Jörg spielt 10 Stunden Alien Isolation

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 339959 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

1. Mai 2015 - 9:00 — vor 50 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080@30 (mp4, 4,6 GB)
Alien - Isolation ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.
Ab sofort steht für Premium-Abonnenten wieder eine Download-Fassung zur Verfügung.

Der letzte Milestone unserer großen Weihnachtsaktion, die uns insgesamt 8.000 Euro von unseren Usern für neue Hardware einbrachte, war es, dass ein Redaktionsmitglied sich noch einmal zehn Stunden mit Alien Isolation (GG-Test: 6.5) beschäftigen und ein mindestens 20minütiges Video davon veröffentlichen würde müssen. In der Abstimmung, welches Redaktionsmitglied der Glückliche sein sollte, siegte souverän Jörg Langer – vielleicht ja aufgrund seiner früheren Wertschätzung für so genannte Alien-Isolation-Fanboys, seiner jederzeit koordinierten und umsichtigen Herangehensweise in der Stunde der Kritiker oder aber seiner liebevollen Würdigung des Spiels in der Flop Twenty 2014.

Am vergangenen Sonntag war es dann so weit: Von grob 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr stellte sich der GG-Chefredakteur der titanischen Aufgabe, sich erneut mit Alien Isolation zu beschäftigen, und zwar vom Intro an. Auf ihn gerichtet: eine Videokamera. Um seine furchtsam bebende Brust: ein Pulsmess-Gurt, verbunden mit der ständig im Aufnahmebild befindlichen Cardio-Uhr – schließlich wollt ihr bestimmt wissen, ob der Spieleredakteur das Herzrasen bekommt, wenn über ihm Alien-Sabber aus dem Lüftungsschacht läuft. Um sich aber auf das Spiel konzentrieren zu können, drückte Jörg nur dann auf den Aufnahmeknopf, wenn etwas Spannendes zu passieren drohte oder er etwas zu erklären hatte.  Aus diesen Aufnahmen wählte er dann die meisten, 24 an der Zahl aus, und schnitt sie zum vorliegenden, 1:01 Stunden langen Video zusammen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 198444 - 1. Mai 2015 - 9:07 #

Da isses ja endlich. :)

doom-o-matic 16 Übertalent - P - 4008 - 1. Mai 2015 - 9:16 #

Yeaaaaaaahhhhhh!

Lorin 15 Kenner - P - 3721 - 1. Mai 2015 - 9:25 #

Da werde ich doch heute Nacht mal 1 Stunde Jörg Langer bei seiner Strafe zuschauen! :) Ich freu mich drauf

Samael 10 Kommunikator - 509 - 1. Mai 2015 - 9:38 #

Der Tag fängt gut an ..gut gut ..gut ..guuuut. Isses schlimm, dass ich mich über diese "Strafe" freue? Neeeiiiiinnn

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15103 - 1. Mai 2015 - 9:40 #

Here we go again!

Triton 16 Übertalent - P - 5621 - 1. Mai 2015 - 9:45 #

Am Tag der Arbeit jemanden bei der Arbeit zuschauen, ach ist das schön. ;)

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1646 - 1. Mai 2015 - 10:09 #

Schönes Video. Hab dazu gefrühstückt. Teewurst mit Brot, als Anspielung auf den Teewagen am Anfang.
Ha Ha Ha.
Danke Jörg, hast sehr gut kommentiert.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 1. Mai 2015 - 10:20 #

Wie weit ist er denn gekommen? Bin selbst noch nicht durch, soll gerade das Alien einfangen.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - 1646 - 1. Mai 2015 - 10:27 #

Video ist grade bei 42 Minuten wegen Netzwerkfehler abgestürzt.
Aber Begeisterung sieht anders aus^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 10:26 #

Dann bist du weiter als ich, keine Sorge.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 1. Mai 2015 - 10:31 #

Super, dann ziehe ich mir das Video jetzt doch schon rein :)

Claus 29 Meinungsführer - - 119240 - 1. Mai 2015 - 14:25 #

Da hat jemand die Morgennachrichten nicht gelesen, wo doch grade heute Coli-Bakterien in grober Rügenwalder Teewurst gefunden wurden.
Ich sag nur: uh-oh!
;)
Ansonsten schließe ich mich deinem Schlusswort vorbehaltlos an.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11692 - 1. Mai 2015 - 10:14 #

Hab plötzlich Lust, weiter zu spielen ;-)

PS: Epische Szene: Jörg öffnet eine Tür und sieht dem Alien ins Gesicht. Er: Ah, ein Alien, und weicht zurück. Das Alien: Wahhh, ein Langer, und weicht zurück. So gut :-D

smerte 14 Komm-Experte - P - 2121 - 1. Mai 2015 - 10:22 #

Endlich, das wird sicher eine unterhaltsame Stunde :-)

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 1. Mai 2015 - 10:28 #

aber das Spiel ist es nicht.
Hab nach 35min abgebrochen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 1:23 #

ach die heutige jugend, keine zeit mehr um sich auf spiele einzulassen ;)

Desotho 15 Kenner - P - 3800 - 2. Mai 2015 - 14:29 #

Naja, kommt auch drauf an ob ein Spiel Spaß macht oder nicht :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 16:50 #

klar. aber soweit muss man ja auch erst einmal kommen um das herauszufinden ^^

hoschi 13 Koop-Gamer - 1484 - 1. Mai 2015 - 10:40 #

Ich verstehe nicht warum darüber diskutiert wird, ob das Alien nun gescriptet ist oder nicht. Denn natürlich ist es gescriptet. Anders funktioniert sowas auch nicht. Soll sich etwa das Alien korrekt simuliert in der kompletten Station mit all seinen Bewohnern aufhalten? Dann würde man beim kompletten Durchspielen dem Alien eventuell gar nicht begegnen. Und dass das Alien einen beim direkten Vorbeigehen unter Umständen nicht sieht liegt nicht daran, dass die KI des Aliens einfach schlecht gemacht wurde, sondern weil dies natürlich von den Entwicklern gewünscht ist. Der Erkennungsgrad muss logischerweise etwas entschärft sein, sonst hätte man ja gar keine Chance mehr.
Ich finde das Verhalten des Aliens wurde im Großen und Ganzen für ein Spiel einigermaßen gut umgesetzt. Dass das Alien aber unterm Strich einfach nur nervt und das Spiel unnötig in die Länge zieht ist wieder eine andere Sache.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12580 - 1. Mai 2015 - 10:54 #

Bei Minute 49:50 ist wohl das Alien vor Jörg erschrocken, sollte einem zu denken geben ;D

Arno Nühm 15 Kenner - - 2806 - 1. Mai 2015 - 11:01 #

Dank KabelDeutschland 100MBit Internetleitung werde ich mir mal die "Luxusvariante" zu Gemüte führen.
Ich freue mich auf das Video :-)

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 1. Mai 2015 - 11:28 #

Wir sind stolz auf dich

Cat Toaster (unregistriert) 1. Mai 2015 - 11:42 #

Dank Kabel Deutschland 100Mbit Internetleitung die ständig gar nicht funktioniert samt TV und Telefon habe ich Donnerstag einen Termin beim Anwalt. :)

Die Luxusvariante bietet keinen sichtbaren Mehrwehrt, außer das jetzt gar keine Variante mehr geht weil da vermutlich jeder draufhämmert.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 1. Mai 2015 - 12:05 #

Diese massiven Probleme sind Einzelfälle, zumindest hatte ich nie Störungen. Einzig diese Drosslung nach +20 GB Download von bestimmten "Hostern" nervt.

Cat Toaster (unregistriert) 1. Mai 2015 - 12:18 #

Das mag sein, wenn man sieben Jahre lang 6-12 Tickets im Jahr aufmachen muss wegen dieser Einzelfälle die sie nicht in den Griff bekommen wäre es halt schön wenn sie den Kunden wenigstens ziehen lassen würden, aber auch das können sie nicht.

Die Telekom drosselt dagegen bei 100Mbit VDSL-Kunden gern Youtube, Twitch und Videomotion und zwar gezielt.

Diese "Spielchen" sind mittlerweile extrem nervig.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 1. Mai 2015 - 17:23 #

Auch als 25-Mbit-Telekom-Kunde habe ich oft das Gefühl, dass YouTube nur stark gedrosselt läuft.

Cat Toaster (unregistriert) 2. Mai 2015 - 12:04 #

Denke das ist ein spezielles Feature für DTAG-VDSL-Kunden, egal ob 25/50/100. In meinem nicht repräsentativen Bekannten-, Freundes- und Kollegen-Kreis kann davon ausnahmslos jeder berichten.

Die DTAG heult ja auch ständig rum das sie gerne Geld sehen würde von Youtube, Twitch und CO. und man konnte die "Sperre" zeitweise auch erfolgreich umgehen via VPN...

Wobei ADSL-Kunden der DTAG wiederum nicht betroffen zu sein scheinen.

Gerade weil das bei KD-Kunden in der gleichen Region eigentlich nie in dem Maße auftritt, vorausgesetzt deren Netz funktioniert überhaupt gerade. Die blocken dafür anderweitig, besitzen aber wenigstens den Anstand es in die AGB zu schreiben.

Netzneutralität ist jedenfalls schon lange am Arsch.

Fisch 14 Komm-Experte - 2662 - 2. Mai 2015 - 15:27 #

Das dürfte mit alldem nichts zu tun haben, es ist eher das sehr spezielle Peering der Telekom, die halt nicht wie sonst eigentlich alle über das De-Cix mit den anderen verbunden sind. Natürlich würden sie es ermöglichen, spezielle Anbindungen zu großen Trafficlieferanten zu schalten, gegen ein kleines Entgelt selbstverständlich, dann flutscht es auch zu den Telekomkunden ...

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5636 - 2. Mai 2015 - 15:33 #

Das ganze kann aber auch einfach nur an einem miesen Routing über völlig überlastete Peerings liegen. Als ich noch o2 DSL-Kunde war, konnten die Youtube-Videos zu bestimmten Uhrzeiten auch nie rechtzeitig nachgeladen werden. Seit ich bei KabelBW bin hatte ich so Käse nie mehr, obwohl Youtube die Videos auch über die 50 Mbit-Leitung nur mit irgendwas zwischen 2 und 3 Mbit ausliefert.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17978 - 1. Mai 2015 - 11:24 #

Jörg lässt sich ja gar nicht mehr stressen. Meh.

Xentor 14 Komm-Experte - 2215 - 1. Mai 2015 - 14:02 #

Was den emotionalen Character angeht. den kann man aus einem schnipselvideo nicht wirklich ersehen. Da es eben nur sagen wir Highlights sind.

Wenn wir nach dem Relaismusgrad gehen, kann ich fast jeden Kritikpunkt in jedem Spiel einbringen. Vorallem das mit den Waffen, in sehr vielen Spielen kann man die Schusswaffen der Gegner nicht einsammeln, sondern nur ihre Munition. Das ist ein soooooooo altes Klische, da hätte die Spieletesterriege sich ruig schon seit Jahren mal drüber beklagen dürfen. Jetzt ist es halt Standart.
Und von wegen KI....., wir wissen doch alle (Vorallem ihr Profis), daß es keine KI in Spielen gibt. Weil das ja angeblich die Spieler nicht mögen würden (Interviewangaben der Spieleentwickler)(Ich glaub eher sie könnens ganricht weil das sehr sehr kompliziert ist). Also ist jede sogenannte KI nur eine Scriptsammlung, die cheaten muß. Wer da ernsthaft noch auf die Marketingversprechen der Entwickler höhrt......
Zudem ist der Punkt, daß die Stadtion so groß ist, nicht gültig. Da die Stadtion nict komplett im Spiel existiert, sondern nur der Abschnitt der gerade geladen ist. Und der ist relativ klein. Da ist so ein gummiband garnicht notwendig, eben aufgrund der engen Arealgrenzen. Klar für Scriptevents wird das Alien sicher teleportiert, aber wie sollte das auch anders gehen.
Ok den wirklichen Grund, warum dich "das" Alien immer wieder findet, ist im Spiel erklärt (später) und für jeden Alienkenner an 2 Fingern abzuzählen. Ich will mal nicht Spoilern für die, die es noch spielen wollen. Der Grund ist jedenfalls offensichtlich. Und wer zwischen den Zeilen lesen kann wird den verstecken Hinweis in diesem Abschnitt richtig deuten.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 1. Mai 2015 - 14:03 #

"Vorallem das mit den Waffen, in sehr vielen Spielen kann man die Schusswaffen der Gegner nicht einsammeln, sondern nur ihre Munition. Das ist ein soooooooo altes Klische, da hätte die Spieletesterriege sich ruig schon seit Jahren mal drüber beklagen dürfen. Jetzt ist es halt Standart."

Das mag stellenweise stimmen, nur mit einem wichtigen Unterschied: Du hast eine Waffe bereits, für die du nur die Munition aufsammelst. Ansonsten kenne ich Spiele, wo du die Waffe entweder aufheben oder austauschen kannst. Daher ist es in AI sehr unlogisch, die Waffe nicht aufnehmen zu können, dafür aber die Munition, sondern die Waffe dazu erst dann, wenn es das Spiel so will.

Xentor 14 Komm-Experte - 2215 - 1. Mai 2015 - 14:05 #

Was die stärfliche Dummheit des ALiens angeht. Keine Ahnung warum es bei dir so "nett" war. Bei mir hat es mich auch oft genug aus dem Schrank gezerrt. Und so nette Nahbegegnungen, wie bei dir (Das es mich gesehen haben müßte) gab es nie, ohne Todesfolge. Vieleicht ein Bug?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 14:23 #

Ich wurde ein einziges Mal aus einem Schrank gezerrt, da war ich aber nicht schnell genug auf der Aufnahmetaste. Wg. Bug: Komisch, dass es in meiner Partie, ein halbes Jahr nach Veröffentlichung, mehrmals einen solchen "Bug" gab.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 15:38 #

Was den Schrank angeht: das Alien hört aus der Nähe den Motiontracker und dein Atmen. Beim Atem gibt es eine Bildschirmanzeige, wie man ihn in der entsprechenden Situation anhalten kann, aber das mit dem Motion Tracker wissen die wenigsten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 14:22 #

Xentor, in jedem Actionspiel nimmst du die Waffe auf, und erst wenn du die Waffe schon hast, wird stattdessen einfach Munition aufgenommen. So gamey wie Alien Isolation machen das nur ganz wenige im Action-/Schleichbereich. Wo das hingegen gang und gäbe ist, ist in vielen RPGs, wo dich Gegner zwar mit einer Waffe angreifen, die es dann aber nicht im Loot zu finden gibt. Dass das bei anderen Spielen nicht kritisiert würde, stimmt nicht, lies dir mal meinen Wasteland2-Test durch. Oder was ich an Deus Ex H.R. kritisierte.

[S P O I L E R]

Du scheinst, wie andere vor dir in der AI-Diskussion, darauf hinauszuwollen, dass es nicht nur ein Alien auf der Station gibt. Das als Entschuldigung für das Gummiband-Verhalten zu nehmen, das ich empirisch bereits im Video nachweisen kann aus meiner Sicht, ist doch lächerlich: Wieso sieht man niemals zwei oder mehr Aliens gleichzeitig? Sprechen die sich derart toll ab, dass immer nur genau eines Jagd auf dich macht? Bist du nie auf der Grenze zwischen den Zuständigkeitsbereichen, sodass mal beide aus einem Lüftungsschacht springen, bevor eines dem anderen winkt, "Sorry, deine Beute"? Und wieso siehst du nie zwei Alien-Blips im Bewegungsmelder?

Außerdem habe ich mir das erklären lassen, und die anderen Aliens werden wohl erst vom Spieler durch seine (natürlich anders gedachte) Handlung befreit im späteren Handlungsverlauf. Nein, alles spricht dafür, dass du es mit genau einem Alien zu tun hast. Der spätere Story-Twist ist kein Argument gegen Gummiband-KI oder das Teleportieren (das mir so nicht untergekommen ist, wie es anderen GG'lern untergekommen ist, maximal bei dem verdächtig schnellen Auftauchen nach lauten Geräuschen, oder einmal, als es links rausgeht und gefühlt zu schnell von vorne wieder in den Raum kommt).

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 15:54 #

> Du scheinst, wie andere vor dir in der AI-Diskussion,
> darauf hinauszuwollen, dass es nicht nur ein Alien auf der
> Station gibt. Das als Entschuldigung für das Gummiband-Verhalten
> zu nehmen, das ich empirisch bereits im Video nachweisen kann
> aus meiner Sicht, ist doch lächerlich: Wieso sieht man niemals
> zwei oder mehr Aliens gleichzeitig?

SPOILER:

Ist eher ein Thema der Story-Dramaturgie, weil man zu Beginn noch nicht wissen soll, dass es mehrere gibt. Von der Story her können von Anfang an mehrere Aliens unterwegs sein. Durch die Reaktorexplosion scheucht man sie nur auf, sie sind aber auch vorher nirgends eingesperrt.

Dass die KI ihre Schwächen hat und erkennbar ist, fand ich nicht so tragisch. Allerdings gab es bei mir dadurch auch nur eine einzige komische Situation, wo das Alien an einer Stelle auftauchte, wo es zwingend an mir hätte vorbeikommen müssen und die nicht durch Luftschächte erklärt werden konnte. Ansonsten passte es trotz des KI-Gecheates immer sehr gut. Audiotechnisch wird der Weg des Alien auch recht gut umgesetzt, das merkt man aber eigentlich nur mit guten Kopfhörern.

Ich denke auch, dass man das Spiel da eher mit Amnesia oder Outlast vergleichen sollte und da ist die KI des Alien ein großer Bonus. Die Alien-KI ist nach einer Weile gut berechenbar - außer beim Aspekt wann es irgendwo aufkreuzt. Die Mischung fand ich super, weil es einen einerseits anspannt, aber andererseits alles sehr gut kontrollierbar bleibt. Ich hatte entsprechend nur eine einstellige Zahl Tode bis zum Ende. Finde ich viel besser als bei Horrorspielen à la Outlast oder Evil within.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 16:07 #

Ja, ich war auch überrascht, wie selten ich sterbe. Die meisten Tode hatte ich, als ich bewusst Dinge ausprobiert habe. Aber so 15 Mal bin ich schon gestorben in den 10 Stunden, ein paar Mal auch gegen Menschen :-)

[S P O I L E R]

Klar soll man das nicht wissen, ändert aber nichts: Gäbe es faktisch mehr als ein Alien vor dem Story-Twist, würde man irgendwann auch mal mehr als einem begegnen. Da man das nicht tut, darf man den Story-Twist nicht als Begründung für das KI-Verhalten vorher nehmen, denn die KI berechnet nicht mehrere Aliens, sondern sie nutzt ein Gummiband-System (und wahrscheinlich teleportiert sie bei lauten Geräuschen das Alien auch einfach zum nächsten Luftschacht). Genauso gut könnte man beliebige Bugs in einem Spiel nachträglich mit irgendeiner Story-Begründung erklären, macht die Bugs nicht besser.

Xentor 14 Komm-Experte - 2215 - 1. Mai 2015 - 17:53 #

Man nennt das auch Designentscheidung aus faulheit :-)
Da hätte man ja mehrere Aliens Coden müssen :-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 18:28 #

Hat man doch...

Arparso 15 Kenner - 3025 - 1. Mai 2015 - 17:55 #

Das mit dem Waffen-Aufheben gibts aber in wirklich vielen Spielen. Z.B. in der kompletten Mass Effect Serie oder bei Metal Gear Solid (zumindest die älteren Teile - die neueren hab ich nie gespielt). Ist natürlich immer komplett unlogisch, finde ich bei A:I aber wenig dramatisch: es betrifft ja nur etwa die ersten fünf Gegner oder so - danach findet man den Revolver ja ganz regulär. Mir persönlich ist das nichtmal aufgefallen, da ich an den Leuten einfach vorbeigeschlichen bin.

Bzgl. der KI: eine Gummiband-KI ist immer noch eine KI (im Sinne von Videospielen). Hat ja auch nie jemand bestritten, dass sich das Viech immer im Dunstkreis des Spielers aufhält - alles andere wäre vermutlich auch ziemlich öde gewesen. Man stelle sich vor, man könnte das Alien schon im ersten Level abhängen und trifft es erst Stunden später rein zufällig wieder (oder auch gar nicht). Das besondere an der Alien-KI ist lediglich, dass sie - mit Ausnahme des Gummibands und einiger weniger geskripter Ereignisse - weitgehend unabhängig, ungeskriptet und unvorhersehbar agiert. Es läuft nicht feste Routen nach einem festen Zeitplan ab, wie das bei Gegnern in anderen Schleichspielen die Regel ist. Kombiniert mit der Unverwundbarkeit des Aliens sowie Tödlichkeit seiner Angriffe ist das schon ein relativ einzigartiger Videospiel-Widersacher.

Alien: Isolation ist aber trotzdem immer noch ein Videospiel, dass nicht immer logisch und realistisch funktioniert - genauso wie so ziemlich jedes andere Spiel. "Suspension of Disbelief" ist auch bei A:I zu einem gewissen Maße notwendig.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 2:07 #

[SPOILER]

hab das spiel vor knapp einem monat durchgespielt. zumindest im späteren spielverlauf wo einem dann dieser twist schon bekannt ist, hat man auch normale abschnitte (ich meine nicht die script-scenen wo man ganz viele zu sehen bekommt) wo man mal zwei aliens auf einmal sehen kann, früher allerdings nicht. was von der plot-präsentation natürlich sinnvoll ist.

[/SPOILER]

im übrigen zu deinen geäußerten vermutungen in dem video. relativ früh am spiel wo man das erste mal auf diesen transport-zug wartet, kann das alien tatsächlich schon auftauchen und einen erledigen wenn man zu laut ist oder zu lange wartet. während man am computer liest kann man auch angegeriffen werden und man kann dem alien auch in lüftungsschächten begegnen. hab es sogar öfter dabei beobachten können wie es in den normalen lüftungsschächte (also auf bodenhöhe) verschwunden ist. ingesamt hatte ich doch einen relativ guten eindruck von dem simulierten verhalten.

dass dich das alien manchmal so dermaßen übersehen hat oder zurückgewichen ist, schiebe ich mal auf den schwierigkeitsgrad. hab ja die pc-version gespielt und zwar auf dem empfohlenen höchsten schwierigkeitsgrad und da kann ich solche extremen ausrutscher nicht bezeugen. allerdings gibts da auch solche sachen, dass das alien wohl aufgrund der art wie die levels kontruiert sind zB nicht über tische hinwegschauen kann. das passiert dann auch unabhängig vom schwierigkeitsgrad.

wegen der ganzen schleicherei. tatsächlich kann man die meiste zeit einfach normal laufen (das ist auch lautlos) nur eben nicht rennen. geht wesentlich schneller und ist auch nicht riskanter. schleichen ist wirklich nur sinnvoll sobald gegner in der nähe sind die dich womöglicherweise stehend sehen könnten.

danke jedenfalls auch von mir für das video! war unterhaltsam und dir hat es ja mit abstrichen auch spaß gemacht ;)

Der Marian 19 Megatalent - P - 17978 - 2. Mai 2015 - 0:37 #

Das ist ja eine auffallend lange Antwort auf meine kurze Bemerkung. Ich habe mich eigentlich nur auf meine Beobachtung der Pulsuhr bezogen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 2:05 #

das ist ohnehin ein grobes missverständnis von laien gerade im videospiel-bereich, dass es sich bei gescriptetes verhalten nicht um K.I. handeln könne. es handelt sich dabei klar auch um eine K.I. und natürlich ist sie entsprechend des gameplay designed worden. in diesem fall eben, dass sie sich meist in der nähe des spielers aufhält. sehe auch nicht wie man da von cheaten sprechen will, da sich das verhalten schließlich dem gameplay unterordnen muss. das ziel ist ja keineswegs einen fairen menschlichen gegner mit beschränktem wissen zu simulieren, sondern lediglich eine in der spielwelt glaubwürdige herausforderung.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 1. Mai 2015 - 11:34 #

"Das muss mich doch gesehen haben!?" oò

Alien - Elder Scrolls-Edition. "Ist da jemand?... Ach, war wohl nix."^^

xan 15 Kenner - P - 3197 - 1. Mai 2015 - 11:38 #

Die Luxusvariante mit 9,2 GB funktioniert bei mir zumindest nicht als Download. *edit* Gar kein Download funktioniert gerade bei mir.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6091 - 1. Mai 2015 - 14:32 #

Hat bei mir auch nicht funktioniert.

euph 23 Langzeituser - P - 41801 - 1. Mai 2015 - 11:36 #

Konnte bisher nur die ersten Minuten ansehen, bis zur berühmten Stelle aus der SDK. Dazu möchte ich nur anmerken, das es solche Stellen, wo man nach normaler Logik eigentlich locker auch einen anderen Weg gehen können müsste, doch in so ziemlich jedem Spiel gibt. In letzter Zeit hatte ich das bei Resident Evil Revelations 2, Wolfenstein TNO und sogar bei GTA5. Das gehört nunmal dazu.

Olphas 24 Trolljäger - - 47736 - 1. Mai 2015 - 11:44 #

Mit dem Spiel bin ich auch in mehreren Anläufen so gar nicht warm geworden. Aber das Video fand ich doch ziemlich unterhaltsam :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12478 - 1. Mai 2015 - 11:45 #

Oh 9 GB Download, das wird ein wenig dauern, aber freu mich drauf!

Philley 16 Übertalent - 5473 - 1. Mai 2015 - 11:57 #

Buhuuuuu! Download funktioniert nicht... also keiner der drei. Dann eben den Schdriiiiehm. (Manno...)

joker0222 28 Endgamer - P - 98198 - 1. Mai 2015 - 12:03 #

Bei mir auch nicht

Philley 16 Übertalent - 5473 - 1. Mai 2015 - 12:07 #

Dafür is der Stream aber in wirklich guter Quali aufgenommen und komprimiert. Sollte sich so mancher größere Youtuber eine Scheibe von abschneiden.
Brauche so absolut keinen DL.

joker0222 28 Endgamer - P - 98198 - 1. Mai 2015 - 12:13 #

Problem nur, dass es wie bei DM üblich, ständig aussetzt und nachlädt. Das tu ich mir nicht an, sondern hoffe, dass der DL gefixt wird.

Philley 16 Übertalent - 5473 - 1. Mai 2015 - 12:15 #

Bei mir isses in 1080 schön flüssig. Keinerlei Probleme hier im Norden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 1. Mai 2015 - 12:18 #

Ich habe das umgekehrte Problem - wenn ich mir ein Video auf DM anschaue, habe ich NIE Probleme - 1080p werden ohne Ruckler flüssig dargestellt. Wenn ich auf einen 1080p-Download-Stream zurückgreife, habe ich aber ständig Aussetzer. Ist bisher fast immer so gewesen, egal bei welchem Video.

joker0222 28 Endgamer - P - 98198 - 1. Mai 2015 - 12:29 #

Ich weiss nur, dass ich meistens probleme habe mit DM. Kann sein, dass die ersten 5 Minuten laufen, dann setzt es auf einmal aus und muss nachladen, oder lädt sich tot. Habe es hier auch probiert und setzte bereits in der ersten Minute aus. Ich weiss auch nicht woran das liegt.
Mit YT oder anderen Diensten habe ich derlei Probleme z.b. gar nicht. Mit den Abo-DL-Streams normalerweise auch nicht. Aber als gebranntes Kind und weil nichts mehr nervt, als wenn beim Schauen auf einml der Stream aussetzt, lade ich immer alles runter und schaue es erst dann von HDD.

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1653 - 1. Mai 2015 - 12:18 #

Bei mir kommt auch nur "Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung" Der Server will wohl auch Feiertag haben. ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 12:47 #

Leider funktioniert der Download-Server nicht zurzeit, wir werden versuchen, das Problem zu beheben. Ich habe einstweilen auch für Abonnenten klickbar den YouTube-Link eingebaut, falls es bei DM nicht so gut läuft.

bsinned 17 Shapeshifter - 7036 - 1. Mai 2015 - 12:10 #

Es ist wohl der gleiche Effekt wie bei fast allen Horror-Spielen: Zu Beginn ist es vielleicht alles noch ganz spannend, aber irgendwann ist man an einem Punkt, an dem die Schleicherei und Gegner fast nur noch nerven und man einfach weiterkommen und das Spiel beenden will. Bei Outcast hatte ich das zuletzt ganz schlimm.

Xentor 14 Komm-Experte - 2215 - 1. Mai 2015 - 13:50 #

Du meinst wohl eher Outlast, oder?
Weil Outcast war kein Horrospiel :-)

Nun daß ist halt kein ballerhorrospiel, sondern ein Schleichhorrorspiel.

bsinned 17 Shapeshifter - 7036 - 1. Mai 2015 - 13:55 #

Ach ja klar, Outlast meine ich. Der Horror bei Outcast waren damals die Systemanforderungen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 15:57 #

Meint ihr vielleicht nicht doch Outland oder Outrun? :-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 2:05 #

ja, man gewöhnt sich daran. das ist klar, allerdings fand ich dann doch das glaubwürdige design der raumstation (nonlinearer aufbau, mit entsprechend werkzeugen kannst du überall zurück) und die story sehr spielmotivierend. und das alien ist dennoch immer wieder für die eine oder andere überraschung gut.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 1. Mai 2015 - 12:16 #

Das war mal eine wirklich unterhaltsame Stunde :)

Ich nehme an, Du hast auf Leicht oder Normal gespielt? Das Alien war wesentlich entspannter als bei meinem aktuellen Versuch, A:I auf Schwer zu überleben.

Cat Toaster (unregistriert) 1. Mai 2015 - 12:21 #

Die blöße auf "Leicht" zu spielen würde sich ein Redakteur doch niemals geben, "Normal" sagt er irgendwann auch einmal meine ich. Ich hab´s auf "Leicht" an der Stelle aufgegeben wo er bei sieben Minuten in dem Video ist.

Da hab ich mich lieber neun Stunden durch Styx gestorben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 1. Mai 2015 - 12:26 #

Ah okay, dann habe ich den Hinweis im Video verpasst. Hm, die Unterschiede der KI zwischen Normal und Schwer sind schon deutlich, scheint mir. Auf Leicht müsste das Spiel dann wirklich Kindergarten sein.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95716 - 1. Mai 2015 - 12:21 #

Fehler: Der Download der "Luxusvariante" funktioniert nicht. Der Downloadprozess startet nicht, bleibt permanent auf 0% stehen.

Edit: Keiner der Downloads funktioniert!

Michel07 13 Koop-Gamer - P - 1604 - 1. Mai 2015 - 12:43 #

Aufschlussreiches Video, wie Herr Langer sagt, die Angst vor dem Alien verschwindet mit längerer Spielzeit.

Philley 16 Übertalent - 5473 - 1. Mai 2015 - 13:18 #

Die Kombination aus vermutlich für Spieletester typischer Ungeduld, damit einhergehendem Mangel an Immersion und der amüsanten, völligen Respektlosigkeit gegenüber dem Alien, machen schon klar, warum er nun genau der Falsche ist, Spaß darin zu finden, sich 10 Stdd. durch dunkle Gänge zu schleichen, zu warten und zu sterben.

Für den Zuschauer aber recht amüsant. Ich persönlich bin ja ein großer Freund von Heinrichs Comedy-Fähigkeiten, aber die User haben entschieden.

Technisch allerdings muss ich mal das wirklich gute Bild- und Tonmaterial loben. Vielen Dank!

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 1. Mai 2015 - 13:25 #

"Die Kombination aus vermutlich für Spieletester typischer Ungeduld, damit einhergehendem Mangel an Immersion und der amüsanten, völligen Respektlosigkeit gegenüber dem Alien, machen schon klar, warum er nun genau der Falsche ist, Spaß darin zu finden, sich 10 Stdd. durch dunkle Gänge zu schleichen, zu warten und zu sterben."

Ich glaube das muß nicht mal Spieletester exklusiv sein, das wird auch dem einen oder anderen Spieler so gegangen sein :). Das Alien hatte bei mir vielleicht die ersten 1-2 Stunden Respekt verdient, danach ging es mir nur noch auf die Nerven ^^.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 13:31 #

Dein Kommentar erstaunt mich: Sieht man denn Ungeduld im Video? Ich behaupte sie ein paarmal, ja, aber sieht man sie? Oder sieht man nicht vielmehr ständig minutenlang irgendwo verharren oder ganz vorsichtig schleichen?

Ist "Respektlosigkeit" gegenüber einer Spielentität neuerdings abmahnfähig? Ich habe die paar Situationen im Spiel, in denen ich lauthals lachen musste, nicht reinprogrammieren lassen, die sind einfach so entstanden. Du hättest in genau diesen Situationen also erschreckt reagiert? Erführchtigt dem taub-blinden Alien hinterher gesehen? Wirklich? Außerdem hatte ich gehörigen Respekt vor dem Vieh, siehe die minutenlangen Kauerszenen. Macht ja keinen Spaß, eine halbe oder ganze Stunde Spielzeit zu verlieren, weil man seitdem nicht mehr speichern konnte.

Ich habe mich auf das Spiel eingelassen, was man glaube ich merkt, wenn man sie die ganze Stunde ansieht. Ich möchte außerdem behaupten, dass wenige das Spiel in so idealer, immersionstauglicher Umgebung (Großfernseher, abgedunkelter Raum, keinerlei Störung, zehn Stunden am Stück) spielen können, wie ich das aufgrund der Umstände konnte.

Du willst doch sicher nicht ausdrücken, dass man mit Alien Isolation nur Spaß haben kann, wenn man sich selbst einredet, wirklich sterben zu können oder auch beim zigsten Auftreten des Aliens noch erschreckt reagiert, als wäre es das erste Mal...?

Philley 16 Übertalent - 5473 - 1. Mai 2015 - 13:50 #

Doch, so in etwa meinte ich das. Ich bin da mittlerweile leider ganz ähnlich gestrickt. Wenn ich mich irgendwann nur verstecke, weil ich lernen musste, dass es andernfalls letztlich noch länger dauern würde, ginge mir das auf die Nerven. Mich hat das Video davon überzeugt, dass A:I so gar nichts für mich wäre, aber ich es mit 16 grandios gefunden hätte. Damals hätte ich es aber auch nachts in einem dunklen Raum gespielt... und eben "Respekt" vor dem Alien gehabt, mir jede Textzeile durchgelesen, brav jedes Audiolog angehört, weil ich mich partout auf das Spiel hätte einlassen wollen.

Genau dieses Interesse an der scheinbar dünnen Story habe ich im Video nicht gesehen und genau das ist, so meine Meinung, der Grund, warum das Spiel nicht wirklich für Dich (und für mich) gemacht ist. Oder zumindest für mich. Das ist wenigstens mir mit diesem Video abschließend klargeworden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 14:41 #

Gegenbeispiele aus rein subjektiver Sicht: Dark Souls 2 oder Bloodborne oder Hack oder FTL – da ist bei mir die Immersion deutlich größer, trotzdem ich 42 bin und nicht 16. Darum denke ich, liegt es schon am Spiel, statt an mir als Spieler oder an mangelnder Geduld oder Immersionsbereitschaft. Übrigens habe ich jedes Audiolog gehört und alle Texte gelesen, die mir interessant erschienen beim Quickscan. Dass ich in solchen Fällen nicht mitschneide, liegt daran, dass es keine spannende Situation ist, oder ich dabei irgendwas zu kommentieren hätte.

Philley 16 Übertalent - 5473 - 1. Mai 2015 - 16:41 #

Bloodborne hat mich ebenfalls in seinen Bann gezogen und FTL mich geradezu umgehauen. Und selbst das gruselige WarZ hat mir damals den einen oder anderen Herzkasper verursacht. In all diesen Spielen hatte ich aber (okay WarZ ist dann nicht das beste Beispiel) nie das Gefühl sprichwörtlich "dumm herumzustehen" und nur zu warten, weil die Entwickler die Spannung, die ihr Spiel in mir erzeugt, vollkommen überschätzt haben. Bis zu einem gewissen Grad funktioniert Warten als Mittel zum Belohnungsaufschub und der Spannungserhöhung für mich, aber 20x zu warten, bis das Alien 3-4x an meinem Schrank vorbeiläuft? Da bräuchte es schon einen wahnsinnig guten Grund oder mehr dabei zu tun, als bloß zu warten.

Um zu FTL zurückzukommen: Wenn mein schönes Schiff, mit all den tollen Waffen, Drohnen, halb in Brand steht, während ich aber in einem Waffen-Schild-Lade-Patt stecke und auf meine, nach Freunden benannten Crewmitglieder warten muss, bis sie die Reparaturen abgeschlossen haben... Dann ist das Warten, dass mich in seinen Bann zieht.

Aber das passiert weder dauernd, noch haben die Entwickler diese Wartezeiten für mich eingeplant, noch fühle ich mich währenddessen nutzlos.

Oder anders: A:I ist für mich ein wunderschönes, aber gähnend langweiliges Spiel, während FTL ein wenig schönes, aber vielfach packenderes Spiel ist.
Aber zum Glück ist das alles Geschmackssache.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 16:44 #

Ah, WarZ, das hätte ich auch erwähnen können! Das bringt mich zu Dying Light, das mich zumindest nachts doch stärker geängstigt hat als AI. *Das* hätte ich mal mit Pulsuhr spielen sollen :-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 16:06 #

Ich gehöre zu der kleinen Gruppe Leute, für die I:A das Spiel des Jahres 2014 war (und gern noch ein paar Jahre davor mit reingenommen). Und du spielst es auf jeden Fall anders als ich.

Ein schönes Beispiel ist die Szene bei etwa 49:00, wo du den Wartungsandroiden sofort killst. Ich hab mich um den herumgeschlichen. Generell hab ich fast kein Item genutzt.

Ich hab das Spiel wie eine Simulation gespielt, wo man mit einem Alien auf einer Raumstation ist und überleben will. Da erzeugt das Spiel eine enorme Wirkung, die ähnliche Titel wie Amnesia und Outlast nicht im Ansatz schaffen. Ich hab übrigens ca. 25h gebraucht und bin sehr selten gestorben. Die letzten acht Stunden hab ich es mit 3D Vision in stereoskopischem 3D gespielt, das macht es nochmal drei Ecken intensiver.

Ich denke, das Spiel ist einfach sehr speziell. Ich kann z.B. bis heute nicht verstehen, wie man an "Dark Souls" Spaß haben kann, aber da gibt es Hardcore-Fans, die bei Steam hunderte Stunden und x Durchläufe haben. A:I ist halt ein ähnlicher Fall.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 16:14 #

Zum Wartungsroboter: Den habe ich im ersten Versuch ebenfalls zu umgehen versucht, er geht dann ans Panormafenster, aber als ich an der Konsole war, hat er mich erwischt. Siehst du halt nicht, weswegen du schlussfolgerst, dass ich es gar nicht erst probiert habe. Den Nahkampf habe ich dann verloren, ist auch so gut wie unmöglich ohne EMP-Granate, glaube ich. Schießen ging nicht wegen Alien. Dann habe ich zufällig die Zutaten für die EMP gefunden, sonst hätte ich es vermutlich weiter mit Schleichen probiert.

Klar spiele ich es anders, aber spiele ich es deshalb "schlechter"? Ich weiß, dass du das nicht ausdrücken wolltest, aber es schwingt schon ein wenig mit. Schau, *meine* Amanda tötet auch vier Menschen, statt sich um sie herumzuschleichen (die Szene noch relativ am Anfang, wo ich mich auch zweimal über die nicht aufnehmbare Waffe äußere). Ist das falsch? Wirkt das Spiel nur, wenn man nicht so spielt? Das glaube ich nicht, es wäre ja geradezu ein Armutszeugnis für die Designer, wenn das Spiel nur auf eine bestimmte Art Spaß machen würde, aber dennoch die anderen Arten zulässt.

Ist übrigens nicht so, dass ich komplett anders vorgegangen wäre als du: Ich habe nur zweimal versucht, die Pistole einzusetzen (eine Szene gegen Ende, und einmal habe ich, allerdings klar zum Ausprobieren und nicht auf Video, mehrere Androiden über den Haufen geschossen). In meiner "echten" Timeline, die inklusive Neuladen zum Erreichen der leztzten Videoszene nach 10 Stunden führte, habe ich keinen einzigen Schuss abgegeben. Und wie auch kommentiert: Neun der zehn Stunden habe ich garantiert schleichend in der Hocke zugebracht oder irgendwo wartend, statt auch nur normal gehend oder sogar rennend.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 16:38 #

Ich will eigentlich nur sagen, dass das Spiel bei einer speziellen Spielweise - und natürlich dem Spaß an dieser - so richtig gut wird. War nicht als Kritik gedacht, eher als Erklärung.

Ob so eine Art sehr spezielles Spiel nun gut oder schlecht ist, will ich gar nicht beurteilen. Für mich war es spielerisch fast schon eine Offenbarung und ist in meiner persönlichen Top 10 aus 30 Jahren Spieleerfahrung. Dass es vermutlich ziemlich vielen Leuten deutlich weniger Spaß macht, kann ich sehr gut verstehen, es ist schlichtweg ein Nischentitel.

Davon gibt's ja ein paar mittlerweile, spontan fallen mir eben Dark Souls und z.B. auch Dear Esther ein. Das sind auch so "man liebt es oder man hasst es"-Spiele. Dass es neben der gestreamlineden Masse ein paar solche Extreme gibt, finde ich erfrischend, auch wenn ich nicht mit allen was anfangen kann.

Strangelove 14 Komm-Experte - P - 2351 - 2. Mai 2015 - 0:53 #

Dear Esther? LOVELOVELOVE!!!!
Auch wenn das in meinem Bekanntenkreis irgendwie niemand nachvollziehen kann.... Trotz Steam Presents!
Banausen!!!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 2:03 #

die normalen working joes (ohne hazard-suit) kann man noch auf eine andere weise und relativ sparsam erledigen, zumindest wenn man es mit nur einem zu tun hat. einfach einen mit dem elektroschocker verpassen, der ist daraufhin solange betäubt, dass man ihn problemlos ausschalten kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 14:05 #

Kommt drauf an, womit Du ihn ausschalten möchtest. Die lautlose Variante mit dem Wartungsheber funktioniert jedenfalls nicht, habe ich bereits getestet.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. Mai 2015 - 16:32 #

Einfach mit dem Elektroschocker pieksen und dann im Nahkampf immer feste druff - ist die ökonomischste Variante, mit den Joes umzugehen. Zumindest bis zum Reaktor-Level...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 19:30 #

Wie gesagt, ich habe es getestet. Zumindest auf "Schwer" bleiben die Joes definitiv nicht lange genug ausgeschaltet, um sie mit dem Wartungsheber endgültig zu Matsch zu machen. Dafür müssen schon andere Geschütze ausgefahren werden, die aber eben auch lauter sind und das Alien anlocken. Mit dem Flammenwerfer könnte es eventuell recht leise funktionieren, den habe ich gerade erst bekommen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 3. Mai 2015 - 1:38 #

Also bei mir hat's letztes Jahr auch auf "Schwer" funktioniert - kann aber auch sein, dass mitunter noch ein zweiter Piekser notwendig war... sooo genau kann ich mich jetzt auch nicht mehr erinnern.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 16:49 #

man kann mit dem wartungsheber lautlos angreifen? oO
wie gesagt, obige methode funktioniert wunderbar.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 19:33 #

Nicht direkt lautlos, aber definitiv leiser als mit Revolver oder Pumpgun. Das Risiko, das Alien auf sich aufmerksam zu machen ist mit dem Wartungsheber jedenfalls deutlich geringer meiner Erfahrung nach.
Du hast in Deiner obigen Methode leider noch nicht konkret erwähnt, welche Waffe es nach dem Elektroschocker zu nutzen gilt. Mit dem Wartungsheber funktioniert es jedenfalls nicht auf Deine Weise (auf "Schwer"), das habe ich wie erwähnt bereits ausprobiert und zwar mehrfach.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 20:31 #

kann ich nicht nachvollziehen, das zeitfenster ist definitiv groß genug. ich habe selbst auf dem höchsten schwierigkeitsgrad gespielt und diese taktik genau so oftmals verwendet. und ja, den wartungsheber meinte ich (wusste net wie das teil heißt). was anderes zum einprügeln hat man ja in dem spiel auch nicht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 20:33 #

Dann muss ich jeweils ganz schön Pech gehabt haben. Ich habe es an dem einen Syntheten getestet, der in der Transitzentrale auftaucht (wenn man das Transitsystem reaktivieren soll). Mit dem Elektroschocker betäubt und dann stehend (damit ich auch den Kopf treffe) so oft es geht mit dem Wartungsheber raufgekloppt. Hat nach mehreren Versuchen einfach nicht geklappt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 21:43 #

hmm irgendwie scheinst du was falsch zu machen, kann ich jedenfalls nicht verstehen. hab mal gerade auf youtube gesucht um so eine entsprechende szene zu finden. guck mal:

https://www.youtube.com/watch?v=wItpyv3R3lI#t=17m5s

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 21:56 #

Okay, es funktioniert also tatsächlich. Bleibt die Frage, was bei mir schief gelaufen ist, denn es hat bei mir wirklich nicht funktioniert. Kann so aber auch keine Unterschiede zu meinen eigenen Versuchen feststellen.
Ich selbst habe es hinterrücks aus der Hocke heraus immer probiert, erst dann bin ich aufgestanden um mit dem Wartungsheber den Schädel treffen zu können. Eventuell darf ich nicht wie wild auf die Schlagtaste drücken, sondern koordinierter?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 22:18 #

hab da einfach nur gemasht. wichtig ist nur, dass man nach dem elektroschock sofort angreift und nicht erst noch ein bisschen wartet. ansonsten kann es sein, dass er sich während deines angriffs wieder erholt.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 13:24 #

Ich hab das Video noch nicht komplett geschaut, allerdings muss ich sagen, das ich schon eine ganz andere Art Spieler bin. Geht es nur mir so, oder hat der Jörg Schwierigkeiten damit, eine Rolle zu spielen. Möglicherweise liegt es aber auch an der mitlaufenden Kamera. Ich habe da viel mehr die Fähigkeit mich in die Rolle zu versetzen. Ich glaube auch, das ich nur deswegen viel mehr Gefallen an dem Spiel finde. Wenn ich mich ständig über den wirklich stimmungsvollen Soundtrack aufregen würde, viele es mir echt schwer das Spiel zu genießen. Anscheinend liest du auch kaum die Texte auf den Terminals, und manchmal ist Dir ja auch gar nicht klar, was in der Szene von dir verlangt wird. Wenn ich mich einmal in die Rolle versetzt habe, dann steigt mein Puls schon gewaltig, und ich versuche nicht zu sterben. Aber du sagst ja auch selbst, das Du lieber einmal mehr stirbst, als zu viel zeit irgendwo auszuharren. Das könnte ich wirklich nicht. Wie schon erwähnt, vielleicht liegts ja bei dir an der Kamera?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 1. Mai 2015 - 13:28 #

Ich glaube es liegt eher an der Kombination Spielen und nebenbei auch noch Kommentieren. Daher finde ich Let's Plays - gerade bei solchen Spielen - auch nicht so dolle, sondern ziehe stumme Gameplays vor, wo sich der Spieler auch voll und ganz auf das Spiel konzentrieren kann.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 13:39 #

Wobei es zu AI schon ein paar spityen LetsPlays gibt. Auch kommentiert, aber natürlich entsprechen dann auch die Kommentare der Rolle. Da Jörg aber hier auch als Jörg spielt, erklärt das vielleicht schon, warum das Video nicht nicht meiner Erwartung entspricht. Ich würde eine wirklich tolle Spielerfahrung missen, wenn mich jemand gezwungen hätte AI so zu spielen.
Trotzdem hier auch mal ein Lob, der tollen Qualität des Videos und unterhalten tuts mich auch:)

steever 16 Übertalent - P - 5647 - 1. Mai 2015 - 13:55 #

daran liegt es scheinbar nicht. ;)

Nicht jedem kann alles gefallen. Wenn es Jörg nicht sooo extrem gefällt, passt es doch. Er sagt ja im Video selbst, dass er eher der ungedulgide Spieler ist und lieber ein paar Tode in Kauf nimmt, als ewig auf etwas zu warten. Dann kann einem AI auch nicht sooo sehr gefallen, erfodert es doch einiges an Geduld, eine sehr langsame Spielweise. Mir gefallen auch keine Strategiespiele, kann ich nichts mit anfangen. Auch ok, Geschmäcker sind eben verschieden.

AI und Strategiespiele sind daher nicht per se schlecht, nur weil es Leute gibt, denen es nicht gefällt. Hauptsache man hat selbst Spaß damit. ;D

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 14:00 #

Das ist wohl der Punkt. So einfach :)

Xentor 14 Komm-Experte - 2215 - 1. Mai 2015 - 13:55 #

Och Mr Flag hat das sehr schön LeT`s Played :-).

Ghost 11 Forenversteher - 721 - 1. Mai 2015 - 13:29 #

Das liegt einfach daran, dass Jörg Langer das spiel hasst und es hier gezwungen ist zu spielen. Da er seine Meinung vertreten will/muss, wird er hier auch nicht zeigen, dass das Spiel auch sehr gute Seiten hat bzw. will diese nicht kennenlernen. Ganz einfach.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 1. Mai 2015 - 13:31 #

Entschuldige, aber wie kommst du darauf, daß er es "haßt"? Muß man jedes Spiel gleich "lieben" damit es einem gefällt? Das Spiel ist jetzt halt nicht seins, diese legitime Meinung solltest du ihm ruhig lassen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 13:32 #

Nö, ganz falsch, siehe obiger Kommentar. Hier liegt eher ein Fall von Vorurteil auf Seiten von dir als Video-Rezipienten vor, solltest du es überhaupt schon angesehen haben. Schau's dir erst an, urteile dann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 1. Mai 2015 - 15:03 #

Offenbar hast Du das Video noch nicht angeschaut. Jörg erklärt gegen Ende mehrmals, dass er durchaus auch Spaß in den 10 Stunden hatte, von "hassen" kann hier überhaupt keine Rede sein. Ist sowieso ein ziemlich hartes Wort, das man mehr mit Bedacht einsetzen sollte als es heutzutage üblich ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 13:34 #

Du ignorierst mit deinem Comment, dass ich neun der zehn Stunden unbeobachtet gespielt habe, die Kamera wurde immer dann eingeschaltet, wenn ich es wollte. Da ist es unlogisch anzunehmen, das Spiel würde anders auf mich wirken, weil ich aufgenommen werde. Ich habe auch nicht plötzlich ganz anders empfunden, nur, weil ich kommentiert habe.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 13:43 #

Ja, dann muss ich wirklich sagen, meine Aussage von oben steht - ich würde eine der besten Spielerfahrungen der letzten Jahre missen, wenn mich jemand gezwungen hätte so zu spielen. Trotzdem danke für das unterhaltsame Video in spitzen Qualität

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 14:33 #

Naja, du greifst dir halt Dinge raus, die in deine Wahrnehmung passen, zum Beispiel die Vermutung, ich würde die Texte nicht lesen, mich nicht auf die Story einlassen. Stimmt nicht, nur scanne ich Texte sehr schnell auf ihre Nützlichkeit – das würde Amanda übrigens genauso machen, die nämlich kein Spiel immersiv erleben will, sondern auf einer Station überleben will. Denk mal über den Punkt nach... Und Amanda würde sich auch nicht die Ohren volldröhnen, sondern als erstes die Hintergrundmusik ausschalten, um besser überleben zu können :-)

"Manchmal" verstand ich also nicht, was ich eigentlich genau tun muss – ja, nicht falsch, korrekter wäre aber gewesen "ein einziges Mal" zu schreiben. Glaub mir, ich spiele nicht zehn Stunden ein Spiel und versuche aktiv, mich nicht darauf einzulassen, sondern ich will das Spiel erleben. Ich habe immerhin einen kompletten Sonntag darauf verwandt, statt z.B. was mit meiner Familie zu machen. Da fühle ich mich abends besser, wenn ich Spaß hatte, statt mich zehn Stunden anöden zu lassen. Kam das übrigens so bei dir an, dass mich AI angeödet hätte?

Nur: Ich kann mich nicht zwingen, beim wiederholten Einsatz von pulstreibender Bombast-Musik mich von dieser ängstigen zu lassen, wenn ich in den vorigen Fällen gelernt habe, dass da gar nichts passiert. Würde das Spiel den Soundtrack subtiler einsetzen, wäre ihm die gewünschte Wirkung zumindest bei mir besser gelungen. Die Geräusche hingegen finde ich klasse, weil man viel mit Hören arbeitet bei der Alien-Kontaktprävention. Und ich kann mich auch nicht zwingen, Angst vor einem Alien zu empfinden, die ich nicht empfinde.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 15:36 #

Ne, meine Wahrnehmung täuscht sich da nicht. Es gibt schon einige Dinge, die ich niemals so spielen möchte. ein Beispiel:
Auf der Suche nach der Schlüsselkarte, fällt Dir z.B. die Tafel mit den Patienten garnicht auf. An der Stelle ist aber schon eindeutig klar das einer der Ärtze die Karte mit sich rumträgt. Ich habe an der Stelle tatsächlich sofort die Tafel schnell abfotografiert, um nicht alle Räume der Visite absuchen zu müssen. So konnte ich natürlich den schlecht funktionierenden Trigger garnicht übersehen.

Mein Eindruck ist halt das Du oft nur zur nächsten Markierung auf der Karte läufst. Ich bin mir sicher, das es sich dann halt leider auch nur so anfühlt, als würde man von Trigger zu Trigger laufen.

Ich glaube schon das es Dir einigermaßen gefallen hat. Ich sage halt nur das mein Erlebnis mir um ein vielfaches stärker erscheint.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 15:59 #

Du machst erneut den Fehler, nur die Informationen zu nehmen, die in dein Bild passen, und die du siehst: Ich hatte mehrfach auf den Einsatzplan geschaut (was ich übrigens auch sage im Video), denn selbstverständlich ist er mir aufgefallen, und ich habe den Namen dort gefunden, wird ja sogar hervorgehoben. Für mich war das der Hinweis, dass ich an der richtigen Stelle bin, und hier irgendwo die Karte finden müsste. Nur triggert der Plan, wie du ja auch sagst, etwas seltsam, im Video in einem kaum leserlichen Winkel. Und dann soll ich offiziell den nächsten Wegpunkt anlaufen. Genau das also, was du mir vorwirfst, zwingt mir das Spiel auf, während meine viel authentischere eigenbestimmte Suche nicht zum Erfolg geführt hat.

Deine Aussage "Meine Wahrnehmung täuscht da nicht" befindet sich übrigens knapp davor, von mir mit der Ferndiagnose "Gottgleicher Größenwahn" versehen zu werden. Denn du erlaubst dir ein Urteil darüber, wie ich ein Spiel empfinde und spiele, obwohl du weder in mich hineinschauen kannst (bis auf den Puls...) und obwohl du nur ein Zehntel der Spielzeit siehst.

Es ist völlig okay zu schlussfolgern, dass dir das Spiel besser gefällt als mir, darauf können wir uns glaube ich ohne genaueren Faktencheck einigen. Was ich nicht okay finde, ist, dass du mir nachweisen willst, dass ich es falsch oder zu gehetzt spiele, und deshalb weniger Spaß habe. Das ist schlicht überheblich von dir.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 16:40 #

Fangen wir mal unten an. "Meine Wahrnehmung täuscht da nicht" bezieht sich jawohl auf meine eigene Wahrnehmung und meiner Erkenntnis das ich weiß, das ich anders spiele als Du. Das Du das jetzt mit 'Gottgleichen Größenwahn' diagnostizierst, ähhh, danke :)

Ich habe mir die Tafel an der Wand aber etwas genauer als Du angeschaut und so identifizierte ich sie sehr schnell als Plan für die Visite. Hättest Du Dir die Tafel durchgelesen und nicht nur schnell wahrgenommen, das dort der Name markiert ist, bin ich mir sehr sicher, dann hätte der Trigger auch funktioniert. Das ist es was ich Dir sagen möchte: ich bin mir sehr sicher, ich analysierte die Spielwelt deutlich mehr als Du. Ob Amanda das auch so machen würde, das weiß ich wohl nicht, jedoch hat es mir an der Stelle wohl weiter geholfen.
Es werden also auf der Tafel drei Patienten aufgeführt und mir wird dann schnell klar, dass der gute Dr. wohl nie von seiner Visite zurück kam. Als ich AI spielte was das für mich an der Stelle eine so wichtige Erkenntnis das ich das Ding sofort abfotografiert habe. Meistens schreibe ich Dinge sogar auf, aber ehrlich gesagt, habe ich mich das dort nicht getraut:) Ich wollte aber in keinem Fall alle Räume der Visite absuchen. Du siehst, ich verlasse mich also nicht auf eine Spielmechanik die mich immer leited.

Auch wenn ich hier noch mal einen Fakt ausgepackt habe, um zu versuzchen Dir anhand von Fakten zu erklären was ich meine, möchte ich doch nochmal klarstellen, das es mir überhaupt nicht darum geht eine richtige oder falsche Spielweise anzuprangern. Hier liegt genau Dein Missverständniss, an meinen Kommentaren. Ich möchte einfach nur zeigen das ich AI, nie so hätte Spielen können wie Du es tust und das ist beiderseitig vollkommen in Ordnung.
Und wenn Du mich jetzt überheblich nennst, dann halte ich es von Deiner Seite auch sehr überheblich alle Leute die dieses Spiel als Ihr persöhnliches GameOfTheYear betrachten (und das sind wohl nicht wenige), einfach als unwissende Fanboys abtust.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 16:49 #

Schade, bis zu deinem letzten Absatz fand ich deinen Comment informativ und nachvollziehbar. Ich wollte mich schon für das "überheblich" entschuldigen. Der letzte Absatz lässt mich hingegen bereuen, dir überhaupt geantwortet zu haben.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 17:58 #

Ok, Du nennst mich größenwahnsinnig, überheblich und dichtest meinen Kommentaren Aussagen an die nicht stimmen. Und jetzt bereust Du es, mir geantwortet zu haben??? Austeilen, ja das kannst Du wohl.... Aber alles in allem mus ich steevers Kommentar voll zustimmen (siehe oben)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 19:18 #

Ich habe dich nicht größenwahnsinnig genannt, bitte lies noch mal nach. Vor allem habe ich begründet, was mich an deinen Aussagen stört. Du hast nun näher definiert, wie du es eigentlich gemeint haben willst, ich war bereit, das so stehen zu lassen und mich für das "überheblich" zu entschuldigen. In dubio pro res und so.

Dann musste ich deinen letzten Absatz lesen. Er enthält eine haltlose (und aufgrund der Vorgeschichte hier, Fanboy-Alienation-Kolumne usw, aus meiner Sicht: böswillige) Unterstellung. Zeig mir einen einzigen Comment oder ein Artikelzitat von mir, egal von wann und egal wo, in dem ich wörtlich oder übertraqen aussage, was du in deinem letzten Absatz deines vorigen Comments behauptest.

Ganz konkret: Wo sage ich, sinngemäß oder wörtlich:

>>... alle Leute die dieses Spiel als Ihr persöhnliches GameOfTheYear betrachten (und das sind wohl nicht wenige), einfach als unwissende Fanboys abtust.<<

Solltest du mir die Antwort schuldig bleiben müssen, verstehst du vielleicht, warum ich es bereue, überhaupt in die Diskussion mit dir eingestiegen zu sein.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 20:22 #

Als auch ein Sorry von meiner Seite. Obwohl der Fanboy ja im Video auch von Dir erwähnt wird, wollte ich das so eigentlch nicht sagen, sorry also nochmal. Ich hatte aber bei Deinen Anworten immer das Gefühl, Du willst mich missverstehen. Ich habs ja oben schon zwei mal geschrieben, vielen Dank für das toll gemachte Video und das meine ich ernst. Es sind und bleiben immer nur Vodeospiele ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 20:28 #

Aber man kann sich schön emotional darüber austauschen, wäre bei Briefmarken eher nicht der Fall :-)

Claus 29 Meinungsführer - - 119240 - 1. Mai 2015 - 22:40 #

Ich mag Diskussionsverläufe mit Happy End!
:)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15792 - 1. Mai 2015 - 23:12 #

Als cholerischer Philatelist kann ich dir versichern, dass es sich wunderbar über diese kleinen Dinger streiten lässt!

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3607 - 2. Mai 2015 - 15:31 #

Jörg hat sich ja schon einige Mal erklärt (erklären müssen), aber grundsätzlich hatte ich auch Deinen Eindruck. Allerdings wandelt sich mein persönliches Spielverhalten zur Zeit auch etwas aufgrund der neumodischen Gamedesigns, die mich mehr und mehr anöden.
Fairerweise muss man eben auch sagen, daß A:I es einem deutlich leichter machen könnte, es IMMERSIV zu spielen, wenn es nicht diese (wie ich finde großen) Patzer im Gamedesign hätte: Wie die schon in der SDK kritisierten Stellen mit unsichtbaren Wänden, die geradezu lächerlich sind (das nicht betretbare Brett), das "Teewagen"-Problem (das größte Problem daran ist IMHO, daß man auf dieses winzige Ding nicht draufklettern kann um dann oben über den Lüftungsschacht zu klettern), und daß man in einer Cutscene das Alien weghumpeln sieht, und beim schnellen Hinterhergucken ist es auf einmal komplett verschwunden - eine Tür die noch zugeht oder Klettergeräusche würden soviel mehr beisteuern. Wenn ich überlege, wie viel in Half-Life oder auch Left 4 Dead noch möglich war, abseits der Ideallinie voranzukommen, dann wirkt A:I schon ein wenig wie ein Schlauch im Schlauch.
Trotzdem würde Jörg mit seiner heutigen "Ungeduld" eben auch ein System Shock vielleicht nicht mehr denselben Spaß bereiten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 16:50 #

also im vergleich zu A:I wirken doch eher titel wie HL schlauchförmig. hier hast du halt eine große raumstation die komplett nonlinear aufgebaut ist. du verfolgst zwar hintereinander gewisse ziele, aber du kannst dich frei bewegen und auch zurück zu bisherigen gebieten oder (wenn du die passende ausrüstung hast) auch in ganze andere abschnitte.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 19:37 #

"Komplett" nonlinear ist Unsinn. Gerade in der ersten Hälfte des Spieles wirst Du stark an die Hand genommen, wo Du hin darfst. Zugegebenermaßen habe ich nie ausprobiert, mal einen anderen Transit zu einem noch unbekannten Turm zu nehmen als es das Spiel vorgibt, aber ich vermute mal, dass die meisten Zugänge in einem unbekannten Turm noch versperrt wären, auf diesen Trick hat das Spiel schon einige Male zurückgegriffen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Mai 2015 - 20:30 #

nö, würde ich nicht sagen. die raumstation an sich ist schon nonlinear aufgebaut, mehr wollte ich nicht behaupten. nicht etwa, dass der spielablauf so wäre. in dem sinne verhält es sich eben wie metroidvania. zu beginn sind die meisten areale nicht zugänglich, aber eben nicht in aller regel nicht durch künstliche barrieren, sondern weil dir die benötigten items dafür noch fehlen.
habe im verlaufe des spiels halt einen räumlichen eindruck von der raumstation bekommen, das ganze wirkt nicht wir nur eine ansammlung von abschnitten in einem vortex welche durch ladesequenzen verknüpft sind.

allerdings hat das zugegebenermaßen auch nur diesen positiven effekt auf den eindruck der spielwelt. dort wo man die non-linearität der station nutzen kann, bringt es meines wissens nach nichts, da man eh nur dem nächsten missionsziel folgt. ich bezweifle doch stark, dass es hier sowas wie sequence breaking gibt ala super metroid. theoretisch könnte man sich jedenfalls noch ausrüstung und blaupausen von anderen arealen holen. aber ich selbst war schon mit dem was ich auf dem linearen spielpfad gefunden habe, ausreichend bedient.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 20:31 #

Ah, da habe ich Dich etwas missverstanden. Wenn Du den Aufbau der Spielwelt an sich meinst, können wir uns auf nonlinear einigen :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3607 - 2. Mai 2015 - 23:41 #

Mit "Schlauch im Schlauch" meinte ich halt diese Irrwitzigkeiten INNERHALB des Levels, wo man nicht über einen 50 cm hohen Putzroboter drüber kommt, oder einen mickrigen umgefallenen Schrank nicht übersteigen kann. Das gab es früher eben nicht, da konnte man über den Fenstersims auf die Mauer und dann über 2 Kisten weiter und hatte nachher sogar einen Weg genommen, den nichtmal der Level-Designer bedacht hatte.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 3. Mai 2015 - 1:48 #

Das kommt ganz aufs Spiel an: in Half-life konnte man eben springen, in A:I nicht. Das hat aber auch nix mit alt vs. neu zu tun: in Rainbow Six (1998) konnte man auch nicht springen und ist gegebenenfalls an ähnlich lächerlichen Hindernissen gescheitert. Allerdings waren die Level im Jahre 1998 noch weitaus weniger detailliert als sie es heute sind und dementsprechend weniger Hindernisse gab es damals, an denen das negativ auffallen konnte. Ein weiteres Beispiel wäre S.T.A.L.K.E.R. von 2007, dessen Level teilweise durch kniehohe Weidezäune begrenzt waren, über die man trotz vorhanderer Sprungtaste einfach nicht drüber kam...

Ich war jedenfalls schon vor A:I dran gewöhnt, dass man in Spielen eben oft an unlogischen Hindernissen scheitert - selbst im so kletter- und parkourfreudigen Assassins Creed passiert das ab und zu. Über sowas sehe ich darum wohl auch recht großzügig hinweg.

sneaker23 12 Trollwächter - P - 1114 - 3. Mai 2015 - 1:54 #

In A:I kann man nicht springen. Es ist im Spieldesign nicht vorgesehen und macht wahrscheinlich auch das Leveldesign einfacher, um Glitches zu erschweren. Ich habe es nicht vermisst. Auch Spiele, in denen du hüpfen kannst können schlauchig sein. HL2 war schlauchiger.
Ab der Mitte von Mission 16 (bevor man nach draußen ins All muß) hat man alle Werkzeuge / Items um sich durch die gesamte Station zu bewegen und alle Logs, ID-Tags und Nostromo-Logs aufsammeln. Springen kann man dann aber immernoch nicht ;-)

Edit: Arpaso war schneller

zfpru 15 Kenner - P - 3491 - 1. Mai 2015 - 14:59 #

Mir hat das Video gefallen.

Horphaz 19 Megatalent - - 16346 - 1. Mai 2015 - 15:44 #

Jörgs Meinung zu Alien hat sich von Mist zu OK verbessert. Das ist doch prima! :)

steever 16 Übertalent - P - 5647 - 1. Mai 2015 - 16:49 #

er hat dieses Mal etwas mehr als nur den Anfang gespielt und das Alien auch mal gesehen. Was bei einem Alienspiel nicht so sehr verkehrt ist. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 16:55 #

Ich habe das Alien bereits im Januar 2014 ausführlich erlebt. Du meinst die SdK? Genau genommen habe ich es auch da "gesehen" :-)

pbay 17 Shapeshifter - 6005 - 1. Mai 2015 - 17:01 #

Der Teewagen ist nicht das Alien ;)

steever 16 Übertalent - P - 5647 - 1. Mai 2015 - 17:07 #

Ja SdK bzw. überhaupt, ob du das Spiel bis zum Alien überhaupt gespielt hattest. Im Video, wenn man zum ersten Mal dem Alien begegnet (also im Grunde zum zweiten Mal, aber hier dann "richtig"), meintest du, dass du diese Szene nur von einer Preview bei Koch/Sega kennst... demzufolge selbst nie bis dahin und weiter (wenn das Alien eben auch seine Auftritte hat) gespielt hast. ;)

Daher meinte ich, dass dir das Spiel wohl dieses Mal etwas besser gefällt, spielt das Alien ja nun auch eine Rolle im Spiel, welche eben nicht so sehr unwichtig ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 19:07 #

Ja klar, bei der SdK war's nur bis zur Cutscene. Aber die von mir gespielte Szene bei Koch/Sega war eine knappe Stunde mit dem Alien, also Katz- und Maus, wegrennen, in der Ecke hocken und Co.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 1. Mai 2015 - 16:34 #

Jippieh, da ist es ja... hoffentlich habe ich schon auf der Arbeit etwas Zeit, mir das (zumindest in Auszuegen) anzutun. Wie ich den Kommentaren entnehme, scheint Joerg ja zumindest mehr Spass gehabt zu haben als beim ersten Durchgang. Das ist doch schon mal was. :]

Fuer mich ist AI auf jedenfall Spiel des Jahres 2014. Ich habe selten mit solcher Begeisterung ueber 40 Stunden in einen Titel investiert, ohne zwischendurch auch mal andere Titel anzufassen. Aber dafuer hat mich die Atmo, das Leveldesign und das Gameplay einfach zu sehr gepackt. Da wollte ich wirklich immer wissen, wie es weitergeht und was Amanda in den duesteren Eingeweiden der totgeweihten Raumstation noch so alles passiert.
PS: Ich habe 40 Stunden "gebraucht" weil ich jeden Winkel erkunden wollte und mir bei Survival Horror aus aesthetischen Gruenden gewoehnlich unendlich Zeit lasse.

estevan2 14 Komm-Experte - 2006 - 1. Mai 2015 - 18:11 #

Gefühlt bin ich ähnlich lange darin versunken. Auch ich habe mir alle Winkel und Ecken zweimal angeschaut. Es ist eine tolle Homage an den Film

Philley 16 Übertalent - 5473 - 1. Mai 2015 - 16:53 #

Mal eine Frage in den Raum, da sich oben die Zeilen mit der Frage füllen, ob der Chefredakteur nun zu sehr out-of-character ist, oder nicht:

Sind wir möglicherweise durch unsere Sehgewohnheiten verdorben? Durch Jahre der allgegenwärtigen Let's-Plays mit hyper-begeisterungsfähigen, dauerlachenden Internetpersönlichkeiten die auf einer Überdosis Benzos, staunend jedes Buch in Skyrim einzeln vorlesen?
Dass der Langer das nicht macht, sollte niemanden wundern. Dass er nicht schreiend an den Rand des Wahnsinns geraten würde, dafür gibt es einfach zu wenige "Teewagen".^^

Also was haben wir erwartet? Ich zumindest ziemlich genau dieses Video.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 21:51 #

Ich finde das eine gute Beobachtung.

Ich glaube, wer mit meiner Art AI zu spielen aus dem Video – anfängliche Skepsis, dann sehr offen und interessiert und teils ja richtig angetan, mit Sicherheit aber nicht nach Exploits oder Schwächen aktiv suchend – ein Problem hat, will letzten Endes nur das eigene Empfinden zurückgespiegelt bekommen, das wohl ein duchrweg fasziniertes ist. Wird nicht dieselbe Faszination empfunden (oder geheuchelt), ist das zarte Selbstwertgefühl in Gefahr.

Ich frage mich nur, wie ich diese Faszination rüberbringen soll, wenn ich gleichzeitig kommentiere: Vermutlich dürfte ich tatsächlich nur Entzückungsquietscher oder eben Angstschreie von mir geben, sonst bin ich ja "out of character".

Mir wird auch immer klarer, wieso die ja zumeist unkritischen Let's Player so beliebt sein könnten: Wer ein Spiel mag, will darin bestätigt werden, dass es toll ist, die Toleranzgrenze für eine halbwegs abgeklärte Sichtweise, die ja dennoch eine sehr positive sein kann, ist wohl ziemlich niedrig.

Philley 16 Übertalent - 5473 - 2. Mai 2015 - 15:34 #

Das sind die Spieletester-Gene.^^

Bei längerlaufenden LP-Serien wird nach 1-2 Folgen nur noch derjenige Zuschauer wiederkehren, der eine gewisse Faszination für Moderator oder Spiel mitbringt. Im Allgemeinen erhofft man sich wohl, eine Art Geschichte "vorgelesen" zu bekommen, oder dem vermeintlich lustigen´oder unterhaltsamen Spieler dabei zuzusehen, wie im allerhand witzige oder spannende Dinge passieren.
Am Ende ist ein Gronkh-Video auch nichts anderes, als eine Art seichter Mumpitz-Podcast mit Bildmaterial, dass meist nur als Stichwortgeber herhält.

Ich für meinen Teil muss gestehen, dass ich selbst nicht in der Lage wäre, in eine Spielwelt einzutauchen und simultan, halbwegs kohärente Unterhaltung bzw. Informationen zu liefern. Immer und IMMER wieder... jeden Tag. Was das angeht zolle ich Leuten wie z.B. TotalBiscuit schon Respekt für das, was sie tun.

EDIT: Ich erwähnte das bereits, aber falls GG ins LP-Geschäft einsteigen möchte (und das solltet ihr tun, denke ich), wäre mit Heinrich schon der perfekte Mann in Reichweite. Zwar beileibe kein FPS-ProGamer, aber auch vollkommen uneitel, was diesen Aspekt betrifft und dadurch teils zum Schießen komisch. Außerdem stößt er mit seiner Branchen-Erfahrung und seinem höheren Alter in eine Kerbe, die nur wenige ausfüllen.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 936 - 2. Mai 2015 - 16:28 #

Den letzten Absatz möchte ich uneigeschränkt zustimmen.
Lets Play Heini vs. Trantor!

Philley 16 Übertalent - 5473 - 3. Mai 2015 - 1:07 #

Kann man dazu nicht mal eine Umfrage starten, oder die Community nach Ideen, Input, Konzepten oder Unterstützung befragen? Zwar hatte der Mob noch nie die besten Ideen, aber ggf. fällt ja etwas Gutes dabei ab. Schaden kann es nicht.

ALL HAIL TRANTOR!

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6091 - 1. Mai 2015 - 16:55 #

Mooooooment!

Ich darf aus der Weihnachtsaktion zitieren: "Jeder gezeigte Tod muss zudem deutlich mit den Worten 'Mein Fehler!' (oder Sinnverwandtes) kommentiert werden."

Das war beim letzten Tod nicht der Fall. Ich fordere: Geld zurück oder nochmal zehn Stunden. ;-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 18:38 #

Bei der Stelle zu Beginn, wo man auf die Bahn wartet und die ganze Zeit damit rechnet, dass das Alien kommt, kann man übrigens durchaus sterben. Ich hab beim ersten Versuch nicht kapiert, dass ich nur an's Ende der Bahn laufen muss und habe einen Schalter neben dem Eingang gesucht. Und wenn man sich da Zeit lässt, kommt das Alien und tötet einen.

Das nur mal, weil ich jetzt schon wirklich oft gehört und gelesen habe, dass der Spannungsmoment dort nur Show ist und eh nichts passiert. Ja, stimmt, aber nur, wenn man sich nicht allzu viel Zeit lässt. :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 20:06 #

Ah, danke, war mir nicht bewusst. Zum Glück! :-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5466 - 1. Mai 2015 - 21:35 #

In deinem Video hört man beim Schließen der Bahntür auch gerade noch, wie es aus dem Schacht kommt. Haste nochmal Glück gehabt. :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 1. Mai 2015 - 21:40 #

Das wusste ich auch nicht. Ich weiss nur, dass ich es damals geschafft habe, aber ein verdammt ungutes Gefuehl hatte, dass das Alien moeglicherweise doch schon einmal von der Leine gelassen wurde.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 14:11 #

Und ich dachte, Du hättest meinen Thread gelesen! O_O
Mir ist fast exakt das Gleiche passiert wie Bruno Lawrie, ich habe beim ersten Mal nach dem verdammten Schalter gesucht (und das obwohl bei mir sogar das X bereits aufgeploppt war) und wurde dadurch vom Alien gekillt :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 1. Mai 2015 - 19:00 #

So, jetzt habe ich es geschaut. Schon goldig... :]
Wenn man bedenkt, dass Jörg nicht so ausgiebig Zeit hatte wie der Feierabendspieler und fleissig kommentieren musste und insofern die audio-clues weniger gut hoeren konnte als selbiger - hat er sich doch recht wacker geschlagen. Die Stelle "momentan muss ich mich nicht zum Spielen zwingen" [mal salopp zitiert] weckt Hoffnung auf baldigen Alien-Fanstatus.

Irgendwann kriegen wir sie. Wir kriegen sie alle. Die richtige Zeit, der richtige Ort, das richtige Bier, die richtige Beleuchtung... ;)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9242 - 5. Mai 2015 - 5:06 #

Alien stinkt - Als Film, Als Buch, als Spiel, als Unterwäsche, T-Shirt. Regenmantel und was es sonst alles von diesem ekligen Drecksviech gibt. :P

Despair 16 Übertalent - 4702 - 5. Mai 2015 - 11:26 #

Es ätzt vielleicht, wenn man es ansäbelt - aber stinken? Naja, vielleicht hat's doppelten Mundgeruch...

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 5. Mai 2015 - 14:17 #

...die richtige Zelle in Guantanamo Bay...

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9242 - 5. Mai 2015 - 14:58 #

Solange es ohne Alien ist, warum nicht. ;)

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1064 - 1. Mai 2015 - 19:56 #

Wie passend! Ich spiele es zurzeit auch. Frage, kann man sich das anschauen ohne massiv gespoilert zu werden? Kleine spoiler wären relativ blubb ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 1. Mai 2015 - 19:59 #

Nein, sollte man in dem Fall nicht. Schau dir das lieber an, wenn du mit dem Spiel durch bist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 20:05 #

Ich würde erst mal selber gut zehn Stunden spielen, du kommst bestimmt ungefähr so weit wie ich oder weiter. Dann gibt's keine Gefahr :-)

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1064 - 1. Mai 2015 - 20:10 #

Aye aye!
Dann fehlen mir ja nur noch 2 Stunden ;-)

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 1. Mai 2015 - 20:42 #

epic fail!

So darf man dieses Spiel einfach nicht spielen. Da hättest du auch bei keinem anderen Horrortitel Angst bzw. "Spass".
Du spielst hier gar nicht als Spieler, sondern als zynischer Kritiker vor der laufenden Kamera.

Pirx (unregistriert) 1. Mai 2015 - 21:34 #

@Ultrabonz
Danke für die offenen Worte. Ich fühle mich hier allmählich im völlig falschen Film, nicht zuletzt auch wegen dem hier überwiegend unkritischen Applaus. Wenn man mich das neueste CoD spielen lassen würde, würde ich mich auch alle 60s innerlich fragen, welchen Schwachsinn ich da gerade mache. Um einem Spiel gerecht werden zu können, braucht man ein Minimum an unvoreingenommenen Bezug.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62716 - 1. Mai 2015 - 21:19 #

Wer bestimmt, wie man ein Spiel spielen darf? Gibt's da irgendwo ein Gesetzbuch oder so was wo das verzeichnet ist?

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 1. Mai 2015 - 21:34 #

Ach komm, du weisst doch genau, wie er es gemeint hat. Es geht einfach generell darum, ob man bereit ist, sich auf einen Titel oder ein Genre einzulassen. Je besser man drauf ist, desto weniger fallen einem eventuelle Ungereimtheiten ins Auge und desto hoeher ist der Grad der Immersion.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 21:37 #

Echt? Ich sehe in Ultrabonz' Comment ehrlich gesagt nur kleingeistige Intoleranz.

Hattest du das Gefühl, ich spiele im Video "falsch" oder als "zynischer Kritiker"? Hatte ich aus deiner Sicht keinen Spaß, wie Epic Ultrabonz Fail schrieb?

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 1. Mai 2015 - 21:51 #

"Hatte ich aus deiner Sicht keinen Spaß, wie Epic Ultrabonz Fail schrieb?"
Das kannst sicherlich nur du selbst beurteilen. Von persoenlicher Seite her (von passioniertem Spieler zu passioniertem Spieler) wuensche ich dir, dass du abseits der gelegentlichen Frustmomente tatsaechlich viel Freude hattest - und vielleicht noch einmal privat in den Genuss des Spiels kommst, ganz ohne Kamera und Kommentieren. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 21:57 #

Oh, ich hatte Spaß, wie ich im Video auch mehrmals sage. Aber nicht so viel, dass ich das Spiel unbedingt weiterspielen müsste, dazu überwiegen mir die langweiligen Passagen doch zu sehr.

Und was deinen Wunsch anbelangt: In neun von zehn Stunden haben mich keine böse Kamera und kein böses Kommentieren von der Spiel-Immersion abgehalten, darum ja dieses Format und kein Am-Stück-Letsplay. Zumindest für mich ist nach meinen zehn Stunden klar, dass Alien Isolation keinesfalls ein Spiel ist, das man nur lieben oder hassen kann. Man kann es auch einfach okay, aber nicht weltbewegend finden :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 1. Mai 2015 - 22:21 #

Das freut mich als Fan wirklich. Es ist einfach immer schoen, wenn man sieht, dass der Funke bei anderen Gamern ueberspringt. :)

- Ja, deine Frustration mit einigen Design-Entscheidungen kann ich nachvollziehen. Das mit der nicht aufhebbaren Schusswaffe z.B. haben selbst viele Fans kritisiert - gerade weil der Titel sich anschickt, moeglichst realistisch zu sein. Das haetten die Designer durch einen einfachen Trick a'la "geht nur mit genetischem Fingerabdruck des Schuetzen" wie in Chronicles Of Riddick-Escape from Butcher Bay loesen koennen. Leider war ich nicht da, als sie das besprochen haben. ;) Und die Rubberband-AI kann in 2-3 Missionen tatsaechlich sehr erdrueckend sein. Ich haette mir auch gewuenscht, dass das Alien, wenn man alles richtig macht und lange genug still ist, auch mal fuer einen laengeren Zeitraum fort bleibt, was aber leider missionsbedingt gescripted ist (entweder es befindet sich in der Sektion, wo Amanda gerade ist oder gar nicht). Ein definitiver Verbesserungspunkt fuer ein potentielles Sequel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 23:17 #

Wobei mich z.B. die Schusswaffensache nicht groß gestört hat: Ich erkenne das, ich meckere drüber, ich bin halt ein kritikfreudiger Mensch, aber dann ist auch schon gut, zumal man die Pistole in den ersten 10 Stunden eh kein einziges Mal braucht :-)

Die Gummiband-KI störte mich auch nur einmal richtig heftig, nämlich als ich kaum noch aus diesem einen Schrank rausgekommen bin. Dass ich mehrmals auf der Gummiband-KI herumreite, liegt eher daran, dass es auf GG.de diese ewige Diskussion darüber gab: Cheatet die KI, cheatet sie nicht. Ich glaube, irgendwann sage ich es auch mal: Ich bin wie bei einem Brettspiel bereit, auch eine unlogische Spielregel zu akzeptieren, man kann sich ja damit arrangieren. Nur soll man halt nicht behaupten, es gäbe kein Gummiband, wenn es doch offensichtlich eines gibt.

Ich würde aber auch beim Gummiband nicht von einer "Frustration" sprechen, die mir das Spiel verhagelt hätte oder so. Was mich nach den zehn Stunden am meisten stört, ist eher das viele Warten und Rumlaufen und dass ich vor dem Alien kaum noch Angst verspüre. Ich glaube, dass es zu oft eingesetzt wird, dadurch nutzt sich die Furcht ab. Und ich hätte wohl auf Schwer starten sollen, so im Nachhinein betrachtet.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 2. Mai 2015 - 1:48 #

Ja, dass der Bewegungsraum des Aliens je nach Level nur auf die Spieler-Sektionen begrenzt ist, laesst sich nicht abstreiten (auch wenn diese Levelabschnitte angenehm geraeumig geraten sind). Das ist eigentlich schade, denn man haette das Alien auch einfach mal zufallsgesteuert nach sehr guten Schleicheinlagen des Spielers und ruhigen Momenten seitens der NPCs herausnehmen (sprich: am Sektionsrand deaktivieren) koennen. Als Spieler haette man so eine Art von KI-Cheat gar nicht bemerkt und es so empfunden, als sei es vielleicht wirklich mal waehrend einer Mission in einem anderen Teil der Station unterwegs (um dann waehrend derselben moeglicherweise wieder aufzutauchen - sprich: am Sektionsrand zu spawnen). Allerdings finde ich persoenlich schon, dass es INNERHALB der jeweiligen Sektion nicht cheated, sondern sich tatsaechlich von Raum zu Raum oder eben durch die Ventilationsschaechte in Waenden und der Decke bewegt, was man auf dem MotionTracker nachvollziehen kann. Was m.E. jedoch verwirren kann, ist die Tatsache, dass es sich in den Schaechten derart flink bewegen kann (quasi wie in den Filmen), dass man wirklich trotz MOTRA die Uebersicht verliert, was ich auch als definitiven Kritikpunkt sehe. Wenn man sich erfolgreich versteckt hat und das Viech ganz am anderen Ende der Sektion ist, sollte es doch wenigstens etwas laenger brauchen, um wieder zum Spieler zu gelangen. Aber das passiert nur, wenn es sich auf der Spielerebene in den Gaengen befindet. Ist es dagegen in der Ventilation, wird es dadurch einen Tucken zu unberechenbar, was zwar "realistisch" sein mag, aber das ein oder andere Mal frustriert. Haetten die Devs das nur einen Tucken "generft", waere es in einigen Situationen m.E. weniger frustrierend gewesen. Ich persoenlich fand es spielmechanisch weitaus spannender, wenn das ALien auf der Ebene des Spielers durch die Raeume getapert ist. Erst einmal konnte man es stampfen hoeren und zweitens war es nicht viel schneller, sodass das Gameplay eher Thief glich und nachvollziehbarer war. Fuer ein Sequel wuerde ich mir deshalb weniger Ventilationsloecher in den Decken wuenschen. Auf meiner Wunschliste steht ebenfalls, dem Alien mit viel Glueck noch entkommen zu koennen, auch wenn es einen schon entdeckt hat (die Verwendung von Flammenwerfer und Gadgets wie Rohrbomben jetzt mal ausser acht gelassen). Z.B. wenn man doch noch irgendwo abtaucht, 1-2 Haken schlaegt und sich wieder versteckt. Da man diese Chance allerdings prinzipiell nicht hat, verliert die Bedrohung tatsaechlich im spaeteren Verlauf des Spiels etwas ihren Reiz (da kann man quasi beim Kreischen schon nach der Kaffeetasse greifen, hihi). - Aber da kommen dann ja zum Glueck auch die anderen Gegner mehr zum Tragen und es gibt noch einige Ueberraschungsmomente, die die vermeintlichen Gameplay-Formeln wieder neu auswuerfeln und zu einer Herausforderung machen. --- Ich stimme dir zu, dass man das Alien besonders in der ersten Haelfte einen Deut haette zurueckschrauben sollen, damit man nicht den Grossteil der Dramatik verschiesst. Ich fand das Pacing in der 2. Haelfte des Spiels wesentlich besser. Dadurch, dass die Praesenz des Aliens etwas in den Hintergrund trat, wurde sie gleichzeitig wieder zu etwas Besonderem - trotz Amandas Firepower.

Auf alle Faelle meinen Respekt, dass du dich dem Titel noch einmal so ausfuehrlich gewidmet hast und diesmal auch deutlich mehr fun damit hattest. :)
Ich habe mich auf alle Faelle gut mit dem Video unterhalten, da es fuer mich immer aufregend ist, zu sehen, was andere Spieler in einer bestimmten Situation machen. Wie immer wir auch alle nun im Einzelnen ueber AI denken, es war auf jeden Fall ein enormes "conversation piece" - und sowas ist in der immer vorhersagbarer werdenden heutigen AAA-Spielelandschaft einfach toll. :]

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 2. Mai 2015 - 18:44 #

Genau! Deshalb beantrage ich einen neuen Benutzernamen.
Du kannst wählen:
1) Keingeist
2) Flaschengeist
3) Ultrafail
4) Ultrageist
5) Heiliger Geist

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 2. Mai 2015 - 18:52 #

Entscheide dich für einen und poste den Wunsch im Forum:

http://www.gamersglobal.de/forum/33366/usernamen-aendern

Philley 16 Übertalent - 5473 - 3. Mai 2015 - 1:15 #

Ich erweitere um
"Heiliger Bonzifatius"

Alternativ:
-Bonznanza-Rad
-Bonztantin Wecker
-Bonzter Hunter 4
-Das bonzfidele Töchterinternat
-Bonzer General

Pirx (unregistriert) 1. Mai 2015 - 21:53 #

Ein wahres Wort, Freylis, oder anders ausgedrückt, man muss seine Abgrenzung aufgeben. Das Spiel lebt nur von seiner Atmosphäre, nicht von Mechaniken wie hüpfen oder Waffen aufheben. Wer das Spiel aus dem Aspekt der Logik betrachtet, findet kaum irgendeinen Zugang.

@Jörg Langer
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mir das Video gar nicht in voller Länge ansehen konnte, zum einen, weil ich das Gameplay schon fast in und auswendig kenne, zum anderen ist mir der Kommentarstil mit einem Hauch Lächerlichkeit nicht sehr sympathisch.
Ich habe schon viele Let's Plays gesehen, aber dieses empfand ich als eher abschreckend mit einem Maximum an intellektueller Distanz.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 22:01 #

Da tust du mir wirklich unrecht. Ich kann dich natürlich nicht zwingen, es dir ganz anzusehen, aber ich glaube, wenn du es tätest, würdest du schon sehen, dass ich konzentriert, mitfiebernd und teilweise auch mit Spaß dabei bin. "Intellektuelle Distanz" halte ich eher für ein Schimpfwort, jedenfalls geht es mir darum überhaupt nicht. Nur lache ich halt auch mal, wenn was Abstruses passiert, wieso auch nicht? In mindestens einem Fall war das Lachen einfach auch die wegfallende Anspannung, dass mich das Alien nicht frisst, sondern aus wenigen Zentimetern Entfernung übersieht :-)

Pirx (unregistriert) 1. Mai 2015 - 22:23 #

Danke für die Stellungnahme. Ich hab's mir nochmal vorgemerkt (in voller Länge). Mit der "intellektuellen Distanz" wollte ich nur höflich sein, Beschimpfungen sehen anders aus.
Ich bin neu hier und versuche, die hier schon länger tobenden Meinungsverschiedenheiten nachzuvollziehen bzw. einzuordnen. Es scheint ja hier schon eine erhebliche Vorgeschichte zu geben.
Ich denke, wenn einem ein Spiel subjektiv nicht liegt, sollte man nicht versuchen, es objektiv zu bewerten, eine Frage der "Chemie", wie es so schön heißt.
Ich persönlich habe mich schon beim Ansehen der Let's Plays (Sarazar, Bruugar, PietSmiet, alle mit Empathie für das Spiel) gefürchtet, bevor ich mir den Titel überhaupt zugelegt habe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 23:34 #

Vielleicht komme ich da auch einfach falsch rüber: Ich meckere auch bei Spielen, die mir sehr gefallen, über Unzulänglichkeiten. Für "Empathie für das Spiel" fühle ich mich eher nicht zuständig, das Spiel soll bitteschön mich packen, die Chance dazu gebe ich ihm – und zwar selten so konsequent wie bei diesem Video (10 Stunden am Stück, keine Ablenkung, die meiste Zeit auch ohne Kamera). AI hat mich schon über weite Strecken interessiert, aber so richtig gepackt wie z.B. Dying Light es öfters schafft, hat es mich nur selten, also so in Sachen Angst und Herzklopfen.

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 4. Mai 2015 - 16:10 #

Und wenn's halt nicht zu völliger Hingabe passt, dann passt's halt nicht. Genau das scheint er aber nicht akzeptieren zu wollen.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 2. Mai 2015 - 18:56 #

http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/psychologie/-/journal_content/56/12054/1182730/Kinder-nehmen-alles-wortw%C3%B6rtlich-%3F-Erst-Erwachsene-erkennen-die-Bedeutung-von-Metaphern/

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 4. Mai 2015 - 16:13 #

Der Link passt hier sehr gut als Reaktion auf sich selbst, finde ich. Daher:

http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/psychologie/-/journal_content/56/12054/1182730/Kinder-nehmen-alles-wortw%C3%B6rtlich-%3F-Erst-Erwachsene-erkennen-die-Bedeutung-von-Metaphern/

Der Marian 19 Megatalent - P - 17978 - 2. Mai 2015 - 0:35 #

Wie darf man dieses Spiel denn spielen?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36588 - 2. Mai 2015 - 0:42 #

Nur mit voller Hose. ;)

Cat Toaster (unregistriert) 2. Mai 2015 - 12:29 #

Vermutlich nur im dunkeln bei Kerzenschein. Die Raumtemperatur muss so niedrig sein das man allein schon deswegen Gänsehaut und harte Nippel bekommt.

Nutzt man den FoV-Regler ist das schon cheaten, "denn so hat sich das der Entwickler nicht gedacht!"

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 2. Mai 2015 - 21:10 #

Der Spieler macht die Spielerfahrung, nicht das Spiel.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 2. Mai 2015 - 21:16 #

Dann schlage ich vor, du läßt jedem Spieler seine eigene Spielerfahrung machen und schreibst ihm nicht vor, wie er sie erfahren muß.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 2. Mai 2015 - 21:23 #

Du musst nicht so spielen wie ich.
Aber so wie ich es spiele, ist es besser ;)

blobblond 19 Megatalent - 18260 - 2. Mai 2015 - 21:26 #

Und ich sage dir, so wie du spiels spiels du falsch.
Mein spielweise ist die beste.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 2. Mai 2015 - 21:30 #

kann sein.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 2. Mai 2015 - 21:26 #

Vielleicht, vielleicht auch nicht.

Iceblueeye 15 Kenner - P - 2782 - 1. Mai 2015 - 21:46 #

Irgendwann als Jörg die Aufnahme wieder einschaltet und aus einem Lüftungsschacht klettert, liegt sein Puls bei 90...irgendwas muss da passiert sein:-D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 1. Mai 2015 - 22:08 #

Ich bin glaube ich kurz vorher gestorben. Allerdings gibt es auch einen anderen Effekt: Ich musste mich zum Starten der Aufnahme immer stark vorbeugen, dadurch ging der Puls immer kurz hoch. Sieht man eigentlich nach jedem Schnitt, dass er in den ersten Sekunden jeweils runtergeht und sich dann einpendelt. Spricht nicht für meine Trainierheit im Real-Life, fürchte ich :-)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15792 - 1. Mai 2015 - 23:08 #

Das spricht eigentlich nur für gesunde autonome Reflexe. ;) Es war für mich beeindruckend, dass du vor laufender Kamera praktisch keine größeren Pulssprünge hattest. Die wenigen, die mir aufgefallen sind, kamen eher durch Ärger zustande. Ich würde mich freuen, wenn du in zukünftigen Grusel-SDKs die Uhr mal wieder zum Einsatz bringst!

Cat Toaster (unregistriert) 2. Mai 2015 - 12:30 #

Vermutlich kam er gerade vom Klo.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9646 - 2. Mai 2015 - 0:01 #

Mh, mir gefällt die Art von Jörg einfach nicht. Immer dieses süffisante Lachen, sich über das Spiel lustig machen (gefühlt echt zu oft) usw.

Am Schlimmsten fand ich es wirklich, als sich über das Alien lustig gemacht wurde. Also vorm Fernseher mit Nase und "nänänä"...da hab ich dann auch erstmal Pause beim Video gemacht, weil ich es zum fremdschämen fand. Einfach gekünstelt irgendetwas machen. So spielt doch keiner, wenn die Kamera aus ist.

Sicherlich gab es auch gute Phasen, nämlich dann, wenn der Puls bei Jörg hochgegangen ist. Dann war er konzentrierter bei der Sache und hatte nicht diese klischeehafte deutsche Spieletester-Distanz zum Spiel. Die kommt meiner Meinung nach nämlich extrem durch. Was bei so einem Spiel, welches außerordentlich auf Atmosphäre setzt, einfach unpassend ist.

Also danke, dass du das Video gemacht hast. Aber ich brauch so etwas definitiv nicht nochmal, das hat es eindeutig gezeigt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 2. Mai 2015 - 0:55 #

"So spielt doch keiner, wenn die Kamera aus ist" stimmt schlicht nicht: Genau so spiele ich.

Was du vermutest, ist: Ich würde ohne Kamera diese Gestik an dieser Stelle nicht machen. Sei dir da nicht sicher, ich kann sehr impulsiv sein, mit mir selber reden, Gesten mit dem Mittelfinger gegenüber virtuellen Charakteren machen, auch wenn's keiner sieht außer mir, "Fuck" schreien und einiges andere mehr.

Vor allem ändert doch diese Gestik überhaupt nichts an der Spielsituation: Das Alien, das ich ja noch nicht mal bemerkt habe (obwohl ich beim Selberanschauen sagen muss, dass man es natürlich gehört hat vorher) läuft Millimeter an mir vorbei und übersieht mich, obwohl ich in seine Richtung hin keinerlei "Deckung" habe, was mich spontan zum Lachen bringt. Was kann ich denn dafür, wo spiele ich denn da falsch oder anders, weil eine Kamera an ist?

Ich fürchte ja eher, die resultierende Gestik verletzt deine Gefühle, so in Sachen "Sakrileg, man darf doch nicht über diese furchterregende Kreatur lachen". Doch darf man, wenn sie in diesem Moment so blöd agiert. Nicht ich zerstöre in diesem Moment die Immersion, sondern die Blindheit des Aliens in dieser speziellen Situation. Hätte es mich gefressen, hätte ich bestimmt nicht gelacht...

Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie ich in dieser Situation (und einigen anderen Alien-agiert-doof-Momenten) hätte reagieren müssen, damit du zufrieden bist: "Puuuh, verdammt, o Gott, es hat mich nicht gesehen, noch mal Glück gehabt!" -- so in etwa? Ich sage dir, was dich glücklich gemacht hätte: Wenn ich dieses klare Versagen des Aliens (und die paar anderen) nicht ins Video mitaufgenommen hätte. Dabei waren das zufällige Momente, ich habe die nicht evoziert oder noch mal neu geladen, nachdem sie mir passiert sind, um sie dann aufnehmen zu können.

steever 16 Übertalent - P - 5647 - 2. Mai 2015 - 8:39 #

Wobei das Versagen des Aliens hier wohl auch auf den Schwierigkeitsgrad zurückzuführen ist. Der Schwierigkeitsgrad wirkt sich ja nicht auf die eigene Lebensenergie (man ist eh sofort tot) oder der Lebensenergie des Aliens (es ist eh unsterblich) aus, sondern auch auf sein Verhalten, den Radius in dem er einen noch wahrnimmt. Auf easy hätte man wohl noch stehen können, auf schwer (dem eigentlich empfohlenem Schwierigkeitsgrad) wäre man eher erwischt worden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 14:27 #

Ich denke auch, dass der Schwierigkeitsgrad nicht gerade wenig zu den teil absurden Momenten beigetragen hat. Ich bin selbst noch nicht durch, aber auf "Schwer" hatte ich bis jetzt lediglich eine Situation, in der mich das Alien eigentlich hätte sehen MÜSSEN und in dieser Situation konnte ich mir das Nichtentdecktwerden immerhin noch durch den recht düsteren Spielabschnitt erklären.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9646 - 2. Mai 2015 - 10:35 #

Ich mach es mal kurz:

- Inhaltlich hast du durchaus recht, denn das Spiel ist nicht top. Ich stimme dir zu, dass ein Spiel durchaus nur ok sein kann.

- Ich finde deine Art für ein Spielevideo einfach nicht sympathisch. Das liegt zum einen sicherlich am Spiel(-genre), denn ich glaube, solche Spiele liegen dir einfach nicht. Zumindestens nicht, wenn du sie live kommentieren musst. Es liegt aber auch an dir. Wenn du so Let's Plays kommentieren würdest, würde sich die vermutlich kaum einer lange anschauen. Es ist eben zu kritisch-analytisch. Dadurch herrscht eine zu große Distanz zum Spiel.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 2. Mai 2015 - 11:54 #

Schlussendlich darf man halt nicht vergessen, das er durch die Weihnachtsspender ja quasi zu "genötigt" wurde ein Spiel zu spielen, das ihn nicht wirklich interessiert.

Das man dann an die Sache anders rangeht, als an etwas worauf man richtig Bock hat, sollte denke ich klar sein, selbst wenn man sich bemüht möglichst unvoreingenommen zu sein.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 20. Mai 2015 - 23:42 #

Naja, was heißt "genötigt"? Die Redaktion wurde ja nicht gezwungen, das als Belohnung für die Weihnachtsaktion anzubieten ;)

Iceblueeye 15 Kenner - P - 2782 - 4. Mai 2015 - 10:32 #

Ganz ehrlich, ich wäre froh wenn so einige Leute ihre Let's play's gar nicht kommentieren würden. Da wird teilweise so ein Schrott gelabert das es nicht auszuhalten ist.
Das erinnert mich daran wie ich als Kind meinen geistigen Dünnschiss auf Kassette aufgenommen hab, nur mit dem Unterschied das ich das damals noch nich ins Internet stellen konnte. Gott sei Dank!

Iceblueeye 15 Kenner - P - 2782 - 4. Mai 2015 - 10:25 #

Ich hab an dieser Stelle mitlachen müssen, weil es einfach zu geil war in dem Moment:-D

Ich glaub, ich hätte in dem Moment ganz genauso reagiert.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 2. Mai 2015 - 0:13 #

Also ich muss schon zugeben, dass bei dir KI mäßig ein paar Dinger drin waren, die mich auch kirre gemacht hätten. Vor allem mehrere "es müsste mich eigentlich sehen" Momente, die bei mir nie in der Form aufgetaucht sind. Wenn ich irgendwo offen gehockt bin und das Vieh um die Ecke kam, bin ich auch immer gesehen worden. Wenn ich direkt vor ihm in einen Schrank gesprungen bin, war die Tür noch nicht ganz zu, bevor sie schon wieder aufflog. Seltsam. Aber wenn es bei einigen Spielern so auftritt ist es eine berechtigte Kritik an einem Fehler, von dem ich zum Glück verschont geblieben bin. Vielleicht auch durch meine nicht ganz so vorsichtige Spielweise. Mit Warten habe ich es nämlich auch nicht so, dafür bin ich aber deutlich schneller Risiken eingegangen, während Jörg doch öfter mit seinem Schicksal haderte und mit den Designsünden lamentiert hat, statt einfach einen Vorstoß zu versuchen. Aber auch das finde ich völlig legitim. Jeder hat sein Spieltempo.

Was mich im Video aber wieder fertig gemacht hat, ist Jörgs Orange-Blink-Blindheit. Himmel. Beim legendären "Teewagen" habe ich das ja noch entschuldigen können, weil die Schaltfläche weggedreht war. Aber wie er minutenlang im Krankenflügel vor den drei orange blinkenden Textzeilen auf dem Plan hockt und sie nicht näher beachtet... oder dann zwei Räume weiter huscht und mit Blick zur Tür auf den Beleg für sein Urteil wartet, dass da jetzt sofort das Alien hintergescriptet kommt, was es relativ lange nicht tat, während er den orange blinkenden Speicherpunkt nicht bemerkt.

Wie hat Jörg eigentlich früher Adventures getestet und irgendwelche Items gefunden, die noch keine Hotspot-Anzeige hatten? (oder wenn diese orange blinkend war) ^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 2. Mai 2015 - 0:45 #

Kleiner Einspruch: Ich hatte auf den Plan bereits vorher draufgeschaut und auch die orangene Markierungen gesehen. Aber das war wohl aus zu großer Entfernung geschehen, sodass der Missionsfortschritt nicht getriggert wurde. Sieht man halt im Video nicht. Ich war aber auch nicht darauf eingestellt, dass man zum Triggern wodrauf schauen muss, bei den entfernt vergleichbaren Kartenaktualisierungen muss man ja noch einen Buttondruck auslösen. Als ich dann den Plan "auslöse", schaue ich total schräg drauf und kann den Text in dem Moment gar nicht lesen. Ich würde das als eine klare (kleine) Designschlampigkeit einstufen, nicht als einen Fehler meinerseits.

Den Speicherpunkt habe ich tatsächlich übersehen.

Du wirst lachen, ich habe a) tatsächlich einige Adventures getestet früher und b) war ich mal ein großer Adventure- und auch Text-Adventure-Fan. An der grundsätzlichen Eignung kann es also eher nicht liegen...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 2. Mai 2015 - 14:32 #

Hinzu kommt, dass man (mal abgesehen von dem Plan in der Krankenstation) immer recht dicht an ein blinkbares Objekt herangehen muss, ehe es überhaupt anfängt zu blinken. Speicherpunkte habe ich auch schon einige nur deswegen entdeckt, weil ich zufällig gerade auf die Übersicht geschaut habe und mir das entsprechende Symbol aufgefallen ist. Ansonsten gibt es noch zwei charakteristische Geräusche, mit denen sich Neuverkabelungen und Speicherpunkte akustisch bemerkbar machen, wenn man in ihre Nähe kommt.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 3. Mai 2015 - 0:38 #

Okay, da bin ich von Spielen wohl inzwischen anders konditioniert worden. Wenn irgendwas farbig blinkt, schreit es in meinem Kopf schon ganz, ganz laut: "Interagier mit mir!! Komm näher und drücke E!" (hier keine Taste nötig, aber allgemein ist das der Kopftext, den ich kriege)

Als PC Player Leser ab Jahrgang 94 (dazwischen sogar ein paar Ausgaben CD Player) lache ich nicht, sondern weiß natürlich, dass du auch früher nicht nur der Strategieonkel warst, der sonst vielleicht noch ein paar Rollenspiele mag. Den ein oder anderen Adventure-Test habe ich da auch noch dunkel in Erinnerung. Oder was Sci-Fi-Action-Rätselei mit teils Frustfaktor angeht zum Beispiel Origins Bioforge :)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 3. Mai 2015 - 2:01 #

Was die blinkende Tafel angeht: ich persönlich hätte mir ja gewünscht, du hättest einfach gelesen, was auf der Tafel stand - nämlich der Name des gesuchten Doktors und dessen letzte Behandlungsräume (oder vielleicht hast du sie auch gelesen, das aber nicht im Video verwurstet). Da muss man nichts triggern: Lesen hätte genügt, um den Hinweis zu verstehen. Zusätzlich hätte man die Tafel gar komplett ignorieren und einfach weitergehen können, denn die Keycard lässt sich auch ohne das Triggern der Tafel aufsammeln.

Mittlerweile ist man aber wohl anders konditioniert - man ist so dermaßen an Questmarker, blinkende Objekte und sonstiges An-der-Hand-Führen gewöhnt, dass man es gar nicht mehr auf die altmodische Art probiert. Geht mir oft genug auch so, wenn ich mal wieder an einem älteren Titel sitze, der solche Komfortfunktionen nicht oder nicht in gewohnter Weise bietet.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12478 - 2. Mai 2015 - 1:12 #

Hm, Jörg hat es zwar im Prinzip "richtig" gespielt, also als stealth game und sich auch ganz gut angestellt, aber es scheint ihm trotzdem nicht so richtig vom hocker gehauen zu haben. Erklärung: zu analytisches Vorgehen. Schwachstellen der ki und Mechanik ausnutzen (rennen, trial&error), statt immersiv zu spielen, macht es im endeffekt kaputt. Schade, selbst schuld.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 4808 - 2. Mai 2015 - 9:07 #

alternative Erklärung: Es gibt Menschen die AI befriedigend bis gut, aber halt nicht überragend finden.
PS: schönes Video!

steever 16 Übertalent - P - 5647 - 2. Mai 2015 - 9:11 #

wobei das "selbst Schuld" dann dem Spiel zuzuschreiben ist, wenn es Schwachstellen in der KI hat und Mechaniken anbietet, die das Ganze kaputt machen können.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12478 - 2. Mai 2015 - 11:21 #

Weiß nicht, im Prinzip schon, aber man kann den Spieler auch nicht zu sehr zwingen, es so zu spielen wie gedacht. Gerade wenn es um immersion geht, das würde hier ja schon damit anfangen nachts in einem dunklen Raum zu spielen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36588 - 2. Mai 2015 - 1:21 #

Meine Güte, es war so spannend, das ich beim zuschauen tatsächlich eingeschlafen bin....

sneaker23 12 Trollwächter - P - 1114 - 2. Mai 2015 - 4:19 #

Vielen Dank für das Video! Hatte auch was gespendet und dann für Jörg gestimmt. Ein paar comments von meiner Seite:
- Für mich war A:I DAS Spiel dieses Frühjahres, der erste Film ist einer meiner Lieblingsfilme und das Spiel (das Design der Raumstation!) hat mich begeistert. Bin ich jetzt ein Fanboy? Eigentlich schon, ich würde jedem davon begeistert erzählen, habe mir sogar den Bildband "The Art of A:I gekauft (etwas enttäuschend für mich), in Jörgs Definiton aber wohl eher nicht, da ich jedem zugestehe, es nicht gut zu finden. Herrgott, es ist einfach Geschmackssache, genau wie Musik, Essen, Filme, Frauen, Männer, whatever.
- An der Stelle mit dem Plan an der Wand wußte ich auch nicht, wie es weitergeht, hab ihn wohl bemerkt, aber den Trigger nicht ausgelöst.
- Mir ist tatsächlich noch beim x-ten Tod durch das Alien ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen. Erst beim 2ten (fast-) Durchspielen habe ich den Respekt vor dem Alien verloren und mehr experimentiert. Wenn man ihm ne Leuchtfackel hinschmeisst hockt es interessiert davor und spielt mit seinem Schwanz damit :-)
- Ich war eher positiv überrascht von dem Video / Jörgs Meinung. Klar, Jörg bleibt Jörg und er hat seine Art, die wir aber alle auch so langsam kennen dürften. Ich fand es auch unangemessen, diesem Archetyp des Bösen "ins Gesicht" zu lachen, ich selbst habe bei solchen Momenten dann eher gedacht "Puh, nochmal Schwein gehabt", aber von Jörg habe ich eigentlich nichts anderes erwartet. Und das er das Spiel dann nach 10 St. immerhin okay findet geht für mich auch völlig in Ordnung.
Ich bin gespannt auf den 2ten Output in diesem Franchise...

Hohlfrucht 15 Kenner - 2862 - 2. Mai 2015 - 12:18 #

Schön dass das Video endlich da ist, ich hatte schon vergessen dass das noch kommen sollte.

Auf der einen Seite finde ich es gut mit welcher Arbeitsmoral Jörg sich an dieses Video gesetzt hat. Ich denke da wird es im Vorfeld schon einiges Zähneknirschen gegeben haben, nicht zuletzt aufgrund der (teils) schadenfrohen Kommentare im Vorfeld. Trotzdem hat er ein gut gemachtes und teilweise sogar witziges Video abgeliefert. An der Stelle als ihn das Alien nicht gesehen hat musste ich wirklich laut mitlachen. Zu solchen Situationen kam es bei mir überhaupt nicht, da ich mich nicht getraut habe einfach in der Ecke sitzen zu bleiben wenn das Alien so nah dran war. Ich bin dann entweder in einen Schrank geflüchtet oder unter einen Tisch gekrabbelt. Oder erschrocken geflüchtet und gefressen worden.

Und da sind wir dann auch schon beim "auf der anderen Seite". Wenn ich das Spiel tagsüber, bei laufender Kamera und dauerhaft kommentierend gespielt hätte, hätte es mich vermutlich auch nicht in seinen Bann gezogen. Zumal ich es nie 10 Stunden am Stück gespielt habe, das hätte ich nicht durch gehalten. 2 Stunden dauerhafter Anspannung waren mir dann meistens genug und ich brauchte eine Pause. Hinzu kommt aber auch der ewig kritische Blick auf das Spiel, den man sich vielleicht nach all den Jahren als Spielejournalist angeeignet hat und nicht mehr abstellen kann. Und vermutlich spielt auch die latent ablehnende Haltung gegenüber des Spiels eine Rolle, welche nicht zuletzt durch die ewige Diskussion im Kommentarbereich entstanden sein dürfte. Im Grunde ist es das Video das ich erwartet habe. Jörg ist Profi und zieht das Video entsprechend professionell in seiner gewohnt süffisanten Art durch. Es war von Anfang an klar, dass er danach kein glühender Fan des Spiels sein würde. Dafür kann ich jetzt gut nachvollziehen warum er das Spiel maximal "ok" findet und ich damit so unglaublich viel Spaß hatte. Unterschiedliche Herangehensweisen produzieren eben unterschiedliche Spielerlebnisse.

Ich weiß schon warum ich mir in den letzten Jahren nur noch Gameplay Videos ansehe und schriftlichen Tests kaum noch Bedeutung beimesse. Wenn ein solches Video statt des Tests damals veröffentlicht worden wäre, hätte ich sofort gesehen dass das Spiel mich brennend interessiert und ich es spielen möchte, auch wenn Jörgs Kritikpunkte durchaus zutreffen mögen (KI Aussetzer mal außen vor). Ich hätte dann sofort erkennen können, warum Jörg das Spiel wohl nicht mag, ich aber mit Sicherheit meinen Spaß damit haben würde. Insofern plädiere ich für Testvideos in diesem Format. "Live" kommentiert und ohne vorgeschrieben Text, sondern vielleicht mit ein paar Stichpunkten die man dann abarbeitet. Gutes Beispiel dafür sind immer wieder Total Biscuits Videos oder die von AngryJoe und Jim Sterling.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 2. Mai 2015 - 15:19 #

Ich stimme deinen Gedanken prinzipiell zu, aber die Spielumgebung war doch sehr nah an dem dran, was du im Umkehrschluss skizzierst:

Das Spiel wurde in einem abgedunkelten Raum von mir gespielt und eben nicht dauerhaft kommentiert, auch die Kamera lief nicht die ganze Zeit. Eben weil ich mich voll drauf konzentrieren wollte. Von den 10:40 Stunden brutto (hab natürlich auch mal kleine Pausen gemacht, außerdem hatte ich Material für etwa 1:25 aufgenommen) dürften fast 9 Stunden ohne Kommentierung/Aufnahme gelaufen sein.

So viel komplett ungestörte Zeit widme ich sonst keinem Spiel am Stück.

Hohlfrucht 15 Kenner - 2862 - 2. Mai 2015 - 19:00 #

Okay, ich dachte die Kamera wäre häufiger mit gelaufen und du hättest einfach viel Restmaterial wieder verworfen. Ich hab' das Spiel auch immer nur im komplett abgedunkelten Raum gespielt. Abends ab 22 Uhr. Als ich mal vergessen hatte mein Handy auf lautlos zu schalten und eine Whatsapp Nachricht bekommen habe, während ich gerade durch einen Lüftungsschacht schlich, habe ich fast einen Herzinfarkt bekommen.

Wie stehen denn in Zukunft die Chancen für mehr "live" kommentiertes Videomaterial in diesem Stil (abgesehen von der SDK)?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33644 - 2. Mai 2015 - 16:39 #

Ziemlich geiles Video, vielen Dank!

Das Spiel selbst wirkt auf mich einfach nur gähnend langweilig.

Wi7cher 11 Forenversteher - 604 - 2. Mai 2015 - 16:58 #

Also ich habe bis jetzt die ersten 30 Minuten geschaut und ich muss sagen, ich freue mich schon darauf den Rest zu schauen. Ich finde das Video sehr gelungen und unterhaltsam. Wie wärs mit einer Folge pro Monat - nur für Abonnenten versteht sich? Der Zeitaufwand ist aber wahrscheinlich zu hoch.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34142 - 2. Mai 2015 - 17:31 #

Hier in dem Video wirkt das Spiel irgendwie ziemlich öde. Ich hab mir das Spiel als Let's Play bei Gametube angeschaut und da fand ich es schon nur beim Zuschauen oft sehr spannend und hab richtig mitgefiebert. Ich selber bin zu sehr Angsthase, um sowas zu spielen. ;)

ganga Community-Moderator - P - 16099 - 2. Mai 2015 - 18:40 #

Ist überhaupt nicht mein Spiel, aber das Video war unterhaltsam. Mehr Spaß hatte ich noch mit keinem Alien Spiel :)

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 2. Mai 2015 - 18:53 #

Pistole!!!??? hehe, sehr gut Jörg. Das sind die Momente wo ich ein Spiel lösche. Hallo Alien, *winke* jetzt drehts sich noch mal um ^^ Ich glaube das Filmchen ist unterhaltsamer als das Spiel.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9646 - 2. Mai 2015 - 20:07 #

Das war übrigends der Hauptgrund, warum ich The Last of Us nur 1-2 Stunden gespielt habe. Da ist es genauso.

Wi7cher 11 Forenversteher - 604 - 2. Mai 2015 - 21:00 #

Na dann hast du eins der besten Spiele der letzten Jahre verpasst. Ich frage mich echt, wieso man sich wegen einer simplen Design-Entscheidung ein Spiel nicht weiter spielt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9646 - 2. Mai 2015 - 21:19 #

Ich halte so etwas für extrem schlechtes Design. Nun können manche Spiele das halbwegs ausgleichen, wie z.B. A.I, denn dort ist die Pistole eh nicht wichtig und bringt relativ wenig. Anders ist das zumindestens am Anfang bei Last of Us. Mit den Waffen, die die Gegner fallen lassen würden, könnte man da ordentlich durchsäbeln.

Sowas ist die gröbste Art der künstlichen Spielbegrenzung, weil sie nämlich extrem auffällt und unlogisch ist. Und im Gegensatz zu Jörg muss ich keine 10 Stunden mit einem Spiel verbringen, sondern kann einfach aufhören, wenn es mir keinen Spaß bringt.

Vielleicht kaufe ich es mir noch einmal günstig für die PS4, war schon froh, dass ich es für die PS3 nur ausgeliehen hatte. Aber warum soll ich mich durch ein Spiel durchbeißen, bis es vllt besser wird?

Arparso 15 Kenner - 3025 - 3. Mai 2015 - 2:07 #

Ähnlich unsinnig ist die Munitionsbegrenzung in beiden Spielen: teilweise schleppt man 'nen halben Waffenschrank mit sich rum, aber die zwei Patronen da vorne können AUF GAR KEINEN FALL mehr eingesteckt werden... *facepalm*

... zugegeben, in beiden Spielen ist die Munition sehr knapp, dass man da ohnehin nicht groß zum Horten kommt - aber dann hätte man sich die lächerlich niedrigen Limits auch gleich ganz sparen können.

Ist für mich kein KO-Kriterium, aber einfach nur eine unsinnige Design-Entscheidung.

Wi7cher 11 Forenversteher - 604 - 3. Mai 2015 - 9:58 #

Generell ist das ein spannendes Thema und in gewisser Weise kann ich dich auch verstehen.
Wenn man in diesen Spielen aber alles aufheben könnte, dann wird das Ganze ja zum Ballerspiel. Es ist halt ein Kompromiss. Was ich noch blöder finde, wenn die Gegner eine Waffe haben, diese dann aber urplötzlich verschwindet, wenn man sie getötet hat. Es sind halt Spiele mit Regeln und die sind manchmal unlogisch, weil es anders nicht geht oder die Spielerfahrung nicht so wäre wie geplant.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 4. Mai 2015 - 10:12 #

Hmm. Ich finde, es kommt aufs Spiel an. Gerade ein Spiel wie Alien Isolation sollte eigentlich *innerhalb seiner selbstgewählten Grenzen* weitgehenden Realismus anstreben, finde ich, vielleicht stören mich deshalb auch diese "Hier komme ich nicht rüber"-Momente so sehr. Mein Gott, es ist eine Raumstation mit Schotts und Gängen, da könnte man doch auch anders und 100% nachvollziehbar die Levels begrenzen, wenn man es schon nicht schafft, ein Rüberklettern einzubauen. Leitern klettert man doch auch hoch, wieso keine Schreibtische?

Mich hat das Nichtaufnehmen der Pistole wirklich nicht am Spielgenuss gehindert, auch wenn ich das im Video meckernd kommentiere. Aber es fällt mir eben auf, als weiteres kleines Detail, das man hätte besser machen können. Zusammengefasst würde ich sagen, dass bei so einem Survival-Spiel, wo die Spielwelt der eigentliche Star ist (rechnen wir mal Alien und Raumstation zusammen) die Erwartungen an die Glaubwürdigkeit bei vielen höher liegen als z.B. bei einem Call of Duty.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 4. Mai 2015 - 22:21 #

Oh boy, kann ich nachvollziehen, aber leider begibt man sich da schnell aufs Glatteis und darf kaum noch einen AAA-Titel anfassen. Angefangen sogar mit Klassikern wie Batman Arkham Asylum, wo man trotz extremer Akrobatik ploetzlich nicht mehr ueber Poison Ivy's huefthohen Ast im Gewaechshaus huepfen darf und stattdessen einen klimometerlangen Umweg durch spinnwebige Spelunken und kakerlakige Keller nehmen muss. Von den letzten Assassins Creeds mal ganz zu schweigen, ist so eine klobige, eingeschraenkte Benutzerfuehrung heutzutage m.E. die Designsuende Nummer eins (gefolgt lediglich von regenerierender Lebensenergie in Shootern, die gesetzlich verboten werden sollte). - Ich will nicht absprechen, dass solche Momente in AI stoeren, aber fairerweise muesste man sagen, dass sie in der Spielelandschaft durch die Bank nerven. ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36588 - 2. Mai 2015 - 21:22 #

Und das ist Geschmackssache. Mir hat das zum Beispiel auch überhaupt keinen Spass bereitet, weder die Story noch das sehr, sehr dünne Gameplay.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 3. Mai 2015 - 9:43 #

Jo, Geschmacksache. Für mich war Last of us eins der intensivsten Spiele dass ich seit X-Jahren gespielt habe. Das Game hat mich wirklich beeindruckt.
Und da wir es ja gerade mit der Pistole hatten, ich habe meinen TV angebrüllt, JETZT GIB IHR ENDLICH DIE SCHEISS KNARRE!!!!!

Despair 16 Übertalent - 4702 - 2. Mai 2015 - 20:11 #

Ripley ist halt schlau. Die denkt sich, dass eine lumpige Pistole nicht hilfreich ist gegen ein Etwas, das eine Raumstation wie Sevastopol komplett lahmlegen kann. Später stellt sie allerdings fest, dass noch genügend menschliche Drecksäcke unterwegs sind, gegen die so eine Bleispritze ganz nützlich sein könnte.

Man kann sich alles zurechtfantasieren...^^

Calmon 13 Koop-Gamer - 1274 - 2. Mai 2015 - 22:21 #

Am Anfang des Videos als Jörg in die 'U Bahn' einsteigt und er meint, da kann das Alien nicht kommen, kann es übrigens doch kommen.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15792 - 2. Mai 2015 - 23:20 #

Hätte ich nicht gedacht, aber ängstlich wie ich nunmal bin, hab ich es auch nicht drauf ankommen lassen. ;)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3607 - 2. Mai 2015 - 23:53 #

Oben hat schon jemand geschrieben, daß man das Alien sogar gerade aus einem Schacht klettern hört... :D

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 3. Mai 2015 - 0:24 #

Was die Haltung von Jörg als Tester in diesem "Versuchsaufbau" betrifft, bin ich auch etwas zwiegespalten, obwohl ich Jörg daraus gar keinen Vorwurf machen will. Es ist nur so eine komische Mischung aus "Er spielt das Spiel selbst als Spieletester" und "Er spielt ein Meta-Game mit der Community, in dem es darum geht, zu beweisen, dass seine ursprüngliche Einschätzung begründet war".

Beides vermischt sich im Video teils und ergibt Verhaltensweisen, die für mich persönliches für das Spielerlebnis absolute Immersionsbrecher wären. Das ist schon eine sehr distanziert analytische Perspektive, wenn man man schon im Klinikflügel der Station (dem ersten, wo einem das Alien mal richtig auf die Pelle rücken soll) das Verhalten der Kreatur weniger wie eine mich bedrohende Lebensform einordnet, sondern über Begriffe wie Gummiband-KI nachdenkt und nach unsichtbaren Triggerlinien sucht, ab wo das Vieh dann innerhalb von Sekunden wieder auftauchen würde. Oder sich dann im nächsten Raum hinstellen und auf Bestätigung für die Annahme warten, dass das Alien jetzt in wenigen Sekunden in diese Levelzone nachrückt (was dann eine ganze Weile nicht passiert).

Das ist halt schon sehr deutlich keine Endverbraucher-Haltung mehr. Weil ja in Diskussionen über Spiele aus unerfindlichen Gründen immer so gerne Autovergleiche gebracht werden: Was Jörg gemacht hat, war nicht die Suche nach Fahrspaß, sondern die Probetour eines Sachverständigen, der stets auf alle Geräusche des Fahrzeugs achtet und einordnet, was sie wohl verursacht und ob das gut ist.

Oder wie ein Filmkritiker, der sich zu einem Film aus dem wenig geliebten Slasher-Horror-Genre hat breitquatschen lassen. Nun sitzt er da wie es sein soll im abgedunkelten Raum mit Decke und Popcorn und nach den ersten fünf Szenen fängt er schon an, eine Liste aufzustellen, welche Charaktere wahrscheinlich in welcher Reihenfolge sterben werden und was die typischen persönlichen Bezugspunkte der Heldin zum Killer sein könnten. Und bei besoners dramatischen Momenten ruft er dann noch lachend aus: "Ha, die Szene kenn ich schon aus dem Trailer! Da kommt jetzt gleich..."

Ja, kann man machen. Aber spätestens beim letzten Beispiel hätte ich dann auch Verständnis, wenn weitere Anwesende anfangen mit Sofakissen zu werfen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 3. Mai 2015 - 2:14 #

Ist sicher auch zum Teil einfach berufsbedingt bzw. der Videoaufzeichnung und dem damit beabsichtigten Unterhaltungswert geschuldet. Wer daheim alleine nur für sich zockt, erlebt das Spiel eben doch etwas anders als wie der Spielekritiker bei der Videoproduktion.

Wobei ich auch genug "normale" Spieler kenne, die nur allzu gerne die Mechaniken hinter dem Gameplay analysieren anstatt einfach mal einzutauchen und Spaß zu haben. Aber man kann sich sicher auch darüber vorzüglich streiten, welcher Ansatz jetzt "der Richtige" ist und warum... ;)

sneaker23 12 Trollwächter - P - 1114 - 3. Mai 2015 - 2:25 #

Sehr gut beobachtet und eingeordnet, finde ich. Allerdings: "...keine Endverbraucherhaltung mehr." ist eben auch verständlich, da Jörg (nahezu?) seine gesamte Berufszeit mit Spielen und Spieltests verbracht hat und zudem dieses Video für seine Spieleseite gemacht hat. Ich kann mir vorstellen, daß Jörg zuhause sein Civ, Total War oder XCom auch als mehr oder weniger normaler Endverbraucher genießen kann, aber hier hat er halt ne andere Rolle (und das Ganze auch eine lange Vorgeschichte).
Ich ziehe für mich da einen Vergleich mit Musik: Ich als Musiker und als Lehrer an einer Musikschule mit Musik Arbeitender höre Musik meist eher analytisch, vor allem wenn ein Schüler mir ein Lied vorspielt, in Hinblick darauf: wie ist es komponiert, was machen die einzelnen Instrumente usw. Privat kann ich aber auch einfach mal die Anlage aufdrehen und abrocken :-)

Edit: Grrr, Arpaso war schon wieder schneller, lol

noch'n Edit: der Krankenstation-Level war für mich unglaublich spannend. Klar, das erste Erscheinen ist gescripted, aber danach läuft es halt frei rum und das Schleichen, Horchen und Verstecken hat an meinen Nerven gezerrt wie noch nie ein Spiel zuvor.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 3. Mai 2015 - 10:32 #

Deshalb habe ich ja auch gleich zu Anfang geschrieben, dass ich Jörg daraus gar keinen Vorwurf machen will, sondern es nur beobachtet habe.
Mir ging es nach meinem Uni-Abschluss ähnlich. Für eine ganze Weile konnte ich gar keinen fiktionalen Text (von Kurzerzählungen über Romane bis Film- und Spielestories) mehr einfach konsumieren und genießen ohne über Spannungsbögen, Szenenstrukturen, Plot Point oder Stufen der Charakterenthüllung nachzudenken. Mit so einer markieren und analysieren Mentalität habe ich mich aber oft um meinen "sense of wonder" gebracht.

Myxim 15 Kenner - P - 2803 - 3. Mai 2015 - 8:37 #

Musste leider - wegen dem Downloadserverproblem - erst mal die Youtube Version ansehen (allerdings erst die ersten 20 Minuten). Ich muss sagen, dass mich beim selbst spielen auch etwas störten, dass ich die Pistolen der Gegner nicht aufheben konnte, aber als Designentscheidung finde ich es nicht so falsch, da man dazu dann doch mehr zum Schleichen gezwungen wird.

Gerade die große Halle mit den 4 Gegnern würde ansonsten nur zu einer Schießerei ausarten.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 3. Mai 2015 - 11:19 #

ach mensch. so ein negatives video. musste ab der hälfte abschalten weil es mich wütend und traurig machte.

manche spiele schaffen es dass man sich einlässt andere nicht. alien hats bei mir geschafft, bei jörg nicht..

ich kenne solche Schadenfreude aber aus meiner sturm und drang phase..

hat wirklich jemand eine NASA KI erwartet? warum sind filmkulissen hohl? weil mans nicht braucht. man kann sich auch bei nem pörn einen von der palme wedeln. warum? phantasie..

viele der designentscheidungen machen sinn wenn man beim spielen so tut als wäre man ne verängstigte frau die eben nicht alle alien filme gesehen hat -.-

was mich an alien störte ist dass die lauten tür auf zu geräusche nicht bemerkt werden und die kurzsichtigkeit der KI's -- wenn man da aber ein auge zudrückt ists doch wunderbar?! wieviel liebe sie ins design gesteckt haben?! wirkt wie der alien 1 film enhanced.. leute so was ist extrem selten - das spiel ist ein klassiker auf augenhöhe mit half life und gta 3..

ich kenne das von mir. manchmal habe ich mir spiele aus vergangenen jahren angesehen die ich mal verteufelt habe und fand sie total gut auf einmal. man bewertet subjektiv.. sind oft kleinigkeiten die irgendwie alles ins negative oder positive ziehen können.

das konsolige an alien finde ich auch das schwächste daran. aber wie gesagt wenn man sich drauf einlässt und es spielt wie einen film dann funktionierts. und das haben scheinbar noch mehr ausser ich so empfunden.

dann jemanden der etwas nicht mag 10 stunden da durchzuquälen finde ich schon extrem grenzwertig.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 3. Mai 2015 - 12:02 #

Hm, musste auch nach dem ersten Absatz deines Kommentars aufhören zu lesen, da es mich traurig und wütend macht, dass jemand heutzutage ohne Großbuchstaben deutsch schreibt.

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 3. Mai 2015 - 18:09 #

Hm, selten dämlicher Kommentar. Die Mühe hättest Du Dir auch sparen können.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 3. Mai 2015 - 19:25 #

Danke. War aber gar nicht so viel Mühe die drei Sätze von tochonko zu lesen. Wäre -- mangels Großbuchstaben -- deutlich! mehr Mühe gewesen den Rest seines Kommentars auch noch zu lesen.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 4. Mai 2015 - 22:43 #

wirklich? wow - das nenne ich ne ernste leseschwäche...

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 4. Mai 2015 - 23:49 #

Du versuchst deine (vermutlich bewusste) Rechtschreibschwäche in eine nicht vorhandene Leseschwäche von mir zu verwandeln. So funktioniert die Welt nicht. Aber aufgrund deiner Wortwahl werde ich mich nicht weiter mit dir beschäftigen. Schönes Leben noch!

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2329 - 5. Mai 2015 - 15:13 #

wenn die von dir diagnostizierte "schwäche" bewusst ist, dann ist es - tada - keine schwäche, sondern eben bewusst bzw. absichtlich. vielleicht etwas mehr auf den inhalt achten als auf die form, dann würdest du auch nicht so einen unsinn schreiben. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 5. Mai 2015 - 18:14 #

Deswegen steht das auch in Klammern und ist nicht in Bindestriche oder Kommas eingerahmt Sherlock! ;-)

Vom Inhalt weiß ich nichts, weil ich keine deutsche Wall-of-Text ohne Großbuchstaben lese. Wie mir der weitere Diskussionsverlauf zeigt, habe ich auch nichts verpasst. Aber natürlich steht es dir frei meine Kommentare persönlich als Unsinn zu betrachten, von einer allgemeingültigen Aussage, die du provozierend formuliert hast, bitte ich jedoch Abstand zu nehmen. Danke.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2329 - 5. Mai 2015 - 15:20 #

es gibt nicht wenige alte hasen, die das (im eher formlosen rahmen) schon immer so handhaben. schade für dein gemüt :(

aber wieso eigentlich heutzutage?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 5. Mai 2015 - 18:16 #

Meinem Gemüt geht es ausgezeichnet! Keine Form der Mitleid nötig diesbezüglich, aber danke.

Heutzutage kannst du gerne streichen.

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 3. Mai 2015 - 18:14 #

Ich sehe das ähnlich wie Du. Das Spiel wird zu einem absoluten Erlebnis, wenn...ja wenn gewisse Faktoren zusammen kommen. Der richtige Spielertyp, Stimmung, Umgebung...dann entfaltet es unglaubliche Genialität. Wenn diese Faktoren allerdings nicht (oder nur teilweise) vorhanden sind dann kann ich es auch verstehen wenn gewisse Leute sagen dass sie das nicht packt.

Zum Video: Hmhmhm, ganz ansehen hab ich net geschafft, aber aus den Kommentaren kristallisiert sich ja heraus dass der Herr Länger seine Meinung zu AI nochmal etwas überdacht hat, und das ist doch auch mal was ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 3. Mai 2015 - 20:08 #

Das ist doch kein negatives Video, im Gegenteil, wenn du dir die Ausgangssituation ansiehst. Nur ist es kein Alien-Kuschlervideo, das du vielleicht erwartet hättest. Und wie kommst du auf die Idee, dass ich mich durchquälen musste? Vielleicht hättest du das Video doch ganz anschauen sollen...

Ich werde nun versuchen, dein Bewusstsein zu erweitern! Achtung, bist du bereit? Okay, los geht's: Man kann Aspekte eines Spiels doof oder schlecht finden, und dennoch das Spiel als Ganzes nicht doof oder schlecht. Echt! Und noch eine ganz ungeheure Idee: Man kann sich durch ein Spiel durchaus nicht durchquälen müssen, durchaus damit Spaß haben – und es dennoch nicht weltbewegend finden. Wirklich!

Das mit den Türen sehe ich übrigens wie du, habe ich glaube ich vergessen zu bemängeln im Video :-) Was ich kommentiert habe, ist das unheimlich laute Verlassen eines Spinds, in dem man sich versteckt gehalten hat.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 4. Mai 2015 - 22:59 #

wenn bei einem Spiel dass mehr positives als negatives enthält nur die negativen dinge hervorgehoben werden dann empfinde ich das eben als negativ. auch subjektiv.

Und wenn du mal ganz ehrlich bist dann hasst du das kack spiel. ich würde mich nicht um die meinung der anderen scheren. aber wenn ich ne stark irrationale neg. Meinung zu was habe - dann würde ich den test weitergeben.

manchmal hasst man nen menschen den man gerade erst gesehen hat. ist irrational aber real. prinzipiell besser man geht damit um als es wegzureden. geh ich dem typ eben aus dem weg.

ich finde zum beispiel battleblöd 4 so richtig behämmert, obwohl ich objektiv weiss dass es schon ganz okay ist. aber ich hasse die ganzen kinder und das ganze k/d gehabe und bla.. ich hasse das ganze kack "spiel"umfeld daher.. ich war zu bf2142 Zeiten mal großer fan, aber jetzt regt mich diese unterschwellige "coolness" total auf.. und diese mini dinger lassen mich eben das ganze Spiel ekelhaft finden. ich würde daher besser keinen test dazu schreiben.

oder noch besser: Bioshock 3 - dieses merkwürdige barock - wolkenstadt ding, da krieg ich hass, weil ich das design so unglaublich wanna-be empfinde und es einfach nur schlecht ist (von videos und screens). da will man für kiddies die nur einheitsbrei kennen was pseudo-kulturelles spirituelles anbieten was einfach nur grottiger scheiss ist.

oder the witcher: so ein mega kack schlechtes spiel.. hab teil 2 wirklich mehrmals versucht zu spielen. aber es geht nicht. diese schlauchlevel diese animationen k.a. - alles regt mich auf. ich kann objektiv sagen dass es sicher gut ist, und wenn man sich drauf einlässt und bla gute story blafasel hat.

jo. aber ich krieg das spiel nicht runter. es geht halt nicht. ich versuche keinen zu überzeugen dass the witcher pseudo ist und sie lieber TES III IV oder V spielen sollen die m.Mng.n. zu dem besten was spiele betrifft gehören...

Ich musste diesen text nicht wirklich schreiben. jeder empfindet schon richtig. was fehlt ist die nüchterne ausformulierung.

ach ja von wegen rechtschreibung / internet und schreibtstil und so weiter. es gibt kein gesetz das mir verbietet zu schreiben wie ich will. sprache ist lebendig. ich definiere sie gerade neu indem ich das schreibe was ich eben schreibe. magst du es nicht leser, dann juckt mich das: null. beweise mir du erst dass deine art irgendeinen vorteil hat. so geht das.

wenn das ein gedicht wäre würden ungebildete menschen davor sitzen und rätseln und reininterpretieren. ich kenn das. anbiedern, angst nicht vorhandene Bildung bzw. Mut dein eigenen Verstand zu benutzen. Langweilt mich.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 4. Mai 2015 - 23:03 #

Ich schlage vor, deinen ganzen Hass nicht auf andere projezieren zu wollen.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 4. Mai 2015 - 23:04 #

wieso?

erstens: wieso denkst du dass ich das mache.

zweitens: wieso sollte ich das deiner meinung nach nicht machen?

drittens: hass projezieren? was soll das genau sein?

hass kann man ausleben - und haben - projezieren in diesem zusammenhang ist mir durchaus fremd.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 4. Mai 2015 - 23:05 #

Das liest sich nicht so.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 4. Mai 2015 - 23:09 #

findest du...

es heisst übrigens projizieren.. jetzt kann ich meinen eigenen text nicht mehr korrigieren.

--

aber was du findest - existiert in deiner persönlichen Welt. Jetzt musst du einen reality check machen. denn ich lebe in meiner welt, nicht in deiner. treffen können wir uns in der realität.

und wenn du den machst wirst du argumente für deine meinung haben. und nach denen fragte ich.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 4. Mai 2015 - 23:09 #

Die Argumente lieferst du selber, allein durch deine Wortwahl. Es wäre nett, wenn du die zukünftig überdenken würdest, bevor du etwas kommentierst.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 4. Mai 2015 - 23:14 #

hah. Ich kann meine Argumente auch in den seidenen Glanz feiner Sprache hüllen und sie nachgeschoben und indirekt präsentieren. Ganz weich, dass es keinem weh tut.
Du hast recht, das ändert die gesamte Haltung des Empfängers. Aber das wäre schon auch manipulativ, das eine wie das andere.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 4. Mai 2015 - 23:15 #

Es wäre zumindest weniger aggressiv und vielleicht würde man dich dann auch ernst nehmen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 5. Mai 2015 - 9:42 #

Naja, da wäre noch die Sache mit der Kleinschreibung vor dem Ernst nehmen.

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 5. Mai 2015 - 10:09 #

Tja, die Form ist einigen nun mal wichtiger als der Inhalt. Was ich persönlich nicht ernst nehmen kann ist diese typisch deutsche Scheindiskussion. Setzt euch doch einfach mit dem auseinander was er geschrieben hat, nicht wie er es geschrieben hat.

Bei aller Liebe, in Extremfällen bin ich ja auch dafür so etwas anzusprechen, aber hier wirkt mir das dann doch etwas aufgesetzt...

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90471 - 5. Mai 2015 - 12:49 #

Mit was soll man da sich auseinandersetzen? Daß er meint, Jörg hätte einen Hass auf das Spiel, was er _wiederholt_ verneint hat? Der Rest ist schlichtes auskotzen, was nicht interessiert. GG ist immerhin kein Sorgentelefon.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 6. Mai 2015 - 15:53 #

Ich kann deine typisch neudeutsche Scheinlockerheit nicht ernst nehmen.

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 6. Mai 2015 - 16:50 #

Tja, da werd ich dann wohl irgendwie mit leben müssen. ...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 4. Mai 2015 - 23:32 #

Nein, ich hasse das Spiel nicht, und es ist auch kein "Kack-Spiel" für mich. Würde ich es "hassen" oder hätte ich nach den zehn Stunden unsere Wertung für überhöht gehalten, hätte ich das gesagt.

Übrigens habe ich deine Rechtschreibung gar nicht kritisiert. Wenn ich etwas generell an deinen Postings kritisieren würde, wären das eher Wortwahl und die zuweilen fehlende Kohärenz deiner Gedankengänge. Mal abgesehen davon, dass du weder meinen Aussagen im Video noch meiner Antwort auf dein Geschwurbel glaubst, dass ich durchaus meinen Spaß mit AI hatte. Ob diese deine Gesprächsstrategie nun eher mit mutiger Sprachschöpfung oder blanker Unhöflichkeit zu tun hat, können ja die Mitlesenden für sich entscheiden.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 936 - 4. Mai 2015 - 23:52 #

An die deutsche Rechtschreibung solltest Du Dich schon halten.
Der erfahrene Leser (in der Regel > 5. Schulklasse) "liest" jeden Text durch erkennen der Silhouetten der Wörter, die durch die Buchstaben gebildet werden.
Ich, zum Beispiel, breche jeden Text ab, der nicht >>eine übliche<< Zahl an Rechtschreibfehlern hat. Zudem korreliert der Informationsgehalt damit.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4402 - 3. Mai 2015 - 13:16 #

Danke für den Einsatz! Ein schönes und unterhaltsames Video ist daraus entstanden.

Zottel 16 Übertalent - 4291 - 3. Mai 2015 - 20:24 #

Brauch ich gar nicht ansehen, ich glaube auch so den Inhalt zu kennen: Jemand der das Spiel nicht mag, spielt es, weil er es muss. Macht für jemanden, der findet, dass es ein tolles Spiel ist, nicht wirklich Sinn.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23480 - 3. Mai 2015 - 20:26 #

Ach schade. Hättest Du das Video bis zum Ende angeschaut, dann wüsstest Du jetzt, dass ...

joker0222 28 Endgamer - P - 98198 - 3. Mai 2015 - 20:37 #

Ich frag mich ja die ganze Zeit, wieso so ein Bohei darum gemacht wird, wie Jörg das Spiel findet, ob er es falsch spielt usw.

Für mich war es die beste Spielerfahrung im letzten Jahr (aka persönliches GOTY), da ist es mir doch völlig wurscht, was jemand anderes davon hält.

Das Video war soweit ganz nett und im Rahmen meiner Erwartungen. Bei der nächsten Spendenaktion aber darauf festnageln, dass ein Komplett-LP online gestellt werden muss.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 3. Mai 2015 - 21:22 #

ist vor allem der ganzen diskussion um den GG-test herum zu verschulden und, dass jörg die redaktionsarbeit vor den ganzen vorwürfen verteidigt hat. der zorn hätte sich ja logischerweise eigentlich auf den tester konzentrieren sollen und das war benjamin. aber war wohl in der vorstellung lustiger mal den chef zu zwingen A:I zu spielen und so richtig schön vorzuführen. hat ja leider nicht geklappt ^^

zfpru 15 Kenner - P - 3491 - 3. Mai 2015 - 22:16 #

Das hat auch was mit Jörgs Vorstellung von Personalführung zu tun. Er hält es für seine originäre Aufgabe die Ergebnisse nach Außen zu vertreten und sich im Zweifel dafür abwatschen zu lassen, statt den Blitz beim Tester einschlagen zu lassen. Darin sehe ich auch den Grund, warum er sich selbst zur Wahl gestellt hat. In dem Moment wo er antrat, war er quasi ja auch schon gewählt.

Myxim 15 Kenner - P - 2803 - 4. Mai 2015 - 19:26 #

Ehrlich gesagt ist das die einzig gute Art von Personalführung. Es ist ja nicht so daß der Tester Unsinn geschrieben hat, sondern viele Sachen halt anders bewertet hat als manch anderer. Und ich bin sicher er hat intern diese Meinung auch fundiert kunt getan. So gesehen ziehe ich meinen Hut davor.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9646 - 3. Mai 2015 - 23:15 #

Ich glaube, das Video entstand hauptsächlich deshalb, weil Jörg die SdK gespielt hat. Und sich dort suboptimal angestellt hat. Leider sieht man solche Szenen in dem jetzigen Video gar nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 4. Mai 2015 - 10:05 #

Äh, nein. Wobei mich dieselben Sachen wie in der SdK gestört haben, habe die aber gnädigerweise in der ersten Szene zusammengefasst :-)

Desotho 15 Kenner - P - 3800 - 5. Mai 2015 - 6:59 #

Ich persönlich würde das Spiel nicht mit der Beisszange anfassen, aber ich kann dennoch nachvollziehen dass es Leute gibt die das mögen.
Es hat halt auch jeder andere Vorlieben, legt nicht auf dieselben Sachen wert, verzeiht Dinge die ein anderer Spieler nicht verzeiht.

Drosan 15 Kenner - 2885 - 4. Mai 2015 - 10:35 #

Gibt es eigentlich schon was neues zu dem Download-Server? (hab es gerade erst gemerkt, dass der Down ist. Von daher weiß ich nicht ob das Wort "schon" passt)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339959 - 4. Mai 2015 - 10:39 #

Der geht wieder, bei der Reparatur sind aber die Download-Files verschwunden von Alien Isolation. Wir laden jetzt das 1080p/30-fps-Video (4,5 GB) neu hoch.

Drosan 15 Kenner - 2885 - 4. Mai 2015 - 11:12 #

Klasse, vielen Dank :)

Gringoo 10 Kommunikator - 520 - 4. Mai 2015 - 16:01 #

Schönes Video, dankeschön ;)

Bestätigt ein bisschen meine Theorie zu der Diskrepanz bei der Wahrnehmung: Es hat halt einfach Spielmechaniken aus PS1-Zeiten. Wer (wie ich) hauptsächlich früher gespielt hat, und die letzten Jahre nur am Rande, den stört das nicht, er fühlt sich vielleicht sogar heimisch damit. Wer moderneres gewöhnt ist (zB als Spieletester) sieht es halt anders.

spooky74 14 Komm-Experte - P - 2021 - 4. Mai 2015 - 16:48 #

Ich glaube Jörg ist zu alt für sowas... also auch wenn ich schon die 4 jetzt vorne stehen habe, habe ich mich doch hin und wieder erschreckt..
und ich habe das Spiel bei mir noch stehen und nur kurz angespielt

Mantarus 16 Übertalent - P - 5033 - 4. Mai 2015 - 17:38 #

Tolles Video und es bestätigt nur mein Bauchgefühl ... Kein gutes Spiel.

Danke Jörg, dass du dich da durchgequält hast. Mir wär die Zeit dafür zu schade gewesen. ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 4. Mai 2015 - 17:59 #

Ich hatte schon auch meinen Spass mit dem Video, auch wenn es meiner Meinung nach fürs Spiel recht ungerecht ist.

Wenn ich mich in den ernsthaftesten Film des Jahres ins Kino setzte mit der Prämisse "Na mal sehen, wie fertig die mich machen!" - bewaffnet mit 2 Kilo Popcorn, nen paar Drinks und ner Pulsuhr, dürfte das Ergebnis ebenso schlecht für den Film ausfallen.

Schliesslich muss er ja auch die Leute am Bildschirm unterhalten, wäre ein sehr ruhiges Video, wenn er nix sagen würde und ins Spiel eintaucht.

Ich hab A:I einmal bisher durchgespielt und wurde sehr gut unterhalten und lasse jetzt nach dem Video das Spiel noch mal auf mich einwirken, nur diesmal auf nen höheren Schwierigkeitsgrad als beim ersten mal (ok und mit 3 statt 1 Monitor).

TL;DR:
Video: Daumen Hoch
Spiel: Daumen Hoch

Nokrahs 16 Übertalent - 5755 - 5. Mai 2015 - 19:16 #

Fand ich jetzt so...

Bin aber auch nicht so der "let's play" Gucker. Vor allem nicht, wenn der Vorzocker offensichtlich keine große Lust auf den Titel hat.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9242 - 5. Mai 2015 - 20:48 #

Bulshit wo hat Jörg keine Lust? Gegen Ende sagt er doch das es ihm sogar Spass macht.

SaRaHk 16 Übertalent - 4498 - 1. Juni 2015 - 13:19 #

Bah, war wohl doch keine so gute Idee, mir das Video fürs Smartphone runter zu laden. Von der kleinen Uhr auf nem noch kleineren Display krieg ich jedenfalks nix mit. :-P

http://abload.de/img/screenshot_2015-06-01i9jfn.png

SaRaHk 16 Übertalent - 4498 - 1. Juni 2015 - 19:19 #

Mittlerweile angeschaut - und war schon Lustig. Wenn der Jörg mit seiner Hobgoblin-Lache loslegt muss man automatisch mitlachen. Obwohl die Szenen an sich - wo das Alien scheinbar Tomaten auf den Augen hat - an sich schon witzig waren.
Einen Kritpunkt hab ich dennoch: man sieht den Herrn Langer nur in den seltesten Fällen mal euphorisch, total gebannt, zocken. In irgendeinem Magazin las ich vor kurzem "Euphorie muss erlaubt sein". Also entweder hab ich bloß bisher einfach die falschen Videos erwischt, oder Jörg ist so generell schwer zu Begeistern. Find ich schade. Aber liegt wohl am Job des Spieleredakteurs, dass es einen nur noch selten richtig packt und sich eine gewisse Abstumpfung breit macht.

Das Projekt hier finde ich gut. Eine einstündige Zusammenstellung von einem 10-Stunden Marathon: das müsste noch ins Abo-Angebot rein. Denn das würde so Geizkragen wie mir echt einen zusätzlichen Reiz verschaffen, mal was abzudrücken. ;) Also: unterhaltsames Video. Danke dafür.

Schlarp 11 Forenversteher - P - 554 - 11. Juli 2015 - 19:32 #

Danke für das lustige und aufschlussreiche Video! Werde das Spiel, nachdem was ich hier gesehen habe, nach ca drei Stunden wohl nicht mehr weiterspielen. So unterhaltsam wie dein Video wird es für mich bestimmt eh nicht

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)