Mass Effect: Ein Science-Fiction-Rollenspiel in der Neuzeit

PC 360 PS3
Bild von Apokalypse
Apokalypse 6613 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,C10,A7
Partner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

28. September 2011 - 15:48 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
User-Video: Stammt nicht von der GamersGlobal-Redaktion
Mass Effect 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.
Mass Effect steht für exzellente Sci-Fi-Unterhaltung, ein komplexes und umfangreiches Universum, viele Dialoge und eine tolle Hintergrundgeschichte. Wir lassen die Mass Effect-Reihe Revue passieren, schauen uns einmal an, was die Serie groß gemacht hat und steigern unsere Vorfreude auf Teil 3.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 28. September 2011 - 17:05 #

Es freut mich sehr, wieder - bewusst - mehr Videos von dir, Apo, zu finden. Obwohl du das natürlich nicht erst seit gestern machst, finde ich den Audio-Kommentar und den Schnitt von der Qualität her progressiv. Viele Videos auch zu Modifikationen oder Spielen, die mich persönlich nicht interessieren, fand ich interessant genug um trotzdem das Video zu schauen. Der absolute Mass Effect Symphatisant bin ich nämlich auch nicht. Dennoch schönes Video. Mir persönlich sind zwar einige Aspekte vorher schon bekannt gewesen, aber ich denke, dass es hier auch wieder Leute geben wird, die sich über die 'Verderber' beschweren. Hält sich meiner Meinung nach jedoch im Rahmen.

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 28. September 2011 - 17:08 #

Musst erstmal progressiv googlen. Danke für das Kompliment. :)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 28. September 2011 - 23:04 #

Als Rollenspiel hätte ich Mass Effect nun nicht gerade bezeichnet. Dazu ist der RPG-Anteil irgendwie zu rudimentär.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 29. September 2011 - 0:00 #

Der ewige Streitpunkt ;-) . Jeder definiert 'Rollenspiel' anders, für mich ist Mass Effect ein 'Rollenspiel' im wörtlichen Sinne, ich spiele die Rolle von Commander Shephard :-) .

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 29. September 2011 - 0:19 #

Im ersten Teil war Mass Effect doch "relativ" umfangreich. In Teil 2 wurde halt sehr vereinfacht.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 29. September 2011 - 0:28 #

Beide Standpunkte finde ich okay, tendiere aber auch eher zu Keksus' Einstellung, da die einst charakteristischen Elemente eines Rollenspiels kaum noch durchschimmern. Ein Spieler, der damals z.B. Might & Magic, Ultima oder die Nordlandtrilogie spielte, die Entwicklung nicht weiter verfolgte und heute auf der Suche nach einem aktuellem Rollenspiel ist, wird sicher dumm gucken, wenn man ihn mit Mass Effect oder Fable konfrontiert. Da kann man nun entgegnen, dass sich das Genre eben weiterentwickelt hat oder -deutlich pessimistischer- bis zur Unkenntlichkeit aufgebläht wurde.

Wird langsam Zeit für eine einheitliche Definition, doch wer soll die vornehmen?^^

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 29. September 2011 - 9:35 #

"Wird langsam Zeit für eine einheitliche Definition, doch wer soll die vornehmen?^^"

hm... Wikipedia? :-P

"A role-playing game (RPG) is a game in which players assume the roles of characters in a fictional setting. Players take responsibility for acting out these roles within a narrative, either through literal acting, or through a process of structured decision-making or character development.[1] Actions taken within the game succeed or fail according to a formal system of rules and guidelines.[2]"

wunderbar vage gehalten ;-)

Naji 12 Trollwächter - 834 - 29. September 2011 - 1:05 #

so könnte man aber auch sagen das tomb raider ein rollenspiel ist da man ja die rolle von lara croft spielt^^
für mich ist ein spiel ein rollenspiel wenn es charakter werte gibt die verbessert werden können

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 29. September 2011 - 9:48 #

Tomb Raider ist für mich etwas Anderes, weil ich dort den Weg von Lara Croft nicht beeinflussen kann. Bei Mass Effect kann ich den Weg von Shephard beeinflussen, sei es durch Dialoge oder durch die von Dir angesprochene Verbesserung von Charakterwerten.

mohnagilden 10 Kommunikator - 419 - 29. September 2011 - 11:19 #

für mich ist ein rollenspiel ein rollenspiel, wenn ich mich in die rolle des charakters im spiel versetzen kann.
so ist tomb raider genau so gut ein rollenspiel für mich wie mass effect.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 29. September 2011 - 13:02 #

Dann ist ja auch Fifa ein Rollenspiel. Da übernimmt man sogar 11 Rollen während eines Spiels!
Nee, also deine Ansicht dürfte kaum Mehrheitsfähig sein.

bam 15 Kenner - 2757 - 29. September 2011 - 13:34 #

Die Eigenschaft eines Rollenspiels, dass man eine "Rolle spielt" ist definitiv der kleinste gemeinsame Nenner wenn man es definieren will. Feste Genrebezeichnungen machen aber eh wenig Sinn.

Im Beispiel FIFA könnte man so argumentieren, dass man im "Be A Pro"-Modus eben einen festen Charakter spielt und stetig seine Fähigkeiten ausbaut, Erfahrung sammelt und Entscheidungen trifft (z.B. Vereinswechsel). Das sind ziemlich viele Überschneidungen mit klassischen Rollenspielen.

Man sollte sich von der Vorstellung lösen Spiele strikt in Genres einteilen zu können und auf Grund dessen Spielen eben Genreelemente nicht zuzusprechen.

mohnagilden 10 Kommunikator - 419 - 29. September 2011 - 14:04 #

genau.

wenn ich command & conquer spielen würde, wo man unzählige einheiten bekommt und verliert im sec. takt hat das wenig mit nem rollenspiel zu tun, darum ist es ja auch echtzeit strategie...

... nimmt man aber quasi das selbe spiel bzw szenario und spielt nur eine einzige figur von den unzähligen einheiten (C&C renegade) kommt sofort ein rollenspiel gefühl auf.

obs jetzt ein shooter ist oder sonstwas sei dahingestellt, ich rede ja von dem gefühl das der spieler hat beim spielen.
ob man jetzt beim welt erkunden fähigkeiten ausbauen kann und xp bekommt oder man bekommt das alles nicht, spielt keine rolle wenn man sich mit der figur die man spielt identifizieren kann und sich in seine lage versetzen, sobald das möglich ist, empfinde ich das als rollenspiel.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 29. September 2011 - 15:28 #

Grundsätzlich gilt: Definitionen sind nie falsch (so lange sie nicht den Gesetzen der Logik widerspricht...). Du kannst also gerne weiter ein Spiel wie Red Dead Redemption als Rollenspiel bezeichnen (da stellte sich bei mir z.B. das von dir beschriebene Gefühl ein). Allerdings können Definitionen unpraktisch oder nicht allgemein aktzeptiert sein. Ich halte deine Definition für beides. Aber das ist auch kein Problem, da dies weder mein noch dein Spielvergnügen in Zukunft schmälern wird. :-)

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 29. September 2011 - 15:24 #

Natürlich hast du Recht mit dem Hinweis, dass man nichts in strikte Genre einteilen sollte. Als ich mir letztens HALO 3 gekauft hat, war ich direkt verwirrt, dass ich nichts irgendwie "anpassen", "entwickeln", zusätzlich "kaufen" usw. konnte. Ich hatte, seit ich meine Xbox hatte (also etwa 3 Monate..) effektiv fast nur Spiele gespielt, die entweder Rollenspiele waren (ME, DA:O), viele Elemente enthielten (Dead Space 1+2) oder soweit weg von RPGs waren (Fifa, Blur), dass man gar nicht auf die Idee kommt ein Inventar zu suchen. HALO 3 hat mich da erstmal echt überrascht. Es ist wirklich NUR ein Shooter. ;-)
Trotzdem greift es zu kurz "in eine Rolle schlüpfen" mit "Rollenspiel" gleichsetzen zu wollen. Im ursprünglichen (also beim Vergleich Brettspiel-Rollenspiel) war diese Definition vieleicht sogar ausreichend. Computerspiele verfügen aber meistens über eine Hintergrundgeschichte und eben eine (Haupt)spielfigur. Selbst Command and Conquer 1 sprach einen ja in den Videos als Commander an. Die eigene Rolle war also die eines Befehlshabers der jeweiligen Seite. Wenn aber heute über Rollenspiele die Rede ist, dann benutzen wir das Wort ja, weil es ein gewisses, wenn auch diffuses, Verständnis davon gibt, was ein Rollenspiel ausmacht. "In eine Rolle schlüfen" reicht bei Computerspielen nicht aus. Charackterentwicklung und Entscheidung würden mir auf die Schnelle einfallen, um Rollenspiel zu beschreiben.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 29. September 2011 - 15:47 #

Dann ist für dich absolut jedes Spiel ein Rollenspiel.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 29. September 2011 - 8:16 #

Was soll Mass Effect denn sonst sein? Rundenstrategie?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 29. September 2011 - 10:11 #

Also Teil 2 ist eine Minispielsammlung. ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 29. September 2011 - 9:28 #

aha.
Ich schätze dann ist Call of Cthulhu wohl auch kein Rollenspiel
http://de.wikipedia.org/wiki/Call_of_Cthulhu_%28Rollenspiel%29

da dort der "RPG" Anteil auch rudimentär ist. Sind keine 10 extrabücher mit magischen Waffen und solches Zeug. Man kriecht auch nicht ständig in Dungeons rum und haut Goblins die Nase ein, sondern ist zumeist damit beschäftigt mit Leuten zu reden oder sich angesichts der grausamen Mächte die das Universum verschlingen wollen in die Hosen zu machen.

Seltsam, weil mir immer vorkam CoC ist ein exzellentes Rollenspiel, auch oder grade weil der Fokus darauf liegt eine Rolle zu spielen und nicht ob das gesegnete Langschwert +3 Extraschaden gegen Untote macht.

NBA2K12-Best-Sportsgame-Ever (unregistriert) 29. September 2011 - 3:24 #

Mass Effect IST KEIN Rollenspiel! Rollenspiele sind Dragon Age: Origins, Fallout3 oder The Elder Scrolls.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 29. September 2011 - 7:51 #

Nur trollen, oder ist das dein Ernst? ^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2011 - 8:18 #

Wenn MA kein Rollenspiel ist, dann ist Dragon Age auch keines, da beide Games spielerisch quasi identisch sind.
Wenn du es am schießen festmachst, dann ist Fallout 3 auch kein Rollenspiel und selbst ein Elder Scrolls spielt sich in den Kämpfen actionlastig.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 29. September 2011 - 10:30 #

Sind sie nicht, lediglich das Gequassel ist ähnlich. Bei ME kommt es auf das Geschick des Spielers im Umgang mit dem Eingabegerät an, bei DA hingegen spielen Ausrüstung, Gruppenzusammenstellung und das Ausnutzen der Fähigkeiten und daraus resultierenden Synergien eine entscheidende Rolle. Spielerisch ein enormer Unterschied.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 29. September 2011 - 15:50 #

Sie sind zumindest ein bisschen mehr Rollenspiel als Mass Effect. Mass Effect ist ein Shooter, mit rudimentären RPG-Anteil. Dragon Age (die 1 zumindest) kommt sehr nah an ein echtes Rollenspiel im Style von Baldur's Gate ran. Aber selbst das war ja schon ein Actionrollenspiel. Fallout 3 und Oblivion sind auch sehr Actionlastig, aber bei weitem nicht so extrem wie Mass Effect.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 29. September 2011 - 9:32 #

Oblivion ist ein Actionspiel mit Inventar und Fallout 3 ist ein Shooter mit Pausefunktion. :-P
Die Dialoge in TES sind doch lächerlich simpel verglichen mit Dragon Age oder Mass Effect und ich bin mit so gut wie nie vorgekommen als wäre ich in einer fremden Welt unterwegs. Nach 16 Stunden hab ich bei Oblivion gelangweilt das Handtuch geschmissen. Fallout 3 hab ich gleich nach Megaton aufgehört.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 29. September 2011 - 15:48 #

Das sind Actionrollenspiele. :P Ein Rollenspiel ist Planescape: Torment.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 29. September 2011 - 4:48 #

Kompliment schönes Video

bam 15 Kenner - 2757 - 29. September 2011 - 10:07 #

Mass Effect ist einfach ein gutes Beispiel dafür, dass man als Entwickler nicht immer nur irgendwelche Genre-Standards erfüllen muss, sondern was eigenes auf die Beine stellen kann. Elemente aus verschiedenen Genres zu übernehmen und damit ein Spiel zu kreieren, das es in dieser Form sonst nicht gibt, ist eine super Idee um eine neue Spieleserie zu etablieren.

Im ersten Teil war man allerdings immer noch ein wenig zu konservativ und wollte unbedingt Genre-Standards des RPG-Genres einbringen. Herausgestellt hat sich aber, dass das nicht so recht funktioniert hat. Wenn man eine Shooter-Mechanik anbietet, dann wollen Spieler auch selber über Präzision der Waffen bestimmen. Sonst macht die Ego-Perspektive bzw. Schulterperspektive keinen Sinn. Auch die Item-Vielfalt hat ein Teil 1 wenig unterschied gemacht. Ebenso war das Skillpunkte-System so wie es in Teil 1 umgesetzt wurde wenig hilfreich, dass man nicht unbedingt zig Punkte verteilen muss zeigt ja auch Diablo 3.

Man hat diese Punkte im 2. Teil wesentlich besser im Vergleich zum 1. gemacht, auch wenn die krasse Zurückstufung auch kein optimaler Weg ist. Hier sind eben neue Konzepte gefragt, hoffentlich hat sich Bioware da gedanken drum gemacht und bietet dann mit ME3 ein paar neue Mechaniken abseits des Shooterparts.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 29. September 2011 - 12:16 #

Schönes Video. Stellenweise ist die Aussprache aber etwas undeutlich ;).

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 29. September 2011 - 16:19 #

Mit gefiel das Video und diesmal haben Bilder und Ton eine viel bessere Einheit gebildet. Das hatte ich noch beim Deus Ex-Filmchen kritisiert.

Velatus 08 Versteher - 182 - 1. Oktober 2011 - 14:38 #

Prinzipiell eine gute Intention, eine tolle Spielereihe zu beleuchten. Trotzdem, wenn ich mir erlauben darf, etwas Kritik zu äußern, würde ich mir wünschen, wenn der Kommentator nicht so abgehakt sprechen würde. Das hört sich anstrengend und nach vorlesen an. Ansonsten: ist mir das zuviel Fan-Hudelei. Ich hätte mehr von den Wünschen Gedanken gehört, was es auszubauen/verbessern gilt, als dem Entwickler mit diesem Video Honig ums Maul zu schmieren, denn ganz ehrlich: Mir hat MassEffect 2 nicht gefallen. Erst Recht nicht als Rollenspiel! Grafisch gut, aber in allem abgespeckt.

Das nächste Mal bitte etwas objektiver und nicht solche Lobgesänge.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 1. Oktober 2011 - 15:10 #

Seine These ist aber nunmal das es ein sehr gutes Rollenspiel ist. Und es war wohl eher nicht als Testvideo angelegt...

Atlas (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 16:27 #

Was ist das am Ende für eine Melodie? Gefällt mir! :)

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 3. Oktober 2011 - 17:00 #

Das ist der Theme-Track zu Battlefield 3

http://www.youtube.com/watch?v=XHszJVyPXVM

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 22. Oktober 2011 - 23:28 #

"Die gegeben Antworten und die Handlungen des Spielers beeinflussen die Story nur wenig"

Also ich konnte Saren im Endkampf auch komplett im Dialog besiegen und dann hatte man ja noch die Wahl mit dem Rat, das sind schon recht starke Auswirkungen wie ich finde.

Aber sonst ein gutes Video mit ein paar Infos die ich noch gar nicht wusste, was das Merchandise angeht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)