Destiny (Review)

360 XOne PS3 PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282290 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostet

12. September 2014 - 15:22 — vor 27 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 720p HQ (mp4, 388 MB) 720p (mp4, 166 MB)
Destiny ab 9,95 € bei Amazon.de kaufen.
Nach unserem Ersteindruck nach den ersten Spielstunden sowie unserem ausführlichen Testbericht zu Kampagne und Multiplayer-Modus möchten wir nun auch bewegte Bilder aus Bungies Shooter Destiny sprechen lassen. In unserem Testvideo stellen wir euch den Actiontitel ausführlich vor. Wir zeigen euch Szenen von sämtlichen Schauplätzen, die ihr auch im Laufe der Kampagne besuchen werdet. Wir begeben uns also auf die Erde nach Alt-Russland, statten dem Mond einen Besuch ab, düsen ab zur Venus und landen schließlich auf den Mars. Zu sehen ist auch der Turm, der sozusagen die Basis eures Spielcharakters und damit auch der Hüter ist.

Wir gehen aber nicht bloß auf den Story-Modus und dessen beschränkte Missionsvielfalt ein, sondern zeigen euch auch Material aus den Strike-Missionen, die ihr online kooperativ mit zwei Mitspielern angeht. Auch auf die Patrouillien gehen wir näher ein, in denen ihr euch von einer Kleinmission zur nächsten relativ frei durch die Welten von Destiny bewegt. Wir widmen uns natürlich auch den Klassen, der Charakterentwicklung, dem Stufensystem und weshalb das Anhäufen von Erfahrungspunkten insbesondere bei der Rückkehr in frühere Missionen nicht unbedingt erquicklich ist. Wir gehen außerdem auf die Gegnertypen ein, zeigen euch die Gefallenen, die Vex, die Schar sowie die den Mars bevölkernden Kabale.

Selbstverständlich verlieren wir auch ein paar Worte zur Story und den Charakterklassen, gehen auf Bosse, die Spielbalance, Gegnerintelligenz, Fahrzeuge und weitere Details ein. Die Spielszenen haben wir allesamt auf der PlayStation 4 gecapturet. In unserem Test gehen wir aber natürlich auch auf die Umsetzung für Microsofts Xbox One ein, die allerdings im Gegensatz zur Befürchtung mancher Spieler keine oder zumindest keine nennenswerten technischen Unterschiede zur PS4-Fassung zeigt.

Wie üblich sehen unsere Abonnenten das gut neunminütige Testvideo im werbefreien Stream und können es alternativ auch in zwei Qualitätsstufen herunterladen.

Viel Spaß beim Ansehen!

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. September 2014 - 15:43 #

Nun ja, ein Shooter... Warum der Hersteller das jetzt für den neuen Superknaller hält...

ppeters 11 Forenversteher - 812 - 12. September 2014 - 15:55 #

Der Produzent macht richtig Asche mit dem x-ten Aufguss von Call of Duty, MW oder wie all die Shooter auch heissen.

Der Hersteller war viele Jahre der Liebling von Microsoft wegen Halo, was ja scheinbar die Shooter-Offenbarung der X-Box ist....

Offenbar faehrt die Masse voll auf Shooter ab und Activision denkt mit den Halo-Machern nun die Lizenz zum Gelddrucken im Haus zu haben...

(Ich muss aber auch gestehen, das ich nach 10 Stunden Spielzeit richtig Spass an Destiny hab -obwohl ich normalerweise wenig Shooter und fast gar keine Multiplayertitel spiele-)

bsinned 17 Shapeshifter - 6831 - 12. September 2014 - 16:27 #

Bei den Missionen, die mal von der Norm im Spiel abweichen, heisst es immer sinngemäß: "...gibt auch andere, wie z.B. diese Mission, in der wir ein dickes Schwert benutzen und auf Schußwaffen verzichten müssen..."
Es wird immer genau diese Mission auf dem Mond genannt. Gibt es denn wirklich noch andere?

Benjamin Braun Redakteur - 282290 - 12. September 2014 - 16:32 #

Das sagen wir ja gar nicht. Wir sprechen von ein paar netten Ideen und nehmen diese Mission als Beispiel. Oder um Deine Frage zu beantworten: Nein, es gibt keine Missionen, die vergleichbar Besonderes bieten.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 12. September 2014 - 16:33 #

Auf der Venus gibt es ab und zu noch das Element eines Portals, durch das immer wieder Gegner nachkommen. Das hört erst auf, wenn die Portale vom Spieler zerstört werden. Ansonsten aber wirklich fast nur die Standard-Missionsziele. Die Mission mit dem Schwert ist auf jeden Fall die einzige, in der euch die Schusswaffen "abgenommen" werden.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 12. September 2014 - 18:04 #

In einer der Strikemissionen auf dem Mars hat man zumindest die Auswahl, mit bewaffneten Fahrzeugen die Mission zu absolvieren bzw. sich währenddessen auch in einen etwas größeren Panzer zu setzen um einen anderen dicken Panzer zu erledigen...

Aber das ist soweit das einzige was es neben der Schwertmission gibt, die ich persönlich auch als spielerisches Highlight betrachte, weil sie eben anders ist als der Rest... weil das mit dem Panzer entpuppt sich leider als verdammt unpraktikabel, viel zu schwerfällig und daher eher ne fette Zielscheibe für den Zwischenboss. Dazu kommt man ohne Risiko eh gar nicht an den dran, weil der nur in einem kaum einsehbaren Nebencanyon steht, wo der feindliche Panzer herkommt.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 12. September 2014 - 17:22 #

Das Ding ist wirklich ein neuer Tiefpunkt. Meine Fresse ist das ein mieses Spiel, gemessen am Budget, dem Hype und der Tatsache das wir, wie ja so oft bei Spielekritiken erwähnt, das Jahr 2014 haben.

Ehrlich, ich sehe nur Rückschritte, noch nicht einmal die Grafik ist sonderlich gut. Grinding, ne mittelmäßige Story, dumme KI, Missionen die sich immer gleich spielen und anfühlen. Noch nicht einmal die Präsentation macht etwas her. WER braucht so ein Spiel?!

EDIT : Hihi.. ich muss die ganze Zeit lachen aufgrund des Videos... Ist das WIRKLICH das Spiel?! Oder durch nur ein F2P "Russenshooter" und ihr wollt uns an der Nase herumführen?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11679 - 12. September 2014 - 20:26 #

Es fühlt sich komplett wie F2P an, das war mein erstes Fazit nach ein paar Stunden. Nur scheinen viele nicht mitzubekommen, was für Mist ihnen hier vorgesetzt wird (wohl wirklich durch den Hype). Ich denke mal in ein paar Monaten, spätestens einem Jahr, wird Destiny auch allgemein als überschätzt anerkannt. Im Ernst, im Jahr 2014 so ein Spieldesign aufzufahren und dann noch so zu tun, als würde man irgendetwas revolutionieren, ist schon heftig frech. Vor allem Sätze wie "glaubt den DayOne-Tests nicht, das ist so wahnsinnig großes Spiel blabla" und nun geben selbst die positiven Kritiken zu, dass da nichts mehr kommt. Es gibt wohl eine einzige Nahkampfmission, sonst hat man in der ersten Stunde im Prinzip das komplette Gameplay gesehen.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 12. September 2014 - 17:07 #

Woah. Das Spiel ist ja schnarch langweilig. Dazu kommt eine Alibi-Story (shootertypisch), eine schwache KI, immer die gleichen Missionen und so Böcke wie "Schwerkraft auf dem Mond = Schwerkraft auf der Erde", wo man wirklich mal was hätte machen können.

Und wo ist das Abwechslung, wenn ich die Gegner in einer Mission mal mitm Schwer verkloppe, statt zu erschießen... :( Wenn dass das Abwechslungs-Highlight ist, mache ich nen riesen Bogen um dieses Machwerk^^

J.C. (unregistriert) 12. September 2014 - 18:18 #

"Schwerkraft auf dem Mond = Schwerkraft auf der Erde"

Ja, das ist richtig mies.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 15. September 2014 - 14:08 #

Und wieso stehen da Autowracks (aus der Jetztzeit) rum?

Tzwaeni (unregistriert) 15. September 2014 - 15:40 #

Ja geil, stimmt! Musste grad richtig lachen :) Diese und andere Fragen werden in Destiny nie beantwortet. Aber zu dem Autoproblem: Ich denke mal da habe die Designer sich einen ordentlichen Patzer erlaubt! ;)

J.C. (unregistriert) 15. September 2014 - 20:42 #

Wo war denn da ein Auto auf dem Mond?

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30801 - 12. September 2014 - 17:26 #

Ich stelle mich mal ganz unten an, aber hat die eigne Figur keinen Schatten? Ansonsten muss ich zugeben wirkt das echt wie ein stumpfer Shooter. Erinnert an manch Actionfilm, der mit der Optik alles andere ausblendet.

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 12. September 2014 - 17:33 #

Ich weiß nicht, ob die Figur grundsätzlich immer einen Schatten wirft, aber in der Beta hatte ich in Innen-Leveln durchaus mal den eigenen Schatten gesehen.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 12. September 2014 - 17:40 #

Hmmm... Optik? Würde man behaupten das gezeigte wäre von der PS3 abgefilmt worden dann hätte ich das sofort geglaubt.

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 12. September 2014 - 17:32 #

Frage: Ihr deutet es im Video ja schon, was ich mich schon die ganze Zeit gefragt habe: Merkt man auf den anderen Planeten und dem Mond eigentlich etwas von der ganz anderen Schwerkraft? Bzw. auf Mond und Mars, die Schwerkraft der Venus ist ja sehr erdähnlich.

Das war nämlich so ein Punkt, auf den ich vorher durchaus gehofft hatte. Denn das würde das Gefühl, sich auf einem anderen Planeten zu befinden, ja ganz deutlich steigern.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 12. September 2014 - 17:38 #

So wie ich das in dem Video verstanden habe fühlen sich Erde und Mond gleich an... hihihi...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 12. September 2014 - 17:59 #

Nein, alle Planeten sind absolut identisch.

Abgesehen vom Mond könnten Venus und Mars leider genauso gut in San Francisco, wegen den (San Andreas)-Spalten, und in der Sahara spielen...

Ich teile da auch die Einschätzung von Punisher aus den Kommentaren zum Test. Überall sieht man nur verschwendetes Potenzial, so erging es mir beim Spielen leider auch, weil ich Spiele ja auch immer ein bisschen aus Entwicklersicht betrachte.

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 12. September 2014 - 18:04 #

So ging es mir beim Spielen der Beta auch. :-(

Schade, ich hatte gehofft daß die Planeten mehr sind als nur ein paar neue Texturen und Modelle.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 12. September 2014 - 18:08 #

Wohin ist eigentlich die ganze Kohle verschwunden? So viel Werbung hab ich da gar nicht gesehen, da wars bei GTA5 mehr.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 12. September 2014 - 23:53 #

Rockstar hat die Promo-Geschichte halt einfach besser drauf!

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 13. September 2014 - 22:04 #

Lustig, eine der ersten Dinge die ich auf dem Mond ausprobiert (und mit Enttäuschung wieder aufgegeben) habe war, die Schwerkraft zu testen. Später hab ichs gar nicht mehr ausprobiert.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 12. September 2014 - 18:46 #

Überzeugt mich nicht, schade. Da hätte ich von Bungie irgendwie mehr erwartet. Gerade der Punkt der schwachen Story enttäuscht mich.

@Gamersglobal: 2 kleine Anmerkungen:
- Top, dass ihr ein Review Video gemacht habt. So etwas als (Zeit)Exklusivität für Abos würde mich schnell dazu bringen, eins abzuschließen.
- An den Sprecher: Du redest teils etwas langsam, also mit vielen Minilücken zwischen den Wörtern (vermutlich, um besonders gut verständlich zu sein?). Meiner Meinung nach würde ein ganz normales Sprechtempo angenehmer klingen :) Nur so als kleine Anmerkung am Rande.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 12. September 2014 - 22:16 #

Ich muss gestehen, das sieht furchtbar langweilig aus. Bin hier fast im Bürostuhl eingeschlummert. (Auch wenn das Video selbst gut gemacht war :) )

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 13. September 2014 - 8:38 #

Was für ein ödes Spiel. Warum das so gehyped wurde kann ich mal gar nicht verstehen.

ArcNomac (unregistriert) 13. September 2014 - 9:37 #

Ich verstehe den Kritikpunkt mit der schlechten K.I. nicht.

Die Gegner sind ständig in Bewegung und benutzen effektiv Deckung (abgesehen von den Goblins)

Vorallem mit stärkenen Gegnern die über wiederaufladbare Schilde verfügen, kann man sich mitunter so einige spannende Gefechte liefern.

Sobald das Schild auf 0 geschossen ist, fangen diese an sich zu verstecken und bleiben konsequent aus dem Sichtfeld des Spielers, bis ihr Schild wieder einsatzbereit ist.

Natürlich sind das jetzt keine großartigen Leistungen, ich empfinde sie aber als mindestens überdurchschnittlich, im Vergleich zu anderen Shootern.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 13. September 2014 - 9:51 #

Wenn du dir den Thread zum Testbericht anschaust, da haben u.a. Novachen und ich ausgiebig über die Schwächen der KI diskutiert. In späteren Levels täuscht die reine Masse der Gegner und die geschickter platzierten Aktionsradien ein wenig darüber hinweg, dass die Gegner sich nur durch gelegentliches verstecken von denen in Serious Sam unterscheiden und überdies noch räumlich an der kurzen Leine liegen, das Problem bleibt aber - hast du einmal durchschaut, wo die Bewegungs- und Angriffsgrenzen liegen und bemerkst, dass sich Health und Munition automatisch relativ schnell regenerieren ist die Herausforderung selbst bei levelmäßig überlegenen Gegnern nahe null. Die KI selbst ist wahrscheinlich nicht schlechter oder besser als in 99% der anderen Shooter, durch die Randerscheinungen mit den Aktionsradien und der Regeneration des eigenen Helden bringt das nur leider wenig für eine Herausforderung.

Das einzige Spiel, das mir mit wirklich guter KI in Erinnerung blieb ist leider immer noch das erste Far Cry. Leider. Die Commander-KI dort hat einfach supergut funktioniert.

volcatius (unregistriert) 13. September 2014 - 10:09 #

Sieht erschreckend langweilig aus.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 13. September 2014 - 11:29 #

Also, wenn ich das richtig sehe ist der einzige "Knaller" bei dem Spiel diese besonderst gute Controller Steuerung was die Kämpfe sehr gut machen soll, wenn diese wie beim PC weg fällt bleibt nur ein Grinder/Shooter übrig.
Es ist wirklich besser wenn es keine PC Version gibt.

Nodrm (unregistriert) 13. September 2014 - 12:16 #

Verstehe echt nicht was ihr habt das Spiel ist fast eine 1:1 Kopie vom Gameplay her wie Diablo.
Habe selten solche intensive Schusswechsel und so oft Stellungen zum Feuern wechseln müssen wie im diesen Spiel. Zum Thema Story: Viele sagen es gibt fast keine Story, dann lest die Grimoire durch dir ihr frei spielt da wird alles erklärt. Ich denke Bungie wollte das Tablet oder Smartphone wie ein realer Geist der umgibt erschaffen. Destiny ist ein Spiel was die Geister scheidet wie Diablo, entweder Mann magt das Spielprinzip oder nicht. Besonderst die Strikemissionen, selbst mit Randoms machen extrem Laune.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9912 - 13. September 2014 - 12:35 #

die aussage, dass es einem gefällt oder nicht, ist doch völlig allgemein und gilt für alle spiele. unabhängig vom persönlichen spielspaß ist aber klar, dass das spiel in vielen punkten starke schwächen hat und kein erwarteter blockbuster/musthave-titel ist. bei dem marketing sind dann die zynischen und enttäuschten reaktionen auch nicht weiter verwunderlich.

Vipery (unregistriert) 13. September 2014 - 13:14 #

Stimme dir zu.
Ein weiterer Punkt, der Destiny zu einem "Diablo" macht ist der, dass man später sehr viel grinden und gutes Euqip sammeln muss um dann schlussendlich die großen Raids betreten zu können.
Das oft bemängelte Levelcap ist in der Hinsicht auch kein Levelcap.
Auf den späteren Items gibt es ein neues Attribut: Licht.
Das geht dann weit über das Levelcap von 20.
Das alles haben die vielen Tester noch nicht gesehen (was ja auch verständlich ist).
Trotzdem lassen genau diese "nicht-angzeit-Tests" Destiny sehr viel schlechter dar stehen.
Natürlich gibt es viele Kritikpunkte aber ich bin mir sicher, dass man genau wie in einem Diablo, viele hundert Stunden in Destiny verbringen kann.
Von den Subklassen und das Leveln der Ausrüstung will ich gar nicht erst anfangen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 13. September 2014 - 13:15 #

Ich finde, die Schießereien sehen in dem Video ziemlich lahm aus. Aber im Kommentar, wie auch häufig von anderer Seite, wird vor allem die Shooter-Mechanik gelobt. Täuscht da der Eindruck oder was soll an dem Gezeigten so toll sein?

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 13. September 2014 - 14:03 #

Die Shootouts fühlen sich tatsächlich nicht schlecht an, wenn man sie selbst spielt. In der Hinsicht passt das gameplay finde ich durchaus, das ist die größte Stärke von Destiny, die sich für mich halt wie schon so oft erklärt durch andere Mechaniken leider selbst relativiert. Zuschauen ist dagegen eher fad.

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 13. September 2014 - 14:00 #

Gutes Testvideo, völlig langweiliges Spiel. ;)

Tedder (unregistriert) 13. September 2014 - 20:11 #

Finde, das wirkt wie ein extrem generischer Science-Fiction-Shooter. Vielleicht entschließt sich erst beim Selberspielen, warum darum so ein Theater gemacht wird, aber von den Tests und Bild/Video-Material her wirkt es nicht besonders reizvoll oder außergewöhnlich.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4098 - 13. September 2014 - 21:52 #

Also ich bin zur Zeit auf Level 22 und kann sagen, dass Destiny bisher ein guter Shooter ist - Story ist fast nicht vorhanden - manche Sprüche/Formulierungen im Spiel sind grenzwertig dämlich (bitte bessere/professionelle Autoren einstellen!!!).

Eine Revolution dieses Genres ist es nicht, aber die Sammel-Komponente ist vergleichbar mit Diablo III und die Story ist auch in diesem Spiel lahm, somit dürfte Destiny auch keine schlechtere Wertung bekommen, oder ?! ;0)

***Bitte schreibt mir mal als Antwort was ihr so für "tolle" Texte im Spiel genießen durftet, muss nicht(!) wortwörtlich sein, der "Sinn" reicht und bitte spoilerfrei (*hust), ich mache mal den Anfang:
Nr.1 "...Es ist überall, wir müssen es finden." (sicherlich gemeint: es kann überall sein, wir müssen es finden)
Nr.2 "...wir müssen es erforschen und zerstören" (sicherlich gemeint: es soll erforscht werden, wie es dann zerstört werden kann)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 14. September 2014 - 0:15 #

Ach das beste fand ich vorhin bei einem Zufallsevent.

"Achtung. Ein Gefallenen-Skiff" ^^.
Musste da wirklich schmunzeln, hab ich es tatsächlich für einen Sprech- und Textfehler gehalten und gedacht, dass wirklich Schiff gemeint ist. Das Spiel erzählt ja von sich aus nichts, weswegen mir bis eben nicht geläufig war, dass Gefallenen Schiffe tatsächlich Skiff heißen ^^. Die Ähnlichkeit mit Schiff im Deutschen verleitet da sofort eher an einen Fehler zu denken :D.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 14. September 2014 - 14:54 #

Das Wort Skiff ist mir mal einem Star-Wars-Roman (auf deutsch) untergekommen. Hatte es auch erst für einen Übersetzungsfehler gehalten, aber da Wort gibt es tatsächlich...

casin 09 Triple-Talent - 290 - 14. September 2014 - 18:19 #

Der Hype um Destiny ("Wird das beste Spiel allerzeiten!") wurde mittlerweile durch den Hype "Destiny ist der letzte Mist!" abgelöst.

Verständlich das viele enttäuscht sind das es doch nicht die Shooter Revolution geworden ist.
Andererseits ist Destiny, wenn man es unvoreingenommen (Hype!) betrachtet, für sich ein guter Koop Shooter.

Im Vergleich zu Halo, Borderlands oder Diablo 3 kann man eigentlich nur die Story und die etwas zugleiche Klassengestaltung bemängeln.
Ansonsten bieten diese Spiele nichts, was nicht auch Destiny bieten würde.
Bei Halo täuscht die gute Story über das Missionsdesign hinweg, bei Borderlands ist es die Itemjagd und der Humor, bei Diablo 3 die stark unterschiedlichen Klassen und das ebenfalls die Itemvielfalt (hier jedoch auch nicht von Release an!)

Mir macht Destiny bisher verdammt viel Spass und das wobei mich Borderlands und Diablo 3 nur kurze Zeit fesseln konnten.
Irgendwas macht Destiny etwas besser als diese beiden Spiele ... was, das kann ich aber nicht sagen.

Bemängeln kann ich eigentlich bisher nur:
- häufig auftretende Verbindungsabbrüche, zm. bei mir
- die doch sehr seichte Story
- Klassen unterscheiden sich so gut wie kaum vom Spielgefühl her
- das es kein Matchmaking für normale Missionen gibt, sondern nur für Strikes

Bezüglich dieser Kritikpunkte muss man aber bedenken das auch andere Spiele bei Release oft an einigen Sachen zuwünschen übrig ließen, im nachhinein aber noch genug Content und Änderungen kamen.
Wegen der Story mache ich mir eigentlich weniger Gedanken, es ist Bungie, die haben mit Halo schon ein geniales Universum geschaffen, mit einer dichten und packenden Story.
Das werden die auch mit Destiny hinkriegen und vielleicht ist es Absicht das im "Hauptspiel" nicht zuviel verraten wird.
In Halo 1 wurde man auch nicht grad mit der Story erschlagen.

Zum Video:
Vielleicht wurds vergessen zuerwähnen, aber gesagt wurde "[] die Gegner sich nicht an den Spielerlevel anpassen und so die Missionen zueinfach werden []" oder so ähnlich.
Es gibt aber sehr wohl die Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad der Missionen mit steigendem Leveln zuerhöhen, so das die Level der Gegner steigen und auch mehr Gegner auftauchen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 14. September 2014 - 18:41 #

Finde es mittlerweile auch schlimm, dass Destiny deutlich schlechter gemacht wird als es ist.

Aber es gibt halt dieses überwiegende Schwarz-Weiß denken. Entweder ein Spiel ist super und steht mit 90% da, oder es hat 60-70% und ist der größte Mist.

Destiny hat jedoch sehr viel weiß... aber auch jede Menge Grau. Es ist ein gutes Spiel, aber eben auch nicht mehr... allerdings auch nicht weniger.

Bei Halo 1 war wie erwähnt das Leveldesign ziemlich eintönig, Gänge wurden auch wie bei Destiny recyclet, auch wenn Destiny dort immer mal wieder andere Farben verwendet hat ;).
Halo hatte aus meiner Sicht aber auch eine bessere Story, die auch in sich abgeschlossener wirkte, weil für Bungie ein Halo 2 nicht direkt im Kopf umherspukte. Damals waren Spiele nicht umbedingt darauf ausgelegt ein ganzes Frachise zu begründen mit X wie vielen Fortsetzungen. Halo hätte auch als Einzeltitel in der Story funktioniert. Destiny tut es mMn jedoch nicht und lässt da viel zu viel offen bzw. erzählt von sich aus zu wenig über das Universum.

Das mit dem "anwählbaren Schwierigkeitsgrad" betrifft allerdings nur auf dem Mars... die anderen Storymissionen sind alle bis auf zwei Ausnahmen beschränkt. Und die ändern sich auch nicht. Gibt dann nur die Hoffnung auf das "Storymission des Tages"-Event... was man aber glaub ich erst nach Ende der Story überhaupt bekommt.
Tatsächlich fehlt bei Destiny einfach die Option auch die anderen Storymissionen auch regulär mit stärkeren Charakteren zu spielen und nicht nur die Missionen auf dem Mars. Das Destiny kein Levelscaling hat, bin ich sogar dankbar darüber... weil Levelscaling halte ich selbst für eine Designsünde, die den ganzen Grindcharakter eines Spiels total unsinnig werden lässt. Schließlich soll man eben soviel Zeit ins Spiel stecken um stärker als der Rest zu werden ;).
Dazu frag ich mich, wie Levelscaling sowieso funktionieren soll... wenn ich als Level 25 Titan mit jemanden in eine Instanz gehe der Level 20 und Level 17 hat... was soll man da skalieren? Der 17er hätte in dem Fall doch gar keine Chance, wenn sich das Spiel da am stärksten Spieler richten würde, damit zumindest der eine Herausforderung hat. Selbst wenn man nur den Schnitt der drei Spieler nimmt, wird das für den 17er doch schon ziemlich schwer, mit Gegnern die dann wohl ca. Level 20-21 hätten.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 15. September 2014 - 11:54 #

Wenn der Wirt von erstklassigem argentinischem Rindersteak schwärmt und mir dann eine Currywurst vorsetzt, dann mag diese Wurst noch so toll sein, irgendwie werde ich dann doch sauer... ;-)

ArcNomac (unregistriert) 15. September 2014 - 15:38 #

Man liest ja häufiger von Leuten die Destiny selbst nicht gespielt haben, dass die Schießereien in den Videos langweilig aussehen.

Ich würde euch da absolut zustimmen, wenn ich es nicht selbst gespielt hätte.

Es klingt vielleicht etwas abgedroschen, aber Destiny ist wirklich ein Spiel, bei dem man selbst am Controller sitzen muss, um die zweifellos motivierende Shootermechnanik nachvollziehen zu können.

Bemerkenswert finde ich, dass Vielen von uns ausgerechnet die Elemente aus anderen "standard Shootern" fehlen, die sonst an jeder Ecke so verteufelt und unkreatives Spieldesign genannt werden.

Eine Passage hinter einem stationären Geschütz, ein paar in Scriptsequenzen anfliegende Kampfschiffe, die mit Raketen ein nahes Gebäude spektakulär in die Luft jagen. Vielleicht auch zum Setting passende "Helikopter", die nach einigen Treffern rotierend zu Boden stürzen usw.

Ausgerechnet dramatische Scriptereignisse, die in jedem anderen Shooter als strunzdummer Michael bay Bombast für die anspruchslose Masse verschrien sind, wären das gewesen, was die Destiny Kampagne besser hätte dastehen lassen.

Haben sich nicht so viele die alten Zeiten der retro bzw. Arenashooter zurückgewünscht, wo es nur auf das tolle Shooter-Gameplay ankam und auf das ganze inszenatorische Blendwerk verzichtet wurde?

Ich gehöre jedenfalls nicht dazu und finde schon, dass eine Prise "Call of Duty" der Story-Kampagne gut getan hätte.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 17. September 2014 - 8:56 #

Wenn ich schreibe, dass das lahm aussieht, meine ich nicht fehlenden Skript-Bombast oder gar Geschützturm-Sequenzen (die sind ja erst recht langweilig), sondern einfach, dass die Ausschnitte aus Kämpfen im Video langsam und statisch wirken, also wenig dynamisch. Mir ist natürlich bewusst, dass das immer anders wirkt, wenn man selber spielt, und vielleicht waren sie Szenen auch nur schlecht gewählt. Ich hab ja auch die SdK gesehen, da sah es besser aus, wenn ich so überlege. Ich glaube den leuten ja auch, die sagen, dass es sich gut anfühlt. Muss ja was dran sein, wenn es so viele schreiben. Für mich sind Shooter an der Konsole allerdings generell nichts. Hab im Fall von Destiny aber nicht das Gefühl, was Weltbewegendes zu verpassen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)