Geile Games

Sony Playstation

Karsten Scholz 11. Mai 2013 - 20:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Erneut gilt es, die rosarote Brille aufzusetzen und einer Spiele-Plattform unserer Kindheit ein persönliches Denkmal zu setzen. Reist mit mir in die Vergangenheit und entdeckt in meinen Erlebnissen euren eigenen Gamer-Werdegang wieder. Nach C64, NES und SNES dreht sich im vierten Teil alles um die erste Sony Playstation.
Es gibt einen Moment im Leben eines kleinen Jungen, in dem er merkt, dass er endlich zum Mann reift. Manch Knabe stürmt aufgeregt ins Wohnzimmer der Eltern, weil er sein erstes Schamhaar entdeckt hat. Einige realisieren ihre Mannwerdung auch erst, wenn sie das erste Mal ihre Steuererklärung ausfüllen. Andere, wie ich, mussten dazu eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die ihr Leben fortan verändern würde. Die Art von Entscheidung, die ansonsten nur Erwachsene treffen dürfen. Bei der man bereits vorher ahnt, dass es eine der wichtigsten Entscheidungen des gesamten Lebens sein könnte. Wichtiger noch als “Willst du mein Mann werden?”, “Burgerking oder McDonalds?” oder “Star Wars oder Star Trek?”. Okay, der letzte Punkt ist schon sehr wichtig, den nehmen wir vielleicht raus. Ähm, wo war ich? Ach ja. Ein kleiner Junge muss also seine Zukunft selber in die Hand nehmen und entscheiden: Sony Playstation oder Nintendo 64?

Mario oder Lara?
Insbesondere Frauen werden jetzt – naaatüüüürlich – mit den Augen rollen. Unterschätzt aber bitte nicht die Bürde einer solchen Entscheidung. Sowohl die erste Nintendoplattform als auch das SNES bereiteten mir lange Zeit richtig viel Freude, die Ankündigung des Nintendo 64 löste mir daher einen wohligen Schauer auf dem Rücken aus. Doch sollte die Konsole erst 1997 in Europa erscheinen und bereits seit 1995 trieb eine gewisse Sony Playstation in den westlichen Gefilden der Welt ihr Unwesen. Und verdammte Axt: Die hatten zwar kein Mario, Metroid oder Zelda, aber alleine die Tekken-Fernsehwerbung sah schon verdammt cool aus. Viel erwachsener als all die Spiele, die ich bisher auf Nintendo-Konsolen gezockt hatte. Die Gedanken in meinem Kopf überschlugen sich … Nacht für Nacht. Beim N64 weiß ich genau, was ich kriege: Tolle Spiele mit altbekannten Helden. Und mit Mario Kart und Co. bekommt man zudem spielend leicht die Ladies ins Bett (siehe Rückblick SNES).

Doch was werden die süßen Freundinnen meiner Schwester erst sagen, wenn ich richtig männliche Spiele zocke? Mhm … Blut und Gewalt kommt bei denen bestimmt nicht gut an. Aber vielleicht mögen sie “böse Jungs”? Und vielleicht wollen sie mich dann “bestrafen”? Jaja, ich steckte damals mit allen drei Beinen voll in der Pubertät. Aber zurück zum Thema: Natürlich war die Playstation damals ein völlig ungeschriebenes Blatt. Vielleicht verkauft sie sich nicht gut? Vielleicht geht Sony pleite und stellt die Entwicklung von Spielen ein? Vielleicht werde ich es ein Leben lang bereuen, mich gegen das japanische Flaggschiff entschieden zu haben? Eine solche Investition muss gut durchdacht sein. 

Dennoch entschied ich mich für die graue Daddelkiste. Der kleine Karsten wollte schließlich zum Mann, zum "Bad Boy" werden. Endlich die jungfräulichen Ketten der Unschuld abstreifen und richtige Männerspiele spielen. Aber Mario … Nein! Scheiß auf Mario. Lara Croft, Lei Wulong und Cloud sollen die neuen Helden sein. Die lebensechte, brutal realistische Grafik von Sony soll den Weichspüler-Stil der Nintendo-Welt ersetzen. *tuschel* Und meinem Nachbarn verklicker ich schon, dass er sich den N64 holen soll, damit ich jegliche Art von Nintendo-Entzugserscheinung bereits im Keim ersticken kann. *tuschel-ende*.

Ich habe eine PSX - huldigt mir!
Und was für eine gute Entscheidung das war. Natürlich ging Sony nicht pleite, die Playstation verdrängte stattdessen Nintendo vom Thron der Konsolenhersteller und wurde aus dem stehgreif die bis dato erfolgreichste stationäre Konsole aller Zeiten. Mein Riecher lag also erneut genau richtig. In der 8- und 16-bit-Ära mied ich bereits erfolgreich die für mich weniger attraktiven Sega-Plattformen und jetzt schaffte ich gerade rechtzeitig den Absprung vom Nintendo, um mich im Erfolg von Sony zu sonnen. Erstaunlich, wie anders sich die Playstation im Vergleich zu den Nintendo-Konsolen anfühlte. Ich hatte nur bedingt mehr Geld zur Verfügung, trotzdem wurde ich von neuen Spielen geradezu überschüttet. Es kam zwar nie zur Übersättigung, aber zeitweise war ich doch überfordert, welches Spiel ich als nächstes einlegen sollte. Das lag zum einen daran, dass jeder (außer mein Nachbar) so ein Teil zuhause stehen hatte. Zum anderen entdeckte ich plötzlich die Videotheken für mich. In einem Nachbardorf gab es tatsächlich eine, die ihren “Schmuddel-Bereich” so geschickt abtrennte, dass meine Kumpels und ich ohne Probleme Playstation-Titel ausleihen durften.

Und vergessen darf man natürlich auch nicht die Verbreitung des “Chips”. Wie ein Virus infizierte dieser jede Playstation in unserer Umgebung und ermöglichte es so, Import-Versionen und gebrannte CD-Roms abzuspielen. Es war echt erstaunlich, dass eigentlich jeder jemanden kannte, der jemanden kannte, der solch einen Chip einbauen konnte und dafür nur ein paar DM verlangte. Und ganz ehrlich: In jungen Jahren dachte niemand über irgendwelche Rechteverletzungen nach. In jedem Haushalt gab es gebrannte Kopien diverser Spiele. Gleichzeitig war auch der leichte Zugang zur Import-Ware ein großer Vorteil, da diverse Titel erst sehr viel später oder sogar gar nicht nach Europa gelangten.

Playstation, PSX, PSOne
Bevor ich meine persönliche Vergangenheitsbewältigung ruhen lasse und mich den geilsten Playstation-Spielen widme, noch ein paar allgemeine Erinnerungen, die ich mit der Playstation verbinde. Ich finde es zum Beispiel sehr spannend, dass Sony sein CD-Laufwerk ursprünglich als Erweiterung für das SNES entwickeln sollte. Blöderweise ging Nintendo kurzzeitig mit Philips fremd, was Sony seinem Partner übel nahm. Sie entwickelten quasi aus Trotz die eigenständige Playstation und – um in der modernen Jugendsprache zu bleiben – fisteten die Nintendo-Crew mit ihrem Erfolg derbe hart.

Interessant finde ich zudem, dass sich der Begriff PSX in unserem Freundeskreis schnell etablierte, obwohl niemand von uns ahnte, dass es da Mal einen Projekttitel “Playstation Experimental” gab oder dass das Anhängsel “Extreme” im Raum stand. (Es gibt sogar noch mehr Theorien, was das X bedeuten könnte.) Spätestens zur PSOne-Einführung beziehungsweise bei Erscheinen des Nachfolgers, der Playstation 2, war der Drops dann eh gelutscht: Das Ding hieß PSOne und nicht wenige von uns Erstkäufern besaßen später die schlanke Version der Playstation, weil der doofe Laser des Original-Fabrikats nach einigen Jahren seinen Geist aufgab.

So viele Spiele ...
Da mein Gedächtnis nicht mehr das Beste ist, benötige ich für Artikel dieser Art eine ausgiebige Recherche-Zeit. Wie viele Spiele ich im Laufe meines Lebens verdrängt habe, geht echt auf keine Kuhhaut. Während ich beim C64, NES und SNES noch auf eine überschaubare Anzahl von “geilen Games” kam, wurde mir beim ersten Blick auf meinen Playstation-Recherche-Zettel doch etwas schwindelig. Über 65 wichtige Spiele und Spiele-Serien standen dort. Und dennoch weiß jetzt schon, dass einige von euch nach der Lektüre dieses Mammut-Brockens von einem User-Artikel fassungslos den Kopf schütteln, weil ich Spiel X oder Serie Y nicht erwähnt habe. Life is a bitch. 
Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32787 - 11. Mai 2013 - 21:02 #

Meine Fresse ist der Artikel lang, da passt es ja das ich gerade einen Stay Forever Podcast Abend einlege. :)

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 11. Mai 2013 - 21:33 #

Bei Gran Turismo 2 fand ich es klasse, das sogar im Handbuch, Kurventechniken usw erklärt wurden :D

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3931 - 11. Mai 2013 - 21:42 #

Habe mir die PSX damals natürlich für Ridge Racer gekauft.

SCES-00001

Habe mir auch das NeGcon dafür gekauft.

Olphas 24 Trolljäger - - 46998 - 12. Mai 2013 - 6:36 #

Ridge Racer war auch mein erster Titel auf der Kiste.Und das NeGCon war genial! Damit bin ich später in Formel 1 Rennen auf die volle Distanz gefahren.Ich fand den Controller genial für Rennspiele.

Name (unregistriert) 11. Mai 2013 - 21:37 #

Warcraft 2 war auch nicht schlecht.

Um mit Wing Commander fremdzugehen musste man übrigens nicht die Plattform wechseln. WC 3 und 4 gabs auch für PSX, WC3 sogar in der besseren Variante, in der Hobbes seinen Seitenwechsel in einer Zusatzsequenz erklärt. Dafür waren manche Entscheidungsfreiheiten reduziert. Aber mei. Red Sun habe ich übrigens gespielt, fand ich nicht so schlecht. Er hatte halt das WC-Spielprinzip gegen das von Elite/Privateer eingetauscht, auch wenn es nie deren Genialität erreichte. Aber zumindest hatte man mehr Hoheit über seine Schiffskonfiguration.

Das nervigste an G-Police war die eingeschränkte Sichtweite. Wegen der hohen Polygonzahlen wurde die Weitsicht dermaßen heruntergesetzt, dass man sich wie in einer Großstadt im Nebel gefühlt hat, ständig flog man gegen ein Gebäude und innerhalb kürzester Zeit war der Gegner ausser Sichtweite. Erst der zweite Teil hat das etwas verbessert, indem er zumindest mal die untexturierten Gitterstrukturen einblendete (wie in Elite).

Was du leider nicht erwähnt hast, ist Strike-Reihe von EA (Soviet Strike, Nuclear Strike). Die kam ursprünglich vom Mega Drive und zählt auch zu den besseren Titeln.

Rückblickend war die PSX-Phase sicher eine der spannendsten Phasen der Spieleentwicklung. Der technologische Sprung von den 2D-Konsolen zur 3D-Technologie der PSX war einfach faszinierend. Aber die PSX war auch eine Art Brückentechnologie. Die Entwicklung eines Spiels war noch vergleichsweise günstig und es wurde noch sehr viel experimentiert, was man imho auch an den vielen unterschiedlichen Spielen in diesem Artikel sieht. Auf der PSX entstanden die viele neuen Serien, deren Fortsetzungen wir heute noch spielen.

Das einzige, was mich mittlerweile stört, ist die für heutige Zeit miese Steuerung. Der DualShock-Controller entstand erst irgendwann auf halbem Weg, viele Spiele waren auf das D-Pad ausgelegt. Viele Richtungswechsel waren dadurch sehr hart und abrupt. Ein Rennspiel oder eine Flugsimulation zu spielen ist heutiger Sicht daher nahezu Folter.

Name (unregistriert) 11. Mai 2013 - 22:16 #

Road Rash 3D hatte auf der PSX übrigens mMn nicht mehr die gleiche Qualität wie auf dem Mega Drive. Der Arcade-Stil passte besser zu dem Spiel wie diese Hurra-Deutschland-Puppenoptik auf der PSX. Das war für mich die wohl größte Enttäuschung, da ich Road Rash 2 sehr mochte.

Dem Intro würde ich übrigens nicht zustimmen, dass das Mega Drive keine guten Spiele hatte. Dune 2, Road Rash, Landstalker, Starflight, Strike, Sonic und andere sorgten durchaus für durchgehend gute Unterhaltung. Zu dem Zeitpunkt war Sega durchaus noch ein Konkurrent für Nintendo, auch wenn mit deutlichem Abstand auf Platz 2. Aus heutiger Sicht finde ich das Mega Drive von seinem Spieleangebot aber deutlich spannender als den Super Nintendo, da mich außer Zelda die meisten Nintendo-Eigenproduktionen gar nicht interessierten. Ob ich Mortal Kombat und EA Sports auf SNES oder Mega Drive spielte, machte keinen großen Unterschied. Interessant war der SNES für mich neben Zelda hauptsächlich noch wegen Wing Commander, Sim City und ActRaiser.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 12:41 #

Natürlich gab es auf der Mega-Drive-Konsole gute Spiele :-)Ein bisschen Retro-Fan-Lager-Gebashe, wie es damals ja durchaus üblich war, konnte ich mir einfach nicht verkneifen ;-)

Wing Commander für die PSX ist damals wirklich komplett an mir vorbeigegangen. Hab die Spiele damals nur bei Freunden spielen können. Sehr schade.

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 11. Mai 2013 - 21:41 #

"[...]so legendär, dass ich ihn ab und an heraushole, wenn ich eine Frau beeindrucken möchte."

This needs context :D

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:11 #

Meine Freundin besteht darauf, dass nur sie diesen Tanz sehen darf :-D

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 11. Mai 2013 - 21:48 #

Ich muss hier gleich energisch mit dem Kopfschütteln und erwarte eine Korrektur: Sega-Rotz? Sega und Rotz passt nicht zusammen. Ich hatte und habe auch eine PSOne, aber auch einen Sega Saturn hatte und habe ich auch. Und gerade ein Panzer Dragoon, Panzer Dragoon Zwei und vorallem Panzer Dragoon Saga wischen mit jedem PSOne Game den Boden auf. Habe fertig!

Traurig... (unregistriert) 12. Mai 2013 - 10:53 #

Vielen Dank! Nach dem Ausdruck "Sega-Rotz" kann ich den Autor nicht mehr sonderlich ernst nehmen. Sehr peinliches Fan-Boy-Getue in einem Retro-Artikel...

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 12:44 #

Oder einfach nur ein bisschen retroeske und gewollt kontrovers formulierte Fan-Lager-Polemik der damaligen Zeit, auf die du auch schön einsteigst.

Traurig... (unregistriert) 12. Mai 2013 - 15:17 #

Sorry, aber das ist nicht mehr als eine schlechte Ausrede... Wer sich ernsthaft mit Games beschäftigt hat, hatte (oder wollte zumindest) alle Konsolen und fand diese Gehabe nur kindisch und lächerlich. Da ist rein gar nichts "retroesk".

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 12. Mai 2013 - 15:34 #

Ich persönlich hab die Passage aber jetzt nicht sonderlich ernst genommen. Und du solltest das eigentlich auch nicht, wenn du dich hier nicht lächerlich machen willst.

Traurig... (unregistriert) 12. Mai 2013 - 17:02 #

Warum soll man sich bitte lächerlich machen, wenn man mit einem Satz auf dem Niveau einer billigen Schlagzeile der Bild-Zeitung nicht zufrieden ist? Es hätte x andere Formulierungen gegeben, um auszusagen, dass man (zumindest wohl früher) kein Freund von Sega war - aber doch bitte nicht so!

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 12. Mai 2013 - 18:32 #

Hinter Sega-Rotz hätte man noch in Klammern schreiben können: "(man sehe es mir nach: damals kannte ich es nicht anders/wusste es nicht besser)".
Aber wer so einen langen Artikel schreibt mit so viel Infos, bei dem ist dann auch klar, dass dies keine Äußerung ohne Fachwissen, sondern mit einem kleinen Augenzwinkern war.
Und in gewissem Sinne passt diese Äußerung auch zum locker-flockigen, tendenziell leicht pubertären Schreibstil (natürlich in der Form auch so beabsichtigt).
Ich sehe das nicht mal so eng, ich wollte nur schauen, ob so gut wie alle Spiele sauber abgedeckt wurden. Und da war wirklich viel dabei.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 13. Mai 2013 - 18:13 #

Ich habe nicht einmal meinen Kommentar sonderlich ernst genommen. Aber Panzer Dragoon Saga steckt wirklich jedes und wirklich jedes PSOne Game in die Tonne.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 13. Mai 2013 - 18:23 #

Was zu beweisen wäre. Meiner Meinung zum Beispiel nach wischt jeder FF Titel der Ps allein schon grafisch mit PDS den Boden auf, vom spielerischen ganz zu schweigen. Es war ein gutes Game unbestreitbar, ich habs selbst gern gespielt, aber ich glaube mit deiner Behauptung stehst du auf weiter Flur ganz alleine da :))

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 13. Mai 2013 - 19:37 #

Ach du hast doch keine Ahnung. Pfff!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 13. Mai 2013 - 19:38 #

Aber davon reichlich XD

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 17:13 #

Wer in der Zeit sämtliche Konsolen besaß, war entweder deutlich älter als ich zu der Zeit oder hatte reiche Eltern.

Und ja, ich finde ernstgemeintes Fanboy-Blabla immer sehr kindisch und lächerlich - genauso wie überhaupt etwas nur in Schwarz oder Weiß zu bewerten - und genau deswegen findest du auch immer wieder kleine, nicht Ernst gemeinte Spitzen gegen Sega und den kleinen, blauen Igel in meinen Artikeln dieser Art. Nicht dein Humor? Schade. Dann ist der User-Artikel halt nix für dich.

Traurig... (unregistriert) 12. Mai 2013 - 17:44 #

Ok, dann haben wir halt einfach eine grundverschiedene Ansichtsweise. Ich glaube Dir, dass Du den Satz nicht wirklich ernst gemeint hast, doch wäre es schön gewesen, diese dann auch besser kenntlich zu machen. Trotzdem gehört so etwas für > mich persönlich < nicht zu einem ernsthaften und objektiven Spielejournalismus, womit wir wieder bei meinem ersten Satz mit den Ansichtsweisen wären. :-) Ich bin kaum älter als Du und hatte damals natürlich auch nicht alle Konsolen, dafür gab es aber zum Glück den Nachbarsjungen - in Sachen Konsolen hatten wir uns immer prima ergänzt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 17:55 #

In meinen bezahlten Aufträgen hier auf GG wirst du solche Sätze auch niemals finden. War halt ein sehr persönlicher Rückblick und hat damit nichts mit ernsthaftem und objektivem Spielejournalismus zu tun. Wenn ich nachher etwas Zeit habe, änder ich die 1-2 Formulierungen vll noch etwas um.

Traurig... (unregistriert) 12. Mai 2013 - 18:04 #

Ne, mache das mal lieber nicht, sonst kommt hier gleich wieder die große Keule, dass Du (wie einst EA) vor einer kleinen Menge "Trolle" eingeknickt wärst. :-) In den Kommentaren wird es ja nun sehr deutlich, wie es wirklich gemeint war.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 19:18 #

Wenn eine angepeilte Message/genutztes Stilmittel/wie auch immer in einem Artikel nicht wie erhofft rüberkommt und ich damit sogar einige Leute vor den Kopf stoße, dann bin ich der Letzte, der nicht über eine Änderung nachdenkt. Wäre schade, wenn die ganze Arbeit wegen ein paar wenigen (unwichtigen) Formulierungen kaputt gemacht wird.

(Nicht mehr) Traurig (unregistriert) 13. Mai 2013 - 10:00 #

Ja, da hast Du natürlich recht. Mit der jetzigen Formulierung sollte auf jeden Fall keiner mehr über diese Stelle stolpern. Klasse!

Inso 15 Kenner - P - 3559 - 12. Mai 2013 - 16:08 #

Wer seinerzeit lieber hirnloses Firmen-Bashing betrieben hat anstatt sabbernd vor PS1 _und_ Saturn zu stizen und den Quantensprung zu feiern den die Grafik seinerzeit gemacht hat, verbunden mit den neuen Möglichkeiten die diese eröffnet hat, sorry, der hat für mich eh nicht alle Latten am Zaun. Vielleicht haben wir ja Glück und der nächste Retro-Artikel kommt von nem Autor der´s nicht direkt drauf anlegt angefressene Kommentare zu ernten, sondern schreibt als wären wir hier beim Spielemagazin für Erwachsene und nicht dem für altgewordene (aber geistig 90´s gebliebene) Fanboy-Kinder.

Traurig... (unregistriert) 12. Mai 2013 - 17:07 #

Vielen Dank. Insbesondere der letzte Satz trifft den Nagel auf den Kopf.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 17:14 #

"Wer seinerzeit lieber hirnloses Firmen-Bashing betrieben hat anstatt sabbernd vor PS1 _und_ Saturn zu stizen und den Quantensprung zu feiern den die Grafik seinerzeit gemacht hat, verbunden mit den neuen Möglichkeiten die diese eröffnet hat, sorry, der hat für mich eh nicht alle Latten am Zaun."

Sehe ich übrigens genauso!

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 11. Mai 2013 - 21:52 #

Aaah, MGS... das waren Zeiten... herrliches Spiel. Herrliche Serie.

smashIt 11 Forenversteher - 554 - 11. Mai 2013 - 21:58 #

"Einzig die kleinen Ruckeleinlagen störten mich damals ein bisschen"

versteh mich nicht falsch, ich liebe grandia
aber du scheinst da n paar lücken im gedächtnis zu haben
grandia auf der gaystation glänzte nämlich an erster stelle durch seine scheiss übersetzung
nen konter als zähler zu übersetzen, nur weils im englischen beide counter heissen war schon ne leistung :D

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:21 #

Mir spielt tatsächlich das Gedächtnis immer häufiger Streiche ... das Alter macht sich wohl bemerkbar. Zum Teil sehr miese Übersetzungen waren aber leider doch recht häufig in den Action-Adventures/Rollenspielen der damaligen Zeit vorzufinden. Vielleicht hatte ich mich zum Zeitpunkt, an dem ich Grandia gespielt hab, einfach nur schon daran gewöhnt. :-)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 11. Mai 2013 - 22:13 #

Ich habe Colony Wars Red Sun gespielt. War eigentlich ganz nett, auch wenn es sich natürlich nicht mit den Vorgängern vergleichen ließ. Grafisch war es aber endlich ein Fortschritt, weil Vengeance war ja grafisch eine ganze klasse schlechter(!) als der Vorgänger, lag wohl einfach an den aufwändigen Planetenmissionen, dass die Explosionen und Schiffsmodelle im Vergleich zum Vorgänger lächerlich aussahen.

Was bei Red Sun eben das Problem ist, ist die Tatsache, dass es keinen Missionsbaum mehr gibt und die Geschichte fest vorgegeben ist. Neben den vereinzelten Hauptmissionen die die Story vorantreiben gab es ansonsten nur optionale Missionen um eben Geld zu verdienen um sich entsprechend ein Schiff und Ausrüstung zu kaufen. Dabei ist Red Sun gar nicht einmal so schlecht, wenn man bedenkt, dass dies eben ein Spiel aus der Zivilen Sicht ist, während die Vorgänger eben Militärisch sind. Dazu ist es in meinen Augen für Anfänger am ehesten geeignet, denn die Vorgänger zeichneten sich vor allem durch einen heftigen Schwierigkeitsgrad aus. Das ist auch einer der Gründe gewesen, wieso die Ausgangssituation in Vengeance nicht auf dem besten Ende von Colony Wars basiert, sondern auf einem anderen. Es gab einfach schlicht zu wenig Leute, die Colony Wars auf der perfekten Route gemeistert haben. Aber was Space-Sims angeht sicherlich einer der Reihen mit dem höchsten Wiederspielsfaktor, da sich die Story eben vollständig anders entwickeln kann und jede Mission damit wesentlich größere Auswirkungen haben als z.B. bei Wing Commander wo es eigentlich nur auf maximal 2 Enden hinaus läuft. Colony Wars 1+2 hatten jeweils 8.

Interessant bei Red Sun ist übrigens die Tatsache, dass man durch einen Hack einen Open-World Modus aktivieren kann und es dort auch (teilsfunktionierende) Komponenten eines Handelssystems gibt. Offenbar war Red Sun also viel mehr als eine Art Privateer Ableger geplant, was eben ein ganz anderes Licht auf diesen Teil gibt. Wahrscheinlich scheiterte dieses Vorhaben aber einfach an der technischen Grenze der Playstation und Red Sun wurde eben das Spiel was es wurde. Colony Wars wurde ja wirklich an der Grenze der Leistungsfähigkeit der Konsole entwickelt und man hatte ja als Sony Studio sogar noch ein paar mehr Ressourcen zur Verfügung als andere Entwickler. Wing Commander 3 war ja beispielsweise eine Diashow.

Name (unregistriert) 11. Mai 2013 - 22:34 #

Red Sun hatte auch deshalb erschwerte Bedingungen, da es von einem vollkommen neuen Entwicklerteam entwickelt wurde, das (wie eigentlich bei allen Titel von Psygnosis in dieser Zeit) einen sehr knappen Zeitrahmen vorgeschrieben bekam.

Das mit der Leistungsfähigkeit war sicher die eine Sache, das andere Problem war der (Grafik-)Code. Der stammte noch von Krazy Ivan, war notfürftig durch Serie geschleppt worden und muss übel viele Hacks enthalten haben. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, war einiges sogar noch in Assembler geschrieben. Bei Red Sun haben sie wohl erstmal aufgeräumt und von C auf C++ umgestellt.

Außerdem muss man der Ehrenrettung halber sagen, dass es schwer war, das Konzept von CW1+2 mit der variablen Struktur und den vielen Zwischensequenzen noch zu übertreffen. Bei CW1 war jedes Ende irgendwie noch gleichwertig, weil alle Missionsstränge gleich lang. Bei Vengeance war es bereits so, dass bis auf zwei Enden alle anderen "Abfallprodukte" waren, weil man auf der Strecke einmal zuviel gescheitert ist und dann in ein hübscher aufpoliertes Game Over übergeleitet wurde.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 12:56 #

WoW - dank dir für die ausführlichen Infos :-)

Franz (unregistriert) 11. Mai 2013 - 22:25 #

Hey Karsten,

Schau dir unbedingt mal Metal Slug (alle Teile) und Spin Master an.

Ich liebte es, diese Games Anfang der 90er - als Kind - auf den Muenzautomaten zu spielen, tolle Erinnerungen!!!

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 12:57 #

Metal Slug sagt mir was - was ist Spin Master?

Franz (unregistriert) 13. Mai 2013 - 11:30 #

Spin Master ist ein schoen kurzweiliger Arcade Platformer, aehnlich wie bei Metal Slug bestand der Ansporn darin, so perfekt wie moeglich durch die Levels zu kommen.

Auch wenn ich in die Maschine einiges an Kleingeld gesteckt habe, fuer eine Neo Geo Konsole reichte es damals noch nicht ganz ;-). Das Automatenfeeling schaetze ich jedoch bis heute.

kOnsinger (unregistriert) 11. Mai 2013 - 22:36 #

tolle arbeit, danke dafür :)

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 11. Mai 2013 - 22:36 #

Habe damals zu Weihnachten 95 ne PSX mit Tekken und RidgeRacer bekommen. Sehr coole Konsole, aber ich muss auch sagen die Spiele sind schlecht gealtert.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 11. Mai 2013 - 23:11 #

Bei den Jump'n'Runs vielleicht noch Pandemonium 1 & 2, bei den Adventures Blazing Dragons und bei den Denkspielen Kula World.

Und soeben habe ich im PSN "Legacy of Kain: Soul Reaver" gekauft, das diese Woche im Angebot ist.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 12. Mai 2013 - 4:13 #

Bzgl. Jump'n'Runs fand ich "SkullMonkeys" auf der PSX damals große Klasse. Toller 2D-Sidescroller mit einer Menge ausgeflippter Ideen. Wurde von mir lange und ausgiebig mit Begeisterung gespielt. Hat nur ein wenig Eingewöhnungszeit benötigt, bis man ein richtiges Gefühl für die Steuerung bekommen hat (z. B. reagiert die Kollisionsabfrage manchmal etwas sensibel, was exakte Sprünge in manchen Situationen zur Pflicht macht).

Der Soundtrack war ebenfalls eine tolle Sache... vor allem die gesungene Hintergrundmusik in den Bonusräumen: http://www.youtube.com/watch?v=Al0XOLM9FPw :)
Auch ein Kracher war das plötzliche Hintergrund-Ge­jo­del im glaub dritten Schneelevel. XD

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 12. Mai 2013 - 15:39 #

Für weitere Vertiefungen lesen Sie bitte folgenden Artikel:

http://www.gamersglobal.de/user-artikel/skullmonkeys

:)

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 12. Mai 2013 - 18:41 #

Hui, ist mir damals wohl entgangen, sonst hätte ich den Link auch gleich mit dazu geschrieben. Wer das Spiel noch nicht kennt, sollte sich den Artikel auf jeden Fall mal durchlesen. :)

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 12. Mai 2013 - 0:11 #

Wow, der Artikel ist wirklich sehr umfangreich. Und die wichtigsten Sachen sind auch abgedeckt, da finde ich es schwer mit Ergänzungen.
Daher nur ein paar Kleinigkeiten.
Ja, Parasite Eve ist nur in NTSC-Gefilden erschienen, also als japanische oder US Fassung. Und der erste Teil ist wirklich großartig. Square-Typisch kann man sich über unglaublich geniale CG-Sequenzen freuen (allein die Szene am Anfang im Theater, wo die kleine Ratte mutiert, war ja schon klasse). Und diese Grusel-/Horror-Thematik in Verbingung mit Rollenspiel-Elementen war ziemlich fesselnd, wenn auch ein wenig linear. Die Mutations-Sequenzen haben mich irgendwie ein wenig an Carpenter's "The Thing" erinnert, vermutlich lag das auch einfach nur daran, dass ein Boss-Gegner in Parasite Eve ein mutierter Hund ist (bei "The Thing" mutiert ja auch ein Hund).
Was die Syphon Filter Serie angeht, so mochte ich die sogar im Endeffekt lieber als MGS. Der erste MGS war sicher sehr fesselnd, aber die Fortsetzungen kamen erst für die PS2, Syphon Filter Fans wurden aber direkt mit drei Episoden bedient, und bis heute finde ich diese Serie sehr ansprechend, die beiden PSP Ableger sind das Nonplusultra für den Sony Handheld, und ich werde Sony sehr böse sein, wenn sie keinen Vita Ableger bringen. :(
Ich finde auch, dass die Serien nicht in Konkurrenz zueinander stehen, dafür ist der Action-Anteil bei Syphon Filter einfach zu sehr im Vordergrund, die können gut nebeneinander existieren, MGS hat ja mehr Sneaking-Anteile und müsste sich dann eher mit Tenchu vergleichen lassen. :)
Bei den Jump&Runs kann man noch die beiden Tombi Episoden erwähnen (etwas seltener, klar) und noch Wild 9, das hatte auch schöne Ideen.
Da der Titel Chrono Cross erwähnt wird, sollte man vielleicht noch ergänzen, dass es den Vorgänger Chrono Trigger auch für die PSX gibt. Zwar nicht als eigenständigen Titel, sondern in einer US Compilation mit dem eigenartigen Titel "Final Fantasy Chronicles". Eigenartig deswegen, weil die Compilation nur ein FF RPG enthält, nämlich Final Fantasy IV, das andere eben Chrono Trigger.
Und Suikoden ist wirklich schön gemacht. Es macht Freude, die "108 Sterne" (Rebellen-Kämpfer) alle zusammen zu suchen, und ich erinnere mich daran, wie witzig ich die Idee fand, dass sich das Hauptquartier der Rebellen anhand der gefundenen Gegenstände oder der weiterentwickelten Fähigkeiten seiner Bewohner so schön "customizen" ließ. Nur ein nettes Detail, aber mir gefiel das außerordentlich gut. Die RPG-Tactics Spiele fand ich auch sehr gut, ich habe ebenfalls Vandal Hearts gespielt, fand das recht einfach/fair, aber gut. FF Tactics habe ich nie zuende gespielt, vielleicht kommt dazu irgendwann mal die Gelegenheit.
Aber jetzt, wo Fire Emblem Episoden auf mich warten, muss diese Serie weichen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32775 - 12. Mai 2013 - 0:12 #

11 Seiten? Du spinnst Karsten. :)
Danke dafür, da muss ich erst mal Zeit suchen. Aber ich lese es, irgendwann, versprochen. :)

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 12. Mai 2013 - 1:00 #

Ganz ehrlich:
Wenn ich diesen Artikel überfliege, weiss ich wieder warum die PS3 für mich ein Flop ist.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 12. Mai 2013 - 6:07 #

ich hab mir seiner zeit die PS1 nur wegen Star Wars - Masters of Teräs Käsi gekauft :-)

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 12. Mai 2013 - 7:26 #

nach drei absätzen hab ich aufhören müssen zu lesen. der schreibstil is mir ein bißi zu funky. auch die spielauswahl: typischer videotheken-mainstream - nichts, was nicht schon 100x irgendwo anders, feiner und mit mehr liebe zum spiel schon abgehandelt worden wäre. naja, des autors coming-out bzgl. psx-chip lässt's ja eh schon erahnen, dass sich die spielauswahl zu 99% auf schulhof- und videothekengames beziehen wird...nönö...dann doch lieber 08/15 best of videos auf youtube, oder stöbern in der trivia von mobygames oder oder oder. von mir ein thumbs down.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:01 #

Schade, dass dir der Schreibstil nicht gefällt. Da haben wir beide wohl eine andere Art von mir. Kann man nix machen. Dann gefallen dir wohl auch die Vorgänger-Artikel nicht, die in einem ähnlichen Stil geschrieben sind.

Ist halt ein User-Artikel über meine persönlichen Erinnerungen - und da kann ich natürlich nur an die Spiele erinnern, die in meinem Laufwerk gelandet sind. Die Serie verspricht weder enorm umfangreiche Details zu den Spielen (was die Artikel noch sehr viel mehr aufblähen würde) noch Vollständigkeit. Der Artikel soll einfach nur zum gemeinsamen Erinnern bewegen.

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 12. Mai 2013 - 21:14 #

ja, sorry. is wirklich nicht so mein ding, wie du deine nostalgischen spiele-gedanken in deinem artikel aufbereitet hast. ich hab ja überhaupt nix gegen einen beschwingten, wirklich detailverliebten, und vor allem gut recherchierten feuilletonbeitrag, aber nunja.
auf jeden fall ist es schön, dass du auch auf kritisches leserfeedback eingehst! das ist wirklich etwas ganz seltenes!

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 12. Mai 2013 - 8:06 #

Großteil der spiele habe ich auch gespielt und geliebt,
ach das waren echt noch geile zocker Zeiten.

Trax 14 Komm-Experte - 2504 - 12. Mai 2013 - 8:48 #

Der Schreibstil wirkt auf mich etwas gezwungen.
Bei manchen Spielen hätte ich mir etwas mehr Liebe zum Detail gewünscht, aber insgesamt ist der Artikel durchaus ansprechend und die Titel ziemlich breit gefächert.

Ich finde es sehr positiv, dass wenigstens Chrono Cross kurz erwähnt wird auch wenn mein persönlicher Liebling auf der PSX (ich nenne das Ding heute noch so) leider völlig fehlt, aber das ist auch kein Wunder. Wir Europäer sind eben die armen Schweine, die "nur" die Final Fantasy Teile abbekommen haben.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:05 #

Was ist denn dein persönlicher Liebling? :-)

In dieser Retro-Reihe schreibe ich so, wie mir der Schnabel gewachsen ist - was du ja auch an den Vorgänger-Artikeln sehen kannst. Schade, dass wir beim Humor nicht auf derselben Wellenlänge liegen.

Du hast Recht, es fehlt zum Teil an Details. Aber du siehst ja auch, wie mächtig die Artikel der Reihe jetzt schon geworden sind. Wie weiter oben schon mal geschrieben: Die Artikel sollen zum gemeinsamen Erinnern bewegen und versprechen weder Vollständigkeit noch wirklich tiefergehende Recherchen. Da wäre der Aufwand für einen "User-Artikel" doch wohl etwas zu groß gewesen - und ich hätte die Reihe dann auch vollkommen anders aufgebaut.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9910 - 12. Mai 2013 - 9:32 #

das genre nennt sich "fighting games". "beat'em ups" sind sidescroller ala final fight oder turtles in time wo man haufenweise 0815-gegner alleine oder im coop plättet.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 12. Mai 2013 - 10:04 #

Hier nunmal nicht!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9910 - 12. Mai 2013 - 10:33 #

auch hier tut man das. schau mal rüber bei hardedge ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 12. Mai 2013 - 11:23 #

Ne, in Deutschland ist das schon richtig. Hier versteht man unter Beat 'em Ups was anderes als in den USA. Reicht ein Blick in jeweilige Lexika (und ich meine ein richtiges Lexikon in Buchform z.B.) um den Unterschied sofort zu sehen ^^.

Und ist ja nicht so als dieses Genre das einzige ist, wo es an unterschiedlichen Orten unterschiedlich verstanden wird. In Japan ist beispielsweise ein Fighting Game ganz was anderes als in den USA und hier. Das ist regional total unterschiedlich bezeichnet, betrifft auch viele andere Genres. Man würde z.B. nie auf die Idee kommen ein Diablo als RPG zu bezeichnen, wie es hier der Fall ist.

Shoot 'em Up ist auch so ein Genre was überall anders verstanden und bezeichnet wird. Entsprechende Genres werden überall anders ausgelegt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9910 - 12. Mai 2013 - 12:29 #

da ich des japanischen nicht mächtig bin, kann ich dazu nix sagen. wäre aber interessant, wenn du das weiter ausführen könntest.
in den usa und in deutschland jedenfalls wird sowohl von entwicklern als auch von der community stets nur der begriff "fighting games" verwendet. diese "beat'em ups" zu nennen, hört man stets nur von genre-unkundigen.

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 12. Mai 2013 - 16:23 #

Interessant. Ich bin selber kein großer "Prügelspiel-Fan" (vermutlich wieder so was Unkundiges, aber ich kenne den Begriff (Beat-'em-up) halt wirklich auch nicht anders), aber dachte bisher immer, dass der Begriff einigermaßen richtig ist.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 12. Mai 2013 - 10:10 #

Noch nie von "fighting games" in dem Zusammenhang gehört. Spiele wie Tekken oder Street Fighter wurden schon vor 20 Jahren beatemups genannt, an dieser Bezeichnung ist absolut nix falsch.

Wikipedia sagt auch, dass Beat ’em up die richtige Bezeichnung dafür ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9910 - 12. Mai 2013 - 10:25 #

dann würde ich dir mal empfehlen die englische aufzurufen. den begriff für das falsche genre zu verwenden, weil es sich regional bei laien so verbreitet hat, sollte kein grund sein, dies ebenfalls falsch zu machen.

in der ganzen deutsch- und englisch-sprachigen community (die nicht umsonst FGC heißt) werden diese spiele seit jeher fighting games genannt. man hat da nicht umsonst verschiedene begriffe für.

Name (unregistriert) 12. Mai 2013 - 11:56 #

Sprachgebrauch schlägt Nischenslang. Wenn ich dich auffordern würde, das Wort Handy nicht zu gebrauchen, weil es das im Englischen nicht gibt und korrekterweise cell phone bzw. mobile phone heißen müsste, würdest du es auch nicht tun. ;)

Im Deutschen wird das, was du meinst, als Side-Scrolling Beat 'em up bezeichnet.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9910 - 12. Mai 2013 - 12:13 #

nun ist handy auch hier ein eigener begriff der auch nicht fälschlicherweise mit verschiedenen bedeutungen verwendet wird. das gilt für den begriff "beat'em up" aber nicht.
das ist keine eigens entwickelte genre-bezeichnung, sondern eine übernommene. und dann kann diese ja wohl auch korrekt verwenden. fachsprache ändert eben nicht regional ihre bedeutung. soviel zum thema "nischensprache", wenn man ohnehin auf einer szene-seite spricht xD

Name (unregistriert) 12. Mai 2013 - 16:32 #

Der offizielle deutsche Begriff ist Mobiltelefon, was eine 1:1-Übersetzung des englischen Terminus und nicht einfach eine willkürliche und fälschliche Adaption eines fremdsprachigen Adverbs wäre, weil es cooler klingt und kürzer ist. ;)

Allein durch den Gebrauch des Wortes Stundenkilometer disqualifizierst du dich aus physikalischer Sicht, für die Nutzung des Wortes römische Kaiserzeit gehörtest du ans Kreuz genagelt und ich für diese plakative Verwendung dieses religiös sehr ernsten Bildes auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Wenn du mit PS statt mit kw/h argumentierst, entspricht das ebenfalls nicht mehr der üblichen Messung, und wenn die Amerikaner öffentlich immer noch mit inch und yards und galleons rechnen, dann ignorieren sie damit auch, dass auch die amerikanischen Wissenschaftler im metrischen System rechnen. Okay, auch nicht immer, aber wenn dadurch der milliardenteure Mars Climate Orbiter in der Atmosphäre verglüht, dann gilt das zumindest als peinliche Panne.

Was du in Beat 'em up reininterpretierst, bleibt dir unbelassen, für mich heißt das übersetzt "Hau ihnen auf die Fresse". Ob das nun zur Seite scrollt oder in einem Arena-Modus stattfindet lässt sich aus dem Terminus nicht ableiten, wodurch es für mich vollkommen unerheblich ist, weil ich von Fachtermini eigentlich eine gewisse sprachliche Präzision erwarte, nicht nur willkürliche Wortinterpretation. Ich will aber auch gar nicht in der FGC punkten, mir reicht es, ab und zu ein paar NSCs eine virtuelle Tracht Prügel zu geben. Und wenn es euch die Möglichkeit gibt, euch elitär vom Rest der unwissend ignoranten Menschheit abgrenzen zu können, geschenkt. Jeder braucht irgendwie irgendwann irgendwo etwas nitpicking, um sich besser zu fühlen. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9910 - 12. Mai 2013 - 17:21 #

nun ist die rein wörtliche übersetzung eines begriffs nicht zielführend, wenn der begriff eben mehr umfasst wie hier etwa gewisse genre-standards und umsetzungen. analog würdest du ein tomb raider auch nicht als ein jump'n run bezeichnen, obwohl man da sehr wohl springt als auch rumrennt. mit einer beliebigen wortinterpreation hat das ja nichts zu tun, sind das schließlich genauso fachbegriffe wie es sie auch in anderen themengebieten gibt.
ich sehe nicht, inwiefern du da den vorwurf des nichtpickings oder elitären abgrenzens erheben willst, wenn es hier doch gerade um fachspezische artikel handelt die noch dazu auf einer speziellen seite zum thema videospiele veröffentlicht werden.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 12. Mai 2013 - 15:49 #

Da bist du in deiner Argumentation aber sehr inkonsequent, weil du nicht auch rummoserst, dass Carsten Jump 'n'Run (@Carsten: Diese Schreibweise sieht der Chef hier nicht so gern ;) ) statt platform game geschrieben hat. Und Strategie statt RTS und Turn-based strategy.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9910 - 12. Mai 2013 - 17:37 #

ich sehe darin keine inkonsequenz kein experte auf allen gebieten zu sein. nun kenn ich mich aber zufällig sehr gut aus in sachen fighting games. daher wollte ich das anmerken, dass die bezeichnung eben inkorrekt ist und sogar etwas ganz anderes bezeichnet.
für irgendwelche weiteren falsch verwendeten begriffe gibts ja noch andere experten, wie dich zum beispiel ;)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:06 #

Ihr habt Langeweile, oder? :-)

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 12. Mai 2013 - 10:21 #

Skullmonkeys! Du hast Skullmonkeys vergessen ;)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:06 #

Sagt mir gar nichts, das Spiel. :-( So gut?

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 12. Mai 2013 - 21:26 #

hola! was für eine vergessene perle! gut? immerhin der inoffizielle "nachfolger" von the neverhood. alleine die musik. terry scott taylor in bestform! natürlich nur für liebhaber ausgefallener jump'n'runs bzw. leuten, die wirklich, wirklich schräge musik lieben. auf jeden fall ein total vergessener klassiker! zu recht hier kurz erwähnt!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 12. Mai 2013 - 10:34 #

An sich guter Artikel, aber das Sega Rotz Gebashe ist irgendwie fehl am Platz, wenn du keine Sega Konsole hattest, solltest du dich nicht Retro Fan nennen. ;) Ich hatte seit dem Gameboy alle Konsolen bis zur PS 2, und für jede gab es gute Spiele on Mass. Ich hab meine PS auf der Ifa 95 bei einem Ridge Racer Automaten Battle gewonnen, da wurden Ps + Ridgeracer für die 10 Tagesbesten verlost, wo ich dann stolzer 6. war. So konnt ich schon 1 Monat vor der offizielen Einführung zocken :)) Keine Ahnung, warum angeblich die Orginallaser versagen sollen, meine Ps spielt immer noch wie am ersten Tag, wenn ich sie rauskrame, und die hat schon etliche Stunden auf der Uhr. Was die Chips angeht,um gebrannte Games zu spielen, nein, es hatte nicht jeder nen Mod Chip. Ich hielt damals wie heute nichts von Kopien, hatte schon immer gerne Orginalverpackungen im Schrank. Übrigens, wenn du nie Suikoden, speziell den 2. gespielt hast, dann solltest du das schleunigst nachholen ;)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:09 #

In meinem Freundeskreis musste damals jeder irgendwann seine PSX wegen dem defekten Laser austauschen lassen. Freut mich, dass du davon verschont wurdest :-)

Dass ich Suikoden verpasst hab, empfinde ich tatsächlich als sehr schade. Wird bei Gelegenheit auf jeden Fall gemacht.

@Sega-Gebashe: Nicht so ernst nehmen ;-) Natürlich gab es auf den Sega-Konsolen gute Spiele.

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 12. Mai 2013 - 16:37 #

Ich habe gehört, dass damals der Laser zu sehr in der Nähe des Netzteils war und irgendwann durch die Wärmeentwicklung die Lasereinheit sich in Richtung der Wärmequelle geneigt hat und dann zu Ungenauigkeiten geführt hatte. Bei den späteren PS Konsolen hatte man den Laser dann an anderer Stelle angebracht, da war das Problem quasi vom Tisch.
Ich habe meine Konsole damals ebenfalls umbauen lassen (damals war das mit den Mod Chip Umbauten noch kein Verstoß, wie es mittlerweile offenbar der Fall ist). Und der Grund war, dass ich noch vor dem deutschen Release an ein US Original von Resident Evil 2 gelangt war (50 DM, ein echter Spottpreis), und das wollte ich unbedingt auf meiner Kiste spielen.
Und ich habe Unmengen von Import-Originalen auf meiner umgebauten PAL Konsole genießen dürfen, darunter das geniale Parasite Eve, die US Fassungen von Syphon Filter und Silent Hill und Soul Reaver, auch Ogre Battle Limited Edition, Legend of Mana, Final Fantasy Tactics, Persona Revelations und Persona 2 Eternal Punishment, das waren alles gute Gründe. Bei mir waren es ehrlich die Import-Originale, die mich zum Umbau bewegt haben. Es war für mich nie ein großes Problem, an einigermaßen günstige Original-Spiele dranzukommen. Wenn mein Hobby kostet, dann kostet es halt, dann warte ich halt, bis ich die Asche für die Originale zusammen habe oder tausche eben mit anderen, um an die Originale zu kommen. Wie gesagt war der Umbau damals noch nicht sanktioniert und quasi eine ganz normale Sache.

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 12. Mai 2013 - 21:30 #

sorry mein lieber. die meisten der sog. mod-chips waren auch damals schon illegal. weiß da von einem fall, wo über eine videothek ein fleißiger "löter" ausgehoben wurde. schlimme sache. auch, wenn zu man offiziell behauptet, so einen chip "nur für's spielen von importspielen" zu brauchen ;)

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 4. Juni 2013 - 22:07 #

Ist das so? Hm, die Gesetzesänderungen wurden aber später eingebracht, um diese Praxis wohl einzudämmen. Dann ist die Frage, ob da nicht ein Rückwirkungsverbot greift. Naja, will es nicht breitwalzen, das Thema. Ich habe ihn jedenfalls nur für Import-Originale benötigt.
Regionalcodes sind sowieso etwas völlig "Unmodernes". Als Kunde möchte ich gerne die komplette Freiheit haben und nicht auf bestimmte Vertriebsgebiete eingeschränkt werden. Bitte mal etwas globaler und kundenfreundlicher denken, liebe Hersteller. Die PS3 ist da schon sehr gut, weil fast alle Spiele ohne Regionalcode daherkommen (da hat man die Publisher aber gut im Griff gehabt), prominente Ausnahme Persona 4 US.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 12. Mai 2013 - 16:37 #

Ok, dann verzeih ich dir nochmal ;)

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2326 - 12. Mai 2013 - 11:11 #

Ich hatte nie eine PSOne, aber Tony Hawk und Tenchu waren die Gründe, dass ich eigentlich bei den Nachbarn gewohnt habe :-)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:17 #

Zwei super Spiele!

Serenity 15 Kenner - 3262 - 12. Mai 2013 - 12:30 #

Also Syphon Filter wär bei mir nicht wegen MGS untergegangen, hatte nen Riesenspaß mit der Spielreihe, aber gut, über Geschmack läßt sich bekanntlich net streiten. Ansonsten zemlich guter Artikel, bis auf die Mod Chips, also meine PS ist immer noch ungemoddet aufm Dachboden, aber gekannt hab ich wirklich genug Leute die Chips drin hatten oder auch verbaut haben, die kannte glaub wirklich jeder...

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 13:26 #

Was hat die Qualität des Artikels mit den Mod-Chips zu tun? :-)

Und vielleicht kommt es falsch rüber im Artikel: Mit Syphon Filter hatte ich durchaus Spaß, weil das Spiel - ich zitiere mich einfach mal selber: "dennoch richtig gute Action bot".

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 12. Mai 2013 - 14:28 #

Ach Karsten, ich frage mich nur wann du es mal lernst (schieb es nicht aufs Alter, bist genauso Fan wie ich :D)das diese "Action mit einem Spinnenfahrzeug" eigentlich ein Tachikoma (http://en.wikipedia.org/wiki/Tachikoma) ist. Hatte das glaube ich auch mal auf Ninjalooter bemängelt. :P

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 17:06 #

Zumindest nicht unter dem damaligen Ninjalooter-Artikel ;-) Aber jetzt hab ich es gelernt: Tachikoma - Check!

Aladan 21 Motivator - - 28680 - 12. Mai 2013 - 18:06 #

Suikoden 1 & 2 gehören definitiv zu den besten Rollenspielen der PSX Ära. Absolut zu empfehlen!

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 12. Mai 2013 - 18:41 #

Mir fällt bei den Action Adventures gerade auch noch ein ziemlich coller Titel ein: Deathtrap Dungeon.
Der hat mir die Wartezeit zwischen Tomb Raider II und 3 ziemlich kurzweilig verkürzt.
Und das war zum Teil kniffliger als die Tomb Raider Teile, aber da waren richtig viele coole Feinde dabei. Hat einen Riesenspaß gemacht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 12. Mai 2013 - 18:41 #

Herr Scholz und der Mainstream ^^

Du hast Azure Dreams vergessen ! Unverzeihlich ! Ich entziehe dir hiermit den Titel des Gamers ;D

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 20:07 #

Azure Dreams...irgendwas pochert da jetzt in meinem Hinterkopf. Ich muss mal danach googlen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 12. Mai 2013 - 19:11 #

Rückblickend auf die PS1 muss ich sagen, dass sie schon ein gewaltiger Rückschritt war. Die Texturen waren auf dem N64 nicht nur besser, sondern Sony hat mit einem optischen Medium auch lange Ladezeiten, Salonfähig gemacht, während Sega auf eine Hybrid-Lösung mit Modul und CD gesetzt hat. Dazu kam das Sega mit dem NetLink noch das Onlinegaming quasi revolutionierte, auch wenn der hohe Preis dafür gesorgt hat das es sich nicht durchsetzen konnte. Der große Vorteil der PS1 war allerdings, dass man sich mit ihr einen guten CD-Player hinstellen und die Spiele durch Modchips so einfach kopieren konnte. Hätte ich mich damals nicht von den FMV-Sequenzen blenden lassen, dann hätte ich mir lieber einen Sega Saturn hingestellt, da die Konsole an sich weitaus interessanter war, als die PS1.

Im Nachhinein finde ich es sehr schade, dass Sony sich gegenüber Sega durchgesetzt hat, ich wüsste gerne wie die Konsolenwelt heute aussieht, wenn Sega durch den Saturn einen riesigen Erfolg gehabt hätte.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 12. Mai 2013 - 19:33 #

Du kannst jetzt aber nicht ernsthaft eine Ps1 mit dem N 64 vergleichen. Schon allein von der möglichen Power her steckt das N 64 die Ps1 in die Tasche.Und Nintendo hat es bitter bereut nicht auf Cd gesetzt zu haben, wenn man sich sie Geschichte des N 64 ansieht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 12. Mai 2013 - 20:27 #

Klar kann ich das, denn von dieser angeblich "möglichen" Power hat man nicht viel gesehen, denn während das N64, der Atari Jaguar und das Sega Saturn mit den 3D-Spielen wie Turok 2, Goldeneye 007, Super Mario 64, AvP, Panzer Dragoon Saga und Ocarina of Time das Gaming sowohl grafisch als auch spielerisch in eine neue Dimension geführt haben, hing die PS1 meines Erachtens da meilenweit hinterher und konnte diesen Nachteil erst mit der PS2 wieder ausgleichen.

Sony hat in jeder Konsolen-Generation immer die Trumpfkarte mit dem Speicherplatz ausgespielt, das Gaming an sich aber nicht so revolutioniert, wie es Sega, Nintendo und Microsoft getan haben. Deswegen bin ich so gespannt auf den Ausgang der neuen Konsolen-Generation, denn diesmal sind was den Speicherplatz angeht, alle gleich auf. Selbst das für die PS4 angepriesene Social-Gaming, hat doch eigentlich Microsoft mit der Xbox 360 revolutioniert.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 12. Mai 2013 - 21:14 #

Also irgendwie reden wir aneinander vorbei,du hast schon gelesen, das ich die mögliche Power des N64 welches ja eine 64 bit Konsole war meinte, oder? Daher war die Ps1 logischerweise unterlegen hardwaretechnisch. Mal ab davon das der N64 erst 2 Jahre später releast wurde. Somit hast du Äpfel mit Birnen verglichen ;) Und ausserdem stellst du das ganze so dar als ob es für die Ps1 nur Schrott gab. Ich denke die Liste der Games in Karstens Artikel spricht eine andere Sprache. Die Hits für N64 und Saturn hast du dagegen schon aufgezählt. Versteh mich nicht falsch, ich bin kein Sony Fanboy, auch wenn das evt. so rüberkommt. Ich hatte damals ebenfalls N64 und Saturn sowie später die Dreamcast stehen. Trotzdem gab es für alle drei im Vergleich zu der PS1 und 2 viel zuwenig echte Hits, schade. Grade die Dreamcast hatte ihr Schicksal nicht verdient.Die Aussage deinerseits mit dem Speicherplatz ist Quark, auch der Saturn hatte CD, war aber soweit ich weiss im Vergleich zu Ps1 assig schwer zu programmieren, und Sony nur bei 2d Spielen deutlich überlegen. Der Jaguar hingegen, ich bitte dich, ein größeres Trauerspiel wie das Teil wirds wohl hoffentlich nie mehr geben, AVP war das einzige Spiel, was man dafür nennen mag.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 12. Mai 2013 - 21:24 #

Um Gottes Willen! ich wollte es nie so darstellen das die PS1 Schrott war, dazu habe ich viel zuviele PS1-Spielen besessen und geliebt, um so einer Meinung zu sein. Die PS1 war eine hervorragende Konsole und ich bin froh sie besessen zu haben, aber im Nachhinein betrachtet wünsche ich mir, dass Sega Sieger geworden wäre, denn sie und Nintendo haben das Gaming weitergebracht.

Die PS1 und das N64 waren die Konsolen einer Generation, da ist es im Nachhinein völlig egal, wer zuerst da war. Die PS3 ist ja auch nicht eine Next-Gen-Konsole, nur weil sie ein Jahr nach der 360 auf den Markt kam. Wenn ich Äpfel mit Birnen vergleichen wollte, hätte ich zum Vergleich den Gamecube und die Xbox rangezogen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 13. Mai 2013 - 14:14 #

:) Dann bin ich ja beruhigt. Allerdings möchte ich nicht unterschreiben, das Sega und vor allem Nintendo, das Gaming damals weitergebracht haben. Speziell Mario, ok Mario 64 war gut, keine Frage, aber schon allein die Tatsache das Mario immer wieder seine beknackte Prinzessin retten muss, genau wie Link Zelda, spricht nicht grad für Einfallsreichtum von Big N. Sega hingegen werd ich nie verstehen warum es auf dem Saturn kein vernünftiges Sonic Game gab. Auch sonst hatte der Saturn meines Erachtens kein einziges revolutionäres Game vorzuweisen. Somit würde ich gerne wissen weshalb deiner Meinung nach Nintendo und Sega seinerzeit im Gegensatz zu Sony das Gaming weitergebracht haben.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3099 - 12. Mai 2013 - 19:13 #

Klasse Arbeit! Mal ne tolle Übersicht!

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 12. Mai 2013 - 19:28 #

Ist glaub ich der längste Artikel, den ich je auf GG gelesen hab, und noch dazu sehr unterhaltsam geschrieben. Bitte mehr davon (du hattest nicht zufällig auch einen Game Boy ?)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 12. Mai 2013 - 19:49 #

Meine Schwester :-)

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 12. Mai 2013 - 19:52 #

o.O nicht dein Nachbar? *hust* :D

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 13. Mai 2013 - 8:30 #

Das heißt ich kann noch auf einen ähnlichen Artikel, der den Game Boy behandelt, hoffen ?

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 13. Mai 2013 - 8:57 #

Mal schaun, ob ich darüber genug erzählenswerte Anekdoten auf Lager habe. Geplant ist als nächstes die N64-Version.

Labolg Sremag 12 Trollwächter - 1018 - 13. Mai 2013 - 6:49 #

Nintendos NES/SNES war Sonys PS1/PS2
gruselig, die alten PS1 Spiele mit ihren groben Polygonen sehen auf nem Fernseher in aktueller Größe und schärfe echt mieß aus ^^
dagegen sind die grobpixeligen NES Spiele besser gealtert :)

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 13. Mai 2013 - 9:21 #

Darum spielt man PS1-Spiele auch auf einer PSP oder Vita... auf einem großen Fernseher kann ich mir das auch kaum noch antun, maximal auf einem kleineren Röhrenfernseher.

Auf den kleinen Handheld-Screens sehen die meisten PS1-Spiele immer noch ganz okay aus. Mein Favorit ist da die Vita:

Zum einen sind die Skalierungs-Ergebnisse aufgrund der höheren Auflösung besser als bei der PSP, zum anderen gibt es den Bildschirmmodus "Benutzerdefiniert", der ist besonders bei Spielen mit PAL-Balken klasse. Per Pinch-to-Zoom kann man die Größe genau anpassen, so dass die PAL-Balken ausgeglichen werden:
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/6itj-cf-ddb3.jpg

Wenn man auf "Proportionen beibehalten" verzichtet (bei manchen Spielen wirken die Charaktere eh etwas in die Länge gezogen), kann man auch noch die seitlichen Balken etwas schmälern, ohne komplett auf "Vollbild" zu gehen. Kombiniert mit den satteren Farben des OLED-Displays stellt die Vita mMn PS1-Spiele am besten dar.

Name (unregistriert) 13. Mai 2013 - 13:15 #

Die Steuerung finde ich in der Regel schlimmer, weil sie extrem schnell übersteuert.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 13. Mai 2013 - 14:25 #

Na den Fauxpas mit Sega hast du ja elegant ausgebügelt :)) Was mir grad noch einfällt, hast du nie Castlevania SOTN gespielt ?

Chainy (unregistriert) 13. Mai 2013 - 17:58 #

Ansich ja ein wirklich netter Artikel, abgesehen davon das er mich in meinen Grundfesten erschüttert hat. Ich war fest davon überzeugt das der ganze PSX Hype damals von Sony initiirt wurde und Zahlen alle frei erfunden wurden. Ich kannte das Ding nur vom hören und sagen! Aber warscheinlich ist es nur an mir vorbeigegangen weil wir zu viel im Keller saßen und DukeNukem, Blood und die TFmod für Quake im Netzwerk gespielt haben. :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 14. Mai 2013 - 16:28 #

Hm also bei Rollenspiele Vagrant Story und Suikoden 1+2 nicht zu erwähnen grenzt ja schon als Verbrechen :p

Olphas 24 Trolljäger - - 46998 - 14. Mai 2013 - 16:55 #

Erwähnt werden sie! Und es wird darum gebeten, darüber zu schwärmen :D

Die Musik bei Suikoden! Bombastisch!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61431 - 14. Mai 2013 - 21:27 #

Oh ja, da waren echte Ohrwürmer bei :-)

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32413 - 16. Mai 2013 - 10:06 #

War eigentlich Nintendo-Fanboy und ewig meinem Nintendo 64 treu. Irgendwie hat´s sich dann mal ergeben dass ich bei nehm Kumpel Hand an Metal Gear Solid legen konnte. Eine Woche später hatte ich dann meine PSX daheimstehen. Natürlich mit MGS. hatte auch lange kein anderes Game dafür.

meanbeanmachine 14 Komm-Experte - 2466 - 17. Mai 2013 - 16:26 #

Du schaffst es auf eine wirklich sympathische Art, mich auf meine eigene (verspielte Kindheit) zurückblicken zu lassen. Deine persönlichen Dramen (besonders im Hinblick NES vs. SNES) decken sich weitestgehend mit meinen schmerzlichen Erfahrungen und lassen mich immer wieder schmunzelnd zurück wandern. Dankeschön.

Zum PSX-Kontext: Mein liebstes Spiel auf Sonys Hardware-Einstand ist »Chrono Cross«! Als meinen persönlichen Geheimtipp möchte ich »Skullmonkeys« (aka »The Neverhood«) anmerken.

P.S.: Bin schon sehr gespannt aufs N64!

toji 14 Komm-Experte - P - 2232 - 17. Mai 2013 - 17:17 #

ich habe stundenlang TIME CRISIS gespielt, hab 3 pistolen und auch auf der ps2 weitergeballert. tomb raider na klar, grand t auch klar, ridge racer.hab sie noch umbauen lassen damit die us teile abspielt. Resi, tekken.............

Firebolt1138 05 Spieler - 42 - 5. Juli 2013 - 11:29 #

Resident Evil, Gran Turismo, Ridge Racer, Silent Hill, Oddworld, Rebel Assault... Mmmh, war das schön!

Colt1138 10 Kommunikator - 443 - 7. Juli 2013 - 20:30 #

Ich liebe diese Konsole! Danke für den Artikel!!! Nice Job!!!

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5447 - 5. Januar 2015 - 0:00 #

Sehr schöner Artikel - leider ist die Konsole bzw. deren Spiele als eines der ersten 3D-Systeme etwas schlecht gealtert. 2D-Spiele aus der 16bit-Zeit sind irgendwie "zeitloser".

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10001 - 12. Februar 2015 - 16:56 #

Ein wirklich ganz faszinierender und toller Nostalgie erzeugender Artikel. Vielen Dank dafür!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)