Die HTC Vive im Videospecial: Die Highlights (Teil 3)

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

27. Mai 2016 - 16:33 — vor 27 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 1080p (mp4, 2,51 GB)
Im dritten und letzten Teil unseres Video-Praxistests zur HTC Vive möchten wir euch unsere bisherigen Highlights vorstellen. Christoph hat sich hierfür vier VR-Titel herausgegriffen, die er euch in den kommenden 33 Minuten im Detail präsentieren wird.

Den Anfang macht die Spiele-/Demo-Sammlung The Lab, die von niemand geringerem als HTC-Partner und Half-Life-Entwickler Valve stammt. Nachdem alle acht Demos mal ausführlich, mal im Schnelldurchgang gezeigt wurden, wird es blutig: HordeZ demonstriert trotz grafischen Durchschnitts sehr gut, wie die Zukunft des Railshooters aussehen könnte.

Gleich danach geht es mit Vanishing Realms weiter, das eine Mischung aus Dungeon Crawler und Action-Adventure bietet und neben dem allgemeinen Mittendrin-Gefühl und dem Roomscale der HTC Vive auch die Bewegungssteuerung über die beiden Spezialcontroller bestens umsetzt. Neben dem Nahkampf mit Schwert und Schild und dem Einsatz von Pfeil und Bogen über die Distanz erwarten Christoph zusätzlich auch kleine Rätseleinlagen.

Abschließend tobt er sich vor dem Fazit noch ein wenig in Portal Stories: VR aus. Stilistisch und vom Rätseldesign an die Portal-Reihe angelehnt, wird hier zwar auf die typische Portal-Gun verzichtet, dafür besitzt Christoph aber eine Mini-Version der Gravity-Gun, mit der er Gegenstände aus der Ferne zu sich hinziehen kann. Solltet ihr direkt zu einem bestimmten Spiel springen wollen, entnehmt ihr den entsprechenden Timecode bitte der folgenden Auflistung:
  • 01:29  The Lab: Hub-Level
  • 02:30  The Lab: Vesper Peak
  • 03:39  The Lab: Xortex 26XX
  • 05:11  The Lab: Slingshot
  • 06:37  The Lab: Longbow
  • 08:39  The Lab: Robot Repair
  • 12:07  The Lab: Human Body Scan
  • 12:46  The Lab: Solar System
  • 13:26  The Lab: Secret Shop
  • 16:09  HordeZ
  • 19:40  Vanishing Realms
  • 26:15  Portal Stories: VR
  • 29:18  Fazit
Zusätzlich gibt es dieses Mal eine Änderung zum letzten Video: Neben dem Spielematerial seht ihr nun auch als Bild-in-Bild-Funktion Christoph, wie er sich im Raum bewegt. Dass dabei übrigens recht häufig sein Rücken zu sehen ist, ist keine Absicht, sondern lässt sich bei VR schlicht nicht vermeiden -- bereits nach wenigen Sekunden mit der HTC Vive auf dem Kopf hat man kein Gefühl mehr dafür, wo genau man gerade im Raum steht.

Viel Spaß beim Ansehen!
Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 27. Mai 2016 - 16:26 #

Viel Spaß beim Anschauen!

Gnu im Schuh (unregistriert) 27. Mai 2016 - 17:43 #

Und lieber Christoph, würdest Du nach 1 Stunde Video in deiner privaten Zeit mit der Vive weiter spielen?

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 28. Mai 2016 - 5:40 #

Wenn ich die Anschaffungskosten (alleine für die Brille) mal ausblende, lautet die Antwortet: Ja... bestimmt.
"Zum Glück" aber stellt sich die Frage mir nicht, da ich eh keinen geeigneten PC dafür besitze, und mir die Kosten für PC und Headset definitiv zu hoch sind. Ich setze privat eher auf PlayStation VR. Das ist auch schon vorbestellt, seitdem es bei Amazon zum ersten Mal freigeschaltet wurde.

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2572 - 27. Mai 2016 - 16:38 #

Das Video hat auf jeden Fall ein super Teaserbild (oder wie man das nun nennt -- das mit 3x Christoph eben). Jetzt nur noch ansehen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 27. Mai 2016 - 17:41 #

Interessante Sachen dabei. Mir fallen da echt paar interessante Möglichkeiten ein. Danke für das Video und die Einblendung von Christoph.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 27. Mai 2016 - 18:00 #

Tolle Bild in Bild Einbindung und schönes Video im Ganzen. Danke hierfür. :) Macht jedenfalls Lust auf mehr.

direx 16 Übertalent - - 5247 - 27. Mai 2016 - 18:07 #

Na das sah doch schon ein wenig besser aus. Diese "Spiele" haben mich wesentlich mehr überzeugt, als der Kram vom Mittwoch. Trotzdem hab ich das Gefühl, dass das Oculus Line Up etwas besser ist, zumindest gibt es da auch Spiele, die grafisch über PS3 Niveau gehen, was ich hier bei der HTC bisher nicht gesehen hab.

Schönes Video, sehr informativ, toll.
Es scheint aber so zu sein, dass die allgemeine Euphorie so ein wenig verflogen ist. Wenn man sich bei den Konkurenzseiten so umschaut, da spielt VR zur Zeit überhaupt keine Rolle. Das wundert mich schon etwas und lässt meine Skepsis bezüglich der Technik nicht schwinden ...

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 1891 - 28. Mai 2016 - 7:24 #

Ist ganz normal, dass der Euphoriewert Anfangs Aufgrund zu hoher Erwartung weit über dem Nullniveau liegt, um anschließend genau ins Gegenteil, der Enttäuschung, auszuschlagen. Danach geht es wieder Berg auf, in realistische Regionen. Ohne jedoch wieder in die Nähe des Euphoriemaximums zu gelangen.

Die Technik wird wohl nicht mehr aufzuhalten sein. Wenn im Herbst die ersten Smartphones mit dem Daydream Zertifikat erscheinen, ist der Aufpreis zu einem zusätzlichen Daydream-VR-Gestell auch nicht mehr viel. Dass die Kunden VR wollen, sieht man ja an der Google-VR-Pappe. Die Verteilung dürfte schon in die Millionen gehen. Resultat, der Verbreitungsgrad von Günstig-VR wird schneller steigen und könnte eine Eigendynamik bei den Entwicklern und Konsumenten entfachen. Vive und Ocolus dürften wohl kaum alleine für ein Massenphänomen sorgen. Da zu teuer.

Harry67 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 28. Mai 2016 - 8:01 #

Entscheidend wird sein, ob es großartige Spiele für das Medium geben wird.
Zwei oder drei echte Knaller können bereits alles auf den Kopf stellen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 27. Mai 2016 - 18:22 #

Diese "Spiele" wirken in etwa so interessant wie diese Sammlungen auf der Wii. ;)

knusperzwieback 09 Triple-Talent - 271 - 27. Mai 2016 - 19:51 #

Wie wahr. Ich freue mich auf VR wegen der Simulationen (X-Plane, Elite, ETS und Co.).
Für solche "Spiele" wie oben werde ich keinen Cent ausgeben.

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 27. Mai 2016 - 22:00 #

Sehe ich genau so, darauf kann ich gerne verzichten!

Harry67 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 27. Mai 2016 - 18:47 #

Ich habe Elite Dangerous vermisst. Hätte ich gerne mal in kompetenter Hand im VR Modus gesehen.

SirVival 16 Übertalent - P - 4462 - 28. Mai 2016 - 9:03 #

Geht mir auch so - dann hätte sich der Superduper MSI-Laptop auch nicht ganz so gelangweilt mit Elite Dangerous. Ich selber verwende ja TrackIR5 mit 3 Monitoren bei Elite, hätte aber mal gerne gewusst und gesehen wie es sich damit spielt. Vielleicht holt das Jörg ja mal noch nach wenn er ein wenig Luft zwischen DS3 hat...

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 28. Mai 2016 - 5:42 #

Elite Dangerous hatte ich mir ja schon damals für das Testvideo der Oculus Rift DK2 angesehen. Schau mal rein, dann weißt du, dass "kompetent" hier nicht das passende Wort gewesen wäre. ;-)

Harry67 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 28. Mai 2016 - 7:51 #

;) Ging, glaube ich, vielen beim ersten Flug so. Vielleicht ergibt sich ja eine Gelegenheit für Jörg, wenn die nächste ED Erweiterung kommt?

SirVival 16 Übertalent - P - 4462 - 28. Mai 2016 - 9:03 #

Welch Zufall - es kam ja gerade erst das Engineer-Update raus ;-)

Harry67 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 28. Mai 2016 - 9:22 #

Leider noch Beta.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 28. Mai 2016 - 13:07 #

Nee, bei den Update News steht: Hi commanders, we've released The Engineers update...
Das sollte also jetzt released sein.

Harry67 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 28. Mai 2016 - 17:24 #

Tatsache. Upgrade läuft :) Danke dir für den Hinweis!

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2378 - 27. Mai 2016 - 19:09 #

Super Einblick. Zeigt mir dass VR mit solchen Demos und Mini-Spielen nicht taugt. Zudem missfällt mir die Art wie man sich im Raum mit Teleportation fortbewegt.

Wobei ich VR anders nutzen werde. Bei Spielen wie Eve Valkyrie, die dann Teile der VR-Technik (wie z.B. Kopfbewegung erkennen) nutzen, mir aber mit der Brille ein komplettes "Holy shit!! Ich bin wirklich im Cockpit!?!?"-Gefühl geben. Nicht mehr und nicht weniger erwarte ich von dieser Generation von VR. Denn steuern will ich die Spiele in erster Linie immer noch mit Gamepad. Bewegungskrams gerne optional zum experimentieren. Und da setze ich aktuell auf die PS VR, da mir hier Anschaffungskosten am niedrigsten sind, und Eve Valkyrie auch für die PS4 erscheinen soll. Dazu wird die E3 und GC hoffentlich noch mehr interessante Spiele und Konzepte präsentieren.

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 1891 - 28. Mai 2016 - 7:26 #

Zwecks Anschaffungskosten. Um die PS4 Neo wirst du ggf. auch nicht rum kommen. Laut Gerücht haben die VR Entwickler eine bessere Konsole gefordert, weil die Standard PS4 zu schwach wäre.

"An anonymous industry insider has stated that the PlayStation 4 Neo – Sony's widely-known but not-yet officially announced PS4 hardware revision – exists because the company's PlayStation VR (PSVR) headset "was going to be terrible" on launch PS4s."
http://www.ibtimes.co.uk/ps4-neo-exists-because-playstation-vr-was-going-be-truly-awful-launch-consoles-says-developer-1562122

Stell dich lieber darauf ein, nicht dass du im Herbst aus allen Wolken fällst. :-)

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2378 - 28. Mai 2016 - 11:02 #

Aus den Wolken werde ich schon nicht fallen ;) Diesen Umstand hab ich schon mit einbezogen. In dem Fall verkaufe ich meine jetzige PS4 und steige auf die Neo um. Kommt am Ende immer noch günster als ein PC der mit der OR vernünftig läuft. Wenn die Einrichtung ähnlich komplex abläuft wie bei der Hive, gehe ich derzeit noch davon aus, dass die PS VR mit der PS4 Cam ein kompfortableres Plug&Play bieten wird.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 28. Mai 2016 - 19:00 #

Die Sache mit der Teleportation gefällt mir auch nicht so wirklich.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 29. Mai 2016 - 9:50 #

Je größer dein Raum, desto seltener musst du teleportieren (die Rechtschreibkorrektur wollte gerade "telefonieren" :-)
).

Oder du musst auf andere Lösungen warten, Ideen gibt und gab es einige:
http://www.virtuix.com/
http://www.virtusphere.com/
http://www.vrnerds.de/treadmills/

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 29. Mai 2016 - 10:01 #

Theoretisch hast du da sicher Recht. Praktisch habe ich aber zumindest in Spielen mit "großen Spielarealen" (z.B. Vanishing Realms, The Gallery, Portal Stories VR) die Erfahrung gemacht, dass ich auch dann häufig den Teleport eingesetzt habe, wenn ich die drei Schritte eigentlich auch im echten Raum hätte machen können.

Entspricht der virtuelle Raum jedoch in etwa der Fläche, die mir auch im echten Raum zur Verfügung steht, komme ich gar nicht erst auf die Idee, mich zu teleportieren. Beispiele hierfür wären etwa Xortex 26XX, Slingshot und ansatzweise auch Robot Repair (hier war unsere Spielfläche mit 3,2 x 3,2 Meter ein wenig zu knapp bemessen).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 29. Mai 2016 - 11:00 #

Das ist mir am Ende gerade bei Portal auch aufgefallen, dass du nicht mal zwei Schritte nach vorne machst, sondern immer direkt teleportierst. Dabei stelle ich mir doch gerade das Rumlaufen so cool vor für die Immersion. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber vermutlich sehr an das Teleportieren.
Andererseits standest du bei Portal auch gefühlt mehrere Minuten in einer Ecke des Raums rum, also wäre das mit dem Vorwärts Laufen eh nicht so gut gegangen. ;-)

doublefrag 11 Forenversteher - 780 - 29. Mai 2016 - 17:42 #

An der erste Zeile erkenne ich für mich persönlich schon, dass hier jemand schreibt, der noch nichts oder wenig mit VR zu tun hatte.
Cockpitspiele sind extrem immersiv! Wenigtens die Steuerung sollte man dann aber (in Sachen Eve oder Elite etc.) einem HOTAS überlassen. Ein Controller wäre dann wieder ein Holy-Shit-Killer :D

Die Teleportationsmöglichkeiten sind wiederum eine klasse Lösung fürs "Herumwandern". Dir bleibt immer noch der Bereich, in dem du dich auch physikalisch fortbewegen kannst, aber das Teleporten ist eine prima Sache. Ich WILL da lieber diesen Mittendrin-Effekt bei Spielen und das dann VR-technisch mit der Teleport-Funktion nutzen, als vor einem platten Monitor zu hocken und Gerald von hinten sehen.
Die VR-Varinate ist da zweiunddrölfzig mal cooler... aber das weiß man erst, wenn man es ausprobiert hat ;)

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2378 - 29. Mai 2016 - 20:29 #

Wieviele haben überhaupt schon VR-Erfahrung? Würde meine die alleraller...wenigsten ;)

Mir würde zum Einstieg ein VR-System mit Controller reichen. Muss bei mir nicht gleich die Edelausstattung sein. Ähnlich wie bei Rennspielen probiere ich erstmal mit Minimal-Peripherie. Wenns taugt und entsprechend genug Titel gibt wird investiert (Lenkrad, Pedale, kompletter Rennsitz mit Motor für Vibrationen usw.). Die Immersion eines Cockpitspiel muss mich zuerst flashen. Danach sehen wir weiter.

Fortbewegungsmöglichkeiten kann es mehrere geben. Bei der PS VR mit Move-Controllern wird hoffentlich der Analogstick zum Einsatz kommen. In Räumen egal wie groß möchte ich laufen, und nicht springen (teleporten).

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 30. Mai 2016 - 11:08 #

Wenn sich nicht teleportier möchtest, brauchst Du allerdings entweder ein Spiel mit "kleinen" Laufwegen, einen Flugzeughangar samt einer Erkennungstechnik oder ein Laufrad.

"Du hattest eben noch keine VR Brille ausprobiert" ist schlicht der Versuch der VR - Begeisterten ein Todschlag - Argument zu finden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 30. Mai 2016 - 12:40 #

Nein, das ist ein durchaus treffendes Argument, denn ein simples Video kann die Faszination nicht rüberbringen, die VR selbst mit einfachen Demos ausübt.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2378 - 30. Mai 2016 - 12:44 #

Oder für den Anfang einfach nur einen Analog-Stick am Controller. Kommt immer auf das Konzept an. Große leerstehende Räume wie in dem Video haben wiederum wieviel Prozent der Anwender? Unter 5%, grob gepeilt ;)
Mit dem ganzen Kabelbaum ist eh so eine Sache. Eben mal um die eigene Achse gedreht, Schritt vor, fünf zurück...und scho legst di nieda ^^

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 30. Mai 2016 - 13:13 #

Bei der Bewegung via Analog Stick solltest du dann aber unempfindlich gegenüber Kinetose sein, sonst gibts Übelkeit.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2378 - 30. Mai 2016 - 13:49 #

Bisher hat damit keine nennenswerte Probleme. Ob mit dem Flimmerkasten direkt vor den Augen dass immer noch so ist, bleibt abzuwarten.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 30. Mai 2016 - 14:26 #

Das ist ja das Problem: Der Körper reagiert auf VR komplett anders als so mancher erwartet. In einigen Punkten viel besser (vorher unvorstellbare Immersion) aber eben auch manchmal schlechter (bei Bewegung per Gamepad wird extrem vielen Leuten übel - 3rd-person geht, Egoperspektive geht gar nicht). Daher wird teleportiert. Nicht weil die Entwickler das für toll halten sondern weils die ansonsten fast zwangsläufig auftretende Übelkeit fernhält.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 27. Mai 2016 - 19:39 #

Das Bild im Bild war klasse gemacht!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 27. Mai 2016 - 20:18 #

Bild im Bild hat mir auch gut gefallen, der Rest war besser als im vorigen Teil. Aber so richtig flasht mich das immer noch nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32793 - 28. Mai 2016 - 2:11 #

Dem schließe ich mich vollumfänglich an. Danke Christoph!

Welat 15 Kenner - P - 2703 - 27. Mai 2016 - 20:44 #

Die dritte Folge (gezeigte Demos) hat mir am Besten gefallen.
Besten Dank an Christoph!
Am besten wäre eine VR Lösung in einem sehr großem Raum, ohne Kabel am Hinterkopf und statt einem Controller - Handschuhe / Pistole / Gewehr / Schwert (oder für Jörg eine DS3 Axt), die die Signale "spielechter" überträgt. Ich glaube die zweite oder dritte VR Generation wird nochmal einen gewaltigen Sprung bringen.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63055 - 27. Mai 2016 - 21:15 #

Sehr schönes Video. Sind ein paar hübsche Sachen dabei.

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1423 - 27. Mai 2016 - 21:19 #

Das Video ist super aber mich macht das irgendwie nicht an. Auch wenn Christoph sagt, dass es besser wird später, finde ich die Spiele derart schrecklich, dass sieht alles nach Spieledesign aus, wie man es von den ersten Atarikonsolen kennt.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 28. Mai 2016 - 5:48 #

Ich glaube zu wissen, was du meinst, aber "Spieledesign wie auf Atarikonsolen" ist schon etwas stark übertrieben. HordeZ zum Beispiel könnte sicher noch besser aussehen, und auch am Leveldesign könnte noch gefeilt werden, aber im Prinzip ist es ein gewöhnlicher Railshooter – nur eben in VR umgesetzt. Oder Portal Stories VR: ich habe keinen Zweifel daran, dass dort ähnlich komplexe Rätsel wie in Portal 2 möglich wären. Dass sie die typische Portal Gun weg gelassen haben, ist schade. Aber auch das werden sie vermutlich getestet haben. Und kopfüber aus dem Portal zu fallen, stelle ich mir für meinen Gleichgewichtssinn, vor allem wenn ich dabei stehe, nicht unbedingt prickelnd vor.

ReD_AvEnGeR 12 Trollwächter - P - 931 - 27. Mai 2016 - 21:25 #

gut präsentiert
aber bei vr werd ich passen. da kauf ich mir lieber irgend nen anderen schei** :D

monthy19 07 Dual-Talent - 102 - 27. Mai 2016 - 21:57 #

Je mehr ich von VR und deren Software sehe, desto mehr vergeht mir die Lust daran
Die Spiele sind gefühlt irgend wo auf den Niveu von Anfang der 90er.
Kann sein das es sich noch ändert, aber so wirklich daran glauben kann ich nicht.
Interessant sind für mich höchstens noch Renn und weltraumspiele...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55866 - 27. Mai 2016 - 22:01 #

Erinnern zwar irgendwie alle an Casualpartyspiele aber man kann gut das Potenzial erkennen, was zukünftig möglich sein könnte. Bin gespannt, wo der Zug hinfährt.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2337 - 27. Mai 2016 - 22:49 #

Danke für das tolle Video, speziell mit dem Bild im Bild. Endlich kann ich mir unter VR was Konkretes vorstellen. Allerdings halte ich die Spiele selbst noch für etwas zu simpel und auch das Teleportieren statt Laufen wirkt irgendwie wenig authentisch. Ich denke, die erste Generation VR werde ich auslassen. :)

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 28. Mai 2016 - 5:53 #

Das mit dem Teleportieren fand ich anfangs auch nicht toll weil wenig authentisch. Da gewöhnt man sich aber enorm schnell dran, und anders als gedacht stört es dann auch nicht mehr die Immersion. Man sieht ja etwa bei Vanishing Realms, wie schnell ich durch den Level teleportiere – was mir aber auch erst beim Schnitt aufgefallen war. Während des Spielens fühlte sich das fast schon selbstverständlich an.

Takura2rNH (unregistriert) 28. Mai 2016 - 1:44 #

Gutes Video. Ich konnte auch schonmal die Vive ausprobieren. Mein Fazit: Der 3D- Effekt ist großartig, nur ich hoffe das bald Spiele folgen die nicht auf "Playstation 2-Eye-Toy-Niveau", liegen, sondern eher ernstgemeinte Szenarien darstellen.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 28. Mai 2016 - 6:28 #

Danke für die Videos, die haben mir einen guten Eindruck von VR ermöglicht.
Im Moment finde ich die Spiele/Demos zu seicht, um dafür mehrere hundert Euro auszugeben. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Technologie (auch bei mir) einschlagen wird, wenn die ersten großen Spiele dafür erscheinen. Man stelle sich nur Rollenspielepen wie Witcher 3 oder Fallout 4 in VR vor. Dann muss ich mir aber einen Wecker stellen, damit ich nach durchgespielter Nacht morgends rechtzeitig zur Arbeit komme.

Und für Gamer mit VR werden Haltungs-/Rückenprobleme der Vergangenheit angehören. :-)

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 28. Mai 2016 - 7:49 #

Ich finde es recht spannend in Bezug auf die Geschichten. Immerhin haben wir es hier mit einem Grad der Immersion zu tun der einem vermitteln könnte, dass man die Geschichte grade wirklich erlebt.
3rd Person kann ich mir im Rahmen von VR zB noch gar nicht vorstellen, was die klassische filmische Erzählweise (wie zB bei Uncharted oder auch Witcher) erstmal sehr schwierig macht. Sollten doch 3rd Person Spiele kommen wird es immer heißen:"Aber wozu brauche ich denn da VR?", und das gar nicht mal zu unrecht.
Da müssen andere Wege bei der Erzählung gegangen werden (wie zB bei Bioshock) und vielleicht auch ganz andere als die die wir bisher gewöhnt sind.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 28. Mai 2016 - 8:56 #

Das mit den Geschichten und der Immersion ist ein sehr wichtiger Punkt. Die Demo "Robot Repair" ist da schon ein sehr gutes Beispiel: die Momente, wenn der Roboter auf einen zuläuft oder GlaDOS plötzlich in den Raum hineinschaut, da fühlt man sich unweigerlich mittendrin. Wenn das noch mit einem Spiel verbunden wird (Portal Stories ist hier ein gutes und passendes Beispiel), dann könnte da echt was tolles auf uns zu kommen.

c0ldsun 09 Triple-Talent - 238 - 28. Mai 2016 - 11:09 #

Danke für den Einblick. Auch technisch mit dem Bild in Bild schön umgesetzt.
Es hat gezeigt das VR funktioniert, aber letztendlich steht und fällt alles mit dem Content. Und momentan gibt es nichts, wo ich sage, das muss ich haben. Wenn es aber sowas gibt, wäre ich dabei.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 28. Mai 2016 - 12:39 #

Ok, am spannendsten war der Blick auf Christophs Beine - in Erwartung des irgendwann unvermeindlichen Sturzes über das Kabel. Mal sehen wann es die ersten "Opfer" gibt die irgendwo gegen fliegen oder ihren Rechner umreißen...

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 28. Mai 2016 - 14:20 #

Das Kabel ist wie schon im Video erwähnt kein so großes Problem wie man denkt. Klar, es stört die Immersion ein wenig, weil man es immer spürt aber gerade deswegen ist es auch schon sehr schwierig darüber zu stolpern, ist mir bisher in fast 2 Monaten kein Mal passiert. Falls es doch tatsächlich mal zu stark gezogen wird fliegt auch nicht der ganze Rechner, denn die Vive ist ja über die Link-Box angeschlossen, dann fliegen die Kabel also nur daraus. Das einzige Spiel bei dem das Kabel bei mir Probleme macht ist Holopoint, denn da muss man sich sehr schnell und dauernd um die volle Achse drehen, deshalb verheddert sich das Kabel auf meinem Teppich nach ein paar Minuten und ich muss es kurz entheddern.

Es gibt natürlich trotzdem schon ab und zu Unfälle, bei Leuten die vor allem mit den Händen die Chaperone-Grenzen nicht beachten, meistens weil sie zu sehr im Spiel drin sind und die in Hektik etc. für Teil des Spiels halten. Ein anderer Klassiker ist das Abstützen an virtuellen Wänden. Hier findest du
eine Sammlung: https://www.reddit.com/r/vrfail

Außerdem gibt es ein Spiel (Holoball) bei dem man mit dem Controller schnelle Schlagbewegungen ausführen muss, da ist vielen schon der Controller aus der Hand geflogen und das Handgelenks-Band ist angeblich nicht das stabilste, das reißt zum Teil und dann kann der Controller durch die Wohnung fliegen. Entsprechend wird geraten, die Bänder durch die von der Wii zu ersetzen, die waren deshalb sogar schon fast ausverkauft und Nintendo wundert sich über die plötzliche hohe Nachfrage :D

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 28. Mai 2016 - 22:44 #

Das gezeigt Spielangebot ist sicher kein Anreiz in VR zu investieren. Ein Elite Dangerous oder Project Cars vielleicht schon eher. Ich denke, ich werde mir auch die PS VR holen, wenn vorher genannte Spiele (oder Gran Turismo) die PS VR gut unterstützen.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1173 - 30. Mai 2016 - 10:32 #

Tolle Videoreihe! Hat mir sehr gut gefallen und mich erst einmal darin bestärkt abzuwarten.

Eigentlich war ich mir ja sicher ich kaufe mir eines der Systeme direkt zum Release, allerdings unter der Annahme dass es zumindest einige Vollwertige Titel geben wird. Bei aktuellem Stand würde ich sicherlich einen Nachmittag meinen Spass haben aber danach läge das teure Spielzeug dann im Regal, dafür ist es mir dann doch zu kostspielig.

Ich freue mich einfach weiter "vor" und warte bis es einen wirklichen kauf Anreiz für mich gibt. Dabei kann ich dann auch schauen welches System das Rennen macht, denn auch da bin ich noch unschlüssig.

Wirklich nervig an den Demos empfand ich übrigens das Bewegungssystem. Ich würde lieber per Controllerbutton laufen anstelle dieses "durch das Level porten".

Ghusk 15 Kenner - P - 2899 - 30. Mai 2016 - 19:33 #

Super Video!

Das und das vorherige Video haben mir endlich mal gezeigt, was alles kreativ mit VR und dem (ziemlich winzigen) Bewegungsraum möglich ist. Klar, fehlt hier noch Umfang bis man von vollwertigen Spielen sprechen kann, aber ich freue mich, dass VR scheinbar nicht nur reiner Hype ist. Bin gespannt was die Zukunft in dem bereich bringt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 30. Mai 2016 - 22:37 #

Schade, dass GG nicht das tolle Zeichenprogramm gezeigt hat, damit hatte ich fast genauso viel Spaß wie mit den Spielen selbst. Bei der ersten Präsentation der Vive habe ich den Präsentator noch angemault, dass mir Zeichnen nun wirklich gar nichts gibt. Und dann wars durch den 3D-Raum derart faszinierend, dass ich gerne noch viel länger in der App geblieben wäre.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 31. Mai 2016 - 10:49 #

Hast du auch deine Unterschrift mit Goldstaub oder Feuerfunken in den Raum gemalt...?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 31. Mai 2016 - 12:11 #

Tilt Brush braucht noch einen "Bob Ross Modus", wo dir die Künstler beim Malen erklären warum sie gerade was genau machen und man diese Dateien dann wie beim Workshop teilen kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)