RaceRoom RR3033 im Test mit Drive Club, Project Cars & Elite Dangerous Horizons

PC 360 XOne PS3 PS4 Linux MacOS andere
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324491 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

23. Dezember 2015 - 11:12 — vor 27 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p (mp4, 1,4 GB) 720p (mp4, 730 MB)
Für unseren Praxistest des RaceRoom RR3033 Gaming Seats stellte uns der Hersteller KW Automotive ein Modell mit diversen Zusatzteilen zur Verfügung; wir schlüsseln sie im Testvideo samt Preisen auf und testen den Gaming Seat natürlich auch in der Praxis mit dem Thrustmaster T300 Ferrari GTE Wheel nebst Pedalen.

Benjamin Braun kümmert sich um den Aufbau und Drive Club (PS4), Christoph Vent dreht einige Runden in Project Cars (PC) und Rennspiel-Verachter Jörg Langer konfiguriert sich den RaceRoom-Sitz etwas um und steigt danach ins Cockpit einer Cobra Mk3 in Elite Dangerous: Horizons (PC) und landet gleich mal auf einem Planeten. Am Schluss gibt's natürlich ein ausführliches Fazit der drei Tester zu dem zwischen 480 und über 700 Euro teuren Teil.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 23. Dezember 2015 - 11:14 #

Viel Spaß beim Ansehen!

Golmo 15 Kenner - P - 3279 - 23. Dezember 2015 - 11:35 #

Würd mich mal echt interessieren welche Privatperson sich sowas ins Haus / Wohnung stellt und warum?!

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 23. Dezember 2015 - 11:49 #

Ist immer noch sehr viel günstiger als ein echter Sportwagen ;) Hat schon was, aber im Wohnzimmer würde ich es auch nicht stehen haben wollen :D

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12869 - 23. Dezember 2015 - 12:27 #

Für mein PS4 Lenkrad habe ich auch eine sehr große Halterung.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 23. Dezember 2015 - 12:43 #

Wenn ich den Platz dafür hätte (also ein eigener Spieleraum z.B. in meinem nicht vorhandenen Keller), hätte ich so ein Teil schon lange. Es kommt eben dem Gefühl, wirklich mit einem Auto schnell zu fahren, am nächsten. Und wer nicht das Geld und die Möglichkeiten hat, ein echtes Rennauto auf einer Rennstrecke zu fahren (wohl die Mehrheit), der ist hier richtig bedient.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 23. Dezember 2015 - 19:59 #

Hier! Ich! Warum? Weil ich den Platz dazu habe und es Spaß macht. ;)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 23. Dezember 2015 - 20:30 #

Jemand der genug Geld und Platz hat und die entsprechenden Spielegenres besonders mag.

jqy01 15 Kenner - 3275 - 24. Dezember 2015 - 4:37 #

Ist halt wie mit allen Liebhabersachen, für jemanden mit einem absoluten Rennspielfaible kann es was sein, für Außenstehende, wie mich, ist es absolut uninteressant und überteuert. Aber das gilt beispielsweise bei mir auch für Kaffeemaschinen, da gibt es ja auch Feinschmecker, die für so Teile tausende von Euros hinklatschen,während es bei mir die Filterkaffeemaschine für 20 Euro tut.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63116 - 23. Dezember 2015 - 11:38 #

Sehr schick gemacht. Der Preis ist natürlich ambitioniert. Für Enthusiasten mit nicht unbedingt schmalen Geldbeutel sicher interessant. Bastler können sowas mit einem gebrauchten Autositz natürlich günstiger kriegen. Was mich noch mehr begeistern würde, wären Force Feedback Optionen am Möbel.

Ansonsten würde mich noch interessieren, was so etwas denn wiegt?

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 23. Dezember 2015 - 11:56 #

ABO PREMIUM SOFORT NUTZBAR <- habe ich nicht kann das (19:25 min) video dennoch sehen ? :o

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 23. Dezember 2015 - 12:12 #

Sieh es als ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk seitens GG an. ;O)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 23. Dezember 2015 - 12:13 #

war ein Fehler, danke. Soll kein Aboexklusives video sein.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 23. Dezember 2015 - 12:25 #

dann kann ich es ja beruhigt ansehen :)

ps. bei 0:47 hat sich ne Audiospur eingeschmuggelt ^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 23. Dezember 2015 - 13:19 #

Nein, die ist Absicht.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 23. Dezember 2015 - 17:06 #

ok weil sie bei mir ziemlich leise und nur aufm rechten Ohr zu hören war kam mir der verdacht auf

FrankTheTank (unregistriert) 23. Dezember 2015 - 14:17 #

Sehr schönes Teil, allerdings ist der Platzverbrauch auch ordentlich. Als Kompromiss finde ich das Teil: amazon // Playseats-RC-00002-Playseat-Challenge-Schwarz/dp/B009ZELZDS immer noch am Besten. Das Ding ist super schnell einsatzbereit und auch sehr schnell wieder zusammengeklappt und verstaut. Die Sitzposition ist sehr gut und frei einstellbar und die Stabilität ist trotz der Optik überraschend gut, da der "Fahrer" den Schwerpunkt setzt und auch heftige Lenkbewegungen die ganze Konstruktion nicht beeinflusst.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 7. Januar 2016 - 3:35 #

Für 200€ bau ich mir das lieber selber.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 23. Dezember 2015 - 16:56 #

Vielen Dank für das Video! Obwohl es ein Testvideo und kein Unterhaltungsvideo ist, haben meine Freundin und ich uns köstlich amüsiert. Ich darf es aber trotzdem nicht haben. Nichtmal geschenkt oder gewonnen.^^

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 23. Dezember 2015 - 20:32 #

Nichtmal gewonnen? Da regiert aber eine harte zarte Hand! ;-)

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 23. Dezember 2015 - 17:22 #

Sehr gute Präsentation, schade, dass ihr das nicht behalten dürft. Sehr gut finde ich auch, dass alle drei (Ben, Chris, Jörg) gleichwertig in ihren Kommentaren äußern konnten (heißt: Danke, Jörg für die Zurückhaltung!) und geäußert haben (heißt: Ziemlich begeistert sind und ein wenig traurig, dass weder Geld noch Raum für solch ein Luxusspielzeug in der eigenen Bude ist).

Claus 28 Endgamer - - 108730 - 23. Dezember 2015 - 17:25 #

Wenn ich mir so ein Monster kaufen würde, dann nur als Hydraulikstuhl.
Ansonsten wäre das für mich eher sowas wie ein uneingelöstes Versprechen.

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 23. Dezember 2015 - 17:53 #

Ooohja, sowas hätte was... z.B. einer von Vesaro. Leider in einer völlig anderen Preiskategorie. :O(

https://www.youtube.com/watch?v=0pq9MfXQbg4

oder sowas... hach...

https://www.youtube.com/watch?v=sFCRh-anfRg

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 23. Dezember 2015 - 20:05 #

Wenn dann in der richtigen Dimension:
https://www.youtube.com/watch?v=W7nGL-_5SDw

:)

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 24. Dezember 2015 - 11:01 #

Oder der Kollege:
https://www.youtube.com/watch?v=Ir1PxBfOC6s

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 24. Dezember 2015 - 11:55 #

Ein wenig mehr Immersion:
https://www.youtube.com/watch?v=G-5neQUG4Pg
J

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2555 - 27. Dezember 2015 - 22:15 #

Jo, ohne echte Bewegung ist sowas für mich auch witzlos.

yankman 13 Koop-Gamer - P - 1776 - 23. Dezember 2015 - 18:04 #

Wenn ich den PC nur zum Spielen benutzen täte, würde ich ich mir so ein Gerät sicher leisten ... aber das ich den PC noch zum arbeiten brauche, wäre mir das Umbauen der Hardware um mal ein paar Minuten zu daddeln zu umständlich.

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1705 - 23. Dezember 2015 - 18:14 #

Wer nicht 2 linke Hände hat kann sich das Ding für nen Bruchteil des Preises selbst bauen

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 23. Dezember 2015 - 18:27 #

Ja klar: Wer nicht 2 linke Hände hat und eine Stahlpresse in der Garage nebst der Kenntnis, sie einzusetzen, der kann sich problemlos genau so ein Ding selber bauen, zu einem Bruchteil des Preises. Doof nur, dass die Anschaffungskosten für die Stahlpresse noch reinzurechnen wären :-)

Soll nicht heißen, dass es keine guten Eigenbaulösungen gibt, wohlgemerkt. Aber dieses Selberbau-Szenario ist doch irrelevant: Wer dazu bereit, befähigt und mit genügend Zeit ausgestattet ist, wird sich eh keinen Racing Seat von der Stange kaufen.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 23. Dezember 2015 - 20:34 #

Eine Stahlpresse braucht man nicht gerade, aber schweissen sollte man schon können. :-)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 23. Dezember 2015 - 20:38 #

Nicht mal das, da lässt sich schon ordentliches aus Alu-Profilen basteln.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63116 - 24. Dezember 2015 - 9:17 #

Spanplatten, Aluprofile und ein gebrauchter Sportsitz aus nem ausrangierten PKW plus geschätzte 50 Arbeitsstunden - da kriegt man das schon selbst hin. Wenn ich den nötigen Platz hätte, wäre ich durchaus geneigt, das mal auszuprobieren.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 24. Dezember 2015 - 11:59 #

Lol, mit richtig arbeiten kommt man doch auf nen besseren Kurs :)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 8. Januar 2016 - 16:45 #

Und für nur 480 - 700 Euro bekommst du einen fertigen Rennsitz plus 50 Stunden Freizeit, die du sonst nicht hättest ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 10. Januar 2016 - 11:11 #

Das ist auch meine Sichtweise, die 50 Stunden spiele ich lieber. Andererseits: Wer sich so was selbst baut, der hat eben auch am Basteln Spaß, sodass sich für ihn dein Argument wiederum in Wohlgefallen auflöst :-)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 23. Dezember 2015 - 21:53 #

Eine Stahlpresse? Um einen Stuhl zu bauen? Ich würd die Verstrebungen ja notfalls aus Holz machen ;)

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 24. Dezember 2015 - 6:45 #

Schweißgerät, Bohrmaschiene, Flex, Lackierpistole oder Autolackspraydosen, einen Autositz, Flacheisen für die Monitorhalterung, paar Meter Vierkantrohr und einen Tag Arbeit. Das teuerste ist immernoch der Sitz, die Halterungen kosten alle zusammen keine 30 Euro im Selbstbau.

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 24. Dezember 2015 - 8:09 #

Es gibt Menschen, die kompensieren fehlende Zeit und Geschick durch Geld. Alleine die Werkzeuge um das zu bauen, wären teurer als das fertige Produkt. Zudem, die Beschichtung der Vierkantrohre sieht mir nach hochwertiger eingebrannter Pulverbeschichtung aus, nicht nach billigem Sprühlack.
Außerdem haben die meisten keine eigene Garage oder Scheune, in der sie das alles flexen, zusammenschweißen und lackieren können. Es gibt auch Stadtmenschen, wo solche Tätigkeiten durchaus schwer umzusetzen sind. Klar, wo ein Wille, ist auch ein Weg, aber warum, wenn ich das für 700 EUR alles zusammen inkl. Garantie haben kann.
Gönne jedem seinen Spaß, für mich wäre das nichts.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 24. Dezember 2015 - 12:06 #

Ich bin nicht von der Fraktion alles muss man Selbermachen, mein Auto reparier ich z. B. auch nicht selbst, aber bei diesem Sitz bin ich mir sicher das ich ihn noch besser hinbekommen könnte, was aber auch Berufsbedingt ist, bin Konstruktionsmechaniker, und hab Zugang zu Sandstrahlmaschine, CNC Laser usw.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 24. Dezember 2015 - 12:19 #

Oh, schneiderst du mir ein Elite-Cockpit...?

:-)

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 24. Dezember 2015 - 12:26 #

Für den Chefredakteur eine Cobra MK III im Maßstab 1:1 für den heimischen
Vorgarten ;)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1449 - 24. Dezember 2015 - 0:02 #

Sag mal Bescheid, wenn dein zu einem Bruchteil des Preises selbstgebautes Ding fertig ist und was der Preisbruchteil dann war.

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 23. Dezember 2015 - 18:26 #

Wie? Das ist nur der Sitz? Kein Lenkrad? Keine Lautsprecher? Keine Hydraulik? Keine Pedale? Kein Schaltknüppel? Kein Monitorhalter? Kein Monitor? Kein Gurt?

Was soll das? Mit all dem Zeug würde ich’s ja verstehen, aber so kann ich mir auch einfach nen Sitz aus’m alten Opel rausreißen und ins Wohnzimmer stellen. Ne ne.

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 23. Dezember 2015 - 19:10 #

Also sobald meine Renovierung abgeschlossen ist und ich ein großes Büro/Spielzimmer habe will ich mir so einen Sitz auch leisten. Wobei ich da wohl eher auf ein günstigeres Modell zurückgreifen werde. So zumindest der Plan.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 23. Dezember 2015 - 20:00 #

Klasse Video! Besonders der "Fazit" Teil hat mir gefallen. Ihr Drei bring das super sympathisch rüber und scheint wohl Spaß (nach dem Aufbau) mit dem Stuhl gehabt zu haben.

Vor 20 Jahren in meiner "muss jedes Stück Geek Hardware für meine Spielegrotte haben" Zeit, wäre der Stuhl wohl Pflichtkauf gewesen um NFS 1 und X-Wing mit Thrustmaster Vollausstattung zu daddeln. Auch wenn ich nicht so überzeugt bin vom Preis und dem Design der Gestänge.

Wo ich den 22" Röhrenmonitor drangehängt hätte, kann ich jetzt nicht einordnen.

Was ich an diesen einfachen Gaming Sitzen vermisse ist die Hydraulik wie es bei den Arcade Automaten der Fall ist. "Out Run" zum Beispiel inklusive Ventilatoren die einem Fahrtwind je nach Geschwindigkeit ins Gesicht blasen.

Aber ich schweife ab, da ich hier von einer ganz anderen Liga an Peripherie schwärme.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 23. Dezember 2015 - 21:19 #

Force Feedback im Sitz wäre natürlich noch cool.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 23. Dezember 2015 - 22:35 #

Das lässt sich recht günstig und brauchbar nachrüsten:
http://goo.gl/Kxhooc

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4617 - 23. Dezember 2015 - 22:23 #

Also ich habe ja nicht wirklich vor, mir das Ding zu kaufen, aber ich stelle mal eine Prothese auf, die die meisten hier vermutlich facepalmen lassen:
das Ding ist zehn mal sinnvoller als VR-Brillen.
Grund: Optik ist bei Games zur Genüge vorhanden, da bedarf es nicht noch weiterer Reize. Aber das Gefühl im Bauch, wenn die Welt sich neigt...
also beim nächsten Weihnachtswichteln einen solchen Sitz, bitte!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 23. Dezember 2015 - 22:41 #

Hmmm... darf's auch der Sitz *plus* VR sein? Habe ich heute ausprobiert, sehr schön...

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 24. Dezember 2015 - 8:13 #

Musste unwillkürlich lachen, vermutlich hat hier die Autokorrektur des Telefons zugeschlagen.
Aufstellen tut man Hypothesen, nicht Prothesen. Die zieht man sich an, wenn was ab ist. Was in Verbindung mit dem Verb "facepalmen" noch interessantere Kombinationen zulässt.

Der Vorteil der VR Brille ist der geringe Platzbedarf, der Nachteil liegt in den Leistungsanforderungen und den Kabeln. Der Sitz ersetzt ja nur den Schreibtisch und Stuhl, Monitor und Eingabegeräte braucht man ja weiterhin.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 30. Dezember 2015 - 17:07 #

Ich mach mal die Gegenhypothese auf: VR-Brillen sind deutlich sinnvoller, weil viel breiter einsetzbar als so ein Stuhlgestell. Denn die "Optik" bei Spielen leidet immernoch unter dem Mangel an echtem 3D. Dazu dann optional, bei Spielen aus der Ego-Perspektive, der Vorteil dass man sich intuitiv frei umsehen kann - optimale Immersion. Da ist mir das Sitzgefühl dann doch eher unwichtig, zumal mein Drehstuhl am PC schon sehr bequem ist...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 30. Dezember 2015 - 17:14 #

Was ich in den letzten Tagen festgestellt habe: So ein Sitz hilft unglaublich bei VR-Nutzung. Wieso? Weil die Tastatur an einer bestimmten Stelle ist, dennoch weggeklappt werden kann. Weil der Monitor an einer festen Stelle ist. Weil sich der Stuhl nicht dreht, du dadurch die Maus an einer bestimmten Stelle hast. Du hast auch keinen Tisch vor dir, auf dem du Gläser platzieren kannst, die du dann versehentlich runterwischt.

Ich will damit nicht sagen, dass man zur VR-Nutzung so einen Sitz braucht, aber er erleichtert dir schon das Leben. Naja, solange du nicht im Stehen spielen willst, was ich aber jenseits der Vive eh nicht empfehlen würde...

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 30. Dezember 2015 - 17:42 #

Okay, das macht Sinn. Wobei sich die Anordnung meiner Tastatur/Monitor/Maus nicht so wahnsinnig doll verändert beim Spielen, aber ich erkenne die Vorteile des wirklich festen Setups, das so ein Stuhl erzwingt.

Aber da die Vive sowieso gewinnen wird, müssen wir uns bald keine Gedanken mehr um Tastaturen usw. machen... ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 1. Januar 2016 - 22:55 #

Fuer den Segelbootsimulator 2016 haette das doch etwas mit den Glaesern, die runterdengeln

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 24. Dezember 2015 - 1:22 #

Das ist schon ein cooles Gadget!

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 24. Dezember 2015 - 18:05 #

Jetzt stelle dir mal das Teil noch mit Aschenbecher und Zigarettenanzünder vor! :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 24. Dezember 2015 - 21:49 #

Ein Traum! ;)

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 24. Dezember 2015 - 6:25 #

Mein Kumpel hat sich 4 Autositze gekauft und die Halterungen selber gebaut, bei dem ist jeden Sonntag Formel 1 mit 4 Spielern über LAN angesagt, ist schon Spaßig :)

Miggl 12 Trollwächter - P - 1196 - 24. Dezember 2015 - 12:00 #

Erhöht denn ein starrer Sitz tatsächlich deutlich die Immersion? Kommt mir nach Betrachtung des Videos nicht so vor

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1449 - 24. Dezember 2015 - 12:47 #

Mit Sicherheit nicht. Im Endeffekt sitzt man starr und unergonomisch vor dem Bildschirm. Die ganzen Positionen lassen sich nicht vernünftig einstellen usw. Da ist man am Schreibtisch genauso gut oder schlecht aufgehoben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 26. Dezember 2015 - 18:34 #

Also der Sitz hat keinen Schnickschnack wie Lendenwirbelstütze, aber du kannst den Abstand zum Lenkrad natürliche einstellen und auch die Neigung des Sitzes. Unbequem fand ich ihn nicht, aber sicher ist ein richtig guter ergonomischer und z.B. wippender Bürostuhl auf die Dauer besser.

Haeggarr 12 Trollwächter - 895 - 24. Dezember 2015 - 15:55 #

Ich hab schon seit Jahren kein Rennspiel mehr gespielt und meine Güte!

Das mit den Scheibenwischern und dem Regen sieht ja bei Drive CLub geil aus :-D

Arparso 15 Kenner - 3025 - 27. Dezember 2015 - 1:43 #

Hätte mir von einem Review etwas mehr Tiefgang erwartet. Wirkt mir eher wie ein schwammiger Ersteindruck nach kurzem Probesitzen. Was sind denn nun die Besonderheiten von dem Sitz? Wie hebt er sich von der Konkurrenz ab? Wie einfach ist die Montage? Wie gut ist die Verarbeitungsqualität von Gestell und Sitz? Wie sieht's aus mit der Hardware-Kompatibilität - welche Monitore, Lenkräder und Pedale lassen sich damit verwenden und wie problemlos verläuft deren Montage? Und so weiter und so fort...

Finde es ja schön, wenn auch mal Hardware- oder Gadget-Reviews kommen, aber mehr als ein "Der Sitz ist durchaus bequem, aber teuer" hab ich jetzt nicht an Erkenntnissen aus diesem "Review" gewinnen können. :(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 27. Dezember 2015 - 22:06 #

Wie hebt er sich von der Konkurrenz ab?
--> Wissen wir nicht, es ist der erste von uns getestete Sitz.

Wie einfach ist die Montage?
--> Wissen wir nicht, er wurde fertig montiert geliefert.

Wie gut ist die Verarbeitungsqualität?
--> Wird mehrfach genannt, inklusive des Caveats "Kanten". Du hast Belastungstests mit draufsitzenden Elefanten oder dagegenfahrenden Autos erwartet?

Welche Monitore, Lenkräder und Pedale lassen sich verwenden?
--> Wir besitzen nicht alle Monitore, Lenkräder und Pedale, die es gibt. Die Montage des verwendeten Monitors, Lenkrads und Pedal-Sets wird gezeigt, und zwar so, dass das eine Problem (man kommt bei den Pedalen kaum an die Schrauben) zu sehen ist. Die 30 Minuten "keine Probleme beim Aufbau" haben wir uns im Interesse der Allgemeinheit gespart.

Und so weiter und so fort?
--> Nichts mehr zum Meckern eingefallen? Zu faul zum Ausformulieren?

Versteh' mich nicht falsch, unser Test hätte bestimmt noch mehr in die Tiefe gehen können, und natürlich wäre ein Vergleich mit anderen getesteten Sitzen gut gewesen, allerdings: s.o.

Wir haben auch einige Detailszenen beim Aufbau weggelassen, um das Video nicht noch länger werden zu lassen. Diese Erfahrungen aber werden im Fazit zusammengefasst, und dahinter stecken etwa 3 Manntage Arbeit, 3 Redakteursmeinungen, 3 ausprobierte Spiele. Du hättest dir vielleicht etwas anderes gewünscht, aber ich sehe nichts außer deinem Willen zum Motzen, was die von dir verwendeten Anführungszeichen um das Wort Review rechtfertigen würde. Ziel war ein Praxistest, und das haben wir auch geliefert.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 28. Dezember 2015 - 11:39 #

Ich will ja niemandem auf die Füße treten - mir ist schon klar, dass das alles 'ne Menge Arbeit gemacht hat. Nur als Endresultat kommt da ein sehr oberflächlicher Blick auf den Sitz heraus, der viele Informationen vermissen lässt. Am Ende sehe ich 3 Leute, die sich mal für 1-2 Stunden reinsetzen, probefahren oder -fliegen und dann sagen, ob's ihnen gefallen hat. Meiner Auffassung nach nennt man das üblicherweise Ersteindruck und nicht Review.

Webseiten oder Youtube-Kanäle für Racing-Enthusiasten gehen einfach wesentlich stärker ins Detail und brauchen dafür auch nicht wesentlich mehr Zeit in ihren Videos. Deswegen bringt mir das Review hier einfach keinen großen Mehrwert. Eine zufällige Youtube-Suche zeigt mir da z.B. solche Videos, die unendlich mehr Informationen enthalten als euers:
https://www.youtube.com/watch?v=1_lxcNdMdmU

Ich fände es wirklich schön, wenn in Zukunft mehr solcher Reviews kommen würden, aber dann bitte mehr ins Detail gehen. Bei Gaming-Sitzen finde ich es z.B. extrem wichtig, für welche Körpermaße die gebaut sind - kann man da auch mit 1,90m Körpergröße noch bequem sitzen? Wie ist der Sitz verarbeitet? Im Video hör ich nur raus, dass er mit echtem Leder überzogen ist, aber wie ist die Polsterung? Ist die auch nach 2-3 Stunden Dauerzocken noch beqeuem oder hat man dann Druckstellen am Hintern? Wie sind die Nähte verarbeitet? Ist er verstellbar, z.B. lassen sich Lehne oder Armstützen (falls vorhanden) verstellen? Lassen sich die Controller- und Monitorhalterungen verstellen, anwinkeln und bewegen? Das alles sind Punkte, die wichtig für Gaming Seats sind, im Video aber praktisch keine Erwähnung finden.

Und bitte nicht beleidigt tun - ich versuche nur, Verbesserungsvorschläge für's nächste Mal zu liefern.

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 28. Dezember 2015 - 12:23 #

"Webseiten oder Youtube-Kanäle für Racing-Enthusiasten gehen einfach wesentlich stärker ins Detail"

Eben, du sagst es ja selbst. Speziell darauf spezialisierte Seiten, die so gut wie nur sowas testen, die können weiter ins Detail gehen. Kann man mMn nicht von einer Seite erwarten, die nicht darauf spezialisiert ist (entsprechendes Vergleichsmaterial und Erfahrungen fehlen dann verständlicherweise).

Hier gibt es einen ersten Eindruck, bei Interesse und bei solch einer Investition sucht man dann doch eh nach weiteren Meinungen, Tests und Co., um die Kaufentscheidung zu unterstützen... oder zu unterdrücken. ;)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4300 - 29. Dezember 2015 - 15:39 #

Danke für das Video. Mich würde das schon reizen. Am Büroarbeitsplatz Rennen mit der Tastatur zu spielen oder auf der Couch mit Gamepad ist eben nicht so authentisch, wie in einem Sitz mit Lenkrad und Pedalen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)