauft sich der 3DS nicht mehr - im Gegenteil, die Verkäufe sind im vergangenen Jahr stetig sinkend gewesen, entsprechend auch die Produktion und Vorratshaltung der Händler, nun kam es nach Pokemon Go zu einem Einmaleffekt(!) und die Menge hat einmal(!) nicht ausgereicht. Gleiches bei den Pokemon Spielen. So dolle Spielereleases und Verkäufe hatte der 3DS letztes Jahr nicht mehr, da in den Charts wieder einzusteigen bedeutet in absoluten Zahlen nicht viel...
Um deine Recherche zu ermöglichen, hier mal die 3DS verkaufszahlen für Nordamerika:
https://www.nintendo.co.jp/ir/library/historical_data/pdf/consolidated_sales_e1606.pdf
Das der 3DS dort tatsächlich laufend ausverkauft war kann daran liegen, dass Nintendo schlicht die Produktion gedrosselt hat, könnte an einer neuen Konsole liegen, die entsprechende Kapazitäten benötigt...
- Diskussion nur wegen Diskussion. Aha, schau dir die Entwicklung von Nintendo der letzten Jahrzehnte an und vergleiche dies mit den vielen anderen Firmen in der Branche. Ach halt, viele davon gibt es ja nicht mehr.
Sagt der richtige... Vermutlich hat der letzte Eisverkäufer für Kühlschränke auch blühende Landschaften vor sich gesehen als der letzte Konkurrent zugemacht hat und dann haben auch die letzten Kunden sich elektrische Kühlschränke gekauft...

Ich mag Nintendo und hier liegen mehrere Nintendo Geräte rum und sich auch noch regelmäßig in Betrieb, ändert aber nichts daran, dass Nintendo aktuell mit seinem Geschäftsmodell ein Problem hat und ihre Bargeldreserven ändern daran nichts. Ich wette keinen Pfifferling, dass Nintendo den 3DS über 2017 hinaus unterstützen will und wird, die setzen voll auf die Switch - und die ist kein Handheld und für eine stationäre Konsolen ist Nintendo da imho faule Kompromisse eingegangen, gerade was die Leistungsfähigkeit der Hardware angeht und ihr HD-Rumble wird keine einzige Konsole verkaufen - das ist mit ziemlicher Sicherheit nicht das neue WiiMotion.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2640 - 15. Januar 2017 - 15:55 #

Wenn du schon mit Zahlen um dich wirfst dann bitte auch in relation! Das Nintendo einem Umsatzrückgang im letzten halben Geschäftsjahr hat ist doch logisch wenn die neue Konsole bereits angekündigt ist. Wer kauft jetzt noch massenweise Wii u's wenn in zwei monaten die Switch erscheint?
Nächster Punkt: trotz allem macht nintendo gewinn! Sony z.b. hofft das sie im laufenden Geschäftsjahr (endet im märz) erstmals seit 3 jahren wieder schwarze zahlen schreiben.
Und dann ist es halt so, ob dir das passt oder nicht, Nintendo hat weiterhin Rücklagen in Milliardenhöhen. Von wegen die ganzen Hoffnung ruhen auf März. Im gegensatz zu Sega die beim DC alles auf eine Karte gesetzt haben würde Nintendo, nach aktuellem Stand, auch einen mittelmässigen Erfolg der Switch überstehen.
Zu deiner "Analyse" des 3DS am amerikanischen Markt: soviele "kann" und "könnte"! Oben behauptest du auf harte zahlen zu setzten und einen absatz weiter spekulierst du selbst wild rum damit die aussagen in dein bild passen.
Und wenn es darum geht sich die Entwicklung von nintendo in den letzten jahrzehnten anzuschauen: im letzten Jahrzehnt hatten sie die Wii die so erfolgreich war das sie die konkurrenz um klassen geschlagen hat und es ermöglichte nintendo riesige rücklagen zu bilden. Sie dominieren weiterhin mit jedem neuen system den Handheldsektor und die Entwicklung des Kurses im letzten Jahrzehnt ist mehr als beachtlich. Spar dir also deine selbstgebastelten prognosen und warte es doch einfach ab! Das schöne ist doch das für jeden was am Markt ist! Wenn dir Grafikpower das wichtigste ist Spiel am PC, wenn du ne grösstmögliche Thirdpartie unterstützung willst greif zu PS4 oder xbox one, wenn du mobilmspielen willst nimm 3DS und smartphone und wenn du auf die exklusiven Franchises und kleinere innovationen stehst hol dir die Switch. Ist doch alles gut.

Just my two cents 16 Übertalent - 4824 - 15. Januar 2017 - 17:34 #

- trotz allem macht nintendo gewinn!
Weil sie eine Beteiligung an einem US Sport Team verkauft haben. Operativ waren es 50 Millionen Verlust. Auch dein Ausrufezeichen ändert da nichts dran.
- Sony z.b. hofft das sie im laufenden Geschäftsjahr (endet im märz) erstmals seit 3 jahren wieder schwarze zahlen schreiben.
Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Zum einen hat Sony auch im letzten Geschäftsjahr schwarze Zahlen geschrieben und zwar primär WEGEN der Playstation 4. deren Gewinne halfen nämlich die Verluste in anderen Konzernbereichen auszugleichen. Also wenn du schon mit Behauptungen um dich wirfst...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/playstation-verhilft-sony-zu-jahresgewinn-a-1089781.html

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14319 - 15. Januar 2017 - 17:20 #

Ich hoffe, du bist mit deiner jetzigen Partnerin glücklich und wirst nicht irgendwann mal so über sie reden.

Auch wenn es möglicherweise nur um eine fiktive Jugendfreundin geht, und man sich streiten kann, ob das ein passender Vergleich ist, aber eine derartige Ausdrucksweise im Zusammenhang mit Frauen finde ich unter aller Kanone.

So, und jetzt könnt ihr mich gerne Spaßbremse nennen, aber das musste jetzt sein.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 17:29 #

Ich finde deine Anmerkung nachvollziehbar. Fand die Äußerung auch sehr unreif.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 18:24 #

Zwar ein wirklich etwas unpassender, aber irgendwie dennoch (inhaltlich) treffender Vergleich.

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 16. Januar 2017 - 10:52 #

Wenn ich mich der Sprache bedienen möchte, wäre es nicht die Frage: Wer hurt herum? Nintendo, die konsequent einer Linie folgen, PS4 und Xbox, welche sich ständig an den Markt anpassen, oder der Spieler, welche sich immer für das hübscheste System entscheidet?

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 16. Januar 2017 - 13:18 #

Genau der Gedanke kam mir auch ;)
Mit jeder Konsole rummachen, die flott daherkommt, und sich nachher wundern, wenn man alt, aufgedunsen und verbraucht außen vor steht :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3651 - 16. Januar 2017 - 13:24 #

Wir leben alle in einem gigantischen Puff, Leute! Merkt ihr das nicht!?!? :P

Just my two cents 16 Übertalent - 4824 - 16. Januar 2017 - 16:42 #

Firmen die sich dem Markt anpassen machen was verkehrt? Gut das Nintendo noch wie 1889 Spielkarten verkauft...

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 16. Januar 2017 - 17:19 #

Irgendwie bist du nur noch am bashen, oder?
Erinnere dich doch einfach an die von Anfang an totgesagte Wii:
Zu schwach, zu teuer, doofe Spiele, findet doch eh keinen Anschluss an den Markt - kurz: Nintendo ist tot.

Microsoft macht schon seit Jahren alles falsch. Seit Windows 3.0 gibt es kein Computerforum, in dem nicht anhand von genauen Marktanalysen Microsofts in Kürze zu erwartender Zusammenbruch prognostiziert wird.

Wenn dir die Switch nicht gefällt, sag das doch und gut ist's.

Just my two cents 16 Übertalent - 4824 - 16. Januar 2017 - 19:02 #

Ich widerspreche...
Ich fand die Wii von Anfang an cool, daher steht hier auch eine, wie auch ein 3DS und ältere Nintendo Hardware...
Ich sehe nur die Realität etwas anders. Hier ist ja anscheinend bei den meisten alles schick und gut bei Nintendo. Ich sehe es aber so, dass sich Nintendo mehr und mehr in eine Nische flüchtet. Das ist nicht grundsätzlich verkehrt, nur wird diese zunehmend kleiner und damit langfristig für Nintendo gefährlich. Schon bei der WiiU war sie zu klein um abseits von Nintendo noch nennenswerten Support von Drittherstellern zu bekommen und wenn ich mir das Third Party Lineup zum Launch der WiiU anschaue und das mit der Switch vergleiche dann ist absehbar, dass auch die Switch wieder eine reine Nintendoveranstaltung wird und wenn ich mir dann ihre Preispolitik anschaue wird es für mich völlig unverständlich. Die Nische wird immer kleiner und das ist nicht Gesund für Nintendo. Klar sollen sie sich treu bleiben und in Schönheit sterben. Dann haben wir am Ende alle Gewonnen...

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 16. Januar 2017 - 23:45 #

Ich tue jetzt einmal etwas ganz böses: Ist Dir eigentlich klar, daß Du Dich wie Nintendo verhältst? Du machst Dein Ding und schreibst es. Jenes muss ich nicht mögen. Dein Leben auf GG (oder auch sonst) könnte wesentlich angenehmer sein, wenn Du Dich immer der Masse an schließt. Das tust Du aber nicht und jenes akzeptiere ich... zumindest solange bis Du wirre Verschwörungstheorien abseits jeder von mir möglichen erscheinen Realität schreibst.
Die marktwirtschaftliche Realität sieht ohne Frage anders aus (höher, weiter mehr), aber so kess, wie mir gerade zu Mute ist, behaupte ich einmal, wir sehen Sony vor Nintendo fallen.

Ich bin übrigens für einen Trunkenheitstest vor dem Beitrag abschicken. Mit einer Viertel Flasche Fuselwhisky sollte man keine Antworten mehr verfassen dürfen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 17. Januar 2017 - 0:39 #

ich halte mal dagegen und prophezeie, dass die Switch Nintendos letzte konsole sein wird ^^

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 17. Januar 2017 - 1:35 #

Sagen wir in 10 Jahren und eine Pro zählt auch?
Eine Flasche Paddy?

Just my two cents 16 Übertalent - 4824 - 17. Januar 2017 - 1:34 #

Da halte ich gegen und sehe auch die Chance, dass das die letzte Nintendo Konsole wird...
Wenn wir uns nur auf den Konsolenbereich konzentrieren hat Sony mit der PS3 gegen die 360 verloren und die gesamte Vorstellung der PS4 war ein einziges "wir haben verstanden" aka "This is for the Players", womit sie erfolgreich Microsoft in dieser Generation in die Ecke gedrängt haben.
Nun hat bei Nintendo mit der WiiU so einiges nicht geklappt und das Ding ist daher untergegangen. Nun präsentieren sie die Switch und kommen mit Ideen um die Ecke, bei denen man glaubt, dass man bei Nintendo völlig den Boden verloren hat. Ich verstehe völlig, dass man versucht XBOX Live und PS Plus nachzueifern und dem Kunden monatlich Geld aus den rippen zu leiern - aber mit einem NES Spiel pro Mont zur Leihe, was dann wieder verschwindet? Mit Premiumpreisen für Konsole und Zubehör? etc., etc. Mir wäre ein "Wir haben verstanden" von Nintendo und ein Lernen aus den Fehlern der WiiU lieber gewesen.

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 17. Januar 2017 - 2:18 #

Ich würde eher sagen, Sony hat sich auf die PS2 - Zeit zurückbesinnt: Warte ab was die Konkurrenz macht und reite auf der Welle der Empörung. das geht heute nur deutlich schneller als Anno 2000. (Ok ich hoffe auch immer noch, daß Sony der Werbe - Abteilung von MS ein großzügiges Weihnachtsgeld gegeben hat.)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 17. Januar 2017 - 10:18 #

Ich halte die WiiU für eine tolle Konsole, das Gamepad wird auch manchmal gut eingesetzt, es ist Wii-kompatibel usw.

Ist aber tatsächlich untergegangen. Warum? Ich denke, weil sie nicht stark genug war. Mal ganz kurze Zeit, ja, da kamen auch CoD usw. (habe ich sogar günstig geschossen). Aber dann kamen PS4 und Xone und damit keine Ports mehr. Fehlende Leistung = fehlende Komptabilität.

Alleinstellungsmerkmal waren/sind dann die Nintendo-Titel/Exklusivspiele. Die sind auch fast durch die Bank gut. Reicht aber nicht. Als Zweitgerät top. Aber der "Stempel" Zweitgerät ist schon etwas abwertend, die WiiU steht in einer schlechten Ecke. Über den Preis kann man was drehen, WiiU Premium mit Mario Maker kostet stand eben aber 319 Euro bei Amazon (ich hatte mir mal ein Super Paket in Italien geschossen dank Thomas Barth, 187 Euro oder so, Basic, mit Wiimote und zwei Spielen).

Meine Sorge ist: Die Switch ist (aufgrund des Hybrid-Konzepts) wieder abgehängt. Multiplattform ade. Die Preisschraube wurde, auch mit dem Zubehör und Online-Modus, nochmal angezogen. Dazu sehe ich große Ergonomieprobleme bei der Steuerung. Mal schauen, was draus wird.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 7:01 #

Wer aus irgendwelchen Anachronismen immer zur gleichen Konsolen"marke" greift, hat aber irgendwie etwas nicht richtig verstanden. Oder handelt zumindest nicht rational. Rational betrachtet, kauft man das beste Produkt. (Ok Ok, dann würde man eh keine Konsole kaufen... *duck und weg* ;))

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 17. Januar 2017 - 7:41 #

Und was ist das beste Produkt? Das technisch beste oder das mit dem man am meisten Spaß hat?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 23:46 #

Dasjenige, welches die beste Leistung für den Preis bietet. Setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. Spielevielfalt, Preis, Leistung der Hardware, Funktionsvielfalt, Haptik, Ergonomie (Wichtig bei den Eingabegeräten, wobei man da ja ggf. zu 3rd Party oder Adaptern greifen kann) etc.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 18. Januar 2017 - 9:35 #

Dein Kommentar geht Richtung Technisch Bestes und statistisch berechneter Spielevielfalt. Da würde ich sofort den PC nehmen.

Ich fand die Diskussionen hier sehr interessant, gerade in Bezug auf Technik und die Spielevielfalt. Dass die bei unterschiedlichen Zielgruppen ganz unterschiedlich aussehen kann, geht dabei unter.

Muss man wirklich noch darüber diskutieren, dass PC und die beiden dicken Konsolen immer noch vorrangig ein jüngeres, maskulines Publikum im Marketingvisier haben?

Dass Nintendo dieser saurierhaften Grobklotzigkeit etwas ansprechendes entgegensetzen kann, ein anderes Publikum mitnimmt ist der wesentliche Punkt.

Für mich gibt es bei Nintendo zwei schwache Geschichten: Den N64 und die WiiU. Da kann man natürlich im Nachhinein immer gewaltige Schlüsse ziehen - für mich sieht es so aus, dass Nintendo immer besser gefahren ist, wenn die nicht auf den Leistungszug aufspringen, sondern ihr schlichtes aber spielerisch überzeugendes Ding gemacht haben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Januar 2017 - 14:52 #

Du gehst hier aber jetzt ausschließlich von den Spielen aus, und vernachlässigst sämtliche anderen Aspekte.

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 19. Januar 2017 - 2:14 #

Nur gewinnt auch dann der PC fast immer, solange man das Ganze nicht so einschränkt, daß die Konsole gewinnen muss: Preisleistung bei niedriger Spieleanzahl ohne Onlinemultiplayer; Wartungsfreiheit (auch wenn jenes beim PC bei weiten nicht mehr so schlimm ist wie noch vor 15 Jahren)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 17. Januar 2017 - 12:56 #

Hmmm. Also mir kommen PS4, Xbox One und PC-Gaming mitterweile weitgehend austauschbar vor in Sachen Spielen. Klar, Maussteuerung ist mir bei den meisten Sachen immer noch lieber, und ich habe am PC halt doch noch das Optimierungs-Rumgefrickele, aber die typischen Multiplattform-Titel spielen sich doch weitgehend ähnlich, erscheinen für alle drei, und auch die Menüführung ist ganz ähnlich (na gut, auf PC nur mit Steam Big Picture, was nicht jeder nutzt natürlich).

Und klar, es gibt immer noch viele PC-typische Spiele, die es so auf Konsole nicht gibt.

Aber wenn es um Konsolen-Feeling geht, empfinde ich das mittlerweile fast nur noch mit Nintendo-Hardware, einfach weil viele Spiele so austauschbar sind auf den erwähnten drei Plattformen, und man sie alle mit einem Standard-Gamepad spielt (spielen kann). Dieses "authentische" Konsolen-Feeling erwarte ich wieder bei Switch, auch wenn's letzten Endes ein Tablet mit Spezialcontrollern und Dockingstation ist.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 17. Januar 2017 - 18:42 #

Konsolen-Feeling, falls es sowas überhaupt gibt, ist für mich auf die Couch setzen, anschalten und mit controller losspielen. Das bieten sowohl PS4 als auch Xbox One. Alles andere an Impression muss das Spiel selbst leisten, von daher ist mir das Abspielgerät weitgehend egal, es sei denn, es bietet was zusätzliches. Wie die gute alte WiiU. Die hat mir als Konsole am meisten Spaß gemacht, eben durch die Gamepad-Gimmicks, sofern vorhanden. Etwa bei ZombiU, Deus Ex, Blacklist u.a. das sind Spiele, die ich extra deswegen für WiiU und nicht für andere Systeme gekauft habe. Gibt auch jetzt oft Spiele, bei denen ich denke, dass die auf der WiiU mit Gamepad-Integration nochmal ne Ecke besser funktionieren würden. Da wäre mir auch die Grafik egal, die mir vollkommen ausreichte auf WiiU. So schade, wie es mit den WiiU-Verkäufen gelaufen ist.

Bei der Switch sehe ich da im Hinblick auf Heimkonsole eher einen Rückschritt. Da spielt man genauso wie auf PS4, X1 und mit schlechterer Grafik. Das mit diesen abnehmbaren und separat benutzbaren Joycons halte ich für Schnickschnack. Kommt mir wie der krampfhafte Versuch vor, was Neues machen zu wollen, egal ob es sinnvoll ist oder nicht. Ich glaube, die Switch wird von den Drittanbietern noch weniger Unterstützung als die WiiU bekommen. Die hatte sie ja wenigstens anfangs mit im Boot, aber zur Switch ist das Drittangebot ja mehr als mau.

Anders sieht es evtl. im mobilen Betrieb aus. Wobei sie da ja offenbar Ängste haben, dem 3DS auf die Pelle zu rücken. Aber unterwegs spielen, Handhelds etc interessiert mich mal so gar nicht.

Von daher sehe ich primär , dass die Switch weniger kann als meine WiiU und mit dem was sie kann zu schwach ist, um mit anderen Konsolen mitzuhalten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 17. Januar 2017 - 19:21 #

Ich kann nur von mir sprechen, aber so weit sind wir glaube ich gar nicht auseinander, wenn du an der WiiU explizit den besonderen Controller lobst. Früher hatte jede Konsole eigene Eingabegeräte, teils wirklich ganz unterschiedliche, mittlerweile sind die beiden "Core"-Konsolen weitgehend identisch. Was ja auch sein muss, damit die Hersteller günstig beide bedienen können.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 17. Januar 2017 - 22:22 #

Ja, dass PC (mit Controller), PS4 und X1 weitgehend austauschbar sind sehe ich genauso. Diese Plattformen beherrschen den Markt und die Drittanbieter scheinen sich bei den Funktionalitäten eines Spiels ja immer am kleinsten gemeinsamen Nenner zu orientieren. Z.b. selbst das Alibi-Touchpad der PS4 oder der integrierte Lautsprecher werden ja von kaum einem Spiel genutzt. Meist ist es halt die "Select-Taste".

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 23:54 #

> Konsolen-Feeling, falls es sowas überhaupt gibt, ist für
> mich auf die Couch setzen, anschalten und mit controller
> losspielen. Das bieten sowohl PS4 als auch Xbox One.

Das tun sie doch schon lange nicht mehr. Siehe das Video, dass ich im anderen Kommentar verlinkt habe.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 18. Januar 2017 - 0:08 #

Auf der Couch sitze ich schon, also PS-Taste am Controller drücken, Fallout 4 starten und losspielen. Komisch, hat geklappt.

Sorry, dass ich jetzt nicht die halbe Website nach deinem Video absuche.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Januar 2017 - 2:35 #

"Die halbe Webseite"!?

Der Kommentar mit dem Link ist buchstäblich unter Deinem gewesen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 23:52 #

> Also mir kommen PS4, Xbox One und PC-Gaming mitterweile
> weitgehend austauschbar vor in Sachen Spielen.

Bis es erst einmal dazu kommt. Dazu kann ich eigentlich am besten auf Jim Sterlings Video "How consoles broke the 'Play Now' promise" verweisen:
https://www.youtube.com/watch?v=TKwo6zns8X0

Wenn also argumentiert wird, dass Spielen auf Konsolen einfacher/unkomplizierter ist, kann ich eigentlich nur müde lächeln.

Aber was Dein eigentliches Argument angeht, bezüglich der Spieleauswahl: Ja, stimmt, die zwei großen und der PC überschneiden sich stark in der Auswahl der Titel. Ich sehe da aber keine Nachteile, ganz im Gegenteil. Ich hätte gerne überhaupt keine Exklusivtitel mehr, und jeder spielt einfach auf dem Gerät, welches seinem Budget und seinen Anforderungen am besten entspricht.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 18:25 #

Also wenn meine Dame ein Bild ihres "Jugendfreundes" aus der Geldbörse ziehen würde, wäre Schluss.

Bin auch verwundert. Da gibt es wohl tiefe Wunden. Irgendwann muss man über die Jugendliebe oder wen auch immer drüberkommen ;) Gilt auch für Konsolen ;)

Marulez 15 Kenner - 3466 - 14. Januar 2017 - 23:57 #

Sieht ja nach ner windwaker "Fortsetzung" aus vom grafischen her

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 16. Januar 2017 - 22:38 #

Hat eigentlich mehr Ähnlichkeit mit Skyward Sword IMHO.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24564 - 20. Januar 2017 - 10:47 #

Ich sehe da auch deutlich mehr Skyward Sword als Windwaker.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 14. Januar 2017 - 23:59 #

Dieses Slate scheint ja ein deutlicher Hinweis auf die Wii U Herkunft zu sein. Passt doch perfekt zum Wii U Controller.
Die Wii U Version ist jetzt wohl auch für den 3.3. bestätigt. Wäre dann wohl meine erste Wahl für das Spiel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 0:01 #

Äh, nein, dieses Slate ist natürlich die Switch :-) Schau dir mal die Abmessungen an, das WiiU-Gamepad ist nicht so hochkant bzw. breit.

Das mit der WiiU-Fassung ist schön, ich denke, das Spiel wird auch auf WiiU denselben Spaß machen.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 15. Januar 2017 - 0:10 #

Dieses Slate zeigt doch die Karte und das Inventar an. Wäre also optimal für das Display im Wii U Controller. Bei der Switch kann man ja nur entweder Switch Bildschirm oder Fernseher nutzen. Du nimmst doch nicht die Switch aus der Dockingstation wenn das Slate verlangt wird (wäre natürlich ein interessanter Effekt).

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 12:51 #

In Xenoblade Chronicles X ist das Gamepad genial eingebunden, da habe ich z.B. die Sektorenkarte drauf. Steht im Ständer neben mir. Gespielt wird mit dem Pro Controller. Genial.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 15. Januar 2017 - 13:07 #

Ich weiss, handhabe ich genau so. :-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 13:10 #

Cool :)

_XoXo_ 13 Koop-Gamer - P - 1619 - 15. Januar 2017 - 0:10 #

Existiert eine Quelle zur WiiU-Veröffentlichung? Dankevorab.

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 0:12 #

https://twitter.com/NintendoDE/status/819799896723058690

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5956 - 15. Januar 2017 - 0:59 #

Das wäre nicht meine erste Wahl - selten konnte ein Hersteller so sehr davon profitieren ein Spiel schlecht oder nicht zu optimieren. An Nintendos Stelle würde ich die WiiU-Fassung jedenfalls ganz gezielt nicht annähernd in die technische Nähe der Switch-Version optimieren.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12248 - 15. Januar 2017 - 20:14 #

Um damit die Wii U Käufer und viele Fans dann endgültig zu vergraulen?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 15. Januar 2017 - 22:46 #

Ob man damit die Fans, die seit Jahren auf BotW warten, zum Kauf einer Switch bewegen kann, wage ich stark zu bezweifeln. Ich wäre verdammt angefressen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 23:42 #

Damit würde ich ja persönlich erst Recht nicht zu einer der Versionen, geschweige denn der Konsole greifen. Wer so mit seinen Kunden umspringt, hat mein Geld nicht nötig und auch nicht verdient.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3705 - 15. Januar 2017 - 12:35 #

Werde wohl auch die WiiU Version holen, da ich gerade tendenziell die Switch frühestens zu Mario holen werde. Aber ich glaube, da warte ich mal den Test ggf ab, nicht dass die Version zu stiefmütterlich behandelt wird.

Damon (unregistriert) 15. Januar 2017 - 0:09 #

Darfst Du uns dazu etwas verraten, Jörg?!
Das würde mich wirklich interessieren ;-)
Wird uns die schnelle Ladezeitgeschwindigkeit eines Moduls auf einer aktuellen Konsole uns wieder in unsere Retrozeit der 80 und 90 Jahren versetzen?!
Hab' ja sowieso meine switch schon vorbestellt samt Zelda normal Version und der Limited Zelda Box(wird vorerst ungeöffnet bleiben) :-) ps: Gruß an alle Sammler

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 0:14 #

"Wird uns die schnelle Ladezeitgeschwindigkeit eines Moduls auf einer aktuellen Konsole uns wieder in unsere Retrozeit der 80 und 90 Jahren versetzen?!"

nein

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24945 - 15. Januar 2017 - 0:43 #

Hängt von den Modulen ab. Teure SD-Karten sind schneller als die Festplatten in PS4&One, billige SD-Karten sind langsamer. Ich hoffe Nintendo hat da nicht am falschen Ende gespart.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 1:44 #

Solche UHS-II Karten sind aber echt teuer und verlangen eine andere Schnittstelle. Wobei ne Samsung Pro Karte auch schon sehr schnell ist

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 15. Januar 2017 - 7:13 #

die daten müssen ja immer noch in den arbeitsspeicher geschaufelt werden. alleine deswegen wirst du nie die ladezeiten von früheren spielegenerationen erreichen werden. cartridges waren da nur ein faktor.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 15. Januar 2017 - 0:13 #

Sieht wirklich sehr, sehr gut aus.

Farang 14 Komm-Experte - 2450 - 15. Januar 2017 - 0:15 #

Jörg, habt ihr schon ein vergleich zur neuesten WII U Built was die Grafik angeht ? Denn viele vergleichsvideos sind von einer monate alten Wiiu Built gemacht ..in einigen Monaten in der Endphaseder Entwicklung eines Spieles verändert/verbessert sich grafisch meist ja auch noch einiges.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 0:16 #

Nein, keine Ahnung. Die WiiU-Fassung wurde nicht gezeigt, darum kann ich das nicht sagen. Meine *Vermutung* wäre, dass man den Unterschied nicht auf Anhieb sehen wird, dass es aber einen Unterschied gibt -- schließlich hat die Switch die größere Performance.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 15. Januar 2017 - 0:19 #

Schönen Dank für das Video.

Pacolino (unregistriert) 15. Januar 2017 - 0:19 #

heise online berichtet, dass beim spielen auf dem tv ein deutliches ruckeln zu sehen sei, teilweise so stark, dass das spiel nahezu unspielbar sei.

kannst du dass bestätigen?

im mobile modus auf dem tablet lief es angeblich flüssig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 1:46 #

Nein, das kann ich nicht best'tigen, ich habe es ausschließlich auf Fernseher gespielt und es wirkte auf mich durchweg flüssig.

euph 23 Langzeituser - P - 44239 - 15. Januar 2017 - 10:22 #

hin und wieder hätte ich kurze Ruckler, allerdings überhaupt nichts dramatisches und auch nicht bei jedem der Spiele die ich gespielt habe. Auffälliger waren da schon Objekte, die teilweise in der Ferne ins Bild ploppten.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1911 - 15. Januar 2017 - 0:22 #

Ich hab das Video nach 5 Minuten abgebrochen. Spoiler und so. Hat jedenfalls meine Vorfreude gesteigert.

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 0:39 #

ist genau das gleiche gebiet wie bei der e3

ruerob 12 Trollwächter - P - 941 - 15. Januar 2017 - 1:09 #

Hab ich auch aus genau dem selben Grund gemacht! Haha!

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 15. Januar 2017 - 0:23 #

Die Wii U Version wird 720p mit 60fps sein.
Ladezeiten bei der Switch Version dank Card schneller.
Ansonsten wohl identisch.

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 0:40 #

wo nimmst du die 60fps her?

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 15. Januar 2017 - 1:00 #

Aussagen eines Entwicklers. Einfach mal Zelda Wii U googlen.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5956 - 15. Januar 2017 - 1:01 #

Und wo kommt die Leistung für die doppelte Framerate her?

zuendy 14 Komm-Experte - 2319 - 15. Januar 2017 - 13:04 #

Vom ungenutzten CPU Kern, welchen sie durchs letzte Firmeware-Update endlich freigeschalten haben. Quelle:Google

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 15. Januar 2017 - 21:33 #

Ich habe jetzt viele unterschiedliche Meldungen gelesen, die gehört haben, das Zelda auf der Switch mit 900p/30, 900p/60, 1080p/30, 1080p/60 laufen. Aber in jeder steht, das Zelda auf der WiiU in 720p/30 läuft und alles andere ist auch unrealistisch.

Ein Sprung von 30 auf 60 erreichst du niemals mit einer einzelnen zusätzlichen CPU. Nicht einmal die PS4 Pro schafft so einen Sprung einfach so und diese ist wesentlich stärker als die normale PS4.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 21:46 #

In dem Video, dass weiter oben irgendwo verlinkt wurde, wurde anhand Zelda von 900p30 im Docking-Modus und 720p30 im Mobilmodus gesprochen.

Und wenn ich mich recht entsinne, ist die CPU der PS4Pro immer noch gleich getaktet, wie die der normalen PS4. Nur die GPU wurde höher getaktet, bzw. mehr Pipelines freigeschalten.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 15. Januar 2017 - 21:51 #

Es ist die gleiche CPU mit höherem Takt, und die GPU hat einen höheren Takt und wurde direkt verdoppelt im Butterfly Design, zusätzlich läuft auch der RAM schneller.

Und bei Zelda gebe ich dir recht, das sind meiner Meinung auch die realistischten Angaben.

Damon (unregistriert) 15. Januar 2017 - 0:28 #

Hab gelesen das die Frames, der wiiu u switch Version von Zelda, sich nicht unterscheiden sollen. Auf switch mit Station 1080p (mobil 720p) und stabiler von den Frames, denke ich.
Die wiiu etwas unscharfer(720p)
Wer mehr oder genauere Details weiß, bitte raus damit! :-)

Kauf mir Zelda für wiiu und switch. Möchte eigentlich nur wissen auf welcher ich es spielen sollte..?
Die wiiu Version hätte ja dann noch das Controller Display. Vielleicht wird das Display für kartenmaterial genutzt. Was ich persönlich ja nicht schlecht finde. Diese Option wäre ja für die switch nicht möglich! :-(

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12248 - 15. Januar 2017 - 20:16 #

Angeblich am TV nur 900p, war so das, was ich heute gehört habe.

Smoove Move 10 Kommunikator - 535 - 15. Januar 2017 - 0:32 #

Das Spiel wird definitiv Spaß machen, aber alleine die Schatten sahen auf PS3/360 schon besser aus... 3rd Party Support wird vermutlich nach einem Jahr flachfallen, weil das Ding keine Leistung hat. Deswegen wurde auch nicht über Specs geredet...

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6772 - 15. Januar 2017 - 0:51 #

"aber alleine die Schatten sahen auf PS3/360 schon besser aus..."

Nicht wirklich. Denk mal an Skyrim, Dark Souls 2 oder die LastGen-Version von Destiny. Brrr...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24945 - 15. Januar 2017 - 1:16 #

Ob die Spiele von From Software und halbherzige Last-Gen-Ports so repräsentativ sind?

Das Tomb-Raider-Reboot, The Witcher 2 und Assassin's Creed IV: Black Flag für Xbox 360 müssen sich technisch nicht hinter Zelda verstecken.

RomWein 14 Komm-Experte - 2218 - 15. Januar 2017 - 13:08 #

Wenn Zelda eine nicht so offene Welt hätte, die deutlich statischer ist und im Hintergrund keine Physik-Engine ihr Werk verrichten würde, würde das Spiel vermutlich auch eine etwas bessere Grafik haben. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24945 - 15. Januar 2017 - 19:08 #

Skyward Sword sah auch ohne Open World ziemlich mäßig aus im Vergleich zu Xenoblade Chronicles.

Smoove Move 10 Kommunikator - 535 - 15. Januar 2017 - 1:25 #

Ist auch ca acht Jahre her... Das ist leider peinlich, was Nintendo da liefert. Verschiebung durch die Lokalisation? BS, die wollen es einfach nur ruckelfrei zum laufen kriegen. Mal sehen, ob es Ihnen gelingt.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 15. Januar 2017 - 8:57 #

Dir ist schon bewusst, das Legend of Zelda - Breath of the Wild das erste vollvertonte seiner Art ist und unter anderem auch eine deutsche Synchronisation hat? Woher willst du wissen, dass das nicht der Grund war?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 18:27 #

Andere Großprojekte schaffen das mit der Lokalisation auch ordentlich im Zeitrahmen. Wenn man nicht anfängt in letzter Minute wie wild noch Dialoge und Inhalte umzuschreiben, kann man die auch ziemlich früh schon abhaken.

Und Nintendo ist ja nun auch nicht unbedingt irgend eine kleine Klitsche. Die dürften dass doch wohl für eines *der* Vorzeigeprojekte aus eigenem Haus gebacken kriegen.

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 16. Januar 2017 - 23:50 #

Hast Du den Lokalisierungsreport von Herrn Braun gelesen? Ich denke, dass dort die Erklärung steht, warum Nintendo wohl länger braucht als andere Großprojekte.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 7:04 #

Nein, habe ich nicht. Aber selbst wenn, würde ich diese Grüne noch lange nicht für akzeptabel halten. Der Industriestandard (Wenn man in dem Zusammenhang von so etwas überhaupt sprechen will) sieht anders aus.

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 21. Januar 2017 - 23:28 #

Richtig. Es ist wesentlich näher am "Industriestandard" der Medien Film, Fernsehen und Literatur.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 22. Januar 2017 - 3:35 #

Und das ist warum toll!?

Filme erscheinen übrigens immer häufiger auch mit nur minimalem Abstand zum US-Release auch bei uns in den Kinos. TV-Shows gibt es oft zeitgleich zur O-Ton Ausstrahlung (vor allem über Sky).

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 22. Januar 2017 - 23:07 #

Hatte ich behauptet, daß es toll ist? Ich empfinde es nur als professioneller.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 23. Januar 2017 - 1:35 #

Es soll professioneller sein die Übersetzung als zweitranging oder noch weniger wichtig zu betrachten/behandeln!?

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 23. Januar 2017 - 17:32 #

Maverick möchtest oder kannst Du die Argumentation nicht verstehen?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 23. Januar 2017 - 23:35 #

Wenn Du mir erklärst, was daran professioneller sein soll, kann ich es vielleicht verstehen!?

Ich sehe da weder Vorteile noch Professionalität in dem, was Nintendo da treibt.

Elfant 16 Übertalent - P - 5166 - 27. Januar 2017 - 12:48 #

Der Videospielstandard sieht etwa so aus: Übersetzer bekommt unzusammenhängende Exceltabellen; Die Sprecher bekommen die übersetzten Dialoge und mit Glück hat immerhin der Dialogregisseur schon einmal das Spiel oder das Orginalskript gesehen.
Erschwerend dazu sind Spiele auch noch "spontanen" Entwicklungen und Änderungen unterworfen und die Übersetzung noch in der Entwicklung stattfindet.

Beim Film geht es fast ähnlich nur ändert sich dort nach dem letzten Drehbuch kaum noch etwas, die Übersetzer übersetzen blockweise oder ganz alleine und die Sprecher sehen Teile des Film, haben ein Dialogskript und sprechen Dialoge auch oft zusammen. Der Dialogregisseur kennt meist neben dem Dialogskript noch den Film.

In der Literatur ist es nun sehr unterschiedlich. Wie überall gibt es schlechte Übersetzungen und dazu den Willen zur schnellen Vermarktung. Am Besten übersetzt ein kleines Team oder alleine kapitelweise ein fertiges Werk und alle Änderungen am Orginal werden dokumentiert. Jenes dauert deutlich länger, als wenn 100 Übersetzer je 10 Seiten übersetzen und am Ende ein Lektor das ganze glattbügelt.

Nach der Aussage des Reports mach Nintendo nun folgendes. Die Übersetzung beginnt wenn das Spiel nahezu fertig ist (keine Skriptänderungen noch zu erwarten sind) und Nintendo liefert einen Glossar mit erwünschten und unerwünschten Wörtern. Wenn das Spiel fertig ist spielen es die Übersetzer testweise und können noch Veränderungen vorschlagen. Erst nach diesem Schritt beginnt dan die Vertonung.
Das sehe ich als deutlich professioneller an als den "Videospielindustriestandard".

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 28. Januar 2017 - 5:33 #

Bis auf den Glossar sehe ich da keinen Vorteil bei Nintendo, denn auch andere Projekte schaffen es, dass Story und Dialoge final sind und man dann mit der Übersetzungsarbeit beginnen kann. Gelungene Übersetzungen finden sich beispielsweise bei UbiSoft (AC Reihe) oder auch Square Enix (Tomb Raider Reboot). Selbst "kleine" Studios, die aus anderen Sprachen als Englisch übersetzen, liefern gute Arbeit (The Witcher Reihe).

Gemessen am Endergebnis muss sich Nintendo hier wohl die Kritik gefallen lassen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 23. Januar 2017 - 16:46 #

Hier in Japan erscheint kein Film oder Serie zeitgleich und synchronisiert. Die Übersetzung, besonders wenn sie akkurat sein soll, ist da schon etwas aufwändiger...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 23. Januar 2017 - 23:36 #

Ich ging auch eher (logischerweise) von hier (Im Sinne von: Deutschland, bzw. Zentral-Europa) aus.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 24. Januar 2017 - 12:18 #

Und warum sollte ein Spiel aus Japan schneller lokalisiert werden als ein Spiel/Film was auch immer nach Japan? Das erscheint mir nicht im geringsten logisch...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 24. Januar 2017 - 17:01 #

Gegenfrage: Warum sollte ein Spiel, dass weltweit verkauft wird, unterschiedlich (+- paar Tage wegen lokalen Gegebenheiten) erscheinen? Es ist doch völlig unerheblich, aus welcher Sprache das Spiel übersetzt wird. Wenn man das Projekt koordiniert, hat man genügend Zeit die Lokalisation entsprechend rechtzeitig fertig zu stellen.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 24. Januar 2017 - 18:04 #

Zelda erscheint doch weltweit gleichzeitig...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 25. Januar 2017 - 0:10 #

Vielleicht liest Du auch einfach mal den Rest weiter oben, statt hier mittendrin so einen Schmarrn einzuwerfen!?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 3. Februar 2017 - 9:39 #

Du musst dich schon entscheiden. Erst willst du den Standard, der bei Filmen und Serien üblich ist. Diesen Standard hab ich dir für den japanischen Markt bereits dargelegt. Du kannst dir nicht einfach alles so hinbiegen das es für dich passt. Abgesehen davon, dass Nintendo das Projekt ja offensichtlich gut genug koordiniert hat, dass es genügend Zeit für die Lokalisation hat.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 3. Februar 2017 - 20:26 #

Der Standard ist für mich aber nicht der Japanische Markt, sondern USA/Europa. Und da siehts einfach anders aus.

SaRaHk 16 Übertalent - 4550 - 15. Januar 2017 - 0:49 #

Ich hab gehört, dass einige Kerle beim abschließenden Zelda-Trailer der Nintendo-Switch-Präsentation geweint haben. Ob das an der super-niedlichen Prinzessin Zelda lag.... Die, so fernab sexueller Dinge, irgendetwas ausgelöst hat? Einer hat mir erzählt, dass es bei ihm erst danach passiert ist. Fast geweint hätte er, als der Trailer nach Prinzessin Zelda aufdrehte und viele Szenen und Gegner im Zusammenschnitt zeigte, die wohl alle Storybasiert sind.

Ich frag nur deswegen, weil mich der Trailer total unberührt hinterlassen hat. Mich hat The Last Guardian zu Tränen gerührt. Deswegen ärgere ich mich ein wenig (und bin auch ein wenig neidisch) das Zelda es nicht vollbringen konnte. :(

War jetzt total off-topic. Danke jedenfalls für die akkurate Berichterstattung hier. Ich freu mich auf das Spiel.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5956 - 15. Januar 2017 - 1:11 #

Bei mir hat der neue Trailer das Interesse von "ganz nett / gibt ja sonst nichts" auf "Must Have" gehoben. Die Stelle mit Zeldas Tränenausbruch ist gerade in der japanischen Version tatsächlich sehr emotional - in der englischen Version fand ich das Voice-Acting deutlich schlechter.

Jörgs Video und Eindrücke haben dieses neu entstandene Interesse noch weiter gefestigt.

Den Erklärungstext im Video fand ich übrigens sehr gut eingesprochen - so kann Lust an einem Spiel auch abseits des Hypes eines 20jährigen Youtubers beim Zuseher ankommen. Danke für den Einsatz am Samstag.

Janno 15 Kenner - 3478 - 15. Januar 2017 - 2:29 #

Ich fand die deutsche Fassung des Trailers auch sehr gelungen. Gefällt mir tatsächlich am besten.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3651 - 16. Januar 2017 - 13:04 #

"Ich hab gehört, dass einige Kerle beim abschließenden Zelda-Trailer der Nintendo-Switch-Präsentation geweint haben."
---
Dazu wirst Du NIIIEMAAALS offizielle Quellen finden!! :D

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 7:05 #

Die Frage is halt, warum sie geweint haben...

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6772 - 15. Januar 2017 - 0:52 #

Sehe ich richtig? Sie haben endlich auf die "Hochhebe-Animation" bei Gegenstandfund verzichtet?

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3651 - 16. Januar 2017 - 13:03 #

Aber eine wegzumashende Textmeldung gibt's trotzdem noch. :/

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 16. Januar 2017 - 13:12 #

Nur beim ersten Aufnehmen eines erstmals gefundenen Gegenstands. Also: beim 1. Apfel, aber nicht beim 2. Apfel, beim 2. gleichen Schwert etc.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3651 - 16. Januar 2017 - 13:23 #

Ahhh... perfekt!!

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 16. Januar 2017 - 22:41 #

Aber den klassischen Jingle gibt's doch hoffentlich noch?!

Soulman 15 Kenner - 2916 - 15. Januar 2017 - 0:57 #

Sehr schönes und gut erklärtes Video, vielen Dank dafür!
Ich glaube, mittlerweile hat sich das Spiel zu meinem Most Wanted 2017 entwickelt und das Beste ist, es sind nur noch 7 Wochen bis zum Release. Sieht fantastisch aus und hat das Potential dazu, mein liebstes Open World Spiel zu werden, nämlich eins, in der die Erkundung sich mal nicht wie Arbeit anfühlt, wie es in vielen Titeln leider der Fall ist.

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1472 - 15. Januar 2017 - 1:44 #

Vielen Dank fuer das tolle Video, macht richtig Lust auf mehr.
Gluecklicherweise habe ich bei Amazon noch eine der Konsolen als Vorbesteller erwischt.

Christian.Mak (unregistriert) 15. Januar 2017 - 2:25 #

Zelda Titel haben noch nie eine zweistellige Millionenzahl an Verkäufe gebracht, der letzte Teil hat sogar nur knapp 3 Mio abgesetzt und das auf einer Konsole mitüber 100 Mio verkaufter Einheiten.
Außer in Europa, speziell Deutschland ist Zelda eher eine kleine Marke und kein Systemseller. Der Titel wird die Switch alleine nicht stemmen und wenn Mario erst zu Weihanchten kommt und der meiste Rest istb aufgewämter Ramm von der Wii U (Splatoon, MK8) sehe ich den Verkaufsstart ziemlich kritisch. Vorallem bei den Preisen für die Hardware. 320 + 70 für Pro Controller und 60 für Zelda = 450 Euro. Das ist schon eine Hausnummer. Und dann will man für so einen software-Käse wie 1,2,switch 50 Euro haben...sowas gehört gratis dabei wie damals Wii Sports...Naja.

PS: @Jörg: Du sagst in dem Video, der PRo Controller fängt an zu vibrieren und genau in dem Moment seht man, dass du die Joycons in der Hand hälst und keinen Pro Controller. ;-)

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6772 - 15. Januar 2017 - 8:45 #

Er sagt doch am Anfang des Videos, dass er das Ganze aus 5x 20 Minuten zusammengeschnitten hat.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 12:52 #

Nee, ich habe glaube ich an beiden Geräten mit dem Steckdingens gespielt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 12:50 #

Ja, das war natürlich der ... ja, was eigentlich, gibt's dafür einen Namen?

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 13:05 #

joy-con grip :P

rastaxx 16 Übertalent - P - 4670 - 15. Januar 2017 - 3:25 #

ganz tolles video! dankeschön!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 7:53 #

Macht einen seeehr gemischten Eindruck. Der Grafikstil ist prinzipiell in Ordnung, aber es - und das könnte ggf. hier auch einfach am abgefilmten Bildmaterial liegen - kommt doch alles etwas arg ausgebleicht und wenig Farbintensiv rüber.
Auch spielerisch ist da jetzt bisher nicht der wirklich große Anspruch erkennbar.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 15. Januar 2017 - 9:32 #

Welches Spiel offenbart in den ersten 20min denn schon größten Anspruch?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 18:32 #

Kann ich Dir eine Menge nennen. Bspw. Endless Legend oder andere 4X Games. Aber auch aus anderen Genres (cRPGs z.B.) haben teilweise durchaus schon einen deftigen Einstieg. Wie stark das in der Praxis auffällt, hängt natürlich ganz klar davon ab, wie/ob man viel Erfahrung mit dem jeweiligen Genre hat.

Allerdings kann mich das neue Zelda hier bereits vom Grundprinzip nicht überzeugen. Weder das Kampfsystem, noch die leere Welt, noch andere Aspekte überzeugen mich hier. Ist für mich alles zu seicht. Und zwar ohne Aussicht auf mehr Tiefgang in diesen Punkten.

FEUERPSYCHE (unregistriert) 15. Januar 2017 - 9:58 #

Das gezeigte Bildmaterial spricht mich einerseits an und schreckt mich andererseits ab.

+ Open World
+ erwachsenerer Link
+ kein Hyrule mehr
+ Gegnerverhalten
+ Grafikstil an sich
+ teils interaktive Landschaft

- schwer kontrollierbares Feuer (mal brennt´s, mal nicht wenn man irgenwo dran kommt)
- interaktive Landschaft unlogisch (dicke, fest verwurzelte Bäume kann ich fällen, aber die dünnen Beinchen des Wachpostens nicht? LOL!)
- Animationen von vorgestern (abgehacktes Laufen, "Spinnen-Klettern")
- Kamerazittern beim Klettern (oder soll das Absicht gewesen sein?)
- kaum grafische Unterschiede zur Wii-U-Präsentation (zumindest keine Wesentlichen erkennbar, kann aber auch am abgefilmten Material liegen)

Gesamteindruck: Ich will es spielen, aber voraussichtlich nicht auf der Switch. Ich hoffe, die Wii-U-Version passt einigermaßen (immerhin erscheint sie nun doch) - dann entstaube ich das "kleine Schwarze" aus dem Keller noch mal. Für den Kauf einer neuen Konsole zum Gesamtpreis von über 400€ reicht das auf keinen Fall. Da bieten andere Open World-Spiele zum Teil deutlich mehr. Stünde hier nicht "Zelda" drauf, dann würde es als 70%-Spiel keine Sau interessieren.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 15. Januar 2017 - 12:50 #

Wird halt wie bei Zelda-TP, bei dem die GC-Version völlig ausreichend war. Auch deshalb ist der Kauf einer Switch für mich noch längere Zeit belanglos.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 10:24 #

Puuh schwierig, dass Spiel sieht für mich, auf dem ersten Blick, wie ein Rückschritt, zu vielen Spielen die ich bis jetzt gespielt habe, aus. Da wäre das Kampfsystem mit Rüstungs und Waffen werten und mit Ausdauer . Das erste das mir da einfällt ist Dark Souls, ein im Vergleich zu Nintendo eher kleinerer Platzhirsch. Das hier wirkt eher nach einen Zelda Warriors aus. Sehr einfache Kost.
Die Welt selbst wirkt sehr Karg, Leblos und einfallslos. Irgendwie vergleichbar mit Metal Gear Solid 5. Bis auf die Basen und einzelnen Arealen während der Story wirkt alles gleich und unbelebt. Aber auch Spiele wie Far Cry und Infamous Second Son haben ja auf ein ähnliches System gesetzt.

Ich frage mich ernsthaft wieso sie dafür solange brauchen und, dass wenn nicht der Name Zelda dran stehen würden, trotzdem alle so gespannt wären.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 15. Januar 2017 - 12:49 #

ja, die openworld sagt mir auch gar nicht zu. die landschaft wirkt bzgl der oberflächenstruktur und der texturierung wie aus nem generator und ansonsten ist sie ziemlich leerstehend. in den gameplay-szenen fallen immer wieder die großen freien flächen auf. die farben sind alle etwas blass, aber die cutscenes machen n guten eindruck. da scheint man stärken wert auf dramaturgie zu legen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 21:48 #

Stimmt, aber was bringt mir ne starke Zwischensequenz wenn ich anschließend wieder in die leere Ödnis schaue? Ich glaub sie hätten keine Open World erschaffen sollen, man merkt an jeder Ecke die Kompromisse die sie deswegen eingehen mussten

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 16. Januar 2017 - 0:00 #

Der Gedanke, dass die Welt so aussehen soll, wie sie soll, und dass es Leute gibt, die sie schön finden, ist dir noch nicht gekommen? Wäre doch möglich, oder?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 16. Januar 2017 - 2:10 #

Dann ist es statt technischer Einschränkungen der Engine bzw. des Systems eben schlechtes Spieldesign?

Ich sehe bspw. keinen Grund, warum die Open-World derart leer, generisch und leblos wirken sollte. So zumindest kommt sie rüber.

Wie man eine postapokalyptische Ödnis sinnvoll füllt, bzw. optisch interessant gestaltet, zeigt doch Mad Max recht beeindruckend. Und das hat auf Grund des Wüstensettings hier ja zumindest theoretisch deutlich mehr Einschränkungen. (Von dem spielerisch repetitiven Ansatz des Spiels mal abgesehen.)

Ich glaub auch nicht, dass man das unbedingt toll finden kann, dass die Welt so leer und leblos ist. Es mag einen vielleicht nicht stören oder gar nicht auffallen. Aber das ist doch deswegen nicht positiv, bzw. würde demjenigen doch wahrscheinlich kein Zacken aus der Krone fallen, wenn die Welt etwas gefüllter wäre.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 16. Januar 2017 - 7:36 #

Immersion im Spiel ist doch überhaupt nicht von naturalistischen Darstellungen abhängig.

Auch ein Kingdoms of Amalur hat mir besonders Spaß genmacht - auch wenn es sehr weit weg von Darstellung eines AC Unity war. Beim Witcher 3 fand ich hingegen die Open World streckenweise gar nicht so packend.

Ich finde es zumindest bemerkenswert, dass Zelda bei denjenigen die es angespielt haben richtig gut ankommt.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 16. Januar 2017 - 7:58 #

Letztendlich sind die Zonen beim Hexer hübsch designed, aber auch repetetiv. Für mich ist und bleibt die Welt in egal welchem Spiel Mittel zum Zweck und nicht zentrales Element eines Spieles.

The Legend of Zelda hatte schon immer einen Ansatz der offenen Welt und in Breath of the Wild ist dieser nur etwas ausgeprägter. Da gibt es für mich ganz andere Punkte, die mich begeistern, allen voran die Vertonung, die mich schon im Trailer regelrecht ins Spiel saugt.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 16. Januar 2017 - 7:59 #

So sehe ich das auch.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 7:10 #

Ich sprach auch nicht von Immersion (Und wenn, dann nicht von Immersion durch Realismus), sondern davon, dass die Spielwelt leer wirkt. Und das drückt auf den Spielspaß aus meiner Sicht. Weil es gefühlt nichts zu tun gibt. Weil die Open-World Sinnbefreit ist, wenn man trotzdem nur die paar üblichen Mini-Dungeons hat. Nichts zu erkunden.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 17. Januar 2017 - 9:36 #

Möglicherweise ist die Main Quest ja reichhaltig genug, um dich beschäftigt zu halten.

Wenn ich "gefühlte" Indizien über ein Spiel haben möchte, finde ich ganz allgemein die Reaktionen derer, die es schon gespielt haben ganz interessant. Und es scheinen doch sehr wenige gelangweilt gewesen zu sein - bzw. mir ist bisher gar kein negatives Spielerlebnis zu Ohren gekommen. Im Gegenteil: Begeisterung macht sich breit. Ist doch schon mal ein Indiz, dafür, dass das Spiel gut sein könnte.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 23:58 #

Naja, ich sage ja nicht, dass das Spiel keine Beschäftigung bereit hält. Aber warum dann Open-World, wenn man darin nichts zu tun hat!? Ein deutlich linearerer Aufbau oder gar einfach nur Mission nach Mission wären dann doch einfach die viel bessere Wahl. So verplempert man nur Zeit beim Durchlaufen der öden Gegenden und hat immer diese Spielspaßbremsen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 18. Januar 2017 - 11:05 #

Ich weiß nicht, ob du eine Spezialversion von Breath gespielt hast, aber falls nicht: Du bist nicht ein orangefarbener Milliardär, dem es vergönnt ist, irgendwas zu behaupten und so für einige Millionen Doofe Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Welt von Breath of the Wild ist alles andere als leer, das kannst du schon allein diesem Video entnehmen. Was im Vergleich zu anderen Open-Worlds fehlt, sind 08/15-Quests an jeder Ecke oder 08/15-NPCs, die Standardsätze von sich geben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Januar 2017 - 14:54 #

Ich hab gar nichts gespielt, hab ich auch nie behauptet. Das ganze bezieht sich ausschließlich auf Dein Video. Und das sieht leer aus. Sehr leer.

Und natürlich muss das jetzt nicht repräsentativ für das gesamte Spiel sein. Aber wenn sich das so wie in den ersten 20 Minuten da fortsetzt, dann würde ich behaupten: Wozu Open-World? Die klassischen kleinen "Hubs" wie in älteren Zeldas hättens auch getan.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24564 - 20. Januar 2017 - 10:52 #

Auch eine "leere" Spielwelt kann sehr atmosphärisch sein. Ich habe die Open World in diesem Zelda beim Anschauen des Videos jedenfalls als ziemlich positiv empfunden.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 21. Januar 2017 - 0:24 #

Das ging mir genauso. Es heißt ja auch Breath of the Wild, da steckt die weite, offene Wildnis-Welt ja schon im Namen. Außerdem gibt es haufenweise Dungeons, Ruinen, dichte Wälder, Gebäude, etc. Man muss sie nur erst finden.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 21. Januar 2017 - 3:14 #

> Außerdem gibt es haufenweise Dungeons, Ruinen, dichte Wälder,
> Gebäude, etc. Man muss sie nur erst finden.

War das jetzt unfreiwillig komisch? ^^

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 21. Januar 2017 - 10:59 #

Ich habs verstanden.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 16. Januar 2017 - 8:23 #

Und warum bekommen sie dann nur grad so 30 Bilder die Sekunde hin, wenn sie die Welt theoretisch auch mehr füllen könnten?

Teut Game Designer - 503 - 15. Januar 2017 - 10:55 #

Was mir Sorgen macht ist das bei der Demo alle Switches mit Kabel und somit mit Strom versorgt wurden. D.h. ein Real Test wie die Switch unter Batterie löuft (da sie da runterschaltet) wurde euch nicht gestattet?

euph 23 Langzeituser - P - 44239 - 15. Januar 2017 - 11:25 #

Das war an den Anspielstation nicht möglich.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 17:37 #

Weißt du, ob man die Switch am Ladekabel lassen kann, wenn man sie außerhalb des Docks aufstellt? Die USB Buchse müsste ja eigentlich unten sein.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 15. Januar 2017 - 21:36 #

Im Tablet Modus (also mit Standfuß) kannst du nicht laden, es sei denn sie bringen eine extra Hülle

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 21:40 #

Es wird wohl Lösungen geben.

https://twitter.com/NintendoUK/status/820283221967564801

https://i1.wp.com/www.nintendo-insider.com/wp-content/uploads/2017/01/nintendo-switch-compact-playstand-image.jpg

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 15. Januar 2017 - 21:45 #

Danke für die Infos, Vampiro :-)

So dezent der erste ist, so brachial ist der zweite :-D

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 21:48 #

Ich hätte jetzt gedacht, dass der erste eine Schraubhalterung darstellen soll?

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 21:47 #

Das zweitere macht allerdings keinen schlechten Eindruck. Danke sehr!

Just my two cents 16 Übertalent - 4824 - 15. Januar 2017 - 22:07 #

Und da sie für das Dock 90 Dollar nehmen kostet so ein Fuß auch höchstens nochmal 50...

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 21:46 #

Danke. Das finde ich gar nicht mal so toll.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5349 - 15. Januar 2017 - 11:31 #

Das wird wahrscheinlich mein Spiel 2017. :)
Ich kann mir nicht vorstellen, dass da groß was daneben gehen wird. Schaut absolut traumhaft und wie das Zelda aus auf dass ich mich schon seit Jahren freue.

Kann den 3.3 kaum mehr abwarten :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 12:21 #

Du meinst Traumhaft leer?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 15. Januar 2017 - 12:50 #

Die Gefahr besteht, ich hoffe aber, dass die Welt voll genug ist.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 13:18 #

Naja ich glaube es hat einen Grund warum die Gegner,nach dem man sie besiegt hat, wegploppen und das dies der Technik/Engine geschuldet ist. Also wenn Zelda mit einer auf dem ersten Blick halb leeren Open World nur 30 Bilder auf der neuen Hardware gezaubert bekommt, dann glaube ich persönlich nicht, dass die Welt noch drei Mal so voll wird

Soulman 15 Kenner - 2916 - 16. Januar 2017 - 16:30 #

Ich kann mich jetzt täuschen, aber sind die Gegner nicht in bisher allen Zelda-Spielen weggeploppt?
Ich glaube nicht, dass die auf einmal liegenbleiben würden, wenn da eine stärkere Hardware drinstecken würde.

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 16. Januar 2017 - 17:43 #

Das passt eben nicht ins Nintendoimage! :D Man stelle sich vor, überall die Leichenberge. Mario mit dutzenden zertretenen kleinen, zermatschten Schildkrötenkörper... hmmm... hätte was.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24564 - 20. Januar 2017 - 10:55 #

Genau mein Gedanke.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 16. Januar 2017 - 22:46 #

Bei welchem 3D-Spiel bleiben denn heutzutage die Leichen ewig liegen? Das wäre gerade in einer Open World etwas brutal, wenn da überall Leichen rumliegen.

Das machen andere Spiele doch genauso. Und zudem ist es eine stilistische Frage, in Zelda sind die Gegner immer harmlos verpufft, wenn sie besiegt waren.

Harry67 16 Übertalent - P - 4161 - 15. Januar 2017 - 11:33 #

Schönes Video. Etwas hart eingeschränkt seitens Nintendo, aber was solls: Der Charme kam absolut rüber.

Rumi 17 Shapeshifter - 7856 - 15. Januar 2017 - 12:18 #

ne Mischung aus Gothic und Zelda... muss ich sofort haben

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 18:35 #

Von Gothic sehe ich da so rein gar nichts. Was veranlasst Dich zu dieser Aussage!?

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 18. Januar 2017 - 1:55 #

Kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, da Gothic weit mehr RPG Elemente hatte. Lernpunktesystem und so.
Aber wenn man das weglässt könnte man ggf. Parallelen ziehen zum Itemmanagement. Das war bei Gothic und Gothic 2 ungefähr so wie hier im Video gezeigt. Der Item-Fortschritt war auch damals noch recht simpel, aber schon weiter fortgeschritten was die Charakterwerte und sowas anging.

Ne insgesamt kann man es wohl nicht vergleichen. Leider. Mir würden ein paar tiefer gehende RPG Elemente in Zelda durchaus gefallen. Reine Action Adventure finde ich auf Dauer immer etwas öde.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Januar 2017 - 2:37 #

Nur war das Menü von Gothic 1/2 richtig scheisse, das hier scheint wenigstens einigermaßen zu funktionieren ;)

Golmo 16 Übertalent - P - 4722 - 15. Januar 2017 - 12:25 #

Kurze Frage: Ist das ganze Waffen System nicht total obsolet sobald man das Master-Sword hat?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 12:33 #

Wer soll dir das beantworten?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24564 - 20. Januar 2017 - 10:56 #

Nö. Mit dem Master Sword konnte ich auch in früheren Zelda-Titeln keine Pfeile verschießen. Nur so als Beispiel.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3705 - 15. Januar 2017 - 12:38 #

Danke für das tolle Video, heute Nacht war ich leider nicht mehr im Stande das gezeigte aufzunehmen ;-). Aber nach dem Erwachen gleich nachgeholt. Freue mich riesig darauf!

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2180 - 15. Januar 2017 - 12:44 #

Nintendo, jetzt habt ihr mich....

Ich war ja bislang eher enttäuscht von Switch, dem Start-Linup etc. (und eine WiiU besitze ich nicht). Aber ich kriege gerade dermaßen Lust auf dieses Spiel.... schaut fantastisch aus.

Golmo 16 Übertalent - P - 4722 - 15. Januar 2017 - 13:27 #

Auf Zelda hab ich auch Bock - aber dann seh ich schon die Staubschicht welche die Switch ansetzt....

Das ist unglaublich wie lahm Nintendo ist! Die komplette Wii-U Generation gab es kein richtiges Mario Jump&Run und nun brauchen sie für die Switch immer noch bis Ende 2017 ? Lächerlich hoch 12! Selbst eine simple Portierung (Mario Kart 8) bekommen sie nicht rechtzeitig zum Launch hin?!?! Glaube langsam die Switch wurde ziemlich schnell entwickelt und auf den Markt geworfen....

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 13:31 #

oder sie versuchen einfach ihre spiele aufs jahr zu verteilen anstatt alle schon an tag 1 rauszuhaun

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5956 - 15. Januar 2017 - 15:28 #

Ich denke, dass wir vom Indie-Bereich sehr viel mehr als auf WiiU erwarten können, da die Leistung ausreicht um einfache Ports vieler Game-Engines zu ermöglichen.

Die Frage ist eher, ob der Handheld-Mode für Dich interessant ist, da Du viele Indie-Titel sonst auch auf der PS4 oder am PC spielen könntest.

Wenn Handheld/Hybrid was für Dich sind, wird es aber allein durch den Indie-Bereich genug zu spielen geben um ein Verstauben zu vermeiden.

Auch für JRPGs und japanische Spiele wird das System IMO mittelfristig nicht wegzudenken sein.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 15. Januar 2017 - 12:54 #

Sehr schönes Video, vielen Dank!

Das Spiel spricht mich aber Null an. Hat bislang noch kein Zelda. Auf dem SNES gab es z.B. The Secret of Mana als Konkurrenz, fand ich viel besser ;-)

Kann mit dem Art Style auch null anfangen, die Spielwelt spricht mich auch nicht an. Wenn ich die mit einem "klassichen" (westlichen) RPG oder auch Xenoblade Chronicles X vergleiche, ist das einfach nicht "meine" Welt.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3651 - 16. Januar 2017 - 13:02 #

Ich fand zwar den 3-Player-Mode supi (gestern erst das Tribal Tap weggepackt ;), aber Pogo-Puschel und Bonbons lutschen würde ich für keinen Pfifferling gegen abtrünnige Ritter und Lebenselixiere trinken eintauschen. Dazu das furchtbar untaktische FF-esque Kampfsystem bei Endbossen, urgs.
Aber mit 3 Spielern gleichzeitig vorm Fernseher war trotzdem supi! :D

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34294 - 15. Januar 2017 - 14:20 #

Tolles Überblick-Video. Habe bisher nur ein Zelda gespielt (Majoras Mask auf dem 3DS) -- hat mir gar nicht gefallen. Das hier fixt mich aber richtig an. Bleibt nur die Frage ob WiiU oder Switch. Letztere habe ich mal prophylaktisch vorbestellt. Abbestellen geht ja noch. Aber irgendwie habe ich Lust auf neue Hardware. Ob es die Switch wird: Mal sehen.

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 14:22 #

da haste dir aber auch eins der verrücktesten zelda spiele als dein erstes ausgesucht.. :P vielleicht wärst du mit ocarina of time eher warm geworden

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 14:27 #

Kannst auch mal die Mobil-Zeldas probieren, die sich etwas anders anfühlen, trotz gleicher Spielmechanik. Minish Cap z.B. finde ich immer noch klasse.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34294 - 15. Januar 2017 - 14:50 #

Der 3DS ist leider nicht mehr im Haushalt sondern verkauft. ;) Wenn Zelda, dann wird es wohl Breath of the Wild.

Wobei, ich könnte ja für die WiiU ja noch Wind Waker HD oder Twilight Princess HD probieren.... wobei mich die fehlende Sprachausgabe und die Nintendo-typischen Texteinblendungen irgendwie immer ganz arg abstoßen.

Zu letzterem hast du ja mal ne Viertelstunde gemacht -- die schaue ich mir jetzt noch mal an. :) (Gibt es das Konzept eigentlich noch?)

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 14:53 #

die anderen hier erwähnten zelda spiele gibts ja auch als wiiu virtual console titel

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34294 - 15. Januar 2017 - 15:17 #

War nie so ein Fan von der Virtual Console. Die Titel dann auf 65" 4K zu sehen ist nicht unbedingt angenehm. ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 18:38 #

Probier mal Dolphin aus.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 14:56 #

Ja, klar, gibt es noch.

Ich würde privat zu Twilight Princess HD raten.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34294 - 24. Januar 2017 - 22:09 #

Hmm, hmm. Die Viertelstunde hat mich lange nicht so angefixt wie Breath of the Wild, andererseits gibt es Twilight Princess für 35 Euro gebraucht. Ich glaube ich riskiere mal einen Blick. Danke!

Edit: Ok, ist wirklich nix für mich. 35 Euro ausgegeben und 400 für die Switch gespart. Danke. :)

Brendelino 10 Kommunikator - P - 547 - 15. Januar 2017 - 14:31 #

Tolles, aufschlussreiches Video, Jörg!

Kann man denn davon ausgehen, dass dieser Spielanfang extra für die Präsentation verändert wurde, bzw die Gegenstände wie - z.B. das Schwert in unmittelbarer Nähe des Startgebietes plaziert wurden?

Wie auch immer: Spricht mich wirklich an das Spiel! Wirklich sehr schön! Freue mich drauf!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 15. Januar 2017 - 14:35 #

Danke und nein, das denke ich nicht. Durch die Beschränkung auf 20 Minuten (und da zählte schon das Intro mit) hat Nintendo dafür gesorgt, dass man die Spielwelt frei erkunden kann, aber eben nur bis zu einem bestimmten Grad. Die Mission mit dem Paraglider habe ich nicht geschafft in der Zeit (man muss dazu in den ersten Schrein, also diese "optionalen" Dungeons, wenn ich die Begrifflichkeit richtig im Kopf habe), keine Ahnung, ob da dann ein harter Stopp einprogrammiert worden wäre, oder ob ich in das zweite Gebiet hätte kommen können theoretisch. Ich hatte nicht den Eindruck, dass da irgendwas für Demozwecke verändert war, Schwert und Schild habe ich einem Gegner abgenommen, der vor dem ersten Turm steht, das ist sicher Absicht, aber es ist nicht so, dass man bei Rauskommen aus der Höhle schon drüber stolpert oder zwangsläufig dort hin muss.

Surty 11 Forenversteher - 746 - 15. Januar 2017 - 14:40 #

Ist das erste Zelda mit Sprachausgabe oder? :O

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 14:44 #

Ansich nicht. "Wand of Gamelon", "Faces of Evil" und "Zelda's Adventure" hatten z.B. auch schon Sprachausgabe.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3651 - 16. Januar 2017 - 12:58 #

I LOL'd.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6382 - 15. Januar 2017 - 15:07 #

Ich habe Gameplay-Videos bisher vermieden, um mich nicht selbst zu spoilern. Aber limitiert auf 20 Minuten und mit sinnvollen Kommentaren wie hier ist das was anderes.
Und was soll ich sagen? Ich will es am liebsten jetzt schon haben und zähle die Tage bis zum Release.

rammmses 19 Megatalent - P - 13003 - 15. Januar 2017 - 15:07 #

Kann immer noch nicht verstehen, was an dem Spiel toll sein soll^^

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 15:53 #

Alleine der Sound wenn eine Truhe geöffnet wird (Tadadadaaaa), ist für mich eines der schönsten Momente, die mir in einem Videospiel passieren kann. Oder anders ausgedrückt: Nostalgie. Ich bin mit Link zusammen aufgewachsen. Im Kindesalter haben wir zusammen Abenteuer bestritten, er hat mich durch die Grundschulzeit und durch die Pubertät begeleitet, ich hab ihm stets geholfen Zelda zu retten. Dann wurde ich erwachsen (mehr oder weniger) und er wuchs mit mir, vom Pixelhaufen zum ansehnlichem 3D-Model. Uns verbinden unzählige gemeinsame Stunden, unzählige besondere Momente... wir kennen uns schon seit fast 30 Jahren. Und jedes Mal wenn wir uns sehen, ist es etwas ganz Besonderes. Die Freude auf das nächste Treffen ist auch diese Mal wieder enorm, viele Erinnerungen an damals werden sicher wieder geweckt und neue Abenteuer werden gemeinsam bestritten. Er ist wie ein guter Freund, der immer da war. Es ist wie eine Reise zurück, bis hin zu meiner Kindheit. Und das ist das besondere an diesem und anderen Spielen von Nintendo für mich, die Verbindung zu meiner Kindheit, meiner Jugend, zu meiner Vergangenheit. Wer es nicht erlebt hat, wird es nicht wirklich nachvollziehen können. Es ist etwas, das ein Uncharted, Halo und Co. natürlich nie schaffen werden bei mir, da es diese erst seit Kurzem gibt, sie nicht mit meiner Vergangenheit, bis hin zu meiner Kindheit verknüpft sind.

rammmses 19 Megatalent - P - 13003 - 15. Januar 2017 - 17:13 #

Das kann ich etwas nachvollziehen :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 15. Januar 2017 - 21:14 #

wobei ich es erlebt habe und es dennoch nicht nachvollziehen kann. da verbinde ich eher emotionen mit einzelnen spielen als einer marke. die Zelda-titel waren immer gute spiele, aber zuletzt begeistert war ich bei OoT. mein lieblings-teil dürfte Minish Cap sein. bin ja selbst etwa ein ein fan der Street Fighter reihe, aber was soll ich sagen.. umhauen tut mich der neueste teil nicht, ist halt auch nur nett. da helfen auch die nostalgischen erinnerungen an SF2 und den alpha-teilen nicht. umso mehr habe ich solche gefühle mit neuen spielen aus den letzten jahren, weil sie mich einfachn inhaltlich berührt haben und nicht aufgrund des namens. ich denke da etwa an spiele wie Life is Strange, SOMA oder The Walking Dead.

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 22:00 #

Ist ja auch etwas extrem subjektives. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 15. Januar 2017 - 17:02 #

Ja dann schau dir halt die Preview Videos an wie wir auch alle.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 18:49 #

Hat er vermutlich, und kanns trotzdem nicht nachvollziehen. Durchaus verständlich. Wie schon mehrfach geschrieben, fand ich die Demo-Präsentation auch eher enttäuschend, v.a. verglichen mit älteren Zeldas.

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 19:08 #

Was gefällt dir an den ersten 20 Minuten aus Breath of the Wild denn nicht, dass dir in den ersten 20 Minuten von anderen Zeldas besser gefällt?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Januar 2017 - 21:50 #

Es wirkt alles so steril und leblos, das Kampfsystem gefällt mir gar nicht, die seltsamen Open-World-Aspekte...

Ein direkter Vergleich mit älteren Serienteilen wäre glaube ich etwas unangebracht. Ich habe seit dem N64 kein Zelda mehr gespielt, und ggf. ist meine Erinnerung daran auch stark verklärt.

Ich kann jedenfalls nur sagen, dass mich diese 20 Minuten keineswegs reizen, es zu spielen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 22:40 #

Also ich mochte Link between worlds. Das wirkte auf dem 3DS frisch, gut durchdacht und sah in 60 Bildern auch sehr smooth und gut aus. Aber ich glaube Zelda sowie Mario leben von ihrem Namen und die Nostalgie und verklärtheit. Nintendo ist da für viele dann schon mehr als ein Unternehmen und ein garant für tolle Unterhaltung - nicht dieses kommerzielle Zeug, Nintendo steckt viel mehr Liebe und Herzblut rein ;) Zumindest liest sich das immer nach so einem gewäsch. Ich persönlich verstehe, wie sie damals Revolutioniert haben, aber jetzt eben einfach wie Apple stagnieren. Klar ein 3D Mario World hat immer noch tolle Level sowie ein Mario Galaxy auch tolle Ideen hat. Aber es ist eben Mario und während die einen sich immer wieder über ein WoW Addon freuen, freuen sich eben viele auf ein neues Mario oder Zelda, weil sie sich einreden, dass dies mit Liebe programmiert ist und sich nicht dem Kommerz der AAA Spiele anbiedern.

Deswegen auch immer diese Kindergrafik - damit man als Erwachsener noch einmal auf die alten Spiele zurück blicken und man sich noch einmal jung fühlen kann

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 16. Januar 2017 - 11:52 #

Sagen sich vielleicht andere über Uncharted oder Witcher. Sind halt andere Geschmäcker und so. Gott sei Dank. Wäre ja sonst schlimm ;).

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 16. Januar 2017 - 12:00 #

Ich glaube wenn alle, in allem die gleiche Meinungen, Ansichten und Glauben hätten, gäbe es zumindest weniger Kriege^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24564 - 20. Januar 2017 - 10:59 #

Das denken sich gefühlt 90% aller Videospielbösewichte auch. In Wirklichkeit wollen sie aber nur die Kontrolle über alles haben!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 15. Januar 2017 - 17:00 #

Dankeschön Jörg, der Bericht hat mir dir frühen Morgenstunden versüßt, als ich ihn um ca. 2:00am nach einer Bioshock 2 und Resident Evil 6 durchzockten Nacht auf dem Sofa lümmelnd und Lumumba trinkend gemütlich gestreamt habe. Ich kann die Begeisterung voll und ganz nachempfinden. Mit Zelda verbindet man automatisch schöne Erinnerungen. Auch in diesen Teil scheint ja ungeheuerlich viel Liebe zum Detail zu fließen. Ich stelle mir ernsthaft die Frage, ob ich mir vor der PS4 nicht erst einmal wieder Nintendo-Fan sein sollte, was ich schon lange nicht mehr getan habe.

Lipo 14 Komm-Experte - 2117 - 15. Januar 2017 - 17:33 #

Da bekommt man richtig bock Zelda zu zocken =)

Desotho 16 Übertalent - P - 4242 - 15. Januar 2017 - 18:21 #

Den Stamina Kreis hatte ich in anderen Videos fast für einen Grafikfehler gehalten und mich dann gefragt was Nintendo geritten hat.

Er ist vermutlich wichtig, abr wikt wie ein Fremdkörper auf mich.

/edit: Ohje, das ist irgendein Survival Müll .. fehlen nur noch die Zombies ...

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 18:27 #

"fehlen nur noch die Zombies"

Musst du z.B. Ocarina of Time spielen. ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 16. Januar 2017 - 22:53 #

Der Stamina-Kreis ist eigentlich nicht neu. Hatte Skyword Sword auch schon.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 15. Januar 2017 - 18:17 #

Also ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, was an diesem Franchise im Allgemeinen und an dem Spiel im Besonderen so toll sein soll. Spricht mich nicht an. Die Spielwelt sieht ja noch ganz ok an, also in diesen Panoramaeinstellungen, mit der großen Mauer. Aus der Nähe aber dann doch schon wieder recht veraltet und auch zu bunt. Die Charaktermodelle und Animationen ebenso. Ich hätte auch keine Lust ein Kind zu spielen, das offenbar ein anderes retten muss (oder so ähnlich)...und das in jedem Spiel. Jede andere Reihe würde für sowas abgestraft.

Wenn ich so die Kommentare überfliege scheint die Faszination vor allem aus Kindheitserinnerungen herzurühren, aber dieses Trauma ist damals an mir vorübergegangen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 15. Januar 2017 - 18:26 #

"Trauma"

Da ist ein "a" zu viel.

Die Kindheitserinnerung ist für mich nur das, was aus dem sehr guten Spiel, ein ganz besonderes Spiel macht. Es bleibt auch ohne Kindheitserinnung ein sehr gutes Spiel. Nur kann nicht jeder jedes Spiel mögen, egal wie gut es ist. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12248 - 15. Januar 2017 - 20:30 #

A Link to the Past hat mich damals verzaubert und mich zum Konsolenspieler gemacht (neben Computern). Sprich, Zelda 3 war der Grund, warum ich überhaupt je Interesse an Konsolen bekam. Ocarina of Time war immer noch genial, aber hat mich längst nicht mehr so geflasht. Alles was danach kam war für mich dann aber leider nur noch Durchschnittskost.

Ich fürchte, ich bin einfach nicht nostalgisch genug.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3651 - 16. Januar 2017 - 13:22 #

ALTTP hatte einfach furchtbar gutes Gamedesign. Einführung, Vielfalt der Dungeons/Rätsel, Pacing, Nebenquests -- es stimmte einfach alles!

...und das mit 0,125 Megabyte RAM! :O

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Januar 2017 - 4:30 #

Oooh, aber es ist doch Zelda... 8*( Gib dir einen Ruck! Klar, es kann schon sein, dass Nostalgie mitschwingt, aber spielmechanisch und was interessantes Design angeht, waren die Zelda-Titel schon immer ein Leckerbissen. Ähnlich wie die Gothic- und Risen Serie, Witcher 3 oder Fallout 4 ist die Zelda Welt wunderschön handgemacht. Was sie an Grafik und Technik nicht bietet, macht sie durch erzählerischen Charme und liebevoll detaillierte Weltgestaltung (item-placement, locations, points of interest, etc.) wieder wett. Aber klar, wenn man den Stil nicht mag, ist man mit "westlichen" Action Adventuren besser beraten. Auch keine Schande. :)

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 21. Januar 2017 - 19:40 #

Na ja, ich spiele tatsächlich mit dem Gedanken mir das einfach mal zu holen und mal zu schauen, was daran so super ist. So eine Art persönliche SDK. Ein paar Stunden Anspielen und dann mal ein Fazit zu ziehen, ob ich es freiwillig weiterspielen will oder mich durchquälen müsste. Vorbedingungen wären auch ziemlich SDK-like, denn eigentlich weiß ich so gut wie nichts von Zelda, außer dass man diesen Link spielt und eine Prinzessin retten muss....warum, wieso, weshalb, keine Ahnung.

Mal sehen, ob ich mich zu diesem Experiment durchringen kann. WiiU ist ja vorhanden.

Vielleicht habe ich ja ein Erweckungserlebnis und suchte dann die Vorgänger durch :)

Allerdings ganz bestimmt nicht für 70 Euro, die sie dafür aufrufen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 22. Januar 2017 - 12:38 #

Ich wage das Experiment mit À link between worlds. 20 euro für den 2ds. Habe aber noch die n64 und glaube snes Versionen.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34294 - 22. Januar 2017 - 14:41 #

Ich wage gerade auch den Selbstversuch mit Twilight Princess HD (Nachdem ich Majoras Mask nach etwa 1 Stunde abgebrochen und es sofort wieder verkauft habe - ansonsten keine Zelda-Erfahrung). Nach knapp 2 Stunden steht fest, dass ich mich eher weiter durchquälen müsste. Ist mir viel zu kindlich aufgemacht, das Kampfsystem ist Button-Mashing, die fehlende Sprachausgabe nervt und die Steuerung bringt mich um den Verstand. Aber ich will nicht vorschnell urteilen und spiele heute noch ein bisschen weiter. Mal sehen ob sich da noch was tut.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 22. Januar 2017 - 17:47 #

Da hast du lange durchgehalten, Respekt. Ich habe es nichtmal bis zum Ende der 1/4-Stunde ausgehalten. Ich glaube, das mit dem Zelda-Selbstversuch sollte ich doch nochmal überdenken ;-)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34294 - 24. Januar 2017 - 22:14 #

Sonntag habe ich dann doch lieber Serien gesehen, aber heute habe ich nochmal eine Stunde gespielt. Es bleibt dabei. Steuerung hakelig, besonders als Wolf. Das Kindliche ist jetzt etwas weg, die Soundeffekte sind schlecht, die Story reizt mich nicht wirklich. KO-Kriterium für mich ist die hakelige Steuerung, sowas brauche ich heute nicht mehr.

Aber teste es ruhig selber aus und berichte. ;)

Ich spiele derweil lieber Evoland 2, das dank Alex Althoff den Weg in meine Bibliothek gefunden hat. :)

knusperzwieback 11 Forenversteher - 675 - 15. Januar 2017 - 19:38 #

Ach du lieber Gott. Ich bin entsetzt was ich da sehen muss.
Nein Danke, so was zocke ich nicht mal geschenkt. Wohl wirklich nur etwas für absolute Fanboys.

Westfale 11 Forenversteher - P - 550 - 15. Januar 2017 - 21:16 #

Sehe ich genauso.
Nicht nur dass die Konsole nur eine schnödes Tegra-Tablet mit einer überteuerten Ladeschale ist, die man Dockingstation getauft hat, so übertrifft das Start-up die Peinlichkeiten der Hardware noch.

Rayman Legends?
Mario Kart 8?
Skyrim?

Erinnert stark an das Start-Up von der Wii U damals, wo es auch olle Kamellen gab wie Mass Effect 3, Batman usw.

Ein Zelda zum Release und Mario Odyssey im Laufe des Jahres reißen es leider nicht raus.

Da Zelda eh noch auf der Wii U erscheint und mir Mario Kart 8 auch ohne Deluxe Spaß macht, werde ich lange auf die Switch verzichten können.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 22:26 #

Ehrlich gesagt will ich nicht wissen wie die WiiU Version aussieht, wenn sie mit der neuen Hardware und kargen Landschaft nur 30 Bilder erreichen. Entweder die Switch Version/ Spielengine ist schlecht programmiert oder die Switch hat ähnliche Power wie die WiiU anders kann ich mir die Grafik und Details des Spiels nicht erklären. Dabei bin ich kein Grafik fetischist, aber selbst das Gameplay/Kampfsystem wirkt ziemlich simpel und einfallslos. Das Spiel stellt, für mich, irgendwie in allen Belangen einen Rückschritt dar, zu anderen Spielen die ich in letzter Zeit mit der Ps4 gespielt habe

Bernd 10 Kommunikator - 397 - 15. Januar 2017 - 22:45 #

Ich bin total unterwältigt. Sowas hatte ich nicht erwartet. Diese Vorstellung begräbt nicht nur das Spiel für mich, sondern damit ist auch der Kauf der Switch erstmal ad acta gelegt.

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 22:53 #

und was hast du erwartet? genau das wurde seit der ersten vorstellung gezeigt

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 22:58 #

Nein, die erste Gameplay Preso auf der WiiU war ne Tec Demo die übrigens vielversprechend aussah. Und auch der erste Trailer der damals für die WiiU gezeigt wurde , eine weite detailierte Gras Landschaft, Link auf dem Pferd sah wirklich wirklich vielversprechend aus. Und was ist davon geblieben? Nichts

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 15. Januar 2017 - 23:00 #

was davon geblieben ist? das ist alles noch im spiel

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 15. Januar 2017 - 23:06 #

Bitte was? Gucks dir noch mal genaaaau an, vergleichs mit dem oben gezeigten und finde den Unterschied:

https://m.youtube.com/watch?v=mM9MGY2OL8o

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 15. Januar 2017 - 23:23 #

Wer sagt, dass so ein Kampf nicht im Spiel ist? Habe schon mehrere Kämpfe mit der Art Gegner gesehen. Der Zeitlupensprung ist 1:1 im Spiel, genauso wie das in Brand setzen der Landschaft.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 16. Januar 2017 - 1:54 #

Und die Wiese, die Texturen? Ich meine mehr die ersten Sekunden. Das Gras, der Wind, das Farbenfrohe, nicht zu über grell. Alles im Video wirkt zudem mehr aufgelöst und detailreicher. Der Wind ist sichtbar. Oben im Video ist der Übergang von Stein und Grün eine einzige Matschtextur.

gamalala2017 (unregistriert) 16. Januar 2017 - 5:43 #

Die Umgebung orientiert sich wohl an der Zeit in der man spielt. Jörg hat, glaube ich, bis jetzt nur Szenen aus der Gegenwart(?) gezeigt.
Ich denke das richtige Game wird sich erst entfalten wenn man den Tempel der Zeit aktiv nutzen kann.

Was erwartet man auch von einem Land das vor 100 Jahren unter gegangen ist? Ist "ausgestorben" hier überhaupt der richtige Ausdruck?

In einer "ausgestorbenen" Welt würde ich auch erst einmal nur Monster erwarten und ein paar NPCs welches die letzten überlebenden darstellen.

Für eine ausgestorbene Welt erscheint mir das von Jörg gezeigte gar sehr extrem abwechslungsreich. Für mich ist das also ein Plus-Punkt und nicht ein Negativ-Punkt.

Mich hat es aber irgendwie auch angekratzt das zu Beginn nicht an jeder Stelle direkt Action lauert (wir sind hier nicht bei God of War!) und technisch die Zelda 3D Engine auf Low-End-Qualität zurückgestuft wurde. Schade.

Aber Hey. Technisch finde ich das witzig, denn sonst findet ein Qualitäts-Downgrade immer nur zwischen PC <-> Spielekonsole statt um das nicht gleich z.B. die Grafikqualität zum Kaufentscheidender wird. Jetzt macht sich Nintendo wohl schon selbst Konkurrenz (WiiU<->Switch<->3DS) :D

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 16. Januar 2017 - 22:58 #

Eben. Und wir haben bisher nichts außer der Startumgebung gesehen. Trotzdem meinen manche hier schon zu wissen, dass ja das ganze Spiel so leer und detailarm sein muss. Auf die Idee, dass man ja später in stärker bevölkerte Gebiete kommen könnte, in denen es andere Gegner und mehr NPCs gibt, kommen die wohl nicht.
Ja, man kann nicht wissen, dass es so ist. Aber man kann sich bisher auch kein Urteil über das gesamte Spiel erlauben.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36837 - 16. Januar 2017 - 3:53 #

Sieht ganz nett aus, aber Begeisterungsstürme löst das bei mir jetzt nicht aus. ;)

kurosawa 10 Kommunikator - 409 - 16. Januar 2017 - 13:59 #

..."so ein mensch mit beginnender halbglatze...keine ahnung wer das ist"...

:-) sehr geil. der spruch sowie das video.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36837 - 16. Januar 2017 - 17:21 #

Bei Youtube wusste wohl einer nicht, dass Jörg das Video selber kommentiert, denn er klärt dort in den Kommentaren auf, dass das wohl Jörg Langer ist. :D

kurosawa 10 Kommunikator - 409 - 17. Januar 2017 - 12:55 #

...

gamalala2017 (unregistriert) 18. Januar 2017 - 17:29 #

Jörg findet es lustig solche Kommentare wie auf Youtube, bzw. z.B. dein Beispiel, zu fördern. Andere wohl auch. :)

Ehrlich gesagt beängst mich aber weniger dieser "Unsinn" als die Tatsache das Jörg damit tatsächlich Erfolg hat und den einen oder anderen uninformierten damit verwirren kann :D

Auf der anderen Seite zeigen diese Kommentare das es auf Youtube wohl auch Zuschauer gibt die zumindest versuchen aufzupassen und etwas zu melden. Das ist für ein non-gaming-portal (damit meine ich youtube) erstmal nicht schlecht.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4428 - 16. Januar 2017 - 17:07 #

Stört euch wirklich dieses total überstrahlte Leuchten nicht? Ansonsten ist es doch ein schönes Risen / Gothic für Kinder.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346591 - 16. Januar 2017 - 20:46 #

Da schau dir aber mal ein direkt abgegriffenes Video an, das kann auch vom Abfilmen kommen. Ich fand es beim Spielen schon "schön hell", aber nicht überstrahlt.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Januar 2017 - 7:16 #

Das Video der Digital Foundry Jungs ist zwar nicht so "schlimm" wie Dein abgefilmtes, aber immer noch verdammt grell-bunt. Gefällt mir so nicht wirklich. Aber Gesetz dem Fall, dass Lighting wechselt auch mit der Umgebung, und das bisherige Bildmaterial zu Zelda entspricht immer noch dem Stand der Entwicklung (Stichwort Downgrade), dann dürfte es wahrscheinlich auch andere Gebiete geben, die deutlich gediegener koloriert sind.

lady8jane 11 Forenversteher - 761 - 16. Januar 2017 - 19:27 #

Tolles Video, danke. Ich geh dann mal die Switch vorbestellen ... obs da ein Bundle mit Zelda gibt? *suchen geht*

Grumpy 16 Übertalent - 5388 - 16. Januar 2017 - 19:35 #

es gibt keine bundles, spiele musst du seperat dazu kaufen. und viel glück jetzt noch eine vorbestellen zu können^^ ich glaub unter anderem media markt hat noch welche online

Souler (unregistriert) 16. Januar 2017 - 19:45 #

Grafik geht so ne ...

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 16. Januar 2017 - 23:01 #

Calamity Ganon, das hat was. Sollte ich mal meine Shapeshifter-Fähigkeiten nutzen? Ach nee, lieber nicht.

Auf jeden Fall danke für diesen Video-Eindruck, mir hat das sehr gut gefallen. Das Spiel wirkt absolut zauberhaft auf mich. Und ich möchte behaupten, dass das nicht bloß Zelda-Nostalgie ist. Da ist ja vieles drin, was neu für die Serie ist. Mir gefällt die Open World unheimlich gut, wo ich meine Nahkampfwaffen auch werfen, die Gegner ihre verlieren und wieder aufnehmen können. Das man nicht alle Holzgebilde umhacken oder abfackeln kann, nun ja, ist nicht perfekt, aber in welchem Spiel geht das schon bei wirklich jedem Objekt?
Mich bringt das hier wirklich in eine Zwickmühle, denn eigentlich wollte ich so bald keine neue Konsole kaufen. Aber Zelda... :/

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 17. Januar 2017 - 4:36 #

Nach all der teilweise nachvollziehbaren Kritik an der Technik halte ich trotzdem an Zelda fest und drücke Nintendo weiterhin die Daumen. Auch wenn sie nicht die beste Hardware haben, kann man ihren Titeln viel abgewinnen. Vor allem, wenn man sauber programmmierte Produkte haben will, denen man die erfolgreich absolvierte QA-Phase bei Erscheinen wenigstens noch ansieht. Und Titel, die nicht auf Blut und Effekthascherei aufbauen wie so viele Franchises der Konkurrenten.

Mersar 13 Koop-Gamer - P - 1563 - 17. Januar 2017 - 16:59 #

Mir kommen die Animationen (vor allem beim Laufen) sehr unnatürlich vor. Das erinnert mich an FFXV und die seltsamen Körperbewegungen. Können die Japaner keine Körperanimationen programmieren?! ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11698 - 17. Januar 2017 - 20:05 #

also in modernen AAA-produktionen wird normalerweise motion capturing verwendet. kann schon sein, dass sie das hier per hand gemacht haben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 18. Januar 2017 - 0:00 #

Motion Capturing Material kann/wird nicht direkt verwendet, dass muss immer von Hand nachbearbeitet werden. Alleine schon, weil man die 3D Modelle an das simple Bewegungs-Skelett des aufgenommen Materials anpassen muss.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24564 - 20. Januar 2017 - 11:02 #

Das hat mich sehr angesprochen!

Larnak 21 Motivator - P - 26075 - 20. Januar 2017 - 23:21 #

Das ist mir etwas zu bunt, denke ich ... Überhaupt, nach der Vorstellung (die an sich gut gelungen ist) habe ich nicht so recht das Gefühl, das unbedingt spielen zu wollen. Gibt viele kleine Dinge, die schon nett sind, aber der übergreifende Grund, das spielen zu wollen, bleibt mir verborgen.

Fr4nkt4stic 07 Dual-Talent - 147 - 23. Januar 2017 - 18:00 #

War mein Instant Buy zusammen mit Switch. Jetzt einfach warten bis März :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)