Hologate: Vor Ort in der VR-Spielhalle

andere
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 136226 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

25. Juli 2017 - 12:30
Premium-Streams: 1080p (mp4, 1 GB)
Nach mehreren Wochen Soft-Opening-Phase ist das modulare VR-Multiplayer-System Hologate im Presence Virtual Reality Center in München seit wenigen Tagen offiziell startklar. GamersGlobal war vor Ort und nutzte die Chance sowohl für mehrere Koop- und PvP-Partien in dem VR-Spiel Simurai als auch für ein Gespräch mit dem Managing Director der Herstellerfirma Ignyte, Leif Petersen.

In dem Interview erzählt Petersen unter anderem von seinen ersten persönlichen VR-Erlebnissen und erklärt das Prinzip und Konzept hinter Hologate und seiner Hardware. Darüber hinaus gibt er schon mal einen kleinen Ausblick auf kommende Entwicklungen. Damit ihr auch einen optischen Eindruck von Hologate gewinnt, blenden wir euch während des Interviews immer wieder Spielszenen ein.
g3rr0r 14 Komm-Experte - 1976 - 25. Juli 2017 - 12:36 #

Find die Idee echt super und endlich geht der Weg in die richtige Richtung. Hier können Interresierte mal ausprobiern und testen ob so ein VR System nichts für Sie wäre.

Elfant 16 Übertalent - P - 5037 - 25. Juli 2017 - 14:15 #

Zum Einen gibt es ja schon mehrer dieser Spielstätten und zum Anderen weiß ich nicht, ob jemand den VR bislang nicht interessierte 10,- bis 20,- €uro für 10 Minuten ausgibt.

hologate (unregistriert) 27. Juli 2017 - 11:05 #

Der Preis liegt bei weitaus weniger...
Und bisher sind unsere Kunden sehr zufrieden.
Die Preise sind vergleichbar mit z.B. Lasertag

Triton 16 Übertalent - P - 5705 - 25. Juli 2017 - 12:52 #

Sehr schöne Idee das Interview und dazu wirklich gut gemacht. Einblendungen wie es sich spielt dazu die Ausrüstung präsentiert, klasse. Jetzt muss ich nur warten bist es Hologate in Hamburg gibt.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 1818 - 25. Juli 2017 - 12:53 #

https://www.presence.de/

Flatinger 08 Versteher - 151 - 25. Juli 2017 - 13:04 #

Klingt spannend, als Münchner muss ich da definitiv hin!

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7128 - 25. Juli 2017 - 13:08 #

Das Gewehr ist toll!
Anstatt sich für jede Anwendung teuere Extra-Controller zu kaufen, wie das PSVR Gewehr, steckt man einfach die normalen Controller in eine entsprechende preiswertere Plastik-Attrappe. So könnte man leicht ein Arsenal aus Gewehren, Raketenwerfen und Kettensägen aufbauen.

Cohen 16 Übertalent - 4515 - 25. Juli 2017 - 22:14 #

Und während des Spiels mit VR-Brille auf entfernst du den normalen Controller aus der Gewehr-Attrappe und steckst ihn in die Raketenwerfer-Attrappe oder Kettensägen-Attrappe für einen Spezialgegner, nur um den Controller dort nach wenigen Minuten wieder zu entfernen und in die Standard-Waffe (Gewehr-Attrappe) zu friemeln?

Erscheint mir doch recht umständlich.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7128 - 26. Juli 2017 - 16:50 #

Nein.

Du spielst Spiel A mit Controller A und Spiel B mit Controller B.
Oder du entscheidest dich am Anfang eines Spiels für eine entsprechende Klasse.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6044 - 25. Juli 2017 - 13:15 #

Hologate... klingt nach einem Live-TV-Fauxpas in den USA.

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7016 - 25. Juli 2017 - 13:19 #

Da muss ich ja doch mal wieder in die alte Heimat reisen. Danke für den Einblick!

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2166 - 25. Juli 2017 - 13:26 #

Würde ich gern mal ausprobieren. Ich bin mehr oder weniger einäugig und daher nicht in der Lage 3D zu sehen. Meine bisherigen (kurzen) Versuche mit PSVR haben jedoch trotzdem ein tolles Headtracking-Gefühl vermittelt.

Giskard 13 Koop-Gamer - 1277 - 25. Juli 2017 - 14:18 #

Für VR macht es doch keinen unterschied, ob Du ein oder zwei funktionierende Augen hast.
Du nimmst die Umwelt ja so oder so nur mit einem Auge wahr.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2166 - 25. Juli 2017 - 17:11 #

Klar doch :) Aber die Frage ist, ob mir das reine Mittendringefühl ohne den imposanten 3D-Eindruck von dem man so hört, das Geld wert sind.

xan 16 Übertalent - P - 4147 - 25. Juli 2017 - 13:29 #

Nettes Interview, vielen Dank dafür. Nur leider was weit weg.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36554 - 25. Juli 2017 - 13:38 #

VR/AR kann halt auch nur Einzug halten, wenn die Firmen entsprechend Geld investieren. Schwieriges Thema.

Danke für das Interview, vielleicht schauen wir da mal vorbei.

vgamer85 15 Kenner - 2930 - 25. Juli 2017 - 13:47 #

Sieht gut aus, danke für das Video. PSVR hole ich mir vielleicht mal. Am PC braucht man ja die teuren Brillen und die passende Hardware.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29753 - 25. Juli 2017 - 17:13 #

Lass dich da mal nicht abschrecken. Rift und Handcontroller kosten den Sommer über nur noch 450 Euro und ist damit sogar günstiger als PSVR mit Kamera und Move (was ein vergleichbares Set darstellt, allerdings schenkt einem Oculus noch ein paar Spiele).

Die PC-Leistung ist zwar ein Thema, da hilft aber die Zeit. Letztes Jahr stimmten die Meldungen "man braucht einen 1500-Euro-PC" ja sogar noch. Nur ist die Hardware seitdem deutlich schneller geworden. Selbst mein Zweit-PC mit FX-6300, 8 GB RAM und RX 470 mit 4GB war schnell genug für die Vive. Und das ist wahrlich kein teures Luxussystem sondern eher etwas, was man sich auch aus ner Bürokiste aufrüsten kann.

Jadiger 16 Übertalent - 5334 - 25. Juli 2017 - 17:36 #

Richtig die Rift zu dem Preis ist deutlich besser als PSVR und sogar billiger. High-End PC braucht man auch nicht CPU ist sowieso egal Hauptsache schnell genug für die GPU und eine schwindlige 200 Euro GPU schafft schon VR recht gut.
Der alte Mythos halt man braucht für PC Gaming, High-End Hardware und für VR garantiert noch mehr.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29753 - 25. Juli 2017 - 18:21 #

Man darf halt nicht vergessen: Vor nicht einmal einem Jahr galt das ja auch noch. Dummerweise bleibt sowas in den Köpfen hängen: Auslagerungsdatei IMMER doppelt so groß wie der RAM, SSDs gehen schnell kaputt, VR braucht nen Luxus-PC. Sowas halt.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5646 - 25. Juli 2017 - 21:47 #

"Bei VR wird einem schlecht" nicht zu vergessen, obwohl das bei den meisten Titeln überhaupt kein Thema ist.

Punisher 19 Megatalent - P - 15824 - 26. Juli 2017 - 8:06 #

Also Motion-Sickness-Betroffener (mir wird schon im Auto schlecht, wenn ich nicht selbst fahre und nicht stur nach vorne schaue) kann ich das bedingt bestätigen - es ist deutlich weniger schlimm als ich befürchtet habe. Pauschal verneinen kann mans aber nicht, das hängt doch sehr von der individuellen Person ab...

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5646 - 25. Juli 2017 - 21:46 #

"Deutlich besser" würde ich das nicht unbedingt nennen. Die PSVR trägt sich sehr viel angenehmer, die geringere Auflösung wird durch RGB- statt Pentile-Matrix ganz gut ausgeglichen und auf der Rift hat man ein komisches Wabenraster und erkennbare Subpixel, während die PSVR eher wie ein OLED-Display rüberkommt. Und bei Spielen mit klassischem Controller kann dieser im Raum getrackt werden.

Nur beim Tracking und den Controllern ist die Rift deutlich besser. Und bei der Spielegrafik durch die zusätzliche Rechenpower des PC auch bei einigen wenigen Spielen.

Ich hab beide Systeme und bin immer wieder überrascht, wie gut die PSVR mithält. Das für mich aktuell beste VR-Erlebnis, die VR-Mission von Star Wars Battlefield, ist (leider) auch PSVR-exklusiv.

vgamer85 15 Kenner - 2930 - 25. Juli 2017 - 19:14 #

450 Euro also, könnte noch gehen.
Hab eine GTX 780 ti und 8 GB RAM.

Bestimmt gibts gebraucht auch irgendwo ein Schnäppchen zu holen. Vielen Dank für die Info!Ich denke mal darüber nach.

Punisher 19 Megatalent - P - 15824 - 25. Juli 2017 - 13:55 #

Wird ausprobiert. :) Planungen laufen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 128874 - 25. Juli 2017 - 14:01 #

Schönes Video, sehr interessant.
Gerne mehr davon!

Sigrid Service 09 Triple-Talent - 328 - 25. Juli 2017 - 14:20 #

Sehr interessantes Video/Interview. Danke!

Grombart 15 Kenner - P - 2897 - 25. Juli 2017 - 14:27 #

Sehr schön, hat mich neugierig gemacht! :)

Loco 17 Shapeshifter - 8572 - 25. Juli 2017 - 14:52 #

Ist doch das einzige wo VR Sinn macht. In einer kontrollierten Umgebung. Wie ich auch zum Cart-Fahren gehe, neuerdings wieder zum Lastertag, oder eben in diese Escape Rooms. Das macht alles Spaß, aber nicht im eigenen Wohnzimmer.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 1818 - 25. Juli 2017 - 15:08 #

Lastertag auf der Cart-Bahn. Schade, bei uns gibt es sowas nicht ;-)

Loco 17 Shapeshifter - 8572 - 25. Juli 2017 - 16:25 #

Hab ich zwar nix von gesagt, aber okay, schließen wir die Marktlücke und realisieren das mal :P

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 1818 - 25. Juli 2017 - 17:14 #

Dann guck noch mal (Tippfehler bei "Lasertag") ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29753 - 25. Juli 2017 - 17:15 #

Da halte ich aber stark gegen. Cart, Lasertag, Paintball - das braucht alles deutlich mehr Platz als VR. Ein Star Trek: Bridge Crew braucht nicht mehr Platz als ein klassisches "Monitor/Maus/Keyboard"-Spiel. Sicher, vor allem für die Vive gibt es ausladende Roomscale-Erfahrungen die sich nur mit genug Platz realisieren lassen. Mein Büro ist dafür leider auch zu klein, ich habe schon ein paar mal den Aktenschrank verprügelt. Als Ersatz für Roomscale-VR ist eine VR-Arcade super. Aber VR generell lässt sich auch weniger ausschweifend sinnvoll und mit viel Spaß nutzen.

euph 23 Langzeituser - P - 42774 - 25. Juli 2017 - 15:38 #

Da hätte ich letzte Woche mal hingehen sollen, als wir in München waren :-(

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29753 - 25. Juli 2017 - 17:16 #

München ist mir zu weit entfernt, allein kulturell. Meine erste VR-Arcade-Erfahrung werde ich daher nächsten Monat in London haben ;) .

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35142 - 30. Juli 2017 - 9:01 #

Kudos für diese wundervolle Aussage :D

PeterS72 15 Kenner - P - 2915 - 25. Juli 2017 - 18:00 #

Hallo Christoph. Falls Du dies lesen solltest, danke für die Grüße, kamen an. :-)

andreas1806 16 Übertalent - 5161 - 25. Juli 2017 - 18:26 #

Schön, leider zu weit weg ! Toller Bericht, danke !

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 65685 - 25. Juli 2017 - 19:08 #

Interessante Sache.

TheRaffer 15 Kenner - - 3909 - 25. Juli 2017 - 19:17 #

Hmm...München ist was weit weg. :(
Aber wenn ich mal die Gelegenheit habe probiere ich das definitiv aus :)

Xentor 14 Komm-Experte - 2258 - 25. Juli 2017 - 20:13 #

Schön für alle in München..... . Genauso unerreichbar wie der eigenkauf.

blobblond 19 Megatalent - 18416 - 25. Juli 2017 - 20:14 #

Hologate...
Und ich dachte schon Microsoft ein Skandal mit Hololens, so eine Art Bendgate...^^
Immer diese Clickbaits hier!^^

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3149 - 25. Juli 2017 - 20:44 #

Da bekomme ich doch glatt wieder Bock auf Farpoint mit Aim-Controller :D Fand das schon sehr immersiv, vor allem weil es auch von der Grafik her recht realistisch wirkte. Dass dann auch noch im Coop, würde noch spassiger ausfallen.

Nur ist das Bundle immer noch nicht verfügbar. Und n bissel günstiger wäre auch nicht schlecht.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 1818 - 26. Juli 2017 - 7:37 #

Bei dem (früher auch auf Amiga-Hardware) basierendem System handelt es sich vermutlich um die Tesla Pods der BattleTech Center, ich leider nur aus deutschen Artikeln aus Computermagazinen der Amiga-Zeit kenne. Hier ein paar interessante Videos von YT:
Alte Doku von 1992 (~ 7 Minuten): https://www.youtube.com/watch?v=jdJA5C_Po4U
Hier ein Trainingsvideo von 2010: https://www.youtube.com/watch?v=F6ZANqNU5mA
Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/BattleTech_Centers

Ich war damals Feuer und Flamme und wollte das unbedingt mal ausprobieren, aber irgendwie hat sich das System leider nicht weiter in Richtung Europa verbreitet und ohne das Internet von heute war es auch schwierig, da an Infos zu kommen (Adressen, gibt es die Dinger noch, Terminvereinbarung, usw.).

Mit Blick auf das System von damals bin ich mir nicht sicher, wie erfolgreich diese ganzen VR-Center sein werden und ob sie den richtigen Weg einschlagen.
Meine Wunschvorstellung ist immer noch ein richtiges Cockpit, d.h. ich suche mir in so einem VR/AR-Center aus, ob ich mich heute mal in das Cockpit eines Autos, einen Mechs oder eines Raumjägers setze, montiert auf einer Hydraulikplattform. Das ist dann vielleicht auch eher AR und gar nicht VR.
Mit VR hat man den Vorteil, keine physischen Cockpits bauen zu müssen, was die Bedienung stark einschränkt und die Tauglichkeit als Simulation in Frage stellt. Ein anderer Vorteil von VR ist die Möglichkeit, außerhalb des Cockpits eine Geschichte erzählen zu können, viel besser, als das z.B. der Wartebereich einer Star Tours Attraktion tut. Ein dramatischer Spannungsbogen von "Wachen Sie auf, wachen Sie auf, wir werden angegriffen" bis zum Katapultstart im Raumjäger ist in VR heute aber auch wieder schwer zu machen, weil die Bewegungsfreiheit fehlt.
Und was völlig fehlt sind die Hydraulikplattformen.
Was die heutigen VR-Center mit ihrer stehenden "Infantriesimulation" bieten, ist so gar nicht meins. Offenbar gibt es immer noch keine gute Lösung für alle die Herausforderungen, denen sich Mech-Center und aufwändige Arcade-Simulatoren schon vor 20 Jahren stellen mussten.
Auch ungefährliche Fahrsimulatoren für Fahrschulen sehen noch nicht ganz so aus, wie man sich das vor 30 Jahren erträumt hat: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-bergisches-land/video-simulator-statt-strasse-was-bringen-fahrstunden-am-bildschirm---100.html

PS: Hier in der Region gibt es gleich mehrere Anbieter von professionellen Flugsimulatoren, aber 160 Euro pro Stunde sind doch weit entfernt von den ~3 Euro für eine Stunde normalen Videospielspaß ohne Klimbim...

Elfant 16 Übertalent - P - 5037 - 26. Juli 2017 - 12:44 #

Dein PS ist genau das Problem. In meiner Erinnerung gab es diese Komplettsysteme für Spielhallen, aber zu Preisen und Arbeitsaufwand wo selbst dieses Klientel großteilig abwinkte.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17360 - 28. Juli 2017 - 0:50 #

Du willst ausgefeiltes VR, auf einer Hydraulikplattform, mit begrabbelbarem Cockpit bzw. sonstiger haptischer Umgebung, und das alles für 3€ pro Stunde? Aha... merkste selber, den Denkfehler, ne?

Welat 15 Kenner - P - 3150 - 26. Juli 2017 - 9:16 #

Interessantes Interview, besten Dank an Christoph!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39331 - 26. Juli 2017 - 16:59 #

Auch ich möchte mich für das Video bedanken.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37552 - 6. August 2017 - 22:48 #

Auch von mir noch Lob: Interessantes Interview, gut gemachtes Video mit den ganzen Bild-im-Bild-Spielereien. Find ich super. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)