Diablo 3: Die ersten 90 Minuten (1080p)

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 337743 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

21. September 2011 - 20:48 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 8,65 € bei Amazon.de kaufen.

Nur wenigen Spielen gelingt es, sich bereits Jahre vor ihrer Veröffentlichung auf den vordersten Rängen der Most-Wanted-Charts festzusetzen. Und kein Spieleentwickler schafft dieses Kunststück in der Regelmäßigkeit von Blizzard (World of Warcraft). Das gilt nicht zuletzt für das Hack-and-Slay-Rollenspiel Diablo 3, das schon vor der offiziellen Ankündigung  im Juni 2008 von vielen Spielern heiß erwartet wurde und für das die Spieler gigantische Wartezeiten am Blizzard-Stand auf der gamescom hinnahmen. Gestern Nacht startete nach langer Wartezeit die Beta-Phase, in der ein ausgewähltes Publikum weitreichende Spielerfahrungen sammeln kann (wir berichteten).

Wir haben uns für euch mit der Beta ins Abenteuer gestürzt, sind durch finstere Dungeons gecrawlt und haben allerlei fiese Gegner vermöbelt. Die ersten eineinhalb Spielstunden haben wir in diesem kommentierten Video zusammengefasst. Für welche Klasse wir uns entschieden haben, was euch in Diablo 3 erwartet und wie unser Eindruck vom Spiel ist, erfahrt in unserem rund 30minütigen Angetestet-Special. Wenn ihr wollt, in einer Videoauflösung von bis zu 1920x1080.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6627 - 21. September 2011 - 20:58 #

Danke! Das ging ja schnell!

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 21:05 #

Dankeschön!

Keen 06 Bewerter - 62 - 21. September 2011 - 21:06 #

Das Spiel ist: Zu Eifach, zu casual und hat absolut nichts im Endgame zu bieten. Dazu das Pay2Win AH.

McBob 09 Triple-Talent - 313 - 21. September 2011 - 21:09 #

Endgame. Ah ja.

Ich zocke zur Zeit wieder Torchlight und dank Mod mit 18 neuen Klassen. Ich hab ja meine Zweifel, dass Diablo 3 mich dann von Torchlight 2 abbringen kann.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 21. September 2011 - 21:10 #

Jo, die Beta ist echt zu einfach, nach 90 Minuten schon vorbei!

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 21:27 #

Lass uns doch an deinem End-Game-Content Wissen teilhaben. Mit welchem Level hast du das erreicht? Wie schwer ist Inferno? Bringt Craften mehr als Looten? Danke für die fundierten Informationen auf denen du deine Aussage aufbaust.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 21. September 2011 - 21:57 #

Ich werds machen wie mit allen Blizzard Titeln: Einmal durchspielen, mit kumpels bisschen online, ein paar Lans, und gut is...

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2611 - 21. September 2011 - 23:38 #

LANs fallen leider raus ^^

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 22. September 2011 - 8:22 #

Ich halte das immernoch für Unsinn, dass angeblich SOOO viele Leute keine Internetverbindung auf Lan zur Verfügung haben.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 22. September 2011 - 8:27 #

Das wurde nie behauptet.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 22. September 2011 - 20:44 #

Doch gerade das wurde oft genug behauptet. :E Unverständlich aber ist leider so^^ Naja und ob D3 toll wird, wird man sehen müssen, die beta wird da es nicht wirklich herraus reißen befürchte ich.
Auch dieses Items for Cash System ätzt mich tierisch an.

Spielstern (unregistriert) 21. September 2011 - 23:04 #

Ja, das Endgame kann man in der Beta-Version ja besonders gut austesten. Da kennt sich einer aus. ;)

ogir 12 Trollwächter - 1186 - 21. September 2011 - 21:08 #

Puh... also ich habe zwar erst 8 Minuten von dem Video gesehn, aber die Atmosphäre am Anfang ist schon wieder ziemlich Diablo I, was mir persönlich sowieso viel mehr zusagte als der zweite Teil. Vor allem die Musik erinnert frappierrend an den ersten Teil... mal schaun was noch kommt...

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 21:29 #

Mich hat schon die erste Minute im eigentlichen Spiel gepackt. Der Sound ist einfach teuflisch gut. Da kam sofort die Erinnerung an Diablo hoch.

Rohamyr (unregistriert) 21. September 2011 - 21:08 #

"Das Spiel ist: Zu Eifach, zu casual und hat absolut nichts im Endgame zu bieten. Dazu das Pay2Win AH."

Ah du hast das Spiel ja anscheinend schon durchgespielt und stimmt schon ist echt schade wenn das Spiel mehr als nur den Hardcore Gamern ala WoW gefallen soll...viel zu casual...

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 21. September 2011 - 21:14 #

Jörg, der Heiltrankgeizer. :D

marshel87 16 Übertalent - 5651 - 21. September 2011 - 21:22 #

also Danke dafür, aber tjoa.. sieht aus wie alles bisher gesehene, nur an einem Stück :( Der Diablo Hype ist bei mir vor Wochen abgeklungen, weil nichts wirklich interessantes mehr kommt :/

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 21. September 2011 - 21:25 #

Sind die FrameDrops bei den getriggerten Events (wie etwa bei min=14) von der Aufnahme oder wirklich vom Spiel? Ich unterstelle der GamersGlobal Redaktion eine kräftige Hardware und vernünftige Aufnahme-Software, deswegen denke ich mir gerade: Ohje, Blizzard.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 21:33 #

This is Beeetaaaaa ;-)
Selbst mit ordentlicher Software zum aufnehmen hat man ab und an einen kurzen Hänger drin, vor allem bei Aufnahme auf Festplatte.
Ich unterstell aber mal das der Großteil auf die Kappe vom Spiel geht. In diversen Live-Streams die ich mir angesehen habe hing das Game auch ab und an mal kurz oder es kam zum Slow-Down.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 21. September 2011 - 21:28 #

Das steamlining hat dem Spiel offensichtlich "nicht" gut getan. Allein die mögliche Anzahl an aktiven Skills kommen mir sehr beschränkend vor. Vor allem gibt Blizzard gleich vor, welche Skills man wann erlernt. Blizzard glaubt, dass das Balancing so leichter wäre, aber allein durch die verfügbaren Runensteine die man in die einzelnen Fähigkeiten stecken kann, wird es auch dann wieder "die bevorzugte" Skillung geben und andere Fähigkeiten sehen keine Sonne.

@Jörg: Tolles Video, es hat Spaß gemacht zuzusehen (trotz diverser Soundproblemchen)

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 21:31 #

Und wo genau ist dann der Unterschied zu Diablo 2 ? Man wird auch in D3 seine Skills und Spells haben die man nutzt und durch Runen aufwertet. Ich frag mich nur gerade warum es dem Spiel dann nicht gut getan haben soll.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 21. September 2011 - 21:49 #

Einfach: Die Wahl meiner Talente und meiner Werte. Die einzige Freiheit die ich für meinen Char noch habe, sind die Runen- oder Fähigkeitensteine die ich halt für meine aktiven Skills verwenden kann. In Diablo 2 habe ich Talente und Fähigkeiten genommen, die "mir" gefallen haben und die gute Synergien zu meinen anderen Talenten haben, konnte Punkte für meine Statuswerte verteilen, wie ich sie wollte. Blizzard meint mir in der "Entscheidung" nachhelfen zu wollen. Warum? Haben Millionen von Diablo 2 Spieler es nicht auch hingekriegt Status- und Fähigkeitenpunkte zu verteilen? Sind die Millionen von Spielern mit den Jahren nur dümmer geworden? Natürlich nicht, aber sie wollen an die Spieler ihres viel erfolgreicheren Kindes - World of Warcraft - anknüpfen. Das bedeutet dann auch, dass - ohnehin nicht allzu komplexe - Vorgänge noch weiter abstrahiert werden. Die Beschränkung der aktiven Skills dient dahingehend auch nur um die Illusion einer frei definierbaren Spielfigur zu schaffen. Was bringen mir die mehr als theoretisch 14.000.000 Millionen Kombinationen von Fähigkeiten und Runen miteinander? Das Spiel betreibt Augenwischerei im hohen Niveau.

bam 15 Kenner - 2757 - 21. September 2011 - 22:40 #

Die Begrenzung auf 6 Aktive und 3 Passive Skills sorgt dafür, genau wie bei D2 die Verteilung von Talentpunkten, dass du dir den Charakter zusammen baust, der dir gefällt. Unterschied ist, dass du bei D2 jedes mal einen neuen Charakter hochziehen musstest, man hier nun aber frei experimentieren kann und sogar situationsabhängig wechseln kann. Das ist wesentlich mehr Freiheit. Hinzu kommen eben die Runen mit denen man für jeden Aktiven Skill nochmals 5 Möglichkeiten zur Individualisierung hat. Die Möglichkeiten übertreffen die von Diablo 2 bei weitem.

Hier findet kein "Streamlining" statt, sondern der Charakterbau nimmt an Komplexität zu. Das ist keine Augenwischerei.

Die Beweggründe für die Änderungen sind zahlreich erläutert und argumentativ gerechtfertigt worden. Dazu muss man sich nur die ganzen Aussagen seitens Blizzard zu gemüte führen.

Diablo 3 macht hier einfach vieles besser. Ausgangspunkt war der Spielerwunsch Talentpunkte neu verteilen zu können. Von diesem Ansantz aus wurd der Talentbaum unnötig. Warum jedes mal Skill reseten und neu verteilen, wenn das neue System dies unkompliziert auch erreicht? Warum Statuspunkte verteilen, die vom jeweiligen Build von vornherein bei D2 quasi vorgegeben waren? Mit dem neuen System fällt das alles weg ohne die komplexität zu vermindern. Das ist gutes und durchdachtes Spieldesign.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 21. September 2011 - 23:27 #

Rundum hast Du da ein paar sehr sinnvolle Argumente aufgegriffen, die ich aus spielerischen Gründen sogar durchaus nachvollziehen kann, aber das da absolut kein Streamlining zu Lasten der Komplexität stattgefunden hat ist einfach nicht richtig. Auch die Aussagen seitens Blizzard werden durch Beteuerung in ihrer Richtigkeit nicht wahrer. Ich behalte mir zumindest vor in gewissen Dingen einfach nur zu klassisch und umständlich zu denken.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 23:35 #

Was ist denn daran so schlimm wenn Blizzard als Unternehmen mehr Kunden mit einem Produkt erschließen wollen und dadurch Anpassungen vornehmen? Willkommen in der freien Marktwirtschaft. Ich verstehe deine Argumentation schon wieder nicht.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 21. September 2011 - 23:47 #

Du verstehst auch nicht wirklich was Leute gegen den Online-Zwang des Spieles haben. Missversteh mich nicht, aber ich denke eine Diskussion zwischen uns beiden macht da einfach kein Sinn.

Aber um nicht unwillig zu wirken, nenne ich die Bedenken: Mit einem etablierten Franchise sind auch gewisse Erwartungen verbunden. Ich empfinde die - teils - radikalen Änderungen des Spiels und die offensichtlichen Anleihen von WoW in Sachen Gameplay einfach als eine Verwässerung der Diablo-Reihe. Mir ist bewusst, dass Leute Geld verdienen wollen, auch wenn Du mir zum wiederholten Male, diesen Gedanken wohl nicht zutraust. Aber als ein ursprünglicher Fan der Serie fühle ich mich vielerlei Maß vor den Kopf gestoßen.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 22. September 2011 - 0:04 #

Ich habe selber mindestens 1000h in Diablo und Diablo 2 + LOD zugebracht und bin mit Sicherheit kein Konsumsklave der alles brav frisst was ihm vorgesetzt wird. Ich habe einfach manchmal das Gefühl Fortschritt bedeutet Stillstand bei einigen. Diablo 2 ist nicht letztes Jahr erschienen sondern 2001. Das ist eine Dekade her. Eigentlich kann man froh sein das es immernoch Diablo ist. Andere Firmen hätten mit der Marke sonstwas betrieben um Geld heraus zu pressen.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 22. September 2011 - 0:09 #

Fair enough. In dem Fall mag und kann ich nicht widersprechen. Ich will nicht ausschließen, dass ich manche Aspekte schlechter hinnehme als sie sind. Da ich durch den Onlinezwang ohnehin nicht als Kunde verbleibe überlasse ich die Bewertung des Gameplays anderen.

DevilDice 11 Forenversteher - 822 - 22. September 2011 - 19:13 #

Hihi... EA hätte garantiert ein neues Diablo angekündigt und dann einen Shooter veröffentlicht.

Anonymous (unregistriert) 21. September 2011 - 23:47 #

genau, was ist daran so schlimm wenn blizz es runterdummt und weniger komplex macht, wenn sie mit runtgerdummten und weniger komplexen inhalten mehr kunden bekommen. willkommen in der marktwirtschaft, in der runtergedummte und weniger komplexe spiele von spielern gewollt werden, kritik daran aber unerwünscht ist x))

Phin Fischer 16 Übertalent - 4263 - 22. September 2011 - 7:30 #

Ja stimmt. Habe damals monatelang darüber gegrübelt, ob ich meine Magierin auf Stärke und Beweglichkeiten skillen sollte, oder doch lieber ein paar Punkte in Magie stecke.
Meine Doktorarbeit über die ewige Streitfrage: "Der Barbar - Bogen oder Zauberstab" müsste auch noch irgendwo rumgeistern.

Viele verwechseln Komplexität mit langweilig kompliziert.

Anton (unregistriert) 22. September 2011 - 10:06 #

Vielleicht haben ja manche wirklich mit Spaß an solchen Sachen gegrübelt und dann auch dementsprechende Chars gebaut?
Wie viel Dex brauche ich mit meiner Sorc für max-block mit dem Sturmschild (200 ?) wie spielt die Frost-Rüstung da rein. Wie viel Stärke braucht eigentlich das Sturmschild? Habe ich Spaß daran mich mit meiner Nova in Kuh Horden zu stellen so dass ich mal eine Sorc habe die sich echt anders als die anderen spielt?
Wer weiß schon wie viele Babaren im Moment mit nem Bogen Rumrennen aber warum nicht mal einen mit Wurfbeilen machen
Oder aber wir schauen in irgendein Forum und bauen den erstbesten 0815 Char ohne irgendwelche Gedanken zu verschwenden dann brauch man so Sachen wie Status-Punkte natürlich nicht und ist auch noch froh wenn einem die Arbeit von Blizzard abgenommen wird.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4263 - 22. September 2011 - 12:41 #

Das ist aber genau das, was ich mit langweilig kompliziert meine. Wenn die Komplexität dadurch begründet ist, dass du einen spielerischen, logischen Mehrwehrt erhältst, der dich im Spiel belohnt, dann finde ich es gut, wenn man sich mal ein paar Stunden mit seinem Charakter auseinandersetzen sollte und eine Strategie entwickeln muss.
Gerade bei den Rollenspielen, die einem sehr viele Freiheiten lassen und Beispielsweise keine in ein Korsett gezwängten Klassen besitzen, ist das der Fall.

Die Diabloreihe gehört allerdings nicht dazu. Wer also dort seinen Barbaren ausschließlich auf Beweglichkeit skillt und nur noch mit einem Bogen rumläuft, mag zwar Spaß daran haben, mit Komplexität hat das allerdings nichts zu tun. Ein Spiel wird nicht durch die Fülle an Optionen, sondern durch die Fülle an sinnvollen Optionen und deren Wechselspiel komplex. Und sinnvoll heißt für mich, dass mich das Spiel durch meine Entscheidung belohnt.

Wenn ich dann allerdings nur Nachteile dadurch erhalte, kann das durch den künstlich gestiegenen Schwierigkeitsgrad zwar ganz unterhaltsam sein,ist dann allerdings kein Verdienst der Entwickler und lässt mich dann auch kein objektives Urteil über die Einfachheit oder Komplexität des Spiels treffen. Sonst könnte ich auch einfach sagen:
Diablo 3 ist das mit Abstand schwierigste und komplexeste Spiel. Einfach mal Surround Boxen anmachen und beim Spielen den Monitor aus. Dann schreit garantiert keiner mehr: "Casual!"

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 22:52 #

Evtl. wollte Blizzard den Spielern auch ersparen erst Char-Skill-Kunde an der Uni zu besuchen um im Spielfortschritt nicht irgendwann zu merkan das man sich total verskillt hat und nicht weiter kommt?! Nur so eine Idee.

Spielstern (unregistriert) 21. September 2011 - 23:07 #

Obwohl ich viel rund um D3 zu kritisieren hätte, gehört das neue Skill-System gerade nicht dazu. Da bin ich ganz Tigerfr0schs Meinung. Das Geniale am neuen System ist, dass es Einsteiger nicht bestraft (Stichwort: Verskillen bei D2), den Hardcore-Leuten durch die Runen aber genug Komplexität und Individualität bietet.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 21. September 2011 - 21:51 #

6 aktive Skills die sich jederzeit wechseln lassen finde ich durchaus ausreichend, außerdem nutzt man später eh nur seine Lieblingsskills und spezialisiert sich (durch die Runen) auf die eigene Spielweise.
Und auch bei D2 gabs Vorgaben wann man welche Skills gelernt hat (bzw. lernen konnte) - Unterschied ist jetzt einfach dass man alle Skills zur Auswahl hat und sich nicht durch Skillpunkte entscheidet.

Beim "tollen Video" stimm ich dir allerdings zu :-) ... und gleich auch die Mönchin, bisher meine erste Wahl und das hat sich durch das Video auch bestätigt.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 21. September 2011 - 22:00 #

Ich gebe dir nicht Unrecht: Diablo 2 hat es nicht "perfekt" gemacht. Für manche seiner Fähigkeiten musste man welche nehmen, für die man wirklich keine Liebe hatte. Aber schon im Video ist mir aufgefallen, dass Jörg einfach "on-the-run" intuitiv gerne Fähigkeiten alterniert hätte. Zwar kann er jederzeit das Menü öffnen bzw. geöffnet halten, aber das befreit ihn nicht davor diese erst wieder im Menü auszusuchen. Das ist einfach kaum intuitiv und stört den anfänglichen Spielfluss. Zumal der erste Eindruck vom Spiel der Wichtigste ist

... übrigens wäre Mönch auch meine Klasse gewesen, wenn ich mir das Spiel holen würde. Die Trailer damals sahen vielversprechend aus.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 21. September 2011 - 21:40 #

Also, ich bin begeistert!! Es bleibt ganz oben auf meiner Must-Have-Liste!

Anonymous (unregistriert) 21. September 2011 - 21:43 #

Ist das Spiel wirklich für 2011 gedacht? Innovativ scheint mir nur der Wechsel vom geschriebenen Questtext zum gesprochenen, der Rest scheint tatsächlich stark an Streamlining, Pay2win und Vereinfachung zu kränkeln.

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 22. September 2011 - 0:55 #

Öhm... schon in D2 konntest du den geschriebenen Questtext ausmachen und nur die Sprache wirken lassen...

Mir gefällt, was ich bisher von D3 gesehen habe, ausnehmend gut. Das ständige Skillpoint-Horten in D2 ging mir gegen Ende echt gehörig auf die Nerven. Jetzt kann ich meine Skillung zusammenklicken und gut ist. Wenn ich in D2 eine Bowazon gespielt habe, hab ich auch nie mehr als 2 oder 3 aktive Skills benutzt - Alibi-Punkte mußte ich zwar in andere Skills packen, aber benutzt hab ich neben den ganzen Passives eh meist nur den explodierenden Pfeil oder den Multishot... :) In sofern sind die sechs möglichen aktiven plus drei passiven Skills vollkommen ausreichend.

Anonymous (unregistriert) 21. September 2011 - 22:11 #

die Levels an der Oberfläche kommen mir sehr schlauchig vor,täusche ich mich da und wirds irgendwann anders?

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 21. September 2011 - 22:27 #

hm gewiss wird d3 ne nette sache, aber das zusehen macht irgendwie nie wirklich bock, es passiert halt irgendwie nicht genug für den Blick über die Schulter. Jörgs Kommentare haben es jedoch etwas spannender gemacht ;-)

Wizard 13 Koop-Gamer - 1352 - 21. September 2011 - 22:30 #

"drei Fetties und ihr Papa-Fetti"

Z 12 Trollwächter - 1009 - 21. September 2011 - 22:32 #

Wenn die Gegner so schwach sind, dass man bis auf wenige Ausnahmen nicht sterben kann, ist das Spiel für mich irgendwie sinnlos. Ich will mich nicht erst durch den ganzen Content langweilen müssen, bis ich "richtig" spielen darf.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 21. September 2011 - 22:57 #

Die Schwierigkeitsstufe Normal wurde von Blizzard extra so konzipiert das man relativ entspannt durchspielen kann. Aber schau dir mal den Kampf gegen Leoric in einem Video an. Da will ich nicht wissen wie andere Boss-Monster so drauf sind...

Spielstern (unregistriert) 21. September 2011 - 23:08 #

Dafür gibt es so eine bahnbrechende Neuheit namens Schwierigkeitsstufen.

Anonymous (unregistriert) 21. September 2011 - 23:25 #

Aber auf "Schwer" ist es doch so schwer!!!1

Z 12 Trollwächter - 1009 - 22. September 2011 - 11:01 #

Danke für den Einwand. Schwierigkeitsstufen gibt es in Diablo 3 auch, nur MUSS ich es erst auf "leicht" durchspielen, bevor ich "schwer" spielen darf. Und wenn dieses "leicht" eben zu leicht ist, dann wird's langweilig.

HawkS (unregistriert) 22. September 2011 - 13:05 #

Nie ein D1 oder D2 gespielt?

Das war IMMER so, dass man erst den Schwierigkeitsgrad "leicht" machen muste um an "hard" zu kommen, dann den um "hell" freizuschalten und bei D3 kommt nach "hell" noch "inferno". So what? Nich jeder mag es schon nach den ersten 20 Schritten 3 mal gestorben zu sein.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 22. September 2011 - 14:08 #

Ich habe D2 gespielt. Mir scheint D3, und ich kann es nur anhand des Videos beurteilen, noch ein deutliches Stück leichter zu werden. Stellenweise hätte Jörg die Skelette auch ignorieren und einen Kaffee kochen können ohne zu sterben. So etwas ist witzlos. Die Strafe für's Sterben ist so schon nur 10% Qualitätsverlust der Gegenstände (was abgesehen vom Geldbeutel keinerlei Folgen hat, erst bei 100%). Sollte mich meine Erinnerung nicht komplett im Stich lassen, war das bei D2 anders.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 22. September 2011 - 15:39 #

Bei Diablo 2 verlor man beim Sterben einen Teil des Goldes. Vielleicht ist die Strafe bei Diablo 3 damit sogar stärker - wenn ich meine Gegenstände nie repariert habe und sie 10% an Haltbarkeit verlieren, dann wäre es doch möglich, dass sie kaputt gehen.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 22. September 2011 - 16:59 #

Diesen Haltbarkeitsverlust hat Blizzard 1:1 von WoW übernommen. Wenn du dein Zeug nicht reparierst, ist es bei Erreichen von 0% Haltbarkeit wertlos und am Körper quasi nicht vorhanden. Man kann das Zeug aber wieder reparieren. Meine Angst ist eben, dass sie den Schwierigkeitsgrad von WoW gleich mitübernehmen. Da musst du auch erst bis Level 80 spielen, um mal gefordert zu werden. Ich irre mich diesbezüglich natürlich gerne.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 23. September 2011 - 12:01 #

Diablo 2 war aber nicht gerade fordernd - das möchte ich auch gar nicht. Wenn ich mich nach der Arbeit geistig noch fordern möchte, dann spiele ich lieber Civilization.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 26. September 2011 - 11:18 #

Das gilt übrigens nicht für die Demo, die ist aktuell auf "normal" fixiert. Musste nämlich, um auf Level 12 zu kommen, zweimal durchspielen und habe relativ lange damit verbracht, nach der Schwierigkeitsstufeneinstellung zu suchen...

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 22. September 2011 - 0:59 #

Diablo 2 ohne "/players 8" ist - wenn man sich nicht komplett dämlich anstellt - bis auf Amdariel im ersten Akt auf "Normal" auch recht lässig. Also ist es ziemlich müßig, D3 jetzt auf Biegen und Brechen den "Casual"-Stempel aufzuzwingen. Für mich wurde D2 erst gegen Ende von Akt 2 wirklich fordernd, so daß ich nicht einfach lässig durch die Monster durchgewatet bin, sondern tatsächlich ein wenig Strategie und Taktik benutzen mußte.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4394 - 21. September 2011 - 23:01 #

Danke für das Video.

Ich fand die Optik jetzt aber erschreckend cartoonig. In den Nahaufnahmen hat es mich stark an Torchlight erinnert. Tendenziell neige ich ja auch dazu, lieber Torchlight 2 zu spielen und Diablo 3 erstmal liegen zu lassen, es scheint in der Tat sehr vereinfacht worden zu sein. Blizzard macht zwar die besseren Storyhäppchen, aber mir geht es am Ende eher um die Spielmechanik.

Spielstern (unregistriert) 21. September 2011 - 23:11 #

Das ist mir auch aufgefallen. Hat mich spontan eher an Torchlight als an Diablo oder WoW erinnert. Wie verquer ist das denn? Erst bringt Blizz Diablo 1 und 2 raus, dann bringen Ex-Blizzard Mitarbeiter Torchlight raus, das sich stark an Diablo anlehnt. Jetzt bringt Blizzard Diablo 3 raus, was optisch wiederum an Torchlight erinnert.

Anonymous (unregistriert) 22. September 2011 - 0:40 #

Das "cartoonige" stört mich ebenfalls, aber ich weiß auch, dass ich mich beim Spielen sehr schnell daran gewöhnen würde. Den Grafikstil von WoW habe ich jedenfalls auch lange Zeit nicht gemocht, nach ein paar Tagen war es dann aber okay.

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 - 21. September 2011 - 23:37 #

Vieles an D3 hatt mich abgeschrekt,doch je mehr ich sehe und je mehr ich dahinterchecke wie D3 funktioniert,desto besser finde ich das Spiel.Mann soll ja immer offen sein für neues,und D3 bietet glaub ich eine menge neues.Also ein weiteres Video,das mich angeregt hatt,ein wenig über meinen Tellerrand zu schauen,und D3 auf jedenfall eine Chance zu geben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 21. September 2011 - 23:41 #

Kurze Info: Der Sound ist gefixed, aber es dauert bis morgen (Donnerstag) früh, bis das Video neu online ist. Dafür dann zur Abwechslung auch wahlweise in 1080er Auflösung :-)

HawkS (unregistriert) 22. September 2011 - 13:07 #

Danke. Ich konnte das "original" Video nach 15 Min nicht weiter schauen, der assynchrone Tone nervte einfach zu sehr.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 21. September 2011 - 23:51 #

Vielen Dank für das Video. Die Audioqualität ist leider weniger gut (etwa die gesprochenen Kommentare). Mir gefiel das Video bei GameStar.de offen gesagt besser, da verschiedenste Konzepte des Spiels konkret erläutert wurden - dieses Video wirkte etwas spontan, weniger vorbereitet.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 21. September 2011 - 23:54 #

Deswegen ja auch nur angespielt. Keine Sorge, da kommt noch mehr.

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 22. September 2011 - 5:11 #

Man sollte am Ende auch den Kommentar von Herr Langer beachten wo er schon gesagt hat, das er nur ein bisschen zeigen wollte wie er so daher spielt und nicht alles haarklein aufzählen und kommentieren :) Also das Video war auch spontan, das hat auch etwas find ich

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2040 - 21. September 2011 - 23:54 #

Also meine Frau wird mich hassen, aber das Spiel scheint mir gekauft. Ich erinnere mich in dem Zusammenhang gerne (oder auch nicht...) an D2+LoD:
Frau: "Ich gehe dann schon mal ins Bett..."
Ich: "Ich komme gleich nach, ich muss nur noch schnell den Wegpunkt finden..."

Ich glaube, sie hat mich gehasst dafür. Mal sehen, ob unsere Ehe D3 übersteht

Anonymous (unregistriert) 22. September 2011 - 0:48 #

Und wenn ich schon am Wegpunkt bin, kann ich auch gerade noch schnell ins Dorf zurück und Heiltränke nachkaufen, dann vergesse ich das morgen nicht. Und die drei gefundenen magischen Items muss ich noch schnell identifizieren und vergleichen... hmja, die neue Rüssi ist nicht übel. Oh, den letzten Skillpunkt habe ich auch noch nicht verteilt, dabei kriege ich doch jetzt den Kettenblitz. Moment, nochmal KURZ zu den Monstern zurück und den Blitz ausprobieren...

Siehste Schatz, ging doch schnell... Schatz?
Schatz: "Zzzzz...."

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 22. September 2011 - 1:02 #

/signed.

Geht mir grade mit Din's Curse so... "Okay Schatz, eben noch das Quest zuende machen".

PING! "Roy (townsperson) is starving and needs help!"
PING! "Alrak (boss) is building an Ice Machine on Level 5!"
PING! "Someone in Town is worshipping the evil god Mortuus!"

Ein paar Stunden später
Sie: "Hey, bist du immer noch auf?"
Ich: "öhhhhhm..."

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 22. September 2011 - 8:28 #

Meine Frau hat sich gestern abend das Video mit mir angesehen und ein sehr besorgtes Gesicht gemacht. "Das wirst du dir kaufen oder?" fragte sie. Ich nickte. "Mist. Dann brauchen wir ja gleich zwei davon. Zum Vollpreis. Ob mein Notebook das mitmacht?" - auch ok ;) .

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2040 - 22. September 2011 - 13:53 #

Meine Frau ist OldSkool in solchen Dingen (wir sind ja auch schon weit über 30...). Computerspiele heißt bei ihr mal eben eine Runde ProPinball (warum gibt es sowas nicht in "neu" UND gut?) oder SpiderSolitaire oder ähnliches. Spiele, die man nicht schnell beenden kann, sind ihr ein Greul ;)

Azzi (unregistriert) 21. September 2011 - 23:58 #

Ähm das mit den zwei Fertigkeiten, isses net so das man wie in Diablo2 noch weitere Fertigkeiten auf die Tasten "F1-F12" legen kann und die dann per Knopfdruck einfach wechseln. Kann mir nicht vorstellen das man jedes mal umständlich ins Auswahlmenü muss.

Äh ja Grafik erinnert mich hauch stark an Torchlight...

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 22. September 2011 - 0:09 #

Die Sprachausgabe des Spiels finde ich aber klasse. Die unterschiedlichen Akzente der Figuren sind sehr gelungen finde ich. Wird man die Sprache des Spiels einstellen können oder muss man Diablo 3 aus Großbritannien importieren um es auf Englisch spielen zu können?

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 22. September 2011 - 0:11 #

Ich fürchte dazu musst Du importieren.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 22. September 2011 - 0:23 #

Vielen Dank für Deine Antwort, Leimrey! Hm, verstehe - also wird man da mit dem deutschen Key nicht den englischen Client verwenden können? Habe gesehen, dass Diablo 3 (zurzeit) umgerechnet mit Versand bei amazon.uk um gut 15 Euro günstiger ist als bei amazon.de.

Azzi (unregistriert) 22. September 2011 - 0:21 #

Denke man wird wie in Starcraft das Sprachpaket runterladen können.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 22. September 2011 - 0:27 #

Das wäre klasse. Allerdings überlege ich mir mittlerweile bei dem Preis im United Kingdom schon ob ich das Diablo 3 nicht gar importieren soll. Ich werde noch ein wenig abwarten, zumal das Spiel vermutlich nicht um 60 Euro bei Amazon.de verkauft werden wird.

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 22. September 2011 - 0:55 #

Solange die Preise in England weiterhin so günstig bleiben verlierst Du nichts. Aber an der Antwort merkt man, dass ich den Zeiten etwas hinterher hinke. Ich dachte das sei nur für WoW möglich mit den Sprachpaketen. In dem Fall sollte es dir leichter fallen deine Wahl zu treffen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 22. September 2011 - 2:26 #

Sobald du das Spiel im battle.net registriert hast, kannst du die Sprache deiner Wahl (solange das Spiel die unterstützt) wählen und den entsprechenden Clienten oder das Sprachpaket herunterladen. Ich kann nun auch Starcraft 1 oder Diablo 2 auf Englisch spielen, obwohl ich einen Key der deutschen Version habe...(Wenn es je einen Unterschied gemacht hat...)

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 22. September 2011 - 12:11 #

Danke für die Antwort, doomhsf! :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 22. September 2011 - 12:37 #

Wobei die Beta ausschließlich auf Englisch ist.

KenWan 09 Triple-Talent - 304 - 22. September 2011 - 2:48 #

Supergeil. Bin voll happy das Video jetzt noch gesehen zu haben. Ich hätts gerne gehabt die kompletten 1 1/2 stunden zu sehen, aber auch so sehr schön. Bin super neidisch auf Jörg und freue mich aufs Spiel.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6946 - 22. September 2011 - 5:55 #

Hm, irgendwie lockt mich das nicht mehr wie vor elf Jahren. Man ist spieltechnisch doch ein Jahrzehnt weiter.

Anonymous (unregistriert) 22. September 2011 - 6:56 #

Uhhh... die Animationen von diesem weiblichen Mönch gefallen mir ja garnicht. Kann aber daran liegen, dass ich diese Klasse eh nicht mag.
Da haben sie also konsequent meine beiden Lieblingsklassen Amazone u. Paladin gestrichen ... :(
Desweiteren ruckelt es teileise sehr. Nunja, es ist eine Beta.
Die Grafik ist tatsächlich wieder sehr "diablo". Aber ist sie wirklich um zehn Jahre besser?
Also alles in allem reizt mich D3 nicht genug und ich werde wohl um diesen Zeitfresser herumkommen.

Lacerator 16 Übertalent - 4209 - 22. September 2011 - 7:19 #

Es ist schon lustig. Paladin und Amazone fand ich mit Abstand am langweiligsten.

Mir gefallen die D3-Klassen eigentlich ganz gut. Nur der Hexendoktor ist mir etwas zu freakig.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4394 - 22. September 2011 - 8:23 #

Ich mochte den Paladin auch am meisten, so als trahlender Ritter des Lichts, das hatte schon was. Ein Grund mehr, T2 den Vorzug zu geben, dort hatte ich einfach das Gefühl, dass der Flow besser war. Man hatte nicht die langweiligen Unterbrechungen, da man das Pet in die Stadt schicken konnte und die Monsterhatz war einfach ununterbrochen spaßig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 22. September 2011 - 9:40 #

Naja, dafür bietet Diablo 3 den Kessel und den Würfel, um überzählige Items zu Gold umzuwandeln bzw. in ihre Materialien zu zerlegen, fürs Crafting. Man muss viel weniger oft in die Stadt zurück als früher, finde ich. Und dann hat man ja auch noch relativ schnell (eben so nach anderthalb Stunden) das ständige Stadtportal.

Melecatius 11 Forenversteher - P - 726 - 22. September 2011 - 9:48 #

Richtig!
Gerade der Kessel und die sofort erhalbaren Skills lassen ein Town Portal doch fast sinnlos erscheinen.
Leider kann ich auch nicht mehr vorher ein Portal öffnen und mich aus dem Staub machen, wenns zu brenzlig wird. :-)
"Scroll of the town portal" gibt es nicht mehr, oder?

Hat der Kessel einen Nachteil? Also gibts weniger Gold, wenn ich die Sachen über ihn verkaufe? Und gibt es eine "verkaufe alle grauen Sachen" Taste? :)

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 23. September 2011 - 11:27 #

Die TP-Scroll gibt es nicht mehr sondern nur noch durch das castbare Portal. Das ist aber nur ausserhalb der Kämpfe nutzbar und bietet die Möglichkeit zB den Schmied aufzusuchen um neue Rüstungen zu craften.
Ob der Kessel weniger Gold abwirft kann ich jetzt nicht beantworten, aber es gibt keinen "Sell-All-Grey-Button." Das ist weiterhin alles Klick-Arbeit ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 25. September 2011 - 10:56 #

Ich hab's mal direkt neben einem Händler ausprobiert: Der Kessel bringt dir genau dieselbe Goldsumme, die der Verkauf beim Händler bringt.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 25. September 2011 - 20:56 #

Danke für das Feedback. Dann sollte der Spielfluss ja dauerhaft erhalten bleiben, ohne die Zwangsabstecher in die Stadt.

Lacerator 16 Übertalent - 4209 - 22. September 2011 - 9:54 #

Mich hat Torchlight nach dem ganzen Lob, das es überall bekommen hat, ziemlich enttäuscht. Ein paar nette Ideen gab es ja, aber dauerhaft motivieren konnte mich das Spiel nie. Dazu waren die Charakter-Klassen zu uninteressant, das Leveldesign gegen Ende zu gestreckt und langweilig und die Quests waren immer und immer wieder die gleichen.

Die Sammelwut konnte es ganz gut wecken, u.a. weil Uniques wirklich etwas besonderes waren (hier ist Sacred 2 eindeutig der schlechteste Genre-Vertreter). Trotzdem bleibt für mich Titan Quest mit gewaltigem Abstand der bisher beste Diablo-Klon!

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 22. September 2011 - 12:16 #

Ich habe mir im Sommer Titan Quest zugelegt. Die Grafik ist sehr hübsch, die "Physik-Engine" gelungen. Aber ich mag das düstere Szenario der Diablo-Welt einfach viel mehr. Gegen griechische Spinnenmänner und Satyre zu kämpfen wie in Titan Quest haute mich nicht so um. Was sicherlich dazukam, war die fehlende soziale Komponente. Ich denke wenn Titan Quest neu wäre und ich mich darüber mit vielen anderen austauschen, die es gerade ebenfalls spielen, dann wäre ich motivierter Titan Quest zu spielen.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 22. September 2011 - 13:32 #

Beim ersten Durchlauf hat mir Titan Quest auch richtig viel Spaß gemacht. Beim zweiten Mal habe ich dann aber recht schnell wieder aufgehört. Die Level waren halt immer die Selben und das war mMn das größte Manko von TQ. Ich habe vor einiger Zeit mal wieder mit einem Kumpel angefangen zu spielen, aber das war auch bei ca. einem Drittel des Spiels dann wieder vorbei. Dann kam bei mir schon wieder dieses: "Kenn ich doch alles schon" Gefühl auf.
Torchlight hingegen hat es an der Balance gemangelt. Ich habe einen Level 20 Magier und der Laser-Beam ist einfach total overpowered. Mit dem gehen selbst die Boss-Monster in Sekunden down. Und nach dem zehnten Level des Dungeons hat es mich dann auch "etwas" gelangweilt. Die Sammelwut hingegen war in dem Spiel schon sehr genial.
Sacred 2 war von den Items her eine Katastrophe und die Level waren auch wiederkehrend. Ich hatte als ich aufgehört habe zu Spielen 2 weiße Waffen weil die über gut 5 Level hinweg die Besten waren die gedroppt sind, das sagt eigtl. schon alles.

Lacerator 16 Übertalent - 4209 - 22. September 2011 - 17:38 #

Mehrfach hintereinander konnte ich TQ zugegeben auch nicht durchspielen (ganz im Gegensatz zu Diablo 2). Aber das Gesamtpaket und insbesondere die Sammel-Motivation war da für meinen Geschmack einfach am nächsten an Diablo dran.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 25. September 2011 - 11:20 #

Zur Grafik: Die ist schon zehn Jahre besser. Nicht, wenn du zwei Screenshots vergleichst, wo gerade nichts los ist. Aber in Bewegung, und im Video eigentlich auch gut zu sehen, sieht's um Längen besser aus: Alles mögliche ist animiert, die Effekte im Kampf sind schön, die Physikengine bringt viel mehr Immersion: Überall bröckelt etwas ab, werden Gegner durch die Luft geworfen, zerstören Druckwellen Fässer und Co. Dazu Dinge wie Bodennebel, "arkanes Leuchten", den Einsatz von Pseudoebenen in der 3D-Grafik. Also ich finde das alles in allem sehr gelungen und auch nicht zu cartoon-artig.

Anonymous (unregistriert) 26. September 2011 - 7:56 #

Mit den zehn Jahren meinte ich das Synonym für eine Ewigkeit (bei Computerspielen).
Da reicht es mir nicht, dass nun mehr Umgebungs- und Zaubereffekte drumherum sind. Die Animationen des weibl. Mönchs z. B. (wie sie dasteht, läuft, zuschlägt) finde ich lieblos. Beeindruckend fände ich es z. B. wenn der Charakter je nach Waffe und Gegner bei derselben Standardattacke verschiedenste auf den Gegnertypus abgestimmte Animationen ausführen würde. Beispiel: Man schlägt mit einem Schwert auf einen Untoten, den man mit dieser Attacke nicht tötet. Also trennt sich nur der Kopf oder Arm ab. Trägt man aber eine Stumpfwaffe, kommt es nicht zum Abtrennen, sondern zu anderen Effekten.
In deinem Video tötet deine Heldin z. B. einen dicken Fleischklopps, der größer ist als sie, indem sie standardmäßig mit ihrer Keule zuschlägt. Dann kommen Würmer aus ihm heraus und sie führt beim Standardschlag genau dieselbe Bewegung aus.
Das z. B. mindert bei mir die Immersion.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 26. September 2011 - 17:42 #

Okay, das kann ich nachvollziehen. Aber auf der anderen Seite bekommst du durch viele andere Details und den fantastischen Sound derart viel Immersion, dass es daran vielleicht nicht scheitern muss...

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 22. September 2011 - 8:49 #

"Jörg spielt vor sich hin und labert dazu" fände ich großartig als neues Format auf GamersGlobal!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 22. September 2011 - 9:38 #

Bisschen sperriger Titel, meinst du nicht?

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 22. September 2011 - 10:07 #

Aber das Format wäre doch wirklich was. "Jörg spielt" als Aufhänger für (exklusive) Previews fände ich persönlich sehr erheiternd. Hebt sich dann doch etwas von dem Rest der Videos ab. :-)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 23. September 2011 - 12:29 #

Gerade die Sperrigkeit wird dein Alleinstellungsmerkmal sein.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. September 2011 - 9:22 #

Ich seh die ganzen Suchtels schon vor mir...

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 22. September 2011 - 10:05 #

Aber doch nur weil du mit uns zusammen spielst, hoffe ich? ;-)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. September 2011 - 10:27 #

Muss ich Dich leider enttäuschen. Ich hab ja gehofft, dass es mit Brink klappt, aber das Spiel war für mich wegen der technischen Probleme ja ein Fehlkauf. Diablo war nie mein Fall, damit konnte ich mich bei absoluter Langeweile und viel zu viel Zeit in jüngeren Jahren mit ablenken, aber nur im Singleplayer ;)

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 22. September 2011 - 11:09 #

Ne ne ne. Ob das noch mal was wird mit uns Beiden. Müssen wir eben einen CoD: MW Revival Abend machen ;-)

Melecatius 11 Forenversteher - P - 726 - 22. September 2011 - 9:44 #

Danke, jetzt bin ich echt enttäuscht... nicht bei der ersten Welle dabei zu sein! :D

Man, das alte Gefühl kommt sofort wieder rüber.
Und Blizz erwähnte ja schon das der erste Akt nicht all zu schwer sein soll.

Haben will! :)

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 22. September 2011 - 10:31 #

Täusche ich mich, oder wird Deckard Kain (oder wie der olle Eumel hiess) von Patrick Stewart vertont?

Anonymous (unregistriert) 22. September 2011 - 11:45 #

nope. Gesprochen von Michael Gough

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 22. September 2011 - 13:25 #

hört sich aber schwerstens verdächtig danach an. Gute Imitation. ^^

Anonymous (unregistriert) 22. September 2011 - 14:01 #

mit welcher Rolle von Steward vergleichst du das? Ich höre da neben dem Shakespeare-Ansatz keine so großen Ähnlichkeiten heraus, Steward hat ja eher eine klare Ausprache mit lebendiger, geladener Stimme, Gough versucht sich an einer müden und erschöpften Interpretation. Tonhöhe passt nicht zu Steward, Ian McKellen käme vielleicht etwas näher heran.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 22. September 2011 - 12:20 #

@PCEumel: Der weise, alte Mann heißt Deckard Cain.

Avrii (unregistriert) 22. September 2011 - 15:58 #

Ich weiss nicht ob es in den Massen der Kommentaren schon gesagt wurde .. aber bei D3 macht es Sinn Links und Rechtsklick mit einer Fähigkeit zu belegen. Die Std-Fähigkeit wird eigentlich garnicht mehr verwendet.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 22. September 2011 - 23:13 #

Dumm nur, dass dir dann der Spirit (die rechte Kugel) recht schnell ausgehen wird, mit dem die Fähigkeiten bezahlt werden. Zwar greifst du dann weiter normal an, aber du hast eben deine Spezialattacken nicht mehr. So wie ich gespielt habe, ist mir Spurit nur einmal ausgegangen. Ich maße mir da nicht die letzte Weisheit an, aber ich bin ganz gut damit gefahren.

Avrii (unregistriert) 23. September 2011 - 6:08 #

Hi, prüf mal ob du mit der Faust mit den Blitzen als Standard Attack auch Spirit verlierst. Das sollte nicht der Fall sein.
Man hat nämlich normal die Faust + irgendwelche Specials belegt beim Monk.

Anonymous (unregistriert) 23. September 2011 - 11:10 #

Eigentlich sind die Skills in drei Gruppen unterteilt.
- Spirit Generator (blau eingefärbt)
- Spirit Spender (gelb)
- Mantras

Erstere generieren jeweils Spirit und mit den zweiten verbraucht man es.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 23. September 2011 - 11:22 #

Man könnte also wirklich versuchen je einen der Generatoren und Spender auf die Maustasten zu legen. Die Fists of Thunder sind ja schon ab Level 1 verfügbar. Dann würde sich der Monk zumindest spielerisch schon ein wenig von den anderen Klassen unterscheiden.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 24. September 2011 - 12:21 #

Bei den anderen Klassen ist dies nicht anders.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 25. September 2011 - 10:48 #

Klar, so ist das sicher auch gedacht. Aber du hast dennoch nur zwei Skills am Anfang, kannst dann also als Monk z.B. keinen Heilzauber sprechen. Ich war ganz gut damit gefahren, nur einen Skill auf den Maustasten zu haben, so konnte ich einen anderen Skill und ein Mantra auf die Zahlentasten legen. Man kann nicht blitzschnell durchwechseln übrigens, sonst wäre ja das System mit der Begrenzung auf die Skills ad absurdum geführt.

Seitdem ich vier Skills habe, habe ich tatsächlich einen "Generator" auf dem linken und einen "Verbraucher" auf dem rechten, und zwei Skills oder ein Mantra und einen Skill auf den Zahlentasten.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 22. September 2011 - 17:15 #

Danke für das tolles Video. Ich wollte schon lange einmal den normalen Spielfluß begutachten :)

Anonymous (unregistriert) 22. September 2011 - 17:43 #

Nett, das Spiel läuft in der Pause weiter.
Alleine das ist mir im SP schon zuviel.

Werde ich bei inaktivität auch gleich ausgelogt?

müller (unregistriert) 22. September 2011 - 17:59 #

da der onlinezwang auch dazu dient, genau aufzuzeichnen wann du wie lang spielst wird das wohl so sein. also wie gehabt, zu lange afk = ausgeloggt

Zottel 16 Übertalent - 4270 - 22. September 2011 - 18:16 #

Danke fürs Video. Hat mir besser gefallen als sämtliche Streams bisher.

Lacerator 16 Übertalent - 4209 - 23. September 2011 - 7:46 #

Ich kann die Kritik an dem "Casual-Talentsystem" nicht ganz nachvollziehen. Was hat man davon, seinen Char für immer auf 3 Talente festzulegen? Jetzt können wir je nach Bedarf zwischen 20 wählen und diese jeweils mit 5 Runen variieren. Das hier könnte das erste Hack'n'Slay werden, das auch im späteren Spielverlauf mit ein und dem selben Char wenigstens ansatzweise spielerische Abwechslung bietet!

Anonymous (unregistriert) 22. September 2011 - 20:53 #

Danke, Das war unterhaltsames Video.

Einzig: Nach dem Video hab ich mehr Lust auf ein Playthrough-Video, als auf das Spiel an sich. Mir sah das stellenweise zu statisch und leblos, sich selbst zu sehr ernst nehmend, etc. aus. Der Funke ist einfach nicht übergesprungen - auch trotz all der schönen Grafik.

Find ich aber auch irgendwie gut, denn dann muß ich mir den Onlinezwang nicht antun.

Hätte nur gerne ein paar Playthrough-Videos stattdessen. So unbedarft, so geizig mit den Heiltränken, so angsterfüllt, wenn's ans Leder geht, das war lustig.

turritom 12 Trollwächter - P - 1193 - 23. September 2011 - 17:29 #

suuuper :-) macht voll Spaß zum zuschauen. vielen Dank.

turritom 12 Trollwächter - P - 1193 - 23. September 2011 - 17:30 #

achso ich überlege gerade ob ich sowas auch mal mache, kann man das hier dann auch mal posten ??

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 23. September 2011 - 19:19 #

In der Cutter-Karriere: ja :-)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7538 - 24. September 2011 - 4:19 #

Mal schauen irgendwie interessiert mich das Spiel ja doch...

Sith Inquisitor (unregistriert) 24. September 2011 - 12:20 #

So spielen also Casuals D3, wusste gar nicht das man bei dem Schwierigkeitsgrade sterben kann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 25. September 2011 - 10:50 #

Wusste gar nicht, dass man in deinem Alter nachmittags noch aufbleiben darf :-)

wOOdcuTTer 08 Versteher - 193 - 25. September 2011 - 14:33 #

Ein nettes Video, dankeschön dafür.

Anonymous (unregistriert) 27. September 2011 - 18:16 #

...ich hab bis heute nicht verstanden, wieso um Diablo so ein Hype gemacht wird. Ich konnte mit Diablo und anderen Hackn Slays nie was anfangen. War mal 5 Minuten ganz lustig, danach aber eigentlich nur öde.

Sharagon 10 Kommunikator - 423 - 28. September 2011 - 14:58 #

Sodele nach dem ich mir das schöne Video von Jörg hier angesehen habe (an dieser Stelle vielen Dank dafür), habe ich mal einen Blick bei der Gamestar reingeworfen um ein paar Details zur Spielmechanik und dem "Drumherum" zu erfahren.

Nachdem ich durch Jörgs video eigendlich sehr positiv auf das Spiel in Sachen Ambiente und generelles "Diablo Feeling" eingestellt war verfestigte sich der Eindruck anfangs auch beim anschauen des Videos bei GS.

Allerdings ging mir dann ein, nicht so positives Licht bei einem Kommentar der Kollegen der GS auf:

Es gibt ja keinerlei verteilbare Stat- oder Skillpunkte.
Ich fragte mich die ganze Zeit nach dem Warum, wegen einer Vereinfachung des Gameplays für Einsteiger etc.?

Nunja, hier die Antwort, die zwischen den Zeilen wirklich unschön ist.

Denn: Um im Kampf etc besser zu werden kann man durchaus seine Stats positiv beeinflussen: Durch ITEMS / EQUIP und durch NICHTS SONST!
Warum schreibe ich das nun durchweg groß?
Tja, verbindet den Fakt das man NUR durch Equip seinen char positiv beeinflussen kann, mal mit der Frage nach dem "Warum" wenn es um die implementierung des Echtgeld AH´s geht....

Da Blizzard ja über Gebühren einen Teil des Gewinns abschöpft und man sich generell Items / Equip für echtes Geld kaufen kann, habe ich die böse vorahnung, dass man als arbeitender Mensch, der keine Zeit und Lust auf itemfarming hat, durch gewisse von Seiten des Entwicklers sicher implementierbare Dinge im Spiel am Ende dazu gezwungen sein wird Geld für Items aus zu geben.

Rein aus Sicht eines Wirtschaftsunternehmens gesehen wäre Blizz auch dumm den Echtgeldhandel mit Items nicht in der einen oder anderen Weise für sich positiv zu beeinflussen!

Welcome to complete capitalism....

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 28. September 2011 - 23:53 #

Ja, aber es ist die Auswahl der Skills, mit denen du dich (nach oben hin immer stärker) individualisierst. Mir scheint zudem, dass man mehr Gegenstände tragen kann und diese stärker individualisieren kann als früher. Das Crafting wurde massiv ausgebaut. Klar, alles "nur Items", aber du kannst halt da mehr machen als früher.

Mir fehlte das Hochskillen aber auch, ich mag einfach bei einem Level-Aufstieg Punkte auf Attribute und Skills vergeben, nicht nur einen neuen Skill in Empfang nehmen. Trotzdem hat mich's beim Spielen erstaunlich wenig gestört.

Außerdem gibt es auch noch den Punkt "echte Erfahrung sammeln und dadurch besser werden", also so ein wenig das Dark-Souls-Prinzip. Wie stark und gut das in Diablo 3 eingebaut ist, weiß ich nicht, um das zu beurteilen, reicht 2,5maliges Durchspielen des 1. Akts auf "normal" (mehr geht ja nicht momentan) einfach nicht aus :-)

Kriesing 19 Megatalent - - 14092 - 3. Oktober 2011 - 11:29 #

Vielen Dank für das Video und die gute Kommentierung. Ich war und bin immer noch etwas skeptisch bezüglich der Skills und der Spezialisierung. Als alter Diablospieler möchte ich natürlich, wie Jörg Langer bereits sagte, beim Level-Aufstieg selber Punkte verteilen und meine Ausrichtung damit steuern. Ob dies durch den Einsatz von Items und Edelsteinen kompensiert werden kann ist für mich noch fraglich.

Wenn das fertige Spiel erscheint bin ich mal auf den Testbericht und das Testvideo gespannt. Ich erwarte natürlich beides hier vorzufinden. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)