Daddelkisten #1: C64
Teil der Exklusiv-Serie Daddelkisten

andere
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 314265 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

30. Oktober 2009 - 21:43 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.
Vom neuesten GamersGlobal-Autoren (Forza 3) Denis Brown stammt diese Pilotfolge zu unserer GamersGlobal-exklusiven Serie Daddelkisten. Darin stellen wir euch Spieleplattformen vergangener Tage vor, mit einer Vielzahl von Infos, Trivia-Facts und vor allem Spieleszenen. In der Pilotfolge geht es um den Commodore 64, der für viele "alte Hasen" in den 80ern die Einstiegsdroge in Sachen Computerspiele war. Seht und hört, wie die Programmierer die Beschränkungen der (damals topmodernen) Hardware umgangen haben, etwa das Problem "nur acht bewegliche Objekte auf dem Schirm". Das neue Intro stammt von GamersGlobal-User Christian "Schnubor" Korndoerfer. Viel Spaß beim Ansehen, und schreibt uns unbedingt in den Kommentaren, wie ihr diese Sendung findet!

Das obige Video läuft direkt von unserem Server ab, bei Ruckeln/Überlastung könnt ihr auch zu YouTube ausweichen; dort ist die Videoqualität etwas schlechter. Als SD-Feed ist das Video auf Dailymotion "abwärtskompatibel".

Vielleicht für Nostalgiker interessant: Unser Kurzartikel zu Little Computer People (C64).

Mehr zum C64 findet ihr unter anderem hier.
Sermon 12 Trollwächter - 853 EXP - 30. Oktober 2009 - 22:17 #

Soweit ich mich erinnere, erschien die "Slim"-Version des C64 (auch C64-C genannt) im Jahr 1986, nicht 1992, wie im Video behauptet. ABER, sehr, sehr schöner Artikel (ähm ... Video mein ich)! Gratulation!

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 30. Oktober 2009 - 22:22 #

Es gab diverse Versionen, die ganz alte (ich hatte eine... Angeb...), dann eine etwas neuere, die grau statt braun war, und sehr spät eine Version, die ein bisschen nach C128 (den hab ich noch!) aussah. Im Video ist, glaube ich, letztere gemeint.

PARALAX (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 23:11 #

Auch vom C64C gab es noch eine 2. Version, in der der Farb-RAM Chip eingespart bzw. mit einem anderen Prozessor zusammen gelegt wurde. Und dann gab es noch den "ALDI C64", bei dem die erforderlichen 9 Volt für eine Datasette am Cassettenport fehlten. Ansonsten sah das Gerät gegenüber dem C64C identisch aus.

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 31. Oktober 2009 - 17:52 #

Um mal Klarheit in die Sache zu bringen: Der C64C den ihr da seht, wurde 1993 zum Schleuderpreis erstanden. Damals hieß es es sei die neueste, aber nochmals abgespeckte Version aus dem Jahr 1992. Daher übernahm ich das für das Video. Mehr ist an der Sache nicht dran

Also sorry für die fehlgeleitete Info. Und nur mal angemerkt: Ich hatte bereits eine Putz-Session bei dem Ding eingelegt, da war nix mehr zu retten :D. Der Kasten war vorher noch vergilbter. Aber keine Angst, alle anderen Daddelkisten meiner Sammlung sehen besser aus :D

Claus 28 Endgamer - - 100670 EXP - 31. Oktober 2009 - 22:51 #

Ok, also nicht 1992, sondern bereits ab 1986 der flache C64 ("Personal Computer").

Bliebe noch folgendes zu korrigieren:

nicht PowerPlay, sondern Happy Computer (Spiele Sonderheft Nr. 1)
und
nicht deren Leser, sondern dessen Redakteur Boris "Doc Bobo" Schneider
wies in seinem Artikel auf "Dr. Bobos Quest for the Joystickport" hin.

Für den Frevel, beim Test keinen der Klassikerjoysticks wie Quickshot II oder Competition Pro verwendet zu haben von meiner Seite ein heftiges, aber freundliches Naserünzeln.

Ich könnte zum Schluss noch anmerken, dass die Datasettenversion von "Hanse" bei mir auch gerne einmal 30 Minuten geladen hatte, bevor wir mit dem Spielen anfangen konnten. Sofern einem am Ende des Ladeprozessen nicht das im Beitrag erwähnte "Load Error" anblinkte.

:)

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 1. November 2009 - 0:45 #

Hmm, sagmal, welches Video hastn du da geschaut? Sagte niemand, dass es nicht länger als 15 Minuten laden von Datasette sein können - Die rede war von locker mal 15 Minuten. Spiele wie "Popeye" luden ziemlich genau 15 Minuten. Und das Sonderheft der Happy Computer WAR damals die Power Play ^^- zumindest wurde aus genau dem genannten Sonderheft die Power Play. Bedenke bitte, dass ich den Text auch sprechen muss, da kommt ein "Die Leser des Sonderheftes der Happy Computer" n bisi umständlich. Letztendlich war es die Power Play. Und es hat auch niemand gesagt, dass die Leser irgendwen auf das Joystick-Problem hingewiesen hätten, sondern die Leser nannten es anschließend so aufgrund des Artikels von Doc Bobo - zumindest gab es bei uns viele Zocker, die sich daraus nen Spaß machten. Und der Competition Pro ist klar überbewertet .... :P Muss gestehen, ich war nie ein großer Freund von Joysticks. Ich bekam immer Krämpfe in der Hand nach ner Zeit. Bin ein Freund des Joypads ;)

Claus 28 Endgamer - - 100670 EXP - 2. November 2009 - 2:39 #

Das mit der Ladezeit oder den Joystick sollte keine Kritik (hätte ich vieleicht besser deutlich machen sollen), sondern vielmehr eine Ergänzung zum Thema sein.

Aber die Happy Computer war dagegen nun einmal zuerst da, lange bevor die PowerPlay Ausgabe Nr. 1 käuflich erwerbbar war, und dein Bericht zitiert nun einmal grade aus dem allerersten Spiele-Sonderheft der Happy Computer (das alleine wäre bereits mal einen Retrobericht wert), und dazu auch noch aus einem Artikel von Redakteurslegende Boris Schneider, und eben nicht aus einer Leserbefragung oder Leserkommentaren.
Das aus den Spiele-Sonderheften eines Tages einmal die PowerPlay wachsen würde, oder dass der eine oder andere Leser mit Freude aus den in den Sonderheften enthaltenen Artikel zitieren würde, ja, das ist korrekt, und dass hättest du ja auch durchaus in deinem RETRO(!)bericht mit einbauen und korrekt wiedergeben können.
Ich bin der Meinung, dass niemand einfache, aber faktisch falsche Aussagen bevorzugen würede, nur damit die Aussagen besser klingen oder einfacher zu sprechen waren. Ich bin mir sehr sicher, dass du hier ebenfalls meiner Meinung bist.
Dein Kommentar war sachlich an einigen Stellen einfach falsch.
Das soll dem ganzen Video keinen Abbruch tun, sondern vielmehr dazu animieren, die Details, die wir doch alle so sehr schätzen (würden wir sonst Videos dieser Art ansehen?), beim nächsten Mal noch besser abzuklopfen bzw. fehlerfreier rüberzubringen.
In diesem Sinne also: keep up the good work, son!
;)

Sermon 12 Trollwächter - 853 EXP - 31. Oktober 2009 - 0:02 #

*grins* Du wirst lachen - mein alter C64, den ich 1984 erstanden habe, funktioniert noch einwandfrei. Hab' ihn sogar bei mir daheim auf einem eigenen Schreibtisch aufgebaut, komplett mit 1541-II und dem 1084er Monitor von Commodore und ich spiele noch regelmäßig Bard's Tale, Wizball, Uridium & Co darauf. Emulatoren sind zwar ganz nett, aber (frei nach dem alten Coca-Cola Slogan), you can't beat the real thing ..

Anonymous (unregistriert) 31. Oktober 2009 - 1:21 #

1992 hatte ich schon einen Amiga 500 und laaaange vorher gabs schon den flacheren C64. Ein Kumpel hatte sogar den C128 D, mit abgesetzter Tastatur, der am Ende aber auch nur für C64 Games genutzt wurde. ;)

Sermon 12 Trollwächter - 853 EXP - 31. Oktober 2009 - 1:31 #

Jörg, Frage an dich als alten Hasen - hat der C128 eigentlich jemals Sinn gemacht? Als Spielemaschine hatte das Teil für mich den einzigen Vorteil, daß ich einige der komplexeren Infocom Titel spielen konnte, die auf dem C64 nicht liefen. Als Business-Maschine war er (obwohl von Commodore so angedacht) ein ziemlicher Reinfall, da er sich ja nie als Standard etablieren konnte. Deine Meinung zu dem Thema würde mich mal interessieren ...

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 31. Oktober 2009 - 2:31 #

Es gab einige wenige Spiele, die nur auf dem C128 liefen.

Und es gab Ultima 5, das (von derselben Diskette gestartet) auf dem C128 ein besseres Spiel war. Es nutze nämlich den zusätzlichen Speicher (eben 128 statt 64 KByte) für zwei Dinge: 16 Musikstücke (nagel mich nicht auf die exakte Zahl fest) -- die C64-Version hatte, glaube ich, nur eines oder keines.

Und zweitens für einen deutlichen Komfortzuwachs: Ultima 5 musste auf dem C64 bei jedem Tastatur-Befehl (davon gab es rund 20, also etwa "K" für "Climb", "C" für "Cast" etc.) erstmal von Diskette NACHLADEN, um den Befehl ausführen zu können. Beim C128 waren alle Befehle gleich im Speicher.

Sermon 12 Trollwächter - 853 EXP - 31. Oktober 2009 - 12:29 #

Interessant - die Geschichte mit Ultima 5 kannte ich gar nicht. Ich habe die Ultima-Sachen (wenn überhaupt - ich war damals eher der "Bard's Tale" Fan *duckt sich*) lieber auf dem Amiga gespielt. Da waren mir die C64/128-Versionen schon zu "mühsam". Nachladen nach jedem Tastaturbefehl ist schon *der* Hammer und passt wunderbar zum Thema "ein bissl mühsam" :)

Ich hatte damals zusätzlich zu meinem C64 und Amiga einen C128D von meinem Schwager "geerbt" und hab' den auch dankend angenommen, weil ich dann endlich die Infocom-Spiele geniessen konnte, die auf dem 64er nicht liefen.

Hab' den 128er dann aber irgendwann mal entsorgt, weil wie gesagt eh fast nix exklusiv darauf lief und sich mein Vater immer öfter und zunehmend lautstark beschwerte, daß es mit den vielen herumstehenden Computern in meinem Zimmer schon langsam wie in einem Rechenzentrum aussah :).

Ausserdem kam mir vor, als ob manche Musikstücke auf dem 128er manchmal ein bisschen anders klangen als auf dem 64er, kann aber auch sein, daß ich mir das einbildete oder der Soundchip einen Defekt hatte ;)

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 31. Oktober 2009 - 13:39 #

Die Amiga-Version von Ultima 5 war eine Enttäuschung: Lieblos umgesetzt, aus meiner Sicht schlechtere Grafik (klar, mehr Pixel und Farben, aber weniger stimmig). Und wieso es auf dem Amiga nur ein einziges (wenngleich neues) Musikstück hab, wird der Avatar von den Verantwortlichen wohl erst am Ende der Zeiten erfahren...

monokit 14 Komm-Experte - 2086 EXP - 31. Oktober 2009 - 16:44 #

"Ausserdem kam mir vor, als ob manche Musikstücke auf dem 128er manchmal ein bisschen anders klangen als auf dem 64er, kann aber auch sein, daß ich mir das einbildete oder der Soundchip einen Defekt hatte ;)"
Das liegt an dem analogen Filter des SID 6851.
Während die Eigenschaften des Filters beim neueren SID 8580 weitgehend den Spezifikationen entsprechen, weist der Filter des 6581 starke Nichtlinearitäten auf, die auch von Chip zu Chip stark variieren können.

Gameplan (unregistriert) 5. November 2009 - 21:43 #

Stimme den Kommentaren dieser Seite zu - guter Bericht! Schlau & liebevoll gemacht: ich mag didaktische Elementen wie die Sprite-Erklärung, die sich Andere gerne sparen.

Die hier geäußerte Kritik ist aber auch nachvollziehbar, imo: Ein spätes C64-Modell statt dem typischen Brotkasten (sowie no-name- statt Quickshot oder Competition-Stick) - das ist ein stil-loser Auftakt, den der nachfolgende Beitrag nicht verdient. Die genannten Recherche-Fehler ärgern mich auch; natürlich richtig, dass die letzte signifikante C64-Revision in den 80er-Jahren erschien, nicht 1992 o.ä. Ein Blick ins Buch der "Spielkonsolen und Heimcomputer" hätte Klarheit in Modellpalette & technische Daten gebracht, Denis & Jörg! Grmml...
Andere Sachen dürft Ihr in Zukunft durchaus noch klarer formulieren: Der C64 war nicht nur wegen/mit Datasette unverschämt lahm, sondern weil auch das Floppy-Laufwerk das langsamste seiner Zeit war. Effektive Ladegeschwindigkeit der C64-Floppy lag irgendwo zwischen Datasette und Disk anderer Systeme. Auf der anderen Seite konnte die C64-Floppy dank eigenem Prozessor auch unabhängig vom Rechner arbeiten...und sogar Musik mit den Schreib/Leseköpfen machen :-) Kurz: C64-Chips und -Peripherie waren faszinierende Hardware, mit massiven Fehlern aber auch konkurrenzlos-innovativen Elementen.
Zur SID-Musik hätte ich mir neben Musiker-Fotos und Spiellisten eine klare Zuweisung von Hintergrundmusik und deren Machern gewünscht, gerne gewusst welche Klänge von welchem der Künstlern stammen. Martin Galway hättet Ihr btw nicht vergessen dürfen ;-)

Zum C128: Der brachte Spielern keine Vorteile, da Spielhersteller die neuen Modi der Kiste weltweit ignorierten. Nur ein, zwei Promille aller C64-Spiele nützt die erweiterte Hardware. In diesem Zusammenhang finde ich Jörgs Ultima-5-auf-C128-Anmerkungen sehr interessant - war mir nicht bekannt, danke für die coole Info! Der Einschätzung der U5-Amiga-Version kann ich mich anschließen, gräßlich & schlechter als alle C64-Vorläufer; aber das ist ein anderes Thema/eine andere Plattform...

Viele Grüße,
Winnie/gameplan.de

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 6. November 2009 - 10:39 #

Da bin ich aber vor Ehrfurcht baff. Der große Winnie Forster lässt sich herab um mein bescheidenes Video zu schauen... - das ist kein Sarkasmus, sonden rotz ehrlich gemeint. Ich fang gleich an zu flennen.

Sorry für den Gefühlsausbruch, aber Leute wie Winnie, Martin Gaksch und die gesamte Spieleverteranan-Crew inkl. Jörg sind sozusagen das Alpha und Omega meiner retrophilen Spielinteressen.
Einen besseren Motivator für einen "Ich gelobe feierlich Besserung"-Eid gibt es wohl nicht, auch wenn ich die Kommentare hier allesamt lese und auf jeden Fall zu Herzen genommen habe.

Nochmal: Das mit der Modelversion war schlicht und einfach eine falsche Info, die ich jahrelang mit mir herumtrug, weil es mir so weitergegeben wurde. Klar recherchier ich für meinen Beitrag ordentlich, aber da hab ich dieses Detail scheinbar als selbstverständlich hingenommen. Soll keine Ausrede sein - war falsch und juckt mich natürlich selbst, dass es passiert ist. Nobody's perfect.

Das mit der Quelleneinblendung für die Musik ist ne gute Idee und wird definitiv umgesetzt.

Was die Details zur Hardware angeht - Nun ja, bei einem unterhaltsamen, verdaulichen Video - bei webgerechter Länge - muss ich wirklich aufpassen, wie tief ich in's Detail gehe. Aussagen muss ich untermauern oder verbildlichen, und da kann sowas wie der Prozessor im Floppy-Laufwerk vergleichsweise viel Zeit verschlingen. Sowas eignet sich besser in schriftlichen Artikeln, auch wenn es sicher witzig in nem Video kommt, Laufwerksmusik zu präsentieren. Auch muss ich einen roten Faden für die Serie einhalten, bei dem ich nicht zu oft ausbrechen kann, sonst wirds geeky. Aber ich werde in Zukunft weiterhin versuchen, Details geschickt auszusieben, damit auch die Experten was davon haben ;)

Kurzum: Danke an ALLE für die konstruktive Kritik und freut euch auf die nächste Folge!

malte02377 08 Versteher - 223 EXP - 30. Oktober 2009 - 22:23 #

gutes Video ... intresssanter Apparat

Olphas 24 Trolljäger - - 46420 EXP - 30. Oktober 2009 - 22:24 #

Hui, da wird es einem ja ganz warm ums Herz! Schönes Video! Da fühlt man sich ja gleich in die Jugend zurückversetzt. Ich hab plötzlich so ein Verlangen nach Katakis!

Christian Witte 15 Kenner - 3167 EXP - 30. Oktober 2009 - 22:27 #

82 gab es im Grunde den brauen Brotkasten, der C64 II im flachen Design kam 1986, nach 1990 ist mir da direkt nichts bekannt. C128 kam 1985 auf den Markt. Im Grunde aber auch egal, schönes Video ist es allemal ;)

PARALAX (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 23:21 #

Super! Endlich mal wieder ein Artikel für mich. Und dann noch Hülsi's Titelmusik von "Turrican 2" auf dem Amiga. "Space Taxi" war eines meiner Lieblingsspiele. Erst letzte Woche habe ich es nochmals durch gespielt.

Und "Katakis" war zu der Zeit anderen Ballerspielen um Welten voraus. Manfred Trenz hat das Spiel fast im Alleingang entworfen.

Und das leidige Joystickproblem kenn ich auch noch. Meine Schwester und Freunde haben sich immer nen Spaß draus gemacht, zu erraten, bei welchem Spiel welcher Joystick benutzt wird. Meistens lagen sie falsch. ;-)

Allerdings wurde der C64C viel früher auf den Markt gebracht, nämlich 1986 (Meiner stammt vom ersten Quartal 1989) und nicht 1992. 1993 gab es die letzte Änderung auf dem Board und betraf den eingesparten Farb-RAM Chip, aber kein Ding.

Werde den Artikel gleich mal auf unserer Webseite verlinken. :-)

SynTetic (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 22:34 #

Wie ich die Sendung finde? Wow, echt klasse gemacht!

Mehr kann und braucht man dazu nicht mehr zu sagen. Ah... doch: MEHR davon! ;)

monokit 14 Komm-Experte - 2086 EXP - 30. Oktober 2009 - 22:37 #

Schöner Bericht! Mehr davon.

Hinzuzufügen wäre noch, daß der SID6581 unter MusikerN so beliebt ist, daß die schwedische Firma Elektron mittlerweile einen kompletten Synthesizer drumherum gebaut hat, namens SIDStation. Der Synthesizer kam 1999 raus und verkaufte sich bis 2005. Dann gab es leider keine Lagerbestände an 6581 Chips mehr. Der Nachfolger dieses Synths heißt Monomachine und verfügt über eine SID Emulation, die wirklich nahe am Original klingt und sogar die SID typischen Arpeggios ermöglicht.

Weiterhin gibt ein DIY Projekt, welches nicht nur einen, sondern sogar bis zu 8 (!)SIDs zu einem Synthesizer zusammenfasst.
Informationen dazu: http://www.ucapps.de/midibox_sid.html

Informationen zur Elektron SIDstation und Monomachine: http://www.elektron.se

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29244 EXP - 30. Oktober 2009 - 23:06 #

Die grandiose Band "Welle:Erdball" nutzt sogar heute noch für Alben und Bühnenshows den C64 als Musikinstrument und - achtung - als Sänger. Bei youtube finden sich einige sehr nette Songs mit Kollege CeVi als Gastsänger :D ..

Zum Video : Genial! Mehr davon!

monokit 14 Komm-Experte - 2086 EXP - 30. Oktober 2009 - 23:16 #

lol...stimmt. Welle:Erdball...Post-80er-Retro-Kraftwerkian-Punk. ;)

Wer nicht suchen möchte, horcht hier mal rein: http://www.youtube.com/watch?v=GWAGvFGl6T8

Und wenn der Gameboy dran kommt, erzähl ich was vom "Blip Festival".

http://vimeo.com/5209759

;)

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 EXP - 31. Oktober 2009 - 1:04 #

Ja, die sind richtig groß. :)

Flopper 15 Kenner - 3502 EXP - 30. Oktober 2009 - 22:51 #

Sehr schönes und aufwendiges Video! Interessanter als so manche Expertenkolumne :)

CZ-Tunes (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 23:11 #

Sehr schönes Video.
Davon kann man nicht genug sehen.
Wie wäre es mal mit nem Kinofilm dazu? :)
Die alten Spiele machen eben immer Spaß.Sogar heute noch.
Ich zocke am liebsten die alten Spiele und ihre großartigen Musiken sind mir bis heute im Ohr.
Natürlich zocke ich auch hin und wieder mal was neues,aber am meisten Spaß machen eben die Kult Games.
Ja das war noch was.
Ich hoffe man bekommt noch mehr solcher genial gemachten Videos zu sehen.
Vielen Dank dafür.

Schönen Gruß
CZ-Tunes

Jaro (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 23:25 #

Da wird einem richtig warm ums Herz. Ich glaub, ich sollte die alte Brotkiste mal wieder aus dem Keller holen und die Klassiker anspielen. :)

Micha (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 23:29 #

Ein interessantes Video über den C 64 in Kurzfassung. Es ist immer wieder erstaunlich was man aus dem "Brotkasten" so alles raus holen konnte.

Gruß
Micha

deLuxe 04 Talent - 22 EXP - 30. Oktober 2009 - 23:41 #

Sehr schöner Bericht, erinnert mich auch an viele Tage und Nächte vor der Kiste damals... sogar ganze Wochenenden "Kaiser" zu viert mit drei weiteren Freunden...
oder bei Winter-Games sogar noch Mutti zum zocken bewegen können, naja spätestens seit Giana Sisters musste ich dann um die Kiste kämpfen...
sie wollte es unbedingt durchspielen.

Aber wie heißt das Spiel bei Minute 4? Hab den Namen vergessen, war aber auch klasse.

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 30. Oktober 2009 - 23:45 #

Huch, da ist wohl ein Untertitel verloren gegangen - Das Spiel heißt Commando. Die Musik die derweil abgespielt wird stammt auch aus dem Spiel. Eine von Rob Hubbard's Sternstunden...

Sermon 12 Trollwächter - 853 EXP - 30. Oktober 2009 - 23:54 #

Stimmt, das war "Commando" (in Deutschland auch als "Space Invasion" bekannt) - eine Automatenumsetzung. Das Musikstück von Rob Hubbard basiert auf dem Musikstück des Automaten, wurde aber für die C64 Umsetzung entsprechend aufgepeppt.

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 31. Oktober 2009 - 0:56 #

So, und nun zum alten Streit: War Commando besser, oder die Umsetzung von Rambo 2? Spielerisch waren sie ja extrem ähnlich, und du zeigst auch beide im Video.

PARALAX (unregistriert) 31. Oktober 2009 - 1:54 #

Nun, zumindest Eines haben die beiden Spiele gemeinsam. Sie stehen auf dem BPjM (früher BPjS) Index. ;-)

Ist schon seltsam, was damals schon auf dem Index landete, obwohl man keinen Tropfen Pixelblut erkennen konnte. Bestes Beispiel war "River Raid".

Von der Grafik würde ich sagen, das Commando einen Tick besser aussieht. Auch musikalisch kommt es besser weg. War halt immer je nach Musikstück immer ein Wettrennen zwischen "Rob Hubbard" und "Martin Galway". Auch spielerisch gefiel mir Commando besser, zumal die Filmumsetzungen von Ocean nur selten was taugten.

monokit 14 Komm-Experte - 2086 EXP - 31. Oktober 2009 - 16:46 #

Commandoooooo! Eindeutig!

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 31. Oktober 2009 - 17:13 #

Ich sag auch commando

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 EXP - 31. Oktober 2009 - 1:08 #

Applaus... schönes Video.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2106 EXP - 31. Oktober 2009 - 1:58 #

C64 ... igitt ...
Lange lebe der ZX-Spectrum !!!

PARALAX (unregistriert) 31. Oktober 2009 - 2:06 #

Mal eben nochwas zum Thema: Aktuelle Hardware auf dem C64. Wolltet ihr schon immer mal eure gesamten Diskettenboxen oder D64-Files aus dem Emulator auf dem Original zocken?

Dafür gibt es nämlich eine nahezu perfekte Hardware für den Expansion-Port:

http://www.1541ultimate.net/content/index.php

Einfach SD-Karte rein stecken und los gehts! Ganz nebenbei sind auch noch alle bekannten Schummel, Fastloader und Utilitymodule integriert. In der neusten Version gibt es sogar noch einen SID-Player, wo man sich tausende der ganzen Tunes direkt aus der HVSC anhören kann:

http://www.hvsc.c64.org/

Habe das Teil schon während unserer letzten Retro-Treff's vorgeführt und zum Zocken benutzt. Mittlerweile haben das Teil fast Alle. ;-)

Ist nur leider nicht ganz billig.

Henry 06 Bewerter - 98 EXP - 31. Oktober 2009 - 2:20 #

Tolles Video, tolle Serie. Bitte bald fortsetzen! :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71874 EXP - 31. Oktober 2009 - 4:54 #

Hach ja, das waren noch Zeiten. Und vor allem, Minute 2:07 - Genau so einen Radiowecker hatte ich auch mal :).

Easy_Frag 14 Komm-Experte - Premium - 1984 EXP - 31. Oktober 2009 - 9:08 #

Achja Turrican das waren noch zeiten :) Hoffentlich kommt noch ein Video zum NES ^^ Sehr gute Arbeit!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29244 EXP - 31. Oktober 2009 - 20:43 #

Würde sich nach dem SPON-Artikel von Mr. Brown (ich gehe doch recht in der Annahme, dass es der gleiche Autor ist?) unter "Einestages-Spiegel" übers NES ja anbieten :) .

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 1. November 2009 - 20:20 #

Wow, bist ein aufmerksamer Leser. Dabei ist das mit dem SpOn-Artikel schon lange her...

aideron 10 Kommunikator - 447 EXP - 31. Oktober 2009 - 13:05 #

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, den C-64 bekam ich zur Konfirmation (um 1986 rum), die Spiele diskettenweise von Freunden oder auf dem Schulhof und an der einen oder andere "Abtippliste" aus diversen Magazinen hab mich auch versucht.

Deshalb mal kurz zum Video: Echt super, mehr davon!

Gucky 22 AAA-Gamer - Premium - 31671 EXP - 31. Oktober 2009 - 13:38 #

Sehr schönes und auch inhaltlich stimmiges Video :)

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 EXP - 31. Oktober 2009 - 13:50 #

cool, als nächstes will ich AMIGA 500 oder Commodore 16!!!

:-)

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 31. Oktober 2009 - 14:16 #

Ach, da gibt es noch so viele andere Daddelkisten. Amiga und Co werden nicht vergessen, aber nicht gleich in der zweiten Folge beleuchtet.

PARALAX (unregistriert) 2. November 2009 - 7:18 #

Du hast Post! Schonmal nachgeschaut??? ;-)
Scheinbar noch nicht...

Hätte da eine Idee.

morphme 12 Trollwächter - 1196 EXP - 31. Oktober 2009 - 14:25 #

Ich sag nur WOW.....genial Video das einen in Erinnerungen schwelgen lässt......
Ich glaub nach meinem Umzug am Montag muss ich den Kasten mal wieder ausm Karton holen und ne Runde zocken^^

B0B 11 Forenversteher - 706 EXP - 31. Oktober 2009 - 15:23 #

Ein Spiel was mich damals mit am meisten fasziniert hatte war Operation Wolf - einfach genial das Ding. Erstaunlich war auch das mein Vater der eigentlich nichts mit dem Ding zu tun haben wollte Monate lang meinen Brotkasten besetzte um Silent Service zu spielen. Zu erwähnen wäre auch noch die diversen Erweiterungen für den Expansion Port, ich hatte damals das The Final Cartridge 3. Solche Module veränderten den C64 dermaßen das man fast meinte man wäre auf ein neues Modell umgestiegen.
Das Video ist einfach klasse, kaum zu glauben was man damals mit ganzen 1 MHz machen konnte, heute hat jeder Taschenrechner mehr Rechenleistung.

ADarkHero 11 Forenversteher - 660 EXP - 31. Oktober 2009 - 15:36 #

Sehr, sehr gut gemacht *daumenhoch*

Dreadnout (unregistriert) 31. Oktober 2009 - 15:38 #

Nettes Video, aber hätte man nicht mal den C64 nebst Joystick und Floppy mal abwischen können?? Is ja eklig..

Auch heute werden noch Spiele für den C64 entwickelt und via www verkauft!
Googelt mal nach Knight´n´Grail, geniales NEUES Spiel aus 2009!
Desweiteren wird auch nach wie vor Hardware für den alten Commodore entwickelt und vertrieben, mehr dazu im FORUM 64!

MfG

Anonymous (unregistriert) 31. Oktober 2009 - 15:55 #

@Paralax

Bullshit;)
Wenn dann fehlen die am Userport.

Das Video hat einige gravierende Recherchefehler,
und den C64 hätte man auch erstmal putzen können..bah.

Das nächste mal bitte besser im Netz nach Infos suchen.

PARALAX (unregistriert) 1. November 2009 - 7:48 #

Okay, dann habe ich mich wohl vertippt. Meinte natürlich den Userport. Aber zum eigentlichen Video: Warum machst Du es nicht einfach besser? Ich denke, das man für sowas eine ganze Menge Zeit investieren muß. Das da auch manchmal die ein oder andere Fehlinformation drin ist, ist doch wohl kein Beinbruch.

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 1. November 2009 - 13:47 #

Dann liste uns doch bitte mal die "gravierenden Recherchefehler" auf.

PARALAX (unregistriert) 1. November 2009 - 18:20 #

Eigentlich geht es nur um die Einführung des C64C (Jahreszahl). So Mancher in der Szene reagiert da manchmal etwas (über)empfindlich. Das steht aber in keinem Verhältnis zum eigentlichen Video. :-)

Claus 28 Endgamer - - 100670 EXP - 3. November 2009 - 0:14 #

Ohne jetzt das Kreuz über das Video brechen oder gar von "gravierenden Recherchefehlern" sprechen zu wollen, es waren zumindestens einige Haken bzw. Ungenauigkeiten drin enthalten, die man mit relativ wenig Aufwand hätte vermeiden können.
Das soll die Leistung des Autors jetzt nicht herabwürdigen,
wirkt aber auf Zeitzeugen doch eher verstörend bzw. führt zu Stirnrunzeln.
Was mir beispielsweise aufgefallen war:
-der flache C64 erschien mindestens bereits 1986
-die zitierte Zeitschrift war nicht die Powerplay, sondern das Happy Computer Spiele Sonderheft Nr. 1 (auch wenn daraus letzlich Jahre später einmal die Powerplay schlüpfen sollte)
-das zitierte Zitat stammt nicht von den Lesern der Zeitschrift, sondern vom Redakteur Boris Schneider (auch wenn dessen Leser vermutlich gerne aus seiner Arbeit zitierten).

Ob es darüber hinaus noch weitere Ungenauigkeiten oder sonstiges gab, ich kann es mangels Hintergrundwissen zum Innenleben des C64 nicht sagen.

Gut gefallen hat mir persönlich übrigens die Aufmachung des Videos und die Erklärung zu den Sounds & Sprites. Kann man bei aller Kritik ja ruhig auch mal erwähnen.

Nichts für ungut also.

Sermon 12 Trollwächter - 853 EXP - 1. November 2009 - 19:30 #

"Gravierende Recherchefehler" ist eine gewaltige Übertreibung und meiner Meinung nach ein unangebrachter Kommentar, sorry. Und nur so nebenbei, anonym solch eine Meldung hier zu posten kommt auch nicht sonderlich gut ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29244 EXP - 2. November 2009 - 0:52 #

Das kommt unbegründet nicht einmal angemeldet wirklich gut, finde ich.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 EXP - 31. Oktober 2009 - 16:06 #

ich find es ist ein schickes video ;)
erinnert ein an vergangene zeiten :)
danke

hermach 12 Trollwächter - 1106 EXP - 31. Oktober 2009 - 17:41 #

Klasse Video! Aber bei der Version auf Dailymotion ist irgendwie kein Ton und es wird angezeigt, das Video würde über 70 Minuten dauern :S

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 31. Oktober 2009 - 19:18 #

Danke für den Hinweis, es läuft tatsächlich ohne Ton, mit einem Knacken links. Wir laden das neu auf Dailymotion hoch.

ichus 15 Kenner - 2987 EXP - 31. Oktober 2009 - 18:32 #

Cooles Video!

Porter 05 Spieler - 2981 EXP - 31. Oktober 2009 - 20:00 #

schön schön, aber ein wenig mehr die Demo/Cracker Szene hätte man vielleicht noch beleuchten können, die gehört doch eigentlich fest mit zu den Anfängen bzw. des Erfolgs des C64 :-)

Anonymous (unregistriert) 31. Oktober 2009 - 22:39 #

Den Joystick-Port raten? Soll das heissen,
ihr hattet keine 2 Competition Pro Joysticks in die Kiste
gestöpselt?
Banausen!

War das später beim Amiga nicht viel ärgerlicher, weil
manche Spiele den Joystick unbedingt im Maus-Port
haben wollten?

Oder werde ich schon senil?

Claus 28 Endgamer - - 100670 EXP - 31. Oktober 2009 - 23:05 #

Stimmt, beim Amiga / ST war es noch brutaler.
Ich hatte mir damals Verlängerungskabel besorgt und so am Schreibtisch befestigt, dass wenigstens das Umstöpseln schneller und einfach wurde.
Competition Pros waren definitiv die besten Joysticks, allerdings ergonomisch eine Katastrophe: ich kann mich noch lebhaft an die Blasen an meinen Daumen erinnern, wenn wir mal wieder mehrere Stunden "Sensible Soccer" oder das one on one Eishockeyspiel "Hattrick" gespielt hatten.
:)

Hunterwolf (unregistriert) 1. November 2009 - 0:30 #

Wow... ich hatte mal eine ähnliche Reihe an solchen "Reviews" von alten Konsolen und Homecomputern vor... aber das hier macht diesen Job so gut dass ich mich mit der Idee gleich verkrümeln kann^^

Super! Mehr davon!

Bitte?

Mfg,
[Hunter.Wolf]

DJ M3 05 Spieler - 42 EXP - 1. November 2009 - 18:06 #

Tolles Video, freue mich schon auf den nächsten Teil :)

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 EXP - 2. November 2009 - 0:00 #

Spitzenmäßig, sowohl vom Umfang (zuviel Input ist immer schwierig), der Auswahl der Themen, der musikalischen Unterhaltung (vorzüglich!) und der Qualität ein ganz toller Beitrag! Retro 4 life! :-) Ich werde mich gleich an meinen Cousin richten, der noch einen laufenden C64 im Keller schlummern hat. Das nächste Wochenende wird gedaddelt, ob mit oder ohne Dr. Bobo's Quest for the Joystickport". ;-)

Die nächste "Daddelkisten"-Episode wird sehnlichst erwartet.

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 EXP - 2. November 2009 - 0:01 #

Spitzenmäßig, sowohl vom Umfang (zuviel Input ist immer schwierig), der Auswahl der Themen, der musikalischen Untermalung(vorzüglich!) und der Qualität ein ganz toller Beitrag! Retro 4 life! :-) Ich werde mich gleich an meinen Cousin richten, der noch einen laufenden C64 im Keller schlummern hat. Das nächste Wochenende wird gedaddelt, ob mit oder ohne "Dr. Bobo's Quest for the Joystickport". ;-)

Die nächste "Daddelkisten"-Episode wird sehnlichst erwartet.

Ridger 18 Doppel-Voter - Premium - 9118 EXP - 2. November 2009 - 8:33 #

Hervorragendes Video! Hatte leider nie einen C64, bei mir fings sofort mit einem PC (8086 XT) an. Das Video finde ich super und ich habe mir extra einen Kaffee gekocht und mich dann zurückgelehnt und genossen. Danke schön. Es gibt nichts zu meckern. Hätte sogar noch länger sein können. Freue mich auf die zweite Folge.

Promaster 10 Kommunikator - 382 EXP - 2. November 2009 - 11:55 #

Ich würde noch hinzufügen zu dem Artikel, das der Soundchip durch Tricks sogar in der Lage war Sprachausgabe zu liefern. (z.b. bei dem Spiel Impossible Mission von Epyx.)

PARALAX (unregistriert) 2. November 2009 - 21:17 #

Dazu fällt mir gerade Folgenes ein: Another Visitor...Stay a while...STAY FOREVER!!! :D

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 3. November 2009 - 14:14 #

Und ich hatte ein selbstgebautes (aber nicht von mir!) Kästchen, nach einer Anleitung in irgendeiner Zeitschrift, vermutlich 64er, das man an einen Joystickport anschloss, und mit dem man Musik digitalisieren konnte.

PARALAX (unregistriert) 3. November 2009 - 22:53 #

So ein Teil hatte ich auch. :-) Das war der Digitzer aus dem Hause "Rex Datentechnik" Wurde ebenfalls über den Joystickport angeschlossen und man konnte ca. 5-7 Sek. in höchster Qualität digitalisieren. Das Laden und Speichern dauerte ewig. Allerdings war der beste Digitzer dieses "D.A.Y.S.Y" Modul. Kam soundmäßig fast an den Amiga heran, wenn auch nur in Mono. Konnte ich mir leider nie leisten...

Ganon 21 Motivator - Premium - 30853 EXP - 2. November 2009 - 14:34 #

Wow, so viele Kommentare... Das Video ist echt spitzeklasse, professionell produziert, einwandfrei kommentiert und vertont, da stimmt alles! Ich bin allerdings erst etwas später in die Spielewelt eingestiegen, also freue ich mich auf weitere Folgen.

Metalaz0 10 Kommunikator - 386 EXP - 2. November 2009 - 16:51 #

Super Video hab gleich meinen Cevi aus dem Keller geholt und welch wunder das Teil funktioniert noch!!!
Glaube kaum das aktuelle Hardware einen Kelleraufenthalt von gut 10 jahren mitmacht. Meine Psp ging nach 5monaten schreibtischschublade nicht mehr an :(
Wenn ich jetzt blos noch meinen quickshot joystick finden würde. :P

GingerGraveCat (unregistriert) 2. November 2009 - 21:15 #

Super Video. Der C64 ist einfach legendär.

Zum Thema Bands die C64 Sounds in ihre Lieder einbinben wollte ich noch Welle Erdball einwerfen. Der C64 wird als Bandmitglied geführt.^^

Iceman 10 Kommunikator - 374 EXP - 2. November 2009 - 23:51 #

Sehr interessantes Video, vor allem für jemanden wie mich, dessen erste Spieleplattform der erste Gameboy war. Ein Kumpel hatte einen C64, da durfte ich im Alter von 6-8 jahren auch mal mit spielen. Wir haben immer im Koop irgendwas gespielt, soweit ich mich noch erinnern kann spielte einer einen Jeep und der andere steuerte einen Helikopter und gemeinsam haben wir gegen irgendwen oder irgendwas gekämpft. Ich glaube zumindest, dass es auf dem C64 war :D

Claus 28 Endgamer - - 100670 EXP - 5. November 2009 - 20:27 #

Klingt sehr nach dem Spiel "Silkworm".

Dr.Dan (unregistriert) 3. November 2009 - 17:36 #

Schöne Rubrik, Mehr davon!

dadys_toy (unregistriert) 3. November 2009 - 21:48 #

Also wer da feuchte Augen bekommt oder mal weiter in diese schöne alte Technik reinschnuppern will, der sollte unbedingt mal beim Forum64.de vorbeischauen. Hier wird (auch unregistriert) über den C64 so ziemlich Alles geredet, neue Hardware besprochen, Spiele rezitiert und alles Andere über das Computersystem unserer Kindheit besprochen.
Auch andere 8/16Bit-Systeme werden dort geholfen, aber die kommen sicher in den nächsten Folgen.

mfg :)

connor dmon (unregistriert) 9. Juni 2012 - 6:53 #

Xyz

FraG1 08 Versteher - 189 EXP - 5. November 2009 - 4:02 #

Ich will mehr davon! Klasse arbeit, wirklich ein sehr gutes Video!

Pascal Parvex 10 Kommunikator - 441 EXP - 5. November 2009 - 16:22 #

Gutes Video. Habe ich jetzt schon drei mal geschaut. Wann kommt die nächste Folge? Hoffentlich bald!

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314265 EXP - 10. November 2009 - 16:15 #

In etwa 2 Wochen :-)

rushware (unregistriert) 9. November 2009 - 22:28 #

Sehr schön gemacht und ein gelungener und würdiger Anfang für "Daddelkisten"! Nur: der arme C64-C sieht ja ziemlich mitgenommen aus und könnte mal eine porentiefreinigende Frischzellenkur vertragen. :-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20464 EXP - 10. November 2009 - 2:49 #

Wenn man auf Youtube mal so Videos ansieht wie 100 besten C-64 oder auch besten 100 Amiga Spiele ansieht muss man sich echt fragen warum manche Hersteller net so ne Perle der Spielegeschichte nimmt und auf aktuelle Plattformen rüberschiebt. Da sind soo viele geniale Titel bei :)

Papst Pius XVI (unregistriert) 11. November 2009 - 8:24 #

Schönes Video. Danke.

Pommes (unregistriert) 13. November 2009 - 11:48 #

Super Video. Ich kann es kaum erwarten, die nächste Folge zu sehen ;-)

Disteldrop 13 Koop-Gamer - Premium - 1431 EXP - 14. November 2009 - 17:11 #

Schöner Videoartikel:) Natürlich erinnere ich mich zurück an die Zeit, als mein Nachbar einen C64 bekam und wir uns die Abende mit Wintergames und Summergames um die Ohren kloppten.

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch einen Vectrex, wollte aber auf jeden Fall auch so einen C64. Bekommen habe ich dann einen Atari 800XL, auf dem ich bspw.: Goonies, Rescue on Fractalus oder Racing Construction Set gespielt hab.

Und soviel ich auch noch erzählen könnte, ich komme einfach zur Erkentniss, dass ich seit frühester Kindheit Videogames spiele.

Und deswegen auch von mir ein Danke für den Artikel:-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - Premium - 6203 EXP - 16. November 2009 - 12:08 #

Mein erster Computer mit meiner Schwester anno 1990. Dazu bekamen wir 50 Disketten mit massig Spielen. Das Zeug habe ich heute noch auf meinem Dachboden stehen. Wer also einen C 64 mitsamt Spielen sucht, kann sich ruhig melden. Müsste sogar nich gehen. Aber damit ging es bei mir los mit knapp 5 Jahren.^^

Falconer 13 Koop-Gamer - 1500 EXP - 17. November 2009 - 22:46 #

Ganz hervorragendes Video... Super! Spitze! Genial!

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10615 EXP - 27. November 2009 - 11:34 #

ich hab meinen C64 leider erst sehr spät bekommen.....da gab es schon sehr viel besseres auf dem Markt. Aber meine Eltern hatten keine Ahnung und ich war trotzdem glücklich :-)

ZedBeeblebrox (unregistriert) 27. November 2009 - 18:14 #

Hehe, ich hab meinen C64 Weihnachten 1984 geschenkt bekommen, und zwar ohne (!) Datasette und erst recht ohne die 1541 - der Kasten war damals auch sicher teuer genug für ein Weihnachtsgeschenk, aber so war es eigentlich ganz gut, denn die ersten 3 Monate habe ich dann nix Anderes mit der Kiste anstellen können, als rumzuprogrammieren. Wenn ich gleich Datasette oder Floppy gehabt hätte, hätte ich zu 100% nur an dem Ding gezockt ;))

Ein sehr schöner Film und ich freue mich schon auf kommende Videobeiträge zu den anderen 8- und 16-Bit Kästen!

Artikel und Webseiten gibt es ja schon zuhauf rund ums Thema Commodore, Atari, Nintendo und wie sie alle heißen, da freut man sich um so mehr, über den Spieleveteranen Podcast mal auf ein schön gemachtes nostalgisches Video wie dieses zu stoßen, bitte mehr davon, Denis.

Wer mal so richtig tief in die Commodore-Materie eintauchen möchte, dem empfehle ich den YouTube Channel von Dave Haynie, ehemaliger Commodore Mitarbeiter, v.a. die C128 Animals user Group Videos sind für Fans der Commodore Kästen richtig interessant. Habe sie mir zuletzt vor fast 3 Jahren angesehen und werde das gleich mal wieder auffrischen, angespornt von dem Video hier auf Gamers Global :)

Da ich hier keine Links posten kann... einfach "hazydave" bei YouTube eingeben :)

ricovero 04 Talent - 23 EXP - 2. April 2010 - 18:43 #

Super Folge!

Gamaxy 19 Megatalent - Premium - 13254 EXP - 14. Mai 2010 - 12:40 #

Sehr gut gemachtes Video, wie lange braucht man für sowas?

Denis Brown 16 Übertalent - 4825 EXP - 15. Mai 2010 - 5:05 #

Lange... Einige Arbeitsvorgänge bekomme ich nun (nach Episode 7) schneller hin, dafür sind die Episoden auch rund doppelt so lange - es bleibt also bei ner Meeeenge Arbeit ;)

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 EXP - 20. Mai 2010 - 6:57 #

Geniales Video!

TattooZett 07 Dual-Talent - 121 EXP - 21. Juni 2010 - 16:08 #

Möcht ich auch noch mal wieder haben...den guten alten C64, den Plus4 und den 128er auch noch. Dann hab ich alle Computer, die in der Kindheit eine Rolle gespielt haben, wieder zusammen. Den CPC646, 6128 sowie den Amiga500 habe ich schon wieder, den Rest muss ich noch irgendwann mal nachkaufen. Erst mal Platz dafür schaffen, wenn dann sollen die auch alle aufgebaut stehen... ;-)

partykiller 17 Shapeshifter - 6002 EXP - 20. Februar 2011 - 15:57 #

Ich betreibe ein wenig "grave digging" und komme erst spät zum Kommentieren, das Video ist schick gemacht, keine Frage. Das mit dem Erscheinungsjahr dieser C64 Version finde ich nicht so tragisch.
Dieser flachere sah ein wenig aus wie der Amiga 500. Ich weiß noch, dass ich meinen 1987 erworben hatte, der hatte dann auch die im Video zu sehende Floppy mit dem Knebelverschluss statt der alten Variante mit "latch"-Verschluss.
Und danke an Winnie Forster für den Hinweis mit den musikalischen Fähigkeiten der C64 Floppy 1541. Ich erinnere mich tatsächlich wieder daran, dass Coder ein kleines Programm namens "Floppy Song" programmiert hatten, welches die 1541 dann auch wirklich dazu veranlasste, die Melodie von "My Bonny lies over the Ocean" abzuspielen, das war ohne Schwierigkeiten erkennbar.
Spezielle Games für den C128 im Vergleich zum C64? Naja, bei den Games erinnere ich mich zumindest daran, dass es die Infocom Adventures aus der Serie "Interactive Fiction Plus" nicht mehr auf den C64 geschafft hatten, weil die speicherhungriger waren und vermutlich eine 80 Zeichen Darstellung verlangten, "Trinity" und "Bureaucracy" gab es als echte C128 Versionen. Außerdem auch "Beyond Zork" und "A mind forever voyaging".
Ultima V: tja, das mit dem Soundtrack auf dem Amiga war wirklich ein Frechheit. Apple II und Atari ST hatten ihn ja komplett.
http://www.ultimacollectors.info/u5_st_1.htm
Warum man den Amiga aussparte, ist nicht so recht zu begreifen.

Nochmals ein Danke für den Ausflug in die Vergangenheit.

uriel666marco 10 Kommunikator - 445 EXP - 1. April 2011 - 9:49 #

au jaaaaaaa, das waren noch zeiten.

der gute alte c64. mein erster heimrechner sogar noch mit datasette (wollen wir in einer halben stunde was spielen??? jaa gerne. ok ich mach schon mal die kiste an ;-))

aber zum glück hatte ich ja noch für den schneller ladenden spaß noch mein atari vcs 2600, meine erste spielekonsole.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 77323 EXP - 12. Juli 2011 - 19:21 #

Ach ja...*schwelg

Schön!

Slaytanic 21 Motivator - Premium - 30721 EXP - 14. Dezember 2013 - 22:37 #

Gut versteckt die alten Videos.
Das waren noch Zeiten, ich kann mich noch daran erinnern wie ich aus der 64er mittels Maschinensprache einen Trainer für The Bards Tale zusammengetippt habe!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)