Beyond - Two Souls (Preview)

PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 332350 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

10. September 2013 - 20:58 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 720p (mp4, 300 MB)
Beyond - Two Souls ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.
Bereits auf mehreren Messen seit der letztjährigen E3 sowie Events konnten wir Beyond - Two Souls anspielen -- doch erst seit gestern haben wir eine spielbare Preview-Version in der Redaktion. Diese scheint bereits weitgehend der Vollversion zu entsprechen und erlaubt uns erstmals, den Ablauf und die Handlung des Heavy Rain-Nachfolgers zumindest grob abzusehen.

Wie euch Jörg Langer im 12minütigen Preview-Video aufzeigt, springt Beyond von Kapitel zu Kapitel stark auf der Zeitachse der Handlung her -- aber auf eine, zumindest nach unserem aktuellen Eindruck, sehr gelungene Weise. Das Spiel beginnt mit der Szene, mit der Beyond (von der frühen Technikdemo abgesehen) erstmals vorgestellt worden war: Auf einer Polizeiwache sitzt eine sichtlich mitgenommene Protagonistin (Jodie, im Motion- und Face Capturing von Ellen Page verkörpert), die offensichtlich von Spezialeinheiten verfolgt wird. Wieso, warum? Wir erfahren es zumindest ansatzweise schon in der ersten spielbaren Szene, wenige Minuten später: Jodie hat seit frühester Kindheit eine besondere Begabung beziehungsweise einen besonderen Gefährten: Aiden, eine Art Geist, der die Umgebung und Menschen manipulieren kann, um Jodie zu helfen.

So entfaltet sich bereits in der ersten Stunde eine vielschichtige, spannende Geschichte -- wie ihr im Video (weitgehend spoilerfrei) miterleben könnt. Außerdem wisst ihr nach dem Ansehen, wie sich Beyond nun wirklich spielt. Dass dazu natürlich wieder Quick Time Events gehören, hättet ihr wohl kaum anders vermutet, oder? Immerhin aber haben David Cage (siehe Interview-Video) und Quantic Dream erfolgreich versucht, sie homogener ins Geschehen einzubinden und etwas "organischer" zu gestalten, oft kommen sie auch ohne Button-Einblendung aus.

Ramirezaa (unregistriert) 10. September 2013 - 23:05 #

SO eine Grafik und Inszenierung mal in einem richtigem Spiel, das wäre schön...

Azzi (unregistriert) 10. September 2013 - 23:21 #

Findest du? Ich finde es abgesehn von der Mimik eigentlich ziemlich veraltet optisch gesehen. Trotzdem würd ichs gerne spielen wenns net ein verfluchtes PS3 Exklusivspiel wäre.

Ramirezaaaa (unregistriert) 11. September 2013 - 9:13 #

Also rein Technisch hat mich das schon beeindruckt, aber ich befürchte das es sich wieder wie auf Schienen spielt, so wie Heavy Rain oder viele andere "cineastischen" Spiele in der Vergangenheit.

Giskard 12 Trollwächter - 1190 - 12. September 2013 - 6:59 #

Wenn man sich auf die Schienen einlässt ist es aber eine sehr gelungene und mitnehmende Fahrt gewesen bei Heavy Rain ;)

Ramirezaaaa (unregistriert) 12. September 2013 - 13:29 #

Ich bin nun einmal ein Gamer "alter Schule" und brauch den größtmöglichen Einfluss auf meine Geschicke und will nicht ewig zum Zuschauer degradiert werden. So ein bisschen hübsch- seichtes Feierabend-Gedaddell auf dem Sofa sitzend ist für mich keine echte Entspannung.

Giskard 12 Trollwächter - 1190 - 13. September 2013 - 9:39 #

Nunja, wenn Du einen vergleich mit den "guten alten" Spielen haben willst, würde ich Another World nennen. Das ist sogar deutlich linearer und bietet kaup spielerische Freiheit.
Trotzdem blieb es mir als tolles Spiel und Erfahrung in Erinnerung.
Genau wie bei Heavy Rain eben auch.

Das hat in meinen Augen nichts mit alter oder neuer "Schule" zu tun.
Es gab schon immer Lineare/erzählerische Spiele. Das alleine macht ein Spiel noch nicht schlecht.
Aber mögen muss man es auch nicht ;)

Usul Neuling - 3 - 21. September 2013 - 19:58 #

Ein weiteres Spiel sehr, sehr alter Schule: Dragon's Lair. :)

Damit ist also wirklich nix gesagt.

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2636 - 11. September 2013 - 14:10 #

Stimmt ich finde jetzt auch das es, abgesehen von der Mimik, im Prinzip wie Heavy Rain aussieht. Etwas angestaubt aber immer noch sehenswert.
Ich find es übrigens cool jetzt hier auf GG bald den Test usw. zu lesen. Durch das Testvideo zu Heavy Rain auf YouTube bin ich damals auf Gamersglobal aufmerksam geworden.:-)

Ich bin auf den Test gespannt, wirkt aber bisher schon sehr interessant. Fahrenheit und Heavy Rain sind beides super Spiele.

Major_Panno 15 Kenner - 2966 - 19. September 2013 - 16:35 #

Stimmt, ich bin damals ebenfalls durch das Heavy Rain Testvideo auf die Seite aufmerksam geworden. Und hab mich so gefreut, als ich Jörgs vertraute Stimme gehört habe :-)
Durch den Test von Beyond schließt sich dann der Kreis, aber keine Angst, ich bleibe weiterhin hier :-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74567 - 10. September 2013 - 23:55 #

Hm, haut mich jetzt nicht vom Hocker. Dieses Jodie/Geist hin und her gewechsle sagt mir überhaupt nicht zu. Über die überhaupt nicht vorhandenden QTEs sag ich mal nichts.

Vaedian (unregistriert) 11. September 2013 - 1:32 #

Sieht gut aus, aber als PS3-only wird es an mir vorbeigehen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14481 - 11. September 2013 - 6:08 #

"Neiiiin,überhaupt keine QuickTime Events... " LOL

Hm, ein klarer Fall für Let's Play auf YouTube anschauen. Netter Film, aber kein Spiel.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4320 - 11. September 2013 - 9:13 #

Gute Idee! Dann warte ich mal auf die ersten HD-Letsplays.

Cpt. Future 09 Triple-Talent - 281 - 11. September 2013 - 8:10 #

The Walking Dead ist auch mehr interaktiver Film als echtes Spiel - und das hat mir echt gut gefallen. Mein erster Reflex nach dem Anschauen der Preview ist: Haben will! Sieht auf jeden Fall interessant aus und scheint gut inszeniert zu sein.

Leider werde ich es wohl nie spielen, da ich keine PS3 habe und mir auch keine anschaffen werde. Schade eigentlich... warum muss das unbedingt PS3-exclusiv sein? Gibt's da irgendeine vernünftige Erklärung (abgesehen von einer missglückten Marketingstrategie, um die PS3 zu fördern)?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332350 - 11. September 2013 - 8:41 #

Das Studio hat einen Exklusivvertrag mit Sony. Ob dahinter eine "missglückte" Marketingstrategie steckt, wage ich zu bezweifeln.

Cpt. Future 09 Triple-Talent - 281 - 11. September 2013 - 15:23 #

Das mit der "missglückten Strategie" bezog sich auch mehr auf meine Sichtweise als Spieler, der keine PS3 besitzt und sich auch keine extra für dieses Spiel anschaffen möchte. Wenn nämlich das Ziel eines solchen Exclusivvertrags ist, Spieler zum Kauf einer PS3 zu bewegen, hat sie bei mir nicht funktioniert. Anderen scheint's ähnlich zu gehen, wenn ich die Kommentare hier lese.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332350 - 11. September 2013 - 17:38 #

"Anderen scheint's ähnlich zu gehen" dürfte eine unwiderlegbare Aussage zu so ziemlich jedem denkbaren Thema sein.

Es gibt Gründe dafür, dass sich die PS3 u.a. in Deutschland deutlich vor die Xbox 360 gesetzt hat, und diese Gründe sind weniger im Bereich der technischen Brillanz zu suchen, sondern eher bei den Exklusivtiteln. Heavy Rain ist einer dieser Exklusivtitel, Beyond ein anderer. Heißt ja nicht, dass speziell du deswegen eine PS3 kaufen musst.

Giskard 12 Trollwächter - 1190 - 13. September 2013 - 9:49 #

Es ist also eine "missglückte Strategie" wenn sich Sony exclusive Titel wie die folgenden sichert?
Uncharted, The last of us, Heavy Rain, Journey, Puppeteer, Raged and Clank, 3D Dot Game Heroes, Litle Big Planet, Beyond: Two Souls, Demon's Souls, Infamous, The Unfinished Swan uvm.

Nicht zu vergessen die Sony Klassiker wie Motorstorm, Killzone, Metal Gear Solid, Gran Turismo, God of War, Resistance...

Wenn Du diese Spiele spielen möchtest, solltest Du dich nicht über Sony aufregen, sonder über deine entscheidung keine PS3 zu kaufen ;)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11298 - 11. September 2013 - 22:22 #

Hallo Jörg, kannst Du mir dazu Deine persönliche Einschätzung geben, wie die Chancen auf eine PS4 Version stehen?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20339 - 11. September 2013 - 8:32 #

Sieht (wieder) interessant aus, aber da mich Heavy Rain schon nach kurzer Zeit extrem angeödet hat, werde ich ihn wohl auslassen...

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4320 - 11. September 2013 - 8:58 #

Sieht fantastisch aus und so etwas würde ich auch mal versuchen, mit meiner Frau gemeinsam zu spielen, da braucht es schon emotionale Geschichten, weniger Action, behutsam erzählt.
Aber da wir keine PS3 haben, werde ich nicht wegen einem einzigen Spiel, einem Experiment, eine veraltete Hardware kaufen. Dann tut es auch ein neuer BluRay-Film.
Sehr schade.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32611 - 15. September 2013 - 10:13 #

Habe den selben Plan mit meiner Freundin. Die versteht absolut nicht, dass Spiele auch spannende und emotionale Geschichten erzählen können.
Vielleicht Krieg ich sie hiermit überzeugt :D

Nokrahs 16 Übertalent - 5731 - 11. September 2013 - 13:24 #

Danke für den kurzen Einblick. Erscheint das Spiel hierzulande ungekürzt?

Loco 17 Shapeshifter - 8148 - 11. September 2013 - 15:26 #

Fallen nur mir hin und wieder etwas "schlechte" Sprecher auf?

Age 19 Megatalent - P - 13980 - 11. September 2013 - 17:21 #

Etwas mehr Lippensychro wäre toll.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 15. September 2013 - 22:15 #

Also ich fand die Synchronsprecher für Videospielverhältnisse eigentlich ziemlich gut.

tax 13 Koop-Gamer - 1508 - 11. September 2013 - 16:40 #

Kenne Heavy Rain nur aus dem web (hab keine PS3) aber gemessen an dem von mir darüber gelesenem und den Eindrücken hier von Beyond two souls ist mein Fazit: "macht doch einfach einen Film aus dem Material und benutzt die Engine für spielerisch wertvolles" ... was für eine Verschwendung ...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332350 - 11. September 2013 - 17:41 #

Also ich wünschte, ich könnte Beyond jetzt sofort durchspielen.

Es ist schon was anderes, den "Film" selbst zu steuern, als ihn nur anzusehen. Meiner persönlichen Erfahrung nach haben die Leute, die sich kritisch zu Heavy Rain äußern (und viele waren es in meinem Bekanntenkreis nicht), Heavy Rain nicht selbst gespielt, sondern nur drüber gelesen oder ein Video dazu gesehen. In der Theorie ist es eine Abfolge von QTE, in der Praxis ein geiles Spielerlebnis.

Womit ich nicht sagen möchte, dass ich dieses geile Spielerlebnis auch bei Beyond bereits sehe, es hat halt schon ein ganz anderes Setting. Aber die Möglichkeit sehe ich auf jeden Fall.

Punisher 19 Megatalent - P - 14481 - 11. September 2013 - 17:50 #

Ich habs gespielt - sogar durch - und äussere mich trotzdem kritisch dazu... es ist für mich einfach kein Spiel, sondern Dragons Lair in "schön" und neuzeitlich. Ja, man bleibt dran, weil die Story wenn schon nicht super, wenigstens auf dem Niveau diverser Filme und weitestgehend gut erzählt ist.

Beim Spielen hatte ich noch ein einigermaßen großes Stockholm-Syndrom, war Heavy Rain doch eigentlich wegen der positiven Kritiken der Grund, das System zu kaufen und kann nicht behaupten, es hätte keinen Spaß gemacht. Die anderen Wege/Entscheidungen/Möglichkeiten habe ich dann auf YouTube angeschaut, wobei mir klar wurde, dass es mir als Film für mich tatsächlich besser funktioniert als mit Minimalinteraktion, wobei ich diverse Brüche und Probleme bei einem Film nicht so bereitwillig verzeihen würde, wie ichs beim Spiel getan habe.

Ich finds auch nicht völlig mies, aber der Hype drumrum leuchtet mir absolut nicht ein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332350 - 14. September 2013 - 17:05 #

Dragon's Lair ist wirklich kein guter Vergleich. Wer DL gespielt hat, weiß, dass es binnen Sekunden vorbei war, man lernen musste, sich quasi durchzusterben, und wenn man einen perfekten Run hatte, dauerte das Spiel (glaube ich) 9 oder 12 Minuten. Chrakterzeichnung, Story, das alles gab es nicht.

Ich kann verstehen, wenn man Heavy Rain nicht mag, und kann nur sagen, dass es mich absolut gefesselt hat. Eigentlich würde ich denken, das hat mit meiner Lebenssituation (Familienvater...) zu tun, aber da auch damals Philipp total drauf abgefahren ist, kann es das nicht oder nicht allein sein.

andreas1806 16 Übertalent - 4868 - 11. September 2013 - 17:54 #

Dankeschön für die tolle Preview !
Ich sehe dies Spiel mit gemischten gefühlen... wie schon Heavy Rain ist es kein richtiges Spiel... aber es hat wie Heavy Rain wohl ne tolle Story und nach der Preview habe ich den Drang, mehr davon sehen zu wollen !

Fabowski (unregistriert) 11. September 2013 - 18:32 #

Nice! Day fucking one!

Xalloc 15 Kenner - 2863 - 11. September 2013 - 19:55 #

Ick freu mir ;)

Meine Meinung zu den Kommentaren, dass es ja kein Spiel mehr ist: Erstens: Wurscht, wenn es uns unterhält, ist es doch völlig nebensächlich. Zweitens: Mir sind solche Spiele wie Heavy Rain, The Walking Dead und Journey lieber als z. B. Assassins Creed, Remember Me etc. Ich habe lieber möglichst wenig Interaktion als ein Gameplay, dass kein Spaß macht oder auf dauer langweilig wird und das Spiel nur streckt. Da sind mir eine interessante Welt, eine spannende Story und gut geschriebene Charaktere lieber.

Die andere Art Spiel sind die, bei denen man rein von der Spielmechanik schon gerne zum Spiel zurückkehrt. Am besten ist natürlich, wenn beides zusammen kommt, etwa bei Half-Life.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 11. September 2013 - 21:25 #

Nee, definitiv überhaupt keine Quicktime Events. ;)

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2600 - 11. September 2013 - 21:34 #

Hab schon genug zu Beyond gesehen. Für mich heisst es nix mehr lesen oder angucken. Muss mich nur noch einen Monat gedulden :)

Janno 15 Kenner - 3460 - 11. September 2013 - 21:56 #

Ich finde dieses "Das ist kein Spiel"-Gerede langsam echt ein wenig nervig. Im Grunde könnte man sagen, dass Heavy Rain (oder Beyond) fast noch mehr Spiel ist, als z.B. ein Uncharted.
Bei Uncharted ballert man sich durch einen vorgegeben Weg und hat keinen Einfluss auf den Verlauf und das Ende der Geschichte. Dort gibt es nur den Tod oder den Erfolg. Alles hält sich strinkt ans Skript.
Klar, Heavy Rain folgt auch einem roten Faden, aber wie man sich an diesem entlanghangelt, liegt bei dem Spieler selber, der mit seinen Aktionen viele Szenen und den Verlauf beeinflussen kann und somit seine eigene kleine Geschichte schaffen kann. Daher ist es auch schwachsinnig, Heavy Rain mit Dragon's Lair oder Space Ace zu vergleichen. Im Grunde ist ein Uncharted mehr ein spielbarer Film, als es ein Heavy Rain ist.
Sicherlich wird mir hier jetzt dutzendfach widersprochen werden, aber so seh ich die ganze Sache.

Will denn aber noch klarstellen, dass ich sowohl Uncharted, als auch Heavy Rain absolut hervorragend finde :)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11298 - 11. September 2013 - 22:27 #

Ich stimme Dir voll zu. Allerdings findeich auch, dass bei dieser ach-so-tolle Wahlfreiheit bei Heavy Rain auch viel Augenwischerei dabei. Ja, Charaktere können sterben und ja, es gibt eine optionale Szene. Aber sonst ist das Gamze doch auch ziemlich linear. Nicht falsch verstehen, Heavy Rain ist toll, aber ich finde, die DLC Episode "Der Tierpräperator" hat gezeigt, was wirklich geht. War in meinen Augen das mit Abstand beste Heavy Rain Kapitel, da es wirklich sehr viel Wahlfreiheit enthielt und mindestens vier verschieden Enden hatte.

Ramirezaaaa (unregistriert) 12. September 2013 - 13:54 #

"Ich finde dieses "Das ist kein Spiel"-Gerede langsam echt ein wenig nervig. "

Aha... Andere Meinungen sind also "nervig". SO empfinden das nun einem einige von uns. Und keine Sorge, "wir" sind in der Unterzahl und zwar deutlich. Es wird also weiterhin genug seicht-cineastisch geprägte Spiele geben in den nächsten Jahren. Alles ist gut :)

Yeti-Power78 09 Triple-Talent - 269 - 12. September 2013 - 0:12 #

Danke speziell für das Preview-Video Gamersglobal bzw. Jörg ;-)

Für mich waren bislang Heavy Rain und The Last of Us die 2 Spiele, die mich von der emotionalen Seite her auf Konsole(n) bisher am meisten "geflasht" haben. Mit Beyond: Two Souls wird nun für mich ein 3. Titel dazu kommen. Das spricht nebenbei bemerkt für die definitiv durchweg relativ guten PS3 Exklusivtitel.

Bin zwar vom Aiden Setting in Beyond: Two Souls noch nicht so ganz überzeugt, aber ich freue mich trotzdem schon wie ein Schnitzel auf den Release Day. Ich mag William Dafoe als Schauspieler, von Ellen Page kenne ich bisher nur Juno, aber in der Rolle war sie klasse.

Habe mir die Special Edition vorbestellt und werde sicherlich wieder viele spannende Stunden mit einem David Cage Spiel verbringen. Da erwarte ich einfach gute Unterhaltung auf hohem Niveau.

Ich vermute übrigens, dass ein evtl. gar nicht so kleiner Teil der Spieler, die Heavy Rain kritisiert haben und es einfach als "interaktiven Film" abtun, es nie wirklich selbst gespielt haben und sich daher eigentlich gar kein umfassendes Urteil erlauben können.

Wie ich übrigens in einer anderen Preview gelesen habe, soll Beyond: Two Souls angeblich dank unterschiedlichster Entscheidungsmöglichkeiten u. a. insgesamt 23 !! verschiedene Enden bieten. Wenn das wahr ist hat das Spiel definitiv einen verdammt hohen Wiederspielwert. Bei der Special Edition kommt ja auch noch eine zusätzliche Szene von 30 min Extra Laufzeit dazu, was für mich der Hauptgrund war, mich nicht für die normale Version zu entscheiden. Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher das ich den Kauf nicht bereuen werde ;-)

Jadiger 16 Übertalent - 4995 - 12. September 2013 - 16:10 #

Ich fand in Heavy Rain die Mord art sowas von bescheuert zwecks Tage im Wasser und so. Da ist das geringste Problem das ertrinken hoffentlich kommen dort nicht auch solche unlogischen Sachen vor. Weil wenn ein Spiel schon auf Film macht dann bitte nicht so eine dumme Idee mit dem ertrinken wo jeder schon lange erfroren wäre.

Punisher 19 Megatalent - P - 14481 - 13. September 2013 - 6:27 #

Bitte zwing mich nicht, aufzuzählen, welche Fehler man Heavy Rain als Film kaum verziehen hätte... :) Das dauert immer so lang und danach werde ich in der Regel geflamed, das alles zu spät ist.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35029 - 12. September 2013 - 22:38 #

Also optisch ist das der absolute Hammer, finde ich. Hätte nicht gedacht, dass mich Current-Gen-Grafik noch mal so begeistert. Obwohl so aus der Nähe sehen die Haare immer noch wie ineinander gesteckte Bitmaps aus. Aber die Gesichter sind genial.

Aber spielerisch weiß ich noch nicht so recht. Kann mir schwer vorstellen, wie sich das spielt. An einigen Stelen scheint ja Entscheidungen treffen zu können, aber Auswirkungen auf den Storyverlauf haben die wohl nicht. Wie ist das z.B. bei der Szene in dem Labor? Wenn ich als Aiden die Leute nicht erschrecke, endet die Szene dann anders? Ändert sich dadurch irgendwas?

Leser 14 Komm-Experte - P - 1995 - 16. September 2013 - 8:18 #

Ist das auf dem Screenshot eigentlich die gleiche junge Dame wie in The Last of Us?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74567 - 16. September 2013 - 10:46 #

Jein. Obwohl Ellen Page nichts mit The Last of Us zu tun hatte, wurde dennoch erkennbar ihr Konterfei von Naughty Dog für Ellie benutzt:
http://www.gamersglobal.de/news/72573/the-last-of-us-ellen-page-ist-verstimmt

Da aber Ellen Page sowieso nur einen einzigen emotionalen Gesichtsausdruck in den Spielen drauf zu haben scheint (7-Tage-Regenwetter-trauriger-Hundeblick), fällt das sofort auf :).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332350 - 20. September 2013 - 14:14 #

Tr1nity! Wie kannst du das schreiben! Wobei du Recht hast.

Makariel 19 Megatalent - P - 13804 - 17. September 2013 - 10:58 #

Wie hieß es gleich wieder in den 80er, frühen 90er Jahren? Was Grafik angeht sind die Franzosen Klasse, nur das Gameplay fehlt halt ;-)

Karston Marston 11 Forenversteher - 841 - 25. September 2013 - 9:37 #

David Cage hat meiner Meinung nach das Geschichtenerzählen Anfang diesen Jahrhunderts ähnlich inspiriert wie Fritz Lang das Filmemachen Anfang des letzten.

Ein Spiel, das auch eine Geschichte erzählt, ist selten. Eigentlich gibt es da fast keine Spiele, die das drauf haben. Viele werden jetzt sagen: Die meisten Spiele haben Stories! Half Life 2, Skyrim, Crysis, usw. usw.
Leider sind das keine Geschichten, die diese Spiele erzählen. Sondern nur Aneinanderreihungen von spektakulären Ereignis, die Kausal irgendwie zusammenhängen. Es sind spielbare Erzählungen.

Echte Geschichten findet man in The Last of Us, Edna bricht aus, Harvey's neue Augen, Heavy Rain. Und vielleicht auch Beyond: Two Souls.

Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass David Cages Werke keine Adventure sind, sondern Simulationen. Nämlich Simulationen von Entscheidungen, zumeist moralische oder soziale.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)