Playstation 4 Pro: Vergleich mit PS4 – 4K, HDR, Downsampling, 6 Spiele

PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 352674 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

12. November 2016 - 11:12 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p@60fps (mp4, 2,2 GB)
PS4 Pro ab 349,00 € bei Amazon.de kaufen.
Am Donnerstag ist die Playstation 4 Pro in den Handel gekommen: Für 399 Euro gibt's die 1,3fache CPU- und 2,3fache GPU-Leistung sowie schnelleren Speicher und eine schnellere Festplatten-Anbindung plus verbessertes WLAN. Sie kann 4K ausgeben (oder zumindest ein per "Checkerboard"-Technik so tun als ob) und unterstützt HDR (High Dynamic Range), genau gesagt den Quasi-Standard HDR10 (nicht aber Dolby Vision).

Fleißig haben diverse Hersteller an Patches für ihre existierenden Spiele gearbeitet, wobei sie sich mit Infos, was denn nun wirklich verbessert wurde für PS4 Pro, meist erstaunlich bedeckt halten. Das könnte Gründe haben, denn wir sind der Frage nachgegangen: Wieviel besser sehen Spiele auf PS4 Pro tatsächlich im Vergleich zu PS4 aus? Funktioniert HDR, kann man das sehen? Bringt 4K auf UHD-TVs wirklich mehr Details? Und sehen PS4-Spiele auf der Playstation Pro in 1080p dank Downsampling respektive Supersamling besser aus, flimmern weniger? Wir wollten das genauer wissen und haben diverse Spiele ausprobiert; die folgenden stellen wir euch im Detail vor:
  • 00:10 Das Test-Setup – PS4 Pro an LG 49UH610V (UHD/HDR10), PS4 an Sony KDL 46W4500 (1080p)
  • 01:20 Deus Ex Mankind Divided – 4K/HDR (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, abgefilmt
  • 03:45 Infamous First Light – 4K/HDR (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, abgefilmt
  • 04:35 Infamous First Light – 1080p (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, gecaptured
  • 05:36 Call of Duty Infinite Warfare – 4K (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, abgefilmt
  • 08:17 Skyrim Special Edition – 4K/HDR (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, abgefilmt
  • 10:43 Rise of the Tomb Raider – 4K/HDR (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, abgefilmt
  • 12:44 Rise of the Tomb Raider – 1080p Hohe Bildrate (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, gecaptured
  • 14:07 Rise of the tomb Raider – 1080p Verbesserte Grafik (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, gecaptured
  • 15:43 Uncharted 4 – 4K/HDR (PS4 Pro) vs. 1080p PS4, abgefilmt
  • 18:08 Jörg Langers Fazit – 4K, verbesserte Grafik bei 1080p?, HDR, höhere Framerate?, Sonstiges

Wir können aktuell 4K nicht digital capturen, darum haben wir uns bei den entsprechenden Szenen fürs Abfilmen entschieden. Natürlich kommt es dabei zu einer Verschlechterung des Bilds, zumal wir die beiden Bildschirme (die PS4 Pro hing an einem LG 49UH610V, die PS4 an einem Sony KDL 46W4500; teilweise haben wir aber auch zum Vergleich die "alte" PS4 auch auf dem LG-UHD-TV ausgegeben) nicht in Farbtiefe, Helligkeit und Kontrast aufeinander abgeglichen haben. Und, auch wenn es eigentlich nicht gesagt werden muss: Mit einer 1080p-Kamera kann man kein 2160p abfilmen. Deshalb zoomen wir immer wieder an die Aufnahmen heran, und bitten euch ansonsten, uns unsere Eindrücke zu glauben: Wir haben ja direkt auf die tatsächlichen Bildschirme geblickt, während wir das Video aufnahmen und kommentierten.

Um etwaige Verbesserungen bei der Framezahl zeigen zu können, ist das Video mit 60 Hz (=60 fps) gerendert. Das gilt sowohl für die YouTube- als auch die Download-Variante für Premium-Nutzer. Davon könnte insbesondere die auf PS4 Pro gecapturte Sequenz von Rise of the Tomb Raider im Modus "Hohe Bildrate" profitieren.

Verpasst auch nicht unser Unboxing-Video zur PS4 Pro.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 11:04 #

Viel Spaß beim Ansehen!

noby_95 11 Forenversteher - 705 - 12. November 2016 - 11:16 #

Schade, wenn alle bestehenden 30fps Spiele mit 60fps laufen würden, hätte ich sie sofort gekauft.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 11:18 #

Das müssen die Entwickler halt implementieren. Sony kann ja schlecht an fremden Programmcode herumschnibbeln.

noby_95 11 Forenversteher - 705 - 12. November 2016 - 11:22 #

Ist schon klar, ist halt fraglich, wie viele Spiele auf 60fps gepatcht werden. Bisher sieht es sehr mau aus.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 11:32 #

Alte Spiele werden im großen und ganzen eh nicht gepatcht. Bei den zukünftigen Spielen sieht die Sache aber schon wesentlich besser aus.

wizace 13 Koop-Gamer - P - 1289 - 15. November 2016 - 14:05 #

Warum auch, die sind doch schon verkauft, Du Nase ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11650 - 16. November 2016 - 2:48 #

Tja, würde man nicht son Unsinn wie FPS Locks einbauen, würden sie ganz automatisch schneller laufen. Ohne irgendwelche Probleme.

Grumpy 16 Übertalent - 5489 - 16. November 2016 - 4:26 #

fps locks sind wichtig und selbst ohne würden sie auf der pro nicht besser laufen. ohne pro patch laufen alle spiele identisch

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11650 - 16. November 2016 - 5:16 #

Aha und für was wären die bitte wichtig?

Und warum sollte Software auf schnellerer Hardware nicht auch schneller laufen, wenn es keine künstlichen Barrieren gibt?

Was Du schreibst, ergibt keinen Sinn.

blobblond 19 Megatalent - 18538 - 16. November 2016 - 5:33 #

Wenn man einen Monitor hat, welcher 60 Bilder pro Sekunde anzeigt, dann ist es auch am besten, wenn das Spiel selbst genau 60 Bilder pro Sekunde liefert. Alles was darüber oder darunter liegt kann die Bildqualität bei actionreichen Scenen leichter verschlechtern.
Zum zweiten Es ist z.B. dafür da, dass deine Hardware sich beim berechen nicht überhitzt. Du kannst es einfach auf 60 einstellen und deine Hardware muss keine 100 Bilder pro Sekunde berechnen. So bleibt die Hardware kühler als sonst. Gibt aber halt noch andere Gründe warum man das macht, z.B. wegen dem Stromverbrauch.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11650 - 16. November 2016 - 15:20 #

Gegen Screentearing gibt es V-Sync, G-Sync und FreeSync. Ein FPS Lock ist in keinem Fall die Lösung. (Ggf. höchstens als Alternative zum schlechten V-Sync.) Schon gar nicht bei 30FPS.

Wenn Deine Hardware bei so etwas überhitzt, machst Du außerdem etwas falsch. Es mag zwar manchmal sinnvoll sein, ein FPS-Lock zu nutzen, aber auch hier gilt: Ganz sicher nicht bei 30fps. Und schließlich hat ja nicht jeder nur einen 60Hz Monitor.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 11:16 #

Auch hier nochmal danke für das Fazit, Jörg. Den größten Gewinn hat man definitiv bei der Performance auf 1080p.

Freue mich jetzt schon auf den Testvergleich bei Final Fantasy 15. :-)

Sonyboy 12 Trollwächter - 877 - 12. November 2016 - 13:49 #

Der PS4 Pro Patch für Final Fantasy XV mit 60FPS kommt im Dezember. Wann im Dezember ist auch noch die Frage. GamersGlobal wird das Spiel schon vorher testen. Im Grunde ein kleiner Nachteil für das Spiel. Ich kaufe das Spiel erst wenn der Pro Patch raus gekommen ist.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 14:11 #

Ist ja kein Nachteil, da GG jetzt sicher nicht anfangen wird, unterschiedliche Wertungen zu vergeben. Und auf 4k können sie es sich schon zum Release anschauen.

Und meinen Kauf mache ich davon auch nicht abhängig. Habe bereits 5 Kapitel gespielt und bin begeistert, auch weil sie die Technik auf der normalen PS4 wirklich noch hinbekommen haben.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5511 - 12. November 2016 - 22:00 #

Meinst du FF15 oder World of FinalFantasy? Weil Teil 15 kommt ja erst in 2,5 Wochen raus.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 23:08 #

Ich rede von Final Fantasy 15.

Marulez 15 Kenner - P - 3559 - 12. November 2016 - 11:17 #

Mag meine Pro. Wer noch keine PS4 hatte sollte so oder so zur Pro greifen

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1754 - 12. November 2016 - 11:34 #

Bin mal gespannt ob Capcom seine Ruckel-Games wie The Evil Within noch patcht. Square Enix und Ubisoft scheinen dahingegen einen guten Dienst zu leisten.

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 12:56 #

Evil Within ist von Bethesda und läuft nach Patches gut.

Jadiger 16 Übertalent - 5395 - 12. November 2016 - 16:49 #

Evil within lief nach den ersten beiden patches mit einer Durchschnitts Fps zahl von 25 Fps am release Tag waren es 22 Fps.
Gut ist also ein sehr dehnbarer begriff und am release wird leider gespielt nicht erst in einem 1 Jahr.

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 16:52 #

Ich habe es 3 mal durchgespielt. Da es eh ziemlich langsam ist, sind die 25 FPS oder was auch immer eh wurscht. Ist aber definitiv besser geworden.

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 12. November 2016 - 11:37 #

Danke für das ausführliche Video. Hört sich jedenfalls sehr gut an. Hoffe, dass ihr bei PSVR auf ein ähnliches Ergebnis kommt und ich kann mir definitiv die 400€ sparen.

Wer jedoch noch keine PS4 hat, der bekommt für das Geld aber wohl ein schönes Stück Hardware. :)

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6777 - 12. November 2016 - 11:50 #

Danke für das Video. Bislang ist mein Eindruck,dass man sich die Pro sparen kann. Bin gespannt, wie es mit PSVR aussieht.

dasTao 08 Versteher - 168 - 12. November 2016 - 11:55 #

Ich selber habe eine PS4 Pro und muss leider auch sagen, dass die Unterschiede bei diversen Pro-Patched Spielen momentan sehr sehr gering sind, nahezu ernüchternd.
"Schatten von Mordor" sieht, dank Patch, ein Tick besser aus und läuft auch geschmeidiger.
Ansonsten ist alles so lala.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 11:58 #

Rise of the Tomb Raider und Titanfall 2 profitieren momentan wohl mit am meisten von der Pro.

Golmo 16 Übertalent - P - 5007 - 12. November 2016 - 12:02 #

Deus Ex profitiert auch ordentlich! Die Szene direkt am Anfang des Spiels hier im Video bringt das gar nicht richtig rüber aber guckt euch das mal in Golem an wo dutzende Kabel und Details im Level sind, da wird es noch viel deutlicher!

dasTao 08 Versteher - 168 - 12. November 2016 - 12:21 #

Werde ich mir demnächst mal ansehen. :-)

dasTao 08 Versteher - 168 - 12. November 2016 - 12:19 #

Abgesehen von dem höheren Frames-Modus fiel es mir bei Tomb Raider sehr schwer Unterschiede zu sehen, vielleicht sitze ich einfach zu weit entfernt vom Bildschirm.
Circa 2,5 Meter entfernt von einem 55 Zoll TV.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23982 - 12. November 2016 - 12:16 #

bei Ratchet & Clank genau dasselbe. Es sind minimale Verbesserungen, die das Bild in der Gesamtheit um 10% Besser machen.

Aktuell ist PS4Pro + 4K halt einfach was für Enthusiasten. Spannend wird, ob jetzt das nächste halbe Jahr titel kommen, die die Stärken deutlicher herausstellen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 12:22 #

Final Fantasy 15 wird wohl das erste Spiel sein, wo die Pro einen deutlichen Vorsprung haben wird wenn man dynamische Auflösung von 800-1080p und 30 FPS mit konstanten 1080p und nahezu 60 FPS vergleicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 12:28 #

Ist auch meine Vermutung. Wobei ich FF15 auf einem Event fast vier Stunden auf Xbox One gespielt habe, und da gibt die Auflösung glaube ich sogar bis 720p runter dynamisch, und war maximal ca. 900p. Und weißt du was: Ich fand die Grafik dennoch fein, und achte auf sowas gar nicht, wenn ich mitten in einem Kampf stecke :-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22216 - 12. November 2016 - 12:35 #

Ich bin auf FF15 auch gespannt. Bei PS4 "gegen" Xbox One ist die Entschedung aktuell, dank (imho) deutlich angenehmerem Controller, in der Regel ein no Brainer zugunsten Xbox. Bin mal gespannt ob die Pro das Potential hat daran zu rütteln.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3258 - 14. November 2016 - 7:18 #

Da berührst Du einen Aspekt, der sich wohl nie ganz ausdiskutieren lässt. Wie sehr hängen technische Rahmenbedingungen, deren Ausnutzung und Spielspaß voneinander ab? In der Theorie ist es natürlich immer vorzuziehen, das Maximum an technischer Umsetzungsqualität zu haben.

In der Realität, also der wirklichen Übertragung vom Spiel zum Spiel"spaß", machen dann völlig andere empirische Erfahrungen diese Gleichung kaputt. Das "Rebel Assault"-Dilemma, welches damals schon zeigte, dass ein "Wow! Sieht das gut aus" nur sehr kurze Halbwertszeiten hat.

Schaut man heute Youtubern zu, die ihr 800stes Minecraft-Lets-Play immer noch mit Scherz und Inbrunst spielen, oder einem knappen und aufregenden Splatoon-Match, dann zeigt sich, dass ein Eintauchen in die Spielwelt mit wahrer Emotionalität von völlig anderen Werten abzuhängen scheint.

Es gibt immer wieder belehrende Stimmen, die dann mit "Teste mal 60FPS (resp. HDR, etc.), dann siehst Du den Unterschied auch" kommen. Sie unterstellen, dass es hier einfach nur darum geht, etwas nicht wahrgenommen oder bemerkt zu haben. Naheliegender ist jedoch, dass der Kern eines Spiels, das, was schon Tetris in 18p zu einem Suchtfaktor und andere Spiele zu Flops machte, auf einer völlig anderen Ebene stattfindet.

Ich hoffe wirklich, dass auch in PS4-Pro-Zeiten noch Entwickler den Mut haben, ein Spiel in 1080p mit 30fps auf den Markt zu bringen, weil sie ihr (endliches) Budget lieber in Story und Artdesign gesteckt haben.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 14. November 2016 - 8:10 #

Es gibt verschiedene Typen von Spielern und es gibt nunmal sehr viele Spieler, die eben auch auf die Technik der Software schauen, nicht nur auf das Gameplay. Um bei deinem Beispiel Minecraft zu bleiben. Was sind die erfolgreichsten und aufwendigsten Mods dafür? Mods, die die Grafik verbessern.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3258 - 14. November 2016 - 11:22 #

Ich stimme Dir da zu. Glaube aber dennoch, dass "Spielspaß" als emotionale Reaktion bei den meisten Spielern identisch ist.
Wahrscheinlich sogar als Reaktion im Hirn messbar. Und ich glaube, dass jede Art von Schauwerten eben auch bestimmte positive Regungen ansprechen - die dann aber häufig an Stelle des wirklichen, reinen Spaßerlebens treten.

Ich glaube aber, dass rein aus dem Spiel gezogener "Spaß" nachhaltiger ist - das zeigt das Korrektiv der Zeit: Objektiv sind heute alle Retro-Titel veraltet was Schauwerte angeht. Dennoch sind manche von Ihnen in Vergessenheit geraten und andere werden heute noch verehrt und mit Leidenschaft gespielt.

Hier würde ich wirklich die Aufgabe der Entwickler sehen, dieses Feld weiter zu erforschen und zu optimieren - auch wenn es leichter scheint, einfach eine Engine technisch zu optimieren, damit der Wow-Effekt eintritt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 14. November 2016 - 12:33 #

die technik bei den heute verehrten retro-klassikern war aber auch immer anstandlos. dort hattest ja deine 60fps, smoothes scrolling und ein glitchfreies spielerlebnis. fraglich ob sie den selben status hätten, wenn die technik nur annehmbar gewesen wäre bei diesen spielen. denn auch diese titel wurden schon damals in tests abgestraft und etwa in leserzuschriften kritisiert.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3258 - 15. November 2016 - 10:11 #

Der Unterschied zwischen technischen Gurken und Highlights war damals aber etwas anderes als heute 30 vs. 60FPS. Über die Jahre hat die Industrie (unterstützt von Spielepresse) unbewusst eine unheimlich technikbezogene Herangehensweise an Spiele aufgebaut, weil hier die Gleichung einfach ist: je mehr Geld ich hineinstecke, desto besser wird die Technik. Spielerische Qualität und Narratives Erlebnis hingegen sind nicht einfach mit Ressourcen zu steigern, hier ist Kreativität und Talent gefordert. Das sind Risikofaktoren, denn selbst mit einem teuer bezahlten Team geht die Gleichung nicht unbedingt auf.
Klar, dass die ganze Branche daher lieber auf berechenbare Faktoren und messbare "Qualitäten" wie FPS, Polygonzahl oder Shaderdichte setzt...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 15. November 2016 - 11:10 #

die technik ist ja auch komplexer geworden von generation zu generation (was damalige 8/16-bit-entwickler dennoch nicht daran gehindert hat technisches müll abzuliefern). auch ein grund wieso man heute vlt lieber auf eine schon fertige lizenz- oder haus-engine setzt. dann muss man sich um die technik eben kaum mehr kümmern, denn die steht dann schon.

dass man hingegen wert auf die optik legt (nutze hier wohlgemerkt nicht den begriff grafik) ist ja bei diesem in erster linie visuellen medium klar. darüber erzeugt man überhaupt erst interesse an seinem werk. ich sehe dennoch nicht, dass der markt heute mehr auf optische blender aus wäre als früher. dass das bei AAA-titeln oftmals der fall ist - geschenkt, das bringt der mainstream-fokus mit sich. ist ja im film-markt wiederum auch nicht anders, wo an der spitze praktisch nur noch superhelden-verfilmungen stehen. abseits von den CoDs dieser welt hast du dann aber auch spiele wie Life is Strange, Bioshock Infinite, SOMA oder auch Witcher3 die alle sowohl optisch als auch inhaltlich zu überzeugen wissen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 14. November 2016 - 12:27 #

das ist auch einfach der anspruch den man das medium stellt. natürlich kann man auch mit einem spiel was mit 720p, 30fps und schlimmen tearing läuft, seinen spaß haben. aber will man es auch so spielen, wenn man weiß dass die technische seite auch besser sein könnte? genau das ist der punkt und nicht, dass man als spieler nicht das eigentliche game design auch zu schätzen wüsste. auch ein minecraft oder splatoon wollen die fans sicherlich nicht mit schlechter technik spielen. oder stell dir vor du sitzt in einem kino und der sound kommt dumpf, die farben sind verfälscht und es gibt gelegentliches bildflackern. klar, der film ist toll, aber das erlebnis ist dadurch trotzdem getrübt. da würden die zuschauer auch zurecht aus dem kino gehen und sich den film lieber woanders ansehen.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3258 - 15. November 2016 - 10:05 #

Wenn aber - wie bei den meisten Spieleentwicklungen üblich - die Budgets und Deadlines begrenzt sind, dann würde ich mir manchmal mehr Fokus auf Inhalt statt auf Technik wünschen.

Denn die Gleichung funktioniert auch umgekehrt: Wer im Kino einen technisch makellosen Film mit bombastischen Effekten sieht, der inhaltlich höchstens mit Banalitäten glänzt, wird das Kino ebenfalls verlassen und den Film bei Rotten Tomatoes entsprechend abstrafen. Beispiele gibt es genügend: in der jüngsten Vergangenheit z.B. ID2. Der ist quasi das Pendant zum 60FPS-Hochglanz-Game ohne Story.

Wenn das Budget beides zulässt: bitte! Ich möchte nicht mit Ruckelgrafik spielen, wenn mehr möglich gewesen wäre. Wenn aber die begrenzten Ressourcen eingeteilt werden müssen würde ich -persönlich- IMMER die Schauwerte als letztes bedienen...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 15. November 2016 - 10:57 #

du setzt hier immer wieder zwei unterschiedliche begriffe gleich, technik ist nicht grafik. ein spiel kann bombastische grafik und schlechte technik oder umgekehrt. insofern passt da dein verweis auf minecraft auch nicht, denn das spiel hat keine probleme bei der technik. das zeigt halt, dass grafik zweitrangig ist aber nicht technik. und auch da sollte man grafik nicht mit artdesign gleichsetzen. greenlight ist dafür das beste beispiel, wo so manches projekt top-grafik hat, aber es trotzdem optisch einfach keinen eindruck hinterlässt, da alles generisch und öde aussieht.

eine budget-abwägung darf diese frage schlussendlich nicht sein, denn du kannst schlechte technik nicht mit tollen inhalten ausgleichen. hier muss beides stimmen. wenn ein film einen oscar-würdigen plot hat mit erstklassigen darstellern, aber das kino in dem ich sitze arge probleme bei der ausstrahlung hat, werde ich nicht zufrieden sein mit dem erlebnis. nicht anders sieht es aus mit videospielen, nur kann ich da nicht das kino wechseln.

Jadiger 16 Übertalent - 5395 - 12. November 2016 - 16:58 #

wieviel PS4 Spiele Entwickler geben an das sie 60 Fps erreichen wollen wie zb. Rise of the TR auf der PS4 Pro soll 60 Fps haben oder? Nur sind es etwas zwischen 40 und 60 Fps je nach Sequenz und wenn es gut läuft dann sind es 58 Fps.
Nichts ist störender in einem Spiel wie eine Schwankende Fps Zahl und FF wird keine konstanten 60 Fps erreichen. Sauberes Gameplay erreicht man nur mit einem Vsync cap oder Tricks wie Gsync und das ist ein Problem wenn man auf 60 Fps geht und nicht die Leistung dazu hat.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31809 - 12. November 2016 - 17:00 #

Sehe ich ähnlich, wenn die Spiele nicht konstante 60 FPS bringen, nützt einem dieser Modus nichts. Wenn die FPS permanent zwischen 40-60 schwanken würde ich persönlich wieder in den 30 FPS Modus schalten.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 23:10 #

Wenn die Engine darauf ausgelegt ist, bemerkst du solch eine Schwankung nicht, da sie mit eingerechnet ist und die Bilder trotzdem gleichmäßig verteilt werden und es somit nicht zum stottern kommt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 13. November 2016 - 12:20 #

so etwas lässt sich nicht abfangen. wenn es zu framerate-einbrüchen kommt ist es schon zu spät, da das ja gerade heißt, dass die renderzeit zu lange benötigt womit das timing des fertig gestellten bildes schon nicht mehr stimmt. schneller bringen kann man es nicht mehr und jede weitere künstliche verzögerung macht es noch schlimmer.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 13. November 2016 - 15:19 #

Kommt immer ganz auf den Entwickler an. Ein gutes Beispiel ist die Forza Serie, die seit Jahren Frame perfect arbeitet. Einer der Nebeneffekte ist die aktuelle Technologie der dynamischen Auflösungsskalierung, die eigentlich Preise verdient hat, so gut funktioniert sie bei einigen Spielen (sowohl auf Konsole, als auch auf PC).

Dice hat das bei seiner Frostbite z. B. nahezu perfektioniert.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 13. November 2016 - 18:42 #

ja auffangen im sinne von dynamisch die grafiklast zu reduzieren, das geht ziemlich gut und das wird ja mittlerweile auch in einigen PC-ports gemacht.

Golmo 16 Übertalent - P - 5007 - 12. November 2016 - 12:00 #

Schönes Video welches auch Nicht-4K Display Besitzern zeigt wie es ungefähr aussieht! Das ist ein schönes Konsolen Upgrade das nicht unbedingt notwendig ist aber für jeden Nutzer bei Bedarf dann doch ein ordentliches Upgrade darstellt! 4K Besitzer profitieren von einem kristallklaren Bild (sieht man ja bei euch im Video schön wenn Jörg an die TVs mit der Kamera herangeht) und 1080p TV Nutzer dürfen sich über z.B. 60 FPS beim neuen Final Fantasy freuen! Für PSVR halte ich die PS4 PRO für essentiell nachdem ich z.B. Robinson The Journey auf beiden Konsolen erlebt habe. Das ist großer Unterschied der auch bei PSVR Worlds mehr als sichtbar wird!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 12:11 #

PSVR werden wir just mit Drive Club VR und Robinson's Journey ausprobieren nächste Woche.

Golmo 16 Übertalent - P - 5007 - 12. November 2016 - 12:13 #

Bitte unbedingt auch PSVR Worlds (speziell London Heist) mit reinnehmen! Der Unterschied ist sehr deutlich. Alles wirkt viel heller, man erkennt viel mehr und es sind wesentlich mehr Details vorhanden!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 12:46 #

Danke für den Tipp, ich denke, London Heist können wir auch noch aufnehmen. Dann haben wir drei Titel für ein gemeinsames VR-Video. Nur ist London Heist natürlich just recht dankbar für die Entwickler, weil sich Railshooter-Szenen mit "Standbildern" abwechseln. Mir gefällt's übrigens trotzdem.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3230 - 12. November 2016 - 18:39 #

Gut zu wissen, dass mit Drive Club VR. Das interessiert mich extrem :)

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1647 - 12. November 2016 - 12:03 #

Danke für das sehr informative Video. Räumt mir jetzt doch einige Zweifel aus.
Werde bei meinem ursprünglichen Plan bleiben, die Pro zu kaufen falls die classic mal den Geist aufgibt.
Solange die noch keine Probleme macht, lohnt sich der Umstieg für mich nicht.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 12. November 2016 - 12:04 #

sehr gutes Video.Danke.

Flojoe (unregistriert) 12. November 2016 - 12:05 #

Klar ist es eine Geldfrage, aber 2x der gleiche UHDHDR-TV (mit PS4 bzw. PS4Pro) wäre für einen Vergleich sinnvoller gewesen. Aber besser so als gar nicht, herzlichen Dank! :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 12:12 #

Wir haben mehrere Spiele, darunter Skyrim und Uncharted 4, hintereinander mit PS4 und PS4 Pro auf dem LG-4K-Monitor gespielt aus genau diesem Grund. Das Video zeigt ja nur eine Zusammenfassung unserer Bemühungen :-)

Sathorien 14 Komm-Experte - P - 2202 - 12. November 2016 - 12:05 #

Nochmal zu HDR: Ich empfehle Euch wirklich mal so ein paar HDR-Demo-Clips über USB am Fernseher abzuspielen. Da sieht man wirklich, was möglich wäre, vielleicht liefern künftige Spiele vergleichbares ab irgendwann. Ansonsten stimmt es, die Unterschiede sind minimal. Aber Tomb Raider in 4K, evtl. sitze ich bei 55 Zoll bei mir dichter dran als normal, aber ich fand insbesondere bei Bewegungen in den Details an den "Kanten" von Lara, da war viel weniger Flimmern und fast keine Treppeneffekte mehr zu sehen, als gegenüber 1080p. Schade, dass HDR nicht dabei ist. Bleibt eben abzuwarten, was neue Spiele bringen werden...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 12:14 #

Also falls du uns in der Redaktion meinst: Haben wir getan, daher ja auch die gelinde Enttäuschung, dass die Spiele das noch nicht so richtig nutzen. Ich vermute, dazu müssten sie wirklich von Anfang an (auch) auf 4K hin designt sein. Was bringen mir beispielsweise 4K bei Skyrim, wenn die Texturen, keine Ahnung, 2K haben maximal? Ein wenig schon, in der Entfernung, aber halt nichts, was man wirklich in Form von mehr Details etwa auf den Schwerter oder bei Personen sehen könnte.

Sathorien 14 Komm-Experte - P - 2202 - 12. November 2016 - 15:59 #

Ja richtig, Euch in der Redaktion und andere, die HDR an ihrem neuen TV evtl. noch gar nicht so richtig ausprobiert haben. Ich hoffe auch, dass die Spieleentwickler sich daran orientieren werden und HDR direkt während der Entwicklung berücksichtigen, dann kann das schon was tolles werden, finde ich. Und ist dann auch wirklich auffälliger als ein paar Details mehr die man nur beim reinzoomen bemerkt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 12. November 2016 - 19:01 #

der größte vorteil kommt bei höheren auflösungen ja durch die höhere rasterisierungsdichte zustande, was sich dann insbesondere bei kanten und (textur-)details auf entfernung bemerkbar macht. die texturauflösung hingegen wird ohnehin nicht auf eine target-auflösung abgestimmt, sondern auf gebrauch (übliche kamera-distanz) und verfügbaren systemspeicher. da muss man sich keine hoffnung machen, dass das bei zukünftigen titeln anders aussehen würde als bei den jetzt nachträglich für PS4 Pro angepassten spielen. denn auch neue spiele müssen ja auf der standard-PS4 laufen, sprich das asset-design orientiert sich weiterhin daran.

defndrs Game Designer - - 1175 - 12. November 2016 - 20:18 #

Ausgezeichneter Punkt. Es könnte zudem bedeuten, dass sehr oft die "schöneren" Assets als riesen Patch kommt (der dann leider auch noch für "alle" Pflicht sein könnte) oder als Free-DLC. Ich vermute, dass erste Spiel, was das probieren wird, könnte Vermintide sein. Das ist kaum 20Gig groß und die 4K-tauglichen Texturen, die zumindest die PC-Version wohl hat, müssten per Patch nachgeliefert werden.

Michael 15 Kenner - P - 3065 - 12. November 2016 - 12:18 #

Danke für das Video. Da ich bisher keine PS4 habe, würde ich mir wahrscheinlich die Pro kaufen, allerdings würde ich persönlich auf die erste Slim-Fassung warten, bis dahin ist dann auch der Preis niedriger. Bin mal gespannt, ob die Unterschiede bei zukünftigen Spielen größer sind.

BlueBanshee (unregistriert) 12. November 2016 - 12:25 #

Unabhängig vom Ergebnis ist der Testaufbau komplett Banane. In einem Video, das grafische Unterschiede in unterschiedlichen Zuspielern herausarbeiten soll kann man nicht mit zwei unterschiedlichen Panels arbeiten, die dazu auch noch unterschiedlich abgestimmt sind in den Bildeinstellungen. Aussagekräftigere Ergebnisse würden zwei identische Panels ergeben, die beide mit technischer Unterstützung kalibriert worden sind auf die gleichen Farb-/Kontrast-/Helligkeits-/Gammawerte. Der Sony-TV ist hier viel zu knallig kalibriert, der LG zu sehr ins grau-bläuliche gehend (wenn der Kameraeindruck stimmt). Außerdem müssen alle Bildverschlimmbesserer auf den TVs ausgeschaltet werden, wie z.B. Bewegungsglättung, Rauschunterdrücker etc.. Erst dann ist tatsächlich eine Bewertung unterschiedlicher Zuspieler objektiv möglich. Ansonsten hat jede Testkette zu viele Variablen, die das Ergebnis verfälschen können.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 12:43 #

Unabhängig von der grundsätzlichen Richtigkeit deiner Aussagen hast du vermutlich das Video nicht 1 Minute angesehen. Denn auf diesen Punkt gehe ich nun wirklich mehrfach ein, am Anfang, mittendrin und am Ende.

Außerdem haben wir *hintereinander* selbstverständlich die meisten Spiele auf dem UHD-TV angespielt, sodass dieser Faktor nicht reinspielt. Sieh halt die entsprechenden Abfilm-Szenen (die durchs Zoomen durchaus Unterschiede zeigen!) halt eher als Bebilderung meiner realen Wahrnehmung.

BlueBanshee (unregistriert) 12. November 2016 - 13:39 #

Doch, doch, ich habe das Video komplett gesehen. :-)

Auch wenn Du mehrfach darauf hinweist vergleichst Du ja trotzdem beide Bildschirminhalte miteinander unter Einbeziehung der genannten Variablen. Auf Mängel im Aufbau mehrfach hinzuweisen beseitigt sie ja nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 14:27 #

Danke für die Klarstellung. Aber noch mal: Wir haben ja mehrere Spiele auf dem gleichen Display verglichen, nur eben nicht vor der Kamera. Und was ich zeigen wollte, konnte ich auch auf den beiden Displays zeigen.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 12. November 2016 - 13:38 #

Frage mich grade ob man ernsthaft eine neue PS4 plus 4K Fernseher kaufen soll, wenn man die Unterschiede dann nur unter Laborbedingungen sehen kann.

Klar hast Du im Prinzip recht, aber das zeigt doch eigentlich wie minimal die Vorteile sind. Um eine PS3 mit einer PS4 zu vergleichen reicht ein Blick und ich sehe die Mehrleistung der PS4.

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 12. November 2016 - 14:14 #

Oder anders ausgedrückt: Man sieht unter normalen Bedingungen keinen wirklichen Unterschied und muss, wenn man denn Unterschiede sehen will, sich das Ganze zusammenkonstruieren.

Diese Zusammenkonstruktion mag dann zu Testzwecken ganz interessant sein, aber für Ottonormal-Nerd nicht relevant, weswegen ich Testbedingungen, wie beim Ottonormal-Nerd, auch passender finde. ;)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11566 - 12. November 2016 - 14:34 #

Naja, für einen besseren, (faireren) Vergleich wären nun mal identische Bedingungen im Bild besser. Aber darauf kam es Jörg nicht an.

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 12. November 2016 - 14:40 #

Haben sie doch auch, wenn ich ihn richtig verstanden hab!? Also PS4 und PS4 Pro auch mal am gleichen Fernseher angeschlossen... und die Unterschiede waren nie groß genug, als dass man von großen Unterschiede sprechen konnte. Kann sich mit kommenden Spielen noch ändern, ist derzeit aber wohl noch nicht der Fall. Ich, als Ottonormal-Spieler-Nerd, der jetzt nicht 2 Konsolen parallel, an 2 identischen Fernseher laufen lassen wird, um irgendwo, irgendeinen Unterschied zu sehen, werde demnach keinen wirklichen nennenswerten Unterschied wahrnehmen. Das reicht mir als Testergebnis vorerst. Messprogramme und Co. werden sicher Unterschiede aufzeigen können, aber nehme ich diese während des Spielens auch wahr? Hier der Test sagt "nein" und das ist für mich entscheidend. ;)

Bin daher mal gespannt, wie es derzeit mit PSVR aussieht. Da sollen die Unterschiede schon wahrnehmbarer sein.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11566 - 12. November 2016 - 14:46 #

Haben sie schon. Nur ist eben auch eins der Hauptpunkte in dem Video ein abgefilmter Vergleich zwischen dem LG und Sony TV. Da sieht man vmtl selbst bei perfekter Bildeinstellung einen Unterschied, durch das andere Panel. Teilweise emfand ich bei z.B. Deus Ex das Bild auf dem Sony einfach schöner, da dunkler.

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 12. November 2016 - 14:56 #

Ich hab mich da einfach auf Jörgs Worte konzentriert und denen Glauben geschenkt. Es hätte z.B. auch einfach in Text-Form erscheinen können, das Video war mehr begleitend. Abgefilmt und auf Youtube angesehen, das verfälscht für den Zuschauer eh komplett alles. ;)

Aber klar, 2 völlig identische Fernseher, samt identischen Einstellungen, das würde zu einem besserem bzw. genauerem Testergebnis führen (sind hierfür interessant). Nur frage ich mich - wie gesagt - ob ich das auch wirklich brauche. Wenn Unterschiede nur dann aufzeigbar sind, dann sind die Unterschiede für mich (!) eh zu gering, als dass sich die Pro für mich, als PS4 Besitzer, lohnen würde. Deswegen reichen mir persönlich die Testbedingungen hier, da sie näher an meiner eigenen Realität sind und somit das Ergebnis für mich genügend Relevanz hat, wenn nicht noch mehr, als unter Bedingungen, die ich nie haben werde (2 gleiche Fernseher, auf den die Spiele parallel laufen werden).

vgamer85 15 Kenner - 3351 - 12. November 2016 - 12:25 #

Ich sehe den Vorteil ebenfalls bei den 60 FPS in Full HD. Wer einen 4K TV hat, sollte zugreifen. Alle anderen warten bis Januar und können dann von den Vorteilen in Full HD sowie eventuell höhere Details genießen. Oder wenn der Preis auf 300 Euro oder so sinkt...wartet man da noch lange?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 12:45 #

Vorsicht: 4K ist nicht gleich 60 fps bei der PS4, sondern zumindest bislang (und ich vermute: generell) "entweder oder" :-)

vgamer85 15 Kenner - 3351 - 12. November 2016 - 13:12 #

Nein Jörg, ich meine die 60 FPS in Full HD :-) In 4K wird die Konsole eher auf 30 FPS kommen oder ;-)

Ich weiss schon bescheid:

-4K oder Full HD

-Wenn 4K dann niedrige FPS

-Wenn Full HD: 30 FPS bei hohen Details
60 FPS bei Standarddetails (trotzdem höher als auf PS4 Standard...aber nur die ein geschultes Auge haben, sehen es ^^)

Green Yoshi 21 Motivator - 25388 - 12. November 2016 - 12:32 #

Die PS4 Pro lohnt sich zwar für PSVR, aber geb ich nicht schon wieder 400 Euro aus. Vielleicht Ende 2017.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31809 - 12. November 2016 - 12:37 #

Sehr schönes Video, habt Ihr gut gemacht. :-)

Ich sehe das im Moment auch ähnlich wie Jörg, als Nicht-Pro-Besitzer. Die grossen Vorteile sehe ich bisher noch nicht, aber okay, das mag sich in Zukunft ja auch noch ändern. Warten wir es mal ab.

Was mich allerdings wirklich zum Kauf einer Pro bewegen könnte, wären 60 FPS in allen Spielen. 4K interessiert mich im Moment nicht, da ziehe ich eindeutig bessere Grafik & Effekte in 1080p Spielen vor. Aber selbst die bessere Grafik würde ich sofort für 60 FPS liegenlassen.

Von daher bin ich auch weiterhin zufrieden mit meiner mittlerweile drei Jahre alten PS4. Sollte diese allerdings mal kaputtgehen, okay, dann könnte ich doch nochmal über die Pro nachdenken.

Aber für den Moment heisst es abwarten.

Gutes Video Editing übrigens. Lob an Christoph, nehme ich an?

Marulez 15 Kenner - P - 3559 - 12. November 2016 - 12:46 #

Schon die Verbesserung von 30 auf 60fps ist mmn die Pro wert. In zukünftigen Titeln wird das garantiert verstärkt angeboten

Sciron 19 Megatalent - P - 17758 - 12. November 2016 - 12:50 #

Puh, dann kann ich ja beruhigt bei der "alten" PS4 bleiben.

Bernd 10 Kommunikator - 399 - 12. November 2016 - 12:51 #

Gutes Video mit vielen Infos. Für mich als PS4-"alt"-Besitzer bedeutet das Fazit erstmal entspannt zurücklehnen, abwarten und Glühwein trinken.

Woldemor 16 Übertalent - P - 4575 - 12. November 2016 - 12:56 #

Das Video würde ich mir nach 5 min weiter anschauen, Daumen hoch!!! Grins!!!!

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 12:59 #

Habe die Pro ja selbst und bin vorsichtig gesagt etwas irritiert. Jörg, wie beurteilst du den Unterschied zwischen:
1) DVD und Blu-Ray
2) 1080p Netflix stream und Blu Ray
3) Blu Ray und 4K BR

Falls du Erfahrungen hast, würde mich das zur Einordnung interessieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 13:08 #

Du scheinst zu glauben, ich könnte unterschiedliche Auflösungen nicht voneinander unterscheiden, oder das wäre mir egal. Damit du dich nicht mit solchen Fragen quälen musst, findest du im Video rangezoomte Bereich sowie direkt abgegriffene 1080p-Vergleichszenen, und meine entsprechenden Erläuterungen. So bringt 4K bei Skyrim wenig, wenn nicht die Texturen dafür ausgelegt sind oder die zusätzlichen Pixel für höhere Sichtweite o.ä. genutzt werdem. Der aktuelle Stand ist, dass PS4-4K deutlich weniger Wow-Effekt bringt als andere 4K-Inhalte auf demselben Fernseher bzw. mit etwas Abstand zum Bildschirm gar nicht erst auffallen – letzteres natürlich eine Gleichung von Zoll-Diagonale und Sitzabstand.

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 13:24 #

Ja, das wäre möglich, habe einen 65 Zoll mit 2,5 Meter Abstand. Ob die Unterschiede relevant sind, muss jeder für sich entscheiden, aber "gar kein Unterschied" ist übertrieben. Vor allem TR und CoD sowie Hitman haben ein wesentlich klareres, ruhigeres Bild, da muss man nicht auf Details im Hintergrund achten. Das sieht man eigentlich auf den ersten Blick. Skyrim ist so eine Sache, weil das grundsätzlich veraltet ist.
Es ist sicher auch eine Frage, was man erwartet. Es ist immer noch eine PS4 und keine neue Generation.
Ich empfehle, dass ihr euch auch VR mal anguckt, da sind die Unterschiede noch deutlich erheblicher.
Die Frage oben war nicht böse gemeint, kenne genügend Leute, die sagen "alles gleich, sehe ich nicht".

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 13:33 #

Das ruhigere Bild kommt halt daher, dass nicht die generische Engine im TV (die im Zweifel auf einem lahmen Dualcore nebenbei mitläuft) das Bild hochskalieren muss, sondern die darauf abgestimmte PS4 Pro bzw. das Spiel das erledigt. Genau diesen Vorteil spreche ich im Video mehrmals an (wenn ich davon rede, dass 4K immerhin den Vorteil bringt, dass das Bild weniger "weich" oder "verwaschen" wirkt).

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 13:37 #

Kantenglättung ist eigentlich der größte Unterschied, Kanten flimmern weniger bis gar nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 13:43 #

Kantenflimmern wollte ich im Video mit Tomb Raider auch zeigen, weil ich da heftiges Flimmern im Hinterkopf hatte. Aber wohl eher von der PS3-Fassung, denn mit der 20th Anniversary ist mir das nicht aufgefallen. Du meinst aber vermutlich, dass es mit PS4 "alt" bei R.o.Tomb Raider auf 4K-Fernseher zu diesem Kantenflimmern kommt, und mit Ps4 Pro nicht, richtig?

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 16:38 #

Genau. Also nicht extrem, aber gerade in der Ferne flimmert es bei 1080p. Mafia 3 ist noch extremer und teilweise nicht so schön und auf der Pro viel besser, fast kein Flimmern mehr. Für mich ist das eine erheblich bessere Bildqualität.

Sathorien 14 Komm-Experte - P - 2202 - 12. November 2016 - 16:03 #

Ja, genau den Effekt habe ich auch stark bemerkt. Ansonsten aber kaum Unterschiede.

Soulman 15 Kenner - 2917 - 12. November 2016 - 13:08 #

Kann mich dem Fazit anschließen, momentan ist für mich eine Pro noch unnötig.
Ich überlege mir eine Anschaffung nächstes Jahr noch mal, wenn Horizon Zero Dawn erscheint und das dann evtl. derart besser aussieht, dass sich ein Kauf der Pro lohnt.

reisjunge 06 Bewerter - 74 - 12. November 2016 - 13:22 #

Was geht ihr alle davon aus, dass eure ps4 kaputt geht. Jeder zweite schreibt hier er holt sich die pro wenn seine normale ps4 Probleme macht. Braucht ihr das als Rechtfertigung die Pro zu kaufen.... oder eher andersherum...um sie erstmal NICHT zu kaufen? XD

Macht mir etwas Angst....geht hier jeder davon aus, dass die Konsolen abrauchen? Vor allem warum spielt ihr dann auf der ps4? Wenn eh klar ist, dass sie irgendwann nicht mehr will....habt ihr keine ANGST mit eurer Spiele Bibliothek da zu stehen und den ganzen Kram Wegwerfen zu müssen? Also mit der Einstellung würde ich beim pc bleiben...da kann ich auch in 30 Jahren noch meine Spiele spielen und alles was kaputt geht austauschen..

Btw: meine fat Lady ps3 hat 6-8 Jahre Hardcore durchgehalten. Jeder Film, alles was surfen zwischendurch angeht und massig Games ....und sie lief am Ende immer noch. Also daher ;)

Da sehnt man sich ja fast die n64 Zeiten zurück...da lief der Kasten und es war klar, dass er das auch immer machen Wird....

@news: danke auch von mir für den "Test". Ich finde es gut, dass ihr euch immer kritisch mit allem auseinander setzt und aufschlüsselt, was die User davon haben. Bei der ganzen Manipulation und Schönrederei weiss man oft gar nicht ob man auf einer Spiele Seite oder auf der Hersteller Website ist. Bei euch bekommt man wenigstens kritische Meinungen, welche hinterfragen und auch aus technischer Sicht Verbesserungen, Änderungen und den Realnutzen des ganzen Schnickschnack darlegen. Vieles deckt sich mit meiner Meinung und wenn man sich doch mal schneidet, ist es interessant herauszufinden, warum der Her Langer das denn so anders sieht. ;)

Ps4 pro und vr sehe ich alles etwas kritisch bis gleichgültig. Pro bringt anscheinend effektiv wenig wenn man keine High-End Geräte zu Hause hat und was da an Spiele Support kommt ist auch sehr durchwachsen. Psvr muss sich wiederum erst einmal beweisen und ist für mich noch zu sehr Spielerei als wirkliche Spiele-Verbesserung. Beides Interessant und irgendwann kommt auch beides ....aber da kann ich noch warten.

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 13:27 #

Habe noch meine ps3 von 2007 und nehme mir immer noch vor, eine leisere Slim zu kaufen, wenn die abraucht ;)

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 12. November 2016 - 13:44 #

Da mir sowohl schon die PS3 als auch die Day1 PS4 gestorben sind, ist es durchaus realistisch so zu denken :)

Obwohl ich einen 4k Fernseher habe werde ich mir die Pro nicht kaufen. Irgendwann mal vielleicht aus Sammlergründen. Aber ich sehe da keinen Sinn, mir persönlich ist es egal ob ich in 30 oder mehr fps Spiele solange das Spiel Spass macht. Und ob ich Texte im Hintergrund lesen kann ist mir auch nicht wichtig :)

Für VR fehlen mir im Moment noch Spiele um das zu rechtfertigen, für die wenigen "Demos" die es grade gibt, brauche ich es nicht.

KornKind 13 Koop-Gamer - P - 1354 - 13. November 2016 - 12:04 #

Dann hattest du allerdings Glück mit deiner FAT PS3, zumindest wenn sie aus der ersten Generation stammt. Meine las irgendwann keine Blurays mehr (weit verbreitetes Problem). Dann gab's noch das ebenfalls weit verbreitete "Yellow Light of Death"-Problem (wenn du sie 6-8 Jahre hattest war sie wohl definitiv nicht von der ersten Generation, erklärt das dann).

Rainberus 17 Shapeshifter - P - 7773 - 12. November 2016 - 13:25 #

Vielen Dank für das informative Video.
Es ist schön zu wissen, dass der Hypetrain ganz sicher ohne mich losfährt.
Schauen wir mal, was die Entwickler in der Zukunft aus dem Gerät herausholen können.

Sonyboy 12 Trollwächter - 877 - 12. November 2016 - 13:53 #

Computerbase sagt: "HDR ist das eigentliche Highlight der PlayStation 4 Pro. Wie sich bei allen drei Spielen herausstellt, ist das eigentliche Highlight der PlayStation 4 jedoch nicht die Auflösung, sondern Ultra HD in Verbindung mit High Dynamic Range. Und das auch an einem günstigeren Gerät wie dem im Test genutzten Samsung UE40KU6459U".
So wie ich das verstanden habe, ist HDR nicht gleich HDR.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 12. November 2016 - 14:31 #

Das ist auch ungefähr mein Fazit. Aber das HDR muss halt auch gescheit genutzt werden vom Spiel, ist also kein automatisches Plus. Aber wenn du dir gezielt die Uncharted-Szene ansiehst im obigen Video, und mir den Kommentar glaubst, dass es in echt noch etwas "strahlender" aussieht, kannst du dir vermutlich eine Meinung bilden.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11566 - 12. November 2016 - 14:42 #

Merci, dadurch steht natürlich für mich ebenso fest, dass es schon eine PS4 Pro werden wird, da ich noch keine Konsole der aktuellen Generation habe, da schmerzt nur ein wenig das fehlden UHD-Laufwerk.

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2286 - 12. November 2016 - 14:50 #

Die nächste Sonntagsfrage lautet dann:

Erwägt Ihr, eine PS4 Pro anzuschaffen?

a) Ja, auf jeden Fall
b) Ja, unbedingt
c) Vielleicht
d) Möglicherweise
e) Auf keinen Fall
f) Nein

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13012 - 12. November 2016 - 14:54 #

g) Steht hier längst (X)

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2286 - 12. November 2016 - 14:58 #

Bei Konsolenthemem nehme ich immer die Standardfloskel "kommt auf die Spiele an". Das Blech an sich ist wenig interessant.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 12. November 2016 - 15:49 #

h) Wenn meine PS4 kaputtgeht

Wotan der Greise 06 Bewerter - 75 - 12. November 2016 - 15:51 #

Erinnert mich teilweise ein wenig daran, wie ich in der Frühzeit der 3D-Grafikkarten gerne mal halbe Ewigkeiten mit der Feineinstellung von allerlei Grafikoptionen verbracht habe, nur um dann festzustellen, dass man auf nichts davon achtet sobald man sich auf das eigentliche Spiel konzentriert.

Mit Ausnahme einer höheren Framerate, die in vielen Spielen auch vom Spielgefühl einen Unterschied macht (Extrembeispiele: Shooter, Rennspiele). Insofern dezent unverständlich, dass nicht wenigstens alle alten Spiele nun mit 60fps laufen können. Das wäre doch ein für fast jeden PS4-Besitzer klar erkennbarer Vorteil gewesen, der jedenfalls mich als Wohnzimmer-PC-Spieler immer mal wieder zu eigentlich überflüssigen Aufrüst-Aktionen verleitet.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 12. November 2016 - 19:07 #

da ist wieder das problem, dass konsolen-entwickler gerne ihre spiele auf eine fixierte framerate hin entwickeln und die ganze spiellogik daran gekoppelt ist. ein generelles framerate-unlocking funktioniert daher nicht. da muss jeder entwickler für sein spiel einen PS4Pro-patch einreichen. gerade bei spielen wie Bloodborne, wo es besonders zu wünschen wäre, wird das aber wohl deswegen nicht passieren.

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13012 - 12. November 2016 - 15:01 #

Zwei Sachen noch:

1. Die Ladezeiten waren schon mit der PS4 + SSD besser, aber z.B. bei BF1 sind sie jetzt gefühlt noch mal kürzer geworden. Evtl. wird irgend jemand das noch mal genauer Testen; hier rein subjektive Meinung von mir.

2. Das die PS4 Pro nicht leiser sein soll stimmt meiner Meinung nach nicht. Wenn sie im "alten" PS4 Modus läuft ist sie leiser.

reisjunge 06 Bewerter - 74 - 12. November 2016 - 15:10 #

Interessant....auf Positives Feedback kommt keine Reaktion von Herrn Langer... kritisiert man ihn, reagiert er ausführlich... Schade hätte ich anders erwartet

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 12. November 2016 - 15:33 #

Dein Beitrag ist doch erst von 13:22Uhr. Sind gerade nur 2 Stunden vergangen. Warte doch noch ein wenig. Jetzt da er weiß wie wichtig es dir ist, dass er dir auf deinen Beirtrag weiter oben antwortet, wird er das sicher auch tun. Bin mir sogar sehr sicher, dass er es macht. Drücke dir aber sicherheitshalber doch noch die Daumen, dass es klappt! Bin bei dir, Kopf hoch! :)

reisjunge 06 Bewerter - 74 - 12. November 2016 - 17:12 #

Na dann wird mein großes Ziel dieses Jahr Dank dir ja noch wahr :) super! Danke

Spunk123 08 Versteher - P - 169 - 12. November 2016 - 15:35 #

Mich würde mal interessieren, wie es aussieht, wenn man beide Konsolen an den gleichen (4K)- TV anschliesst... Die alte hochskaliert versus die neue nativ... Ich betreibe nämlich die alte an einem Samsung 4K-UHD-FS...

Exec 15 Kenner - P - 2752 - 12. November 2016 - 17:25 #

Das würde mich auch interessieren.

Auch beide am gleichen 1080p TV. Mehr Effekte etc. interssieren mich tatsächlich auch gar nicht so sehr bei gleicher Konsolengeneration, als viel mehr die Framerate. Wie sieht es da in Bezug auf höhere und stabilere Framerate aus? Konnte da im Video jetzt irgendwie nichts erkennen und im Fazit kam das nur irgendwie als Nebensatz, dass man es nur in gepatchten Spielen sehen könnte. Oder war ich unaufmerksam?

Zum Beispiel hab ich Fallout 4 und The Division nach wenigen Minuten wieder weggelegt, weil ich die niedrige Framerate als unerträglich empfunden hatte. Oder haben Spiele ohne Patch wirklich keinerlei Vorteil?

Grumpy 16 Übertalent - 5489 - 12. November 2016 - 17:32 #

ältere spiele ohne patch laufen exakt gleich wie auf der alten ps4

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 12. November 2016 - 18:29 #

Wenn du die stabile Framerate von The Division "unerträglich" findest, ist eine Konsole wohl grundsätzlich nichts für dich.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2051 - 12. November 2016 - 15:44 #

Hallo GG!

Könnt Ihr bestätigen, dass beide Konsolen die gleichen Patches herunterladen, d.h. nach aktuellem Stand würden bessere Texturen für die PS4 Pro auch die HDD der PS4 unnötig vollschreiben, was bei den viel zu kleinen Festplatten eine Katastrophe wäre?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 12. November 2016 - 19:07 #

es gibt für die PS4 Pro keine besseren texturen, insofern erübrigt sich das. die Pro zeigt das spiel halt nur in einer höheren auflösung und vlt mit mehr effekten, beides führt zu keinem erhöhten festplattenspeicher-bedarf.

andreas1806 16 Übertalent - P - 5315 - 12. November 2016 - 15:55 #

Nun, genau was ich vorerst erwartet hatte. Ich bin sehr auf die ersten speziellen Spiele und später dann Scorpio gespannt.

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 12. November 2016 - 16:07 #

Wie ist das eigentlich mit den ganzen vorherign Spielen. Kommen da jetzt massenhaft Patches für auch ältere Spiele oder nur bei einigen. Ist es ab jetzt Pflicht die ps4 pro zu unterstützen seitens der hersteller oder eher freiwillig? Ich meine nicht jedes Spiel braucht sowas.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31809 - 12. November 2016 - 16:58 #

Weder noch. Es wird wohl nur für einige ausgewählte ältere Spiele einen Patch geben (es gibt ja nicht mal einen für Bloodborne) und neue Spiele müssen die Vorteile der Pro nicht ausnutzen – auch wenn Sony das den Entwicklern der grossen AAA Spiele garantiert eindringlich nahelegen oder sie aktiv unterstützen oder einen Deal machen wird.

Nagra 09 Triple-Talent - 290 - 12. November 2016 - 16:20 #

Vielen Dank für diese ausführliche Gegenüberstellung und erste Einordnung. Und das Ganze in so kurzer Zeit und noch am Samstag veröffentlicht. Respekt!
Einen deutlichen Sprung bei 1080p wird man im Gegensatz zur Standard-PS4 also nicht erwarten können, doch dies hatte sich ja auch bereits abgezeichnet. Dennoch freue ich mich auf diese Konsole und auf etwas mehr Leistung hier und da. Und vielleicht gibt es bei mir ja irgendwann auch noch ein TV-Upgrade auf 4K :-)

stoeppel 10 Kommunikator - 501 - 12. November 2016 - 17:18 #

... ich frage mich, was so von der Pro erwartet wurde. Ich finde sie ein lohnendes Gerät. Bild wird häufig einfach deutlich "ruhiger". Ein Grund, warum ich gerne auf dem PC spiele. Da zahlt man aber auch für die passende Hardware deutlich mehr (4K, gute Kantenglättung).

Ich denke, dass da neue Spiele mehr profitieren werden. Ein Wow-Effekt sehe ich derzeit in VR. Bin absolut begeistert. Kommt an eine HTC Vive mit 1080GTX heran.

Tino128 11 Forenversteher - P - 684 - 12. November 2016 - 17:44 #

Sehr schöner Vergleich, ich bleibe vorerst noch bei der normalen PS4. Zumindest solange bis Sie defekt & die Garantie abgelaufen ist.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3230 - 12. November 2016 - 17:48 #

Sehr guter Test/Vergleich. Auf die Unterschiede bei den VR-Spielen bin ich gespannt. Gerade bei Drive Club VR hatte ich bis jetzt keine eindeutigen Infos zu Unterschieden gefunden.

Was vielleicht noch interessant gewesen wäre, wie die Unterschiede der alten PS4 an einem 4K-TV ausfallen. Da die Alte auch noch HDR-fähig gepatcht wurde, und wie der Scaler von der PS4 und/oder 4K-TV das Bild ausgibt.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4630 - 12. November 2016 - 18:03 #

Ein wirklich sehr gelungenes Video. Der Vergleich ist sehr anschaulich und geschickt mit dem abgefilmten 4K-Screen dargestellt.

Ich mochte es auch, dass du dich für die Aufmerksamkeit bedankt hast. Diese Höflichkeit steht dir besser als "Jörg Läster" und kommt bei dir total natürlich rüber. :-)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40526 - 12. November 2016 - 18:42 #

Schönen Dank für das Video.

chrislzissl (unregistriert) 12. November 2016 - 18:50 #

Hallo auch ich möchte mich für das (extrem flotte) Vergleichs-Video bedanken. Ich habe allerdings eine Frage zum Verständnis (wenn die bereits zuvor erklärt wurde bitte nicht böse sein):

Die 4K Unterschiede sind mir klar bzw. die Veränderungen in Details bei FullHD von der PRO. Aber zu HDR habe ich nicht verstanden was genau jetzt der Unterschied zur Standart PS4 ist. Nach dem Patch verfügen ja alle über HDR, oder?! Bzw. oder ist das HDR von der PRO irgendwie besser und der normalen Konsole überlegen. In dem Zusammenhang nochmal nachgehakt: Habt ihr die Standard PS4 auch mal an den neuen HDR tauglichen TV gehängt und geschaut ob und wenn ja wie sich die Unterschiede dabei auswirken zwischen den Konsolen? Ich hab den Test jetzt so verstanden, dass die PRO stets am neuen LG gehangen hat, damit hätte das HDR von der normalen Konsole ja gar nicht in HDR erscheinen können am Sony-TV oder?

Ansonsten vielen Dank und bitte schwerpunktmäßig weiter auf dem Standard Modell der PS4 testen liebe GG Redation :)

Sathorien 14 Komm-Experte - P - 2202 - 12. November 2016 - 19:19 #

Also ich hatte Uncharted 4 vorher mit der Std-PS4 in HDR getestet und nun mit der Pro in 4K HDR. Was HDR betrifft, gibt es da meiner Meinung nach überhaupt keinen Unterschied.

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2615 - 12. November 2016 - 19:15 #

Nachdem sich andere für das Video bedankt haben, bedanke ich mich für die Kommentare, Jörg. Habe im Moment keine Zeit für 30 Minuten Video, aber zum Kommentare querlesen.

kdoubleu 12 Trollwächter - P - 918 - 12. November 2016 - 19:31 #

Schönes Video, danke! Da ich neu einsteigen werde mit der Ps4, wirds dann schon ne Pro werden.

Loco 17 Shapeshifter - 8692 - 12. November 2016 - 19:50 #

Super! Danke für das Video und das ausführliche Fazit.

King_Toot (unregistriert) 12. November 2016 - 19:52 #

Hmm, ich finde Displays wie im Video mit 49 bzw. 46" gezeigt, sind für das "Erlebnis" 4K doch eher weniger geeignet, da (imo) zu klein - Sind die Unterschiede zwischen "alt" und "Pro" auf größeren Displays (also ab 55" aufwärts) ebenfalls nur minimal?

gamalalala2017 (unregistriert) 13. November 2016 - 8:27 #

Für dich machen Spiele Sinn die eher 60 FPS statt eine Bildbreite von 1080p erreichen.
Es macht aber kein Sinn sich ein Spiel wegen dieser Faktoren zu holen. Spielhandlung, Spielspaß und so sind wichtiger zu bewerten.
Du hast zwei Möglichkeiten: Du holst dir zusätzlich ein Größeres Display oder du verzichtest auf die Pro Edition der Playstation.
Wenn du ein Purist bist, dann wirst du dir dein "Display" gut ausgesucht haben und dementsprechend könnte dein Display wirklich ein Kostenfaktor sein.
Das was dir wichtig ist, dass musst du entscheiden. Mit ein wenig Geld kann man z.B. mit seiner Freundin auch mal gut wohin gehen.

defndrs Game Designer - - 1175 - 12. November 2016 - 20:46 #

Sehr gut, genau das Video was ich mir heute gewünscht hätte. Ich bin schon das ganze Wochenende bis jetzt am Vergleichen :)

Bei mir ist es ein Sony XD93 (55 Zoll) und ich habe es mit Battlefield 1, Deus Ex, Uncharted 4 und einigen anderen probiert, Tomb Raider wäre jetzt noch dran gewesen. Also ich kann nur sagen: Jörg hat völlig Recht. Dazu von mir noch ein paar Eindrücke (wen's halt interessiert, ist fast schon ein halbes Review und leider mega lang):

Battlefield 1:
Das einzige Spiel, wo man wirklich die 4K-Auflösung direkt positiv bemerkt hat, war Battlefield 1, dort ist allerdings kein HDR integriert (auch nicht nötig meiner Meinung nach) und es wirkt zudem so "ultra scharf" dass es auch noch etwas mehr "gamey", also mehr künstlich rüberkommt, a la PC-Spiel früher auf zu hoher Auflösung, ohne das Texturen und Shader wirklich angepasst wären. Glaubt's mir, in 1080p sieht's teilweise einfach "homogener" aus, da fügen sich selbst die Videos besser ein (die sind nämlich weiterhin nur 1080p). Es wirkt allerdings insgesamt etwas schneller, von der Karte im Menü bis zum Reinzoomen, sowie scheint mehr Kram hier und da herumzufliegen, aber das ist minimal mehr und ich fand schon im Vergleich zum PC die Kommentare übertrieben, dass man an der PS4 weit weniger Effekte hätte. Insgesamt also jetzt mindestens auf dem Level der PC Version, aber außer dass die "PC Master Race" jetzt mal ganz kurz Pause hat, bringt's nicht viel.

Uncharted 4:
Da sieht man wirklich den HDR Effekt sehr gut, allerdings im direkten Vergleich (wenn man's im Menü wieder ausschaltet) auch nicht so, dass es nun wirklich so viel Vorteil und Schönheit mitbringt, dass man es nicht mehr missen möchte. Uncharted 4 sieht schon auf 1080p auf dem XD93 so gut aus, es bringt wirklich fast nicht. Auf dem Gerät ist die Dynamik für Licht und Farben bereits so gut, dass man schlicht nicht diesen riesen "Aha-Effekt" hat. Man sieht das HDR, insbesondere Gegenlicht-Aufnahmen und Bereiche, die hohe Dynamik für Licht und Schatten erforden sehen auch sehr gut aus, aber das ist schon ohne HDR so gut gelöst durch Uncharted's Lighting-System und wer dann eh schon einen aktuellen 4K-Fernseher hat, wird kaum große Luftsprünge machen. Insgesamt ist HDR eher was für Profianwender im Bereich Foto- und Kameratechnik, sehr viele spielerische Vorteile wird es auch in Spielen mit viel Hell/Dunkel und Schattenspielerei kaum geben. Ich sehe es als Evolution im Bereich der Bildverarbeitung/Technik und würde eher "erwarten", dass Spiele und Geräte das irgendwann ganz normal unterstützen - ein mega cooles Feature (wie es derzeit angepriesen wird), was Spiele nun so viel besser aussehen lässt, ist es lange nicht.

Dann 4K-Streaming:
ich habe mir die Youtube- sowie Amazon-App geholt. Youtube scheint auf 1440p beschränkt zu sein (kann das wer bestätigen?) und Amazon zeigt derzeit sowieso nur bis 1080p auf der PS4 Pro an. Das ist natürlich ein Witz, zumal Streaming die einzige Möglichkeit sein wird, Filme anzuschauen. Dass das UHD-Laufwerk fehlt, ist völlig zu vernachlässigen, es existiert praktisch noch kein richtiger Markt für 4K, sucht mal Euren Lieblingsfilm in Disc-Form in UHD, bei mir bis auf Ghostbusters Fehlanzeige, und das ist wohl nur seltsam hochskaliert. Jedenfalls konnte ich mir noch KEIN einziges Video auf der PS4 in 4K, geschweige HDR, anschauen. Das ist dann doch schon eher ein Armutszeugnis.

Kurzes Fazit:
Ich vermisse so einen Aha-Moment wie damals bei der ersten Doom 3 Demo. Das Bump- bzw. Normalmapping zusammen mit den aufwändigen Shader-Effekten war so richtig eine neue Welt. Davon keine Spur mit der PS4 Pro. Ich habe die Pro tatsächlich gekauft, weil sie eine 1TB Platte im Vergleich zur normalen PS4 hat und ich mir jetzt nicht erst noch die Slim vorher kaufen wollte (die nämlich auch schon 1TB Platz hat!) Und da kommen wir am Schluss noch zum eigentlichen echten einzigen wirklichen Ärgernis:

Das Ding braucht 2TB Platz und nicht 1TB. Das ist VIEL ZU KLEIN. Doom zB. hat nen 20Gig Patch und ne 50+ Gig Installation. 10 Spiele auf das Ding und es ist dicht. Das Problem dabei? Ein Wechsel der Festplatte kommt mir bei der Konsolengeneration nicht mehr in die Tüte. Das ist alles nur halbherzig supported, bei Third-Party Produkten kann's Probleme geben und so empfindlich und instabil wie der ganze Mist geworden ist, habe ich als Profianwender, der quasi zwangsläufig von fast jeder Konsole immer alle "Iterationen" mitgemacht hat, gelernt, dass man schlicht besser nicht dran herumfrickelt. Da gibt's auch im Prinzip keine zweite Meinung, wer denkt das macht keinen Sinn und es ist ja standard SATA und eigentlich eine stinknormale PC-Architektur drunter - viel Spaß beim Basteln, ich würde sagen die Chance ist mindestens 50/50 dass danach nichts mit der Konsole ist. Ist ja nur ein einfacher Austausch eines einfach zugänglichen, auswechselbar gestalteten Bauteils...

Insgesamt ist sie zumindest nicht überteuert für das was drin ist. Wie gesagt, was man da in einen PC investieren müsste, den man dann eh an den TV anschließt, mag ich mir gar nicht vorstellen (spielt sowas echt wer auf nem 4K-"Monitor"? Gibt's das? Braucht's das?) und dann hat man meist eh ein "Port", die ganze Technologie scheint mir eher für's "Wohnzimmer" und Couch-/Konsolen-Gaming gemacht - rein persönliche Meinung, für mein Civ VI brauch ich jedenfalls kein 4K. Noch was eher unschönes: man kann die VR-Box nicht zum Durchschleifen benutzen, wenn man auch 4K HDR sehen möchte. Der Video-Output muss direkt von PS4 Pro an den Fernseher, sonst geht HDR nicht und auch kein HDCP 2.2

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 12. November 2016 - 21:06 #

ein PC-system mit ähnlicher hardware und performance dürfte so um die 600€ kosten. auch nicht so dermaßen viel mehr. der witz bei der PS4 Pro mit dem 4k ist ja, dass es nicht nativ ist sondern nur upscaled bzw mit dem checkerboard rendering realisiert (was aber das jeweilige spiel explizit nutzen muss).

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3230 - 12. November 2016 - 21:43 #

Wer war denn bitte so naiv und hat geglaubt dass man für 400€ natives 4K mit dem auf PC vergleichbaren High-Settings in 60fps spielen zu können? Sony hatte doch damals den Event abgehalten und erklärt wie das funktioniert. Zudem werden einige Spiele auch in nativen 4K laufen.

Dazu noch die Frage: Wieviel Euro würde Heute ein PC kosten der Spiele mit anspruchsvoller Grafik (so wie in Crysis 3!?) mit nativen 4K, High-Details und konstanten 60pfs darstellen kann?

defndrs Game Designer - - 1175 - 12. November 2016 - 22:22 #

Ich würde gerne mal genau wissen, ob Battlefield 1 nun wirklich 2160p hat oder nicht. Es sieht definitiv höher als 1080p aus, kann aber auch 1440p sein. Oder ich täusche mich komplett. Es sieht auf jeden Fall schärfer aus, so dass es wie gesagt stellenweise sogar etwas "negativ" auffällt. Ein Kollege von mir hat sich vor kurzem einen aktuellen PC mit mit (zumindest vor ein paar Monaten) dem aktuellsten i7 und 980GTX Ti geholt, bis darauf dass er keine 1080 gekauft hat (die zu dem Zeitpunkt gerade frisch raus war), war das Ding top-of-the-line. Battlefield 1 schafft der Rechner NICHT in 4K und der Qualität wie es auf der PS4 aussieht. Im 1080p Bereich und im Vergleich zur normalen PS4 schlägt die Grafik und Framerate dieses Rechners allerdings die PS4 klar. Im Vergleich zur PS4 Pro zum aktuellen Preis ist's allerdings schon bitter, dass einem so neuen PC schon die Puste ausgeht. Auf meinem Alienware M17X mit GeForce 980GTX (der Notebook Variante, nicht mit der Ti zu vergleichen) läuft selbst Battlefront auf Ultra nur mit um die 40FPS in 1080p. Der hat Mitte 2015 2200 Euro gekostet - aber ist halt auch alles zum Notebook + Dell/Alienware-Preis. Ich bin trotzdem langsam wirklich nur noch amüsiert, wenn Leute schreiben, dass ein Spiele-PC (der Spiele in einer Qualität wie die PS4 Pro bringen soll) "günstig" zu bauen sei.

Noch ein weiterer Vergleich: Mitte dieses Jahres beruflich die Vive angeschafft inkl. Rechner, speziell dafür ausgelegt. Damals ebenfalls gerade so das beste: kurz vor der 1080 war's die 980er bzw. Titan. Dazu modernster i7, SSDs usw. Das Ding ist für VR super, da läuft wirklich alles an VR-Spielen mit den nötigen 120hz. Aber in 4K (HDR noch NICHT getestet) sind echte konstante 60FPS wenn überhaupt dann gerade noch so erreichbar. Und das Ding war im 4-stelligen Bereich (Großhandelspreis!). Ich weiß nicht, warum so vehement versucht wird, das Problem der teuren PC-Hardware bei meist kaum auf die Hardware optimierten Spielen (gar nicht möglich für Hersteller bei der Menge an möglichen Hardwarekombinationen) klein zu reden. Der Vorteil von Konsolen ist nunmal seit je her, dass relativ günstig (gut das früher teils anders, Neo Geo...) ein qualitativ hochwertiges Spielerlebnis geboten wird. Insbesondere weil auch speziell auf die Plattform hin optimiert werden kann. An Far Cry 3 auf der PS3 sieht man trotz der technischen Schwächen, wie gut eine Engine an alte Hardware angepasst werden kann. Das findet am PC so schlicht nicht statt, wie gesagt, wie soll das auch den Entwicklern möglich sein. Und das Zocken an der Konsole findet bisher noch meist ohne Installationsprobleme und Treiberkonflikte etc. statt. Ich meine wenn ich hier schon in den News lese "FAQ zu Problemen bei Dishonered 2 PC Version". Das ist nun zwar auch auf Konsolen alles schon keine Seltenheit mehr (Day-1 Patch sendet Grüße), aber noch immer kaum zu vergleichen.

Auf Konsolen ist auch oft vieles Augenwischerei, da werden Tricks ausgenutzt und Hacks und sonst was um irgendwie stabile Framerates zu erreichen. Wenn es am PC ja wenigstens möglich wäre. Ich kenne das als "ini" editieren. Nochmal an den Schatten schrauben, doch noch etwas weniger Geräusche gleichzeitig, Auflösung für Effekte reduzieren - wer hat's nicht schon oft durchgemacht. Aber irgendwelche Hardware-Tricks von meiner Grafikkarte kann ich ohne den Code des Spiels anzupassen wohl kaum ausnutzen. Ich weiß wie gesagt noch gar nicht ob Battlefield 1 nun wirklich 2160p ist oder nicht, aber es sieht sehr scharf und definitiv besser aus, so oder so kommt der Vergleichs-PC den ich kenne und hier schon beschrieben habe schlicht nicht an diese Qualität ran. Oder man muss halt statt 60+ auf 30 Frames limitieren, dann ist man exakt auf dem PS4 Pro Niveau und hat nichts gekonnt, aber mehr ausgegeben. Für 600 Euro möchte ich mal den PC zusammengestellt sehen, der wenigstens konstante 60 FPS überhaupt in 1440p auf Ultra-Details hinkriegt. Also eine der PS4 hoffentlich haushoch überlegene 1080er GeForce wird er nicht haben.

Und als Disclaimer: ich bin kein Freund des PC vs. Konsolen Konfliktes. Ich spiele mein Civ VI und Warhammer Total War am PC liebend gerne und Skyrim Modding wird auf Konsolen wohl nie das gleiche sein. Auch Emulationen mit WinUAE oder RetroArch möchte ich nicht missen, da kommt auch Nintendos Retro-Filter am Mini NES nicht mit. Ich finde einfach, nan sollte schlicht die Vor- und Nachteile der beiden Plattformen nicht aus den Augen verlieren und realistisch bleiben.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14576 - 12. November 2016 - 22:27 #

Da kann man dir nur zustimmen.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3230 - 12. November 2016 - 22:36 #

Ich komme selber aus der PC-Ecke und kannte mich da richtig gut aus. Wo ich da aber immer mehr Hardware-Probleme bekommen hatte, hat ich nebenbei auch auf der PS3 die Exklusiv-Titel gespielt. Und da kam so viel dass ich die Lust auf PC basteln verloren hatte, bzw. mir das Geld irgendwie zu Schade war. Nun zock ich die interessanten PC-Only Spiele auf einem guten Laptop, die Exklusives und Multi-Titel auf Konsole. Die Qualität fand ich trotz Abstriche im Vergleich zum PC bisher auch immer ausreichend.

Grumpy 16 Übertalent - 5489 - 12. November 2016 - 22:35 #

bf1 hat eine dynamische auflösung bis etwa 1656p

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 23:23 #

Schau dir einfach mal Witcher 3 an. Die 1080 schafft das Spiel in der gewünschten Konfiguration. Bei allem darunter wird es schon dünn ;-)

Grumpy 16 Übertalent - 5489 - 12. November 2016 - 22:32 #

es gibt auch spiele die nativ in 4k laufen, bspw fifa 17, skyrim, elder scrolls online und the last of us

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3230 - 12. November 2016 - 22:34 #

Bound in 4K UND 60fps! :> Obwohl, bei der Grafik kein Wunder ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12006 - 13. November 2016 - 12:26 #

klar, ist ja nur ne frage wie komplex die grafik ist und ob man ne framerate-einbuße dafür in kauf nimmt. 4k kriegste auch mit dem angesprochenen gleichwertigen PC in so manchen spielen hin. gerade wenn sie älter sind.

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13012 - 13. November 2016 - 0:00 #

Mir gefällt gerade BF1 im MP auch mit der PS4 Pro (aber nur 1080p) richtig gut. Was meinst du denn bitte mit "bei Third-Party Produkten kann's Probleme geben" bei einem HDD/SSD-Wechsel? Hab ich noch nie gehört und auch noch nie Probleme mit meiner Samsung 850 Evo gehabt; weder in PS4 noch bisher bei der PS4 Pro...

defndrs Game Designer - - 1175 - 13. November 2016 - 17:03 #

Ja, wie gesagt es kann auch sein, dass alles klappt. Ich persönlich habe lediglich die Erfahrung gemacht "sicher" (und selbst das ist relativ), fühl ich mich nur noch wenn ich den originalen Kram drin habe. Ich habe zu viel Zeit mit Basteln verschwendet und (außer am PC wo ich halt noch basteln muss, zwangsläufig) ist für mich die PS4 auch als Alternative gedacht, wo ich nicht dauernd ändern, aufrüsten, rumschrauben muss. Bei solchen Dingen mag ich schlicht nicht zu den 5% gehören, bei denen ne Austauschfestplatte dann eben Ärger macht.

Noch ein für mich nicht ganz unwichtier Punkt: man weiß bei Eigenkonfigurationen auch nie mehr genau woran's liegt wenn was hakt. Bei Problemen schau ich gerne im Netz, ob es auch bei anderen auftritt und was man gegen machen kann etc. Wenn ich auch nur irgendwas ausgetauscht oder geändert habe, stimmt mein Setup schon nicht mehr mit dem Großteil der Leute im Netz überein. Aber ein Vorteil bei Konsolen ist ja, wenn's mal ein Problem gibt, haben's eben alle (außer wenn's bei Early Adoptern um Produktionsfehler geht), im Gegensatz zum PC wo jeder eine andere Konfiguration hat. Wie gesagt, bei der PS4 ist das ja heute harmlos mit Platte austauschen usw. aber für mich persönlich schlicht keine Option.

Lemmiwinks 15 Kenner - P - 3575 - 12. November 2016 - 20:16 #

Schönes Video, da steckt sicherlich jede Menge Arbeit hinter ;)

Ich werde erstmal bei der alten PS4 bleiben, hab sowieso noch keinen 4K Fernseher.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14576 - 12. November 2016 - 20:30 #

Schöne Video, zeigt mir sehr deutlich einige Dinge. Einmal das 4K bei Konsolen einfach Quatsch ist. Bei einem VR-System und PC mag das anders sein. Aber bei einem durchschnittlich 50 bis 60 Zoll Fernseher und einem Abstand zu diesem von 3 Meter und mehr sieht man den Unterschied nun Mal nicht. Die wenigsten werden nur einen Meter von einem 70 Zoll Gerät weg sitzen.
Dann das HDR noch nicht ausgereift ist. Es kommt stark drauf an, welches System der Fernseher nutzt und von wem er gebaut wurde.
Weiter das die Pro genau das bringt was ich erwartet habe mehr Leistung in 1080p. Mehr will ich auch gar nicht. Für mich lohn sich die Pro auf jeden Fall.

Bei vielen Sachen ist der eigenen Eindruck wohl sehr subjektiv.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 32200 - 12. November 2016 - 23:15 #

So, nun hab ich den "Tech-Porn" auch gesehen :) Ein schöner Beitrag, gut geschnitten und erklärt, großes Lob. Zur Sache selbst kann ich als One-Besitzer nicht viel sagen, aber die PS4 Pro scheint (im Moment) ein Gerät für Enthusiasten zu sein. Was ja nicht schlimm ist. Eine kleine Anmerkung zum Fazit: So wie ich das im Kopf habe, sind MP-Spiele/Modi von Verbesserungen ausgeschlossen durch Sony, weil das die Chancengkeichheit zwischen alt und neu nicht wahren würde.

NickL 13 Koop-Gamer - 1724 - 12. November 2016 - 23:24 #

Und wie verhält es sich mit der PS4 Pro bei einem 1080p TV?
Haben die Pro Versionen der Spiele auf 1080p TV mehr fps als bei versuchter Skalierung auf 4K?

Wenn ich die Auflösung bei meinen PC im Spiel reduziere kann ich ja auch mehr Detail und fps erreichen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 12. November 2016 - 23:26 #

Kommt auf das Spiel an. Rise of the Tomb Raider hat einen Modus, bei dem das Spiel nahe der 60 FPS läuft. Sieht man übrigens gut im Video..

Grumpy 16 Übertalent - 5489 - 12. November 2016 - 23:26 #

hängt vom spiel ab ob es diese option bietet

NickL 13 Koop-Gamer - 1724 - 12. November 2016 - 23:38 #

Ich bin mir nur immer noch nicht sicher ob sich die Pro lohnt. Ich habe keinen 4K TV und will auch keinen kaufen, da mein aktueller TV fast neu ist. Der muss mindestens noch 5 Jahre halten.
Aber ich habe aktuell das Gefühl das ich voll im Nachteil bin mit den Spielen wenn ich keine habe.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 13. November 2016 - 0:00 #

Warte einfach noch bisschen. In den nächsten Monaten kommen einige Spiele mit großen Vorteilen bei 1080p. Wenn die dir dann gefallen, greif zu.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3230 - 13. November 2016 - 0:04 #

Bist du nicht. Ich habe mir die Pro hauptsächlich für die PSVR gekauft. Beim TV bleib ich bei FullHD. Netter Nebeneffekt wird sein, dass ich bei angepassten Spielen mehr fps habe und ggf. native 1080p, weniger Kantenflimmern finde ich auch gut. Man selbst wird es wohl nur im direkten Vergleich spüren.

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13012 - 13. November 2016 - 0:04 #

Wenn du noch keine PS4 hast, aber eine haben möchtest, dann kaufe dir gleich die Pro. Es sei denn die 100 € mehr tun dir wirklich weh, dann kaufe dir die Slim. Warte einfach noch ein bisschen ab, ich bin zuversichtlich, dass es zu Weihnachten auch PS4 Pro Bundles geben wird.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 13. November 2016 - 11:19 #

Wobei die Slim halt keinen TOS-Port hat (Optical Out). Allerdings sollte man den des Fernsehers nehmen können, dem der Sound per HDMI-Kabel geschickt wird.

Harry67 16 Übertalent - P - 4641 - 13. November 2016 - 11:54 #

Guter Hinweis.

Könnte aber nachteilig werden, wenn der Fernseher kein 5.1 durchlässt sondern nur Stereo akzeptiert. Wäre bei meinem (etwas älteren) 50er Plasma Panasonic z.B. der Fall.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 13. November 2016 - 12:06 #

Mein 2013er Sony Fernseher, schleift DD5.1 durch, aber kein DTS.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 13. November 2016 - 2:21 #

Ich bin auch in der Situation, zudem habe ich derzeit kein Interesse an VR.
Meine alte PS4 würde maximal für ca. 150€ gebraucht weg gehen.
250€ Upgradepreis halte ich derzeit für nicht angemessen.

RomWein 14 Komm-Experte - 2223 - 13. November 2016 - 15:05 #

Ich würde ohnehin erst einmal bis nach dem Launch der Scorpio warten, nicht dass Sony dann plötzlich noch eine Super Pro bringt oder gar (mit einer ggf. abwärtskompatiblen) PS5 um die Ecke kommt. Zumindest hieß es doch, die PS4Pro kam deshalb, weil man Angst hatte, es könnten zuviele Leute zum PC abwandert. Da fragt man sich dann schon, ob Sony nicht auch bei der neuen MS-Konsole Angst bekommt, zuviele Spieler könnten ins MS-Lager wechseln.

Mal ganz davon abgesehen, dass Sony ohnehin massiv mit der Leistung der PS4Pro wirbt ("most powerful console ever"). Die Kunden, die man damit anlockt, könnten tatsächlich wechseln, wenn mit der Scorpio eine deutlich leistungsfähigere Konsole erscheint. Sony wird da sicher auf irgendeine Weise reagieren, selbst wenn's nur eine massive Preisreduzierung der PS4Pro ist. ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 13. November 2016 - 15:07 #

Die Hardware ist letztlich doch komplett wurscht. Nächstes Jahr kommen so einige Sony Exklusive Highlights. Auf die würde ich persönlich schauen.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3230 - 13. November 2016 - 15:22 #

Angst? Echt? Dann schon seit den 90ern mit der PS1 ^^

Ich denke eher was Sony damit meinte war, dass die heutigen Konsolen mehr denn je einem PC ähneln und es schon (bald) keinen Unterschied mehr macht ob man auf PC oder Konsole spielt. Nur wer an seiner Tastatur/Maus regelrecht klebt, wird immer auf dem PC spielen. Oder wegen dem "Ein-Dutzend-Spiele für 5€"-Angeboten bei Steam und Co.

Und von der Scorpio zu reden macht jetzt noch keinen Sinn. Die soll nach Microsoft eine Premium-Konsole werden, was auch immer das heissen mag. Nur welcher PC-Spieler kauft sich eine 700+€ Konsole? Die Vorzüge warum ein PC-Spieler lieber auf PC spielen magst du nicht hören wollen. Da darf eine PS4/Pro oder andere Konsole nicht über 200€ (grob geschätzt, vom lesen her) kosten.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 14. November 2016 - 10:13 #

Wer kauft sich eine Slim für 300€, wenn es eine Pro für 400€ gibt?
Bei 200€ zu 400€ würde ich es ja noch verstehen, aber keiner der etwas Ahnung hat würde sich doch jetzt eine Slim zu dem Preis kaufen, oder?
Falls sich die Scorpio verkauft, muss Sony einfach nachziehen.
Ich sehe hier schon die Möglichkeit, dass wir zu jährlichen Updates wie bei Apple kommen.
Wobei ein altes Ipad, vielleicht nicht mehr für manches Spiele taugt, für vieles andere aber weiterhin gut ist und (fast) keine Nachteile gegenüber neueren Modellen hat.
Bei alten Playstations mit nur einem (hauptsächlichen) Verwendungszweck, wird es problematisch wenn Spiele nicht mehr (flüssig) laufen.

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 14. November 2016 - 18:04 #

Da hast du recht. Wer kauft denn jetzt noch eine slim oder die alte ps4? Ich denke keiner mehr. Wenn ich mir erst jetzt eine kaufen würde dann sofort die pro. Aber ich habe schon meine alte ps4 und sehe keinen Grund auf pro umzusteigen aus meiner Sicht. Wenn sie kaputt gehen würde dann vielleicht. Wenn die scorpio echt viel besser werden sollte als die ps4 pro dann würde ich schwach werden. Ich hatte die erste xbox ja auch. Nur zu spät gekauft, weil dann die neuen Modelle kamen etc. Dann habe ich mich für die ps4 entschieden weil sie damals einfach besser war aus meiner Sicht. Mal sehen wie das ist wenn die scorpio kommt

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 14. November 2016 - 19:28 #

War vorhin bei Saturn, vor mir in der Schlange hat jemand die Slim mit COD gekauft. Hätte fast geschrien.^^

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 14. November 2016 - 20:45 #

Wie alt war er denn? Ein Kiddie oder schon erwachsen? Bei einem Kiddie würde ich das noch verstehen aber bei einem Erwachsenen???

Punisher 19 Megatalent - P - 16202 - 15. November 2016 - 2:34 #

Lustigerweise verkaufen sich die gebrauchten PS4 egal welcher Bauart mit ein bisserl zubehör auch auf Ebay gerade fast nie unter 200 Euro... scheinen viele Käufer grad als billigen Einstieg in diese Generation zu sehen. Ich verstehs am Ende aber auch nicht wirklich.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 15. November 2016 - 6:24 #

Ca.30 mit Kleinkind und Frau.

SiriusAntares 10 Kommunikator - P - 485 - 13. November 2016 - 3:03 #

Ich spiele im Moment Rise of the Tomb Raider auf der PS4 Pro auf einem normalen Full HD Fernseher.

Nachdem ich die unterschiedlichen Grafik-Einstellungen mal durchgetestet habe, bin ich letztlich bei “4k Auflösung“ hängen geblieben. Auch wenn ich keinen 4k Fernseher habe, sieht man in diesem Modus durch das Supersampling doch eine deutliche Verbesserung. Das Bild wirkt extrem scharf und vor allem in Bewegung gibt es weniger flimmernde Kanten.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4774 - 13. November 2016 - 10:27 #

Nach diesem Test war es das dann für Gamersglobal mit der Bemusterung durch Sony. ;-)

Vultejus 14 Komm-Experte - P - 2073 - 13. November 2016 - 11:15 #

Vielen Dank für den interessanten Test. Ich spiele zur Zeit mit einer normalen PS4 auf einem 4k Fernseher (Samsung KS Reihe) und bin schon jetzt über die Bildqualität begeistert, z.B. bei Uncharted 4.

Ich hatte mir erhofft, die Bildqualität mit der PS4 Pro noch sichtbar steigern zu können und wollte so schnell wie möglich umsteigen. Aber jetzt werde ich doch noch etwas abwarten, um zu sehen, was die Spiele-Hersteller in den nächsten Monaten mit den neuen Möglichkeiten der Hardware anstellen.

estevan2 14 Komm-Experte - 2026 - 13. November 2016 - 12:15 #

Vielleicht bin ich ja zu pingelig. Ich Spiele die PS4 Pro gerade auf einem 1080p Display und finde das Bild ist bei TombRaider oder Infamous deutlich ruhiger. Vorrausgesetzt ist hier natürlich die 4K Einstellung. Ich bevorzuge diesen Modus sogar vor dem schnellen Rendermodus. Sämtliches Flimmern an feinsten Details ist damit Geschichte. Beispiele sind hier leicht zu finden: Lara selbst in Tomb Raider flimmer sonst extrem bei Kameraschwenks. Bei Infamous sind feine Details wie Gras vom Flimmern befreit.
Das ist für mich derzeit der größte Vorteil der PS4 Pro.

Für mich ist das echt eine Wohltat für die Augen. Wieviel candela Leuchtstärke bietet denn euer HDR TV? Ich arbeite mich gerade so ein bisschen in das Thema ein. Will mir auch in kürze einen 4K TV gönnen. Angeblich sind mindestens 1000 candela erforderlich um überhaupt etwas von HDR wahrzunehmen. Ich denke das man da schon 2-3k auf den Tisch legen muss um wirklich HDR zu sehen. Es wird leider oft mit HDR oder HDR ready geworben, auch wenn TV's noch überhaupt nicht diese Kontrastwerte erreichen.

Wi7cher 11 Forenversteher - 636 - 13. November 2016 - 13:51 #

Sehr schönes Vergleichsvideo, aber warum habe ihr nicht BF1 getestet? Bei BF1 ist kann man eine deutliche Verbesserung der Grafik erkennen. Ich habe "nur" ein Full-HD TV und die Grafik ist mit der Pro gestochen scharf. Texturen sehen teilweise besser aus und das gesamte Bild wirkt in der Bewegung wesentlich ruhiger.
Hier ist auch ein guter Artikel zu den Unterschieden: http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2016-bf1-and-fifa-17-frostbite-shines-on-ps4-pro

Klar, die Pro ist kein muss aber wenn man eine hat, will man sie nicht mehr missen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 13. November 2016 - 15:39 #

BF1 planen wir als Multiplayer-Beispiel (höhere Framerates) zu bringen.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 32200 - 13. November 2016 - 16:11 #

Ich dachte Sony hatte genau das zur Wahrung der Chancengleicheit der Plattformen untersagt? Das wäre ein Schritt in Richtung Zweiklassengesellschaft, ganz hart ausgedrückt.

Grumpy 16 Übertalent - 5489 - 13. November 2016 - 16:13 #

sony meint damit, dass eine erhöhung von 30 auf 60fps nicht erlaubt wäre

Punisher 19 Megatalent - P - 16202 - 13. November 2016 - 17:50 #

Dachte mal wo gelesen zu haben, dass für die MP-Modi in den "Standard PS4"-Mode gewechselt wird also mit CPU/GPU runtertakten und so... ? Eben damit wirklich die Multiplayer-Modes identisch laufen.

Golmo 16 Übertalent - P - 5007 - 13. November 2016 - 17:54 #

Nein, das stimmt nicht. Uncharted 4 läuft ja auch in 1080p im Multiplayer statt 900p auf der alten PS4 !

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 13. November 2016 - 19:31 #

Jo, stabilere FPS und höhere Auflösung/Details sind erlaubt,nur der Sprung von 30 auf 60 ist verboten.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 32200 - 13. November 2016 - 19:43 #

Hmmm. Das finde ich grundlegend nicht so dolle. Das kann und wird in einzelnen Situationen Vorteile für Pro-Besitzer bringen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 14. November 2016 - 5:58 #

Es bedeutet letztlich, das die Grafik auf der PS4 lieber noch etwas zurück geschraubt wird. Der Entwickler selbst hat ja Interesse daran, dass seine Kunden die gleiche Erfahrung haben.

Punisher 19 Megatalent - P - 16202 - 14. November 2016 - 15:26 #

Nuja, wenn du aber Sichtweite und Detailgrad erhöhst wirst du Gegner doch theoretisch auf höhere Distanzen erkennen können, als jemand der geringere Auflösung/Detailgrad fährt, oder? Ich denke an Sniper, die den Spieler auf größere Distanz besser spotten können... kann natürlich sein, dass das in der Praxis nicht auffällt... ist ja auch auf dem PC eigentlich nichts anderes, wenn Leute mit unterschiedlichen Grafikeinstellungen spielen.

Wi7cher 11 Forenversteher - 636 - 13. November 2016 - 17:40 #

Ah, ok. Da bin ich schon gespannt drauf. Jedenfalls schon mal Danke für die ganze Arbeit die ihr euch da macht. Gerade solche Vergleiche finde ich immer sehr interessant.

Pro4you 19 Megatalent - 13032 - 14. November 2016 - 6:33 #

Ist das nicht das mindeste das man bei einem Preis von 400€ erwarten kann, wenns die normale PS4 schon mit Spiel (Fifa 17 z.B) gebraucht für 160€ gibt?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25037 - 13. November 2016 - 17:47 #

Danke für das Video! Also einfach just for fun werde ich sicherlich nicht auf die Pro aufrüsten, so wie sich die Unterschiede bisher darstellen. Bei Tomb Raider habe ich beim besten Willen kein stärkeres Ruckeln in der 30fps-Fassung erkennen können als in der Pro-Variante mit höherer Bildrate. Auch beim zweiten Vergleich mit der Pro-Variante mit verbesserter Graphik. Ich sehe da einfach keine Unterschiede.
Nett waren die Detail-Verbesserungen im 4k-Modus, aber üblicherweise sitze ich nicht mit der Nasenspitze vor meinem 55"er (auch dann nicht, wenn ich mir mal einen 4k-Fernseher kaufen sollte, was bisher nicht angedacht ist), sondern habe einen Abstand von etwa 2,5 Metern. Da relativiert sich die Bemerkbarkeit der höheren Texturdetails wohl doch deutlich.

Wenn meine bisherige PS4 mal den Geist aufgibt, werde ich sie wohl nicht zur Reparatur schicken, sondern gleich auf die Pro aufrüsten. Aber so: Nein. Eher nicht.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 13. November 2016 - 19:33 #

Schon krass, wenn du schreibst dass du Bildwiederholratensteigerung nicht bemerkt hast. Hast du das Video in 60 FPS geschaut oder hast du allgemein Probleme mit Bildwiederholraten?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25037 - 14. November 2016 - 16:03 #

Ich habe den Premium-Stream genommen. Grundsätzlich bilde ich mir zumindest ein, den Unterschied zwischen 30 und 60fps zumindest im direkten Vergleich erkennen zu können. Und auch ohne Direktvergleich kommen mir 60fps zumindest subjektiv tatsächlich weicher vor.
Aber in diesem Video habe ich tatsächlich kaum einen Unterschied feststellen können. Warum auch immer.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38136 - 13. November 2016 - 20:47 #

Echt? Ich fand, man hat da mal wieder sehr gut gesehen, was für ein Unterschied zwischen 30 und 60 FPS herrscht.

Matti 16 Übertalent - 4767 - 13. November 2016 - 19:35 #

Schöner Vergleich! Für mich heißt das, dass man durchaus noch eine günstige alte PS4 anschaffen kann. Da gibts jetzt bestimmt einige gebraucht etwas günstiger zu haben. Vor allem weil vermutlich viele Spieler mit einer PSVR jetzt auf die neue Konsole wechseln.

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 13. November 2016 - 20:36 #

Meine ist zum Beispiel bei ebay ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 16202 - 13. November 2016 - 23:42 #

Noch ein relativ interessantes Video für 1080p-Spieler von DigitalFoundry...

https://youtu.be/dKWxHu9l5ys

Inhalt: Bei einigen Spielen auf 1080p sind im Moment die Framerates auf der Pro weniger stabil oder schlechter als auf der PS4. Fand ich interessant.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7274 - 14. November 2016 - 13:05 #

Das würde mich auch ärgern, aber das könnte man relativ leicht durch einen Patch beheben. Einfach die Grafikqualität wieder leicht reduzieren.

Punisher 19 Megatalent - P - 16202 - 14. November 2016 - 14:02 #

Das Problem scheint wohl im Wesentlichen daran zu liegen, dass die Engines halt mit der 1800p-Auflösung die für Downscaling benutzt wird nicht so richtig klarkommen, in anspruchsvollen Szenen. Wird wahrscheinlich über kurz oder lang zu einer 1440p-Auflösung für Downsampling führen, für den Launch ist es halt ein wenig Panne.

Führt bei mir dazu, dass ich sicher noch etwas warten werde, bis die Pro im Preis fällt oder bis es mal den ein oder anderen guten Deal dafür gibt, einfach weil der Nutzen für mich mit einem FullHD-Fernseher dadurch nochmal ein gutes Stück theoretischer geworden ist.

Wi7cher 11 Forenversteher - 636 - 14. November 2016 - 14:47 #

Der Artikel dazu ist auch sehr interessant. Das klingt förmlich so, als ob es sich hier um krasse Framerate-Einbrüche handelt. Schaut man sich das Video an sieht man Framerate-Einbrüche von 1-4 fps. Wow, ich würde sagen unspielbar! ;-)

Punisher 19 Megatalent - P - 16202 - 14. November 2016 - 15:22 #

Das gibt halt diese Microruckler... ich glaub in irgendeinem anderen News-Thread hatte jemand erklärt sehr schön erklärt, warum grade bei 60 fps einzelne, ausfallende Frames durchaus auffallen. Ich finds nur leider grad nicht mehr, mehr oder weniger war das so sinngemäß das bei 59 fps ein einzelnes Einzelbild doppelt so lang angezeigt wird wie alle Anderen... was dann eben so einen unschönen Microruckler gibt. Daher bestehen die FPS-Junkies ja auch immer auf ihre KONSTANTEN 60 fps.

Der Untergang des Abendlandes ist es sicher nicht, wobei 6fps bei 60 fps immerhin einen Einbruch von 10% bedeuten... d.h. 10% der Frames werden doppelt so lange angezeigt wie die anderen und das wirkt dann unrund... ob einen das stört oder nicht ist natürlich ne andere Frage.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31809 - 14. November 2016 - 16:01 #

Genau, daß man auf einmal 58 statt 60 oder 28 statt 30 FPS hat ist für sich genommen nicht relevant, das Problem ist daß man auf einmal ein kurzes Ruckeln in der ansonsten homogenen Darstellung hatte. Und das fällt dann schnell auf und ist ein um so grösseres Ärgernis wenn das quasi ständig passiert.

Und da wäre auch mit der Pro für mich das Problem: Wenn die nicht so-gut-wie-permanent 60 FPS erreicht, würde ich es wieder auf 30 FPS runterstellen.

Wi7cher 11 Forenversteher - 636 - 14. November 2016 - 16:38 #

Ok, da könnte was dran sein. Diese Microruckler gibt es bei Witcher 3 auch. Das könnte durchaus störend sein. Dann hoffen wir mal, das diese Probleme durch Updates behoben werden.

Punisher 19 Megatalent - P - 16202 - 15. November 2016 - 2:36 #

Werden sie sicher beheben... das Wundermittel dürfte halt Oversampling/Native berechnung in 1440p sein statt 1800p. Nachdem die PS4 die Bilder ja auch häufig in 900p berechnet und dann hochskaliert scheint die Power der Pro halt einfach nicht immer zu reichen, wenn man die Auflösung UND die Framerate verdoppelt...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7274 - 14. November 2016 - 8:57 #

Oh zu langsam.

Necrol 10 Kommunikator - 353 - 14. November 2016 - 17:40 #

Tolles Video, danke für die umfangreichen Infos!

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3321 - 15. November 2016 - 0:26 #

Sehr gutes Video.
Fand es auch toll das es jemand gibt der zugibt das die Grafik sich nicht so doll unterscheidet wenn man zockt (4K bzw. "mehr" Details am TV).

Horphaz 20 Gold-Gamer - - 20446 - 16. November 2016 - 23:53 #

Mal was zu 4K... Ich sitze knapp 3 Meter von meinem 55'' TV entfernt. Optimaler Abstand wären 2,44m. Damit ich überhaupt einen Unterschied von 1080p auf 4K erkenne, müsste ich einen 75'' TV haben und meine Entfernung auf 2m reduzieren!

4K ist Blödsinn, sofern man nicht einen entsprechend großen TV hat oder direkt vor der Glotze hängt! Hier mal ein Link, wo ihr selbst ein wenig rechnen könnt:

http://ca.rtings.com/tv/reviews/by-size/size-to-distance-relationship

Horphaz 20 Gold-Gamer - - 20446 - 16. November 2016 - 23:56 #

Kleine Ergänzung:
Die Entwickler sollten die Mehrleistung der PS4 Pro für Verbesserungen im 1080p-Bereich nutzen! Mehr FPS, mehr Effekte etc.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11650 - 17. November 2016 - 0:52 #

Auch hier: Das ist kompletter Unsinn. Nur weil ich keine Pixelstruktur mehr erkenne, heißt das nicht, dass der gestiegene Schärfegrad nicht deutlich wahrnehmbar ist. Und das ist er.

Horphaz 20 Gold-Gamer - - 20446 - 17. November 2016 - 11:39 #

Genau darum geht es. Erkennt man einen Unterschied von 1080p auf 4k auf einem 55'' TV und 3 Metern Sitzabstand? Für meine 3 Meter Sitzabstand bräuchte ich nen 120'' TV, damit ich einen Mehrwert zu 1080p hab.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11650 - 17. November 2016 - 20:52 #

Der Mehrwert ist auf jeden Fall gegeben, denn die Bildschärfe ist auf jeden Fall deutlich höher. Und zwar erkennbar. Da muss ich nicht erst die Pixel einzeln zählen können. Der Sinn von hoher Pixeldichte ist ja gerade, die Bildschärfe zu steigern. Und das ist auch bei 55" und deutlich über drei Metern ohne weiteres ein Zugewinn.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352674 - 17. November 2016 - 21:11 #

Bei 55 Zoll und 3 Metern und 1080p im Vergleich zu 720p? Mag sein.
Bei 55 Zoll und 3 Metern und 4K zu 1080p? Eher nicht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11650 - 18. November 2016 - 4:01 #

Da hier ein 4k TV mit 55" steht, und mein üblicher Sitzabstand bei rund 3,5m liegt: Doch definitiv.

Ich würde die höhere Pixeldichte nicht mehr missen wollen. Auch an meinem Laptop mit einer Pixeldichte von 276ppi konnte ich noch einen deutlichen Schärfegewinn ggü. bspw. 165ppi (bei 1080p) feststellen.

Am Mobiltelefon dagegen erkenne ich bei 5-6" ab 1080p eigentlich keinen Unterschied mehr.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)