Der Retro-Selbstversuch:

Incubation - Battle Isle Phase Vier

Daeif 10. Oktober 2010 - 22:05 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
"Alles, was man im Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." So schrieb einst der gute Mark Twain. Während viele Retro-Fans leidenschaftlich alten Tagen hinterherweinen, trauen sich ahnungslose Schreiberlinge im Retro-Selbstversuch an echte Klassiker. War früher wirklich alles besser?
Es ist und bleibt ein ewiger Konflikt: Was Jugendliche und junge Erwachsene toll finden, wird von den älteren meist als Verderben der Jugend eingestuft. Computerspiele haben mittlerweile eine fast vierzigjährige Tradition, folglich beginnt auch hier ein Prozess, der Altes und Neues trennt: Während der Vater seinerzeit nächtelang die Verliese von Dungeon Master durchforstete, schüttelt der Sohnemann darüber nur verächtlich den Kopf und spielt weiter World of Warcraft. Was wiederum der Vater nicht versteht...

Doch haben die beiden wirklich Recht mit ihrer Ablehnung? Der Retro-Selbstversuch bricht eine Lanze und wirft unerfahrenen Leuten hoch gelobte, aber steinalte Klassiker vor. Kann ein Spiel, das damals die Massen unterhielt, auch heute noch Menschen fesseln, die mit anderen Spielen und sogar Genres aufgewachsen sind? Auf zum Selbstversuch! Dieses Mal mit Incubation - Battle Isle Phase Vier.


Auf der drehbaren Hauptkarte wählt ihr euer nächstes Einsatzziel aus und speichert euren Fortschritt ab.
Battle Isle?

Heutzutage gibt es nur noch wenige Rundenstrategie-Titel. Außerhalb der bewährten Serien Civilization und Heroes of Might and Magic (das ab Teil sechs Might and Magic - Heroes genannt wird) erscheinen kaum andere Titel, abgesehen von einigen russischen Spielen. Wer heute als Stratege in die Schlacht ziehen will, kann dies fast nur noch in Echtzeit tun.

Doch bevor Command & Conquer, Warcraft, Age of Empires und andere Serien den Echtzeitstrategie-Hype entfachten, gaben die Spieler ihren Heeren lediglich rundenweise ihre Befehle. Als eine der populärsten Serien innerhalb des Genres galt Battle Isle. Der erste Teil von 1991 wurde zum ersten großen Erfolg des noch kleinen Düsseldorfer Studios BlueByte. Die Spielmechanik selber war allerdings alles andere als neu: Es enthält viele Elemente des japanischen Titels Nectaris, welches bereits 1989 für die PC Engine erschienen war.

Was bei einem erfolgreichen Spiel schon damals nicht fehlen durfte, sind haufenweise Erweiterungen und Fortsetzungen. Zum Original erschienen zwei Missionsdisketten, ehe 1994 Battle Isle 2 veröffentlicht wurde. Dieser Teil bekam eine Missions-CD. 1995 erschien schließlich Battle Isle 3 - Schatten des Imperators, das außer Realfilmsequenzen wenig am eigentlichen Spielprinzip änderte und, überraschenderweise, kein Add-on erhielt. Der hier vorgestellte vierte Teil der Reihe, Incubation - Battle Isle Phase Vier, wurde 1997 veröffentlicht und erhielt wiederum eine Missions-CD. Der vorläufige Abschluss der Reihe bildete Battle Isle - Der Androsia-Konflikt. Der im Jahr 2000 erschienende Titel wurde als einziger nicht von BlueByte selbst, sondern vom slowakischen Team Cauldron (Knights of the Temple 2) entwickelt und versuchte, eine Mischung aus Echtzeit- und Rundenstrategie zu sein. Trotz überwiegend positiver Kritiken verärgerte die neue Richtung jedoch viele Hardcore-Fans. Derzeit ist kein offizielles Battle-Isle-Spiel in Planung, sodass die Open-Source-Gemeinde sich des Spielprinzips annahm. Mit Advanced Strategic Command und Crimson Fields sind derzeit gleich zwei Projekte in Arbeit, die sich Battle Isle zum Vorbild nehmen.

Rundenstrategie? Strategie mit Runden?

Bevor Rundenstrategie-Profis gleich laut über meine Versuche in Incubation lachen werden, muss ich etwas zu meiner Verteidigung hervorbringen. Nicht nur, dass mir das 13 Jahre alte Incubation fremd ist, nein: Im Grunde genommen ist mir das ganze Genre fremd. Als Jungspund reichen meine ersten Versuche nicht weiter zurück als Age of Empires 2 und Starcraft, also bereits voll im Echtzeit-Strategie-Bereich. In dieser Zeit habe ich es mir angewöhnt, eher schnell als klug zu agieren. Später versuchte ich mich dann auch an Rundenstrategie. Doch ständig gab es nur was auf die Mütze, weil ich nicht über jeden Zug grübelte. Civilization 3 ist bis heute das einzige Rundenstrategiespiel, das mich länger als einen frustrierten Abend fesselte.

Warm-Up

Wie sich herausstellen sollte, hatte ich mir keinen leichten Titel ausgesucht. Aber nicht in Bezug auf die Schwierigkeit, sondern auf die Lauffähigkeit. Incubation ist eines jener Spiele, die in einer heutzutage gefährlichen Windows-Dunkelzeit erschienen sind. Spiele vor 1995 bekommt der Sammler mehr oder weniger problemlos mit DOSBox zum Laufen, Spiele ab dem Jahr 2000 starten bis auf wenige Ausnahmen unter Windows XP/Vista/7. Spiele, die zwischen beiden Zeiträumen erschienen sind, können aber schnell zum Problem werden. Incubation macht wenigstens unter Windows XP kaum Zicken. Bei aktiviertem Windows 98/Me-Kompatibilitätsmodus läuft der Titel stabil. Spätestens ab den 64-bit-Versionen von Windows Vista/7 klappt aber auch dieser Trick kaum noch. Hier müsst ihr dann den Einsatz einer virtuellen Umgebung bemühen.

Auch technisch hat Incubation seine Macken. Das Spiel kann durchaus besser aussehen, als es im normalen Modus der Fall ist. Problem: Theoretisch wurde der 3Dfx-Modus nur für Besitzer einer 3Dfx-Karte vorgesehen. Diese sind aber schon seit langer Zeit aus den Händlerregalen verschwunden. Lösung: Ihr benutzt das Programm Glide Wrapper, das die 3Dfx-eigene Grafikschnittstelle Glide auf eurem Rechner akkurat emuliert.


Rot auf schwarz: Besonders farbenfroh ist Incubation nie, was aber auch zur beklemmenden Atmosphäre beiträgt.
Die Optik

Endlich läuft das Spiel. Gleich das Intro ist in Spielgrafik gehalten. Die war im Erscheinungsjahr 1997 der Renner, da ganz in 3D gehalten, was zu dieser Zeit noch unüblich war. Heute würde die Grafik sicher niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken: Die Figuren sind sehr polygonarm, die Effekte pixelig, die Texturen matschig. Da helfen auch die netten Animationen oder einige Kamera-Tricks nicht besonders weiter. Mit dem bereits angesprochenen Emulator Glider Wrapper lässt sich immerhin die Auflösung hochschrauben, die die Optik wenigstens etwas aufpeppen kann.

Doch wichtiger als das Aussehen ist das Thema Übersicht. Noch bis in die frühen 2000er liefen Hardcore-Strategen Sturm, wenn ein weiteres Strategiespiel in 3D angekündigt wurde. Das Argument: Die Schlachten wären dadurch viel zu unübersichtlich, was letztlich dem Gameplay schaden würde. Außerdem waren die meisten Strategiespiele in 2D nicht sehr hardwarehungrig. Die Angst, Hobby-Generäle und Aufbau-Fans müssten nun wie ihre Shooter-Kollegen ständig die neueste Hardware im PC haben, griff um sich. Diese Argumente verflüchtigten sich aber mit dem exzellent spielbaren und nicht gerade hardwarehungrigen Warcraft 3 schnell.

Und die Übersicht in Incubation? Die geht in Ordnung, auch wenn die Kamerasteuerung etwas unüblich ist. Um etwa die Kamera zu bewegen, müsst ihr die rechte Maustaste gedrückt halten und dann die Maus bewegen. Zudem könnt ihr sie in vier Blickrichtungen ausrichten. Puristen pfeifen auf die isometrische Ansicht und schalten in die übersichtlichere Vogelperspektive. Optische Details gehen aber damit größtenteils verloren.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Oktober 2010 - 22:06 #

Schöner Artikel zu einem meiner Lieblingstaktikspiele damals -- wobei man streiten kann, ob es sich bei dem Spiel um Taktik oder nicht doch eher um ein "Puzzle" handelt... Oder um das Prinzip des in X Zügen zu lösenden Schachproblems.

Anonymous (unregistriert) 13. Oktober 2010 - 14:00 #

Allerdings. Ich kann mich zwar nur dunkel erinnern, aber ich meine mit Taktikfreiheit war es nicht so gut bestellt. Man musste sich schon sehr nahe an einen idealen Lösungsweg halten um ein Level zu bestehen.
Dennoch war dies eines der Spiele die meine Liebe für rundenbasierte Strategiespiele in denen man kleine Trupps befehligen musste entfacht hat.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 8. September 2013 - 20:01 #

Das Addon war zwar beinhart, aber dafür wurde das Spiel in Sachen Freiheit aufgelockert. Ist unter anderem dem guten Design der neuen Waffen zu verdanken.

Olphas 24 Trolljäger - - 47572 - 10. Oktober 2010 - 22:22 #

Schöner Artikel! Hab das Spiel damals sehr gern gespielt, obwohl ich ehrlich gesagt nie sehr weit kam. Es hat mich trotzdem genug fasziniert, dass ich immer wieder angefangen habe.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 10. Oktober 2010 - 22:51 #

Hachja, Incubation... *Schwärm*
Daumen Hoch, guter Bericht. ;)

mal 11 Forenversteher - 619 - 10. Oktober 2010 - 23:06 #

mein absolutes lieblings Rundenstrategiespiel :)
dieses Spiel incl. Mission Pack hole ich auch heute noch regelmäßig aus dem Regal und wird erst wieder zurückgestellt wenn beide durch sind
schade das Blue Byte nur noch ein Siedler nach dem anderen produziert

sieben 08 Versteher - 181 - 10. Oktober 2010 - 23:10 #

sehr schöner artikel.

ich habe das spiel seinerzeit durchgespielt, fand es aber nicht so schwer wie es der test beschreibt, ganz im gegensatz zu dem add-on, das war wirklich bockschwer.

wie dem auch sei, ich vermisse solche spiele.

diese art von artikel sind es weswegen ich gamersglobal mittlerweile so mag.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10784 - 11. Oktober 2010 - 9:51 #

Ohja, das Addon. Ich bin als hoch motivierter und verdienter Hauptspiel-Veteran an dem Addon schlichtweg verzweifelt. Das Hauptspiel war aber wirklich Top. Ich ärgere mich heute noch, dass ich beides damals irgendwann bei Ebay vertickt habe, um mir neues Spielefutter leisten zu können.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 10. Oktober 2010 - 23:24 #

ok, kommt auf meine Things-To-Do-Before-You-Die-Liste

Hab ich 1997 mit 12 von gehört und seitdem hats mich immer irgendwie interessiert. Danke für den Arschtritt :)

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 10. Oktober 2010 - 23:30 #

Ich habe das Spiel erst vor zwei Monaten wieder einmal durchgespielt. Es hat mich zwar einiges an Mühe und Arbeit gekostet, es auf Windows 7 in der 64Bit-Version überhaupt nur zum Laufen zu bekommen, es hat sich dann aber wirklich gelohnt - ich habe es in nur vier Sitzungen durchgespielt.

Aufmerksam auf das Spiel bin ich durch eine Demo zur Erweiterung auf einer GameStar-CD irgendwann Mitte 1998 geworden und stand vor der Wahl zwischen ihm und Forsaken. In der Retrospektive bin ich froh, dass ich mich für Incubation+Mission Pack entschieden habe - in den Genuss von Forsaken kam ich durch einen Freund wenig später auf dem N64. Grafisch war es natürlich eine Pracht, spielerisch aber bloß Mittelmaß.

Dass Incubation immer in Verbindung mit schweren Spielen genannt wird, konnte ich aber nie nachvollziehen. An der Demo zum Mission Pack habe ich - das Hauptprogramm war mir ja bis dahin unbekannt - lange gesessen, die Lernkurve in Incubation selbst war aber in meinen Augen genau richtig: Natürlich hat man hier und da Missionen mehrfach wiederholen müssen, gerade die Mission am Anfang mit den verschiebbaren Plattform und den unendlichen Gore'Ther auf der anderen Seite (zweites Bild auf Seite 2) fand ich damals echt schwer. Aber sobald man einmal den Dreh raushatte - zwei lenken einen Gore'Ther ab, während sich einer an ihm vorbeischleicht und von hinten beschießt (die KI war ja wirklich einfältig...) -, waren die Missionen eigentlich alle machbar.

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 12. Oktober 2010 - 20:47 #

Es wäre cool, wenn du den anderen Usern (und mir :) ) vielleicht Stichpunktartig erklären könntest, wie du das Spiel unter Win7 64 zum Laufen gebracht hast. Muss ja nicht jeder nochmal das Rad neu erfinden und es haben sicherlich jetzt einige mal wieder Lust das Spiel auszugraben ;).

Rude Booy (unregistriert) 12. September 2012 - 16:21 #

JA!!! ENDLICH ALLEIN GESCHAFFT!!!
all diese PROFIS und nicht mal Microsoft selbst konnten mir helfen!
JETZT SELBST HERAUSGEFUNDEN (LOKAL UND OHNE GOOGLE USW.)
und SO geht's:
Systemsteuerung\Programme
-Programme und Funktionen
-Ältere Programme mit dieser Windows-Version verwenden
Installieren, läuft!!! :)
COOL ODER!!!?

Lexx 15 Kenner - 3494 - 10. Oktober 2010 - 23:46 #

"Klingt jetzt nicht sonderlich spannend, oder? Mal ehrlich, wer setzt sich denn vor einen Monitor, um eine Stunde lang nur zu verlieren? Vernünftig erklären lässt sich der Spaß eines solchen “Spielflusses” eigentlich nicht, aber dennoch ist Incubation eines der Spiele, die teilweise derart schwer sind, dass ich gar nicht anders kann, als weiter dran zu bleiben."
.
Das Hauptspiel ist einfach, The Wilderness Mission, *das* ist schwer. Im Gegensatz zum Hauptspiel konnte ich das Addon nie durchspielen.
.
Incubation ist eines meiner All-Time-Favs. Ich wünschte wirklich, es würde ein Incubation 2 kommen... aber wenn ich dann wieder so darüber nachdenke, bin ich auch irgendwie froh, dass es kein Incubation 2 gibt. In der heutigen Zeit kann das Spiel nur dumbed down popamole shit werden...

Deady (unregistriert) 10. Oktober 2010 - 23:50 #

Wie ich dieses Spiel gehasst habe ;-) Schöner Artikel, vielen Dank.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 10. Oktober 2010 - 23:58 #

Na Mensch, da bin ich gerade dabei meinen zweiten Retro-Selbstversuch fertig zu machen und dann erblicke ich deinen User-Artikel mit ähnlicher Dachzeile. Hehe! ^^

Toller Artikel, wirklich spitze! Gerade dein Ansatz viel vom eigentlichen Gameplay zu berichten und dabei etwas weniger in die Details des Spielablaufes zu gehen, ist ein super Dreh. Den Fehler habe ich leider bei meinem ersten Artikel gemacht. Außerdem die fundierten Infos und die "Woher nehmen wenn nicht stehlen"-Box sind klasse. Daumen hoch!

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 11. Oktober 2010 - 17:07 #

Freut mich, dass es auch dem Ideengeber gefällt. Ich freue mich schon auf deinen Bericht über das Tete-a-Tete mit Samus ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 11. Oktober 2010 - 0:24 #

Ohje... bei dem Spiel bin ich auch nie sonderlich weit gekommen... ich habe hier auch noch die Gamestar Version rumfliegen (eines der wenigen Male, bei der ich mir nicht die Magazin Version geholt habe, von den wenigen Malen, die ich mir die Gamestar geholt habe~ [ohje, habe ich das jetzt echt geschrieben, Jörg Account-whiped mich jetzt bestimmt q__q]). Gekauft habe ich es mir allerdings nicht dieses Titels wegen, sondern wegen der anderen Vollversion, die auch noch mit in der Ausgabe dabei war. (Titel vergessen x_x" ist ja auch schon 6 Jahre her ^^")

Soundprobleme hatte ich allerdings nicht unter dem für mich damals 'frischen' Windows XP.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 11. Oktober 2010 - 0:33 #

An diesen Puzzle-Aspekt kann ich mich auch noch erinnern. Es gab ja auch noch ein Spiel, dass das noch viel weiter trieb: Gorky-17. Sehr wenig Platz in den Kampfarealen und eine fast brettspielartige Spielmechanik vor allem in der Bewegung...
Ich fand damals, Incubation hatte eine nette, in all ihrem Dunkelrot und Braun schiere Hoffnungslosigkeit verbreitende Atmosphäre. Sehr passend zum Schwierigkeitsgrad. :D

Was übrigens die altvorderen Battle Isles bterifft... Gerade ist von einem aus zwei Studenten bestehenden Indie-Studio ein kleines Spielchen namens "Conquest" für $15 Dollar erschienen, so richtig in alter Shareware-Manier, man kauft nur einen Code, mit dem man die Demo zur Vollversion macht. :D
Es ist ein kleines Hexfeld-Strategiespiel, das eine Spielmechanik verwendet, deren Beschreibung sehr an Battle Isle 1 erinnert. Es ist auf kurze, knackige 30-Min.-Matches ausgelegt, und im Forum jammern welche wegen der bösartigen KI. Leider konnte ich das nicht selber ausprobieren, ich habe es nicht geschafft, überhaupt ein Spielfeld vor die Augen zu bekommen, und technische Info ist nichtexistent. :(

Lexx 15 Kenner - 3494 - 11. Oktober 2010 - 1:56 #

Gorky 17 hätte so überaus genial sein können, aber die Kämpfe waren echt die Härte. Incubation ist da wirklich nichts dagegen... Schon die ersten Feindbegegnungen in Gorky 17 sind, wie ich eine mittlere Incubation Mission bewerten würde. Hab das Spiel nie durchgespielt, weil ich nach ca. der Hälfte des Spiels einfach nur noch frustriert war, von der schieren Masse der Gegner und dem ständigen Try&Error.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2251 - 11. Oktober 2010 - 12:28 #

Uuups, also wenn man bei Gorky 17 den Dreh raus hat, ist es schon zu einfach... beim zweiten mal durchspielen habe ich mich fast gelangweilt. Aber trotzdem ein Klassespiel, welches meiner Meinung nach viel zu wenig Wertschätzung bekam seinerzeit.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 11. Oktober 2010 - 12:50 #

Ging mir auch so. Bei Gorky 17 muss man am Anfang auf Zack sein, gerade mit der Munition (Welcher Idiot nimmt so wenig Munition für sein M16 mit, na egal) später ists relativ einfach...

Klaus (unregistriert) 12. Oktober 2010 - 9:53 #

Das ging auch mir so: Gorky 17 (welches mich außerordentlich gut unterhalten hat) konnte ich anstandslos durchspielen, was ich dagegen trotz aller an Selbstaufopferung grenzenden Motivation beim Incubation Addon nie geschafft habe. Leider wird dieses Unterfangen auf ewig im roten Bereich meiner innerlichen Todo Liste herumspuken.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 11. Oktober 2010 - 4:24 #

Super Artikel! Was mir vor allem neben dem Inhalt sehr positiv aufgefallen ist und hier auf der Seite (allerdings nicht nur hier) ja leider zu selten ist: Ich hab' beim Lesen keine Rechtschreib- und Grammatikfehler gesehen :-).

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 11. Oktober 2010 - 17:04 #

Dieser Fakt ist besonders ChrisL geschuldet, der andere User-Artikel-Schreiber hier nach Kräften mit seinen Rechtschreib-und Grammatik-Anmerkungen unterstützt. Glaub mir, hätte er sich den Artikel nicht angesehen, hättest du den Kommentar nicht geschrieben ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13853 - 11. Oktober 2010 - 8:50 #

Soooo schwer fand ich Incubation auch wieder nicht. Ich kann mich spontan nicht erinnern, dass ich allzu oft eine Mission neu starten hätt müssen. Das Add-On hingegen war knüppelhart. Lag vor allem daran, dass die Aliens gelernt hatten Türen zu öffnen. Plötzlich funktionierten viele Eindämmungs-Strategien nicht mehr.

Aber heutzutage gilt Stacraft 2 ja als schwierig, wo man fast jede Mission im Singleplayer relativ locker mit Massen an Marines & Medics schlagen kann (a.k.a.: früher war alles besser ;-))

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 11. Oktober 2010 - 10:01 #

Incubation ist ein genialer Space Hulk Klon. Mir hat das Spiel damals lange vergnügliche Stunden beschert. Das Addon war äußerst hart, aber machbar. Leider werden Rundenstrategietitel wie Jagged Alliance, Incubation und Silent Storm heute nicht mehr gemacht. Fire Emblem und Advance Wars lasse ich mal außen vor. Die Spiele sind toll, aber wenn ich lesen will, kaufe ich ein Buch ;)

bsinned 17 Shapeshifter - 6984 - 11. Oktober 2010 - 10:15 #

Incubation... ich glaub, mit diesem Spiel sind mir die ersten Haare ausgefallen.
Schöner 'Selbstversuch'. Daumen hoch!

Philley 16 Übertalent - P - 5458 - 11. Oktober 2010 - 11:47 #

Wirklich schöner Artikel. Zusammen mit den nostalgischen Kommentaren beschreibt er exakt die Gefühle, die in mir aufkommen, wenn ich solche alten Klassiker mal wieder auf meine Festplatte schiebe.
Ein anderes sehr gutes Beispiel dafür sind für mich "UFO: Enemy Unknown" und "X-COM: Terror From The Deep". Die werden auch wirklich NIE langweilig.
Wie wäre es mal mit einem Retro-Bericht über die? Da sich hier auf GG ja auch ältere Semester tummeln, würde der sicher großen Anklang finden.

hoetz 10 Kommunikator - 537 - 11. Oktober 2010 - 13:01 #

Das waren noch Zeiten. Habe ich damals ohne Pause gezockt. Hat eine ausgezeichnete Atmosphäre vermittelt.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 11. Oktober 2010 - 13:58 #

Eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Mit einem Freund zusammen habe ich es damals mehrmals durchgespielt (genau wie das Addon) - und es hat jedes Mal wieder Spaß gemacht. Eigentlich schade, dass meine CD verschollen ist ;)

Porter 05 Spieler - 2981 - 11. Oktober 2010 - 16:00 #

ansich war das Spiel/die level eigentlich simpel zusammengebastelt, aber verdammt hat das Spass gemacht.

wieso gibt es eigentlich keine Battle Isle Nachfolger?
schöne klassische Rundenstrategie, von mir aus im Hosentaschen format!
ich meine Games im Stil von Battle isle 2 müssten doch locker zusammengeschustert werden in kurzer Zeit und mit einem kleinen Team...
diese Advance Wars geschichte hat sich doch meines Wissen auch ganz gut verkauft.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 11. Oktober 2010 - 17:01 #

Vielen Dank für das Lob. Hat sich die zeitweise Quälerei mit Incubation also doch gelohnt! :)

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 11. Oktober 2010 - 17:24 #

Danke Däif! Incubation ist der Grund warum ich mit dem Fieber der Rundenstrategie infiziert wurde :) Ich glaub ich muss mir das nochmal irgendwie besorgen :)

Alan Qwake 10 Kommunikator - 397 - 11. Oktober 2010 - 21:53 #

Danke, jetzt weiß ich endlich wie man die erste Misson gewinnen kann...
Sehr guter Artikel, weiter so!

Faxenmacher 16 Übertalent - P - 4008 - 12. Oktober 2010 - 0:53 #

Schöner Artikel! Ja ich hab es auch mal "angetestet" ^^, es war wirklich schwer, aber die Atmosphäre in dem Spiel war wie ich finde zum Schneiden. Sehr düster, bedrohlich, wie ein "Alien" in Strategie zum mitspielen. Klasse! :D

Anonymous (unregistriert) 12. Oktober 2010 - 14:53 #

Das Hauptprogramm hatte ich durch, an einer Mission der
Zusatz-CD bin ich verzweifelt.

Das ich es nicht durch habe wurmt mich bei dem
schönen Spiel bis heute ;-)

Aber jetzt spiele ich erst einmal Ultima 4.
Schöne funktioniale 2D-Grafik, die sich auf das
wesentliche beschränkt und echte Kämpfe auf echten
Kampfbildschirmen und Stellungstaktik. Nicht diese halbgaren
Taschenrechnerschlachten von Dragon Quest/Final Fantasy/Pokemon.
(Ich spiele U4 mit der xu4-Engine unter Linux. Auch
Incubation läuft laut AppDB wohl einigermassen mit Wine).

Anonymous (unregistriert) 13. Oktober 2010 - 2:49 #

Incubation ist mit Wine spielbar (erste Mission ausprobiert).
Ich musste nur mein ISO-Backup mit cdemu mounten.
CD-Audio geht natürlich nicht, um das zu testen müsste ich
erst die richtigen CDs raussuchen.

Ein paar Änderungen würde man sich aus heutiger Sicht
schon wünschen (freie Kameraführung), aber ansonsten
ist das Ding noch gut spielbar,

Vor ein paar Jahren wollte ich einmal Dune 2 spielen, aber
das ging gar nicht. Es fehlen so ziemlich alle Bedienelemente,
die Strategie komfortabel machen (Gruppenauswahl, usw.).
Dieses Bedienfiasko habe ich keine 10 Minuten durchgehalten...

Anonymous (unregistriert) 13. Oktober 2010 - 11:38 #

kleine korrektur. bei einem glide wrapper handelt es sich un einen emulator, es wird also keine glide-fähigke graka emuliert, sondern stattdessen die befehle der glide-schnittstelle in entsprechende directx-befehle umgewandelt, sodass man mit einer aktuellen graka mit hoher performance glide-titel spielen kann.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35919 - 13. Oktober 2010 - 13:54 #

Incubation habe ich damals sehr gerne gespielt, obwohl auch ich normalerweise nie ein Rundenstrategie-Fan war. Aber das war ein echt großartiges Taktikspiel. Da man nur einen kleinen Trupp steuert, war es einerseits leicht zugänglich, aber doch taktisch anspruchsvoll. Dass es von Anfang an bockschwer war, habe ich eigentlich nicht so in Erinnerung. Durchgespielt habe ich es allerdings nicht. Und beim Add-On habe ich nicht mal die Demo-Mission geschafft...

opastock 13 Koop-Gamer - 1278 - 16. Oktober 2010 - 13:28 #

Sehr schöner Artikel! Was ein frustrierendes Erlebnis dieses Spiel doch war...

Zum Kasten "Woher nehmen wenn nicht stehlen",
wenn man auch ohne Box auskommt und ohne Musik gibt es das Spiel als Abandonware: http://www.abandonia.com/en/games/27642/Incubation+-+Time+is+Running+Out.html

Es gibt dort allerdings nur die englische Version! Auf Vista 32bit läuft die auch relativ stabil (Früher hatte ich da immer Probleme mit der Hardwarebeschleunigung)

Anonymous (unregistriert) 16. Oktober 2010 - 15:10 #

Schon bezeichnend, wenn heutige Kids das Hauptprogramm schwer finden. War doch viel zu leicht. Das Add On hingegen war dann echter Männer Sport. :)

Bin ich froh, daß ich in den 80ern ein Teenager sein durfte. Die Musik war besser, Sex ohne Schutz normal u. die Spiele waren auch viel besser.

Wie wärs mit nem Retro Test von FANTASY GENERAL ? Im Vergleich dazu ist Battle Isle fast schon Müll. Hoffentlich verzieht sich die Generation oberflächlich u. simpel zur Gänze auf die Konsolen. Dann wird vielleicht am PC wieder für Menschen mit Hirn u. Anspruch entwickelt. Denn ich habs satt, im Prinzip, seit nem Jahrzehnt nur Doom, Command and Conquer u. Diablo vorgesetzt zu bekommen. Im immer neuen grafischen Gewand.

Venator 11 Forenversteher - 650 - 17. Oktober 2010 - 15:42 #

Super Artikel! Incubation war eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Leider hatte es, soweit ich weiß, keinen großen kommerziellen Erfolg gehabt, weil rundenbasierte Strategiespiele gerade am Aussterben waren.

Das Add-on war mir allerdings viel zu heftig.

0815 (unregistriert) 30. Oktober 2010 - 15:11 #

"...Emulator Glider Wrapper lässt sich immerhin die Auflösung hochschrauben..."

Wie genau wurde das gemacht, ich bekomme es nicht hin, läuft immer nur in 640x480...

zz-80 12 Trollwächter - 935 - 16. Dezember 2010 - 9:52 #

Meine Güte habe ich dieses Spiel geliebt und wie oft ich es verschlungen habe. Mein Rekord dürfte wohl Weinachten '98 oder '99 gewesen sein, als ich es morgens anwarf und bis zur Bescherung abends durch hatte. Die Wilderness Missions waren dann doch etwas knackiger... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Rundenstrategie
ab 16 freigegeben
nicht vorhanden
Blue Byte Studio
Blue Byte
30.09.1997
8.2
PC