Der Garten bebt wieder

Plants vs. Zombies - Garden Warfare 2 User-Artikel

CK 5. September 2015 - 12:32 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Auf der gamescom 2015 in Köln hatte GG-User CK die Gelegenheit, EAs Fortsetzung zum knuffigen PopCap-Shooter zu spielen, in dem erneut Pflanzen gegen Zombies antreten. Was der Nachfolger besser macht als der erste Teil und ob er den Erfolg seines Vorgängers wiederholen könnte, erfahrt ihr hier.
PopCaps Plants vs. Zombies - Garden Warfare darf sich selbst mit Fug und Recht als einer der Überraschungshits des Jahres 2014 bezeichnen. Der Multiplayer-Shooter punktete nicht nur mit dem typischen Humor und den altbekannten Charakteren aus der Tower-Defense-Vorlage,  sondern auch mit einem alternativen Spielsystem, durch das sich das Spiel von der Masse der anderen Shooter abhob. Auf der E3 im Juni dieses Jahres kündigte Publisher EA mit Plants vs. Zombies - Garden Warfare 2  ein Sequel zum gefeierten ersten Teil an.

Never touch a running system
Die Kämpfe ändern sich wenig im Sequel.
Spieler, die mit dem ersten Teil ihren Spaß hatten, werden auch im zweiten Teil auf ihre Kosten kommen, denn an der Spielmechanik hat PopCap im Großen und Ganzen wenig geändert. Man wählt zu Beginn des Spiels seine Seite (Pflanzen oder Zombies) und dann aus mehreren Klassen seinen Charakter, so weit, so Battlefield.

Jeder Spieler verfügt über eine Hauptwaffe, die an den Charakter gebunden ist, sich aber durch Boosterpacks aufwerten lässt. Des Weiteren verfügt jeder Charakter über drei Spezialfertigkeiten, die auf dem Schlachtfeld (mit ein wenig Bedacht und zur rechten Zeit am rechten Ort eingesetzt) einen großen Vorteil bedeuten können. Ob das Spiel so einsteigerfreundlich wird wie der Vorgänger, bleibt abzuwarten. Klar dazu geäußert, ob der für Anfänger gedachte „Türmatte-Modus“ wieder im Spiel vertreten sein wird, hat sich EA ebenfalls noch nicht.

EA schweigt zu den Spielmodi
Mit Informationen über die Spielmodi halten sich EA und PopCap weiterhin bedeckt. Während der gamescom hatte ich die Gelegenheit, den Koop-Modus anzuspielen, der im Kern derselbe ist wie im ersten Teil, nur dass ihr hier nun auch auf Seiten der Zombies spielen dürft. Wählt ihr also die Zombies, erschaffen sie einen Friedhof (wenn man den Modus auf Pflanzenseite spielt, pflanzt man einen Garten) und muss diesen gegen Wellen von Gegnern verteidigen. Positiv überrascht wurde ich von den Bosskämpfen, die im Gegensatz zum ersten Teil eine wirkliche Herausforderung darstellten und ein moderates Maß an Teamplay voraussetzten.

Wenn man versucht, dem Boss alleine entgegenzutreten, wird man schnell mit der Tatsache konfrontiert, dass mit Bossen in Garden Warfare 2 absolut gar nicht gut Kirschen essen ist. Im ersten Teil unterschieden sich normale und Bosswellen lediglich darin, dass die Gegner durch erhöhte Gesundheit und größeren Schaden etwas hartnäckiger waren – eine wirkliche Herausforderung bot dieses System aber nicht. Das wird sich im zweiten Teil grundlegend ändern. Statt drei stärkerer Wellen gibt es nun nämlich drei zufällig bestimmte Bosse, die nacheinander in einer Welle versuchen, unsere Basis zu zerstören. Beispiel hierfür ist der fies aussehende „Giga Torchwood“, der an „Torchwood“ aus dem Original-Plants vs. Zombies angelehnt ist.  Mit seinen feurigen Faustschlägen und den brennenden Geschossen, ist dieser Boss nur schwer zu knacken.

Als Spielmodi wurden offiziell nur ein Solomodus und ein Couch-Koop-Modus bestätigt, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass auch Klassiker des ersten Teils wie „Team-Deathmatch“ und „Gärten und Friedhöfe“ wieder mit von der Partie sein werden.

In Teil 1 verteidigten die Pflanzen Gärten, nun schützen die Zombies auch ihre Gräber.
Kirika 15 Kenner - 3282 - 5. September 2015 - 13:04 #

Ich freu mich drauf :) Danke für den Artikel.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36596 - 5. September 2015 - 15:41 #

Schönen Dank für deinen User-Artikel.

joker0222 28 Endgamer - P - 98270 - 5. September 2015 - 18:49 #

Hm. der Artikel hat jetzt auf einmal wieder das alte Layout...

Benjamin Braun Redakteur - 301523 - 5. September 2015 - 19:06 #

Oh, sehr gut, hatte jetzt natürlich in den vorletzten User-Artikel reingeklickt. Ändere ich bei Gelegenheit aufs richtige Layout.

joker0222 28 Endgamer - P - 98270 - 5. September 2015 - 19:12 #

Bei der Gelegenheit: Ich finde es zwar gut, dass User-Artikel jetzt bei den normalen News kommen, aber sie sollten auf der Startseite auch als solche durch ein entsprechendes Präfix (User-Artikel) gekennzeichnet werden. Gilt auch für User-Videos und Trailer.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20882 - 6. September 2015 - 5:53 #

Absolute Zustimmung!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36226 - 23. September 2015 - 7:51 #

Die Gelegenheit kam wohl noch nicht...

Der Marian 19 Megatalent - P - 17978 - 8. September 2015 - 12:33 #

Vielen Dank für den Artikel. Gut geschrieben. Schade, dass der etwas untergeht.

Marulez 15 Kenner - P - 3295 - 15. November 2015 - 11:07 #

Freue mich darauf. THX für den Bericht

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)