Jörg spielt Yakuza 5 #2

PS3
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 118366 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

2. Februar 2016 - 12:26 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p (mp4, 2,4 GB)
Yakuza 5 ab 36,22 € bei Amazon.de kaufen.
Im Februar präsentieren wir euch auf GamersGlobal täglich eine neue Folge Jörg spielt Yakuza 5 im Stil eines klassischen Let's Play. Jörg startet ganz zu Beginn des Spiels und lässt bei der Live-Kommentierung regelmäßig seine auf doch recht zahlreichen Besuchen in den letzten 15 Jahren gesammelten Erfahrungen mit den Menschen, der Kultur und den zahlreichen Eigenheiten Japans einfließen.

Es spricht aber noch ein weiterer Grund dafür, dass wir uns bei der Spieleauswahl für unser erstes Let's Play für Yakuza 5 entschieden haben: Die Spielereihe Yakuza dürfte vielen Spielern im Westen zwar zumindest ein Begriff sein, selber mit ihr in Kontakt gekommen werden aber nur wenigsten sein – schließlich erscheinen neue Ableger bei uns, wenn überhaupt, nur mit großer zeitlicher Verzögerung.

Fünf Schauplätze gilt es im gesamten Spielverlauf zu erkunden, ebenso viele Hauptcharaktere hat Yakuza 5 zu bieten – und damit so viele wie kein anderer Teil zuvor. Kenner der Reihe dürfen sich auf ein Wiedersehen mit Kazuma Kiryu freuen, aber auch die anderen spielbaren Charaktere könnten ihnen ein Begriff sein.

Doch auch ohne Serienkenntnisse werdet ihr der Story folgen können. Die wartet mit vielen, teils langen Cutscenes auf. Sofern ihm nicht explizit etwas zur jeweiligen Situation einfällt, hält sich Jörg bei den Cutscenes mit Kommentierung zurück, sodass ihr der Handlung folgen könnt und auch die Atmosphäre nicht gestört wird. Bei den Rumlauf- und Kampfsenen wird entsprechend mehr kommentiert.

Obwohl Jörgs Plan ist, vor allem der Story und damit den Hauptmissionen zu folgen, legt er ab und zu auch mal eine Nebenmission ein oder läuft einfach so durch den aktuellen Open-World-Schauplatz, um Minispielen und anderen optionalen Sachen nachzuspüren.
DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1116 - 2. Februar 2016 - 12:35 #

Geil, freue mich wahnsinnig Jörg beim Spielen zuzugucken.

CK 14 Komm-Experte - 1859 - 2. Februar 2016 - 12:49 #

Ich gucke es heute nach der Arbeit

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3274 - 2. Februar 2016 - 12:55 #

irrashaimase!

Olphas 24 Trolljäger - - 46661 - 2. Februar 2016 - 13:16 #

Sehr schön :)

Ich finde das total beeindruckend, worauf die Yakuza-Spiele wert legen in der Darstellung von Japan.
Mir fällt spontan kein Spiel ein, bei dem Essen und die Vielfalt davon so eine prominente Rolle spielt. Ganz interessant an diesem Teil ist, dass er auch regionale Unterschiede thematisiert, da es anders als die Vorgänger ja wirklich quer über Japan spielt. Die kulinarischen Spezialitäten werden deutlich herausgestellt. Und da wird zwischen Leuten aus unterschiedlichen Landesteilen teilweise mit großer Verwunderung darüber diskutiert, wie die Neujahrsbräuche voneinander abweichen, ob man das traditionelle Essen nun am Neujahrsmorgen oder am Abend davor isst.

Auch verschiedene Dialekte kann man hier bewundern. Gerade in den Hostess-Clubs fand ich das sehr auffällig. Manchmal ist es für Langnasen wie uns dann auch verwunderlich, was für Auswirkungen Dinge haben, die uns vielleicht gar nicht auffallen würden. Ich erinnere mich spontan an eine Szene, wo es einer wagt, in eine Wohnung zu gehen ohne die Schuhe auszuziehen. Das blanke Entsetzen des Bewohners und die Drohung die darin mitschwingt kann man hier kaum nachvollziehen. Yakuza macht da ganz japanisch bedeutungsschwere Szenen draus.

Ich liebe diese Reihe. Yakuza 5 war nicht umsonst mein Top-Spiel 2015 :)

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14213 - 2. Februar 2016 - 17:25 #

ändert sich das Verhältnis von tatsächlich spielen zu Cutscenes noch im weiteren Verlauf? So toll sie auch gemacht sind und so sehr mich die Story bislang fasziniert, irgendwie habe ich den Eindruck, dass es als Spiel nicht wirklich gut funktioniert. Rein von dem was Jörg bislang gezeigt hat.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 4947 - 2. Februar 2016 - 17:42 #

...allerdings find ich die Anekdoten, die Jörg weiß, sehr spannend und da er Bock auf das Spiel zu haben scheint, mache ich mir da keine Sorgen - auch wenn ich deinen Punkt nachvollziehen kann.

Olphas 24 Trolljäger - - 46661 - 2. Februar 2016 - 17:44 #

Natürlich gibt es noch viele und lange Cutscenes. Der Abschnitt in dem Jörg gerade unterwegs ist, ist noch sehr eingeschränkt. Das Spiel zwingt den Spieler am Anfang erstmal einen bestimmten Weg lang. Aber das öffnet sich dann recht schnell und man kann im Prinzip machen was man will. Und die pure Menge an Aktivitäten, die man angehen kann, ist ziemlich erstaunlich.
Neben den Storyquests haben vier der fünf Charaktere noch eine eigene Nebenquestreihe (einer ist nur als zweiter Charakter im Kapitel eines anderen dabei), die unterschiedlicher nicht sein könnten, auch vom Gameplay her. Kiryu fährt Taxi und legt sich mit Streetracern an, Saejima geht in verschneiten Bergen in Hokkaido jagen und ist einem legendären Bären auf der Spur, Haruka trainiert für ihr großes Debüt als Idol und muß dafür neben dem eigentlichen tanzen z.B. auch Interviews geben und als Gast in Fernsehshows auftreten. Und Shinada ist ehemaliger Baseball-Profi und seine Questreihe hat entsprechend auch mit Baseball zu tun.
Dann gibt es noch die sogenannten Substories, die im Prinzip kleine Nebenquests sind. Außerdem gibt es für jeden Charakter verschiedene Meister. Das sind teils natürlich Kämpfer, aber es gibt z.B. auch einen Meister, dem alle begegnen. Das ist ein Fernsehkoch auf der Suche nach Spezialitäten. Für den sucht man dann geeignete Restaurants. Das kämpfen an sich macht mir persönlich auch viel Spaß. Die Kämpfer haben alle sehr unterschiedliche Kampfstile und man kann mit steigendem Level immer mehr die Umgebung einbeziehen. Da werden dann schon mal Leute mit festlich geschmückten Tannenbäumen verprügelt.

Aber auch abseits jeglicher Quests gibt es unglaublich viel zu tun. Man kann angeln, Karaoke singen, Hostess Clubs besuchen, Dart, Pool, Mahjongg, Shogi, Pachinko spielen, man kann in Sega Arcades Virtua Fighter 2 spielen, die Bowlingbahn besuchen, in einem Nudelrestaurant aushelfen, in einem Comedyclub auftreten ... und das sind nur Sachen, die mir jetzt sofort in den Sinn kommen. Für Abwechslung ist gesorgt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10950 - 2. Februar 2016 - 17:54 #

Von welcher Spielzeit reden wir da?

Olphas 24 Trolljäger - - 46661 - 2. Februar 2016 - 17:57 #

Ich hab knapp unter 100 Stunden mit dem Spiel verbracht, aber dabei längst nicht alles bis ins letzte Detail gemacht. Wenn man sich hauptsächlich um die Story kümmert, dürften es ca. 40 sein, würde ich mal schätzen. Es lebt halt davon, eine Art Japan-Simulator zu sein. Für japanophile Spieler wie mich, die auch an dem Land und der Kultur selbst interessiert sind, ist es eine schöne Möglichkeit für einen Japan-Urlaub von zu Hause aus. Ich vermute nur mal, dass ich wenn ich mal wirklich nach Japan fahre, nicht überall verdroschen werde und Unmengen an Energy-Drinks geschenkt bekomme :D

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14213 - 2. Februar 2016 - 23:31 #

danke für deine Erläuterungen :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 318006 - 2. Februar 2016 - 19:19 #

In naher Zukunft erwarten dich eine reine Prügelfolge und eine Autofahr-Folge :-)

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14213 - 2. Februar 2016 - 23:32 #

SPOILER! ;-p

Limper 16 Übertalent - P - 5125 - 2. Februar 2016 - 13:45 #

Gleich mal reinschaun. Fand die erste Folge durchaus unterhaltsam.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10950 - 2. Februar 2016 - 15:34 #

Ok, jetzt habe ich wirklich Lust auf Teil 4 bekommen. :D

TasmanianDevil 13 Koop-Gamer - P - 1327 - 2. Februar 2016 - 21:35 #

Ich war ja ziemlich skeptisch gegenüber dieser LetsPlay Geschichte. Ich dachte, Lets-Plays gibts an anderer Stelle schon genug, von dieser Seite will ich redaktionelle Inhalte haben. Aber es macht wirklich Spaß hier zuzugucken. Liegt an Jörgs Motivation für das Spiel. Ich hoffe, die bleibt :-).

Horschtele 16 Übertalent - P - 5356 - 2. Februar 2016 - 22:17 #

Wenn Japan CSU regiert wäre, dann würden die ganzen Stromleitungen vermutlich auch unterirdisch verlegt; Erdbeben hin oder her. Die hätten dann sicher überall Leerrohre in den Straßen. Da müsste man dann nur noch Kabel durchschießen. Und fertig.

Tolles Let's Play. Der Cliffhanger am Ende lässt mich gespannt auf die morgige Folge zurück :P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 318006 - 2. Februar 2016 - 22:26 #

Wird ne spannende Folge, vetsprochen! Sowohl auf dem Screen als auch davor ...

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1494 - 2. Februar 2016 - 22:34 #

Ich fand diese Art von Spielen immer faszinierend, obwohl ich sie nie gespielt habe. Zwar bevorzuge ich eigentlich ruhigere LP-Spieler, aber Jörgs Vergleiche zwischen Spiel + Realität sind schon klasse. Freue mich auf weitere Folgen. :-)

Necromanus 16 Übertalent - P - 4164 - 2. Februar 2016 - 23:59 #

Auch folge zwei hat mir gefallen. Werde morgen gleich die nächste anschauen, sobald sie online ist :-D Allein wegen dem Cliffhanger

Noodles 21 Motivator - P - 28866 - 3. Februar 2016 - 0:00 #

Gab ja bisher echt wenig Gameplay, fühl mich aber dennoch schon gut unterhalten. :) Bin gespannt, wie es weitergeht.

Der Marian 19 Megatalent - P - 16276 - 3. Februar 2016 - 9:06 #

Mach echt Spaß das anzuschauen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20035 - 3. Februar 2016 - 10:34 #

Ich finde es immer genau richtig abends vor dem Schlafengehen. (Das ist positiv gemeint.)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 19842 - 3. Februar 2016 - 10:54 #

Ich bin ja eigentlich nicht so der Let's-play-Enthusiast (genau genommen: sie interessieren mich exakt null), aber hier werde ich wirklich gut unterhalten. Einerseits liegt es am Spiel - storylastig, tolles Setting - andererseits aber auch vor allem an Jörgs Wissen über Japan und seine Anekdoten dazu.
Ich denke, ich werde diese Weihnachtsaktion bis zum Ende mitverfolgen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)