LawME - Urheberrecht auf Youtube

Bild von vadi
vadi 3746 EXP - 15 Kenner,R8,S3,C8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

7. Dezember 2012 - 18:44 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
User-Video: Stammt nicht von der GamersGlobal-Redaktion
GameMe, die Show über Spiele und Filme, bringt heute das erste Spezial heraus: LawMe. Es wird das Thema Urheberrecht behandelt, die damit verbundenen Konsequenzen und die Probleme, welche die Sendung zu beginn hatte. Der Schwerpunkt des Videos liegt bei Trailern und Let's Plays. 
Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Dezember 2012 - 1:25 #

Wie wendet man sich denn genau an die Publisher das würde mich interessieren. Schreibt ihr einfach ne Mail von wegen, wir wollen für ein Projekt das und das zeigen, oder wie hat man am besten erfolg?

Stromsky 16 Übertalent - 4734 - 8. Dezember 2012 - 3:34 #

Im Zweifel ist eine Mail immer das Richtige :) Aber erwarte nicht von allen Firmen eine Antwort! Manche Firmen, wie z.b. Robot Entertainment und Frozenbyte, haben auch auf ihrer Homepage eine Erklärung, dass Jeder Videos veröffentlichen und monetarisieren darf.

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 8. Dezember 2012 - 9:45 #

Genau wir schreiben meist eine Mail an die oder wenn sie eine deutsche Telefonnummer angegeben haben, telefonieren wir auch mit denen.

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 8. Dezember 2012 - 6:16 #

Youtube ist Google und Google gibt mal überhaupt kein Support. Einfach nur nervig, wie oft ich mit denen schon Probleme hatte. Genau das ist auch der Grund, warum ich nach Möglichkeit komplett auf Google-Dienste verzichte und als Suchmaschine Bing unterstütze. Wenn dir der Account gesperrt wird oder sonst was, erreichst du bei Google einfach keinen, egal ob du anrufst oder Mails schreibst... da ist ja niemand wirklich zuständig. Die machen einfach was sie wollen und gut ist.

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 8. Dezember 2012 - 9:47 #

Ja mit Google ist das so ne Sache. Da hatten wir auch schon unsere Probleme besonders, wenn ein Bug Auftritt wie in unserem Fall.

Pepper 10 Kommunikator - 549 - 8. Dezember 2012 - 10:35 #

Sehr informativ! Danke für das Video.

Mich hätten auch die Konsequenzen interessiert, wenn man öfters urheberrechtlich geschütztes Material hochlädt. Kanalsperrung? Rechtliche Schritte? Geldstrafen?

Stromsky 16 Übertalent - 4734 - 8. Dezember 2012 - 11:09 #

Soweit ich weiß gibt es 2 Strafen:
1. Strike
2. Sperrung der Monetarisierung

zu Punkt 1: Nach 3 Strikes wird dein YouTube-Konto gesperrt. Ein Strike erhälst du, wenn du Urheberrechtlich-Geschützten Content hochlädst - soweit ich weiß aber kann das AUCH passieren wenn du ein Video monetarisierst von dem YouTube weiß, dass es nicht monetarisiert werden darf. (Hier zählen NICHT die Videos, die automatisch erkannt und nur nicht monetarisiert werden ohne Überprüfung, die wahrscheinlich nie kommen wird)

zu Punkt 2: Dies kann soweit ich weiß auch passieren wenn, wie bereits erwähnt, Videos monetarisiert werden, die man nicht monetarisieren darf bzw. man keine Lizenz hat, ob das jetzt auch bei zuvielen automatisch erkannten (aber nur monetarisierungs-pausierten) Videos passiert, weiß ich nicht, der YouTube-Mitteilung nach gehe ich aber davon aus!

Pepper 10 Kommunikator - 549 - 8. Dezember 2012 - 21:25 #

Vielen Dank für die Antwort, dann kann man sich ja echt überlegen, auch mal was zu produzieren^^

lichee 15 Kenner - 3199 - 8. Dezember 2012 - 15:22 #

gute Sache, gerade dass man einfach mit einer Mail eine Erlaubnis einholen kann, ist ein unbezahlbarer Tipp ;)

SaRaHk 16 Übertalent - 4368 - 8. Dezember 2012 - 20:40 #

YouTube ist leider so ein chaotischer Haufen, dass sie selbst auf Genehmigungen manchmal nur schwerfällig reagieren. Sie sind schnell dabei, die Monetarisierung gar nicht erst zuzulassen - und du kannst genau so schnell reagieren (und entsprechende Erlaubnisse von Musikern & Firmen per Email zurückschicken): kann durchaus mal Wochen dauern,bis dann alles geregelt ist.
Dazu kommt, dass sie dann auch schneller mal Verwarnungen aussprechen, wenn nicht alles nach ihrer Pfeife tanzt.

Im Grunde kann man davon also nur abraten. Sofern man nicht einen Channel mit 10.000+ Abonnenten hat. Lohnt den Aufwand einfach nicht.

Pepper 10 Kommunikator - 549 - 10. Dezember 2012 - 16:21 #

Selbst wenn die bei Youtube manchmal nahezu willkürlich Monetarisierungen verbieten, es kann einem ja nicht viel passieren oh mein gott der account wird gesperrt bei wenig abonennten ist das sowieso egal denen kann man auch so noch bescheid sagen ^^

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 21. Dezember 2012 - 16:11 #

Was mir jetzt weiterhin unklar ist, es wird zum einen gesagt das ContentID Videos automatisch erkennt, und das man eine Genehmigung der Publisher einholen soll, aber zwei Dinge als Konsequenz daraus verstehe ich nicht:

1. Kann ich, wenn ich eine Genehmigung habe irgendwie verhindern das ContentID greift, oder kann ich das immer erst nachträglich wieder legitimieren?

2. Wie zeige ich Youtube das ich eine Erlaubnis habe, mit Kopie der Email? Die hätte ich mir ja auch selber schreiben können.

vadi 15 Kenner - 3746 - 22. Dezember 2012 - 21:49 #

Hier die näheren Infos:
zu 1. Als "normaler" Youtube User kannst du immer erst nachträglich Einspruch erheben...leider! Mal wird dem Einspruch schnell statt gegeben mal dauert es bis zum äußersten Datum! Wenn du in einem Youtube Netzwerk bist und Ansprechpartner bei Google etc. (Netzwerk abhängig) hast kann man das im Vorfeld abklären!

zu 2. Ja du kopierst die E-mail oder Genehmigung einfach, der Publisher und/oder Urheber bekommt ja dann deinen Einspruch und kann prüfen, ob er dir das wirklich geschrieben hat oder, ob du dir das gerade ausgedacht hast.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)