Alien Isolation – Stunde der Kritiker
Teil der Exklusiv-Serie Stunde der Kritiker

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 329093 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

7. Oktober 2014 - 21:59 — vor 32 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium-Streams: 720p (mp4, 920 MB) 1080p (mp4, 1,8 GB)
Alien - Isolation ab 16,00 € bei Amazon.de kaufen.
Alien und Aliens hält mancher für zwei der gelungensten Science-Fiction-Streifen aller Zeiten (darunter der Autor dieser Zeilen) – obwohl sie unterschiedlich sind: Teil 1, von Ridley Scott gedreht, ist zum größten Teil ein Psychothriller, erst gegen Ende gibt es Action nonstop. In Teil 2 hingegen, James Cameron zeichnete verantwortlich, glühen regelmäßig die Gewehrläufe. Lange Zeit dachte man nach der Ankündigung im Januar 2014, Creative Assemblys Alien Isolation orientiere sich ausschließlich am Horror-Ambiente des ersten Teils, und es gäbe nur das Alien als Gegner. Dann wurden nach und nach Features verkündet (andere Menschen, durchgeknallte Androiden), die auch auf Baller-Action schließen ließen.

Nun treten unsere beiden Kritiker Heinrich Lenhardt und Jörg Langer an, der Sache auf den Grund zu gehen: Mit reichlich Nostalgie und einem gehörigen Respekt vor dem "Xenomorph" gewappnet, besteigen sie ein Schiff und fliegen zur Raumstation Sevastopol, wo die von ihnen gespielte Protagonistin Amanda Ripley Aufklärung über das Schicksal ihrer verschollenen Mutter Ellen Ripley (die Heldin/Überlebende aus Alien 1 und 2) sucht. Die Kamera läuft in dem Moment, in dem die Sewastopol erreicht ist.

Das etwa zehnminütige spielbare Intro und insgesamt 100 Minuten könnt ihr übrigens in Jörgs Stunde uncut erleben (die dieses Mal außergewöhnlich mitreißend ist, aber vielleicht anders, als ihr denkt...). In der SdK aber haben wir wie immer für euch die spannendsten oder erhellendsten Szenen beider Spieleredakteure zusammengeschnitten: Live vertont schaut ihr Heinrich und Jörg über die Schulter, und könnt schon mal raten, wie am Ende ihr (diesmal besonders langes) Fazit lauten wird. Heinrich spielte auf PC und Englisch, Jörg auf der PS4 und auf Deutsch.

Hinweis zur 1080p-Fassung: Aus technischen Gründen auf unserer Seite ist diese von 900p hochskaliert, die Konsolenaufnahmen entstanden mit 720p.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 7. Oktober 2014 - 22:00 #

Viel Spaß beim Ansehen, jetzt auch für die Nicht-Abonnenten!

Francis 14 Komm-Experte - 2576 - 7. Oktober 2014 - 22:01 #

Und los!

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1544 - 7. Oktober 2014 - 22:05 #

Ich werde wohl eher viel Angst beim Ansehen haben.

jqy01 15 Kenner - 3279 - 7. Oktober 2014 - 23:40 #

Geht mir genauso, gerade so kurz vorm Pennen. Naja, Augen zu und durch... :D
Achso kleiner Tippfehler im Beschreibungstext: schreibt mal das G bei Gegner groß.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 7. Oktober 2014 - 23:43 #

Na da kannst du beruhigt sein... :D

Wirklich, beste SDK ever!

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 7. Oktober 2014 - 22:06 #

"Findet ihr das spannend beim zugucken?"

Nein! Aber irrsinnig komisch! :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 7. Oktober 2014 - 22:09 #

Dann gib dir morgen die Stunde uncut... Wenn du dann noch lachst, solltest du über Maßnahmen nachdenken :-)

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 7. Oktober 2014 - 22:22 #

Ich habe hier so ein 5 Monate altes Baby, dem lese ich zum Einschlafen sonst den Brief vor, den es vom Finanzamt bekommen hat. Ab morgen kann ich mir das sparen! :D

y3000 13 Koop-Gamer - 1247 - 8. Oktober 2014 - 9:10 #

Normalerweise schaue ich mir nur die "normale" SDK an, heute Abend werde ich es mir aber - nachdem meine Frau ins Bett gegangen ist - vor dem großen TV bequem machen, eine Tüte Chips vernichten und die SDK uncut genießen.
Eure SDK sind ja immer sehr unterhaltsam - bis auf so Aussetzer wie "The Book of Unwritten Tales 2" (ich liebe Adventures aber für eine SDK finde ich solche Spiele nicht so spannend). OK, in Alien Isolation ist in der ersten Stunde sogar noch weniger passiert als in einem Adventure aber aufgrund der Erwartungshaltung waren die Kommentare dafür deutlich unterhaltsamer :)
Fazit: Tolle SDK, weiter so!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34527 - 13. Oktober 2014 - 16:46 #

Da muss ich widersprechen, ich fand das Video zu BOuT2 tausendmal interessanter als diese Schlaftablette hier. In dem Adventure gab es wenigstens Dialoge, Rätsel und hübsche Umgebungen, hier nur ereignislose dunkle Gänge und das nervige Rumgemaule von Jörg. Na ja, Geschmackssache. ;-)

wilco96 13 Koop-Gamer - 1609 - 27. Oktober 2014 - 19:08 #

ja Geschmackssache, ich stimme dir 100%ig zu!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 7. Oktober 2014 - 22:16 #

So gewinnt man abonennten:D Nicht böse gemeint, ich schätze euch sehr.

monokit 14 Komm-Experte - 2154 - 7. Oktober 2014 - 22:18 #

Danke, meine Vorbestellung hatte ich am Samstag schon, nachdem ich euren Test gelesen hatte storniert. Schade! Schon wieder eine Filmversoftung in die Hose gegangen...

knallfix 14 Komm-Experte - 1836 - 7. Oktober 2014 - 22:29 #

Das kann man nicht so pauschal sagen.
In den Foren bei Steam etc dominieren imo klar die positven Stimmen.
Ich war auch sehr skeptisch aber gestern Abend ne Weile bei Twitch geguckt und es ist schon faszinierend :)

monokit 14 Komm-Experte - 2154 - 7. Oktober 2014 - 22:33 #

Jaaaa ein LTP werd ich mir auch mal davon angucken. Aber 50 Euro ist mir das Spiel nicht wert. Wenn Jörg schon genervt ist, dann ich erst recht, weil ich noch weniger Geduld habe..

estevan2 14 Komm-Experte - 1970 - 8. Oktober 2014 - 7:20 #

Das stimmt schon - Alien Isolation ist nichts für Menschen ohne Gedult. Wer aber die Gedult zum Erforschen mitbringt, wir belohnt mit dem besten Alien Spiel, welches es bisher gab. Die Liebe zum Detail ist fantastisch. Das betrifft auch Lichtstimmungen welche eine noch bessere Umgebung als z.B. ein Dead Space oder Doom3 erzeugen. Ich wüßte derzeit kein Spiel, welches auf irgend einem System bessere Lichteffekte erzeugt? Die perfekte Soundkulisse incl. der Stimmen in englisch ist fantastisch und übertrunpft auch hier nochmal alles andere dagewesene. Die vielen Texte zu lesen und Audio messages zu hören ist für mich unglaublisch spannend. Ich geniesse es einfach Zeit in dieser unangenehmen Umgebung zu verbringen :)

direx 16 Übertalent - - 5258 - 8. Oktober 2014 - 8:13 #

Ja, die Lichteffekte sind schon sehr schön. Mich nervt aber, dass alles in dieser Welt einen Schatten wirkft, nur Ripley und das Alien nicht ... Warum?
Solche Kleinigkeiten werfen mich immer aus der Immersion raus und das ist schade ...

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 11:43 #

Ist mir auch vollkommen unverständlich warum das Alien keinen Schatten wirft. Die Grafik wirkt sehr sauber, aber leider auch sehr statisch. Gibt es überhaupt dynamische Beleuchtung?

estevan2 14 Komm-Experte - 1970 - 8. Oktober 2014 - 13:41 #

Die komplette Beleuchtung ist dynamisch. In manchen röhren hängen sogar birnen, mit so einem gitter drum. Beim vorbeikriechen kann man die sammt Licht und Schatten bewegen. Doom 3 war echt ein Witz dagegen, und das war seinerzeit nicht schlecht. Ich hätte jetzt gedacht das alien wirft auf der PS4 Schatten, bin mir da aber nicht so sicher, vielleicht wirds dann noch gepatched. Beim Charakter bin ich mir sicher das er es nicht macht - das ist wirklich Schade.

Mann muss aber auch sehen das hier Licht Stimmungen aus dem Film eins zu eins dynamisch beleuchtet werden. Ich hätte gedacht das man einige dieser Beleuchtungen nur mit Rendering hinbekommt. Das ist schon eine technische Meisterleistung.

McSpain 21 Motivator - 27097 - 8. Oktober 2014 - 13:35 #

Eigentlich ist ein fehlender Schattenwurf in einem Spiel wo ich mich vor einem Monster verstecken muss ein absolutes NoGo. Wer hat den das bitte zu verantworten?

Warwick 17 Shapeshifter - 6408 - 23. Oktober 2014 - 11:43 #

Könnte vielleicht eine bewusste Designentscheidung gewesen sein. Vielleicht hätte der Alien-Schatten den Spieler zu früh gewarnt und Ripleys Schatten das Verstecken zu schwer gemacht. Nur so eine Vermutung.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 23. Oktober 2014 - 13:04 #

Ripleys Schatten stelle ich mir durchaus problematisch vor - die dynamische Schattendarstellung in Spielen hat nach wie vor kein realistisches Niveau erreicht und sieht oft einfach "falsch" aus oder springt erratisch über die Spielwelt, während der Spieler sich schnell voran bewegt... ganz besonders in einem Spiel wie Alien Isolation mit seinen vielen dynamischen Lichtquellen, die völlig unberechenbare Schattenwürfe erzeugen können.

Dann wäre natürlich noch das Problem, dass die Gegner eigentlich auch auf den Schattenwurf reagieren müssten. Wenn Ripley vor einem Scheinwerfer steht und ans andere Ende des Korridors ihren Schatten wirft, dann müssten das die Gegner sehen und darauf reagieren können - aber sowas ist mitunter schwer zu implementieren. Hat das überhaupt ein Spiel schonmal gemacht?

Gabs denn bei Spielen wie Slenderman, Amnesia oder Outlast 'nen Schatten für die Spielerfigur? (ernsthafte Frage - ich hab die entweder nicht gespielt oder kann mich nicht mehr an dieses Detail erinnern)

Der Schattenwurf des Aliens ist da wieder was anderes und wäre ein gutes Hilfsmittel für den Spieler gewesen. Gibts den wirklich nicht ingame? Habe ehrlich gesagt nie bewusst drauf geachtet und hätte schwören können, dass das Vieh einen Schatten wirft...

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65316 - 7. Oktober 2014 - 22:24 #

Wenn man bei dem Spiel nicht durch das Alien stirbt, dann aber wohl aus Langeweile.

Und:Brettspielmarathon! Jörg, du wilde Bestie.

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1544 - 7. Oktober 2014 - 23:02 #

Haben wir nicht alle Jugendsünden begangen? :-D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 7. Oktober 2014 - 22:38 #

Genau das Richtige als Betthupferl. Sehr schön :).

Vampiro 21 Motivator - P - 30640 - 7. Oktober 2014 - 22:58 #

Haha, ein Betthupferl, in der Tat :D Angereichert mit humorvollen Kommentaren :D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 7. Oktober 2014 - 23:00 #

Wie froh ich bin. Jetzt versteh ich wenigstens euren Test. Wäre meine erste Stunde genau so gelaufen, ich wäre bestimmt genau so gestimmt, um so dankbarer bin ich, dass es mich von Anfang an fesseln konnte. Die fehlende Navigation und die characterlosen Gegner mal aussen vor, ist es wirklich ein tolles Spiel:)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 7. Oktober 2014 - 23:05 #

Ich weiß nicht, ob die SdK viel zum Verständnis des Tests beitragen kann, sie hat nur sehr wenig damit zu tun. Haupttester war Benjamin Braun, und seine Kritikpunkte beziehen sich nicht auf die erste Stunde.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 7. Oktober 2014 - 23:11 #

Wobei sich vieles was im Test kritisiert wird, hier wiedergespiegelt wird. Ich spiele es seit guten 5 Stunden und bin noch gut am Ball, wobei man dem Spiel natürlich seine (zum Teil großen) Macken nicht absprechen kann

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1544 - 7. Oktober 2014 - 23:01 #

Okay, so schlimm war's dann doch nicht! "Jörg lost in space - directors cut" werde ich mir noch geben. [SPOILER ENTFERNT ---Mod]

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 7. Oktober 2014 - 23:21 #

Bitte nicht das Fazit spoilern, Danke

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 7. Oktober 2014 - 23:22 #

Nach 30 Minuten ist das kein Spoiler mehr! :D

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1544 - 7. Oktober 2014 - 23:48 #

Sorry, habe nicht dran gedacht. Kann es leider nicht mehr ändern. :(

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 8. Oktober 2014 - 0:15 #

Ja, das hab ich dann wiederum verbockt. :(
Vielleicht kommt ja noch die "Power of the Mod" und rettet uns vor ewigem Spott ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 8. Oktober 2014 - 2:30 #

Ich war mal gnädig ;) - wenngleich sich das Fazit auch so erahnen lässt, wenn man die Kommentare querliest :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 8. Oktober 2014 - 2:49 #

The Power!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 8. Oktober 2014 - 7:22 #

Jawoll! Und im Gegensatz zur Cloud haben wir Mods wirklich "The Power" :)

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 7. Oktober 2014 - 23:10 #

Undankbares und unkonventionelles Spiel für das SDK Format. Also solche herben "Hänger" hatte ich bislang nicht.

Damit möchte ich mich jetzt sicher nicht als besseren Spieler herausstellen, hatte ich einfach nur intuitiv das richtige getan. Warum auch immer.

Schade, dass ihr nicht ein Stück weiter gekommen seid und die Alien A.I. antesten konntet. Der Survivor Modus bietet hierzu Gelegenheit.

Alles in allem aber wieder eine sehr unterhaltsame SDK.

Vampiro 21 Motivator - P - 30640 - 7. Oktober 2014 - 23:10 #

Eine sehr unterhaltsame SDK, vielen Dank! Das Spiel war sicher eines der schlechtesten (eher das Schlechteste), das ich mir als SDK angeschaut habe, die Kommentare aber göttlich.

Ich wäre beim Spielen vermutlich eingeschlafen (oder gerade nicht, weil ich mich so über den Kauf geärgert hätte). Sowas von langweilig, eine 1.0 ;-D

Gut, subjektiver (Zuschauer)Eindruck nach 80 Minuten. Seine Sonnenseiten wird es ja (GG-Test) auch haben.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15512 - 7. Oktober 2014 - 23:16 #

Schade, bei der überdurchschnittlichen Wertung hab ich interessanteres Gameplay in der SDK erwartet.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 7. Oktober 2014 - 23:16 #

Und ich hätte mir das heute fast geholt! Hatte schon den Gamesrocket Code erstellt. Puh! Da hab ich echt keine Lust drauf, dann lieber durch Mordor metzeln oder so.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 7. Oktober 2014 - 23:52 #

Selbst schuld

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 7. Oktober 2014 - 23:57 #

Ne jetzt ersthaft. Ich weiß schon, dass die Atmosphäre richtig gut ist. Aber das wirkt mir alles zu langatmig und zu statisch. Und ich bin auch kein großer Fan der Filme, ich finde die Filme sehr gut, aber nicht mehr. Bei Blade Runner hätte ich die Gameplaymacken vielleicht eher in Kauf genommen, aber so, da fehlt mir die Geduld, glaube ich.

Despair 16 Übertalent - 4504 - 7. Oktober 2014 - 23:55 #

"Alien - Resurrection"? Wohl doch eher "Isolation". :D

Verdammt, ich will das spielen! Keine Ahnung wieso, denn die SdK wirkt ja eher ernüchternd. Aber irgendwie hab' ich das Gefühl, dass da noch was kommt. Wunschdenken ftw!

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 7. Oktober 2014 - 23:59 #

Resurrection ist vielleicht als tiefenpsychologische Assoziation mit Rebirth zu verstehen...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 7115 - 8. Oktober 2014 - 0:50 #

Mensch Jörg ich hatte Mitleid. Fand die SdK trotzdem unterhaltsam. Gerne mehr davon ;o)

supersaidla 16 Übertalent - P - 4013 - 8. Oktober 2014 - 2:25 #

Owei owei was ne Moppelkotze :D Aber schöne SdK. Die von Creative Assembly sollten die komplette Spieldesignabteilung entlassen, die liefern ja nur noch Murks ab. Und für die Alien-Franchise hoffe ich das sich da die nächsten 10 Jahre keiner mehr rantraut.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 8. Oktober 2014 - 2:28 #

Schön wie man durch die Kommentare sieht dass es kaum jemand gespielt hat aber alle drüber Meckern^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 8. Oktober 2014 - 6:27 #

Ist doch immer so, quasi unter jedem Spiel :).

supersaidla 16 Übertalent - P - 4013 - 8. Oktober 2014 - 11:59 #

Wenn die erste Stunde schon arschlangweilig ist, dann ist vollkommen egal was da noch eventuell kommen mag.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 8. Oktober 2014 - 13:49 #

Sie ist ja nicht mal langweilig. Was hiergezeigt wurde sind im Spiel keine 40 minuten

supersaidla 16 Übertalent - P - 4013 - 8. Oktober 2014 - 14:05 #

Ich seh schon wir haben unterschiedliche Geschmäcker ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 8. Oktober 2014 - 16:55 #

Naja der einzige Unterschied zwischen uns ist, dass ichs auch gespielt habe.

Cat Toaster (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 2:45 #

Im Weltall hört Dich niemand gähnen! :) Tolle SdK. Sieht ja audiovisuell gar nicht so schlecht aus aber da würg ich mich auch für 2,50 nicht durch.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11248 - 8. Oktober 2014 - 4:17 #

Selbst gespielt habe ich Isolation noch nicht, wohl aber unterschiedlichen Spielern auf twitch zugesehen. Daher kann ich Heinrichs Einschätzung, dass das Spiel für eine SDK nur bedingt geeignet ist, nur zustimmen. Wer sich nach der unterhaltsamen SDK noch ein vernünftiges (da umfassenderes) Bild über das Spiel machen möchte, sollte sich einfach mal auf twitch umsehen. Da passt das Format besser zum Spiel, hier konnte ja leider nur sehr wenig gezeigt werden.

Svenc (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 5:23 #

Nach Spielerkommentaren sagen einige Tests mehr über die Tester als über das Spiel aus -- oder genauso viel. Zumindest teilweise. Ein Spiel basierend auf diesem Konzept muss (und darf) polarisieren, ein imba Gegner, überraschenderweise keinerlei bis wenige Spielerhilfen, wo einem sonst an jeder Ecke der Questkompass wie ein Dreijähriger behandelt, kein befriedigter Sammeltrieb, mitunter minutenlanges Verharren in der Ecke, kein Zufüttern durch ellenlange Filmsequenzen, und natürlich die totale Hilflosigkeit des Spielers. Wer sich die ersten Interviews mit Creative Assembly durchliest, bekommt den Eindruck, dass das alles Absicht war. Schließlich sind die Designer keine Fans der Filmsequels, und das Spiel startete als Experiment: "Was würden wir tun, wenn das Alien (das Original-Alien, wohlgemerkt), in unser Büro käme?" Für den einen funktioniert das als Spiel, für den anderen nicht.

Oder wie Heise (und einige mehr sagen): "Alien Isolation" bright mit Spielekonventionen. Survival Horror triffts dann wohl auch nicht ganz. Alleine weil ich ein Freund des Films bin und das für ein AAA-Spiel ein bemerkenswert grausames Konzept zu sein scheint (wie kam das durch den Fokusgruppentest?), werde ich zuschlagen. Assasins Creed:Mittelerde II wird es auch so in Zukunft geben, genau wie Aliens Doom V. Eine sichere Sache.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10238 - 8. Oktober 2014 - 16:41 #

es ist ja zu vermuten, dass es gerade nicht durch den fokugsgruppentest kam. rate mal wieso man innerhalb des letzten halben jahres noch der meinung war, auf einmal androiden und andere menschen als gegner einzubauen? ohne ballern gehts nicht, war wohl die devise.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174606 - 8. Oktober 2014 - 7:49 #

Korrekturhinweis: Sewastopol=Sevastopol

bsinned 17 Shapeshifter - 6861 - 8. Oktober 2014 - 8:02 #

Axel: "Komm endlich, ich will hier nicht ewig rumhängen!"
Einige Minuten später muss man mit Engelsgeduld darauf warten, dass er sich zum Schott bewegt um es zu öffnen und dann kriecht er auch noch ewiglangsam durch den Gang, so dass man hinter ihm dauernd Päuschen machen muss.
Ich hasse das. In jedem Spiel von CoD über Metro bis hin zu Alien. Dazu dann noch diese unüberwindbaren Hindernisse wie hüfthohe Barrieren oder 50cm breite Gänge, durch die Mrs. Ripley nicht durchpasst... herrje!

euph 23 Langzeituser - P - 39134 - 8. Oktober 2014 - 8:05 #

So "Folge XY"-Passagen kann ich auch nicht leiden. Immer muss man denen die Schuhe besohlen und schleicht denen hinterher.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1625 - 8. Oktober 2014 - 8:15 #

Ich schau sie mir noch nicht an^^
Erst selber spielen.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1218 - 8. Oktober 2014 - 8:52 #

Hat Jörg das Spiel wenigstens auf "hart" gespielt? Es ist nun mal leider so das "easy" heutzutage ein cakewalk bedeutet das wirklich jeder blind schafft.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 8. Oktober 2014 - 9:03 #

Hat der Schwierigkeitsgrad denn was mit dem langweiligen und spielerunfreundlichen Leveldesign zu tun?

Calmon 13 Koop-Gamer - 1218 - 8. Oktober 2014 - 9:05 #

Kannst du auch einfach mal nur eine Frage beantworten?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 8. Oktober 2014 - 9:12 #

Woher soll ich wissen, ob es a) überhaupt eine Schwierigkeitsauswahl gibt und b) wenn ja, welchen Jörg nutzte. Hättest du die SdK nämlich gesehen, hättest du dir die Frage auch sparen können, weil absolut nicht relevant. See you in 2 Wochen.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1218 - 8. Oktober 2014 - 9:20 #

Ich spar mir so manches in Zukunft!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 8. Oktober 2014 - 9:20 #

Ja, wird besser sein.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 8. Oktober 2014 - 13:24 #

Wenn du es nicht weisst, warum hängst du dich da rein und weil eine Frage für dich keine Relevanz hat, muss dass für ihn auch so sein?

McSpain 21 Motivator - 27097 - 8. Oktober 2014 - 13:38 #

Ich vermute einfach mal weil aus der Frage ersichtlich ist das nur auf ein "Spiele heute sind Casualschrott" und "Jörg macht was falsch, das Spiel ist eigentlich super" abgezielt wird. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 8. Oktober 2014 - 14:16 #

Nur weil die Annahme besteht, muss es ja nicht so sein. Da kann man so eine Frage einfach mal im Raum stehen lassen, oder beantworten.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11214 - 8. Oktober 2014 - 22:39 #

Heini sagt doch, er spielt auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad. Eine Auswahl gibt es also offensichtlich.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 8. Oktober 2014 - 23:29 #

Ah gut. War mir wieder entfallen.

Benny (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 9:30 #

Das Leveldesign ist ganz und gar nicht spielerunfreundlich.
Es trägt im Gegensatz dazu bei, dass man sich verloren fühlt und unter ständiger Gefahr erst einmal seine Umgebung erkunden muss.
Das mag für manche schlechtes Design sein - ich hingegen wäre über eine Automap und Wegmarkierungen enttäuscht gewesen.

Wenn man sich auf eine Sache nicht einlässt, wirkt sie natürlich gleich doppelt langweilig.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 8. Oktober 2014 - 9:32 #

Schau dir in 2 Wochen die SdK an, dann wirst du sehen was ich meine ;).

Benny (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 10:07 #

a) Einzelabruf gekauft.
b) Als Tester bereits selbst durchgespielt.

Das Level-Design ist toll, weil es mit der Soundkulisse und dem Lichtspiel das Gefühl von Verlorenheit transportiert.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9350 - 8. Oktober 2014 - 10:35 #

Wo kann man denn deinen Test lesen?

Benny (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 11:19 #

Leipziger Volkszeitung, kommende Ausgabe vom 15.10. und LVZ-Sonntag-App vom 26.10.

Der Vorteil von fachfremden Zeitschriften ist, dass sie nicht auf den Punkt zur Veröffentlichung einen Test liefern müssen.

estevan2 14 Komm-Experte - 1970 - 8. Oktober 2014 - 10:51 #

Ich kann da voll zustimmen auch ohne die SDK gesehen zu haben - Selbst testen ist mir da doch deutlich mehr Wert - und auch mein Urteil bisher: Das Leveldesign ist Spitze.

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 763 - 8. Oktober 2014 - 11:55 #

Bin genau der selben Meinung. Ich spiel das spiel zurzeit ebenfalls und finde es recht interessant und spannend. Vorallem wenn man sich auf das spiel einlässt.

Das mit dem E-mail Programm hab ich nicht so ganz verstanden?!? ein PC ist für mich immernoch ein PC und kein reines E-mail Programm. Und im Sci-Fi ist es doch gang und gäbe alles mit dem Computer zu aktivieren, weil man darüber auch viele zugänge absperren kann. An meinem Rechner hab ich z.b auch die möglichkeit das Licht im Wohnzimmer ein und aus zu schalten :D was ne witzige spielerei ist. Deswegen verstand ich dieses beharren auf den PC, es wäre nur eine E-mail lese Maschine nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 8. Oktober 2014 - 12:12 #

In meiner Stunde Uncut wird das klarer nachher, aber falls du sie dir nicht antun möchtest: Das Problem ist nicht, dass du da auf einem Terminal bist, sondern dass das Terminal nur aus einem E-Mail-Client besteht, mit vier Slots, die das Spiel "Ordner" nennt. Jeder dieser Ordner kann nun eine oder mehrere E-Mails enthalten. Ist nur eine E-Mail drin, reicht es, auf den Ordner umzuschalten, und du kannst die E-Mail lesen.

Die resultierende Nickeligkeiten bei mir:

1. Ich erwarte keinen Lichtschalter, der eine E-Mail ist.
2. Da man die E-Mails ohne "nochmal draufklicken" lesen kann (quasi wie in einem echten E-Mail-Programm die Preview), habe ich nicht zufällig draufgeklickt, denn gelesen habe ich die "Den Strom wieder anschalten"-E-Mail natürlich schon.

Das stört niemanden, der einfach "gamey" alles durchklickt, aber mich hat das fünf Minuten gekostet, weil ich überall nach einem Lichtschalter gesucht habe oder einem kaputten Kabel, und nicht nach einer E-Mail. Sehr modern, diese Sevastopol-Station, hat das Konzept des "intelligenten Hauses" schon integriert! Aber nur bei genau diesem einen Rätsel...

Arparso 15 Kenner - 3025 - 11. Oktober 2014 - 19:13 #

Sowas verbuche ich unter "Kleinigkeiten". Wenn du wirklich den Text durchgelesen hättest, hätte dir der Unsinn einer "Licht einschalten" E-Mail ja eigentlich auffallen sollen... und da das aktuelle Missionsziel von dir eben selbiges Einschalten verlangt hat, hätte man doch schnell drauf kommen können, dass das vielleicht gar keine E-Mail ist ;)

(kenne aber nur die Preview, nicht die komplette SdK - hatte an der Stelle aber keine Probleme und wurde dementsprechend nicht aus dem Spiel gerissen)

Witzig, dass derlei immersions-schädigende Kleinigkeiten nicht auch bei Titeln wie "Risen 3" ins Gewicht fallen. Wundert mich allerdings nicht, dass ein selbsterklärter Gothic-Fan, der mit Horrorspielen nichts anfangen kann, einem "Risen 3" eine wesentlich höhere Wertung spendiert als einem "Alien: Isolation".

... klar, Personalknappheit, begrenztes Budget und so. Nicht jedes Spiel kann einen passenden Tester finden, der auch am Genre interessiert ist - trotzdem schade, wenn das Resultat dann so ausfällt.

Pomme 16 Übertalent - P - 5995 - 12. Oktober 2014 - 12:36 #

Tatsächlich bin ich an dieser Stelle auch lange, laaaange Zeit herumgelaufen und habe irgendwelche Schalter gesucht, mit denen ich vielleicht doch weiterkomme. Ich glaube, ich habe in irgendeine Lösung geguckt, weil ich nicht wusste, was zu tun ist. Den Knopf im Computersystem zu verstecken ist an dieser Stelle schlichtweg dämlich.

Davon abgesehen habe ich bisher meinen Spaß.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 8. Oktober 2014 - 12:14 #

"Und im Sci-Fi ist es doch gang und gäbe alles mit dem Computer zu aktivieren, weil man darüber auch viele zugänge absperren kann."

OK. Nur wie erklärst sich dann, warum die beiden Aktion A altmodisch mit Hebel, Schalter und/oder Knöpfe (an dem z.B. auch ein altmodischer Telefonhörer hängt ;)), betätigen müssen, aber Funktion B, die prädistiniert für Hebel, Schalter, Knöpfe ist, jedoch via Computer Marke IBM-Steinzeit-80er und E-Mail-Programm aktiviert werden muß? Also ich finde das auch unlogisch - und auch irgendwie inkonsequent ;). Warum nicht gleich ein "Computer, Strom aktivieren!" ausrufen können. Ist doch Sci-Fi :).

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 763 - 9. Oktober 2014 - 9:40 #

In StarTrek haben sie auch noch ein Telefon mit Schnur gehabt und konnten dennoch mit Warp antrieb ins weltall :D es ist eben Sci-Fi. Da das ganze ja auf der Alien geschichte basiert, müssen auch diese münztelephone da hin die mit einem Cardreader ausgestattet sind :D. Der Hebel und Schalter mit Knöpfe ist nicht Altmodisch. Es gibt überall in Firmen sogenannte "Notstrategien" und das ist hier wohl ebenfalls drin.

Das mit dem E-mail programm gut, da kann man sich drüber streiten. Sieht auf den ersten blick so aus als wäre es wirklich nur eben ein Programm wo man nur E-mails durchlesen kann. Bin ich da aber der einzige der sich da alles durchliest und alles erstmal ausprobiert ohne schnell alles runter zu rattern und dann mal auf die suche nach was anderes gehe? :D

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 9. Oktober 2014 - 11:53 #

Vertauschst du nicht gerade StarTrek mit Battlestar Galactica?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 9. Oktober 2014 - 13:12 #

Ich habe es schon ein oder zweimal erklärt, und man kann es auch in der Uncut-Stunde sehen: Ich habe alle Mails durchgelesen. Das geht nämlich, ohne sie anzuklicken. Dein Vorwurf des hastigen Runterratterns geht also fehl.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 8. Oktober 2014 - 14:30 #

Volle Zustimmung. Verwinkelt, klaustrophibisch, dunkel, kompliziert. Genau das, was den Grossteil der Survival-Fans anspricht. Was waere ein Survival-Titel, in dem man sich nicht ab und zu mal verlaeuft oder verloren vorkommt? - Und mal so nebenbei: eine Auto-Map ist ja vorhanden, also was regen sich die Leute auf???

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 8. Oktober 2014 - 14:43 #

Damals hat man ohne Auto-Maps gespielt oder mit selbstgemalter Karte!;)
Tsts weichgespülte Gamer!;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 8. Oktober 2014 - 15:02 #

Mit denen ist kein Krieg mehr zu gewinnen. Und dabei hatte ich so grosse Plaene.

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1544 - 8. Oktober 2014 - 9:27 #

Ich bin nicht sicher, meine aber gehört zu haben, dass die SdKs auf mittleren Schwierigkeitsgrad gespielt werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 8. Oktober 2014 - 9:35 #

Ich habe auf normal gespielt. Lustigerweise hätte für mein Erleben weder "Easy" noch "Hard" irgendeinen Unterschied gemacht.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 8. Oktober 2014 - 9:44 #

Also erstmal Kudos für den Effekt mit dem Sofa. :D

Und ja, wahrscheinlich wirklich kein Spiel, das gut mit dem SdK-Format harmoniert. Aber: ich nehme aus der ersten Stunde mit, das ich das Spiel irgendwann vielleicht doch ausprobiere, wenn es günstiger ist. Man merkt, dass da viel Liebe zum Detail in dem Spiel steckt...aber gleichzeitig eben auch solche Böcke, die auch mich zur Weißglut treiben würden. Die Tochter von Ripley, eine der tollsten Heldinnen der SciFi-Geschichte kann nicht über hüfthohe Teewagen klettern?! ò_ó

Stonecutter 19 Megatalent - - 15512 - 8. Oktober 2014 - 9:53 #

naja, der Wagen sieht ein wenig rostig aus, ebenso die Kabel unter dem Brett bei der "Abkürzung". Mit Tetanus ist nicht zu spaßen, lieber keine Verletzung riskieren, und aussen rum laufen!

Despair 16 Übertalent - 4504 - 8. Oktober 2014 - 10:18 #

Die Frau klettert halt nicht gerne. Ich kraxele auch nicht übern Teewagen, wenn ich drumherum laufen kann.^^

Ernsthaft: "Alien - Isolation" scheint einem Adventure wesentlich näher als einem Ego-Shooter zu sein. Das erklärt nicht nur das gemächlich wirkende Gameplay, sondern auch das mangelhafte Kletterverhalten der Protagonistin. Das muss einem nicht gefallen, klar. Aber ich finde z. B. von elend hohen Türmen in Heuwagen springende Assassinen wesentlich unrealistischer als nicht kletternde Ripleys. Alles Geschmacksache. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 8. Oktober 2014 - 10:27 #

Ich finde, die Beispiele in der SdK zeigen schon, was einen daran stören kann (nicht muss!). Gerade weil ja die Station so eine Art Charakter haben soll / sein soll, du in der ersten Stunde und auch später noch sehr viel herumstreunst und untersuchst auf ihr. Dann soll dieser Charakter aber bitte auch glaubwürdig sein. Wäre es so schwer gewesen, kein offensichtlich begehbares Brett an die Stelle zu legen, sodass man drübergehen will, sondern diese breite Öffnung einfach zu verschließen? Müssen es niedrige "Tickethäuschen-Absperrungen" sein, die dir das Weiterkommen versagen? Oder im Beispiel, das mich in der SdK so beschäftigt: Könnte man nicht in der echten Welt jederzeit einfach über dieses Rohr klettern als hindurch? Hier wird -- für mich als Spieler -- einfach offensichtlich, dass Dinge nicht gehen, die in der realen Welt und auch nach der Logik und der Optik in der virtuellen Welt gehen müssten. Herrje, wir sind da zurück in Zeiten eines Doom, wo man auch nicht springen konnte. Und wenn es einem Adventure ähnlicher sein soll als einem Ego-Shooter (darüber ließe sich streiten, nur sieht man das in der SdK nicht) -- dann soll man mir eben Hotspots geben, an denen ich sinnvoll vorgefertigt klettern kann. Das Spiel scheut sich ja auch sonst nicht, mit Skriptereignissen zu hantieren.

estevan2 14 Komm-Experte - 1970 - 8. Oktober 2014 - 10:55 #

Interressant, diese Punkte sind mir bisher nichmal aufgefallen. Ich suche allerdings auch nicht danach. So spielt halt jeder wie er mag:)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 8. Oktober 2014 - 11:19 #

Ich suche auch nicht nach Fehlern. Nur ignoriere ich sie nicht, wenn sie mich förmlich anspringen.

Despair 16 Übertalent - 4504 - 8. Oktober 2014 - 10:59 #

Ich sage ja nicht, dass solche Designsünden nicht nerven würden. Besonders in einer 3D-Umgebung können künstliche Barrieren echte Stimmungskiller sein. Immerhin lässt Ripley bei ihren Kletterversuchen kein Adventure-typisches "Das geht so nicht" vom Stapel... ;)

Btw: Happy Birthday, Sigourney Weaver! :D

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 8. Oktober 2014 - 10:47 #

Ein Teil der Gamer spring wohl auch im realen Leben über alles anstatt drumherrum zu gehen.

estevan2 14 Komm-Experte - 1970 - 8. Oktober 2014 - 10:58 #

Der Assassins Creed Vergleich ist echt gut, den Spielen würde ich seit dem zweiten Teil echt allen ein 6 oder weniger verpassen. Der unsterbliche Assassine, der alles kann, auf alles klettert - Ein Spiel vollkommen ohne jegliche Herausforderung. Da wären mir dann Herausforderungen und Levelgrenzen erheblich lieber. Ich bin wohl zu alt um solche Spiele für die Jugend zu verstehen ;)

euph 23 Langzeituser - P - 39134 - 8. Oktober 2014 - 11:40 #

Na, in Assassins Creed gibt es auch immer wieder Stellen, an denen man nicht hochklettern darf, obwohl es von der Höhe der Hindernisses eigentlich gehen müsste.

Punisher 19 Megatalent - P - 14244 - 8. Oktober 2014 - 19:24 #

Ich finde, Levelgrenzen müssen logisch sein. Unsichtbare Barrieren sind was grauenvolles. Auch wenn man auch "im echten Leben" nicht über alles drüberklettert, wenn man es MÜSSTE käme man jederzeit über diese Drehschranken in Schwimmbädern oder so drüber, ebenso über diese portablen, hüfthohen Absperrungen etc. pp. Sowas tötet mir die Stimmung genauso wie ein "hyperagiler" Held, der einfach alles kann. Schlimm find ich aber gerade bei Spielen mit einem Exploration-Anteil auch, wenn 99% der Umgebung einfach nicht explorable sind, weil ich nichts damit machen kann.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 8. Oktober 2014 - 14:14 #

Uuh, schlechtes Gegenbeispiel auf meinen Kommentar bezogen, weil ich AssCreed aus genau diesen Gründen auch überhaupt nicht leiden kann.^^

Und das Genre spielt dabei für mich überhaupt keine Rolle. Das Spiel will darauf abzielen, eine glaubwürdige, immersive Welt darzustellen, die Du aus der Ego-Perspektive erkunden sollst. Und da stört es mich ganz gewaltig, wenn man sich dann beim Leveldesign solche Schnitzer leistet. Vor allem, weil sowas doch eigentlich vermeidbar sein sollte: Wenn Du als Leveldesigner nicht willst, dass ich als Spieler einen bestimmten Weg nehme, dann bau Dein Level gefälligst nicht so, dass es so aussieht als müsste ich mich da eigentlich lang bewegen können. ;)

Despair 16 Übertalent - 4504 - 9. Oktober 2014 - 11:53 #

Man müsste wissen, wieviele "Teewagen" man in A:I findet. Wenn solche Stellen hinter jeden zweiten Ecke vorkommen, würde mich das auch stören.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 9. Oktober 2014 - 18:08 #

Hmm, in Benjamins Test steht in der Pro/Contra-Liste zumindest nichts von "zu viele Teewagen". Es besteht also Hoffnung.^^

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59086 - 8. Oktober 2014 - 10:30 #

Rein spielerisch war das glaube ich die ödeste SdK aller Zeiten. Was für ein schnarch-langweiliges Spiel. Immerhin waren die Kommentare gut, was die SdK dann doch sehr sehenswert macht.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21564 - 8. Oktober 2014 - 11:45 #

Ich schaue die SdK nur wegen den Kommentaren, die Spiele interessieren mich selten.

mukyanchon 15 Kenner - P - 3770 - 8. Oktober 2014 - 10:40 #

Mein Kern-Satz von Heinrich:
"das ist aber schon zurückhaltend interaktiv..."
Das ist das schöne an der Sdk: auch dann unterhaltsam, wenn es das Spiel nicht ist. ^^

Mantarus 16 Übertalent - P - 4876 - 8. Oktober 2014 - 10:42 #

Ich konnte den Schmerz in Jörgs Bericht förmlich körperlich fühlen und litt mit ihm mit.

Danke, dass du dich eine ganze Stunde mit dem Spiel beschäftigt hast (meine Toleranzgrenze bei schlechtem Spieldesign ist da wesentlich geringer)

PS: Hat das Spiel in Übersee einen anderen Titel oder warum redete Heinrich immer von Alien: Resurrection?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 8. Oktober 2014 - 10:47 #

Nee, das ist einfach ein Fehler, der ihm auch aufgefallen war beim Sichten seines Materials, er hat sogar einen "Sprach-Patch" mitgeschickt. Kann sein, dass wir vergessen haben, den zu verwenden.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174606 - 8. Oktober 2014 - 10:48 #

Eine SDK, bei der man vom Spiel dank des schnarchigen Starts nicht wirklich viel sieht. Zumindest optisch scheint die Sevastopol gelungen zu sein und auch der Retro-Stil passt für mich seht gut zum Alien-Universum. Aber auf so manches Feature wie diese künstlichen Hindernisse, die fehlende Springmöglichkeit oder die nicht mehr aufhebbare Leuchtfackel stören mich schon. Werde mir noch ein paar Let`s Plays anschauen müssen vom späteren Spielverlauf.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1074 - 8. Oktober 2014 - 11:11 #

Dann installier ich lieber mein heiss geliebtes Doom3 wieder.Vielleicht kauf ich es mal in einem Sale.
Ach ja, natürlich spiel ich Doom3 mit einer Mod die 99% aller Gegner entfernt.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 9. Oktober 2014 - 15:36 #

Doom ohne Gegner? Heißt das nicht Solitär?

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1074 - 9. Oktober 2014 - 17:54 #

Wieso ohne Gegner?

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 10. Oktober 2014 - 10:12 #

Ach komm, 99% ist für mich nahezu gegnerlos und ein Doom ohne Gegner (bzw. nur 1% damit du zufrieden bist) stell ich mir einfach merkwürdig vor.
Wo genau ist denn bei der Modifikation die Herausforderung? Ich mein das echt nicht böse, aber wenn man ständig durch leere Gänge irrt ist das nicht recht eintönig? Muss man, wie in Isolation, sich ständig verstecken und schleichend vorgehen, oder wie darf ich das interpretieren?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11248 - 8. Oktober 2014 - 11:53 #

Am besten ist die Szene wo Heinrich als WASD-Spieler(!) das A auf der Tastatur sucht, um mit dem Schraubenschlüssel die Tür zu öffnen. ;D Etwas schade finde ich außerdem, dass dem Spiel angekreidet wird, Schalter nicht immer so zu platzieren, dass sie dem Spieler beim Betreten der Örtlichkeiten direkt laut schreiend "Hier bin ich und jetzt drück mich!" ins Auge springen. Die Stelle mit dem "Brett" habt ihr gründlich unter die Lupe genommen, wieso nicht auch diesen im Weg stehenden "Wagen"? Naja, hat man manchmal und kennt aus anderen Spielen wohl auch jeder: Die Suche nach dem weiteren Weg, man kommt nicht drauf oder übersieht was. So unmöglich platziert fand ich den Schalter jetzt nicht und auch die in der Realität fragwürdigen, in Spielen jedoch sehr typischen Levelbegrenzungen wie der zu schmale Durchgang mit dem Brett, sind den Aufreger nicht wert. Vielleicht hätte man sich damit weniger lang aufhalten sollen, um in der sehr begrenzten Zeit mehr vom Spiel zu sehen bzw. zeigen zu können.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 12:01 #

Ich persönlich finde, es ist schlicht schlechtes Design, wenn nur vereinzelnde Objekte benutzbar sind, aber lauter potentielle Alternativen im Blickfeld rumliegen. Noch schlimmer wird es wenn man dann noch in einer dunklen Ecke pixelgenau auf etwas beliebiges zielen muss um eine triviale Aktion durchzuführen wie "Teewagen 50cm zur Seite schieben", man aber als hochqualifizierte Person unterwegs ist. Killt finde ich die Immersion total. Gerade solche Spiele mit wenig Gameplay sollten einem Spieler möglichst viel Freiraum lassen oder wenigsten klar machen, was geht und was nicht, zB durch eine Hotkey Taste.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11248 - 8. Oktober 2014 - 12:24 #

Naja, so dunkel war die Ecke mit dem Wagen nun nicht. Man muss wohl nur die richtige Seite angucken: die mit der Steuerungseinheit um das Teil bedienen zu können. Fast schon realistisch.^^ Generell ist pixelgenaues Zielen wirklich ein Krampf, das war hier aber nicht unbedingt der Fall. Ansonsten sind Optionen im Spiel doch immer begrenzt. Würde man nur zeigen, was auch tatsächlich benutzbar wäre, hätten wir wieder 3D Grafik aus der 3dfx-Zeit: Lauter leere Gänge und Räume.^^

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 13:52 #

Sicher kann man nicht alles machen, aber hier fand ich das schon sehr eingeschränkt. Ich finde einfach, dass ein Spiel dem Spieler auch zeigen muss was geht, wenn es schon eher zurückhaltend interaktiv ist. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 8. Oktober 2014 - 12:06 #

Halt, nur ich hing am Wagen, nicht "wir". Und natürlich habe ich den Wagen mehrmals "untersucht" (also dagegen- und dranentlang gelaufen, ob ein "X" kommt). Wenn es dich genau interessiert, schau dir einfach die Stunde Uncut später an. Du wirst dann sogar sehen, dass ich schon mal vorher für eine Sekunde das "X" hatte, es aber schuldhaft übersah -- allerdings nachdem ich mich bereits früher mit dem Wagen beschäftigt hatte, wo wiederum kein "X" kam.

Wir hätten uns sicher nicht länger mit dem Brett beschäftigt, wenn wir nicht immer wieder außenrum gelaufen wären, was wir deshalb taten, weil wir hingen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11248 - 8. Oktober 2014 - 12:37 #

Ja, das "ihr" war auch eher an das redaktionelle "wir" angelehnt. Wenn die Uncut-Stunde SDK mit weiteren verzweifelten und spöttischen Kommentaren unterlegt ist, könnte das ganz unterhaltsam werden. :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11887 - 8. Oktober 2014 - 12:44 #

Danke Jörg! Ich habe gestern auch ewig nach dem Stromschalter gesucht! Und dachte schon, es liegt an mir. So eine blöde Idee, zumal es sonst nirgends im Spiel auf so einem Terminal versteckt ist (so weit ich jetzt bin). Mir persönlich gefällt das Spiel aber sehr gut, die Atmosphäre ist klasse und gerade durch die Unberechenbarkeit des Aliens, ist es nicht so schlimm Abschnitte zu wiederholen, da immer neue Situationen entstehen und wegen dieser Dauerspannung spielt man doch Horrorspiele. Schade, dass ihr nicht so weit gekommen seid (dauert aber auch gut 3 Stunden), wäre sicher lustig anzuschauen gewesen. Den Anfang fand ich auch nicht öde, schon allein wegen dem Artdesign und weil der langatmige Auftakt sehr nah am Film ist in dieser Hinsicht (da wird auch lange Atmosphäre aufgebaut).

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 8. Oktober 2014 - 12:50 #

Ich finde die Argumente unser beiden Kritiker sehr gut. Allerdings ist auffällig, dass die amerikanische Presse das Spiel durch die decke lobt:
Play 90%
PC Gamer 93%
Gamesradar 4,5/5
Guardian 5/5

liegt das an der Nationalität (wie bei uns immer Risen/Gothic oder ähnliches besser gewertet wird) oder hat das Spiel das was der amerikanische Markt "will"?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11887 - 8. Oktober 2014 - 13:00 #

Ich persönlich sehe das aber auch in dem sehr hohen Wertungsbereich. Das, was das Spiel will (Horror, Atmosphäre), macht es eben nahezu perfekt. Außerdem ist es ein recht frisches Spielerlebnis, das keine Rücksicht auf den Massenmarkt nimmt, also z.B. sehr langsames Tempo, hoher Schwierigkeitsgrad, Stealth-Gameplay ohne HUD etc. Wenn man sich richtig drauf einlässt, ist es verdammt gut und eine der intensivsten Spielerfahrungen. Wenn man aber eben (wie insbesondere die deutsche Presse) einfach nur die Spielmechanik auseinander nimmt und es in einem hellen Raum am Nachmittag spielt, kann man es eben auch schlechter finden.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 8. Oktober 2014 - 13:52 #

Es liegt an der interpretation. Ich bin da auch mehr bei 8 als bei 6

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 8. Oktober 2014 - 13:54 #

Also ich weiß nicht, wass der Guardian in deiner Liste zu suchen hat – beispielsweise schätze ich den Spiegel als Nachrichtenmagazin, käme aber nicht auf die Idee, Spielevorstellungen im KulturSpiegel mit denen von Spiele-Fachzeitschriften zu vergleichen. Gilt generell für fachfremde Medien.

Egal, jedenfalls weiß ich nicht, was die US-Kollegen bewegt. Wenn ich mir da einige Reviews angucke, wird ganz stark das atmosphärische Spielgefühl und das Alien als unerbittlicher Gegner gelobt, doch von den vielen Dingen, die uns stören, lese ich kaum etwas.

Übrigens werten zwar viele, aber nicht alle US-Medien so. ign.com vergibt 5,9. Und da klingen mit Spielzeitstreckung, abflachendem Horror, Shooter-Sequenzen, Backtracking und unfairen Toden just die wesentlichen Kritikpunkte an, die du auch in unserem Test finden wirst.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 8. Oktober 2014 - 15:19 #

Der "Guardian" tut mir aufrichtig leid. Ich habe lediglich die Zusammenstellung (Werbung) von Steam gesehen und da waren die 4 Wertungen zu sehen.
Aber vielen dank für die Erklärung. Ich weiß schon warum ich GG als Informationsquelle für meine Kaufentscheidung bei Spielen so schätze!

Svenc (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 16:42 #

Der Tester von IGN outet sich im Video als jemand, der das Spielprinzip eher so mittel verstanden hat. Aus seinem Video wurde bereits ein gif gebastelt, dass angeblich die schlechte KI darstellen soll, die sich hinter den Spieler teleportieren würde -- dabei ist im Video klar zu hören, wie der Gegner den Spieler, gewöhnt an die ausrechenbare Schleich-KI in Spielen wie dem ansonsten echt brutal guten Dishonored, von hinten heranpirscht und überrascht.

Es ist ja nicht so, dass bloß irgendwelche "amerikanischen Medien" hier Gegenwind bis Bestätigung fahren würden. Spielereindrücke, Gameplay-Videos, da gibts mittlerweile reichlich. Was beide Seiten anscheinen lernen sollten, ist gegensätzliche Meinungen zu akzeptieren. Obwohl es, sagen wir, faszinierend ist, wie gerade die KI des Spiels wahrgenommen wird. Böcke schießt jeder Mal, wenn Gamersglobal (nicht als einzige deutsche Publikation, europaexklusiv) jahrelang über etwa den Fussball Manager schrob, wie taktisch die Spieltage gewesen wären, wie logisch die Spielberechnung, dann rollen sich jedem Genrekenner noch im Rückspiegel die Zehennägel hoch. Redakteure sind halt auch nur Menschen, egal in welchem Medium. Das ist übrigens schwer okay so! Wir werden sehen.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 8. Oktober 2014 - 13:54 #

Es werten auch nicht alle US Medien so hoch, siehe IGN/Gamespot/Gametrailers.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 8. Oktober 2014 - 14:08 #

"hat das Spiel das was der amerikanische Markt "will"?"
Ja und nein. ;)
Die Tatsache, dass ausgerechnet die mainstreambegeisterten Amis das Spiel hochloben, zeugt von der Uebersaettigung des Marktes mit kuschelweichen AAA-Titeln, die auch noch auf die hibbeligsten Gelegenheitsspieler Ruecksicht nehmen. - Ja, das Spiel hat das, worauf die Core-Spieler, die sich ihren Spielen voll und ganz hingeben, seit Langem gewartet haben. Nein, Es hat nicht das, was die Publisher DENKEN oder vorgeben zu denken, was die Spieler wollen. - Genau das macht seinen momentanen Erfolg aus. Die AI IST knallhart. Die Levels SIND verwinkelt. Man IST verloren und auf sich selbst angewiesen ohne sonderliche Hilfestellung. - Aehnlich wie Dark Souls, Risen 3 und andere sticht der Titel eben dadurch heraus, dass es ihn nicht interessiert, woran die Spielermasse gewoehnt ist. Er zieht konsequent seinen eigenen Stil durch - und schafft es deshalb auf wundersame Weise seinen Indie-Spirit mit Mainstream-Budget und Production-Value zu verwirklichen. Genau darauf haben viele, viele Zocker gewartet. - Nur so kommen Neuerungen in die Branche, nur so entsteht Kunst. Das "ihr koennt uns alle mal, wir wissen, was wir von einem Spiel wollen und wir werden euch genau das ohne faule Kompromisse servieren" des Entwicklers macht sich bezahlt - deshalb all die positiven Reviews, die diesen Mut vielleicht sogar noch mehr wertschaetzen als das Produkt.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 8. Oktober 2014 - 15:25 #

Interessanter Aspekt:)
Das würde heißen Spiele sollen wieder "schlechter" werden um zu überraschen... Wobei ich erinnere mich noch an System shock 2 (eins der besten Spiele aller Zeiten). Als ich da mal nicht weitergekommen bin sind mir die grauen Raumschiffwände auch nicht mehr gruselig sondern nur noch ätzend vorgekommen. Trotzdem wars genial nur ich war halt zu doof dachte ich da... Aber unfair wars halt nie... bockschwer ja, aber wenn man sich nicht zu blöd angestellt hat wars immer machbar. Deswegen würde ich diese Form von Design ("Fairness") von jedem Spiel erwarten! Unbesiegbare Sachen sind immer blöd... xD

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11887 - 8. Oktober 2014 - 15:56 #

Das trifft es denke ich ganz gut. Verzeihe dem Spiel ja viele seiner Fehler, weil es eben so große Ambitionen hat und die entscheidenden Dinge richtig macht und sich einfach ganz anders anfühlt als der Standard-AAA-Sammelspiel-Wegpunkt-Quicktime-Open-World-Kram. Das geht ja mittlerweile so weit, dass Spiele mit völlig verschiedenen Szenaros wie Assassins Creed, Watch Dogs, Far Cry und Mittelerde über sehr ähnliche Spielmechanik verfügen. Alien Isolation ist ein Horror-Adventure und ignoriert einfach alle Kompromisse an den Standard-Spieler und kommt daher bei den Fans sehr gut an. Es macht sicher nicht alles perfekt, aber allein die Ambition dahinter, macht es sehr viel wertvoller als die ganzen glattgeleckten Standardspiele, die man sonst so bekommt.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 8. Oktober 2014 - 16:03 #

Danke :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13578 - 9. Oktober 2014 - 11:04 #

Du vergisst hierbei wohl absichtlich auf:
Gamespot: 6/10
IGN: 5.9/10

Ich denke also nicht das es an der Nationalität liegt, sondern einfach das in manchen Publikationen über Mängel anders hinweg gesehen wird als in anderen. Nach Genuss der SdK bin ich inzwischen geneigt den "niedrigen" Wertungen mehr Glauben zu schenken als den Jubelwertungen diverser anglikanischer Outlets.

Mal ernsthaft: im Jahre 2014 sollten dumm gesetzte invisible walls echt langsam der Vergangenheit angehören und so offensichtlich geskriptet wie die Geschehnisse beim betreten eines Raumes wie in der 1. A:I Stunde waren sie zuletzt in Doom 3.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 9. Oktober 2014 - 11:19 #

Auch schön: Als ich beginne, den Generator abzuschalten, hören die bösen Menschen, die ich damit ja anlocken soll, mitten im Satz mit ihrem "Ambient dialogue" auf. Aber eben in dem Moment, indem ich per "X" gerade beginne, und sie das noch gar nicht bemerken können. Dann erst geht das Licht aus, und sie spulen ihren "Da ist wer"-Satz ab.

schlammonster 27 Spiele-Experte - P - 76774 - 8. Oktober 2014 - 12:58 #

basierend auf den letzten 3 folgen sdk habe ich mal nachgerechnet: die nächste folge dürfte damit am 14.10. kommen *freu*! leider ist die tendenz der sdk-losen tage zwischen den folgen steigend :(

euph 23 Langzeituser - P - 39134 - 8. Oktober 2014 - 13:23 #

Dann hoffentlich eine SDK zu Evil Within.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174606 - 8. Oktober 2014 - 13:35 #

Schon wieder Horror ? Nö, lass mal was anderes nehmen. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 9. Oktober 2014 - 11:22 #

Bethesda sieht sich bei Evil Within nicht in der Lage, uns zu bemustern, was natürlich überhaupt nichts bedeuten muss. Dennoch sieht es eher nach Borderlands PS oder Grimrock 2 aus.,.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174606 - 10. Oktober 2014 - 9:40 #

Grimrock 2 *pfeif* :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 9:50 #

Mittlerweile ist die Grimrock2-SdK beschlossene Sache, sollte am Dienstag erscheinen :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174606 - 10. Oktober 2014 - 10:02 #

Gute Entscheidung, finde ich prima von euch. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 10:26 #

Naja, liegt vor allem daran, dass wir zwar in der Redaktion drei Exemplare von Borderlands haben, aber keines rechtzeitig zu Heinrich bekommen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174606 - 10. Oktober 2014 - 18:32 #

Und ich dachte schon, ihr habt euch bewusst für ein Spiel eines kleineren Studios entschieden. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 19:23 #

Die Studiogröße ist uns egal, wir denken, dass Borderlands 2 mehr Leute interessiert. Aber hey, Grimrock 2 hat sich gegen diverse andere Titel durchgesetzt, zum Beipsiel Evil Within.

Xentor 14 Komm-Experte - 2169 - 8. Oktober 2014 - 17:35 #

Herrje, sind alle empfindlich.
klar das Spiel ist nicht 1A
Aber vergleichbar mit dem Clonial Marines Dreck ist es goldwert.
Und von wegen Stundenlang nix tun... (deutet auf die Zeit....)
Der Anfang war halt wohl dazu gedacht Stimmung aufzubauen. Natürlich muss man sich auch auf die Stimmung einlassen.
Ich kann mich erinnern daß man sich mal beschwert hat das Spiele einen zusehr an der Hand nehmen, jetzt wird sich beschwert, das es zuwenig ist.

Wenn ich mich an damals so erinner da gabs auch keine mega Hinweise was ich machen sollte.

Ist kein super SPiel, aber ich finde die Kritik momentan ist übertrieben. Es könnte übrigens auch helfen die Texte zu lesen oder die (ja sind nur kurz) Einblendungen. Und ein Auge auf seine Umgebung zu haben :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 8. Oktober 2014 - 17:54 #

Sehe ich aehnlich. Vor allem die Komponente Sound wird oftmals uebesehen. Das Spiel ist im derzeitigen Einheitsbrei eine hochjubeljauchzende Offenbarung genialen Sound-Designs. Was hier an Geraeusch-Kulisse gepinselt wird, ist atemberaubend und kann nur ueber Sourrond-Sound-Kopfhoerer oder zumindest ein wirklich gutes Home-System genossen werden. Aehnlich wie beim alten Thief-The Dark Project muss man ganz GANZ genau hinhoeren, um eventuelle Hinweise auf den Aufenthalt/die Machenschaften der Gegner zu erhalten. - Wie vorher schon gesagt, dies ist ein Titel, auf den man sich mit allen Sinnesorgan einstimmen muss. Dann hat man zumindest eine reelle Chance, wenn auch nie 100% Sicherheit - aber das macht ja auch eben den Kick aus.

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 8. Oktober 2014 - 18:09 #

Heise lobt auch die Soundkulisse.

"Die Sound-Kulisse ist den Machern hervorragend gelungen. Sie ist keineswegs brachial, sondern hüllt den Spieler in eine atemberaubende Atmosphäre. Auf Surround-Anlagen oder mit Kopfhörern kann man die dumpfen Klettergeräusche von allen Seiten hören, sodass man denkt, das Alien krabbelt tatsächlich durch einen Schacht in der Wand."
http://heise.de/-2413034

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11630 - 8. Oktober 2014 - 18:16 #

"Sourrond-Sound-Kopfhörer"..wenn man sowas liest:D also klar kann man auch mit soetwas hören. Wenn man jedoch welche hat die auf Treiber setzen und nicht auf Software zur trennung der Töne, dann ist es auch okay mit guten Kopfhörern zu hören:D

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 8. Oktober 2014 - 18:25 #

Naja, du weisst schon. Ich habe solche Dinger fuer meine PS3 - keine Ahnung wie jetzt genau die Bezeichnung ist, aber sie funktionieren echt gut. Man merkt, wenn ein Geraeusch "hinter" einem ist. :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 9. Oktober 2014 - 13:17 #

Ich finde nicht, dass sich die Designschwächen einfach durch "Nicht drauf einlassen" oder "Texte nicht lesen" wegdefinieren lassen, vielmehr sind das Unterstellungen. Aber das sind ja sowieso nur einige der Kritikpunkte in der SdK, mit den Kritikpunkten des Tests haben sie nur am Rande zu tun.

Dryz 14 Komm-Experte - 2680 - 8. Oktober 2014 - 18:12 #

Also ich muss Jörg und Heinrich recht geben. Ich hätte es nach der Stunde auch nicht weitergespielt. Ich mein die Atmospähre des Films und der Sound sind echt gelungen aber alles andere finde ich nicht gut.
Das einzig positive ist das es besser ist als ACM aber das ist auch nicht so schwer^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33480 - 8. Oktober 2014 - 19:35 #

Fast wäre ich eingeknackt. Nach dem was ich hier gesehen habe wird das nichts für mich sein.

Makariel 19 Megatalent - P - 13578 - 8. Oktober 2014 - 20:47 #

Woah, danke Jörg und Heinrich, diese SdK hat mir besser als es jeder Test könnte vermittelt, das dieses Spiel absolut nichts für mich ist :)

Ich hab nix gegen Spiele mit schwierigem Einstieg, aber eine nervtötend langweilige erste Stunde ist doch das schlimmste was man machen kann.

chrislzissl 14 Komm-Experte - 2165 - 9. Oktober 2014 - 6:09 #

ich finde ein bischen neugierig machts doch, weil man das Alien auch mal sehen möchte x)

Claus 28 Endgamer - - 110711 - 8. Oktober 2014 - 21:41 #

Schöne Stunde der Kritiker.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2320 - 8. Oktober 2014 - 22:18 #

hätte nie gedacht das eine stunde in der nichts passiert so unterhaltsam sein kann! :-) ich hab euch echt gefeiert! dachte da kommt jetzt ein shocker nach dem nächsten und adrenalin pur. nix da! es kam jörgs kampf mit dem container und heinrichs verzweifelte suche nach dem spielinhalt. ganz grosses kino, eure kommentare immer auf den punkt und ihr habt in dieser stunde so dermassen den finger auf die schwächen des spiels gelegt das mir jede lust, die durchaus vorhanden war, vergangen ist. danke für die gesparte lebenszeit und für einige herzhafte lacher.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21564 - 9. Oktober 2014 - 8:28 #

Kann mich da nur anschließen. Ich hätte mich wohl auch so aufgeregt wie Jörg, denn ich bin nicht mehr so frustresistent wie früher. Und gerade solche Spieldesignideen kommen auch für mich auis der Hölle.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4102 - 9. Oktober 2014 - 15:31 #

Was für ein FAZIT!
Ich bin echt baff, das hätte ich noch vor dem Release nicht erwartet. Die Stunde der Kritiker zeigt euer "Erlebnis" ungeschminkt, so wie es sein sollte, und deckt sich mit meinem "Erlebnis" ;0)

Ahlon 10 Kommunikator - P - 424 - 9. Oktober 2014 - 16:21 #

Warum ist das Spiel in der PS4 Version so hell? Da machen ja die aufgestellten Lampen keinen Sinn. Das sieht bei Heinrich auf dem PC viel
stimmungsvoller aus.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 9. Oktober 2014 - 16:45 #

Stimmt, du hast recht. Mich würde es zumindest wundern, wenn unterschiedliche Plattformen gravierend andere Lichtwerte hätten. Vielleicht hat Jörg ja schlicht direkt im Spiel den Gamma-Wert verändert (wenn das denn geht?) oder es liegt an der Videonachbearbeitung.

Würde mich jedenfalls auch interessieren, denn das fällt im direkten Vergleich dann doch schon extrem auf.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 9. Oktober 2014 - 16:59 #

Ja, ich habe den Gamma-Wert recht hoch eingestellt. Wir haben das dann noch etwas runtergeregelt, und so wie jetzt finde ich es persönlich okay, gerade zum Zugucken, während mir Heinrichs Bild zu dunkel ist. Scheint Geschmackssache zu sein.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 9. Oktober 2014 - 22:33 #

Als Zuseher finde ich deine Einstellung besser, als Spieler würde ich eher die dunkle Variante wählen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 9. Oktober 2014 - 23:17 #

So sehe ich das auch. Wobei ich es nicht ganz so dunkel wie Heini haben müsste. Bei mir wäre das so ein Zwischending aus seiner und Jörgs Einstellung.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 6939 - 9. Oktober 2014 - 22:00 #

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit dieser SdK mehr Spaß hatte als jemals mit diesem Spiel. Vielen Dank für die Kaufwarnung!

Wummhelm 13 Koop-Gamer - P - 1361 - 10. Oktober 2014 - 0:25 #

Also ich kann euch hier nicht verstehen ich hab das Spiel seit Releas. Und ich hatte bis jetzt extrem viel Spaß. Ein fehler was wohl viele machen, ist das sie durchlaufen und sich kaum umsehen.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 10. Oktober 2014 - 1:45 #

Musst du doch auch nicht. Es ist doch schön, dass du Spaß an dem Titel hast. Wenn ich mir die Meinungen bei Steam durchlese, stehst du mit dieser Meinung auch nicht alleine da.
Der Punkt ist doch: Sowohl die Meinung von Jörg/Heinrich in der SdK, als auch die der Kommentargeber hier sind rein subjektiv und Geschmäcker sind nunmal verschieden. Mitunter ist das der Grund, warum mir dieses Format so gut gefällt.

Ehrlich gesagt, kann ich nach Betrachten des Videos die Argumente von Jörg/Heinrich sogar allesamt nachvollziehen. Mein Urteil würde ich aber erst gänzlich fällen, wenn ich es selbst gespielt habe.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 1980 - 10. Oktober 2014 - 3:26 #

Tja, des einen Leid ist es des anderen Freud, hehe. Vielen Dank für die unterhaltsame SDK!

Ich kann Heinrichs und Jörgs Fazit sehr gut nachvollziehen, ich hätte nach so einem Anfang auch keine Lust mehr weiter zu zocken. Wie Jörg schon andeutete: wäre alles, was in der 1ten Stunde passiert, in den ersten 10 Minuten passiert, das Spielerlebnis wäre ein gänzlich anderes. So wirkt alles unnötig gestreckt.

Aber was weiss ich schon, ich hab das Spiel nicht gespielt und werde es wohl in absehbarer Zeit nicht tun, damit ist das Thema für mich erstmal erledigt :)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. Oktober 2014 - 8:39 #

Vorwort: Ich habe weder die SdK gesehen, noch das Spiel bisher gespielt (wird gekauft mit einem neuen TV).

Das Spiel basiert auf dem ersten Alien Film. Wenn man sich diesen Film mal in Erinnerung ruft, dann ist der Anfang ebenfalls langatmig. Der Flug der Nostromo, die langen Einstellungen in den Korridoren, bis man das Alien überhaupt mal zu Gesicht bekommt läuft der Film schon eine Stunde.
Dass man dem Spiel eine gewisse Langatmigkeit vorwerfen kann möchte ich nicht bestreiten. Wenn man sich aber auf die Atmosphäre einlässt und in die Welt eintaucht - und vielleicht auch mit dem ersten Alien Film im Hinterkopf - will ich mir nicht vorstellen, wie man das dem Spiel vorwerfen kann.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 1980 - 11. Oktober 2014 - 4:15 #

Was den Film betrifft, da hast Du natürlich recht. Wobei ich die "Langatmigkeit" als überhaupt nicht schlimm empfand, eher im Gegenteil. Aber was im Film super funktioniert, muss im Spiel nicht zwangsläufig auch funktionieren. Wäre der Anfang des Spiels mehr wie ein interaktiver Film, und ohne die (in der SdK zu sehenden) Design-Schnitzer, hätte man bestimmt auch mehr Spass an der Atmosphäre. Die kann so dicht sein wie sie will, sinnloses Hin-und-her-Gerenne aufgrund genannter Design-Schnitzer kann einem das Ganze schon vermiesen.
Na gut, jeder Spieler hat eine andere Herangehensweise, das Spiel kann und will es nicht jedem recht machen. Wie es polarisiert ist schon bemerkenswert. Find ich schon witzig wie stark die Meinungen in der Presse auseinandergehen. Vom hiesigen Kommentarbereich ganz zu schweigen :)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 10. Oktober 2014 - 8:35 #

Schöne SDK! Jetzt hätte ich gerne eine Demo zum Spiel, um mir vor dem Kauf eine eigene Meinung zu bilden. Ich mag ja die Umgebung, die Modelle und die Beleuchtung, den Detailgrad aus der Nähe und den Sound. Es wirkt sehr liebevoll designt.
Vielleicht sollte man vorher einen Walkthrough studieren.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11248 - 10. Oktober 2014 - 16:19 #

Da es keine Demo gibt, guck doch einfach irgendwem auf twitch eine Weile über die Schulter. Dort bekommst du einen umfassenderen Eindruck vom Spiel, als es das Format SDK vermitteln kann. Selber spielen, ohne plappernden Kommentator, schön im dunkeln, mit weniger Gamma und mit aufgedrehtem Sound ist allerdings noch mal etwas ganz anderes - so meine eigene Erfahrung mit A:I. :)

Lasstmichdurch 11 Forenversteher - 650 - 10. Oktober 2014 - 10:52 #

Ein interessantes Phänomen, dass sich die Niedrig-Wertungs-Rechtfertiger und wahrscheinlich Nichtspieler(bis auf ein paar redaktionelle Ausnahmen) zum fröhlichen Niederreden orts-/personengebunden hier treffen...
Diejenigen, die es gespielt haben/spielen äußern sich fast ausnahmlos sehr positiv darüber, so sieht es die Welt(Metacritic) eher im 80-85% Bereich, demzufolge ist das jetzt hier also die Isolierstation...:)
Aber wie gesagt...interessant...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 12:16 #

Ich will dir ja die Freude, zur AI-tollfindenden angeblichen Mehrheit zu gehören, nicht nehmen, und auch nicht die Freude am Spiel selbst. Die am wenigsten! Aber neben dem bekannten Phänomen, sich die Braut, äh, das Alien schönsaufen zu wollen, wenn man sie, äh, es geheiratet hat, und das bestimmt beim einen oder anderen Tollfinder eine Rolle spielen wird, würde ich den Umstand nicht unterschätzen, dass bestimmt noch nicht jeder Tollfinder durch ist mit dem Spiel, dessen Schwächen just im Bereich Spielzeitstreckung und mangelndes Langzeit-Grauen stecken, aus unserer Sicht. Drittens entspringt eine Aussage wie "fast ausnahmslos" deiner subjektiven, offenkundig tollfinderischen Wahrnehmung. :-)

Bist du denn selbst schon durch mit Alien Isolation, und siehst du wirklich unsere Kritikpunkte (SdK und Test) allesamt gar nicht?

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. Oktober 2014 - 13:10 #

Du kannst es nicht lassen, was?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 13:14 #

Dir wird aufgefallen sein, dass ich einem User antworte, der das Spiel (so verstehe ich es zumindest) gespielt hat. Es gibt natürlich auch solche User -- dich z.B. --, die tendentiöse Vermutungen anstellen, aber gleichzeitig zugeben, weder die SdK geschaut noch das Spiel gespielt zu haben. Darum habe ich dir auch nicht geantwortet weiter oben.

Wenn ich nun diesen User frage, ob er das Spiel schon durchgespielt hat, oder ihn bitte (in einem anderen Fall kürzlich, bei einem anderen User), sich nach dem Durchspielen noch mal zu äußern, dann ist das genauso gemeint: Mich interessiert die Antwort. Das ist kein "Du hast ja keine Ahnung, weil du es nicht durchgespielt hast".

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. Oktober 2014 - 13:35 #

Also sind in deinen Augen die SdK zu schauen oder das Spiel selbst zu spielen die einzige Möglichkeit, sich eine Meinung bilden zu dürfen - interessant.

Was ich genau meine, das du nicht lassen kannst, ist u.a. folgendes:
- "AI-tollfindenden angeblichen Mehrheit"
- "deiner subjektiven, offenkundig tollfinderischen Wahrnehmung"

Dir nimmt doch niemand deine Meinung. Aber hier in nahezu jedem Kommentar zu erwähnen, dass das Spiel gar nicht gut sein kann, das basiert auf deiner subjektiven, offenkundig schlechtfinderischen Wahrnehmung. Aber wie so oft gilt hier das 1. Gebot: Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

Den Testern der ausländischen Magazine zu unterstellen, dass diese das Spiel nicht durchgespielt haben (Ja, Metacritic listet nicht nur User-Reviews auf) oder sich sogar das Spiel schön gesoffen haben finde ich persönlich frech. Der Durchschnitt der professionellen Tester liegt bei knapp über 80. GG mit 6.5 liegt da weit darunter - selbst im deutschen Durchschnitt ist die Wertung hier fast einen ganzen Wertungspunkt darunter.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 14:07 #

Ich unterstelle doch keinem Tester, das Spiel nicht durchgespielt zu haben. Bitte stelle diese Unterstellung ein.

Das Wort "tollfinderisch" ist, da wirst du mir vielleicht zustimmen, von einer gewissen Schlichtheit, die vermuten lässt, dass dem es Benutzenden kein großer Sprachschatz gegeben ist. Wenn ich es benutze, ist das durchaus augenzwinkernd zu verstehen und wie der Smiley am Ende als Hinweis, dass ich dem von dir so heldenmütig verteidigten User nichts Böses will.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 11. Oktober 2014 - 19:02 #

Ändert leider nichts daran, dass es besserwisserisch und geringschätzend klingt.

Lasstmichdurch 11 Forenversteher - 650 - 10. Oktober 2014 - 13:55 #

Ich habe es noch nicht durchgespielt, bin aber teilweise regelrecht angespannt nach einer gewissen Spieldauer...deswegen schreibe ich hier überhaupt mal, weil mir das Spiel hier speziell total "verkannt" vorkommt...
Ich bin auch schon ein wenig länger(5J. älter als Herr Langer) dabei und kenne eigentlich auch alles...und dabei kann ich die Perlen, die mich so mitgerissen haben an einer Hand aufzählen...
Vielleicht verblendet diese tolle Atmosphäre bei mir den Blick auf die, so meine ich, kleinen Unzulänglichkeiten...
Dieses Gefühl, wenn man sich dabei ertappt, dass man im Moment die Luft anhält...das hatte ich z. B. bisher nur bei Looking Glass-Titeln und bei Stalker...
Ich melde mich gerne nach Abschluss des Spiels noch mal und gebe eine finales Feedback...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 14:01 #

... oder vielleicht sogar einen User-Artikel? :-)

Weiterhin viel Spaß!

knallfix 14 Komm-Experte - 1836 - 10. Oktober 2014 - 12:31 #

Danke für die Preview. Nun brauch ich den Rest nicht mehr zu gucken.
Auch wieder nur durchrennen ohne sinnvolles spielen mit viel gemecker weil das offensichtliche übersehen wird.
"Stromanschalten im Email Programm ..." hat mir gereicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 13:11 #

Siehst du, darum machen wir die Preview, und ich bin froh, dass dir dadurch eine Ausgabe erspart geblieben ist, über die du dich sonst geärgert hättest.

Wenn dir allerdings "Stromanschalten im Email-Programm schon gereicht hat", scheint es dir bei Spielen ums reflexhafte Durchklicken jeglicher Optionen oder Hotspots zu gehen. Ich mache hingegen gerne Dinge, die in der Spielwelt einen Sinn ergeben. Oder hast du die Stelle einfach nicht ganz verstanden? Ich habe sie in einem anderen Comment näher erklärt, wo auch jemand nicht kapiert hat, was mich eigentlich stört daran.

Schau, hier: http://www.gamersglobal.de/video/alien-isolation-stunde-der-kritiker#comment-1261491

Wolfen 14 Komm-Experte - P - 2143 - 10. Oktober 2014 - 14:04 #

Immer wieder lustig euch beim Anzocken über die Schulter zu schauen!

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 10. Oktober 2014 - 16:53 #

Ich bin kein Fan von solchen Spielen und deshalb schau ich dann bei den lets playern vorbei. Bei so manchen Spielen wird mir schnell langweilig, aber hier hat mir das gezeigt gefallen und ich kann die Beschwerden darüber nicht nachvollziehen. https://www.youtube.com/channel/UCIYy0Ts5qHZ53HlsNaxXqkw
Vielleicht ändert sich das ja noch im späteren Verlauf.

Wo ich manchen beipflichten muss ist das in den letzten 10 Jahren die Publisher die Spieler zum " Casual" erzogen haben.
In den 90 Jahren wo es tonnenweise bockschwere Games gab hätte man so ein Spiel wohl anders gesehen.
Aber auch Tester werden älter und haben nicht mehr die Geduld von früher und man brauch den grünen Pfeil mit viel Erklärung, dann muss man noch schleichen, minuten lang, nein Stundlang ausharrren! Das ist zuviel des Guten!!! Was erlauben sich Srun.,. ähhh die Publiher, ich der alles getestet und alles vorher sehen kann habe keine Zeit für so ein Rotz!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 10. Oktober 2014 - 18:50 #

Ich glaube nicht, dass es die Publisher waren, die den Spieler zum "Casual" erzogen haben. Das ist im Gegenteil einfach eine völlig logische Entwicklung, dass Spiele "simpler" geworden sind. Weil unser Hobby längst nicht mehr nur von irgendwelchen Nerds betrieben wird, sondern die breite Masse angesprochen wird bzw. werden muss (um Entwicklungskosten zu decken). Und die breite Masse sind nunmal nicht die Ultra-Core-Gamer, die ein "The Bard's Tale" mit verbundenen Augen und ohne handgezeichnete Maps durchzocken wollen. Nein, die breite Masse sind die, die nach Feierabend einfach entspannen und sich nicht auf Teufel komm raus beweisen wollen, dass sie jedes Spiel bezwingen können.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 19:24 #

Ich freue mich ja auf den Tag, wo uns unter einen Test und insbesondere eine SdK mal keiner einen Comment knallt, der uns -- bei Nichtgefallen eines aus Kommentierersicht großartigen Spiels -- Lustlosigkeit, Verbrämtheit oder anderen Unsinn vorwirft.

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 11. Oktober 2014 - 12:00 #

Wo steht das ich das Spiel großartig finde? ich habe nur geschrieben das mir nicht langweilig wurde wie bei anderen Spielen. Reflexhaftes zurückbellen ist auch nicht so pralle.
Wie dir schon dutzendmale geschrieben wurde ist es ein Kampf gegen Windmühlen wie man ein Spiel sieht weil jeder seine Meinung dazu hat. Da Du aber immer auf deine Meinung bestehst, solltest Du auch nicht an einer Diskussion wie dieser teilnehmen, da erstens ständiges beharren deiner Position es sinnlos ist mit dir zu diskutieren ( ich kann auch mit einer Wand reden) und zweitens bei deinem Verhalten " ich hab immer recht und ich weiß eh alles besser ,, bääh" Du eh nicht für eine Diskusion nicht reif/ geeignet bist.

Und wegen der Lustlosigkeit. Wenn solche Sätze fallen wie " passiert hier noch was" oder der gleichen, oder man sich lustig über das Spiel macht dann sollte man erst gar nicht so ein Spiel spielen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 11. Oktober 2014 - 14:15 #

Ich schreib gerade eine Kolumne. Sie ist auch dir gewidmet :-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 11. Oktober 2014 - 14:46 #

1500 Kommentare incoming!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 11. Oktober 2014 - 15:28 #

Weia, ich wollte doch am WE nicht arbeiten ;).

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 10. Oktober 2014 - 21:33 #

Kudos! So ähnlich sehe ich das auch, auch wenns Jörg und Heinrich nicht passt.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 10. Oktober 2014 - 21:28 #

Sorry Jungs, da habt ihr euch wirklich etwas... mmh.. naja, wie soll ich das sagen? Padelig angestellt? :D Ist ja auch kein Problem, ich habe mich ähnlich blöd angestellt... Man ist es eben kaum noch gewöhnt das man NICHT an der Nase durchs Spiel gezogen wird. Für mich ist A:I das beste AAA Game seid Bioshock Infinite.

Die Games der letzten 5 Jahre haben uns wohl wirklich etwas weich gemacht wie mir scheint.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 10. Oktober 2014 - 21:53 #

Designfehler bleiben Designfehler, auch wenn einem die eigene Einbildungskraft etwas anderes sagt. Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn jemand diese Designfehler erkennt und sich nicht dran stört. Aber dieses Umdefinieren von Designschwächen zu bewussten Stärken, fast immer in Verbindung mit einer gewissen Verunglimpfung derer, denen die Designfehler den Spielspaß verhageln, ist Fan-Blindheit, wie sie im Buche steht. Auch wenn Nelia das nicht hören mag. Nein, du hast dich nicht blöd angestellt, ein von den Entwicklern zu wenig probegespieltes Spiel hat dich schlecht aussehen lassen.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 11. Oktober 2014 - 9:15 #

Hehe, damit unterstellst du mir also "Fanblindheit" stempelst mich als "Fanboy" ab, super :) Wie immer teilst du kräftig aus und reagierst gereizt wenn man Dinge nicht so sieht wie du. Akzeptiere doch einfach das es ne Menge Spieler die deine Kritikpunkte nicht nachvollziehen können, und stell diese nicht als "verblendet" hin.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 11. Oktober 2014 - 9:37 #

Du bringst da was durcheinander: Ich teile nicht aus, sondern wehre mich gegen Vorhaltungen, mich nicht auf das Spiel eingelassen, mich blöd angestellt zu haben.

Zusätzlich habe ich definiert, was typische Fanboy-Blindheit ist für mich. Nichts in deinem neuen Post deutet darauf hin, dass ich mich dabei getäuscht haben könnte. Du unterliegst typischer, intoleranter Fanboy-Blindheit. Denn was nicht deiner Meinung ist, empfindest du als Angriff, der zumindest lächerlich gemacht werden muss.

Das ist schon etwas anderes, als was ich mache: die Schwächen eines Spiels aufzuzeigen, wie sie sich mir darstellen. Ich sage aber nicht den Fans des Spiels, dass sie doof seien. Ebenso müsstest du mir zeigen, wo ich einen AI-Spieler als verblendet bezeichnen würde, weil ihm das Spiel gefällt.

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 11. Oktober 2014 - 11:55 #

(Wie leider sehr häufig) Arrogant, Beleidigend und Überheblich. Der "Ruhm" längst verblichener GS Tage ist dir echt zu Kopf gestiegen :)

Schon witzig wenn der "Anführer" einer eigentlich sehr netten und erwachsenen Community der größte Smacker ist.

Warum nicht einfach mal hinnehmen das andere die von dir angesprochenen Kritikpunkte nicht als solche empfinden?

Neronomicon 10 Kommunikator - 419 - 11. Oktober 2014 - 12:02 #

Nur gut das die Designerfehler, Ki Fehler auch bei Risen3 und 10 anderen Spielen soo beachtet und benotet wurden. Großes Lob dafür.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3094 - 10. Oktober 2014 - 21:55 #

Ich möchte mal wissen, wie viele der selbsternannten Coregamer, die hier immer gern ihre Geringschätzung jeglicher Komfortfunktionen erwähnen, in ihrer Zockerhistorie tatsächlich so schmerzfrei waren und sind.

Ich selbst spiele seit 25 Jahren, besitze und besaß unzählige Systeme und Spiele und muss dennoch sagen: Ich habe sicher nur einen geringen Teil je zu Ende gespielt. Schon als Jugendlicher, der jeden Nachmittag vor dem Zock-Screen verbrachte, hatte ich keine Lust, Spielsituationen dreissig mal zu versuchen. Klar, man hat sich durchgebissen, aber das hat doch nicht den Spaß ausgemacht. Ich habe damals schon fluchend vor dem SNES gesessen und hätte manchmal das Gamepad am liebsten gegen die Wand gepfeffert (Habe ich es vielleicht sogar von Zeit zu Zeit wirklich getan...?)

Und als in den 90ern erste Spielhilfen, Missionsmarker, Ideallinien und Co aufkamen, da wurde das doch nicht als Gängelung oder Casualisierung gesehen, sondern als Fortschritt und Verbesserung des Spielerlebnisses.

Heute haben solche Dinge eine breite Masse animiert, es doch mal mit dem Zocken zu versuchen, und das ist den alteingesessenen Zockern ein Dorn im Auge. SO etwas ist eine typische Entwicklung und immer zu beobachten, wenn vormals elitäre Kreise sich der Masse öffnen (müssen). Beispiel: Wer vor 15 Jahren mit der Spiegelreflex im Zoo stand, dem wurde achtvoll Platz gemacht - "geh mal zur Seite, da kommt ein Fotograf" - 10 Jahre später konnte man sich vor grauen Canon-Megazooms in den Händen von Lieschen Müller kaum noch retten - alteingesessene Fotografen betrauerten vergrämt die "alten Zeiten", in denen sie noch als Profis erkannt wurden...

Dennoch - und damit zurück zum Zocken - ich habe in Zeiten von unschaffbar schweren, keine Fehler verzeihenden Spielen mit meinem Hobby begonnen - und für mich ist es ein wirklicher Fortschritt, nicht mehr ziellos durch Landschaften rennen zu müssen, weil mir das Spiel halt einen Hinweis gibt, was zu tun ist. Auch ich schwelge gern in Erinnerungen, sammle Retrospiele und meine All-time-Favs sind teils 20 Jahre alt. Ich liebe sie wie meinen ersten VW Käfer - aber wenn ich im Alltag meine Klimaanlage, Servolenkung und die Möglichkeit, bleifrei zu tanken wieder abgeben müsste, dann wäre das auch nichts...

Von daher: Schön, dass Spiele so sind wie sie sind. Und wenn dann ein Spiel absichtlich auf jeglichen Komfort verzichtet, und das zu extremem Frust führt, dann ist das eben durchaus kritikwürdig. Und es ist schön, dass GG sich traut, gerade solche Dinge auch offen zu kritisieren, die bei der Coregamerschaft dann direkt zu "Bäh, seid Ihr casual"-Reaktionen führen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11248 - 10. Oktober 2014 - 23:30 #

Oo? Was hast du denn eingenommen?^^ Wir reden hier doch noch immer von A:I, oder? Da wird auf Komfort nicht verzichtet. Ich spiele es gerade selber und vermisse nichts.

Ach, und eine Zeit "von unschaffbar schweren, keine Fehler verzeihenden Spielen" hat es nie gegeben. Leichte und schwere Spiele gab es schon immer, damals mangelte es nur an einem: dem Komfort. ;)

Nelia 09 Triple-Talent - 340 - 11. Oktober 2014 - 9:20 #

"Und als in den 90ern erste Spielhilfen, Missionsmarker, Ideallinien und Co aufkamen, da wurde das doch nicht als Gängelung oder Casualisierung gesehen, sondern als Fortschritt und Verbesserung des Spielerlebnisses."

Das magst DU so sehen, aber deshalb muss das nicht jeder tun, oder? Ich langeweile mich elendig wenn mir das Spiel ständig sagt wo ich als nächstes hin soll, oder noch schlimmer : Es zeigt mir den Gegenstand auf der Map den ich eigentlich SUCHEN soll.

Du magst das Fortschritt nennen, ich nenne das ein Produkt für eine grössere Masse zugänglicher machen um noch mehr Geld zu verdienen.

supersaidla 16 Übertalent - P - 4013 - 11. Oktober 2014 - 12:31 #

Wäre das Spiel so aufgebaut das man mit allem interagieren könnte, dann wäre der Teewagen kein großes Problem, er ist ja offensichtlich im Weg. Aber das Spiel ist in der ersten Stunde ein einziger Standartschlauch mit desaströsen Spieldesignentscheidungen. Es gibt eben nur einen Weg den man gehen kann. Man kann nichts anderes machen als die paar Schalter drücken. Es passiert nichts! Mag sein dass das Spiel anschliesend noch Fahrt aufnimmt nur normalerweise hat man nach der ersten Stunde schon die Schnauze voll. Bei der Fülle an Spielen die es gibt hat ein Spiel das mich 60 Minuten lang anödet einfach keine Chance mehr. Keiner braucht eine "Glitzerspur" die einem zum nächsten Gegenstand führt, aber für mich ist der Teewagen definitiv ein Plotstopper.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9350 - 11. Oktober 2014 - 1:59 #

So, ich schreibs mal hier rein, weil ich auch nur diese Stunde bis jetzt gespielt habe:

Sound und Lichteffekte sind super. Auch ein paar "Schockmomente" waren schon vorhanden. Andererseits ist die Grafik sonst mau. Haarbewegungen? Fehlanzeige. Cutscenes sind auch eher dürftig. Kommt mir irgendwie wie ein Spiel aus den Ende 90er/Anfang 2000er vor. So von der Aufmachung sonst. Zum Teil finde ich auch die Dialoge bescheuert, rein von den Frage/Antworten her. Das Gameplay kommt mir irgendwie auch altbacken vor...warum muss ich eine Taste drücken, wenn ich in einen Lüftungsschacht klettern will? Warum ist in manchen Kisten etwas, warum manchmal nicht? Warum muss ich einen Hebel 3x benutzen, damit etwas aktiviert wird?

Die Geschwindigkeit des Spiels ist ok, das Tutorial ebenfalls.

So nun +++++++++++SPOILER++++++++++++++++

Die Probleme in der SdK kann ich nur zum Teil nachvollziehen. Die "Brücke" in dem einen Raum kann ich verstehen, weil man vorher schonmal über so einen ähnlichen Balken gegangen ist. Den Teewagen hingegen kann man schon bemerken. Da ist ne Leuchte drauf und er versperrt ein Rohr, bei dem man annehmen kann, dass man da durch muss, da es ein Weg zur anderen Seite ist (ich habe nicht die komplette Stunde gesehen). Genauso ist am Ende der SdK bei Jörg, doch recht deutlich ein Schacht, den man hindurch gehen muss. Den kann man schonmal sehen.

Das mit dem Lichtschalter kann ich ebenfalls nur relativ nachvollziehen. Klar, Lichtschalter an sich sind eher extern. Aber ich kann die Nachrichten (Spiele die PC-Version), außer der Ersten, erst lesen, wenn ich die einmal aktiviert habe. So war es dann auch mit dem Licht.

Der andere Charakter ist tatsächlich langweilig. Und wie er läuft, kommt er mir vor, wie eine Geisel aus CS...also 1.5 oder vorher.

++++++++++++++SPOILER ENDE++++++++++++++++

Wobei ich glaube, dass das Spiel auch erst nach der "ersten Stunde" so richtig anfängt. Ja, es ist nicht für die SdK geeignet. Fängt alleine damit an, dass es besser ist, wenn man nicht viel redet und in einem dunklen Raum spielen sollte.

Das ist mein Fazit zu dem Spielteil, der in der SdK gezeigt wird. Weiter habe ich auch noch nicht gespielt, von daher kann ich dazu auch nichts sagen. Ich werde natürlich weiterspielen, denn insgesamt hat es schon Spaß gebracht. Könnte aber definitiv besser sein ;-)

PS: Natürlich mit dem Hinweis, dass ich die SdK vorher gesehen habe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 11. Oktober 2014 - 9:43 #

Danke für das Feedback. Es ging aber beim Teewagen nicht darum, dass ich ihn nicht wahrgenommen hätte. In der Stunde uncut wird das deutlicher. Und ich konnte die Emails lesen, ohne sie anzuklicken. Du musst sie nur dann anklicken, wenn mehr als eine im selben Ordner ist. Auch hier kannst du "zum Beweis" gerne die Uncut-Stunde hernehmen.

Lasstmichdurch 11 Forenversteher - 650 - 11. Oktober 2014 - 10:18 #

Zum Tastendrücken...vom Gameplay wäre Star Wars: Rebel Assault ja dann etwas für Dich...:)

Zu dem Look...ich habe mir gestern Abend interessehalber wieder mal Alien 1 nach einer gefühlten Ewigkeit angeschaut...
Was soll ich sagen, die Entwickler müssen die Alien 1 DVDs schon zum Frühstück gefuttert haben...so eine detailverliebte Umsetzung des Films/Looks von damals habe ich bisher, außer beim Blade Runner noch nicht erleben dürfen...

Seddy (unregistriert) 11. Oktober 2014 - 10:19 #

Als schlechtes Spieldesign gemäß dieser SdK empfand ich eigentlich nur die Situation mit dem Brett und diesen Kasten, den man punktgenau zur Seite schieben muss. Hingegen hätte man schon drauf kommen können, den Schachtzugang mit den grünen Punkten zu "benutzen"...

Da ihr euch so lange mit bestimmten Situationen aufgehalten habt, ist natürlich auch euer 1-Stunde-Fazit verzerrt bzw. nicht repräsentativ. Normalerweise wäre man nach einer Stunde deutlich weiter, dann sicher auch mit Alien-Begegnung.

Sicherlich ist in Zukunft bei ähnlichen Spielen über eine Anpassung des SdK-Konzeptes nachzudenken, so dass man z.B. eine spätere Spielephase zeigt.

J.C. - Desert Ranger (unregistriert) 11. Oktober 2014 - 10:22 #

Jörg hat doch deswegen eine halbe Stunde drauf gelegt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 11. Oktober 2014 - 14:07 #

Die SdK soll ja gerade die erste Stunde beider Spieler (nicht Tester, SdK ist KEIN Testvideo) zeigen und deren Fazit ist auch nur deren Eindruck, der bestenfalls völlig ohne Vorkenntnisse entsteht, ob sie privat dieses Spiel weiterspielen würden. Leider ist Jörgs erster Eindruck durch sein Tätigkeit manchmal vorbelastet, den Unterschied kann man erkennen, wenn man sich frühe Werke anschaut.

casin 09 Triple-Talent - 290 - 11. Oktober 2014 - 17:26 #

Eigentlich sind mir eure Videos immer sehr sympatisch.
Aber hier frag ich mich echt ob ihr euch absichtlich so "klug" anstellt?
Ich hab das Spiel auch und der Weg war eigentlich immer klar ...
ich mein: da schaltet ihr den Generator an und es geht eindeutig eine Tür auf und ihr schaut nicht in den Raum rein sondern rennt erstmal den ganzen Weg zurück?

An alle Leute die drüber nachdenken sich das Spiel zukaufen und hier im Video vielleicht einen Eindruck gewinnen wollen:
Ignoriert das Fazit des Testvideos, schaut euch LetsPlays an!

Zur Verteidigung von Jörg und Heinrich sei aber gesagt:
In den Videos müssen sie halt reden und sind dadurch mehr oder weniger stark abgelenkt.
Dadurch greift die Atmosphäre des Spiels halt nicht wirklich und kann einen nicht in den Bann ziehen.

Wenn man das Spiel nämlich in einem dunklen Zimmer und mit Kopfhörer zockt und es nichts gibt was einen ablenkt, ist man ruckzuck drin im Spiel und dann ist nichts mehr mit "langweilig" und dem Wunsch das doch bitte was geschieht.
Dann ist man eher froh über die ruhigen Minuten im Spiel. ;)
Später wirds noch aufregend und hektisch genug.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 11. Oktober 2014 - 17:28 #

Es ist kein Testvideo!

casin 09 Triple-Talent - 290 - 12. Oktober 2014 - 11:59 #

Zumindest ist es als Testvideo auf der Seite des Tests zu AI verlinkt. ;)
Aber ich weiß was du meinst, es soll einfach den subjektiven Eindruck des Spiels seitens Jörg und Heinrich bieten.

Von daher: Ignoriert das Wort "Testvideo" in meinem Post und ersetzt es mit "Angespielt-Video".

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329093 - 12. Oktober 2014 - 15:27 #

Dann bleiben deine Erklärungsversuche, weswegen wir -- immerhin unverschuldet, wir mussten ja reden... -- leider den wahren Spaß von Alien Isolation nicht finden konnten, dennoch realitätsfern und apologetisch dem Spiel gegenüber. Übrigens war mein Zimmer abgedunkelt beim Spielen, bis auf den Greenscreen hinter mir.

Ob du es glaubst oder nicht, wir hatten schon andere, stark auf Atmosphäre setzende Spiele (z.B. Bioshock 2) oder andere, sehr schwere Spiele (z.B. Dark Souls 1 & 2) und sind zu anderen Ergebnissen gekommen in unserer SdK. Muss also doch an Alien Isolation liegen!

Rattenaffe (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 5:30 #

Wenn die Spiele wenigstens viel gemeinsam hätten. AI ist von der Atmosphäre wie Tim Burtons Batman während Bioshock eher die Joel Schumacher Version ist. Viel bunter, opulenter comichafter. Und den Schwierigkeitsgrad mit Dark Souls zu vergleichen ist mal richtig daneben. Unterschiedlicher könnte die Steuerung nicht sein, da hättest Du auch gleich FIFA auf Profi als Analogie verwenden können.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 21. Oktober 2014 - 21:56 #

Als nach heutigem Ermessen finde ich die Burton Batmans als ziemlich comichaft und bunt, eigentlich nur eine spartanischere Version der Schumacher Batmans später ...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34527 - 13. Oktober 2014 - 17:02 #

Achtung, dieses Posting enthält angedeutete FAZITSPOILER, aber wer die 200 Kommentare liest ohne das Video zu sehen, hat eh seltsame Angewohnheiten. ;-)

Das war wohl das SdK-ungeeignetste Spiel seit Langem, aber trotzdem vermutlich die meistgeklickte Episode seit Langem, wenn ich mir die Anzahl der Kommentare ansehe (habe bisher nur einen Bruchteil gelesen). Man muss wohl mindestens zwei Stunden spielen, um zu sehen, wie das Spiel so abläuft (und auch dem Alien mal zu begegnen). Jörgs negative Grundstimmung fand ich leider mal wieder recht nervig. Er findet zweimal einen Schalter nicht auf Anhieb und kreidet das den Leveldesignern an. Heinrich hatte an denselben Stellen offenbar keine Probleme und kam schneller voran. Also liegt's vielleicht doch nicht (nur) am Spiel, hm? Allerdings kommt er trotzdem zum selben Fazit, ich hätte doch erwartet, dass er wenigstens noch ein bisschen weiterspielen würde, bis man dem Alien begegnet. Ich denke jedenfalls, vorher ergibt ein Fazit nicht viel Sinn. Klar, das SdK-Konzept sieht nun mal eine Stunde vor und das will ich auch nicht kritisieren. Hier passt es halt mal schlecht und ich will auch nicht abstreiten, dass das Spieldesign da mit Schuld hat. es sah auch abseits möglicher Fehler vonseiten der Tester sehr langweilig und ereignislos aus.

Noodles 21 Motivator - P - 30714 - 14. Oktober 2014 - 0:56 #

So, hab mir die SdK nun auch mal angeschaut und fand sie dann doch recht unterhaltsam, obwohl so wenig im Spiel passiert. Bei den angesprochenen Mängeln würde ich zustimmen, dass die nicht so sein müssen. Ich schaue mir grad auch ein Let's Play zu dem Spiel an und wenn dann die ersten Gegner und auch das Alien auftaucht, wird das Spiel wirklich viel packender und aufregender, selbst nur beim Zuschauen. ;)

Zottel 16 Übertalent - 4059 - 21. Oktober 2014 - 8:32 #

Ja es ist ein zäher Start, aber das bedeutet für mich nur, dass dieses Spiel nix fürs SDK-Format ist und nicht, dass es grundsätzlich ein schlechtes Spiel ist. Aus Sicht der Filme als Vorbild ist dieser Start nur logisch, denn die Filme fingen auch immer ganz gemächlich an, bevor es spannend wurde. Geduld ist eine Tugend und damit kann man durchaus Spaß an dem Spiel haben.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 21. Oktober 2014 - 22:00 #

Stimmt schon, aber wenn es nicht wie ein Film nebenher läuft wenn es langweilig, äh Atmosphäre aufbauend ist, und ich dabei was anderes machen kann, dann würde ich z.B. nach spätestens 30 Minuten ausmachen - auch und gerade Spiele.

Mag komisch sein, aber ich bin im Alter ungeduldiger geworden, vielleicht auch, weil ich zu viele Spiele und Filme im Laufe meiner Lebensjahre gesehen habe und in der Regel, also eigentlich quasi immer, weiß, worauf das hinauslaufen soll.

Fips 10 Kommunikator - 443 - 21. Oktober 2014 - 21:09 #

so nu hab ich mir auch die SDK angeschaut. Als Fan der Alienfilme und von Schleichspielen hatte ich mir allerdings mehr erhofft. Dabei stören nicht mal die Dinge wie der weg-versperrende Wagen oder der actionarme Einstieg. Es ist vielmehr das Leveldesign mit hüfthohen unüberwindbaren Barrieren, zig in der Gegend herumstehenden Absperrgittern etc. Das würde für mich schon die Atmo killen.

Im Jahr 2014 hätte ich hier viel mehr Interaktion mit der Umgebung erwartet. Kisten durch die Gegend werfen, vielleicht sogar Barrikaden errichten, klettern, hangeln, kriechen und nicht dieses ultra-angestaubte gameplay. Ich hätte erwartet, dass die Raumstation eine echte Versteckspielwiese sein würde und zwar eine hochinteraktive.

Wenn ich dann noch lese, dass das Alien keinen Schatten wirft, wohl auch nie klettert (an Wänden oder Decken) und regelmäßig in gut ausgeleuchteten Gängen /Räumen umherstolziert ... ne ne ne.

Und dann noch die Androiden, die zumindest in den Videos alle gleich aussehen und anscheinend viel zu viel Spielzeit beanspruchen. Schade schade.

das wird wohl leider nur was im Steamsale für 4.99€

TIantian (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 21:17 #

Schade, als Fan von Schleichspielen und Alien entgeht dir das Spiel des Jahres.

Fips 10 Kommunikator - 443 - 21. Oktober 2014 - 21:34 #

das kann ich für mich ziemlich sicher ausschließen. Im direkten Schleichspiel-Vergleich überzeigt mich da ein "Styx: Master of Shadows" schon viel mehr.

Klar geht es bei A.I. um das ausgeliefert sein und darum in einer unbekannten, wohl teils feindlichen Umgebung zu überleben. Aber das Gezeigte wirkt mir an vielen Stellen einfach zu künstlich und steif. Mittlerweile erwarte ich einfach mehr von AAA Produktionen und zwar erheblich mehr Interaktivität.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 21. Oktober 2014 - 22:10 #

Und was bringt dir Interaktivität in diesem ersten Spielabschnitt, in dem es gar keine Gegner gibt? Im späteren Spielverlauf kriegst du durch die vielen Gadgets schon etliche neue Interaktionsmöglichkeiten mit deiner Umgebung bzw. kannst dich in die Stationssysteme hacken, das Licht ausschalten, den Alarm aktivieren, den Gang einnebeln oder auch die verschiedenen Gegnergruppen aufeinanderhetzen. Dazu gibts viel mehr Versteckmöglichkeiten, alternative Routen zum Drumherum-Schleichen, versteckte Resourcen abseits des direkten Wegs und diverse Situationen, in denen jede Menge Schalter umgelegt, Türen geöffnet oder Fluchtwege aufgeschweißt werden wollen.

Die Interaktivität ist also durchaus da - nur eben nicht in diesem ersten Spielabschnitt, der alleine dem Aufbau der Atmosphäre dienen soll.

Svenc (unregistriert) 21. Oktober 2014 - 22:00 #

Lustig, der Trend gerade von AAA-Spielen geht zu interaktiven Filmen zum Nebenbeidaddeln, zzu Filmschnippseln und Skript-Setpieces, zwischen denen Auto gefahren/geballert/geschlichen werden kann, Failstate ausgeschlossen -- so *richtig* durchgeskriptet ist außer dem Anfang nur das Ende dieses Spiels. Mir gefiel der Anfang auch nicht sonderlich.

Trotzdem gibt es natürlich einen Grund, warum die Spielwelt von Ultima VII noch immer eine der interaktivsten aller Zeiten ist. Seufz.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12809 - 21. Oktober 2014 - 23:41 #

Ach du meine Güte... dieses Spiel ist leider im Design wohl wirklich total missraten...

Wer Mods nicht abgeneigt ist, kann dann immerhin sich bei Mods für andere Spiele mit dem Alien gruseln und einen Überlebenskampf starten... AVP2(000), Crysis etc..

Scheint mir wohl mehr Spaß zu machen als diese spielerische Quälerei...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9350 - 21. Oktober 2014 - 23:50 #

Die SdK ist nicht repräsentativ für das Spiel. Gerade der Überlebenskampf kommt in dem Spiel rüber, wie lange nicht mehr.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 22. Oktober 2014 - 1:35 #

Nicht von der SdK täuschen lassen - wer sich vor Aliens gruseln und ums Überleben kämpfen möchte, ohne dafür "Generic Space Marine Shooter 2000" spielen zu müssen, sollte Alien Isolation nicht links liegen lassen. Jedenfalls nicht wegen DIESER ersten Stunde. Einfach mal andere Tests oder LetsPlays sichten.

Warwick 17 Shapeshifter - 6408 - 23. Oktober 2014 - 13:53 #

"dieses Spiel ist leider im Design wohl wirklich total missraten"

Nein. ;-)

Van_Goth 09 Triple-Talent - 241 - 22. Oktober 2014 - 2:20 #

Uh, das war scho bissel schmerzhaft Euch da beim Zocken zuzusehen. Bin mittlerweile fast zwei mal durch und geniesse es immer noch^^

Man muss sich wirklich auf das Spiel einlassen, sollte nicht abgelenkt sein sondern konzentriert und fokussiert an die Sache rangehen. Dann läuft's wie am Schnürrchen^^

Wie andere schon vorher festgestellt hatten: Das, an sich interessante, Format SdK wird dem Spiel wirklich nicht gerecht, schade aber sei's drum.

Und an alle Interessierten: Lasst Euch nicht abschrecken, ihr verpasst eines der besten Spiele dieses Jahres :)

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2692 - 22. Oktober 2014 - 10:12 #

Wow, hier stößt das Format SDK eindeutig an seine Grenzen. Jetzt ist mir auch klar, warum Jörg das Spiel nicht mag.

knallfix 14 Komm-Experte - 1836 - 22. Oktober 2014 - 12:50 #

Das faszinierendste Spiel der letzten Zeit amateurhaft abgehandelt.
Yeah :p

Trax 14 Komm-Experte - 2509 - 22. Oktober 2014 - 16:22 #

Das ist die erste SdK, wo ich beim zugucken fast eingeschlafen wäre ^^°
Auch wenn der Rest des Spiels anders bzw. besser designt sein sollte, würde ich mir das nicht freiwillig antun wollen.
Auf jeden Fall danke für die SdK. Wenn ich demnächst Einschlafprobleme habe komme ich wieder her...

Desolation (unregistriert) 23. Oktober 2014 - 14:33 #

Ich schaffe es sogar,alle Jahre wieder,mich bei CoD zu verlaufen,aber auf der Sevastopol finde ich mich ausgezeichnet zu Recht.
Die ganze (warum nur einmalige?) Aufnahme scheint doch recht unglücklich abgelaufen zu sein.
Am Alter kann´s nicht liegen,dürft auch ungefähr Jörgs Jahrgang sein ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73803 - 23. Oktober 2014 - 14:38 #

Die einmalige Aufnahme ist nunmal das Konzept der SdK.

Msffgron (unregistriert) 23. Oktober 2014 - 19:26 #

Wenn nman der alt Herren Riege zuschaut muss man unwillkürlich an Not spielt mit Elend denken.

Nicholas 13 Koop-Gamer - 1356 - 28. Oktober 2014 - 20:45 #

Geil Brettspielmarathon ^^, welche Spiele waren es denn weißt du das noch?

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 15. Dezember 2014 - 14:05 #

Nu habe ich die "Stunde der Kritiker" gesehen und da gibt es tausend Punkte wo ich mir denke: Wenn Jörg das so sieht dann frag ich mich warum er in 90er Gamestarzeiten nicht jedes Spiel in der Luft zerissen hat.

Es war auch kein Lichtschalter im Terminal lieber Jörg es wurde der "Strom" wiederangestellt.. jedenfalls hat das Spiel mir das so suggeriert. Oder was soll "restore Power" sonst heissen?
Erst mit dem Generator den Strom angestellt .. dann blinkt das Terminal und da dann unter Utility "restore Power". Was gibt es da nicht zu verstehen? An diesen Terminals werden später auch noch besondere Aktionen ausgeführt wie Türen entriegelt und Bereiche Freigegeben. In diesem "Intro" des Spiels sollen dem Spieler die Mechanismen und die Story näher gebracht werden ohne einem gleich Androiden oder das Alien auf die Haut zu hetzen.. das kommt darauffolgend ja ständig vor.

Das Pacing entspricht im Übrigen dem des ersten Films. Ich hatte nur sehr selten Probleme mit der Wegfindung und fand das Spiel zu keinem Zeiptunkt langweillig. Zum Ende hin eher sau schwer.

Das Leveldesign und die "unsichtbaren" Hürden.
Es gibt diese wirklich ein paar mal allerdings nur am Anfang.
Man hätte es auch so lösen können das Ripley springen kann aber dann einfach nicht drüber kommt (was wesentlich dümmer wäre). Oder aber wie es Creative Assembly gelöst hat. Wenn man ernsthaft kritisiert das es zu linear ist müsste jedes COD ein mangelhaft bekommen.
Zudem werdem dem Spieler im Verlauf 3-4 mögliche Wege gegeben die Situationen individueller anzugehen. Nur eben in dem "Intro" Teil nicht. Ja so empfand ich diesen Teil als Intro zum Geschehen und als Adventure- artigen Part.

Für mich eine SdK die völlig daneben gelaufen ist. Und ein Spiel das zudem fehlbewertet wurde. Zum Glück hat mich werder Test noch Sdk vom Kauf abgehalten und ich habe eine tolle Zeit mit diesem Spiel gehabt.
Eine ähnliche Situation gabs aus meiner Sicht schon mal bei Herrn Siegismund (Gamestar) und Duke Nukem Forever. Wenn man sich ärgern will dann ärgert man sich auch. Es gibt halt manche Titel bei denen man "befangen" reagiert. Sei es auch nur weil man Anfangs mit den Spielmechaniken nicht so warm wurde oder zu große Erwartungen an einen Titel hatte.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5481 - 4. Januar 2015 - 22:42 #

Das Video geht als Teewagen-Gate in die Geschichte des deutschen Spiele-Journalismus ein. In 10 Jahren wird man darüber schwärmen wie heute über die "Video Games".

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)