Retro Snippets #108: N64-Sticks "pimpen"

andere
Bild von Scorp.ius
Scorp.ius 8030 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,C9,A5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

11. September 2011 - 13:31 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
User-Video: Stammt nicht von der GamersGlobal-Redaktion
Das originale N64-Pad war mit seinem analogen Stick 1996 eine tolle Sache, aber leider währte diese Freude häufig nicht sehr lang. Der Stick neigte je nach Spielertyp dazu in kürzester Zeit zu verschleißen. Nintendo bediente sich eines recht umständlichen und filigranen "Kunststoffnupsie"-Designs, welches den Belastungen im Spielealltag nicht allzu gut standhielt. Unzählige Anleitungen kursieren im Netz, wie man zerschlissene Sticks repariert. Aber vergesst das alles, es gibt endlich eine vernünftige Alternative!

In dieser Folge der Retro Snippets stellt Scorp.ius eine "ready-to-go" einbaufertige Lösung vor, die das betagte Pad auf den neuesten Stand bringt. 

Viel Spaß beim Anschauen!
vetterka 12 Trollwächter - 882 - 11. September 2011 - 15:13 #

Jo Bastelstunde am Sonntag abend sehr schön

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 11. September 2011 - 18:18 #

Yay endlich wieder eine Bastelstunde :)
bitte bitte mehr davon :)

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1432 - 11. September 2011 - 18:20 #

Ich muss immer wieder feststellen das Scorp.ius eine sehr angenehme und beruhigende Stimme hat. Er sollte mal Hörbücher aufnehmen :-)

fightermedic (unregistriert) 11. September 2011 - 19:09 #

ja stimmt

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 12. September 2011 - 22:54 #

FULL ACK. Bitte die "History of Videogames" auf 3 Audio-CDs (nicht als Download!). KK THX!

Ditze 13 Koop-Gamer - 1254 - 12. September 2011 - 5:40 #

Wie immer sehr interessantes Video. Ich fand den N64 aber damals nicht so super. Für mich war das hauptsächlich Nebel so weit man schaut.

Denyo7 11 Forenversteher - 764 - 12. September 2011 - 18:20 #

Sehr schönes Video!
Bin bei meiner Analogstick-Recherche auch schon einmal auf die Ersatzsticks gestoßen, war mir aber nicht so sicher ob die was taugen. Werd den Dingern wohl nun auch mal ne Chance geben... DANKE DAFÜR ;-)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 12. September 2011 - 20:06 #

Wieder sehr schön... hab nur eine Frage. Das N64 hatte ja nur so einen Pseudo-Analogstick. Ist dieser neue da jetzt ein richtiger? Oder lässt sich das nicht so einfach "beheben"? :>

Scorp.ius 17 Shapeshifter - P - 8030 - 12. September 2011 - 20:39 #

öhm, naja pseudo? also der war von der Verarbeitung her eher schlechter, als alle anderen Sticks, aber dennoch richtig echt analog. der neue fühlt sich exakt so an, wie ein analog Stick eine PS3 oder Xbox360 oder Wii, bzw verwendet die gleiche Technik

q 17 Shapeshifter - 6711 - 12. September 2011 - 20:48 #

Ich hab vor geraumer Zeit (lass es Ivo im Nintendo-Cast gewesen sein) gehört, dass der Stick eben nicht ein solcher war, wie ihn zum Beispiel Sony bei der Playstation verwendet. Wenn man den Stick zB vor dem Anschalten der Konsole ganz nach links bewegt und die Konsole anmacht, soll links dann die 0-Position sein. Bei Sony wäre das nicht so. Ich hab leider kein N64, aber du kannst es ja mal ausprobieren :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 12. September 2011 - 22:53 #

Das gilt aber auch für den Nunchuk-Stick der Wii (steht zumindest in der Anleitung) und ist einfach eine Kalibrierungssache. Bei den alten PC-Sticks musste man sowas auch machen und konnte es genauso verhunzen.

Scorp.ius 17 Shapeshifter - P - 8030 - 12. September 2011 - 21:49 #

technisch gesehen ist es anders gelöst (und zwar schlechter) - daran besteht kein Zweifel. aber analog ist der n64 Stick immer schon gewesen. analog heißt ja in dem zusammenhang, dass du nicht nur die wahl zwischen link und nicht links hast (=digital Ja oder nein), sondern eben nicht links, ein ganz klein bißchen links, etwas mehr links, ganz dolle links und volle Pulle links. wenn du den Stick beim einschalten in ne Richtung drücks, kalibriert die Konsole das als Referenznullpunkt. das hat aber damit jetzt eher weniger zu tun. Fakt ist, der neue Stick ist wie die anderen auch, und der alte ist eklich... :P

Tand 16 Übertalent - 4321 - 13. September 2011 - 3:09 #

Danke für den Tipp. Ich habe immer die Klebestreifen-Variante benutzt. Aber dein Vorschlag ist ja um Klassen besser (wenn auch teurer). Ein guter Grund mal wieder das N64 herauszuholen, um dann mit dem neuen Spezial-Controller anzugeben. :)

to1990 09 Triple-Talent - 264 - 21. September 2011 - 21:06 #

Ich hab das ding mal besoffen aufgeschraubt in so einer mc gyver aktion...:D
Naja ich hab nix kaputt gemacht aber die alten Ausgelutschten sind nur mit sehr viel Aufwand wieder brauchbar zu machen. Das lag war mir, in meinem Zustand, nicht mehr möglich...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)